G

Gast

Gast
  • #61
Ich (m) kenne drei verheiratete Paare, bei denen der Mann zwischen 5 und10 Jahren jünger ist. Und bei allen finde ich den Umgang der Frau mit ihrem Partner befremdlich: wie die Mami mit dem Bub. Respektvolles Verhalten sieht anders aus. Aber wahrscheinlich brauchen sie es für ihr Ego.
 
G

Gast

Gast
  • #62
Herakles, da magst du schon recht haben. Die gleichaltrigen Männer waren aber auch schon vor 30 Jahren gleichaltrig. Haben sie sich geändert oder die Frauen? Waren diese Männer früher schon Machos, hat das den Frauen damals gefallen und jetzt nicht mehr? Oder haben sie sich erst zu konservativen Machos entwickelt? Ich weiß selber keine Antwort darauf, die Fragen sind mir nur spontan beim Lesen deines Beitrags eingefallen.

m38
 
G

Gast

Gast
  • #63
Hier wird zuviel die Optik erwähnt, ich meine die nachlassende Optik der Herren 50 plus ABER
das ist nicht der Hauptgrund, warum Frauen gleichen Alters, diese Männer nicht mehr oder nicht wollen.

Ü50-Frauen können in der Realität meist doch nur davon träumen, dass sich noch gleichalte Männer für sie interessieren. Die Wirklichkeit sieht doch eher so aus, dass die meisten Ü50-Männer Frauen um die 35 suchen und auch kriegen. Und die Ü50-Frauen sind für die Herren jenseits der 60 interessant. Alles andere ist doch nur Träumerei von älteren Frauen, die die realität nicht annehmen wollen. Was nützte es einer Ü50-Frau, wenn sie sich über die Optik eines gleichalten Mannes aufregt, obwohl der sich bereits mit der Mitdreissigerin vergnügt? Im Zweifel wird es dem Ü50-Mann ziemlich gleichgültig sein, was Frauen in seinem Alter über ihn denken.
 
G

Gast

Gast
  • #64
Im Ergebnis geht es bei der Frage ohnehin in erster Linie wieder darum, den üblichen verdächtigen Damen ein Forum dafür zu bieten, es so darzustellen, als bekämen ältere Damen locker einen jüngeren Partner und müssten sich schon garnicht auf ältere Männer einlassen. Um etwas anderes geht es hier doch garnicht als die dauernde Wiederholung dieser - realitätsfernen - Behauptungen.
 
G

Gast

Gast
  • #65
Im Ergebnis geht es bei der Frage ohnehin in erster Linie wieder darum, den üblichen verdächtigen Damen ein Forum dafür zu bieten, es so darzustellen, als bekämen ältere Damen locker einen jüngeren Partner und müssten sich schon garnicht auf ältere Männer einlassen. Um etwas anderes geht es hier doch garnicht als die dauernde Wiederholung dieser - realitätsfernen - Behauptungen.

Im Ergebnis geht es bei der Frage ohnehin in erster Linie wieder darum, den üblichen verdächtigen Herren ein Forum dafür zu bieten, es so darzustellen, als bekämen ältere Herren locker eine jüngere Partnerin und müssten sich schon garnicht auf ältere Frauen einlassen. Um etwas anderes geht es hier doch garnicht als die dauernde Wiederholung dieser - realitätsfernen - Behauptungen.
Mitte 30 mit über 50 J. M...hahaha ich lach mich schlapp...Träume sind schön, liebe Männer, nur weiter so...schön realitätsfremd bleiben...eine wahre "Ego-Therapie" lach...schluchz....(Ausnahmen bestätigen die Regel, natürlich) w30
 
G

Gast

Gast
  • #66
Im Ergebnis geht es bei der Frage ohnehin in erster Linie wieder darum, den üblichen verdächtigen Herren ein Forum dafür zu bieten, es so darzustellen, als bekämen ältere Herren locker eine jüngere Partnerin und müssten sich schon garnicht auf ältere Frauen einlassen. Um etwas anderes geht es hier doch garnicht als die dauernde Wiederholung dieser - realitätsfernen - Behauptungen.
Mitte 30 mit über 50 J. M...hahaha ich lach mich schlapp...Träume sind schön, liebe Männer, nur weiter so...schön realitätsfremd bleiben...eine wahre "Ego-Therapie" lach...schluchz....(Ausnahmen bestätigen die Regel, natürlich) w30


Naja rein nach Zahlen ist es wohl doch eher so, daß sich ältere (statushohe) Männer mit jungen Frauen paaren, als alternde Frauen mit jungen Männern. So einfach gleichmachen geht da nicht. Wenn eine Frau einen jüngeren Mann will, wird sie wohl beim Tauschgeschöft abspecken müssen, z. B. beim Status, Vermögen. Einen jüngeren Akademiker mit viel Kohle wird sie wohl eher nicht bekommen, dazu reicht ihr Gegenwert (Jugend, Schönheit), den sie in die Waagschale werfen kann, nicht mehr aus. Statushohe Männer, wie sie bei Elite versprochen werden, haben schon genug Tauschmittel,. um eine jüngere Frau für sich zu gewinnen. Und die brauchen nicht mal selber aktiv zu werden.
 
G

Gast

Gast
  • #67
Herakles, da magst du schon recht haben. Die gleichaltrigen Männer waren aber auch schon vor 30 Jahren gleichaltrig. Haben sie sich geändert oder die Frauen? Waren diese Männer früher schon Machos, hat das den Frauen damals gefallen und jetzt nicht mehr? Oder haben sie sich erst zu konservativen Machos entwickelt? Ich weiß selber keine Antwort darauf, die Fragen sind mir nur spontan beim Lesen deines Beitrags eingefallen.

m38

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Männer sich im Alter eher etwas in Richtung "konservativ" entwickeln, Frauen entwickeln sich nach Abschluss der Erziehungsarbeit eher in eine andere Richtung. Sie mussten lange zurückstecken und möchten nun nochmal durchstarten. Ältere Frauen sind i.d.R. unternehmungslustiger als gleichalte Männer.

Mit meinem Ex war ich in jungen Jahren eher auf gleicher Linie. Inzwischen ist er (obwohl 3 Jahre jünger) doch ziemlich fad und langweilig. Er hat zwar wieder eine Freundin, aber die ist genauso farblos und die beiden unternehmen so gut wie nichts. Zuhause bleiben, den Garten plegen und am Abend fernsehen.
Ich gehe oft aus, mahe 2 x im Jahr eine ausgefallene Reise, treibe Sport und bin immer dabei, wenn es darum geht, etwas Neues auszuprobieren.
Allerdings gibt es auch Männer, die unternehmungslustig sind. Nur sind es eben weniger als Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #68
Was bei diesem (und auch anderer ähnlicher Threads ) einfach nicht zu Wort kommt ist, dass einige Männer (und je älter desto mehr sind davon betroffen) Potenzprobleme bekommen. Klar (M)mann kann auch mit Viagra, aber irgendwann hilft dann nichts mehr. Eine junge Frau an der Seite viel älterer Männer dient doch meist auch als Bestätigung und Signal an die anderen Herren, ganz nach dem Motto: "Sieht her, ich steh noch voll im Saft und kanns ihr besorgen". Der Mann erntet dann auch hohe Annerkennung bei seinen Geschlechtsgenossen. Darum geht es auch. Jugend, Schönheit und Gebährfähigkeit wird dann meist als Vorwand benutzt.

Klar sind jüngere Menschen schön und attraktiv. Aber das trifft auf beide Geschlechter zu und nicht nur auf Frauen. Auch Männer sehen in jungen Jahren (straffe und faltenfreie Haut und noch mehr Muskelmasse als Fettansatz und volles Haar) einfach besser aus. Jugend bedeutet Vitalität, und Lebensfreude! Status hin oder her.

Den Frauen wird ab einem gewissen Alter einfach die Attraktivität abgesprochen. Wenn sie mit einem viel älteren Mann dann zusammen ist, der nicht mehr kann, soll sie es einfach so hinnehmen. Ich kenne einen Fall in der Familie wo es so ist - und ich finde es traurig. Bei einigen Frauen geht es doch wohl erst nach den Wechseljahren so richtig los mit sexueller Lust - und dann kann er einfach nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #69
Naja rein nach Zahlen ist es wohl doch eher so, daß sich ältere (statushohe) Männer mit jungen Frauen paaren, als alternde Frauen mit jungen Männern. So einfach gleichmachen geht da nicht. Wenn eine Frau einen jüngeren Mann will, wird sie wohl beim Tauschgeschöft abspecken müssen, z. B. beim Status, Vermögen. Einen jüngeren Akademiker mit viel Kohle wird sie wohl eher nicht bekommen, dazu reicht ihr Gegenwert (Jugend, Schönheit), den sie in die Waagschale werfen kann, nicht mehr aus. Statushohe Männer, wie sie bei Elite versprochen werden, haben schon genug Tauschmittel,. um eine jüngere Frau für sich zu gewinnen. Und die brauchen nicht mal selber aktiv zu werden.

Lieber Vorredner (sicherlich M, zwischen 45 und 55 J., würde ich vermuten, Status "Jupiter-Hohes Tier":)), eines scheinen Sie zu vergessen, beim Zitieren meines Textes: Wir sprechen hier von "Liebe", nicht von "Verkauf" alias "genug Tauschmittel um eine jüngere Frau für sich zu gewinnen". Danke!
 
G

Gast

Gast
  • #70
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Männer sich im Alter eher etwas in Richtung "konservativ" entwickeln, Frauen entwickeln sich nach Abschluss der Erziehungsarbeit eher in eine andere Richtung. Sie mussten lange zurückstecken und möchten nun nochmal durchstarten. Ältere Frauen sind i.d.R. unternehmungslustiger als gleichalte Männer.

Allerdings gibt es auch Männer, die unternehmungslustig sind. Nur sind es eben weniger als Frauen.

Absolut korrekt, derzeit lerne ich als 50jährige, die anscheinend viel jünger aussieht, nur Männer kennen und habe von denen gewollte Dates, die unter 45 Jahre alt sind. Meine Erziehungsarbeit hat letztes Jahr geendet, ich bin wieder freier, dazu zierlich, tanze gerne, mir wird Fröhlichkeit und Charme nachgesagt, es tut gut, von jungen Männer umworben zu werden, die anscheinend kein Problem damit haben, dass ich älter bin. Vom Aussehen her, sieht man wirklich keinen Unterschied. Eher dann bei den Männer in meinem Alter.

Mal schauen, mit wem ich demnächst wieder durchstarte. Fürs Ego ist es allemal gut, ob was ernstes draus wird, werde ich sehen.

w50
 
G

Gast

Gast
  • #71
Was Gast 67 schreibt ist sehr passend!

Ich habe auch oft den Eindruck, Männer wollen die Veränderungen, die die Gesellschaft durch macht nichts wahr haben. Das was vor 50 Jahren total verpönt war, wird heute akzeptiert und auch toleriert.

Es gibt immer mehr Paare, wo der Mann von etwas jünger bis deutlich jünger ist. Die Gesellschaft ist nicht mehr in schwarz und weiß geordnet. Frauen machen immer mehr Berufe, die früher Männer machten.

Männer wollen oder können nicht mehr den Versorger spielen. Frau soll doch bitte sich selber versorgen. Aber Frau soll bitte weiter ihn bekochen und seine Wäsche waschen und natürlich deutlich jünger sein.

Wir leben heute in etwas anderen Zeiten und Männer müssen sich von ihrem Pascha -Verhalten verabschieden.

Ich sag nicht, dass Frauen über 40 jeden Mann um die 30 haben können aber hier hat sich mal eine Frau Ende 20 tierisch darüber aufgeregt, weil die Frauen über 40 ihrer Generation die ganzen guten Männer wegschnappen oder besser gesagt, die Männer mit gutem schnellem Sex locken und die Männer auf diese Verlockung eingehen. Und für sie jetzt als Frau und ihren Wünschen nach Familienplanung, nur die alten Säcke oder die armen Schlucker bleiben.

Wie weit oben ob eine Beziehung zu einem jüngeren Mann gut geht oder scheitert, das kann man schlecht beurteilen, weil heute eh viele Beziehungen nach ein paar Jahren scheitern.

Also jedem das seine!
 
  • #72
Was hier auch immer wieder vergessen wird zum Thema jüngerer Mann.

Manche Damen und Herren der Contrafraktion sehen da wohl immer den Adonis mit super Body und strahlendem Aussehen, wenn von jüngeren Partnern die Rede ist.

Das ist Blödsinn. Manche jüngere Männer haben schon mit 25 eine beginnende Glatze, Geheimratsecken und gar kein Haupthaar, was schon älter aussehen läßt.
Auch ist nicht jeder mit Sportlerbody gesegnet.

Wenn ich mit jüngeren Männern (10 Jahre ist bei mir aber auch die Grenze) ausging und wir Bekannte trafen war keinem optisch dieser Unterschied aufgefallen. Er mit Geheimratsecken und Brille, ich langhaarig, sehr schlank ohne Brille - mal als Beispiel.

Also von diesem Klischeebild - jüngerer Mann - sieht aus wie ein griechischer Gott - sollte man schnell herunterkommen, wäre zwar schon, hätt ich auch nix dagegen, aber ich bleib auf dem Boden.

Ich mag jüngere Männer weil:
sie flexibler sind
mich nie ändern wollen
oft keine Altlasten haben und weniger wehleidig sind
gut finden, das man beruflich erfolgreich ist
begeisterungsfähiger und emanzipierter sind
mich als gleichberechtigte Partnerin sehen und akzeptieren
sehr respektvoll sind

um ein paar Beispiele zu nennen.

Ältere Männer waren das in meinem Umfeld nie:
sie wollen missionieren,
sie sind rechthaberisch,
sie wollen ein Weibchen, keine Partnerin
sie haben Probleme mit erfolgreichen Frauen
sie haben Probleme mit sich selbst
oder mit irgendwelchen Exen noch immer
sie sind generell zu problembeladen

für mich jedenfalls.
 
G

Gast

Gast
  • #73
hier hat sich mal eine Frau Ende 20 tierisch darüber aufgeregt, weil die Frauen über 40 ihrer Generation die ganzen guten Männer wegschnappen oder besser gesagt, die Männer mit gutem schnellem Sex locken und die Männer auf diese Verlockung eingehen. Und für sie jetzt als Frau und ihren Wünschen nach Familienplanung, nur die alten Säcke oder die armen Schlucker bleiben.

Die Männer nehmen da aber auch nicht mehr als den schnellen Sex mit. Sie wollen ja keine längere Beziehung mit den älteren Frauen. Insoweit brauchen sich die jüngeren Frauen kaum Sorgen machen, dass ihnen diese Männer verloren gehen könnten.
 
G

Gast

Gast
  • #74
Natürlich kennt wieder irgendjemand hier irgendjemand der seinen perfekten Wunschpartner nach "Maß" gefunden...


Das ist zwar nicht das "Maß" der Dinge aber hauptsächlich Frauen orientierren sich daran...

So einen oder keinen.. Dann wartet man eben..wird, 40, 50, 60 und vielleicht hat sich der Wunsch ja erfüllt..

Man könnte echt glauben Frauen wie die FS hätten das ewige Leben ...

Immer wieder diese Ansprüche nach den Ausnahmen ..Das normale , durchschnittliche ist nicht gut genug..

Ich kenne übrigens auch jemand der hat einen Sturz von Meter überlebt..die restlichen 99 die ich nicht kenne sind jedoch gestorben..

Ich weiss nicht ob es Sinn macht sich auf solchen Ansprüchen platt zu setzten, ich weiss nur aus Erfahrung das solche Frauen im Grunde glücklicher als Single sind und eine Beziehung eher wie ein Hobby nebenbei leben..



Das spüren Männer und sind deshalb an Beziehungen erst gar nicht interessiert..

Sie geben es höchtest vor um "Spaß" mit diesen Damen zu bekommen..

Das sie ja auch gerne unverbindlich , unabhängigkeit und frei bleiben möchten kommt es Ihnen im Grunde auch entgegen..

Frau bekommt das was man ausstrahlt..

M
 
G

Gast

Gast
  • #75
Hallo,
in solchen Altersthreaddiskussionen wird m.E gerne übersehen, dass heute die 20 und 30jährigen Frauen auch noch toll aussehen und sich nicht nur die 40 oder 50jährigen Damen gut gehalten haben. Braucht man sich nur zb die Stewardessen einer jungen Airline anzuschauen, das ist mir vor Jahren bei der Germanwings mal aufgefallen, das waren alles 20jährige Stewardessen und man vergleiche das mal mit dem heutigen Mutterkonzern Lufhansa wo viele " altgediente" Flugbegleiterinnen arbeiten.

Ich sehe es halt so wie weiter oben, wenn die reife Frau selbst über einen hohen Status verfügt, dann wird das mit dem Mann immer besonders schwierig, weil es bei einem statushohen Mann immer grosse Konkurrenz von jungen Frauen gibt. Das gilt für die Phase der Anwerbung, Paarfindung und das Spiel geht ja dann noch weiter ( warten bis was besseres kommt, solche Fäden gabs hier auch schon)
Im Einzelfall kann es natürlich alles geben, ich denke man redet hier ja auch nicht über noch recht konventionelle Altersunterschiede bis 5 Jahre, sondern eher über 10 Jahre

Es gibt halt Männer, die auf gar keinen Fall Kinder haben möchten und davon träumen mit einer attraktiven, reifen Frau verhütungsfreien Sex ohne Risiko haben zu können und warum sollte so eine Beziehung nicht auch lange halten, eine attraktive Frau ist schliesslich gar nicht so leicht zu finden,

Privat kenne ich 2 langjährige Paare, wo der Mann 7, 8 Jahre jünger ist, beide auch verheiratet

Viel Erfolg M 50+
 
G

Gast

Gast
  • #76
Lieber Vorredner (sicherlich M, zwischen 45 und 55 J., würde ich vermuten, Status "Jupiter-Hohes Tier":)), eines scheinen Sie zu vergessen, beim Zitieren meines Textes: Wir sprechen hier von "Liebe", nicht von "Verkauf" alias "genug Tauschmittel um eine jüngere Frau für sich zu gewinnen". Danke!

Nein ich bin 37. Jede Partnerwahl ist ein Tauschgeschäft. Verlieben kann man sich nur in Personen, die einen definieren dürfen, also eine Eigenschaft haben, die dem eigenen Ego schmeicheln. Bei Frauen sind das meistens Männer, die einen hohen Status, gutes Einkommen haben, die mindestens auf gleicher Ebene stehen, eher höher.. Drum schauen sie auch gerne in eine Börse, die den Akademiker verspricht ;-) Das ist der Grundanspruch der Frauen hier. Nun soll es auch noch ein jüngerer sein. ein Adonis. Ein recht hoher Anspruch, obwohl der eigene Zenit irgendwann überschritten ist.

Männer jedoch lassen sich gerne definieren von schlanken, hübschen, jungen Frauen. Erst dort klappt das Verlieben. Der Status der Frau ist ihnen ziemlich egal. Nun sollte sich jede Frau, die hier so eifrig Anspruch auf den jüngeren Adonis-Akademiker stellt, fragen, was sie diesem zum Verlieben entgegenstellen kann? Ist es die Jugend? Die SchönheIt? Oder das Schlanke? Wer viel verlangt, sollte eben auch viel bieten, dann klappt es auch mit dem Verlieben.
 
G

Gast

Gast
  • #77
Hallo, in solchen Altersthreaddiskussionen wird m.E gerne übersehen, dass heute die 20 und 30jährigen Frauen auch noch toll aussehen und sich nicht nur die 40 oder 50jährigen Damen gut gehalten haben. Braucht man sich nur zb die Stewardessen einer jungen Airline anzuschauen, das ist mir vor Jahren bei der Germanwings mal aufgefallen, das waren alles 20jährige Stewardessen und man vergleiche das mal mit dem heutigen Mutterkonzern Lufhansa wo viele " altgediente" Flugbegleiterinnen arbeiten.(...) Es gibt halt Männer, die auf gar keinen Fall Kinder haben möchten und davon träumen mit einer attraktiven, reifen Frau verhütungsfreien Sex ohne Risiko haben zu können und warum sollte so eine Beziehung nicht auch lange halten, eine attraktive Frau ist schliesslich gar nicht so leicht zu finden. Privat kenne ich 2 langjährige Paare, wo der Mann 7, 8 Jahre jünger ist, beide auch verheiratet Viel Erfolg M 50+
Was haben denn nun ein paar Airline Stewardessen damit zu tun? Natürlich gibt es junge Frauen, die arbeiten ja nun nicht alle im Flugzeug? Aber vielleicht bin ich da gerade nur auf den Kopf gefallen. Die jungen Frauen arbeiten nicht nur bei der Airline als "Saftschubsen". Sie arbeiten auch da wo sich die "Status"-Männer aufhalten. Und die hätten dann gerne irgendwann den Job des "Status-Mannes". Dafür haben sie nämlich studiert und sich in diversen schlechtbezahlten, mühsam gesuchten Praktika hochqualifiziert. Das heißt aber noch lange nicht, das sie gerne mit ihm auf der selben Matratze liegen wollen und eine Beziehung führen. Ganz im Gegenteil. So gesehen sind sie nicht nur "Konkurrenz" für andere Frauen. Auch nicht nachvollziehbar das Verhütungsargument. Unter 53/54 braucht man das gar nicht so selbstverständlich in Erwägung zu ziehen. Dafür habe ich ein paar unmögliche Wunder zu viel gesehen. So was entscheidet der Facharzt. Nimmt man ein Kondom mit, muss man dafür auch nicht ältere Frauen wollen. Lange verheiratete Paare mit großem Altersunterschied kennen wir alle. Ich kenne so gar eine die dachte weil sie viel jünger ist müsse sie doch endlich die 20 Jahre ältere Ehefrau des 40jährigen von selber aus dem Feld fegen können. Da lief nix. Selten gesehen wie man sich so verzweifelt die Zähne ausbeißen kann. Bei bei gleichaltrigen oder da wo der Mann älter ist kann man auch das Gegenteil vorfinden. Es gibt Männer die rennen bei jedem Angebot sofort mit. Das liegt aber nicht am Altersunterschied, sondern daran das da wo ein Rückgrat sein soll, nur ein Gartenschlauch ist. w47
 
G

Gast

Gast
  • #78
Die Männer nehmen da aber auch nicht mehr als den schnellen Sex mit. Sie wollen ja keine längere Beziehung mit den älteren Frauen. Insoweit brauchen sich die jüngeren Frauen kaum Sorgen machen, dass ihnen diese Männer verloren gehen könnten.

Doch das ist ja das Problem für die Frau gewesen! Die Männer gingen ihr verloren, zum dem Zeitpunkt, in 5 oder 10 Jahren wollte sie sie ja nicht haben. Es ging ihr, um ihre Familienplanung und die wollte sie nicht in 5 oder 10 Jahren machen oder jetzt mit eine viel älterem Partner.

Ich denke auch, es ging den Männern in erster Linie um Sex aber ich denke, das sind dann auch einige in einer Beziehung gelandet oder längeren Affäre.
 
  • #79
Es gibt Männer die rennen bei jedem Angebot sofort mit. Das liegt aber nicht am Altersunterschied, sondern daran das da wo ein Rückgrat sein soll, nur ein Gartenschlauch ist. w47
Ich kenne mehrere Frauen, sogar Elite, die genau solche Männer haben wollen.
Kein Rückgrat, lassen sich Alles gefallen, pflegeleichte Ja-Sager.

Vorteil für solche Frauen: Sie muß sich nicht anpassen, sondern Er muß sich in Allem ihr anpassen.
Vorteil für solche Männer: Das er überhaupt eine Frau bekommt.

Ist der Mann im Laufe der Zeit nicht mehr passend - wird er gegen einen anderen Mann ausgetauscht.

Diese Männer sind ca. 4-5 Jahre jünger. Und deren Partnerin scheint auch wie ein Mutter-Ersatz zu fungieren.
 
  • #80
Die Männer nehmen da aber auch nicht mehr als den schnellen Sex mit. Sie wollen ja keine längere Beziehung mit den älteren Frauen. Insoweit brauchen sich die jüngeren Frauen kaum Sorgen machen, dass ihnen diese Männer verloren gehen könnten.

Was für ein Käse, sorry.
Hier wird nicht von Affären ausgegangen, sondern langjährigen Ehen mit jüngeren Männern.
Da könnte ich einige Beispiele aus meinem Umfeld nennen, würde hier den Rahmen aber sprengen.
 
  • #81
Es ist doch immer wieder zum schießen, wenn Männer ausschließlich jüngere Frauen favorisieren, aber auch nur hier im Forum, Papier ist geduldig und schreiben kann man viel, im realen Leben kenne ich so etwas überhaupt nicht.

Jung sein heisst nicht zwangsweise bildhübsch, intelligent, super Ausstrahlung, tolle Figur - leider
manchmal heisst jung sein, auch nur jung sein, sonst nichts, oder übergewichtig, schlechte Haut,
verfärbte Haare, dümmlich, primitiv.

Es gibt somit wohl keinen Mann mit Stil und Niveau, der eine unterbelichtete und figurmäßig mittelprächtige 25-jährige mit Null-Ausstrahlung einer superschlanken, attraktiven, taffen und intelligenten Frau im Kostüm mit schicken Pumps und selbstbewusstem Gang vorziehen würde - sofern er bei dieser Dame überhaupt landen würde, kenne da einige, die können sich nicht retten - vor jüngeren Männern, welche die jungen Jeansladys übersehen.
 
G

Gast

Gast
  • #82
Vergiss doch einfach dieses normative "altersmäßig passend"! Was heisst schon "passend"? "Passend" ist es, wenn es eben für beide passt, wenn beide sich miteinander wohlfühlen, wenn beide das gefunden haben, was sie sich gewünscht haben. Und wie du hier im Forum lesen kannst, scheint es ja für recht viele Frauen überhaupt kein Problem zu sein, jüngere Männer zu bekommen.

Ich persönlich stehe nur auf jüngere Frauen und bin deshalb über jeden jüngeren Mann, der eine Beziehung mit einer älteren Frau eingeht, sehr froh, denn somit wird die Konkurrenz für mich kleiner. Und somit habe ich nicht den geringsten Grund, etwas gegen die Konstellation "ältere Frau –*jüngerer Mann" zu haben, ganz im Gegenteil: Ich bin glücklich darüber, ja ich bitte sogar darum!

m., 35
 
G

Gast

Gast
  • #83
Die Männer nehmen da aber auch nicht mehr als den schnellen Sex mit. Sie wollen ja keine längere Beziehung mit den älteren Frauen. Insoweit brauchen sich die jüngeren Frauen kaum Sorgen machen, dass ihnen diese Männer verloren gehen könnten.

Das ist aber bei den jungen Frauen auch nicht anders. Sie akzeptieren den älteren Herrn, solange er noch einigermaßen passabel aussieht und genügend Geld hat. Wenn er dann zu alt wird, sind sie schnell weg.

Das gibt es auf beiden Seiten. Aber darum geht es doch nicht.

Jeder, ob Mann oder Frau, hat das Recht, sich einen Partner zu suchen, der zu ihm/ihr passt. Und wenn mir ältere Herren eben nicht gefallen, dann muss ich sie auch nicht nehmen. Dann nehme ich eben einen jüngeren Partner.
Kein Mensch regt sich normalerweise darüber auf, nur hier in diesem Forum gibt es gleich wieder einige Herren, die das nicht wahrhaben wollen.

Ich habe übrigens auch schon sehr viele Anfragen von wesentlich jüngeren Männer bekommen. Das waren häufig Männer, die schon etwas älter ausgesehen haben, oft wenige Haare und eben keine so jugendliche Typen. Sie haben mir alle versichert, dass sie keine junge Frauen wollen, weil sie keine Lust auf ständige Unternehmungen haben und es eher ruhiger möchten.
Tja, inzwischen habe ich in meinem Profil stehen, dass ich keine Männer möchte, die jünger als -8 Jahre und älter als + 5 Jahre sind.
Was will ich mit einem 10 Jahre jüngeren Mann, der jetzt schon älter ist so mancher gleichalte Mann.

Ich suche ganz gezielt nach einem gleichalten Mann, der noch genauso verrückt und durchgeknallt ist wie ich. Diese Männer gibt es und die suchen genau das, was ich bin. Gleichalt und voller Leben.

w 58
 
G

Gast

Gast
  • #84
Liebe FS

probiere halt aus ob es passt.

Du musst doch keine vorgeschlagenen Kandidaten daten wenn du nicht magst.
Es liegt am Algorithmus: der meint "altersmäßig" sei bedeutsam.
Ich sage dir: es liegt nicht an der Jahreszahl sondern an der geistigen, seelischen und körperlichen Reife ob es passt oder halt nicht. Waschbrettbäuche sind nice, aber wenn das alles ist ist es trostlos.
 
G

Gast

Gast
  • #85
Ich kenne mehrere Frauen, sogar Elite, die genau solche Männer haben wollen. Kein Rückgrat, lassen sich Alles gefallen, pflegeleichte Ja-Sager. Vorteil für solche Frauen: Sie muß sich nicht anpassen, sondern Er muß sich in Allem ihr anpassen. Vorteil für solche Männer: Das er überhaupt eine Frau bekommt. Ist der Mann im Laufe der Zeit nicht mehr passend - wird er gegen einen anderen Mann ausgetauscht. Diese Männer sind ca. 4-5 Jahre jünger. Und deren Partnerin scheint auch wie ein Mutter-Ersatz zu fungieren.
So schnitzt sich jede/r so sein Brett. Ich habe diese Konstellation nun persönlich noch nicht gesehen, glaube das aber sofort. Es gibt nix was es nicht gibt und die Möglichkeiten sein Unglück zu schmieden sind oft vielfältiger als es jeder Roman bieten kann. Mit Ja-sagen kommen weder er noch sie zu Anerkennung oder gar Liebe. Alter Hut. Aber auch hier: Liegt es zwingend am Altersunterschied, eben in diese Richtung, Mann jünger, Frau älter? Im Grunde kann man sich in keiner Konstellation auf was verlassen. Weder das der/die wesentlich Ältere erwachsen ist und seine/ihre blöden Mätzchen sein lässt, noch das der deutlich jüngere ewig lebt oder nicht gar altmodischer als die eigene Oma tickt. Es hilft alles nichts: Man muss sich einfach erst mal kennenlernen. Entweder man harmoniert dauerhaft miteinander und hat gemeinsame Interessen und es besteht Anziehungskraft, oder eben nicht. Inzwischen verschwende ich meine Zeit nicht mehr damit auf gleichalte oder ältere Männer zu warten. Da warte ich bis ins nächste Leben. Die tauchen schon seit 15 Jahren nicht mehr auf. Ich nehme die die mich kennenlernen wollen und fahre gut damit. Ob nun ein gleichaltriger oder älterer oder jüngerer irgendwann abhaut, nicht mehr passt oder eine noch ältere oder jüngere Frau nimmt kann ich jetzt weder wissen noch beeinflussen. Daher der Rat an die FS: Immer erst mal gucken, dann weitersehen. w47
 
G

Gast

Gast
  • #86
Naja rein nach Zahlen ist es wohl doch eher so, daß sich ältere (statushohe) Männer mit jungen Frauen paaren, als alternde Frauen mit jungen Männern. So einfach gleichmachen geht da nicht. Wenn eine Frau einen jüngeren Mann will, wird sie wohl beim Tauschgeschöft abspecken müssen, z. B. beim Status, Vermögen. Einen jüngeren Akademiker mit viel Kohle wird sie wohl eher nicht bekommen, dazu reicht ihr Gegenwert (Jugend, Schönheit), den sie in die Waagschale werfen kann, nicht mehr aus. Statushohe Männer, wie sie bei Elite versprochen werden, haben schon genug Tauschmittel,. um eine jüngere Frau für sich zu gewinnen. Und die brauchen nicht mal selber aktiv zu werden.

Nennt mich naiv, aber ich gehe immer noch davon aus, dass sich Menschen zusammentun, weil sie sich lieben und nicht, weil es sich um ein "gutes Geschäft" handelt. Ich glaube auch nicht, dass Beziehungen, die ausschließlich auf solchen Kriterien begründet sind, dauerhaft halten. Denn an der nächsten Ecke wartet immer eine(r), der (die) mehr zu bieten hat. Ich vermute mal stark, dass der Schreiber dieser Zeilen selbst Single ist, und das bei der Einstellung wohl auch bleiben wird.

Genausowenig bin ich der Meinung, dass sich junge Frauen mit älteren Männern einlassen, weil diese einen gewissen Status haben. Die meisten jungen Frauen, die ich kenne, sind selbst gut ausgebildet und streben Führungspositionen an, haben daher den Mann mit Brieftasche gar nicht nötig. Sofern sich also so eine Frau mit einem wesentlich älteren Mann einlässt, gehe ich davon aus, dass es "gefunkt" hat. Ob das letztendlich hält, oder nicht, ist dann wieder eine andere Sache.

Mich ärgert auch die Einstellung vieler hier, dass Männer, die mit einer älteren Frau zusammen sind, einen Mutterersatz suchen, oder umgekehrt, die ältere Frau eine Mann, den sie herum-kommandieren kann. Wie kann man nur so eingeschränkt im Denken sein. Willkommen im 21. Jahrhundert!

Sicher punktet eine 45 jährige Frau in einem Raum voller 25 jähriger nicht mehr gleich durch jugendliche Optik. Aber es gibt auch Männer, die nicht nur faltenfreie Haut als einziges Kriterium für eine Beziehung zu Grunde legen. Ist die Kinderwunschfrage bereits erledigt, sehe ich keine Hindernisse und nicht jeder ist mit 60 ein Pflegefall, wie hier auch oft hämisch als Grund gegen diese Alterskonstellation angegeben wird. Davon abgesehen, wollen auch Frauen keine Pflegerin werden.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass diejenigen, die hier immer wieder die gleiche Leier "Männer wollen keine Frau ü40, weil sie jüngere haben können" spielen, diejenigen sind, die zwar den Anspruch haben, es aber bei reinem Wunschdenken bleibt.

Wie wäre es einfach mal mit etwas mehr Toleranz? Wenn ein älterer Mann eine junge Frau hat, herzlichen Glückwunsch. Wenn eine ältere Frau einen jüngeren Mann hat, herzlichen Glückwunsch.
 
G

Gast

Gast
  • #87
Nennt mich naiv, aber ich gehe immer noch davon aus, dass sich Menschen zusammentun, weil sie sich lieben und nicht, weil es sich um ein "gutes Geschäft" handelt.

Ich nenne Dich in der Tat naiv, wenn Du noch glaubst, dass es (deutschen) Frauen um etwas anders als ein "gutes Geschäft" geht. Männer heiraten vielleicht aus Liebe und machen dann ja auch meistens ein sehr schlechtes Geschäft. Ganz anders die Frau nach der (heute fast obligatorischen) Scheidung.
 
G

Gast

Gast
  • #88
Gastleser

Hallo ihr,

ich habe das hier zufällig gelesen und meinen Freund gefragt.
Mein Freund ist übrigens Kinderarzt, 39 Jahre jung, ein bisschen schwammig um die Taille
und sein Haupthaar lichtet sich schon an den Schläfen. Ich werde im Mai 43 Jahre alt, sehe
aber nach seiner Einschätzung aus wie 35. Unsere Familien kennen sich aus der Nachbarschaft seit über 20 Jahren und ich kenne meinen Freund noch mit Zahnspange. Ich glaube was hier immer übersehen wird weil es sich um e-dating Kontakt dreht ist das Liebe mehr braucht als optische Anziehung + Status. Ich hätte ganz dolle Partien machen können und müsste heute gar nicht mehr arbeiten aber mir haben diese (älteren) Kadermänner allesamt nichts gegeben. Ich wusste immer ich will einen der mich schon länger kennt und daher versteht und so liebt wie ich bin. Nur das ist wirklicht wichtig- und dann machen ein paar Jahre hier und ein paar Pölsterchen da auch nichts aus.
 
G

Gast

Gast
  • #89
Also die FS kenne ich nicht, daher kann ich auch nicht beurteilen, wie realistisch ihre Wünsche sind.

Allerdings sind mir derartige Tendenzen nicht ganz neu.
Ich (m, 41) würde sagen ich sehe jetzt zumindest nicht älter aus, als ich bin, habe noch kaum graue Haare, nicht ansatzweise eine Glatze und habe eine relativ normale Figur (183cm/72kg) und schleppe keinen Backhendlfriedhof vor mir her, wie man bei uns so schön sagt.

Was mir retrospektiv aufgefallen ist:
Als ich 25 war, haben sich mein Profil 30-35 jährige Frauen angesehen, als ich 30 war, waren es 40 jährige und jetzt mit über 40 sind es 50 jährige.
Und ganz ehrlich gesagt - wenn man(n) sich dann einmal auf eine nähere Konversation eingelassen hat, mußte man bei den meisten feststellen, daß sie auch mit 40 oder 50 noch nicht wirklich erwachsen geworden sind bzw. noch an das Christkind glauben. Und was vielen gemeinsam war, war chronische Selbstüberschätzung.
Obwohl ich erst vor kurzem jünger geschätzt wurde als ich bin, würde ich nicht annehmen, daß ich jetzt das Ziel von 25-30 jährigen Frauen bin und wäre es so, würde ich mir auch überlegen, ob das dann auch in irgendeiner Form zusammenpassen könnte.
Was mich zusammen mit dem mangelnden Interesse etwa gleichaltriger Frauen auch dazu bewogen hat, Partnerschaft, Kinder, Familie etc. ad acta zu legen. Es interessiert mich einfach nicht mehr. Ich glaube schon, daß ich vor einiger Zeit noch bereit für eine Beziehung gewesen wäre, aber von diesen ganzen Absurditäten, überzogenen Ansprüchen und Egoismen habe ich über die Jahre ziemlich genug bekommen - im Prinzip läuft da vieles immer nach dem gleichen Schema mit wechselnder Überschrift. Die meisten sind ja nicht mal bereit, sich auf jemand anderen einzulassen, die leben nur in irgendwelchen absurden Traumwelten.
Mit 40 habe zumindest ich nicht mehr von irgendwelchen Frauen geträumt, die sich auf irgendwelchen Jugendpostern wiederfinden, bei vielen Frauen habe ich aber so das Gefühl, daß sie erstens gar nicht wissen, was sie eigentlich wollen bzw. nie erwachsen geworden sind.

Wie gesagt - inwiefern das auf die FS zutrifft, weiß ich nicht, aber ein bißchen Realismus hat noch niemand geschadet.
 
G

Gast

Gast
  • #90
Mod: FS

Die meisten hier scheinen die Eingangsfrage gar nicht gelesen zu haben. Es geht darum, ob eine Beziehung zu einem jüngeren Mann dauerhaft halten kann.

Statt dessen wird unterstellt,

- dass sich Frauen das Interesse eines jüngeren Mannes nur einbilden
- Männer nur Sex von einer ü40 Frau wollen
- Frauen ü40 infantil sind und deshalb mit gleichaltrigen Männern nichts anfangen können

Sogar die Männer selbst unterstellen ihrer eigenen Spezies, dass sie nur hirnlose, triebgesteuerte Wesen sind, denen das Wesen und der Intellekt einer Frau egal sind, Hauptsache die Haut ist straff, die Eierstöcke funktionieren noch und das Alter stimmt.

Das ist einfach nur armselig und zeugt von dem mangelnden Niveau vieler hier, die aber paradoxerweise in einem "Elite"-Forum schreiben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top