• #1

Komplizierte Beziehung. Wie soll ich mich verhalten?

  1. Hallo ihr lieben.
  2. Ich versuche, mich kurz zu fassen...;)
  3. Ich habe vor 2 Jahren einen Mann auf einer Internetplattform kennengelernt.
  4. Ich war schon nach unserem 2. Treffen sehr angetan, wir haben viel unternommen und uns super verstanden.
  5. Nach 2 Monaten beendete er es mit der Begründung, er hat parallel zu mir eine andere kennengelernt, die für ihn „unkomplizierter“ ist. Ich habe zwei Kinder, und war zu dieser Zeit noch verheiratet.
  6. Ich war sehr verletzt, konnte mich aber gut ablenken.
  7. Nach ca. 6 Monaten trafen wir uns zufällig bei einem Bäcker, mein Herz schlug mir wieder bis zum Hals.
  8. Er schrieb mich einige Stunden später an, dass er sich gefreut hat mich zu sehen.
  9. Und nach 2-3 Nachrichten verabredeten wir uns zum Abendessen.
  10. Es folgten noch 4-5 Verabredungen bis er mich fragte, ob ich uns noch einmal eine Chance geben würde.
  11. Er hatte mich wieder in seinen Bann gezogen.
  12. Nun sind wir seit 11 Monaten in einer Beziehung, was eigentlich mein Traum war.
  13. Ich hatte bei ihm das erste mal nach meinem Ex-Mann so ein Wohlgefühl.
  14. Vor ca. einem halben Jahr hatten wir viele Zukunftsgespräche und er meinte, er möchte nicht das ich mit ihm meine Zeit verschwende. Ich möchte schon irgendwann ein Zusammenleben, für mich ist das wichtig. Er hatte eine 7 jährige Beziehung, diese ist auch schon 8 Jahre her. Zwischen dieser Zeit hatte er nur so kurze Geschichten, nichts so richtig ernstes.
  15. In den letzten Monaten sagt er mir sehr oft das er mich sehr lieb hat, und auch das er mich liebt, was ich nicht erwidern kann, aus Selbstschutz.
  16. Ich bin sehr gern mit ihm zusammen und muss ständig an ihn und über uns nachdenken. Nur hängt mir dieses „Zeit verschwenden“ immer in den Ohren.
  17. Ich würde ihn gern noch einmal ansprechen, wegen der Zukunftspläne.
  18. Nun habe ich etwas Angst vor der Antwort, möchte ihn aber auch nicht unter Druck setzen. Oder wie seht ihr das?
  19. Er ist 41 J. Und ich 35 J.
Viele Grüße
 
  • #2
Nach 11 Monaten sollte man sowas ansprechen. Wenn du ihn da "unter Druck" setzt, dann ist er nicht der richtige Partner und hat andere Pläne. Und es tut mir leid, aber genau danach klingt es.
Wenn mir jemand schon mal einen Korb gegeben hat für eine andere Frau, dann würde ich mich persönlich nicht auf einen zweiten Versuch einlassen. Denn das hätte für mich immer den Eindruck "ich habe ihn nicht wirklich umgehauen, es gibt es besseres" (aus seiner Sicht). Und wenn er jetzt schon wieder faselt, dass er nicht will, dass du "Zeit verschwendest", bedeutet das einfach nur: Er will mit dir keine langfristigen Pläne machen, und er sichert sich ab, indem er das sagt. Denn wenn du dann später Radau machst, weil er nicht verbindlicher wird, dann kann er sagen "ich habe es dir doch damals gesagt". Und er merkt ja jetzt schon, dass du mehr willst als eine nette Beziehung nebenher.
Setz dich hin und rede Klartext mit ihm. Es wird nicht dadurch besser, dass du mehr Zeit verstreichen lässt, nur der Liebeskummer wird immer schlimmer. Ich habe wenig Hoffnung, dass er dann freudestrahlend eine gemeinsame Zukunft planen will. Du bist nicht seine Traumfrau, also die Frau, bei der er sich das alles vorstellen kann. Aber immerhin weißt du dann Bescheid.

w, 36
 
  • #3
und er meinte, er möchte nicht das ich mit ihm meine Zeit verschwende
Glaubst du, das sagt ein Mann, der in dich verliebt ist? Der dich nicht verlieren möchte?

Du schreibst, aus Selbstschutz kannst du seine Liebesbeteuerungen (die aber wohl keine tiefen Gefühle sind) nicht erwidern. Aus Selbstschutz! Somit ist klar: Das mit euch passt nicht. Sonst müsstest du dich nicht selbst schützen.
 
  • #4
Vor ca. einem halben Jahr hatten wir viele Zukunftsgespräche und er meinte, er möchte nicht das ich mit ihm meine Zeit verschwende. Ich möchte schon irgendwann ein Zusammenleben, für mich ist das wichtig.
Sicher, sprich das an! Was meint er damit genau "nicht Deine Zeit verschwenden"? Kläre das mit ihm, was er sich genau vorstellt.
Und an was würdest Du selber "Zeit verschwenden" fest machen?
ErwinM, 51
 
  • #5
Dein Start zu Beginn war so ungünstig und so negativ und destruktiv, wie es nicht schlimmer sein konnte, du bist verheiratet und er in einer Beziehung und trotzdem hast du mit ihm begonnen, das geht immer schief! Wenn bei mir so extrem einmal etwas schief geht, dann gibt es keine zweite Chance mehr, das ist eine ganz wichtige Erkenntnis dies so umzusetzenx, denn alles wiederholt sich früher oder später mit dem Unterschied, dass es wesentlich schlimmer wird, als je zuvor, dein Bauchgefühl weiß ganz genau dass er Recht hat, wenn er sagt, du sollst deine kostbare Zeit mit ihm nicht verschwenden, damit drückt er sich ganz klar aus, dass er nicht bei dir bleibt und dass er nicht zu dir steht, wenn du dich nicht getraust mit ihm darüber zu reden, dann kehrst du das Problem unter den Teppich und du wirst es irgendwann bitterböse spüren und bereuen, nicht zeitlich konsequent gehandelt zu haben, du lernst Menschen immer nur dann erst kennen, wenn du von ihnen etwas willst, sonst nicht! Und noch was ganz Wichtiges, würde mir eine Frau sagen, dass ich meine Zeit mit ihr verschwende, so bin ich im gleichen Moment für immer weg für sie, da gibt es nichts mehr zu reden, mit permanenten Kontaktabbruch, mein Selbstwert würde was anderes nicht erlauben!!
 
  • #6
okay, "unkompliziert" wird oft als Synonym verwendet für unverbindlichen, schnellen Sex.
Vielleicht bezog sich das Unkompliziert damals also nicht auf Deinen Familienstand sondern auf Deine Bereitschaft, schnell und locker Sex mit ihm zu haben.

In diese Richtung geht auch sein Tipp, Deine Zeit nicht mit ihm zu verschwenden.
Er sagt Dir damit recht klar, dass er der Falsche ist für Deine Zukunftspläne und Vorstellungen von Beziehung.

Also beschwere Dich im Nachhinein nicht...
Ich finde es gut, dass er Dir gegenüber so brutal direkt ist, indem er Dir klar sagt, wenn er eine andere Frau hat, nix Festes will.
Nimm das ernst!

Er hat Dich vielleicht in einer Zeit erwischt, als Du nicht ganz stabil warst. Schau mal, warum Du Dich so schnell an den nächst besten Mann gehängt hast. Stichwort: Emotionale Abhängigkeit.

Was Du von seiner Beziehungshistorie erzählst, deutet darauf hin, dass er sich nicht für längere Zeit fest bindet. warum sollte sich das jetzt ändern?

Habt ihr besprochen, ob das jetzt Exklusiv mit Euch ist?
Du warst 2. Wahl für ihn... das finde ich nicht schlimm. Jeder Mensch darf klüger werden, um Qualität erkennen zu können ;-)
Hast Du das Gefühl, dass Du lediglich die Zwischen-Frau bist, bis er die nächste Frau findet.
 
  • #7
Nach 2 Monaten beendete er es mit der Begründung, er hat parallel zu mir eine andere kennengelernt, die für ihn „unkomplizierter“ ist.
Liebe Kati,
das ist nicht der richtige Partner für Dich. Er wird immer das "unkompliziertere" suchen und Dich und Deine Kinder jederzeit bei einer fuer ihn passenderen, interessanteren Option austauschen.

er meinte, er möchte nicht das ich mit ihm meine Zeit verschwende.
Das ist wenigstens jetzt ehrlich.. wach auf... und rudere niemals zurück!
 
  • #8
In den letzten Monaten sagt er mir sehr oft das er mich sehr lieb hat, und auch das er mich liebt, was ich nicht erwidern kann, aus Selbstschutz.
  1. Ich bin sehr gern mit ihm zusammen und muss ständig an ihn und über uns nachdenken. Nur hängt mir dieses „Zeit verschwenden“ immer in den Ohren.
Ich denke, es fehlt eine klare Aussage von Dir und die sollte er nach 11 Monaten erwarten können. Einerseits möchtest Du Zusammenziehen, andererseits äußerst Du Dich nicht klar über die Beziehung. Klar, dass er es als "Zeitverschwendung" Deinerseits empfindet, wenn kein klares Bekenntnis zur Beziehung ("Liebe") kommt.

Ich würde ihn gern noch einmal ansprechen, wegen der Zukunftspläne.
Du hast die Wahl zwischen Selbstschutz und Zukunftsplänen...
 
  • #9
Nach der Aussage "Verschwende nicht deine Zeit mit mir" haetten Sie ihn verlassen muessen. Es ist einer dieser typischen Saetze, die uebersetzt heissen, "ich habe nicht vor, eine ernste Beziehung mit dir einzugehen". Dazu gehoeren auch Saetze wie "du verdienst etwas Besseres". Frauen interpretieren solche Saetze oft positiv mit "Er ist ruecksichtsvoll und will das Beste fuer mich". Nein, liebe Kati 03, ein Mann der verliebt ist oder der dabei ist, sich zu verlieben, wird sich hueten, dergleichen von sich zu geben. Er hat Sie auch bereits als kompliziert bezeichnet.

Auf seine schoenen Worte "ich liebe dich" wuerde ich nichts geben. Das hat er auch der Parallel-Frau gesagt. Die hat ihn aber offenbar nicht gewollt und so hat er seine "Liebe" wieder fuer Sie entdeckt. Ich wuerde ihn nicht auf Zukunftsplaene ansprechen. Ich bin sicher, er wird Ihnen im besten Fall eine ausweichende Antwort geben. Sie koennen es hoechstens einmal im Scherz versuchen, um zu sehen, wie er reagiert.

Meine Maenner haben mir immer nach kurzer Zeit klar und deutlich gesagt, dass unsere Bekanntschaft keine voruebergehende Angelegenheit fuer sie ist, sondern sie mit mir eine Zukunft wollen. Ich finde das so richtig, dann muss man nicht herumdeuteln, was denn nun Sache ist. Einen Mann, der das nicht klar kommuniziert oder sich entsprechend verhaelt, kann man aussortieren.
 
  • #10
Trenn dich von den Mann. Dein Warnsignal sagt dir, dass ein Mann, der dich schon einmal abserviert hat, einfach nicht der Mann ist, den man sich wünscht. Deswegen kannst du ihm seine angebliche Liebe jetzt auch nicht erwidern. Da stimmt eure Liebe nicht.

Er hat dich doch damals nach der Bäckerei nur angeschrieben, weil das mit der anderen Frau nicht geklappt hat.

Unter diesen Bedingungen würde ich sehr zeitig sagen, wo es mit mir lang geht und dass du eine sehr zeitiges Zusammenziehen planst. Er soll sich rasch entscheiden. Hier kann man sehr wohl was fordern. Du bist kein Bittsteller.

Die Karten liegen doch eigentlich ganz gut, wenn ihr schon 7 Monate zusammen seid, sonst müsste er dich verlieren und im Verlieren springt das Ego der Männer an. Außerdem hat er ja bewiesen, dass er durchaus eine längere Beziehung führen kann.

Ich würde allerdings mit keinem Mann zusammenziehen, der 2 Jahre so herumeiert und dir schleppend nach Monaten sagt, dass er dich mal liebt
Leidenschaft sieht anders aus und ganz ohne Leidenschaft wird es halt auch nur eine Zweckgemeinschaft, was ich denke, dass es bei euch ist. Mit 35 sollte man als Frau nie nie nie niemals mehr sowas dulden.
 
  • #11
Einerseits möchtest Du Zusammenziehen, andererseits äußerst Du Dich nicht klar über die Beziehung. Klar, dass er es als "Zeitverschwendung" Deinerseits empfindet, wenn kein klares Bekenntnis zur Beziehung ("Liebe") kommt.
Er hat doch vorher zu ihr davon gesprochen, dass sie ihre Zeit nicht mit ihm verschwenden soll. Und danach erst hat er die „ich liebe dich“-Aussagen getätigt. Hat er seine Meinung dazu geändert, dass er keine ernsthafte Zukunft will? Wenn ja, müsste er das mal sagen, nicht sich wundern, dass der andere nach so einer Aussage keine Liebesschwüre erwidert. Und es lässt auch völlig außer acht, dass er sie schon mal für eine unkompliziertere Frau ausgetauscht hat. Hat wohl nicht geklappt und nachdem sie sich zufällig wiedergesehen haben (er hat sich ja nicht reumütig bei ihr gemeldet), ist er wieder zur Option 1 zurück. Dann die Aussage zum Zeit verschwenden, und jetzt ist es ihr Fehler, dass sie nicht „ich liebe dich“ sagen kann..? Sonst würde den Zukunftsplänen nichts im Wege stehen..? :D klar.
 
  • #12
Er hat doch vorher zu ihr davon gesprochen, dass sie ihre Zeit nicht mit ihm verschwenden soll. Und danach erst hat er die „ich liebe dich“-Aussagen getätigt. Hat er seine Meinung dazu geändert, dass er keine ernsthafte Zukunft will? Wenn ja, müsste er das mal sagen, nicht sich wundern, dass der andere nach so einer Aussage keine Liebesschwüre erwidert. Und es lässt auch völlig außer acht, dass er sie schon mal für eine unkompliziertere Frau ausgetauscht hat. Hat wohl nicht geklappt und nachdem sie sich zufällig wiedergesehen haben (er hat sich ja nicht reumütig bei ihr gemeldet), ist er wieder zur Option 1 zurück. Dann die Aussage zum Zeit verschwenden, und jetzt ist es ihr Fehler, dass sie nicht „ich liebe dich“ sagen kann..? Sonst würde den Zukunftsplänen nichts im Wege stehen..? :D klar.
Dieses vor sich selbst ist doch vielen schwierigen Persönlichkeiten beliebt. So können sie jederzeit sagen "Ich habe es dir doch gleich gesagt"

Und dieses ich "ich liebe dich" in Verbindung mit "so sicher bin ich mir mit dir aber nicht" soll den anderen nur destabilisieren und mürbe halten. Ziel ist es das Opfer dazu zu bewegen zu denken, dass es den Manipulateur mit ausreichenden Einsatz und großer Toleranz halten kann.
 
  • #13
Ganz einfach ....
Möchte SIE zusammen ziehen, er aber will keine Kinder in der Wohnung, so kann er das wohl kaum offen sagen ......
Oder ?
 
  • #14
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.

Mir haben einige Antworten sehr geholfen, und ich werde bei der nächsten Gelegenheit mit ihm über meine Vorstellungen zu unserer Beziehung sprechen.
In den letzten Monaten hat er mich jedem vorgestellt, also Familie, Freunde und auch Kollegen.

Sicher hätte ich es gleich nach seiner Aussage beenden können, aber ich denke, irgendwann möchte doch jeder mal ankommen.
Wir harmonieren sehr gut zusammen, teilen viele Hobbys und können auch über alles reden.
Nur bei diesem Thema habe ich mich zurück gehalten. Und ja, aus Angst vor seiner Antwort.
 
  • #15
Meine Meinung: Vergiss es.
Er möchte etwas Unkompliziertes und lockeres ohne große Verpflichtungen.
Mein Tipp: Frag ihn doch mal, ob ihr euch gemeinsam mit deinen Kindern eine neue gemeinsame Wohnung sucht.
Sein Gesicht würde ich sehen wollen!