• #31
Ich sehe meinen Fehler ein-und zwar in der richtigen Darstellung der Ereignisse. Da fehlt was.
Da kannst du mal sehen, wie wichtig es ist, konkrete Fragen (mit dem entsprechenden Hintergrund!) zu stellen. Du hättest weniger Häme als Antwort riskiert.

Dennoch: Da die Frau Ende 40 ist, wirst auch du kein Jungspund mehr sein. Selbst wenn du in einer misslichen Lage warst, ohne Papiere oder Geld, sollte dir, als gestandener (?) Mann ein Lösung einfallen. Ein Hotel muss erst bei Verlassen bezahlt werden, beispielsweise, bis zum nächsten Vormittag hätte des Handy deiner Bekannten noch eine Chance gehabt.
»Hilflos in einer fremden Stadt« - das nehme ich einem Zehnjährigen ab, aber keinem Erwachsenen. Bist du in einer Einöde groß geworden, hast nie gelernt, auch das kleinste Problem zu lösen, lässt dir bis heute die Stullen von deiner Mama schmieren?

Es ist also nicht deine »Notsituation«, die du dramatisch hier geschildert hattest, es liegt an deinen nicht vorhandenen Lösungsansätzen. Genau DAS könnte hinderlich für eine wirklich erwachsene Beziehung sein. Schon jetzt, in den ersten Wochen.
 
  • #32
Am Tag der Rückreise hatte sie mir versprochen, ihr handy solange eingeschaltet zu lassen bis ich im Bus sitze.
Hm, also ich glaube, dass du allgemein ein etwas hilfsbedürftigerer Mensch bist. Vielleicht kannst du nichts dafür.
Normalerweise kann man aber sehr gut alleine in einer "fremden Großstadt" zurecht kommen. Dass du deine Taschen hast liegen lassen, war natürlich sicherlich ärgerlich. Allerdings solltest du diesen Ärger nicht an deiner guten "Freundin" ablassen. Es ist nicht ihrer Schuld, wenn du etwas liegen lässt. Wenn sie dann noch unterwegs war an dem Abend, ist das ihr gutes Recht. Sie muss sich nicht rechtfertigen, wo sie war und weshalb.
Wenn du also das nächste mal eine solch große Reise antrittst, dann achte explizit darauf, dass du die wichtigsten Dinge, wie den Geldbeutel, immer dabei hast. Jedesmal wenn du durch eine Tür gehst, überprüfst du vorher, ob du den Geldbeutel eingesteckt hast.
Ich denke, dass sie sagt ihr seid "Freunde", ist auch im Sinne einer normalen Freundschaft gemeint. Nicht im Sinne einer Liebesbeziehung. Vielleicht spürst du das und bist darüber verärgert.
 
  • #33
Hi Klaus22, was ist nur los mit Dir?

Du kennst seit 7 Wochen eine Frau. Diese neue Bekannte ist nach Deiner Beschreibung:

du hörst mir nicht zu und unterbrichst mich.
der K. war wichtiger als ihr „Freund“.

Nein, als zuverlässig habe ich Dich nicht erlebt. Freunde lässt man nicht hängen.

Dann sage ich aber, mit Freunden geht man sorgsamer, liebevoller, achtsamer um. Man geht mit Freunden nicht nachlässig, gedankenlos um,
"

Sie hört nicht zu, unterbricht Dich. Andere MÄnner sind ihr wichtiger. Du fühlst Dich schlecht, lieblos von ihr behandelt. Sie ist unzuverlässig...
Warum um Gottes Willen willst du den Kontakt zu dieser neuen Bekannten fortsetzen? Hast Du keine Alternativen, keine Freunde?
Wenn Dich eine neue Bekanntschaft schlecht behandelt, dann gehe doch aus dieser Situation raus und brich den Kontakt ab...

Und ein Tipp für Deine nächste Notsituation.
In einer Notsituation rufst Du die Feuerwehr, die Polizei, den Rettungsdienst direkt an. Dort gibt es Telefone, die 24h an 7 Tagen in der Woche besetzt sind und Du zu jeder Stunde Hilfe erhältst.
Keine private Person muss rund um die Uhr 7 Tage die Woche immer für Dich erreichbar sein.
 
  • #34
Oha, ich hoffe, du bist wirklich erst 22, wie dein Nick vermuten lässt, denn dann besteht ja noch Hoffnung, dass du deine Dinge selbst zu regeln lernst.

Du bist ja komplett verpeilt !
Passiert dir sowas öfter ?
Portemonnaie, Fahrkarte, Handy, Schlüssel, Brille vergessen ?
Abgabetermine nicht im Griff ?
Versprechungen und Verabredungen vergessen ?
Kein Klopapier eingekauft ?

Alles, was wirklich wichtig ist, wie z.B. die Pille nehmen und sowas wie oben, vergesse ich nie. Weil ich die Folgen nicht ausbaden will.
Mit 16 habe ich einmal den Schlüssel zuhause vergessen, war auf einer Faschingsveranstaltung, es war Februar und sehr kalt, außerdem mitten in der Nacht. Meine Eltern wachten nicht auf, trotz Klingeln und Rufen und so überlegte ich gerade, zur drei km entfernten Polizeistation zu latschen, als sie doch endlich aufwachten.
Niemals hätte ich meinen Eltern einen Vorwurf gemacht, dass sie fast nicht aufgewacht waren oder sonstwem. Nur mir. Niemandem sonst. Seitdem checke ich IMMER, ob ich meinen Schlüssel habe.
Ich habe was gelernt.
Was hast du gelernt ?
Künftig zu checken, ob du dein Portemonnaie hast ?
Selbst für deine Sachen verantwortlich zu sein ?
Selbst die Konsequenzen deiner Fehler zu tragen ?

Ok, sie wollte ihr Handy am Mann halten, bis du im Bus sitzt und hat das nicht.
Ich frage erneut, du hast das nicht beantwortet: hast du sie zu diesem Versprechen aufgefordert ? Und sie hat halbherzig, 'ja ok' gesagt ?
Deine Aufforderung allein war schon infantil.
Sie soll am Handy bleiben, bis du im Bus sitzt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Sowas macht man, wenn man sein Kind auf Klassenfahrt schickt.
Kümmere dich mal wie ein Erwachsener um deine Angelegenheiten.
Und fahre nicht mit dem FlixBus, wenn es so wahrscheinlich ist, dass was nicht klappt.

Sie ist, kaum warst du weg, zu ihrem Kumpel gefahren ?
Hast du das nicht kapiert ? Sie war von dir genervt und wollte sich auskotzen.
Du bist wirklich anstrengend und das hat sie dir gezeigt.
Mit deiner Mail hast du den Schlusspunkt gesetzt, die war einfach nur blöd.

Und hast das, obwohl das hier dir nahezu alle sagten, überhaupt nicht eingesehen, sondern schiebst die Unterlippe vor und sagst 'menno'.
Nur der Neugier halber: wie alt bist du denn nun ?

w 52
 
  • #35
Lieber Klaus,
falls du beabsichtigst, eine Frau für dich zu gewinnen, dann wäre es sicher zuträglich, wenn du ihr das Gefühl vermittelst, eine Bereicherung für ihr Leben zu sein. Wenn mir ein Mann nach nur sieben Wochen Kennenlernzeit eine solche (fordernde und vorwurfsvolle) Mail geschrieben hätte, wäre ich schockiert... nach so kurzer Zeit finde ich, dass der neue Mensch in meinem Leben nur sehr wenig Ansprüche stellen darf...

Als ich dann deinen zweiten Text weiter unten gelesen habe, war ich noch schockierter. Bitte sei mir nicht böse, aber es wirkt alles so unselbstständig und als wären deine mentalen Grenzen in Sachen Probleme (alleine) lösen, schnell erreicht..

Mit den Ansprüchen und dem vorwurfsvollen Verhalten gepaart mit der Panik und dem "Jammern" zwischen den Zeilen, hätte ich Angst, mir einen unselbstständigen Mann "ins Haus zu holen".

Du wirst vermutlich nicht aus deiner Haut rauskönnen, aber vll hilft es, die nächsten Mails an deine Flamme mehr aus der Ich-Perspektive zu schreiben... vielleicht weißt du ja, was ich meine. Das wirkt dann weniger vorwurfsvoll :)
W35
 
  • #36
Also die Schilderung finde ich reichlich verworren. Es fehlen offenbar wesentliche Zusammenhänge, um das Ganze einordnen zu können. Eines aber ist oberseltsam:

Sie prahlt immer, dass sie jeden Mann haben kann.

Das ist eine Prahlerei wie sie für einen Mann typisch wäre, der sich für einen ganz tollen Hecht hält, weil er überdurchschnittliche Chancen beim anderen Geschlecht hat. Zur Vorstellungswelt einer Frau passt so etwas überhaupt nicht. Eine prahlende Frau, die sich für eine Schönheitskönigin hält und tatsächlich auch überdurchschnittlich gut aussieht, würde der Übermut in eine ganz andere Richtung durchgehen. Sie würde sich rühmen, den tollsten, d.h. gesellschaftlich hochstehendsten Mann haben zu können, ihn seiner aktuellen Partnerin ausspannen zu können, den begehrtesten Junggesellen an den Haken zu bekommen. Schon mal diesen und/oder jenen Promi verführt zu haben etc. pp. D.h., sie würde sich rühmen welche Diamanten sie eingesammelt hat, nicht wie viele normalen Schmucksteinchen in ihrem Beutel sind.

Deine "neue Freundin" ist demnach eine Frau mit männlichem Suchmuster und Selbstverständnis. Das macht sie zum Sonderfall unter ihren Geschlechtsgenossinnen. Solche Fälle sind ganz schwer einzuschätzen und zu deuten. Marlene Dietrich war so ein Fall.

Nehmen wir an, die tickt und handelt tatsächlich wie ein Mann bei der Partnersuche. Nehmen wir weiter an, sie ist tatsächlich überdurchschnittlich gut aussehend. Dann hat sie mit an die 40 längst den Dreh raus und hält sich eine diffuse Wolke von Liebhabern. Dich mit Deinen Anfang 20 nimmt sie nicht sonderlich ernst. Sie liest in Dir wie in einem Buch, noch bevor Du ein Wort gesagt hast. Du bist eines ihrer Spielzeuge. Sie ist ein auf neuhochdeutsch Cougar.
 
  • #37
Sie soll am Handy bleiben, bis du im Bus sitzt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Sowas macht man, wenn man sein Kind auf Klassenfahrt schickt.

Am Tag der Rückreise hatte sie mir versprochen, ihr handy solange eingeschaltet zu lassen bis ich im Bus sitze. Den es ist schon passiert, dass ein Bus ausfällt.

Du musst zwei Situationen unterscheiden:

1. Der "verpasste" Bus

Ich verstehe deine missliche Lage, finde aber dennoch dass du überreagiert hast. Wenn der Bus nicht kommt, muss man sich eben eine Alternative suchen. Das hättest du an deinem Wohnort auch, deswegen verstehe ich nicht, warum sie dann unbedingt warten sollte, bis du im Bus sitzt. Warum guckst du nicht vorher nach, wie du im Notfall zum Bahnhof kommst? Das wäre doch viel erwachsener gewesen, als jemanden anders zu fragen, ob er für den Notfall bereitsteht.

Ok, dann hast du dein Portemonnaie vergessen. Mist - verstehe ich. Ist aber auf deinen eigenen Mist gewachsen, nicht auf ihren. Statt den Fehler bei dir zu suchen, schnauzt du sie an, obwohl sie für deinen Fehler nichts kann.

2. Eure "Beziehung"

Ich vermute, du bist ingesamt nicht zufrieden wie es gelaufen ist. Dafür spricht deine emotionale Mail und ihre genervte Antwort. Dann passt es aber grundsätzlich nicht zwischen euch unabhängig davon, was an der Bushaltestelle passiert ist. Warum hat sie dich eigentlich nicht zum ZOB gebracht? Vermutlich weil sie schon vorher gemerkt hat, dass es mit nichts wird. Und du sagst doch auch, sie lasse dich nicht ausreden. Na, dann passt es eben nicht zwischen euch. Allerdings ist das etwas, was man wie zwei Erwachsene klärt und nicht mit eine vorwurfsvollen Email.

Die Email hat eurer Beziehungsanbahnung den Rest gegeben. Nein, ich denke nicht, das es mit euch weitergehen wird.
 
  • #38
Nur der Neugier halber: wie alt bist du denn nun ?

w 52
Ich befürchte, der TE ist trotz seines Nicks nicht erst 22. Die Frau ist Ende 40 mit wohl schon erwachsener Tochter.
Bei dem Notfall dachte ich an so etwas wie ein möglicherweise eintretender medizinischer Notfall, weil es ihm vorher u.U. nicht gut ging und er eine chronische Krankheit hat. Oder irgend so etwas. Als dann die Busgeschichte mit dem vergessenen Portemonnaie kam, war ich echt fassungslos. DAS ist für mich lediglich dumm gelaufen und überdies selbstverschuldet. Da fallen mir gleich mehrere Lösungen ein, wie ich damit umgegangen wäre. Keine angenehme Situation - aber selbstverschuldetes Schicksal.
Das die Mail nur so von Vorwürfen und Selbstmitleid strotzt, dass wurde ja schon angemerkt. In Inhalt und Ausdruck anmaßend und wenn ich den Schreiber dann erst 7 Wochen kennen würde, dann wäre ich flugs weit über alle Berge. Dann hat die Frau wohl seinen Loyalitätstest nicht bestanden - zum Glück für sie. Dem TE würde ich raten, erst mal an seiner Reflektionsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit zu arbeiten. Halt erwachsen werden...
 
  • #39
Hallo Klaus, gut, dass Du dich zwischendrin mal gemeldet hast, dann kann man vielleicht besser sehen, was so los ist.

Hat die Beziehung noch eine Chance? Möchtest Du dies denn?

Und falls ja, aus welchem Grund, darüber grüble mal nach.

Weil sie so schön ist? Ich durfte lernen, dass es durchaus Männer gibt, die diesen Fakt prioritär bewerten. Das ist dann so.

So nach dem Motto, sie sagt, sie kann jeden haben, aber mit mir ist sie zusammen.

Ich persönlich würde das nicht mögen, es würde eine Distanz schaffen, ich würde mich nicht wohl fühlen, mit einem Menschen, der in meinem Beisein sagt, er könne ja jeden haben. Würde mich in dem Moment blöd und herabgesetzt fühlen, und diesen Menschen nicht lieben wollen.

Kann ja jeder sagen, was er über sich denkt. Sollen auch ruhig alle, dann weiß man wenigstens schnell, wen man vor sich hat.

Ob sie nun mit Kerl, Kobold oder Kasimir unterwegs war, egal, wichtig ist, dass Dir das Vertrauen fehlt und sie Deine Mail als Gejammer empfindet und Du Dich entscheiden musst, ob es trotzdem weiter gehen soll mit Euch.

Vertrauen und Harmonie sind angeknackst. Du musst für Dich entscheiden, ob Du damit umgehen kannst und willst. Beide Wege sind möglich, wenn sie auch weitermachen möchte. Abbruch oder weiter machen? Kannst Du den Riss ausblenden? Was sagt Dein Bauchgefühl?
 
  • #40
Lieber FS,
vielen Dank für die Ergänzung. Ok, du hattest deinen Geldbeutel und Papiere vergessen und müsstest zurück. Wusstest du vorher, dass du dein Geld vergessen hast? Warum musste sie auf deinen Anruf warten? Du warst eher sauer, weil sie bei K. war und dort auch sehr lange geblieben ist.
Ich verstehe schon, dass es kein schönes Gefühl ist. Du dachtest, dass Ihr zusammen seid und dass sie deine Freundin ist und kaum bist du weg, ist sie bei einem anderen Mann und bleibt dort über Nacht, weil sie Probleme mit PC hatte. Das ist in der Tat nicht schön und ich verstehe dich und das ist, denke ich, das Hauptproblem.
Die Geschichte mit dem Geldbeutel ist natürlich blöd aber es ist kein Weltuntergang. Zur Not kann man ja bei der Bank oder bei der Polizei anrufen und um Hilfe bitten. Ich habe selbst auch die Erfahrung gemacht, dass es sehr viele sehr gutmutige Menschen auf der Welt gibt und fast 99% der Menschheit würde Anderen in Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen. Wie ist die Geschichte weitergegangen? Könntet Ihr das Problem besprechen/ aus der Welt schaffen?
 
  • #41
Hallo FS
Das ist zwar nicht sehr nett, aber über Deinen extremen Notfall musste ich gerade lachen. Über sie ärgerst Du Dich massiv, aber über Dich selbst nicht? Du hast schliesslich Deinen Kram bei ihr liegen lassen.
Zu Deiner Frage zur Beziehung: das wird nichts denke ich. Ihre Prahlerei klingt furchtbar, Deine Mail-Aktion allerdings auch. Das Jammern würde mich mega abturnen.

w49
 
  • #42
Wenn du sie angerufen hast, dann hast du Handy dabei gehabt. Wenn du Handy hast, dann kannst du deine Flixbus App aufmachen und deine Buchung dem Fahrer vorzeigen, ausserdem über Handy neue Buskarte kaufen. Du kannst deine Daten hinterlassen, wenn du dich nicht ausweisen kannst und der Fahrer kann Foto von deinem Gesicht machen. Deutsche Bahn gibt es auch in jeder grosser Stadt, schließlich fährt Flixbus nur große Städte an. Mit Handy kannst du im Prinzip das ganze Leben heutzutage organisieren. Kumpels hast du schließlich auch. Aber ich gebe anderen Foristen recht - für dich ist das ein Ereignis, in einer "bis dato unbekannten Stadt" zu sein, so dass eine Frau kontrollieren muss, ob du dein Bus erwischt hast. Wie ein kleines Kind auf Schulausflug. Wenn ich allein reise, dann schaue ich mein Kram VOR der Reise an, ob ich alles dabei habe. Wenn ich was vergessen habe, dann ist es mein Problem. Ärgerlich, wenn andere Person nicht erreichbar wäre, aber trotzdem meine Sorge. Was hätte Frau machen sollen? Zu Bus hetzen und dir deine Papiere bringen??
Merke eins - in der Regel haben Frauen Kinder und reagieren extrem allergisch, wenn Männer sich wie selbige verhalten. Keine Ahnung, wie alt du bist, aber du klingst wie einer, der permanent überwacht werden muss, dass er kein Blödsinn macht,das ist maximal unattraktiv. Toppen kann das nur das Verhalten eines Mannes, der für eigene Vergehen und Unzulänglichkeiten den anderen Schuld gibt, was du erfolgreich gemacht hast.
 
  • #43
Über EP kenne ich nun eine Frau seit ca. 7 Wochen. Nachdem alles sehr stürmisch begann, stecken wir in der ersten Krise. Sie prahlt immer, dass sie jeden Mann haben kann.
Ab hier wollte ich eigentlich schon aufhören zu lesen. Würde mir ein Mann das beim Date erzählen, wäre ich so abgetörnt, das ich den Kontakt dann einfach einschlafen ließe. Ich gehe dann davon aus, da ich eine von vielen bin und der Funke sicher nicht übergesprungen ist. Um sowas bemühe ich mich dann auch nicht. Entsprechend wäre es auch nicht mehr dazu gekommen, dass er mich Freundin nennen kann und auch nicht zu einer Mail. Kündigt mir jemand, der eh jede haben kann, an, bei einer anderen Frau den Garten zu begutachten (Es sei denn, diese ist eine alte Freundin), hätte ich kein Bedürfnis hinterherzutelefonieren. Aber s. o.: dazu wäre es auch nicht gekommen. Lass stecken, come over it und schau nach vorne. Im Grunde gut, dass du das so abgekürzt hast. Bei Männern ab einem gewissen Alter, sagen wir ab 20 gehe ich auch nicht mehr von unlösbaren Notfällen aus, apart wenn wenn ich ihn erst 7 Wochen kenne. Irgendwo wird da ein soziales Umfeld oder ein Krankenhaus sein und eh ein Plan B, den ich vorher abgesprochen hätte. w53
 
Top