G

Gast

Gast
  • #1

Kontakt zu Ex aufnehmen nach 7 Jahren?

Hallo zusammen!

Ich habe mich vor 7 Jahren von meinem langjährigen Freund getrennt; unsere Beziehung war sehr innig und ich habe mich unendlich geborgen bei ihm gefühlt. Dieses Gefühl der Geborgenheit und Liebe hatte ich seitdem nie wieder.

Aufgrund der Veränderung meiner Jobsituation kam es dann zum Bruch; er hatte auch eine andere Frau kennengelernt (damals rein freundschaftlich; heute sind sie zusammen).
Die Trennung war nicht sehr schön - er hat lange immer wieder versucht Kontakt zu mir aufzunehmen; aber meist endete es dann in Beschimpfungen und ein klärendes Gespräch mit Ihm war nicht möglich.

Ich habe die Trennung die vergangenen Jahre oft bereut, alles so zerstört zu haben; heute denke ich, ich hätte kämpfen sollen - leider konnte ich es damals nicht.

Ich möchte schon sehr lange zu Ihm Kontakt aufnehmen und die Situation klären, mit ihm reden ... (die Zeit zurückdrehen kann ich leider nicht!) Allerdings fehlt mir dazu der Mut.

Kennt diese Situation jemand? Und wenn ja, wie habt ihr die Situation gelöst für Euch?

Danke vielmals für Eure Beiträge - die mich hoffentlich eine Lösung finden lassen!

W 33
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hat er eine Beziehung oder ist er single?

Wenn er in einer Partnerschaft lebt lass es. Stell dir mal vor du lebst mit jemandem zusammen, und der erzählt dir "Meine Ex hat sich gestern gemeldet, sie möchte mich gerne treffen...".
Vor 7 Jahren wolltest du ihn nicht mehr, jetzt gestehe ihm sein Leben zu ohne das du ihm Stress bereitest mit seiner neuen Freundin.

Ist er single, dann ruf ihn an oder nimm Kontakt über das Internet auf, wenn es da eine Möglichkeit gibt. Rechne aber damit, dass er eventuell abweisend reagiert. Könntest du damit umgehen?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo liebe Fragestellerin,
mir schwirrte die vergangenen Jahre eine ähnliche Frage permanent im Kopf herum, denn auch ich hätte den Kontakt zu meiner vor 6 Jahren abrupt geendeten Exbeziehung (die Trennung ging damals weder von ihm noch von mir aus, es gab zeitgleich Auslandsumzüge, Krankheiten und Todesfälle, so dass vieles zusammenkam was schlussendlich zu gegenseitigem Verlust führte) sooo gerne wieder erhalten.
Die Beziehung selbst war ebenfalls voller Vertrauen und Geborgenheit (für uns beide einmalig schön!), so dass ich die vergangenen beiden Jahre intensivst recherchierte -und nun vor 1 Monat belohnt wurde, denn eine Spur führte nach vielen Irrwegen direkt zu ihm. Was war/bin ich glücklich!
Seitdem haben wir wieder regelmäßig, beinahe mehrmals täglich Kontakt und ich bin sehr froh die Mühe des Suchens auf mich genommen zu haben ( er hatte oft an mich gedacht, hätte allerdings nie den Mut aufbringen können eine Suche zu initiieren). An vieles Alte /Gemeinsame knüpfen wir nun automatisch in unseren Gesprächen wieder an ( sind auch beide Single), zugleich jedoch spüre ich, dass wir beide in der Zwischenzeit eigene, sehr unterschiedliche Wege beschritten, wir uns stark entwickeln konnten, so dass ich nicht an ein Beziehungsrevival glaube oder denken kann. Die Träume von damals, so merkte ich durch unsere neu geführten Gespräche, sind heute nicht mehr die Meinigen.
Ich kann dir jedoch nur allen Mut zusprechen diesen Kontakt zu suchen, um zumindest für dich -egal wie dieser ausfällt- Klarheit zu erhalten. Was hast du schon zu verlieren? Im schlimmsten Falle reagiert er nicht oder du spürst seine Wut über Vergangenes. So etwas steckt man weg und weiß Bescheid.
Ich bin generell kein angstvoller Mensch ( habe auch schon zu einigen weiteren verschollenen Freundschaften von früher wieder Verbindungen knüpfen können, so dass sich tatsächlich wieder wertvolle Begegnungen ergaben, auch nach vielen vielen Jahren).
Liegt dir am Anderen tatsächlich noch etwas (so scheint es ja zu sein), dann atme tief durch, mach einen großen Satz und spring über deinen Schatten! Ganz viel Erfolg!
P.S.: Natürlich kannst du nicht erwarten, dass er seine aktuelle Beziehung für dich nun beendet, gehe darum realistisch (v.a. auch mit Empathie seiner Situation gegenüber) heran, überprüfe deine eigenen Intentionen genauestens (kannst du mit einer Enttäuschung/Ablehnung umgehen? Wonach strebst du konkret wenn du ihn wieder kontaktieren möchtest? Was sind deine Erwartungen an dich/an ihn?). Ich persönlich finde es auch immer ganz wichtig herauszufinden wie der neue Partner des Expartners einem gegenüber eingestellt ist und darauf Rücksicht zu nehmen, schließlich gilt es nicht eine Beziehung zu zerstören oder zu viel Unruhe hineinzutragen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Aussprache blabla. Du willst ihn doch zurück. Obwohl er seitdem in einer Beziehung ist, obwohl du Schluss gemacht und ihn damals ziemlich bescheiden behandelst hast.
Du bringst nur Unruhe und Unfrieden in sein Leben. Du hast deine Chance gehabt, vielleicht sogar 2x (?). Lass ihn in Ruhe und lebe dein Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Du schreibst, dass er mit einer Frau zusammen ist. Warum ziehst Du in Erwägung, Dich in diese Beziehung einzumischen, indem Du jetzt nach 7 Jahren wieder Kontakt zu Deinem Ex aufnehmen möchtest?

Du hattest vorher nicht den Mumm, die Sachlage zu klären. Warum jetzt? Nur weil Beziehungsversuche von Dir nach ihm bisher alle gescheitert sind und Dir jetzt einfällt, dass mit ihm doch alles so gut war ("dieses Gefühl von Liebe und Geborgenheit hatte ich seitdem nicht wieder")?

Bisserl spät, oder? Schon mal daran gedacht, dass er vielleicht garnicht von Dir zugetextet werden will, warum und weshalb Du Dich damals von ihm getrennt hast? Klar war er damals verletzt und er hatte ja auch versucht, mit Dir in Kontakt zu kommen. Klärende Gespräche waren aber damals nicht möglich. Jetzt ist so viel Zeit vergangen-was bringt es Dir, den alten Summs wieder aufzuwärmen und zu zerreden?

Lass ihn und seine Partnerin in Frieden!

Alles Gute für Dich!
W(39)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Lass ihn in Ruhe und sein Leben leben, was willst du außerdem damit auch bezwecken, alte Wunden
aufreißen?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,
stör' nicht sein neues Leben, in dem für Dich und späte Reue oder was immer Dich umtreibt kein Platz ist.
Du bist eine erwachsene Frau, verbuch' es als Fehler, wende Dich den hier und jetzt zu und beachte, dass Du den Fehler nicht mit einem anderen Partner wiederholst.
 
G

Gast

Gast
  • #8
eine reine Trennung nur auf Grund einer veränderten Jobsituation kann ich mir gar nicht vorstellen...da muss es doch auch noch andere Gründe gegeben haben, denn sonst beschimpft man sich ja am Telefon nicht...
Ich persönlich glaube, Du interpretierst etwas in die Beziehung hinein, was sie nie war, denn sonst würde sie ja noch bestehen.
Wahrscheinlich bist Du gerade in einer schwierigen emotionalen Situation und deshalb tauchen diese Gefühle wohl auf... wenn Du Kontakt aufnehmen willst tu das doch einfach, aber lege dazu Deine romantischen Vorstellungen beiseite, sonst kann es nur zu einer Enttäuschung kommen.
Viel Glück
W45
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier die FS!

Vielen Dank für die Antworten, für die ich alle sehr dankbar bin! Vielen Dank besonders an # 2 für den sehr differenzierten Beitrag!

Ich trage mich nicht erst seit heute mit dem Gedanken, mit Ihm Kontakt aufzunehmen, sondern will das schon seit Jahren; hab mich eben nur nie getraut. @ # 4 Er hatte – hin und wieder mal eine Email geschrieben – und ich habe mich jedes Mal voller Freude Ihm zurückgeschrieben und ich wollte ein klärendes Gespräch, ein Telefonat oder was auch immer … aber dann machte er mir stets Vorwürfe und ein „sinnvolles“ Gespräch kam nie zustande. Das war auch der Grund warum ich mich dann eben nicht mehr traute bei Ihm zu melden.

Ich wusste immer was ich an ihm habe; die Gesamtumstände zum Trennungszeitpunkt waren eben aufgrund diverser Themen schwierig und so kam es zum Bruch.
Die neue Partnerin hat sich damals in unsere Beziehung gedrängt und war auch maßgeblich am Beziehungsende beteiligt. Das ist jedoch für mich heute unerheblich.

@ # 1: Ich denke, egal in welcher Beziehung, wenn sich ein Ex-Partner meldet und man erzählt davon dem aktuellen Partner ist das nichts Verwerfliches! Da kann ja der Partner nichts dafür sondern eben in dem Fall ich. Soviel Vertrauen sollte schon vorhanden sein. Wenn das ein Problem ist, dann hakt es ja doch auch in der aktuellen Beziehung. Im Übrigen ist es wohl eher ein Problem wenn man es nicht seinem Partner erzählt.

Mir ist auch bewusst, dass er abblocken könnte und gar keinen Kontakt mit mir will; ok. Es geht mir nicht darum ihn „zurückzukriegen“; Wunden aufzureissen etc. Ich erwarte nichts – am Wenigstens dass er seine Beziehung wegen mir beendet. Mir geht es bei dem ganzen Thema nur darum, Frieden zu schließen – nicht mehr und nicht weniger. Ob man sich schreibt, telefoniert oder sich trifft ist für mich völlig offen; auch ob und wie sich das dann weiterentwickelt. Ich weiß auch, es ist viel Zeit vergangen und wir haben uns vermutlich in unterschiedliche Richtungen weiterentwickelt.

Natürlich denk ich mir schon auch ihn in Ruhe zu lassen - Das ist auch mein Verstand der so spricht! Aber die Umstände von damals lassen sich nicht in wenige Zeilen fassen … und mein Herz spricht da eben anders… Natürlich möchte auch ich keine Unruhe in sein jetziges Leben reinbringen oder seine Beziehung zerstören!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Halte dich aus seinem Leben raus! Du willst nur Unruhe und Aufruhr in sein Leben bringen.

Wärst du nur einmal rücksichtsvoll wärst, würdest du seine Gefühle respektieren, und vor allem jetzt auch den Abstand einhalten, den du früher immer so penetrant von ihm eingefordert hast, indem du ihn mehrfach zurückgeschubbst hast - denn scheinbar hat er nun endlich gut mit dir abgeschlossen, ist vielleicht ganz glücklich, dass er ENDLICH über dich hinweg gekommen ist.

Was du tust, ist einfach ziemlich fies. Du bist ein ziemlicher Egoist, dem nur seine eigene Gefühle wichtig sind. Du hast dich früher nicht für seine Gefühle interessiert und tust es heute auch nicht. Er ist glücklich mit einer anderern Frau, hallo? Hauptsache, dir geht es ja gut, dass er aber glücklich in einer Beziehung ist, interessiert dich nicht. Echt, erbärmlich.

Männer haben kein Bedarf an dieser frauentypischen "Klärung".
 
G

Gast

Gast
  • #11
Natürlich kannst Du Kontakt aufnehmen. Was ist dabei?
Wenn er eine feste Partnerschaft hat, wird er Dir das sagen. Meine (w49) alten Partner dürfen sich auch jederzeit melden. Wenn ich merke, dass einer mit mir flirten will mache ich eindeutige Signale Richtung meiner Partnerschaft. So was ist mir häufiger passiert. Man kann doch trotzdem freundlich HALLO sagen, wenn man sich danach in diesem Fall wieder zurückzieht.
Es kann ja auch sein, dass er sich riesig freut und sich mit Dir treffen will.
Ich finde es immer schade, wenn man zu stolz ist, sich zu melden. Dadurch vergibt man sich doch gar nichts. Es ist doch auch für ihn schön, dass Du wieder an ihn denkst. Führt er eine glückliche Partnerschaft, freut es ihn trotzdem.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Er hatte – hin und wieder mal eine Email geschrieben – und ich habe mich jedes Mal voller Freude Ihm zurückgeschrieben und ich wollte ein klärendes Gespräch, ein Telefonat oder was auch immer … aber dann machte er mir stets Vorwürfe und ein „sinnvolles“ Gespräch kam nie zustande

Hat er mit seinen Vorwürfen denn nicht "recht"? Höre sie Dir wiederspruchslos an und biete ihm eine ehrlich(!) gemeinte Entschuldigung an.

M, der auch wieder mit seiner grossen Liebe reden würde, sähe sie denn ein wie sehr sie mich damals verletzt hat und sagen würde "tut mir leid".
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wenn man sich nach langer Zeit (Monate, hier sogar Jahre) bei dem oder der Ex meldet, denkt keiner der Beteiligten daran, dass das Motiv eine sofortige Beziehungsaufnahme ist, das wäre auch unrealistisch... Man hat sich schon zu sehr voneinander entfernt, es kann in der Zwischenzeit viel passiert sein, man weiß nicht um den Beziehungsstatus etc.
Du kannst den Kontaktversuch also ganz unverfänglich gestalten und hast nichts zu verlieren, aber evtl eine Menge zu gewinnen!

Ich habe im Bekanntenkreis den Fall erlebt , dass Sie (ausgelöst durch einen Urlaub in einem früher gemeinsam bereisten Land) wieder intensiv an den Ex denken musste (ca. 2 Jahre nach Trennung) und sich schließlich bei ihm gemeldet hatte. Er hat sich riesig gefreut. Die beiden wurden dann zunächst Freunde, heute sind sie wieder ein Paar.
 
G

Gast

Gast
  • #14
denn auch ich hätte den Kontakt zu meiner vor 6 Jahren abrupt geendeten Exbeziehung (...) sooo gerne wieder erhalten....


Seitdem haben wir wieder regelmäßig, beinahe mehrmals täglich Kontakt....( sind auch beide Single)...so dass ich nicht an ein Beziehungsrevival glaube oder denken kann.

Weiß das dein ExFreund auch, oder steht ihm die Überraschung noch bevor?
Auch für andere Frauen wird er durch euren ach so schönen Kontakt (mehrmals täglich) mit Sicherheit seeeeehr attraktiv sein ... ^^

@ FS

Bitte suche den Kontakt nur, wenn du es ersnt meinst und eine wirkliche Chance siehst, dass aus euch wieder etwas wird - so ein larifari ich such jetzt den Kontakt, weil es für MICH jetzt irgendwie ganz schön wäre, ist Mist.

So ein Fass solttest du nach solanger Zeit nur aufmachen, WENN du etwas erwartest!
Dieses "ich erwarte nichts" ist Bullshit, womit man sich selbst nur schützen will, dass man abgelehnt wird,
Da aber DU das Fass aufmachst, musst auch DU das Risiko übernehmen.

Also entweder ganz oder garnicht.

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hi!

Ich habe meine Ex (waren rund vier Jahre zusammen) nach mehr als 20 Jahren wieder getroffen und wir hatten ein wirklich angenehmes Gespräch. Jeder hat ein bißchen etwas von damals und von heute erzählt. Ich habe mich dann auch während des Gespräches bei meiner Ex noch entschuldigt (habe mich damals teilweise ziemlich blöd verhalten). Dies ist auch wirklich gut angekommen (für eine Entschuldigung ist es nie zu spät). Sie hat sich gefreut und es hat das Gespräch etwas aufgelockert. Wir sind beide mit anderen Parnern verheiratet. Einen weiteren Kontakt wird es glaube ich nicht mehr geben, da wir uns in dieser langen Zeit doch ziemlich verändert haben (weniger äußerlich). War aber trotzdem sehr interessant. Denke auch noch gerne an die Zeit zurück - witzigerweise weniger an sie als an die Jugend!

M/44 Jahre
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS,

Wenn Du nichts weiter erwartest, nur eine Entschuldigung aussprechen möchtest für Worte und/oder Handlungen, die Du heute bereust, dann tu das. Und dann lass los. Und finde jemand anderen, bei dem Du wieder Liebe und Geborgenheit findest.

Beantworte Dir erst mal selbst die Frage, ob Du mehr erwartest/erhoffst?

Ja, ich kenne diese Situation. Zeit zurückdrehen kann niemand, da hast Du Recht. Und einmal gescheiterte Beziehungen nochmals aufzunehmen bringt meiner Erfahrung nach NICHTS, außer, dass die einst vorhandenen Probleme sich wiederholen, wenn auch mitunter in erst mal versteckter, anderer Form.

Ich war feige wie Du und habe viel zu lange an einer Liebe festgehalten, die nicht gut getan hat. Ein klärendes Gespräch hat es bis heute nicht gegeben. Das hat mich viele Jahre regelrecht blockiert. Bis ich erkannt habe, dass ich selbst, und kein anderer, darüber entscheide wie ich mein Leben fühle und gestalte. War ein langer Weg! Heute bin ich frei (im geistigen) & wieder glücklich (im realen) Sinne.

Mach was draus! Alles Liebe!

w, 54
 
G

Gast

Gast
  • #17
Dieses Gefühl der Geborgenheit und Liebe hatte ich seitdem nie wieder.

Also kam in den 7 Jahren nichts Besseres nach - jetzt bist du fast Mitte 30 und kriegst langsam Torschlußpanik, willst endlich deinen "Deckel", und weil du wieder Erwarten doch keinen "Besseren" als ihn abkriegen konntest, hättest du ihn nun doch gerne zurück.

Ich glaube dir nicht, dass du dich "nur" entschuldigen willst und dann wieder deiner Wege gehen.
Natürlich erhoffst du dir dadurch etwas für dich.

Lass ihn in Ruhe. Damals wolltest du ihn nicht mehr, er hat nun eine andere Beziehung, hör auf darüber nachzudenken dort einzubrechen und diese zu zerstören. Das ist unterste Schublade.

w, 45
 
Top