• #31
Ich hatte nie einen Orgasmus beim Sex.
Zur Zeit ist das so wie du schreibst..rein und raus, fertig.
Ich bin ziemlich schnell erregt und würde mir wünschen, dass mein Mann länger kann, dann hätte ich auch ohne Orgasmen einen zufriedenstellenden Sex. Sonst ist nach 5 min Schluss bei uns. Ich mag es gerne ihn in mir zu spüren..aber nach 5 Minuten ist er gekommen und dann nur noch schlapp.und das ist immer so.
Tja, dann mal ganz salopp: Dann lasst doch mal seine Penetration weg. Wozu hat Dein Mann Hände und Zunge? Gegebenfalls Spielzeug?

Willkommen in der nächsten Dimension.
 
  • #32
Hi Kelly,
jetzt wird das Bild schon klarer. Wenn dein Mann dich will und es ihm wichtig ist, dass es dir gut geht -auch und gerade sexuell- lässt sich da sicher eine Lösung finden. Ob auch für alles, was du ausprobieren willst - das wirst du selber mit ihm rausfinden müssen; das wird dir keiner hier sagen können.
Es ist nicht so ungewöhnlich, dass Mann schnell kommt, wenn ihn seine Partnerin sehr erregt; es muss aber auch kein Riesenproblem sein. (Männer, die stundenlang dauerrammeln können, sind m.E. übrigens eher die Ausnahme, auch da gaukelt die Pornoindustrie Dinge vor, die real alles andere als die Norm sind). Wenn er dich danach (während er schlapp ist) z.B. mit Händen und Zunge ausgiebig verwöhnt und/oder ihr euch einfach gegenseitig massiert, streichelt, was auch immer euch guttut... "kann" auch er nach einer gewissen Zeit wieder. Wie lange diese Erholungsphase dauert, ist individuell unterschiedlich und natürlich auch vom Drumherum, körperlicher Fitness, Alter, seinen Empfindungen für dich etc. abhängig. Wenn er danach also wieder errgebar ist und wieder eine Erektion kriegt, dann dauert die zweite Runde unter Garantie deutlich länger; da wird er in 99% der Fälle nicht wieder nach nur 5 Minuten "fertig" sein. m/44
 
  • #33
Andererseits ist Sex, ganz klar, auch intensive Kommunikation auf der körperlicher Ebene, und daher ist es kein gutes Zeichen, wenn dein Partner auf dieser Ebene nur so minimalistisch mit dir kommuniziert, indem er seine Nummer in 5 Minuten durchzieht. Das ist natürlich ein Beziehungsproblem. Er möchte/ kann diese körperliche und emotionale Nähe mit dir nicht lange aushalten …

w50
Ich glaube es liegt nicht daran, dass er das nicht will sondern, dass er selbst so stark stimuliert und erregt ist, dass er nicht länger durchhalten kann aber nicht, dass er nicht will. Ein Ex von mir kam manchmal auch sehr schnell aber es gab dann eine zweite und eine dritte Runde, wo er sehr viel länger konnte. (Er sagte immer das sei viel zu erregend/stark stimulierend und dann könne er sich nicht kontrollieren). Zu meiner vollsten Zufriedenheit.

Es wird sogar Männern empfohlen, die grundsätzlich zu früh beim Geschlechtsverkehr kommen, sich vorher selbst zu befriedigen oder später nach 1 oder 2 Stunden wieder zu machen. Solche ausgedehnte Liebesnächte kann man am besten an den Wochenenden praktizieren oder unter der Woche früher beginnen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #34
Die FS hat hier ja schon viele nützliche Hinweise bekommen, die ich unterstreichen möchte. Sich selbst erkunden, das Vorspiel verlängern und beim Sex einen aktiveren Part einnehmen um mehr selbst steuern zu können.

Ich bin aber wirklich sehr erstaunt, dass sich hier alle einig zu sein scheinen, dass Frauen durch reinen GV nicht zum Orgasmus kommen könnten. Das kann ich aus eigener Erfahrung dementieren. Und das ist sehr wohl stellungsabhängig! Natürlich gibt es keine Stellung, bei der der Penis(!) die Klitoris stimuliert, sehrwohl gibt es aber Stellungen, bei der die Klitoris während des GV "Kontakt" zum Körper des Partners hat, wobei eine gewisse Stimulation erreicht werden kann. Besser kann ich das jetzt nicht erklären ;-) Jedenfalls komme ich beim Sex sogar leichter als durch rein "händische" Stimulation. Allerdings auch nicht (bzw. nur selten) nach nur 5 Minuten GV ohne Vorspiel.
Das kann ich nur voll unterstreichen. Ich hatte noch nie Probleme mit einem Orgasmus. Auch nie mit dem gemeinsamen. Und mir war die Penetration auch lieber als Oralsex oder irgendein Gefummel. Einfach, weil man dann den Partner mehr spürt. Ich glaube, dass sich da ganz viel im Kopf abspielt. Man muss es mögen und dann geht es von selbst. Das ist wirklich das einzige, was ich nach meiner 30 jährigen Ehe vermisse. Nun hoffe ich auf eine baldige neue Beziehung und dann wird sich zeigen, ob es an meinem Ex-Mann lag oder an mir.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #35
Ein paar wichtige Dinge, um schönen Sex zu haben: Zeit und Gespräche.

Ebenso ist es wichtig, zu wissen, was Dir gefällt - hierzu kann Selbstbefriedigung einige Vorteile bringen-nur so kann man seinen Körper kennenlernen und herausfinden, was gut ist.

Ich habe auch einmal gelesen, dass ein Großteil der Frauen nicht durch reine Penetration einen Orgasmus bekommt, aber meist durch die Stimulation der Kilitoris.

Es gibt so viele Dinge, Hilfsmittel, etc. die Sex zu einem wunderbaren Erlebnis machen. Sprich mit Deinem Mann darüber und habt den Mut eventuell etwas Neues auszuprobieren!
 
  • #36
Als junge Frau hatte ich nie ausreichend Erfahrung gesammelt, da ich sehr enthaltsam gelebt habe. Ich habe zwar viele Parties während meines Studiums gemacht und die Männer hatten auch Interesse an mir gezeigt, aber ONS und kurze Affären kamen nie für mich in Frage. Für mich ist Vertrauen ein sehr wichtiger Teil des Sexuallebens.
Solche Erfahrungen sind für einen Orgasmus überhaupt nicht notwendig. Die meisten Frauen erleben ihn zuerst bei der Selbstbefriedigung lange bevor sie das erste Mal Sex haben. Hast du das nie gemacht? Das geht aus dem Post nicht hervor. Wenn du jetzt "Probleme" hast, beim Sex zum Orgasmus zu kommen, kannst du auch da auf die Erfahrungen mit Selbstbefriedigung zurückgreifen und nachhelfen. Das ist überhaupt kein echtes Problem und der Mann freut sich einfach, wenn die Frau Spaß hat. Es muss nicht unbedingt beim Sex der Orgasmus entstehen, ohne dass du selbst etwas dafür tust. Lerne selbst deinen Körper kennen und sorge für dein Vergnügen. Wenn etwas ein Problem ist, dann dass dir die Erfahrungen, mit dir selber, fehlen. Da könntest du auf den Grund gehen, woran das liegt, dass du selbst so gar kein Interesse daran hast. Mit der Kompatibilität mit dem Partner hat das nichts zu tun.
 
  • #37
Hallo,
gehe mal davon aus, dass sowohl Du als auch Dein Mann und Ihr zusammen noch etwas lernen könnt und es für nichts zu spät ist. Das Lernen beginnt dann mit dem Experimentieren, Du zumindest für Dich. Das machst Du entspannt in ruhigen Momenten, vielleicht hift Dir dazu ein Filmchen, evtl. nur von einer mastubierenden Frau. Lerne also die Lust, Erregung und Ekstase für Dich erstmal. Übertrage es dann auf Deinen Freund, ohne Stress, baue es bei Euch in den Sex ein, setze Pausen, zögere es hinaus, lass ihn mitlernen, wie Du auch zu Deiner Lust kommst. Er soll sich auch erweitern und mehr Lust an der eigenen Lust haben. Dann muss er übers experimentieren und Lust an der Lust mit Dir die Spirale nach oben gehen. Schritt für Schritt. Baue immer wieder Pausen ein, schau auf das Ambiente, denke an Massagen...Ihr hab das ganze Gekrampfe gerlernt und nun verlernt Ihr das und übt etwas neues ein. Wenn es gar nicht geht oder zu langsam, dann geht mal zum Sexualtherapeuten. Sex ist eine Sprache der Liebe, die man lernen kann, viel Glück!
M >50
 
  • #38
Selbstverständlich kann man während einer Penetration einen klitoralen Orgasmus bekommen, dazu reicht es aus, wenn der Partner nicht untergewichtig ist, sondern ein kleines Bäuchlein hat und, hm, gut bestückt ist. Von wegen: Auf die Größe kommt es nicht an. Auf die Länge vielleicht nicht, auf den Umfang sehr wohl.

Google mal "Klitorisschenkel" und deren Lage, das (er)klärt vieles.
Zur FS:
Ich empfehle auch die Masturbation, allein und mit Vibrator. Die Challenge wird sein, ihm zu kommunizieren, was dich zum Orgasmus bringt, sobald du es selbst herausgefunden hast. Versuche lohnen sich dennoch.
 
W

wahlmünchner

  • #39
ich fürchte der Mann der FS in will NICHT experimentieren. Sonst hätte er es längst getan.

Es kann sein das er kein Bedürfnis nach mehr sexueller Erfahrung hat, keine Lust hat mehr zu investieren. Die Gründe können vielschichtig sein:
- es ist ihm zu anstrengend
- er hat einfach generell nicht so viel Lust
- zu viel Nähe ist ihm nicht geheuer
- er ist sexuell verklemmt
- er würde auf völlig andere Sachen stehen und will sich gar nicht damit auseinander setzten.usw

Ich würde mir einen Vibrator kaufen, mich mit entsprechender Literatur oder Pornos oder Fantasie zurückziehen und mir regelmässig Auszeiten nehmen von ihm um dich selbst zu befriedigen.
Ja ich weiss, es ist nicht ganz was du wolltest, aber Sex ist nicht alles und wenn eure Beziehung sonst gut ist, würde ich sie nicht dafür aufs Spiel setzten
 
  • #40
Ich finde Deinen Mann ziemlich egoistisch, weil er wenig dazu tut um Dich zum Höhepunkt zu bringen, vorausgesetzt Du simulierst keinen Orgasmus, dann muß er sich eben etwas "anstrengen".

Stimmt...so weiß ich das von mir und auch von anderen Frauen.
Der Orgasmus bei einer Frau allein durch Penetration kommt wohl nur im Film vor, doch gerne lasse ich mich eines besseren belehren.
Und der gemeinsame kommt auch nicht so häufig vor. Hier ist wohl etwas Übung und timing gefragt.

Und wenn man mal nur den Partner verwöhnt und selbst gar nicht will, finde ich das genauso schön, doch nie einen Orgasmus, nein, das geht nach dieser langen Zeit einfach nicht.
Ich kann all das bestätigen und vermute, manche Männer haben sich noch nie wirklich mit der Frage beschäftigt und auseinandergesetzt. Sie meinen vermutlich, wenn es bei ihnen so funktioniert, geht das bei der Frau ebenso. Es soll sogar Männer geben, die der Meinung sind, eine Frau müsse gar keinen O. haben. Habe ich selbst erlebt...

Also spätestens da sollte sich eine Frau überlegen, was sie sich antun und was sie lieber lassen will. Ein solcher Mann wird sich kaum ändern.

Meine Erfahrung ist zudem: Es gibt Männer, die haben instinktiv ein Gespür für das, was die Frau fühlt, und das kann dann wunderbar werden, und andere Männer, denen geht das völlig ab, und da hilft auch kein noch so häufiges Diskutieren und Erklären..
 
  • #41
Wahrscheinlich hatte die FS immer einen Partner, der ihr keinen Orgasmus schenken konnte und sie traute es sich nicht, den Mann darauf anzusprechen. So selten ist dieses Problem auch nicht. Eine Freundin von mir geht es ähnlich und hat mit Ende 30 noch nie einen Orgasmus gehabt. Ihren Mann kann sie darauf nicht ansprechen, da dies eine Frau nicht macht. Ich denke immer, dass sie noch anno 1950 lebt und nicht ihre Bedürfnisse anspricht.
 
  • #42
Ich habe dasselbe "Problem", bin aber eigentlich nicht mehr bereit, es als Problem anzusehen. Mit einem Beziehungspartner hatte ich erst Orgasmen, als die Beziehung zu Ende war und ich "Sex mit dem Ex" hatte. Den schönsten Orgasmus der jüngeren Vergangenheit hatte ich mit einem Mann, der zu bekifft war, um sich hinterher daran zu erinnern. (Da hatte ich allerdings das Gefühl, dass es an IHM lag und nicht an mir, dass es so gut geklappt hat.) Einerseits wünsche ich mir, von meinem Partner ohne eigene Mithilfe zum Orgasmus gebracht zu werden. Andererseits habe ich ihn auch noch nie ohne seine eigene Mithilfe zum Orgasmus gebracht, denn letztendlich stimuliert er sein Geschlechtsorgan durch seine Bewegungen selbst. Wenn ich bei ihm Hand anlege, übernimmt er irgendwann selbst oder es kommt doch zur Penetration. Vielleicht haben er und ich beide das gleiche sogenannte Problem.
 
  • #43
Ist das Thema noch aktuell? Warum spricht man mit dem Ehemann nicht darüber und formuliert seine Wünsche? Es gibt viele Möglichkeiten - von Spielzeug über oraler Stimulation... Wichtig ist,, sich gemeinsam Zeit zu nehmen Es gibt auch gute Sexualtherapeuten, die gerne behilflich sind. :)
 
  • #44
Hast Du Dich schon mal selber zum Orgasmus gebracht? Bei mir hat es erst richtig geklappt nachdem ich es mir selber machen konnte. Dadurch kannte ich meinen Körper besser und konnte auch meine Wünsche besser äußern allerdings war ich da noch keine 20. Die zeitliche Dauer spielt dabei keine Rolle. Lerne erst mal deinen Körper richtig kennen. w57
 
  • #45
Wenn Du bei der Selbstbefriedigung kommen kannst, bist Du orgasmusfähig. Diesen Orgasmus erreicht Du in der Regel durch manuelle Stimulation und nicht durch die Penetration. Mach Dich doch nicht verrückt-es geht Millionen Frauen so, dass sie den Partnersex wunderschön finden, die Penetration ausdauernd ist und die Geschlechtsorgane ausmasstechnisch perfekt passen-und dennoch bleibt der weibliche Orgasmus aus. Auch wenn der Kopf frei ist. Denn der weibliche Orgasmus benötigt bei vielen von uns eine ausreichende Stimulation der Klitoris (manuell/oral), um die orgasmusauslösende Reizschwelle zu erreichen. Es ist so die Anatomie vieler Frauen.

Ich wundere mich immer wieder, wie Frauen und Männer ständig den Orgasmus durch die Penetration erreichen wollen-für den Mann entsteht dabei ausreichend Reizpotential, für viele Frauen kann eine Penetration nicht ausreichende Orgasmusreize gewährleisten. Auch wenn es ein tolles Vorspiel gab und alles bestens war-fehlt die richtige Stimulation der Klitoris, wird kein Orgasmus ausgelöst. Welche die richtige Stimulation der Klitoris ist, findet jede Frau individuell heraus und es wäre gut, diese beim Partnersex umsetzen zu können.