• #61
Er hat einfach nie angeboten, dass ich komme. Ich weiß nicht warum ich das nicht von mir aus gefordert habe. Es was definitiv keine Bequemlichkeit oder mangelndes Interes
Ja das ist mir klar. Du hast gesagt, ihr seid mal an seinem Haus vorbeigefahren.
Normalerweise lädt einen der Mann mal ein, will dir das Haus zeigen.
Was ist das für einer, der ständig bei dir aufschlägt, den Sex und das Essen mitnimmt, aber dich nicht zu sich einlädt? Sorry, hart formuliert.
Und wenn ihr euch von der Arbeit kennt, er ist der Psychologe und du die Kunsttherapeutin, was weiß ich, das heißt doch gar nichts. Menschen können sich im beruflichen Kontext völlig anders verhalten als privat.
Weisst du, was ich die ganze Zeit denke?
Diese Nummer kann er schon mit mehreren Kolleginnen abgezogen haben. Weil ja alles heimlich ist, niemand kriegt was mit.
Du wirkst auf mich total naiv, lässt dich steuern. Er bestimmt hier allein über Nähe und Distanz.
Eine Frau, die mitten im Leben steht und Freundschaft plus googeln muss.
Dein Ex hat dich hintergangen. Was ist da passiert?
Und sorry, wenn es alles ganz anders ist und er sich melden wird und alles super wird.
Wär toll. Ich schildere dir hier lediglich meinen subjektiven Eindruck.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #62
Hier die FS, als wir bei ihm vorbeigefahren sind, hat er mich nach einem Abendessen nach Hause gefahren. Da lief noch nichts zwischen uns. Er isst sich auch nicht bei mir durch, sondern hat auch immer gefragt ob er noch was vom Restaurant mitbringen soll. Wegen dem Lockdown ist hier alles geschlossen und viele bieten an, was abzuholen.

Beruflich sind wir bei mit Sicherheit anders, da gebe ich dir vollkommen recht. Ich arbeite hauptsächlich in der Diagnostik, er mehr in der Kuration.

Ob er das schon öfter abgezogen hat, weiß ich nicht mit Sicherheit. Vom Gefühl her würde ich sagen, nein. Manche Kollegen ahnen, dass da was zwischen uns läuft. Hatte nicht das Gefühl, dass schonmal Gerüchte über ihn im Umlauf waren. Aber da ich momentan generell sehr verunsichert bin, habe ich darüber auch schon nachgedacht.

Ich musste Freundschaft+ googlen, weil ich nur den Film kannte und mich mit dem Konzept nicht beschäftigt habe. Ich kenne das noch unter einem anderen Namen 😉.

Wir auch immer, da er sich immer noch nicht gemeldet hat, sehe ich leider mein erstes Bauchgefühl bestätigt. Ich finde es sehr schade, aber mir bleibt leider nichts übrig außer es zunächst zu akzeptieren. Hatte darüber nachgedacht ihm nochmal zu schreiben, habe aber eben nochmal im Chat nachgelesen. Die letzten beiden Kontakte gingen von mir aus. Ich muss mir jetzt nicht die Blöße geben und mich über einen erneuten Einzeiler als Antwort ärgern.

Es ist schon doof genug, so wie es ist. Das alles als Abschluss zu diesem bescheuerten Jahr hätte ich nicht gebraucht.
 
  • #63
Ich hab das Gefühl, dass Du dir keine Gedanken machen musst, wie Ihre gegenseitig Eure Kinder kennen lernt. Die Sache hat sich doch sowieso erledigt. Ein Mann, der Interesse hat, versetzt Berge, um Dich zu sehen.
M53
 
  • #64
Er isst sich auch nicht bei mir durch, sondern hat auch immer gefragt ob er noch was vom Restaurant mitbringen
Ja dann hat er eben vorher noch im Restaurant angerufen und ist auf dem Hinweg zu dir dran vorbeigefahren und hat zwei Aluschachteln mitgebracht. Kein grosser Aufwand. Kann man auch bei einer Geliebten machen.
Ja die Möglichkeiten im Lockdown sind begrenzt. Habt ihr mal ganzes Wochende verbracht? So mit Spaziergang an einer schönen Stelle?
Hat er sich Mühe gegeben und gekocht und dich zum Essen bei sich eingeladen?
Oder ist er abends bei dir aufgekreuzt, und am nächsten Tag irgendwann wieder gegangen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #65
Hier ist die FS, ich habe auch das Gefühl, dass ich mir über das Vorstellen der Kinder keine Gedanken mehr machen muss.

Er kam meist gegen späten Mittag und blieb bis zum Nachmittag. Wir haben nie einen Film geschaut. Eigentlich haben wir bis tief in die Nacht geredet.

Spazieren waren wie nie. Andere Unternehmungen waren durch den Lockdown nicht mehr möglich.

Vielleicht war es wirklich so, dass er mich aus seinem Leben raushalten wollte und mich deshalb nie eingeladen hat. Seiner Schilderung nach wohnt er in einem eher anonymen Haus, mit den Nachbarn hat er nicht soviel Kontakt. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Grade weiß ich gar nichts mehr. Werde morgen die Nummer und den Chat löschen. Habe noch bis Mitte Januar Urlaub, bis dahin habe ich hoffentlich meine Wunden geleckt.

Die ganzen Rahmenbedingungen haben mich eigentlich nie gestört. Ich bin in dieser Hinsicht eventuell wirklich naiv. Aber mittlerweile ist der fünfte Tag in Folge ohne ein Lebenszeichen von ihm. Auf einen obligatorischen Neujahrsgruß meinerseits kann ich denke ich verzichten. Wie schon oben erwähnt, würde ich mich über eine spartanische Antwort fast mehr ärgern. Die Chance es ausschleichen zu lassen, wird er nicht kriegen.
 
  • #66
da er sich immer noch nicht gemeldet hat, sehe ich leider mein erstes Bauchgefühl bestätigt.
Dann lass Dich nicht weiter verunsichern von unseren Beiträgen (das war sicher auch von keinem beabsichtigt) und vertraue wirklich auf Dein Bauchgefühl. Du stehst mitten im Leben und weißt doch, was sich gut anfühlt und was nicht, wie echtes Interesse aussieht und wie nicht....Was nicht passt, kann man nicht passend machen - auch nicht zu Weihnachten oder zu Coronazeiten. Ich wünsche Dir, dass Du am 30. Dezember 2021 sagen kannst, dass es ein wunderbares Jahr für Dich war.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #68
Dann ist die Entscheidung für Dich richtig und ob hier jemand anders handeln würde ist letztlich egal.
Ich frage mich immer bei jedem FS-Beitrag hier, warum so viele Leute kein bzw. nur ein schwaches Bauchgefühl haben und deshalb nicht wissen, was gut für sie ist, sie möchten von Außenstehenden Ersatzantworten für ihr fehlendes Bauchgefühl haben, die nichts mit ihrem Bauchgefühl zu tun haben, um sich danach evtl. anzupassen! Kann das gut sein?
 
  • #69
Ich frage mich immer bei jedem FS-Beitrag hier, warum so viele Leute kein bzw. nur ein schwaches Bauchgefühl haben und deshalb nicht wissen, was gut für sie ist, sie möchten von Außenstehenden Ersatzantworten für ihr fehlendes Bauchgefühl haben, die nichts mit ihrem Bauchgefühl zu tun haben, um sich danach evtl. anzupassen! Kann das gut sein?

Es sind nicht alle Menschen so charakterfeste Vorbilder wie Du.

Ich finde völlig nachvollziehbar, dass man sich bei manchen Dingen Sichtweisen von außen holt, um andere Meinungen zu lesen und für sich abzuwägen. Ich lerne dabei dazu. Letztenendes habe ich ja auch in diesem Thread meine Sicht angepasst. Ich finde das richtig.
 
  • #70
Dann ist die Entscheidung für Dich richtig und ob hier jemand anders handeln würde, ist letztlich egal
Ganz genau. Von Deinem ersten Post an hast Du geahnt, dass er sich rausschleichen möchte. So wird es auch tatsächlich sein. Damals war der 24.12. und heute ist der 30.12. und Du hattest Dich die beiden letzten Male gemeldet. Da hätte er schon mal in die Puschen kommen können. Schade eigentlich. 4 Jahre Kennenlernen hätte eine gute Basis sein können. Und reden ist besser als Filme schauen. Tja auf den Spruch "never..." verzichte ich jetzt mal. Ich fand den Spruch schon immer doof, aber wenn ich das hier lese...
Ich tippe mal darauf, dass er irgendwo mit schlechtem Gewissen sitzt und nicht weiß, wie er es Dir beibringen soll. Sag uns mal wie es ausgeht. Ach ja, an Deinem Spruch es langsam angehen zu lassen, hat es mit Sicherheit nicht gelegen. Tut mir leid für Dich Frau Kakadu. Ist ja gerade nicht schön. Ach, auf das leidige Telefonnummer löschen, würde ich auch verzichten. Ist nicht wirklich souverän. Aber sauer wäre ich an Deiner Stelle, falls er sich nochmal meldet. Sachen gibts.
W,55
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #71
Ach ja, an Deinem Spruch es langsam angehen zu lassen, hat es mit Sicherheit nicht gelegen. T
Das denke ich auch nicht. Eher kam es ihm gelegen
. Aber letzlich ist das das alles Spekulation., was in ihm vorgeht. Es sind Annahmen meinerseits, die nicht stimmen müssen
Vielleicht lässt das zu einem anderen Zeitpunkt klären.
Immerhin seid ihr Kollegen und müsst euch irgendwie unter die Augen treten.
 
  • #72
Hier ist die FS, nein es ist wirklich nicht schön. Habe auch wegen dem "never.. the company" die ersten beiden Einladungen zum Kaffee ausgeschlagen.

Muss gestehen, nach vier Jahren als Kollegen hätte ich es so auch nicht erwartet.

Mag sein, dass er grade irgendwo sitzt und sich überlegt, wie er sich rausschleichen kann. Traurig. Wir haben wirklich viel, angeregt und lange gesprochen. Er hatte betont, dass er gerne Konflikte ausdiskutiert und bereinigt 🤣. Beruflich ist er dazu in der Lage.

Was mir am besten gefallen hat, war unser gemeinsamer sehr düsterer Humor.
Ich dachte echt, das mit uns wird was 😔. Es hat sich bis Weihnachten alles gut angefühlt.

Grade bin ich aber am wanken, zum einen denke ich die Privatnummer zu löschen wäre das richtige. Der kleine "humorvolle" Kobold in mir überlegt sich aber es ihm nicht einfach zu machen. Grade wenn dieser Feigling irgendwo sitzt und sich am liebsten rausschleichen würde.

Ich habe es nicht verdient, wie ein dummes kleines Mädchen schrittweise abserviert zu werden. Da könnte ich durchaus intervenieren mit einer recht klaren Kommunikation. Er muss ja in zwei Wochen wieder Patienten und Anamnesen mit mir durchsprechen, ob er will oder nicht.

Grade ärgere ich mich über sein Verhalten. Das tut mir ehrlich gesagt gut. Soll er sich mal Gedanken machen, wie er sich rausschleicht....

Es tut zwar grade weh, aber so langsam sehe ich auch, dass es eine Unart ist die er scheinbar inne hat. Es ist feige und vor allem respektlos sich nicht zu melden.
 
  • #73
Grade bin ich aber am wanken, zum einen denke ich die Privatnummer zu löschen wäre das richtige. D
Ich würde das nicht tun. Bleib doch da, für dich.
Er hatte betont, dass er gerne Konflikte ausdiskutiert und bereinigt 🤣. Beruflich ist er dazu in der Lage.
Deswegen sagte ich, ja Beruf und Privat sind zwei Dinge. Gerade bei Menschen mit psychologischen Hintergrund.
Die wissen im Zweifelsfall auch, wie sie ihr Gegenüber manipulieren können. Was hier nicht der Fall sein muss.

in zwei Wochen wieder Patienten und Anamnesen mit mir durchsprechen, ob er will oder nicht.
Wenn er sehr abgebrüht ist, wird er das auf der Geschäftsebene so durchziehen.
Setz doch mal deine Amnamesebrille bei ihm auf. Narzissten z. B. können sich gut in ihr Gegenüber reinversetzen und Gemeinsamkeiten schaffen. Es muss nicht so sein Aber er wirkt in seinem Vorgehen auf mich sehr professionell.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #74
Lass Dich jetzt von deinen Selbstzweifeln nicht verunsichern. Abhaken und fertig. Wenn ihr Euch beruflich sehen müsst, bleib freundlich und professionell. Er soll jeden Tag sehen: Das wäre ihr Gewinn gewesen...lach
 
  • #75
Die Sache mit dem Narzismus ist nicht immer so einfach. Klar gibt es die "offensichtlichen", aber da es auf einem frühkindlichen Defizit fußt haben die meisten (die Probleme schaffen) das, was man verdeckten Narzismus nennt.
Auch hier zeigen sich meist eher mannigfaltige Probleme in anderer Spektren.

Und in dem Moment, wo man einen Menschen mag, ihm emotional verbunden ist, werden viele betriebsblind. Die Begrifflichkeit Narzismus wird häufig inflationär genutzt.

Wenn er sich wirklich "rausschleichen" will, wage ich mal die Diagnose "Feigling".

Ob dem so ist, werde ich in den nächsten Tagen merken. Beruflich kann er mir nicht so aus dem Weg gehen, wie er vielleicht gerne möchte. Wir sind auch beide kollegial/freundschaftlich in den Pausen eingebunden.

Ich hätte die Wahl, mich beschämt zurückweisen zu lassen....oder Präsens zu zeigen. Hoffe mir geht es in zwei Wochen gut genug, um zweiteres authentisch zu leben.

Er wird um eine Ausage und einen Korb nicht herumkommen. Momentan geht es mir nicht gut, vor allem weil alles eher von ihm ausging. Werde mich morgen Abend mit einer Freundin treffen, wir lassen das Jahr zusammen ausklingen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Ob, wie und wann er sich meldet wird sich weisen. Werde dann schreiben.

Mir geht es grade ein wenig besser, trotzdem tut es weh.
 
  • #76
Und in dem Moment, wo man einen Menschen mag, ihm emotional verbunden ist, werden viele betriebsblind.
Darum gings mir, nicht um eine genau Diagnose. Dass du ihn mehr wie einen Fall betrachten kannst, unter der Petrischale, und nicht mit so vielen eigenen Emotionen.
Wie gesagt, keiner weiss hier, was in ihm vorgeht. Ich wütde dir eine neutrale Position empfehlen. Allzu viele Emotionen könnten dich angreifbar machen.
 
  • #77
Hallo @FRAU-KAKADU ,
natürlich weiß ich nicht mehr wie die anderen Foristen hier.
Ich habe allerdings eine andere Einschätzung. er ist jetzt mit seiner Familie beschäftigt und nicht mit dir. Den du bist ja nicht da. Auch hast du geschrieben, dass er moderne Kommunikationsmittel eher sparsam nutzt. Warte noch ein bisschen ab. er weiss ja das du Anfang Januar noch Urlaub hast. Ich glaube er wird sich Anfang Janaur bei dir melden und sich sehr wundern das du so am Rad drehst.
Wie ich schon vor einigen Tage schrieben habe: Du hast dich in deinen Corona- und Weihnachtsblues jetzt auch noch mit Hilfe der Foristen richtig reingesteigert.
Ich wünsche euch alles Gute.
 
  • #78
Ich finde das ein bisschen fragwürdig.
Du willst dich jetzt tagelang grämen und darauf warten, dass er dir eine klare Aussage gibt? “ so kommt er nicht davon"
Der Mann hat nichts böses getan. Du hast ihm selbst ja augenscheinlich nicht gesagt, was du dir wünscht, nämlich mehr. Die ganze Zeit über hast du nichts hinterfragt und nun bist du sauer und wartest. Manche zwischenmenschliche Beziehungen schleichen sich langsam aus. Daran ist auch gar nichts falsch. Ich habe nicht herauslesen können, wo dein aktiver Part gewesen sein soll. Es gibt aus seiner Sicht vermutlich gar keinen Grund, etwas zu klären, denn nach mehr als einer Liaison liest es sich, unabhängig deiner Gefühle, einfach nicht. Du brauchst aber scheinbar den klaren Cut, also sei doch Frau genug, ihn anzurufen und das zu klären. Oder ziehe ganz klar einen Schlusstrich für dich und belasse es dabei.
Bei der Arbeit sollt ihr euch auf euren Job konzentrieren. Ihr arbeitet schließlich mit Menschen. Denen gegenüber wäre es nur fair, wenn ihr euren Kram daheim klärt. Und für dich wäre es sicher ein besserer Start ins neue Jahr, wenn du das für dich geklärt hast. Wut ist gut, um sich zu lösen, aber es wäre doch traurig, wenn du Silvester mit deiner Freundin nicht genießen könntest.

Ich wünsche einen guten Rutsch!
 
  • #79
Mag sein, dass er grade irgendwo sitzt und sich überlegt, wie er sich rausschleichen kann. Traurig.

Mag auch sein, dass DU dich da gerade in was reinsteigerst.
Kommt mir langsam vor wie die Geschichte von dem Mann, der beim Nachbarn eine Axt ausleihen möchte, aber die ganze Zeit denkt, dass der Nachbar ihn ja nicht leiden kann und ihm die Axt bestimmt sowieso nicht geben wird und ihn wahrscheinlich noch blöd anpampen wird. Und dann geht er hin, klingelt und schreit den Nachbarn an: "Behalt doch deine blöde Axt, ich will die sowieso nicht!"

Da redet man die ganze Zeit von "langsam angehen lassen", konkretisiert aber offenbar nie, was genau man darunter versteht. Und wundert sich, wieso man dann "langsam angehen" nach der Definition des anderen bekommt anstatt nach der eigenen (für mich ist "langsam angehen lassen" übrigens ein Synomym für "Sex will ich schon gern mit dir, aber alles andere muss ich mir erst noch überlegen" und wäre schon allein deshalb für mich ein Ausschlussgrund).
 
  • #80
Ich kann dazu nur beisteuern, dass, WENN ich ein ungutes intuitives Gefühl bezüglich eines potentiellen Partners hatte, sich dies leider immer bewahrheitet hat. Der Kopf versuchte, Dinge schönzureden, sie “nicht so eng zu sehen“, doch der Bauch, der innere Seismograph, blickte dahinter. Genauso war es auch im umgedrehten Fall, nämlich wenn tatsächlich großes Interesse und Potential bestand - auch das “spürt“ man einfach. So zumindest meine Erfahrungen.
 
  • #81
Warum hast du dich von ihm zum Sex/Affäre überreden lassen? Lief früher etwas oder fandest du ihn schon immer attraktiv?

Wenn man sich nur beruflich kennt, weiß man noch lange nicht wie die Person privat ist. Er wollte nur schöne Stunden, du anscheinend mehr. Jetzt weißt du, dass du einen Fehler gemacht hast. Im besten Falle kommt ihr euch beruflich nicht in die Quere. Allerdings solltest du überlegen was du machst, wenn er wieder auftaucht und nach einem Schäferstündchen fragt. Viel Erfolg.
 
Top