G

Gast

  • #1

Keine Erwartungen haben ?

Seit 6 Monaten zusammen mit ihm fange ich an zu zweifeln.
Er meint: ich solle keine Erwartungen haben. Er will nur 1 Stück Torte, ich wollte ihm eine ganze Torte reindrücken.

Von Anfang an sollte ich ihm Zeit lassen. Für mich ist das jetzt zuviel Rückzug von seiner Seite.
Ich habe mich nicht auf ihn gestürtzt und ihn mit Liebe überschüttet.
Er ist vor 2 Jahren verlassen worden, die Ehefrau hat einen Anderen.

Ich bin am Überlegen, ob ich mich ganz zurückziehe.

W-54
 
G

Gast

  • #2
Ich vermute, er war sehr lange verheiratet....Der Schmerz und die Demütigung sitzen noch sehr tief..
Momentan ist er nicht liebes- und beziehungsfähig. Vielleicht wird er es nie mehr sein.
Du bist unglücklich und fühlst deine Liebe mit Füssen getreten. Ich würde gehen, denn so wie die Erfahrung lehrt, bist du jetzt ein Not- Trostpflaster, dazu nicht wirklich gewollt, bis er ganz kalt wird , oder eine Frau in sein Leben tritt, die sein von dir geheiltes Herz gewinnt.
Du bist die s.g. Übergangsfrau.
Jetzt schon hast du es erkannt. Suche einen Mann,der wirklich frei ist und lieben kann. Alles andere raubt dir deine Lebensjahre und wird dir noch viel mehr Herzschmerz bereiten.
 
G

Gast

  • #3
Och, ich finde, gerade nach sechs Monaten sollte man doch wissen, was man will. "Keine Erwartungen haben" - das passt für mich gar nicht zu einer Beziehung, das wäre mir zu unverbindlich. Klingt nach "Sei zufrieden mit dem, was ich dir zu geben bereit bin". Und, bist du damit zufrieden, FS? Wenn nicht, bist du eben die nächste Frau, die ihn verlässt.
 
G

Gast

  • #4
Welches Stück von der Torte möchte er denn? Laß mich raten: nicht ein Tortenstück (also von allem was in einer Torte ist ein Teil), sondern sämtliche Cocktailkirschen (also Sex). Solche Leute klauben sich auch am kalten Buffet nur die Shrimps aus dem Salat. Ich hoffe für Dich, daß Du weißt, was Du zu tun hast.
 
G

Gast

  • #5
Ja, beende das. Er sagt ja ziemlich eindeutig, dass er nur Sex will.
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,
woran macht er das fest?
Sieht aus, als fühlte er sich gedrängt, will lieber eine lockere und unverbindlichere Beziehung haben. Du aber das ganze Programm.
Kannst du uns mehr Infos geben?
 
G

Gast

  • #7
Ja, ich würde mich sofort zurückziehen, wenn Du eine richtige verlässliche Beziehung möchtest. Dazu scheint dieser Mann nicht bereit zu sein. Das drückt er ja ganz klar aus von wegen keine Erwarten haben etc. Das mit der "ganzen Torte reindrücken" finde ich eine sehr heftige unliebe Aussage.w/49
 
G

Gast

  • #8
Seit 6 Monaten zusammen mit ihm fange ich an zu zweifeln.
Er meint: ich solle keine Erwartungen haben. Er will nur 1 Stück Torte, ich wollte ihm eine ganze Torte reindrücken.

Von Anfang an sollte ich ihm Zeit lassen. Für mich ist das jetzt zuviel Rückzug von seiner Seite.
Ich habe mich nicht auf ihn gestürtzt und ihn mit Liebe überschüttet.
Er ist vor 2 Jahren verlassen worden, die Ehefrau hat einen Anderen.

Ich bin am Überlegen, ob ich mich ganz zurückziehe.

W-54
Tja, da muss man sich fragen, warum der Mann wohl verlassen wurde? Warum hatte seine Frau wohl einen Anderen?
Wenn Frauen in dieser Altersgruppe ihre Männer verlassen, dann liegt das ganz oft daran, dass ihre Männer sich aus der Zweierbeziehung zurückgezogen haben, sie sitzen vor dem Fernseher oder PC, vielleicht ein wenig Sport, aber immer wenn es um Zweisamkeit geht - lass mir meine Ruhe. Es reicht ihnen, ab und zu mal schnellen Sex zum Abreagieren, umdrehen und einschlafen.
Frauen wollen mehr, sie wollen Gemeinsamkeit leben.

Du bringst das Beispiel mit der Torte. Ja, er will nur ein Stück: Er will nicht alleine sein, er will jemanden, der sich etwas um ihn kümmert, mal etwas Sex, einen Bissen Torte, wenn man mal grad Appettit hat. Das reicht.
Aber was willst du? Du möchtest das volle Programm, du möchtest alles mit ihm leben, eben die ganze Torte mit ihm gemeinsam genießen.

Das wird ganz sicher nicht besser, je älter wir werden, desto mehr prägen sich die Eigenheiten aus. Und seine Eigenheit kennst du ja. Willst du so weiterleben? Ist es das, was du dir für deine Zukunft im Alter wünschst?

w 58
 
G

Gast

  • #9
Da hatte eine Freundin einst die passende Antwort drauf: Wer will sich schon mit ein paar Krümeln abspeisen lassen, wenn er woanders die ganze Torte haben kann?

Deutlicher als er, dass er nur ein Affäre will, kann man es nicht mehr sagen. Er fühlt sich bedrängt und will einfach nicht den Preis für den ganzen Kuchen zahlen. Er verwechselt dich mit der Bäckerei wo man sich ein Stück rausschneiden lassen kann, zahlt und dann verpflichtungsfrei abhaut, bis man wieder Lust auf Sahnekuchen hat.
Fehlt nur noch, dass du rausfindest wo er sonst noch so unverbindlich in die Schaufenster guckt ...
 
G

Gast

  • #10
Ich hätte geantwortet, ich gebe immer alles. Und genau so bekomme ich es wieder. Es ist ausgeglichen.

Wasch mich, aber mach mich nicht nass. Solche Männer und Frauen sollten alleine bleiben,
dann wird auch niemand geschädigt.

Diese Erfahrung habe ich hinter mir. Die Verletzung war schlimm. Und ist bis dato nicht verheilt.
 
G

Gast

  • #11
Selbstverständlich sind Erwartungen erlaubt. Die hat Jeder. Und wer alles gibt, sollte auch Alles zurückbekommen. Damit ein Ausgleich stattfindet.

Was haben Sie sich da für einen Sonderling zum Partner erkoren ?

M/55
 
G

Gast

  • #12
Viele geschiedene Männer dieses Alters scheinen sich zu seltsamen Käuzen zu entwickeln, die sich auch nicht mehr ändern. Er will nur eine unverbindliche Affäre aber keine feste Beziehung, dass wollte damit sagen.

Wenn Du eine feste und lebenswerte Partnerschaft möchtest, ist er grundsätzlich der Falsche. Sieh zu, dass Du Dich von diesem Mann trennst, Du bist für ihn nur eine Übergangslösung.

w
 
G

Gast

  • #13
Man hat immer Erwartungen. Anders kann es gar nicht sein. Das wäre unnormal.
 
G

Gast

  • #14
Er meint: ich solle keine Erwartungen haben. Er will nur 1 Stück Torte, ich wollte ihm eine ganze Torte reindrücken.
Cooler Spruch. Ein Spruch, bei dem man sich schnurstracks umdrehen und gehen sollte, bevor man an einen Psychopathen gerät!

Er meint du sollst keine Erwartungen haben, weil er dir nicht mehr geben will (außer vermutlich Sex) und du ihn mit Liebe vermutlich überschüttest, obwohl er nur Sex wollte. Also "1 Stück Torte", nicht das volle Beziehungsprogramm.
 
G

Gast

  • #15
Wohww..phänomenal..was hier aus 2 kurzen aussagesätzen von einigen über einen Mann den keiner hier kennt zusammnphantasiert wird..

Vom Affäirensucher bis zum psychophaten vieles dabei..

Also entweder habt ihr eine Glaskugel zu Hause oder die weisheit mit Löffeln gefressen..

Wie wäre es denn zuerst mit einem banalen Lösungsansatz???

Vielleicht hat er einfach überzogen reagiert? Dumm rausgeschätzt? Vielelicht hat ihn die FS etwas zu sehr eingeengt??

Nein, wäre ja langweilig ..da muss man man ja gleich in die tiefe psycholgie greifen..

Und es ist ja auch schon ein Nogo das Menschen unüberlegte Dinge von sich geben..

Ausser euch natürlich...Wie heisst es doch so schön..Die dümmsten Fehler sind immer die von anderen..
M
 
  • #16
Sprich mit ihm, was genau für ihn zuviel ist. Dann entscheide, ob du damit zurecht kommst und bleibst oder ob du damit nicht zurecht kommst und dich trennst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #17
da muss man man ja gleich in die tiefe psycholgie greifen.
Zu recht. Der Vorwurf "du willst mir etwas reindrücken" ist mehr als nur ein unüberlegtes Geschwätz, er läßt erkennen, daß der Betreffende alles, das auch nur ansatzweise in Richtung "vollumfängliche Beziehung" geht, strikt ablehnt. Deutlicher und zugleich geringschätziger kann man das ja wohl kaum ausdrücken. (M)
 
G

Gast

  • #18
Zu recht. Der Vorwurf "du willst mir etwas reindrücken" ist mehr als nur ein unüberlegtes Geschwätz, er läßt erkennen, daß der Betreffende alles, das auch nur ansatzweise in Richtung "vollumfängliche Beziehung" geht, strikt ablehnt. Deutlicher und zugleich geringschätziger kann man das ja wohl kaum ausdrücken. (M)
Ich finde es hochinteressant, wie hier auf Grund von ein paar wenigen Worten gleich "tiefenpsychologische" Gebrechen, Beziehungsunfähigkeiten o.a. diagnostiziert werden. Sogar über den Lebenslauf und die Hintergründe der Ex-Ehe des Freundes der FS weiß man Bescheid. Kennt ihr die beiden?

Vielleicht will er nur eine Affäre, vielleicht empfindet er die FS als Klette auch wenn sie das anders sieht. Vielleicht ist er einfach nur direkt, vielleicht hat er auch nicht mehr die Kraft freundlich zu sein. Mehr kann man da nicht dazu sagen.
 
G

Gast

  • #19
Wenn etwas aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und schnattert wie eine Ente, dann handelt es sich höchst wahrscheinlich auch um eine. Und wenn jemand die Wunschvorstellung des Gegenübers abfällig als „ihm etwas reindrücken, das er nicht will” klassifiziert, dann handelt es sich hächst wahrscheinlich um jemanden, dem man besser heute als morgen zeigt, wo der Maurer das Loch gelassen hat, weil er selbst das ja anscheinend nicht weiß. Dazu muß man keinen von beiden genauer kennen.
 
G

Gast

  • #20
Dazu muß man keinen von beiden genauer kennen.
Also ich kenne Streitereien, bei denen Worte fallen, die an Scheidung denken lassen. Und kurz darauf sind beide wieder innig vereint und versöhnt.
Ich wäre vorsichtig mit Mutmaßungen, die auf Grund eines einzelnen Satzes erstellt werden.
Zumal.. was sagt den die FS zu dem Ganzen? Sie schweigt.
Vielleicht turteln die beiden ja schon wieder intensiv und sie hat diesen Thread längst vergessen....
 
G

Gast

  • #21
Hier die F.S.:

Es kam noch weniger von ihm. Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

Ich habe den Kontakt abgebrochen. Er soll sein verletztes Ego pflegen und mich mich seinen Ausreden verschonen. Das habe ich ihm auch so gesagt.

Er meinte, warum kann ich mich nicht mit dem zufrieden geben, was er gibt ?
Es ist mir zu wenig und zu unverbindlich. Keine Erwartungen haben ? Ich habe Erwartungen und die lasse ich mir nicht ausreden.
 
G

Gast

  • #22
Ich war eine sogenannte Übergangsfrau. Unfreiwillig und dank meiner Intelligenz nicht sehr lange. Er hatte angeblich vor eine Frau fürs Leben
zu finden. In den freudvollsten Momenten sagte er dann Sätze wie "ich weiß noch nicht wohin dass mit uns führt" und "Glück ist schwierig" und "ich bin ein Makel".
Huh, wer von uns ist denn makellos ? Geht es nicht grad drum den anderen so zu lieben wie er ist ? Ich kann nur raten: setze dir ein Zeitlimit ! Versuche möglichst nicht mit ihm nächtelange Problemdiskussionen vom Zaun zu brechen. Ich kannte solche Debatten vorher nicht, aber mit einem Mann, der innerlich aufkeimende Gefühle (oder heraufziehende Verbindlichkeit) abwehrt hast du dauernd Wortwechsel... Oder Schweigen ... Er jagt die Torpedos los sobald es schön ist. Vielleicht ist dein Selbstbewußtsein durch irgendwas anderes gerade ohnehin angeknackst, aber es ganz klar: er will nicht. Es ist ihm zuviel. Er mag es unverbindlich. Du sehnst dich nach jemandem bei dem du nicht landen kannst. Das nennt man unrequited love.