• #1

Kontakt ausschleichen lassen

Hallo an alle,
ich habe ein Mann über EP kennen gelernt und ihn zweimal getroffen. Beide Male hat er sich direkt in der Nacht noch gemeldet und gesagt wie schön er das Treffen fand. In den darauf folgenden Tagen kamen auch Mails von ihm. Am Freitag habe ich ihn etwas gefragt und habe bis jetzt keine Antwort erhalten. Er war aber mehrfach bei Elitepartner und WhatsApp online. Also bin ich mal wieder an dem Punkt, wo sich ein Mann einfach nicht mehr meldet Und es ist egal, ob ich den Mann zeige dass ich ihn mag oder ihm die kalte Schulter zeigen. Das Ergebnis ist das gleiche. Man meldet sich einfach nicht mehr. Mich macht das so wütend. Denn ich nehme mir Zeit, den Menschen kennen zu lernen, gebe mir Mühe und Männer haben es einfach nicht nötig einfach mal die Karten auf den Tisch zu legen und zu sagen ich habe kein Interesse mehr. Ich finde das so enttäuschend und verletzend immer angelogen zu werden. Geht es euch auch so oder mache ich wirklich irgendetwas falsch? Und warum machen Männer das?
 
  • #2
Weil jene keinen Mumm und schlechte Manieren haben. Schweigen ist einfach und wirkungsvoll.

Du solltest dir weniger Mühe geben. Erstens lohnt es sich offenbar nicht und zweitens kommst du vielleicht zu bemüht oder gekünstelt (kalte Schulter) rüber. Das könnte einengend wirken oder die Männer denken lassen, sie hätten dich schon in der Tasche, was dich beides unattraktiv macht.
Wirst du hin und wieder später nochmals von jenen Männern angeschrieben?
 
  • #3
Hallo,
Generell - kenne ich privat überhaupt nicht, aber leider aus dem Online Dating Bereich.
Ich bin relativ geduldig, Freitag bis heute ist noch Toleranzzone, vielleicht schicke ich dann noch einmal EINEN kurzen, unverbindlichen Gruß, als Signal für - bin noch da - und wenn dann keine Reaktion kommt, ok.
Passiert auch nach längeren Kontaktzeiten, intensiverem Mailaustausch...einfach schweigen.

Ich für mich halte es anders, aber das ist mein Anspruch an mich, muss ja nicht für den anderen gelten. Aber so jemanden möchte ich nicht als Partner, auch Online gibt es für mich Regeln der Höflichkeit. Also ist das Bedauern nur kurz.
 
  • #4
Willkommen im Club. Das ist übrigens kein "Männerding" sondern eher ein Symptom unserer Zeit, der Art wie wir in Kontakt treten usw.
Es gibt unendlich viele potentielle Partner im Netz und daher auch unendlich viele Möglichkeiten jemanden kennen zu lernen.
Wenn ich z.B. auf Tinder unterwegs bin und keine Lust mehr auf eine Frau habe, entweder weil mir ihre Antwort nicht gefällt oder ihre Ziele andere sind als meine, dann lösche ich sie einfach, ich mache mir keinesfalls die Mühe viel zu schreiben - warum auch? Zeitverschwendung.
So ist das hier auch und Frauen machen es mit mir genauso.
Also gewöhn dich besser daran, dass keiner von uns etwas Besonderes ist und es immer noch einen/eine tollere Person gibt die Mann/Frau haben will.
 
  • #5
Wenn du mit diesem für das Onlinedating absolut normalen Verhalten nicht klarkommst, solltest du auch nicht online auf Partnersuche gehen. Außerdem passiert es auch bei Leuten, die sich nicht online kennengelernt haben, häufig, dass der Kontakt nach ein paar Dates bzw. nach dem ersten Sex ausläuft. Ich habe mich auch schon mit jemandem ein paar Mal getroffen, habe gemerkt, dass es nicht passt und mich nicht mehr gemeldet. Das ist doch schon Statement genug, was soll man da noch groß rumerklären, wenn man die Person nicht mal richtig kennt?!
 
  • #6
Weil es bequem ist und sie die Konfrontation scheuen. Habe ich auch schon erlebt. Vielleicht hat er in der Zwischenzeit jemand vermeintlich Besseren kennengelernt.
 
  • #7
Was hast du ihn denn gefragt? Scheint ja so, als ob davor alles normal gelaufen sei.
Grüße
 
  • #8
Liebe Tinka, nimm das nicht persönlich! Ich glaube, du bist einfach eine ehrliche und anhängliche Person, die sich immer nun auf einen Menschen gleichzeitig konzentriert. Kann das sein?

Es mag aus der Sicht der Frau nur fair sein, sich mit einem Menschen zu beschäftigen, aber die meisten Männer treffen sich gleichzeitig mit mehreren Frauen und die, die sie nicht unbedingt vielversprechend finden, halten sie eine Zeit lang warm bis sich eine bessere findet. Das liegt überhaupt nicht an dir und sagt nichts über dich aus. Das ist einfach ein Fakt, den man sich als Frau bewusst machen muss und sich nicht zu Herzen nehmen.

Triff dich gleichzeitig mit mehreren Männer und du wirst verstehen, was ich meine. Wenn du gerade von der Arbeit mit Einkäufen nach Hause fährst und dir gleichzeitig drei vier Männer irgendwas schreiben und fragen, dann wirst du eben nicht allen gleich antworten oder über einen oder anderen vergessen. Unangenehm derjenige zu sein, umgekehrt hilft das aber auch einem, solche "Untergänge" nicht zu ernst zu nehmen und einfach weiter gehen.

Einige glückliche heiraten ihren ersten Freund und sterben mit ihm am gleichen Tag in 80 Jahren. Andere wiederum müssen erst mal der Richtigen finden. Das ist eben der Weg. Gehe ihn mit Lächeln :)
 
  • #9
Wieso nur Männer? Primär machen das Frauen doch so, gut meistens schon etwas früher indem sie den Chatkontakt frühzeitig abbrechen. ( Ich bin bei aktuell bei 20 solcher Kontakte bei denen das so ablief )

Und nur eine! ( Übrigens die Jüngste...hat sich gemeldet und gesagt, dass sie den Kontakt abbrechen möchte da sie einfach ein paar interessantere Kontakte kennengelernt hat. )

Alle anderen haben einfach gekniffen und der Kontakt war von jetzt auf gleich tot. Das wird in deinem Fall wohl auch so sein, wobei ich nach ein paar realen Treffen, bei dem es wohl beim Mann nicht gefunkt hat...schon erwartet hätte wenn er reinen Tisch gemacht hätte.
 
  • #10
Hallo Tinka84

Ich verstehe deine Wut... ich glaube, du machst nichts falsch, ausser vielleicht die Tatsache, dass du lockerer werden musst. Es sind erst 2 Tage seit deiner Nachricht vergangen... vergiss es, ihn über WhatsApp oder EP zu kontrollieren, das bringt dir nichts. Du musst damit rechnen, dass er noch mit anderen Frauen in Kontakt ist, heisst aber nicht, dass er sich letztlich für eine andere Frau entscheidet. Ich spreche aus Erfahrung... man kann niemanden zwingen, das weisst du. Am besten, du bist auch mit anderen in Kontakt, dann fällt es leichter, für denjenigen, der dich wirklich interessiert, Geduld aufzubringen. Auf keinen Fall Vorwürfe machen, das bringt nichts, ausser dass du den Mann vergraulst. Ist alles nicht einfach, aber versuch es...
 
  • #11
nein haben Männer leider nicht. Vielen scheint eine gute Kinderstube abhanden gekommen zu sein. Das ist das Ergebnis unserer Wegwerf-Gesellschaft.. Es gibt für die Männer leider zu viele "Angebote", denk mal nur an den S..-Tourismus in andere Länder, viele können hinterher keine "normale" Bez. mehr führen, weil verdorben.
Warum machen Männer dass, feige, nicht gelernt vernünftig zu kommunizieren.. bequemer= wegschleichen u die Frau mit vielen ungelösten Fragen zurück lassen, ganz schlechter Stil!!
 
  • #13
Liebe FS,
das Thema hatten wir schon öfters hier im Forum und ich denke , man kann nicht alle Männer über einen "Kamm " scheren. Zudem bin ich überzeugt, dass es auch Frauen gibt, die so handeln.
Wie in anderen threads angesprochen, haben Männer angeblich eine andere Wahrnehmung wenn es um´s Schreiben oder sich melden geht. Ehrlich- ich kann das nicht bestätigen. Ich habe es schon oft anders erlebt.
Ich kann es verstehen, dass Du enttäuscht und gekränkt bist und ich halte es in solchen Fällen meist so, dass ich dem anderen mitteile, was es mit mir tut und wie ich mich fühle. Ohne mich dabei "anzubiedern" oder dem anderen hinterherzulaufen.
Dann habe ich es los und aus meinem Herzen keine Mördergrube gemacht...und der andere kann reagieren, denn sicher ist es manchem Mann gar nicht bewußt, was er da so tut.
 
  • #14
Du erwartest zuerst zuviel, und wenn das nicht eintritt, dann wirst du wütend.
Finde die 2 Fehler.
Beides kann mit Gelassenheit gelöst werden. Wenn du die nicht finden kannst, ist online Dating definitiv nicht deins. Aber - man muss ja auch nicht. Es gibt ja genügend andere Wege, Menschen kennenzulernen.
 
  • #15
Ausschleichen lassen ist nun mal der feigste und einfachste Weg, also gehen ihn die Männer auch - aber auch Frauen. Somit hat man keinen Stress und hofft, dass der andere die Botschaft schon mitbekommt und sich "erwachsen" verhält und nicht weiter nervt.

Ich finde dieses Verhalten menschlich widerlich, aber es lässt sich nicht ändern, es ist wie es ist, bei beiden Geschlechtern. Da hilft nur eines - sich eine gewisse Lässigkeit anzueignen, um besser damit umzugehen. Sprich, du wirst deine Einstellung ändern müssen (keine Erwartungen haben, den Mann abhacken und weiter gehts), damit du dich besser fühlst. Denn die Männer werden sich nicht ändern.
 
  • #16
nein haben Männer leider nicht. Vielen scheint eine gute Kinderstube abhanden gekommen zu sein. Das ist das Ergebnis unserer Wegwerf-Gesellschaft.. Es gibt für die Männer leider zu viele "Angebote", denk mal nur an den S..-Tourismus in andere Länder, viele können hinterher keine "normale" Bez. mehr führen, weil verdorben.
Warum machen Männer dass, feige, nicht gelernt vernünftig zu kommunizieren.. bequemer= wegschleichen u die Frau mit vielen ungelösten Fragen zurück lassen, ganz schlechter Stil!!
Das ist, mit Verlaub gesagt Blödsinn. Frauen machen es ganz genauso und Sextourismus gibt es auch für Frauen, oder glaubt eienr wirklich allen ernstes ein junger, gutaussehender Kenianer steht auf Frauen die 40 Jahre älter und 60 Kilo schwerer sind als er.
 
  • #17
Diese Statements liest man leider von "unreifen" Leuten, Frauen wie Männer.

Denn "reife" Leute wissen, dass Männer und Frauen gerade in der Kennlernphase anders ticken. Wären sie mental gleich, gäbe es überall nur glückselige Paare oder gähnende Langeweile, denn auch Dauerharmonie kann einschläfernd wirken.

Nun sind Frauen und Männer verschieden, Frauen erwarten von Männern dauermelden rund um die Uhr und Liebesbezeugungen, Männer erwarten oft zu früh körperlichen Kontakt, bleibt der aus, suchen sie beleidigt weiter, finden sie eine willigere Frau kommt die leider auch nicht in Betracht, da sie wohl Männergeschichten ohne Ende hat und die Suche geht weiter.

Männer und Frauen haben unterschiedliche Wertvorstellungen und haken gleich ab, wenn sich eine Illusion nicht erfüllt, allerdings, sehen sie dabei nur ihre Wunschvorstellung und nicht die andere Person, welche ebenfalls eigene Wertvorstellungen und eigene Ansichten hat.

Somit sind die meisten Partnersuchenden Egoisten ohne Ende, entweder funktioniert die Sache so wie ich es will oder ich hake alle ab. Okay, richtige Einstellung, allerdings sollte man dann die Partnersuche komplett einstellen und auf eine einsame Insel ziehen.

Dem Stress der Partnersuche haben somit viele Frauen und Männer in reiferen Jahren den Rücken bewusst gekehrt und wurden dann doch fündig, allerdings ohne Illusion, Romantikgeschwader und Wunschvorstellungen, gerade weil sie real, weitblickend und es langsam angingen.
 
  • #18
Wenn du mit diesem für das Onlinedating absolut normalen Verhalten nicht klarkommst, solltest du auch nicht online auf Partnersuche gehen. Außerdem passiert es auch bei Leuten, die sich nicht online kennengelernt haben, häufig, dass der Kontakt nach ein paar Dates bzw. nach dem ersten Sex ausläuft. Ich habe mich auch schon mit jemandem ein paar Mal getroffen, habe gemerkt, dass es nicht passt und mich nicht mehr gemeldet. Das ist doch schon Statement genug, was soll man da noch groß rumerklären, wenn man die Person nicht mal richtig kennt?!
Nein, normal ist das nicht und Missverständnisse sind vorprogrammiert.
Ich empfinde es nicht erstrebenswert, dass der Umgangston in unserer Gesellschaft grober wird und Höflicheit und Respekt zum Luxus geworden ist. Aber jeder möchte gut behandelt werden. Es sollte sich also auch jeder an die eigene Nase fassen, sowohl beim höflichen Absagen, als auch bei der Annahme eines höflichen Korbes. Feig sein ist zwar einfach, aber niveaulos.
 
  • #20
Das machen nicht nur Männer, liebe FS. Das ist heute leider gang und gäbe im Anbahnungs-Affentheater.

Wenn du solche Leute nach ihren Motiven fragst, sagen sie "Keine Antwort ist auch ne Antwort!" oder "Ich würde ihm/ihr doch viel mehr weh tun mit einer direkten Absage!"

Die Wahrheit ist allerdings, dass es nicht darum geht, das Gegenüber zu schonen, sondern sich selbst. Man ist zu feige und bequem, sich mit unangenehmen Situationen auseinanderzusetzen. Man will das eigene blütenweiße Selbstbild nicht mit dem Verteilen von Körben beschädigen. Dass Nicht-Absagen das Gegenüber viel mehr verletzt, als es eine klare Absage täte, verdrängt man einfach.

Ich muss gestehen, dass auch ich es schon so gehalten habe. Nachdem ich allerdings mal am eigenen Leib erfahren habe, wie quälend sich in-der-Luft-hängen-anfühlt, hab ich mir vorgenommen, nie mehr mit jemandem so umzugehen.

Das gelingt mir mal mehr, mal weniger gut. Wenn ein Mann mir eindeutig zu verstehen gibt, dass er mit mir eine Beziehung oder zumindest Sex will, habe ich kein Problem damit, zu sagen: "Das kann ich leider nicht erwidern."

Wo mir Ehrlichkeit weiterhin schwerfällt, sind Situationen, wo die Absichten des Mannes unklar sind - oder diese "Aber wir können doch Freunde bleiben!"-Geschichten. Sprich, die Beziehungsanbahnung ist, woran auch immer, gescheitert, der Mann meldet sich aber trotzdem ständig und macht auf beste Freunde. Da hab ich wirklich null Bock drauf, aber es fällt mir extrem schwer, das offen zu sagen. Denn für sowas gibt es irgendwie nicht so klare Codes wie für einen klassischen Korb.

Schwierig finde ich auch Männer, die im Gespräch ständig auf ihrem schweren Stand bei der Damenwelt rumreiten und einem damit als Frau ein schlechtes Gewissen machen. Wenn ein Mann ständig Dinge sagt wie "Frauen wollen nie Sex mit mir" oder "ich bin so ein unattraktiver Waschlappen", kommt man sich ja irgendwie kaltblütig vor, dem armen Hascherl jetzt auch noch einen Korb zu geben. Aber man sollte sich da nicht manipulieren lassen - genau das, dem Gegenüber ein schlechtes Gewissen zu machen, wird mit dieser Jammerei bezweckt.

Vermutlich gibt es auch Leute, die sich überhaupt nichts dabei denken, nicht mehr zu antworten - sondern einen irgendwann schlichtweg vergessen, weil sie so viele Kontakte parallel laufen haben. Da kann man schon mal übersehen, dass bei Nummer 27 noch ne Antwort offen ist...
 
  • #21
Wieso soll man hier wertvolle Zeit, die man auch anderweitig nutzen könnte, mit Erklärungen, warum es nicht passt, verschwenden?
Du liebe Güte. Wieviel wertvolle Zeit kostet der Satz: "Tut mir Leid, ich denke, es passt nicht"? Ich habe 5 Sekunden dafür gebraucht. Soviel Zeit sollte respektvolles Verhalten wert sein.

Ab wann verhält man sich höflich? Nach dem 2., 3., oder erst nach dem 4. Treffen? Sollte man dafür wirklich ein Zeitfenster setzen?

Ich denke, es geht der FS auch eher darum, dass der Mann erst Begeisterung zeigt und sich dann nicht mehr meldet. Wenn ich kein Interesse habe, oder nicht sicher bin, lüge ich nicht das Blaue vom Himmel herunter.
 
  • #22
Denke das machen Frauen auch, warum das Menschen machen weiß ich auch nicht wirklich, denke um ihr Ego zu stärken und zu wissen das sie gut rüber gekommen sind und dann wird es uninteresannt für sie, weil sie ja bekommen haben was sie wollten. Du brauchst dich da wirklich nicht zu ärgern, sei froh das es zu keinen weiteren treffen gekommen ist und dir nicht noch übler mitgespielt wird, könnte noch schlimmer kommen wie man ja hier im Forum nachlesen kann. Manchmal kann man echt nur den Kopfschütteln was in so manchen Menschen vor sich geht, aber das können wir leider nicht ändern, mit der Zeit kann man nur mehr darüber lachen, welche Menschen man so kennen lernt.
 
  • #23
Du erwartest zuerst zuviel, und wenn das nicht eintritt, dann wirst du wütend.
Finde die 2 Fehler.
Beides kann mit Gelassenheit gelöst werden. Wenn du die nicht finden kannst, ist online Dating definitiv nicht deins. Aber - man muss ja auch nicht. Es gibt ja genügend andere Wege, Menschen kennenzulernen.
Das groteske aber auch das traurige zugleich ist, dass die meisten Singles tatsächlich online suchen, es sei denn sie sind zwischen 20 und 26 oder gar mit +/- 30. Diese jungen Leute finden sich in ihrem Bekannten- oder Freundeskreis, an einer privaten Party, seltener beim Hobby oder Verein aber auch am Ausbildungsplatz (Uni, Fachhochschulen) oder am Arbeitsplatz.

Und diejenige, welche online suchen werden von einem schier unmöglichen Angebot an potentiellen Partnern und Partnerinnen konfrontiert, dass sie einfach den Überblick verlieren aber auch das Gefühl bekommen, dass es so leicht ist nur mit zwei Klicks den passenden Partner zu finden. So klicken sie sich stundenlang durch Profile immer mit dem narzisstischen Anspruch: "ich bin etwas ganz besonderes und verdiene einen ganz besonderen Partner, das steht mir zu", oder sie halten sich selbst für "perfekt" und denken: "dieser Mann oder diese Frau ist nicht gut und perfekt genug für mich" fragte ich manche Männer, wann ist für sie eine Frau perfekt, was muss sie haben oder mitbringen, um für sie persönlich, die perfekte Partnerin zu sein, so sind die meisten über diese Frage gestolpert und können sie mir gar nicht beantworten.

Was perfekt ist hat bis jetzt niemand definiert und kann es auch nicht definieren. Auch in Wiki gibt es keine Definition und jetzt ist auch @Tinka84 mit einem Mann konfrontiert, der sie einfach sicher halten will in seiner Tasche (deshalb sagte ich auch nicht offiziell ab) und zwar so lange, bis er glaubt die "perfekte Frau" gefunden zu haben. Darum sagt ein Mann einer Frau niemals ab, denn er könnte sie ja wieder brauchen. Er will zuerst sicher gehen, dass es mit einer anderen Frau besser klappt, ansonsten möchte er wieder auf Tinka84 zurückkommen.
 
  • #24
Somit sind die meisten Partnersuchenden Egoisten ohne Ende, entweder funktioniert die Sache so wie ich es will oder ich hake alle ab. Okay, richtige Einstellung, allerdings sollte man dann die Partnersuche komplett einstellen und auf eine einsame Insel ziehen.

Dem Stress der Partnersuche haben somit viele Frauen und Männer in reiferen Jahren den Rücken bewusst gekehrt und wurden dann doch fündig, allerdings ohne Illusion, Romantikgeschwader und Wunschvorstellungen, gerade weil sie real, weitblickend und es langsam angingen.
Ich gebe dir recht jedoch handelt es sich hier, um etwas anderes.

Wenn man zwei Dates hatte und der Mann sagt er fand sie sehr schön, so geht jede Frau davon aus, dass auch der Mann das Kennenlernen vertiefen möchte, auch er eine dauerhafte Beziehung und eine Partnerin sucht, insbesondere wenn die Frau Interesse an diesem Mann hat und ihn ebenfalls besser kennenlernen möchte.

Ich meine eine respektvolle, offene, ehrliche und wohlwollende Partnerschaft kann man ja nur mit einer Person aufbauen und nicht mit mehreren und wie soll denn das gelingen, wenn er das Interesse häppchenweise und parallel auf 100 Frauen verteilt, statt sich zunächst auf nur, eine einzige zu konzentrieren und wenn es nicht funktioniert, so kann man die frühe Bekanntschaft ehrlich abschliessen und weiter suchen. Die Partner- und Singlebörsen laufen niemandem davon und Nachschub an neuen Singles gibt es immer - gerade an solchen Geschichten, die wir hier jeden Tag lesen oder besser gesagt es sind Menschen, die gar nicht in eine Beziehung gemündet sind. Es sind Dauersingles von mehreren Jahren!

Ich frage mich, ob nicht am Schluss die meisten auch wirklich Single bleiben gerade deswegen, weil sie sich nicht mehr Zeit geben beim Kennenlernen und sich nicht auf nur eine Person einlassen. Aber vielleicht findet man den passenden Partner und die passende Partnerin im Alter in einem Altersheim, so kann man zumindest zeitnah fast zusammen sterben. Ist auch schön ;-) Langsam werde ich auch zynisch!
 
  • #25
Ab wann verhält man sich höflich? Nach dem 2., 3., oder erst nach dem 4. Treffen? Sollte man dafür wirklich ein Zeitfenster setzen?
Meiner Ansicht nach sind Höflichkeit und gute Umgangsformen eine Prinzipfrage, ja eine Frage der Lebenseinstellung. Deshalb mein Beitrag Nr. # 17.

Es handelt sich dabei doch nicht um eine langjährige Freund- oder Partnerschaft, sondern um eine quasi fremde Person, die man vielleicht ein, zweimal getroffen hat. Wieso soll man hier wertvolle Zeit, die man auch anderweitig nutzen könnte, mit Erklärungen, warum es nicht passt, verschwenden?
Jemanden, der meint fremde Menschen nicht höflich behandeln zu müssen, möchte ich eigentlich überhaupt nicht kennenlernen. Man darf sich fragen, wie diese Person generell mit ihrer Umwelt umgeht oder zu langjährigen Freunden kommen kann.
Der Verlust eines solchen Kontaktes ist somit keiner.
 
  • #26
...und es wird nicht wirklich klarer… Er hat ein drittes Treffen vorgeschlagen, welches ich auch zugesagt habe. Seitdem ist allerdings absolute Funkstelle. Letzte Mail war am Freitag. Und da muss ich jetzt schon wieder sagen, wenn man wirklich Interesse an seinem gegenüber hat, dann will man doch auch mal etwas von demjenigen wissen oder? Dann fragt man doch auch mal zwischendrin per Mail wie geht's dir oder was machst du... Vor allen Dingen wenn man vor dem drittes Date ist.....
 
  • #27
...und es wird nicht wirklich klarer… Er hat ein drittes Treffen vorgeschlagen, welches ich auch zugesagt habe. Seitdem ist allerdings absolute Funkstelle. Letzte Mail war am Freitag. Und da muss ich jetzt schon wieder sagen, wenn man wirklich Interesse an seinem gegenüber hat, dann will man doch auch mal etwas von demjenigen wissen oder? Dann fragt man doch auch mal zwischendrin per Mail wie geht's dir oder was machst du... Vor allen Dingen wenn man vor dem drittes Date ist.....
Liebe Tinka84,
es soll Leute geben die das einfach nicht tun. Man vereinbart das Treffen und spricht erst wieder miteinander, wenn man sich sieht.
Offenbar sieht dein Bekannter euren Kontakt lockerer wie du.
Tatsache ist, dass dir das nicht gefällt. Du möchtest Kontakt, Austausch, gezeigtes Interesse, ein Kennenlernen nach deinem Geschmack.
Das wirst du bei diesem Mann nicht bekommen.
Du kannst es also kalt beenden oder so akzeptieren, deine Erwartungen an diesen Mann zurückschrauben, gehst einfach aus, hast eine schöne Zeit und guckst dich weiter um nach einem Mann, der mehr auf deiner Linie ist. Dasselbe macht er wahrscheinlich auch umgekehrt.
 
  • #28
Jetzt mach mal nicht so einen Druck und lass dir auch Zeit. Wieso soll er denn nun jeden Tag etwas schreiben? Das ist ja wie bei einer Versteigerung, wenn man nicht schnell genug bietet….dann heiratet er halt eine andere.

Ihr seht / trefft euch, das ist die Hauptsache. wenn ihr da noch irgendwelche Neuigkeiten austauschen wollt, dann sammelt mal lieber eure Erlebnisse bis dahin.

Mann, ist das eine Panik mit dem online-dating.
 
  • #29
Ich dachte auch mal so, also dass es nur höflich und richtig ist, explizit abzusagen oder eine explizite Absage zu bekommen.
Mittlerweile habe ich meine Meinung geändert.

Wenn mich Jemand an dem ich kein Interesse habe ganz direkt fragt ob wir und wiedersehen, bekommt er eine Antwort von mir. Ansonsten melde ich mich nicht. Ich wüsste auch nicht warum, offensichtlich scheint es der Person ja ähnlich zu gehen.

Genau so wenig brauche ich von Jemandem der sich nicht mehr bei mir meldet eine Erklärung. Wozu soll das gut sein? Durch sein Schweigen sagt er mir doch im Prinzip schon alles was ich wissen muss. Ich brauche da keine explizite Begründung was genau ihm jetzt an mir nicht gepasst hat. Das sind dann ohnehin oft nur nett verpackte Ausreden für: ich stehe einfach nicht auf dich.

Bisher ist es mir aber noch nicht passiert, dass Jemand an dem ich großes Interesse hatte ohne Vorwarnung den Kontakt eingestellt hat. Eventuell würde ich da dann vielleicht doch noch mal nachhaken, aber nur wenn ich mir sein Verhalten so überhaupt nicht erklären könnte.

...das mit dem Dritten Date klingt aber so als ob er was Anderes am laufen hat und dich nur als Backup will.
Ich würde darauf nicht einsteigen.