• #1

Kontrollieren des Partners über Facebook

Bitdefender hat herausgefunden, dass vor allem Frauen Facebook häufig nutzen, um Ihrem Partner hinterher zu spionieren. Was macht das Überwachen in dem bekannten „social network“ so beliebt? Welche Auswirkungen kann das auf die Beziehung haben? Wieso betreiben gerade Frauen die „Recherche“ so intensiv?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Warum mehr Frauen als Männer dem Partner über Facebook nachspionieren?

Niemand, der ernsthaft frendgehen will, tut dies über ein offenes, nahezu nicht anonymes Netzwerk.

Um dies zu begreifen und zu dem Schluss zu kommen, dass sich das nachspionieren nicht lohnt, benötigt man eine gewisse kommunikationstechnische Versiertheit. Und die liegt bei Männern anscheinend höher als bei Frauen.
 
G

Gast

  • #3
als Mann behaupte ich, dass Männer das insbesondere in ihrer Rolle als Arbeitgeber das nicht weniger machen. Es gibt auch schon Urteile, die eine Kündigung wegen Diffamierung des Arbeitgebers in sozialien Netzwerken wie Facebook bestätigen. Im Privaten werden sich Männerwelt und Frauenwelt da nicht viel geben. m 43
 
G

Gast

  • #4
Das ist heutzutage ein absolutes Muss! Männer verfügen im Durchschnitt über weniger Selbstkontrolle als Frauen. Wer da als Frau etwas auf sich hält, muss dieser Sache Einhalt gebieten! Gerade Facebook ist ein Risiko für die Treue des triebgesteuerten Mannes!
 
G

Gast

  • #5
Wer überwacht die Überwacher?

Wer Social Networks benutzt, darf nicht über Vorratsdatenspeicherung meckern. Wer so kurzsichtig ist, immer mittendrin statt nur dabei sein zu müssen hat auch Überwachung verdient.
Ob Mann/Frau zum Überwacher wird hat nur mit negativen Emotionen zu tun. Angst, Eifersucht, Feigheit, Misstrauen.
In der klassischen Psychologie gelten diese Emotionen als unmännlich. Vielleicht blenden deshalb mehr Männer solche Handlungen aus.
 
G

Gast

  • #6
Mag sein das der ein o. andere in FB spioniert! Da ich aber nicht in FB bin, ist dies daher nicht möglich ;-)
Habe soetwas nicht nötig, meine Partnerinn zu kontrollieren. *Kopfschütteln*

P.S. Aber durchaus könnte man die E-mails etc. des Partners umleiten und mitlesen. Die Technik machts möglich!




M
 
  • #7
Ich bedaure schon jetzt, wer mir hinterher schnüffeln will, wg. Untreue. Das ist Zeitverschwendung.
Computer, Internet, E-Mails, Handy, SMS, Briefpost, Postfach etc. = alles "sauber".
(Und wollte ich was tricksen - würde ich es schlauer anstellen)

"Isch habe gar kein........Facebook" - Wie schön, daß man etwas nicht braucht. Und sich die Zeit dafür erspart.

Facebook ist datenmäßig "offen, wie ein Scheunentor". So "nackt" würde ich nicht mal auf der Straße herum laufen.
Oder ein komplettes Facebook-Profil erfinden. Als virtuelles Doppelleben. Aber wozu ?

Die Leute sind enorm redselig, wenn sie im Internet sind. Sie glauben, daß sie durch Anonymität geschützt sind. Bis Einer noch schlauer ist, und durch kombinieren auf die reale Person kommt ?
In einem Profil auf StudiVZ schilderte eine Frau sogar ihre sexuellen Vorlieben. (Etwas S/M dabei)
Wie peinlich, wenn Jemand die reale Person dahinter erkennt ?

Partnerin eifersüchtig ? - Würde ich als Kompliment auffassen, und ihr sagen.
 
G

Gast

  • #8
Oh Bernd,

du hast Dich anscheinend noch nie mit FB näher beschäftigt. Man kann FB so einstellen, das man überhautpt nichts vom Profil ausser den Namen - es gibt sogar eine Einstellung das man nicht über google gefunden werden will. Erst mal infomieren bevor man Unsinn schreibt.
 
  • #9
Ähem, seit wann sind öffentliche Daten auf Facebook anzuschauen Spionage? Wer das nicht haben will wird einfach kein Mitglied dort. Wer es ist WILL doch auch dass alle Welt das sieht was man dort zur Selbstdarstellung freigibt. Wieso also sollte die Liebste sich nicht das Profil Ihres Freundes anschauen?

Also ich find das schon irre- man stellt was zur Begutachtung aller ins Netz und beschwert sich dann wenn sichs andere anschauen....Da merkt man wie wenig viele das Facebook Prinzip verstanden haben. Offene, kostenlose soziale Netzwerke und Privatsphäre sind Antipoden!
 
G

Gast

  • #10
Oh Bernd,

du hast Dich anscheinend noch nie mit FB näher beschäftigt. Man kann FB so einstellen, das man überhautpt nichts vom Profil ausser den Namen - es gibt sogar eine Einstellung das man nicht über google gefunden werden will. Erst mal infomieren bevor man Unsinn schreibt.

Und jetzt schauen wir noch einmal in den Nachrichten eine Woche zurück unter den Stichworten Facebook und Telefonnummer.
Bernd50 hat prinzipiell recht, Facebook ist unsicher. Man kann natürlich auch blauäugig weiter dabei sein und hoffen, in der Masse nicht weiter aufzufallen und dass die eigenen Daten als nicht zu wichtig gelten... Ich für meinen Teil möchte aber nicht im Makrelenschwarm schwimmen, wenn die Haie kommen.
 
G

Gast

  • #11
Gast Nr. 7:
Die Einstellung mit nicht über google findbar würde mich interessieren.
Kannst du uns da eine Gebrauchsanweisung senden ?

Ansonsten gebe ich dir recht, man kann FB so einstellen, dass es wirklich nur die sehen, welche man will
 
  • #12
Ausspionieren kann man doch nur Heimlichkeiten. Facebook ist öffentlich, kann jeder lesen auch der Partner.
 
  • #13
Ich wüsste nicht wie das funktionieren soll, wenn man seine leben nicht öffentlich auf Facebook kommuniziert und meint jeden interessiert wann man was so macht. Und wenn man über Facebook alle über seine Fehltritte in Kenntnis setzt, dann bekommt es die eigene Frau auch mit. Mit schnüffeln hat das wenig zu tun. Schnüffeln wird es ja erst, wenn gehackt wird und das ist nun wirklich, gerade bei Frauen, sehr selten der fall. Aber würde mich mal interessieren wie das praktisch gemeint ist?
 
G

Gast

  • #14
Frauen sind doch eher die Kommunikationsmonster als Männer. Daher auch generell aktiver bei Facebook auch ohne Partnerspionage? Und dann eben auch mit Spionage!?
 
Top