G

Gast

  • #31
Mein Partner trägt eine kleine Silberkreole, hat längeres Haar und arbeitet mit behinderten Kindern. Von daher passt er wohl zum gängigen Klischee?!? Ich gebe offen zu, dass mich z.B. eine "Rolex" "in die Flucht schlagen würde"... obwohl dieses Schmuckstück für viele Berufskollegen das Höchste aller Gefühle ist. Daher denke ich auch, dass der Körperschmuck, Tattoos, Piercings etc. eingeschlossen, etwas über den Menschen, der ihn trägt, aussagen kann. (Und wahrscheinlich alle Männer und Frauen unbewusst eine Einteilung ihres Gegenübers vornehmen.) Jetzt aber primär allen Männern, die eine seltsame Kette, Ohrringe oder weiss Gott was tragen, einen Knacks anzudichten, finde ich eine Frechheit! Wenn ich denn mal noch so die Frauen in meinem Umfeld anschaue, von den gefärbten Haaren über die grauenvolle Schminke, die Fingernägel, das gesamte Outfit bis zu den Highheels oder Jesuslatschen....die armen Männer!!!

w/43
 
  • #32
Neee, Ohringe??? Ist das Dein Ernst liebe FS?

Also Gut, wenn das für Dich ein absolutes NoGo ist obwohl der Kerl doch so toll ist ist Dir nicht mehr zu helfen.
Ich würde Ihn natürlich darauf ansprechen, ist ja schon sehr ungewöhnlich. Dann bekommst Du entweder eine Antwort mit Substanz wieso und warum und musst Dich fragen ob Du damit klarkommst. Könnte eine Interessante Sache sein. Oder aber es ist einfach nur ein Modeding- dann werden die wenigsten Kerle ein Drama draus machen.

Ich für mich meide jegliche kontaktanbahnung , wenn ich so etwas schon auf photos wahrnehme ....
Alles Herren zwischen 48 und 51 :-(( da stimmt was gewaltig nicht mit der Psyche :-(
Autsch! Ich kenne einige wenige männliche Ohrringträger, alle haben den aus Traditionellen Gründen (Zimmerleute, in einigen Gegenden in der Schweiz gehörts ebenfalls zur Tradition etc.) Das tiefrgehende psychische Problem zu vermuten ist schon arg weit hergeholt.
 
G

Gast

  • #33
Du hast vielleicht Probleme! Ein Hemd kann man tauschen, einen Charakter nicht.

Solange also dieses Outfitproblem für Ihn nicht wirklich identitätsstiftend ist dann ignoriers erstmal. Falls doch hat er wohl eher ein Problem mit seiner Selbstwahrnehmung.
Das Hemd könnte allerdings mit dem Charaker "korreliert" sein, d. h., jemand mit Geschmack trägt kein kariertes Holzfällerhemd aus dem Kaufhaus.

Die FS macht keine Angaben, was genau ihr missfällt. Generell möchte ich sagen, dass man da auch nicht so pingelig sein muss. Ich trage zwar einen Anzug, wenn ein entsprechender Anlass gegeben ist, im allgemeinen aber lieber Jeans und - je nach Jahreszeit - entsprechendes übriges outfit. Die Jeans ist nicht von der Sorte für 29.95 €.

m 50
 
G

Gast

  • #34
Ich würde es ihm sagen. So schlimm ist das doch nicht.

Ich mag auch keine Ohrringe und kann dich verstehen. Da geht es auch um Lebenseinstellung und nicht um reine Äußerlichkeiten.

w28
eben...es geht nicht nur um Äußerlichkeiten, sondern um die Lebenseinstllung des Mannes. Und die gefällt ihr wohl dich nicht so, wenn es sie mit den Ohrringen ausdrückt
Liebe FS...lass es - da wird keine andauernde Partnerschaft draus
heute sind es die Ohrringe, morgen irgendwas anderes....
w46
 
  • #37
Also ich habe noch nie einen biederen, konservativen Mann mit einem oder mehreren Ohrringen kennen gelernt.
Ich schon, wie erwähnt gehört es in einigen Gegenden zur Tracht- der traditionellen Kleidung und wird dort eben gerade von eher konservativen Herren getragen. Ebenso die sehr traditionell eingestellten Zimmerleute die diese Tradition seit mehr als 200 Jahren pflegen.

Als Modeaccessoire kenn ich es kaum.