G

Gast

  • #1

Keine Treffen mehr nach Ansprache des Kinderwunsches

Ich habe mich fast ein ganzes Jahr mit einem Mann getroffen. Als ich sagte, dass ich mir vorstellen kann wieder zu heiraten und mir ein Kind wünsche und sagte, dass ich keine Frau für eine Affäre bin, hat er gesagt, dass er keine richtige Beziehung möchte und es eine Affäre wäre, wenn wir weitermachen würden. Wir telefonieren immer noch und wollen uns auch demnächst treffen, um etwas gemeinsam zu unternehmen. Ich mache mir immer noch Hoffnungen, dass wir wieder zusammen kommen und er seine Meinung ändert.
 
G

Gast

  • #2
Willst du ernsthaft behaupten, du bist seit einem Jahr mit einem Mann zusammen und ihr habt noch nie darüber gesprochen, ob eure Beziehung eine "Beziehung" oder eine "Affäre" ist?

Männer mit solchen Aussagen werden gleich mal vorneweg aussortiert. Entweder sie stehen zu 100% hinter mir und geben sich als mein Freund und nicht als meine Affäre zu erkennen, oder sie dürfen die Türe hinter sich zumachen, nachdem ich sie davor gesetzt hab!

Schreib ihn ab und such dir was besseres, es gibt genügend Männer mit unerfülltem Kinderwunsch und Familiensinn!
 
  • #3
Die FS will heiraten und ein Kind - Er will das anscheinend nicht.

Dieser Mann will sich m.E. nicht festlegen (lassen).

Ich (m) wollte auch nie heiraten, und keine leiblichen Kinder. Einzig wegen der Kosten und der Gesetze.
Ein leibliches Kind = geschätzt 180.000 Euro Kosten insgesamt. (auf 20 - 28 Jahre)
Scheidung: Schätze ich: Ab 5.000 Euro
Wahrscheinlichkeit zur Scheidung: 75 %

Dazu das Risiko der Unterhaltsverpflichtungen nach der Scheidung.
Ehe vorbei - trotzdem ggf. weiter zahlen. Auf unbestimmte Dauer.
BGB, §§ 1571 - 1576.

Bei gemeinsamen Kindern kann ich Unterhaltszahlungen verstehen und akzeptieren.
Über die gesetzliche Höhe kann man diskutieren. z.B. 33 % vom Nettolohn alleine für ein Kind, halte ich zu hoch. Zumal sie auch noch das Kindergeld bekommen.

Ich wohnte und lebte mit einer festen Partnerin und deren Kleinkind zusammen = wir waren eine Familie. Ich beteiligte mich aktiv am Haushalt, an der Kinderversorgung, und an den Kosten, auch für gemeinsame Freizeit und Urlaub.
Aber nicht mit o.g. Kosten und Risiken.

(m,53)
 
G

Gast

  • #4
Tut mir leid für dich, aber du bist da ganz klar mit Schuld an dieser Situation, das ist nicht nur der böse Mann. Solche Dinge sprichst du rechtzeitig an, begebe dich dabei nicht in die Position des Bittstellers sondern sage ganz klar und recht bald, dass du einen Mann suchst, der sich was Festes incl. Kind ebenso wünscht und fertig.

Natürlich wird er nun nicht mehr ankommen und es sich anders überlegen, er hat sich doch ziemlich klar geäußert. Ich vermute mal, dass er dich als Affäre mag, aber für mehr reicht es ihm einfach nicht aus. Das schmerzt nach so langer Zeit sicherlich, aber da musst du halt besser aussortieren demnächst.

Männer, die sich ein Kind wünschen gibt es durchaus, also dran bleiben!
 
G

Gast

  • #5
Autsch, nein, der Mann bleibt so! Er will sich nicht mehr mit dir treffen, weil er nie mehr gedankenlos poppen kann - schon gar nicht ohne Kondom. Und wer will schon mit Kondom Sex haben?

Weißt du, du kannst heutzutage mit den hübschesten Frauen kondomlos Sex im Bordell haben, und dir alle erdenklichen sexuellen Wünsche problemlos erfüllen lassen, warum sollte sich ein Mann so einen Stress mit einer normalen Frau machen! Kinderwunsch bedeutet das Aus für jedes sexuelle Verhältnis.
Du hast dich also ins Aus geschossen, wenn du mit diesem Mann eine längere Affäre möchtest. Regel Nummer eins: Vor Affäremännern stellt man keine Forderungen.
 
  • #6
Wie heisst es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Aber ehrlich: nimm den Mann beim Wort, wenn er nach einem Jahr immer nur noch eine Affäre will,
das ist das auch so!
Durch dein Verhalten signalisiert du ihm, das du seine Bedingungen akzeptierst, also Affäre.
Gib Du nicht weiter der Illusion hin oder gibt es irgendein Anzeichen dafür, das er seine Meinung geändert hat?
 
G

Gast

  • #7
Liebe FS,
sein realistisch: der Mann wird seine Meinung nicht ändern sondern versuchen, die Affäre fortzusetzen, es sei denn, er hat Bedenken, dass Du ihm ein Kund anhängst. Dann ergreiftber die Flucht.
Allderdings sind viele Maenner sehr bequem und verschließen vor dem Risiko die Augen, weil es ihnen zu aufwendig ist, eine neue Affärenfrau zu suchen. So viele Frauen machen das ja nicht mit und so toll sind die meisten Maenner auch nicht, dass die Frauen für das Modell bei ihnen anstehen.

Akzeptier die Affäre oder such Dir einen anderen Mann - mit ihm wird Dein Vorhaben nichts. Die meisten Frauen geben sich Deinen Hoffnungen hin und verplempern Jahre ihres Lebens in solchen aussichtslosen Beziehungen, bis das Zeitfenster für ein Kind geschlossen ist.
 
G

Gast

  • #8
Tut mir leid für dich, aber du bist da ganz klar mit Schuld an dieser Situation, das ist nicht nur der böse Mann. Solche Dinge sprichst du rechtzeitig an, begebe dich dabei nicht in die Position des Bittstellers sondern sage ganz klar und recht bald, dass du einen Mann suchst, der sich was Festes incl. Kind ebenso wünscht und fertig.
Das ist doch auch keine Garantie. Wie viele Männer heucheln eine Beziehung vor? Und halten die Frauen jahrelang hin bezüglich Familienplanung.
 
  • #9
Hallo FS,
wie willst du jemanden von einer Beziehung, geschweige denn Elternschaft, überzeugen, der dir klipp und klar sagt, dass er keine Beziehung mit dir haben möchte?
Zum "Glück" überreden, funktioniert selten. Bitte verfalle nicht in Erklärungsmodelle wie "Bindungsangst des Mannes" und man muss "ihn" nur richtig handeln.

Ihr beide hängt aneinander, weil ihr ein Jahr lang Nähe aufgebaut habt. Was langfristige Ziele angeht, findet ihr keine Übereinkunft. Verschwende nicht deine Zeit mit Hoffen. Löse dich von der Geschichte und suche dir einen Mann, der mit dir das Abenteuer Partnerschaft incl. Kinder leben will, dafür braucht es unendlich mehr Motivation als sie dein derzeitiger Kontakt aufbringen kann.
w
 
G

Gast

  • #10
Hallo FS!
Der Mann will nur was flüchtiges. Der wird sich nicht mehr mit dir treffen, der hat Angst dass du ihm ein Kind anhängst.
 
  • #11
Ich bräuchte deutlich länger als ein Jahr, um jemanden so gut kennenzulernen, dass ich an Heirat oder Kinder denke. Zumindest, bis die anfängliche Verliebtheit vorbei ist und man nicht mehr alles durch die rosarote Brille sieht. Zusammengelebt haben sollte man auch eine Zeitlang. Nach 2-3 Jahren mit einem Jahr Zusammenleben wäre der früheste Zeitpunkt für mich, um so eine Entscheidung zu treffen.

Selbst wenn er grundsätzlich zur Familiengründung bereit gewesen wäre (was er nicht ist, zumindest nicht mit dir): Du hast ihm viel zu früh die Pistole auf die Brust gesetzt. Bist du so unter Zeitdruck?
 
G

Gast

  • #12
Tut mir leid für dich, aber du bist da ganz klar mit Schuld an dieser Situation, das ist nicht nur der böse Mann. Solche Dinge sprichst du rechtzeitig an, begebe dich dabei nicht in die Position des Bittstellers sondern sage ganz klar und recht bald, dass du einen Mann suchst, der sich was Festes incl. Kind ebenso wünscht und fertig.

Natürlich wird er nun nicht mehr ankommen und es sich anders überlegen, er hat sich doch ziemlich klar geäußert. Ich vermute mal, dass er dich als Affäre mag, aber für mehr reicht es ihm einfach nicht aus. Das schmerzt nach so langer Zeit sicherlich, aber da musst du halt besser aussortieren demnächst.

Männer, die sich ein Kind wünschen gibt es durchaus, also dran bleiben!
Hier noch mal die Fragestellerin: Ich habe ihm einfach vertraut, weil er am Anfang immer davon gesprochen hat, dass er sich eine richtige Partnerschaft wünscht. Er hat innerhalb der Beziehung auch gesagt, dass er Kinder sehr liebt und irgendwann wieder eine Familie mit Kind gründen möchte. Die Beziehung wäre sicher weiter gelaufen, wenn ich nicht so deutliche Worte gefunden hätte. Ich wollte einfach mehr Nähe und Verbindlichkeit.

w (41)
 
G

Gast

  • #13
Männer lügen in dem Punkt oft, wenn sie eine Frau ins Bett bekommen können. Für Männer sind solche sagen wie Heirat oder Kinderwunsch vorgaukeln nicht immer so bierernst wie Frauen das nehmen. Männer versprechen auch gerne mal was, ohne sich Gedanken zu machen, was sie damit auslösen, wenn sie es nicht halten. Außerdem heißt, kinderlieb zu sein, und evtl. sich nochmal eine Familie vorstellen zu können, ja nicht zwangsläufig dass man das auch umsetzen will.

Wenn er über 40 ist, dann ist es doch mehr als logisch, dass er eigentlich auch keine Kinder mehr in die Welt setzen möchte, sofern da nicht schon eine mehrjährige feste Partnerschaft da ist.

Und ja, vielleicht will er nochmal Kinder und Familie, aber wohl nicht mit dir. Bei dir hat er wohl eher eine Affäre gesehen. Kommt leider häufiger vor.

Was hätte es dir gebracht, wenn du geschwiegen hättest? Er hätte dich jahrelang hingehalten. Sei also froh, dass diese klaren Worte gesprochen wurden. Mehr Nähe und Verbindlichkeit gibt es mit dieser Art Männer niemals.
 
G

Gast

  • #14
Hier noch mal die Fragestellerin: Ich habe ihm einfach vertraut, weil er am Anfang immer davon gesprochen hat, dass er sich eine richtige Partnerschaft wünscht. Er hat innerhalb der Beziehung auch gesagt, dass er Kinder sehr liebt und irgendwann wieder eine Familie mit Kind gründen möchte. Die Beziehung wäre sicher weiter gelaufen, wenn ich nicht so deutliche Worte gefunden hätte. Ich wollte einfach mehr Nähe und Verbindlichkeit.

w (41)
Deine Posts sind etwas widersprüchlich, Eingangs schreibst du, du hast ihn ein Jahr getroffen, das klingt nach Affäre und nun schreibst du was von Beziehung, damit ist für Gewöhnlich doch mehr gemeint.


Nun, du kannst dir jetzt einreden, dass du ihm keinen Druck hättest machen sollen und und und, ob er dann später doch gewollt hätte, steht in den Sternen, ich nehme eher an, dass er dazu nicht mehr bereit war (jedenfalls nicht mit dir). Das bedeutet nicht zwingend, dass er vorher extra gelogen hat. Viellleicht war er Anfangs verliebt, da sagt man so einiges, aber inzwischen hat er gemerkt, dass es eben doch nicht ausreicht.

Wir wissen es nicht.
 
G

Gast

  • #15
Hallo

kleiner Tipp aus der Praxis: mit dem Satz "und ein Kind könnte ich mir auch noch vorstellen, schauen wir mal, (Lächeln) " kannst du schnell ergründen was du dir da geangelt hast.

Du musst deine Wünsche klar aussprechen. Der Satz "Ich bin keine Frau für Affären" muss kommen bevor du nach 1-2 Treffs mit ihm in die Kiste gesprungen bist. Sonst glaubt er dir das nicht wirklich, denn du machst ja alles mit. Du musst die Bedingungen aushandeln oder eben ihn dazu bringen anzuerkennen was du willst. Er kann dann immer noch sagen "Nein, danke, ist mir jetzt gerade nicht recht." Dann ist alles klar zwischen euch und es bliebe auch kein schales Gefühl um Glücksaussichten gebracht zu sein. Er hatte ja nie solche dir versprochen !
 
G

Gast

  • #16
Hier noch einmal die Fragestellerin: Ich bin nicht nach 1-2 Treffen mit ihm ins Bett gegangen. Es hat etwa 10 - 12 Treffen gedauert und wir haben davor auch darüber gesprochen. Wir haben auch gemeinsame Freizeitaktivitäen zusammen gemacht. Er selbst hat auch schon mal gesagt, dass wir en Paar sind. Troztdem schwebte bei mir immer eine gewisse Unsicherheit mit. Deshalb denke ich auch, dass es richtig war meine Bedürfnisse und Wünsche klar auszusprechen.
 
G

Gast

  • #17
Natürlich war es gut und sinnvoll, und vor allem auch sehr wichtig, Deine Bedürfnisse darzustellen.
Allerdings hat der Mann ja klipp und klar gesagt:
| dass er keine richtige Beziehung möchte und es eine Affäre wäre, wenn wir weitermachen würden.
Da es auch nach Äusserung des Kinderwunsches deinerseits nicht mehr zu den "gewohnten" Treffen gekommen ist, ist die Sache eigentlich klar: Er will mit Dir keine Familie gründen.
Da Du schreibst "Wir telefonieren immer noch und wollen uns auch demnächst treffen, um etwas zu unternehmen." pack die Gelegenheit dann nochmal beim Schopf und sprich die Thematik noch einmal an, wenn Du Dir unsicher bist. Wahrscheinlich wird er Dir dann klar mitteilen, daß er Deine Zukunftswünsche nicht teilen kann oder will. Baue jedenfalls nicht auf das da:
| Hoffnungen, dass wir wieder zusammen kommen und er seine Meinung ändert.

So weh es wahrscheinlich tut, deine Prioritäten für das Leben werden mit diesem Mann wahrscheinlich nicht realisierbar sein. Suche Dir lieber einen Partner der deine Fernziele Familie und Kinder teilt - je schneller Du mit der Suche beginnst, desto schneller kannst Du das Ziel erreichen.

m32