• #1

Kontaktabbruch - was meint ihr?

Vor 3 Monaten habe ich einen Mann übers Internet kennengelernt. Die Chemie hat sofort gestimmt, es kam zu weiteren Dates. Wir haben uns geküsst, gekuschelt, und er hat mich in keinster Weise bedrängt mit ihm Sex zu haben. Alles hat sich sogar irgendwie richtig angefühlt.
Nun habe ich von ihm erfahren, dass er erst seit wenigen Monaten von seiner Ex getrennt ist, die ihn damals betrogen habe. Er meinte, er habe nach ca. einem Monat gedacht ihm ginge es besser. Dann kam ich ins Spiel. Das ging wohl so lange gut, bis letzte Woche ein Brief seiner Ex kam. Jetzt hat er mir am Telefon erklärt, dass wieder alles in ihm hochgekocht sei und es ihm richtig dreckig gehe. Er habe keine Intention zu dieser Frau zurückzukehren, er habe eben nur noch nicht alles verarbeitet. Was auch Sinn macht denke ich. Deswegen fände er es besser, wenn wir uns jetzt erstmals nicht mehr sehen, weil das mit uns sonst irgendwer dem anderen weh tut. Besser ich erfahre es jetzt als nie. Allerdings hätte ich es gerne früher gewusst, weil dann hätte ich mich nie auf diesen „Rebound“ eingelassen. Er hatte Sorge, mir jetzt weh zu tun, was er auch irgendwie getan hat, weil ich mich ja auch ein wenig verknallt hatte…Treffen will ich ihn unter diesen Umständen mit Sicherheit auch gerade nicht. Jetzt hat er den Wunsch geäußert, dass wir erstmals befreundet bleiben weil wir uns so gut verstehen und die Zeit mit mir ja auch echt schön war, und er dann irgendwann auch gerne mal wieder mit mir was trinken gehen würde. Er könne verstehen, wenn ich den Kontakt abbrechen würde, allerdings wünsche er sich was anderes. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht was ich davon halten soll. Ich glaube, dass es ihm gerade dreckig geht. Eigentlich will ich im Moment auch gar nicht mit ihm reden, das habe ich ihm aber auch gesagt, dass er erstmals zur Ruhe kommen soll. Ein Teil von mir überlegt ob es nicht doch besser wäre den Kontakt völlig abzubrechen. Keine Ahnung was richtig ist... im Moment geht es mir dies bzgl. emotional auch nicht wirklich gut.
Vieleicht hat jemand von euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin für jede Tipps dankbar...
 
  • #2
Abbruch, komplett.
Du wirst sehen, er wird der Ex nochmals eine Chance geben und dann ankommen wenn es wieder nicht geht.
Und dann wird er eine Auszeit nehmen, sich Selbstbestätigung im Internet holen, sich nicht binden wollen und dann, wenn er eine tolle Frau kennen gelernt hat, sich wieder als „geheilt“ bei dir melden.
Und dann erwarten dass du als gute Freundin ihn erst bei der nächsten Trennung unterstützt und dich danach dann wieder für ihn mitfreust wenn er eine tolle Frau kennen gelernt hat.
Und du willst nicht seine beste Freundin sein, sondern seine Freundin.
Woher ich das weiss? Tausendmal im Familien-und Freundeskreis gesehen...vergiess frisch getrennt - da ist verheiratet ja noch besser!
 
  • #3
Das ist das typische Blablabla von Männern, die es sich kurz mal anders überlegt haben. Immer dieselbe Laier, Freunde bleiben, "irgendwann mal", "Kaffee trinken" usw. Es fehlt nur "ich mag Dich sehr". Der Satz "mir geht es gerade dreckig" wird auch sehr gerne benutzt. Auch noch Mitleid schüren! Dummes Geschwätz. Er ist einfach nur zu feige, Dir die Wahrheit zu sagen. Und vielleicht ist es für ihn angenehm, Dich als Rückfallposition zu behalten für den Fall, dass es mit der anderen dann doch nicht klappt. Ich würde fast Gift darauf nehmen, dass er eben mit genau dieser Ex wieder regulär zusammen ist. Alternativ hat er einfach eine andere kennengelernt und schiebt eine Ex vor. Ich würde zum eigenen Selbstschutz zum Kontaktabbruch raten. Der Kerl ist ein mieser Schuft, und Du solltest mit ihm keine Sekunde mehr verschwenden.
 
  • #4
Gehen wir mal davon aus, daß er nichts mutwillig getan hat, um dich zu kränken. Er hat gedacht, er ist schon soweit, aber natürlich - wirklich nicht überraschend! - war er es nicht.
Daß die Trennung so kurz her war, das hätte er dir sagen können, oder du hättest es erfragen können und dann deine Schlüsse draus ziehen.
Keinesfalls versuch jetzt eine Freundschaft draus zu machen - darunter leidest nur du, und er hat weiter nette Ablenkung.
 
  • #6
Ich spreche mal aus meiner Erfahrung. Wenn er die Trennung zu seiner Ex nicht verarbeitet hat und diese erst so kurz vor Eurem Kennenlernen war, dann warst Du für ihn eigentlich nur das gewünschte Trostpflaster, der nette Zeitvertreib, die Übergangsfrau, um sein angeknackstes Ego nach der Trennung zu stärken und sich von seinem Trennungsschmerz abzulenken.
Seine Ex will ihn zurück und Du siehst wie dies ihn aus der Bahn wirft und all die verdrängten Gefühle hervorholen.
Er hält dich jetzt warm, weil du ihm Trost und Ablenkung spenden kann, ihm ein gutes Gefühl gibst, wenn es ihm aufgrund des Liebeskummers schlecht geht.
Wenn er sich gefasst hat und er seine Gefühle zur Ex verarbeitet hat und sich frei fühlt, wird er sich eine neue Frau suchen. Du warst bzw. wärest für ihn Mittel zum Zweck, ihm über seinen Schmerz hinweg zu helfen.
Ein unbeschwertes Kennenlernen sehe ich nicht, wenn der Beginn einer Beziehung mit so einem Drama beginnt.
 
  • #7
Meiner Erfahrung nach kannst du das eigentlich abhaken. Man kann zwar verstehen, was ihn dazu veranlasst hat, aber das hilft dir ja auch nicht weiter. Ich würde zumindest nicht darauf warten, bis er das mit der Ex irgendwann mal verarbeitet hat.

Schade für dich.
 
  • #8
Jetzt hat er den Wunsch geäußert, dass wir erstmals befreundet bleiben weil wir uns so gut verstehen und die Zeit mit mir ja auch echt schön war, und er dann irgendwann auch gerne mal wieder mit mir was trinken gehen würde.
Er stellt dich in die Warteschleife. Ungeachtet seiner Situation, aber ich würde mich nicht darauf einlassen. Warum solltest du dich von seinen Problemen runterziehen lassen? Es sind seine Probleme und fertig. Wenn er dich wirklich wollte und die Ex nicht mehr, dann hätte er auf ihren Brief gar nicht reagiert und hätte die Sache mit dir vertieft. So stellt er dich zurück ins Regal und benutzt nette Worte, damit er es sich bei dir nicht ganz vergrault. Für schlechte Zeiten und Dürreperioden möchte er dich behalten.

Es tut mir leid für dich, aber grundsätzlich finde ich es gut dass er mit dir geredet hat. Aber unterm Strich bist du für ihn nur die zweite Geige - sieh das ganz klar.

w(28)
 
G

Ga_ui

  • #9
Das ist kein passender Partner zu diesem Zeitpunkt. Die meisten Menschen brauchen minimum 1-3 Jahre, um völlig über ihre Trennung hinwegzukommen und dann emotional so stabil und sicher zu sein, um nicht mehr wiederzuwollen, wenn der/die Ex ruft.

Kontaktabbruch total, keine Freundschaft. Er will dich ja nur warmhalten für einsame Stunden,wo du sein Trink-Psychologe sein sollst, wenn er mal Spaß braucht.

Auch keine Basis für eine Beziehung, wenn er mit dir ins Bett geht und dann wieder wegen der Ex herumheult. Sei dir gewiss, der Mann macht das mit vielen Frauen so kurzerhand.
 
N

nachdenkliche

  • #10
.....Siehst Du jetzt warum nach einer Trennung komplette Kontaktsperre für mindestens 1,5 Jahre oder gar für immer geboten ist?
Das war viel zu früh, sich mit Dir einzulassen. Da braucht die Ex nur einen Brief dazwischen zu hauen und er knickt ein.
Er war noch nicht so weit und Du hast es ja im Prinzip verstanden. Wenigstens war er jetzt so ehrlich und hat mit Dir gesprochen. Ziehe Dich zurück. An Freundschaft würde ich n Deiner Stelle erstmal gar nicht denken. Alles Gute!
 
  • #11
Liebe FS,

"Deswegen fände er es besser, wenn wir uns jetzt erstmals nicht mehr sehen, weil das mit uns sonst irgendwer dem anderen weh tut."

Das ist Blödsinn :), wäre er in Dich verliebt, würde er sowas nicht äußern. Ein verliebter Mann rennt übrigens alles nieder, um die Frau zu bekommen... Ihm tut gar nichts mit Deiner Person weh....Du bist ihm egal.

Hake bitte eine mögliche Freundschaft ab, falls Du doch irgendwas für ihn empfindest. Er ist jedenfalls nicht in Dich verliebt, aber möchte noch mit Dir Sex haben und mag Dich, mehr nicht (was trinken gehen...)

Es sollte Dir egal sein, ob es ihm dreckig geht (fragt er denn mal nicht nur oberflächlich, wie es Dir geht?), er steht einfach nicht auf Dich als Frau, also lass Dich nicht von Worten einwickeln :)

Alles Gute
 
  • #12
Ich bin auch der Meinung dass in so einem Fall eine weitere Freundschaft sich nicht lohnt. Ich hab das schon mal erlebt und muss dir sagen: die stundenlange Telefongespräche und jammern usw von seiner Seite waren für mich einfach nur verlorene Zeit.
Einige Menschen wissen nicht was sie wollen, werden nie erwachsen und akzeptieren die Ex Partnern/Partnerinnen zurück egal was diese machen. Lass dich nicht als "kostenlose Zwischenzeitliche Lösung" eingestuft werden.
Wenn er so sehr leidet kann er sich selbst Psychotherapeuten suchen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Liebe FS,
es ist nicht einfach erleben zu müssen, dass man nicht die Auserwählte ist - sondern eine andere Frau diesen Rang zugestanden bekommt.
Er hat dir schlicht keine Wertschätzung entgegengebracht, indem er dich in die 2. Reihe stellt. Da gehört eine Partnerin nicht hin. Du willst doch auch keine Partnerin in Lauerstellung sein - so als Notnagel, wenn es sich seine Ex-Herzensdame wieder anders überlegt. Es kann gut sein, dass es mit seiner Ex nicht lange hält, weil Ex-Partner, von denen sich getrennt wurde, wieder interessant werden, sobald sie für andere interessant sind. Das flaut wieder ab.
Dann aber besinne dich bitte auf deinen Wert und lächle über seine Versuche, mit dir über Kaffeetrinken wieder in Kontakt zu kommen.
An eine Freundschaft kannst du erst denken, wenn du emotional frei bist von ihm. Alles andere ist für dich mit Leiden verbunden.
Es tut mir leid, du hättest wahrscheinlich gern etwas anderes gelesen, aber dich zu ermuntern, wäre fahrlässig.
Ich wünsche dir viel Kraft, die Situation zu meistern und alles Gute. Bald wirst du zurückschauen und es wird nicht mehr weh tun.

w(53)