Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Hier ist noch mal #17 wg. #15 + #23.
Ja. Meine argumentation war zu heftig. Es wird wohl schlimmeres geben. Ich "kenne" nur Thomas Gottschalkaus den 90`-igern. Den schätze ich als ganz ok.ein.
Und noch mal zur Frage: Ich denke nach oben gibt es keine Altersbegrenzung.
Also incl. Ü40 können Männer Schmetterlinge fliegen lassen im Winter.....haben im Bauch. m
 
G

Gast

  • #32
#11#26
Wir haben alle unsere Vorgeschichte und oftmals mit eingeschliffenen Auswahlkriterien bei der Partnersuche.
Die Attraktivität ist doch nicht nur Optik-Lockerheit,Lebenslust,Charme,Witz,Lachen und so viele andere Dinge im Leben,geben doch erst den Ansatz für die Partnerentscheidung.Früher war man erst verliebt und später kam das Leben-heute hat jeder sein grob vorgegebenes Leben und dann soll die Liebe kommen.
Ich bin sehr vielseitig,gute berufliche Stellung-trotzdem bewege ich mich Freizeit mäßig-zwischen vielseitigem Sport,5*Hotel,Camping,Motorradfahren,Abenteuerreisen(all.inkl.&AIDA nicht meins) und vielen anderen auch häuslichen Aktivitäten(zB.Haushalt&Handwerkeln)-dazu bedarf es einer möglichst ähnlich vielseitig interessierten Frau.Einige Frauen um die 50 sind dann vielleicht noch attraktiv,aber die Bequemlichkeit des 5*Sterne Denkens hat da schon einen enormen Platz eingenommen-jeder sucht doch das was zu ihm/ihr paßt und da ist dann auch die Liebe.

m48
 
G

Gast

  • #33
@26
20 Jahre Altersunterschied? Das ist eine ganze Generation. Käm für mich nicht in Frage (bin fast 40). Meinem Alter entsprechend wäre das dann ein 60-jähriger. Das wär eher was für meine Oma, die ist 75 und topfit :)
 
G

Gast

  • #34
Ich habe mich total verliebt, die Gefühle lassen mich auf einem fliegenden Teppich fliegen, in den Gedanken gibt es nur noch sie, mit Mühe mache ich meine Alltagsgeschäfte, wie ich sie tun muss. Ich brauche kaum Schlaf, das Herz erhält um 1000 PS mehr, ... einfach himmlisch.

Bloß sie ist nicht verliebt, sagt sie, und sagt mir viele Dinge, die sie kritisch beleuchtet.

Werden mal sehen, sie das wird. ...

Also Antwort: JA !!!
 
G

Gast

  • #35
hier FS
danke für eure Beiträge, teilweise schockieren mich schon die verächtlichen Bemerkungen von manchen "älteren" Herren hier. Ich bin w43, werde von vielen zur Zeit zehn Jahre jünger geschätzt. Leider stand ich noch nie auf viel Ältere und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern, lieber bleibe ich alleine und träume. Immer wenn ich meinen Schwarm sehe, habe ich Schmetterlinge im Bauch. Er ist um vieles jünger und unterhält sich gern mit mir .........., ich weiß nicht, ob er mitbekommen hat, dass ich total in ihn verknallt bin. Morgen sehe ich ihn wieder. Werden wir mal sehen ........... Es ist beruhigend zu wissen, dass es auch den Männern in meinem Alter so zu gehen scheint. Na, ja die Midlife-crises..... da ist man irgendwie durchgeknallt.....
 
G

Gast

  • #36
man könnte auf die Idee kommen es die älteren Herren fragen zuerst einmal nach dem alter und dann was geht....ich schäme mich so für meine männlichen Artgenossen.
Ich bin 52 die Frau in die ich verliebt bin gerade einmal 51(Hammer Frau ,attraktiv ,schlau,selbstständig,Humorvoll...durch das viele Lachen habe ich einen Sixpack bekommen) und ich merke keinen Unterschied zum verliebt sein mit 20.
Ich bin aber hier und da mal mit Jüngeren Frauen aus gewesen alle net ,attraktiv . Spätesten wenn sie meine Frage nach Kinderwunsch mit ja beantwortet ist eine Partnerschaft für mich nicht mehr möglich. Meine "Kinder " Damen um 20 würden mir vermutlich nie verzeihen wenn ich mit einer so jungen Frau ankommen würde...nicht Schlimm? am wenigsten würde ich mir selbst verzeihen!
Midlife-crieses ist eine Krankheit die im Kopf stattfindet.
 
G

Gast

  • #37
Wenn auch was später, kann ich (m39) sagen, das es mit dem verliebt sein in dem Alter etwas verwirrend ist, da man nicht weiss ob es die Midlife-Kriese ist oder einfach nur der Hormonumbau.

Ich muss zu meiner grossen Verwunderung feststellen, das ich mich verliebt habe und zwar so richtig heftig ... mir kommt es sogar so vor als wäre es fast heftiger als mit 20.

Dumm an der Geschichte, es ist nicht meine Frau und ja, Sie ist ca. 10 Jahre jünger :(
Und das ist eine Sache die ich selber nicht verstehe und die mir ziemlich zu schaffen macht.
Es ist mir sogar extrem peinlich und hoffe das die Sache sich irgendwie wieder einrenkt.

Was ich aber auch feststelle, ist, und das macht die Sache noch heftiger, dass sich das "Verliebtsein" mit fast 40 bei mir auf einer ganz anderen Ebene abspielt.
Um es mal so zu erklären:
Was man als Mann mit 20 meint und von einer Frau will, wissen wir alle ... ja, das EINE.
Mit 40 .... ich glaube, wenn Sie mich bitten würde Ihr einen Heiratsantrag zu machen würde ich das sofort und ernstgemeint tuen, und das obwohl zwischen uns nichts ist. (Und da ist ja immer noch das Problem, das wir beide nicht gebunden sind und ich auch nicht weiss wie Ihre Gefüle mir gegenüber sind)
Achja, bevor jemand fragt: nein, Fremdgehen kommt für mich nicht in Frage, das macht die Sache für mich ja gerade so kompliziert.
 
G

Gast

  • #38
Tolle Diskussion - aber meistens keine Betroffenen.

Ich mitte (oberhalb ) 40 - Setze mich zufällig neben eine Frau knapp 50 bei einer Feier.
Nix bei gedacht, jedoch irgendwie ist was hängen geblieben.

Nun haben wir uns beide sowas von "verknallt", was mir in meinem Leben noch nicht vorgekommen ist. Nur Stunden der Trennung ( d.H. keine SMS, Anruf sich sehen) machen uns beide total bekloppt, totale Verlustängste .. und Eifersucht .. somit nicht immer schön.

Und bevor wieder 'ne bekloppte Bemerkung kommt .. Die "Midlifekrisis" haben beide hinter uns.

Echte Liebe ( die einen wahnsinnig macht wenn man an den anderen Denkt ) Ich will nur sagen .. es gibt sie aber ich glaube es gibt sie nur selten, und da ist Alter/ Unterschied/ Aussehen/ Geld einfach scheissegal.

Ich kann nur sagen ich erlebe das gerade .. und das nun nicht nur ein paar wochen !

Eines ist mir besusst geworden -
Man kann danach nicht suchen, und ich weiss bis heute noch nicht wieso es so intesiv ist, weder Aussehen - noch Lebensumstände haben uns beide interessiert - es ist einfach unglaublich.

Bei den Meisten ist Liebe lediglich gesteigerte Symphatie - Echtes Veliebtsein lässt einen völlig Irrational handeln und wenn ich lese das jemand leiber alleine ist als einen unatraktiven mann zu nehmen - dann ist das auch besser so die weiss nicht was das für ein Gefühl ist.
 
G

Gast

  • #39
Ich möchte diese Frage kurz und knapp beantworten mit "JA"
Ich mache das gerade durch und ich wußte garnicht mehr wie schön es ist.
Danke lieber Gott!!!!!
 
G

Gast

  • #40
Ja, kann er!

Ein Freund von mir war ein verbitterter Mensch, bis zu seinem 45 Lebensjahr hatte er kein wesentliches Glück mit Frauen und war sehr frustiert.
Dann hat es ihn erwischt und sie (Anfang 30) ebenfalls, seit über einem Jahr sind sie nun glücklich liiert.
 
G

Gast

  • #41
Viele Männer ab 40 haben oft kein Interesse mehr an Beziehungen, weil der Zug doch irgendwie abgefahren ist. Bei jungen attraktiven Frauen - sofern sie überhaupt Interesse zeigen - schwingt immer der Gedanke mit, ob eventuell finanzielle Ausnutzung beabsichtigt ist. Frauen ab 40 sind in der Mehrzahl optisch nicht mehr wirklich interessant, kämen für eine Beziehung also nicht in Frage. Ich kenne viele Männer ab 40 - ich gehöre auch dazu - die den Rest ihres Lebens aus eben diesen Gründen doch lieber Single bleiben wollen.
 
G

Gast

  • #42
Doch, man kann sich mit über 40 noch genau so verlieben wie mit 20. Aber mit 20 kann man sich schneller wieder "entlieben" und wieder neu verlieben. So zumindest meine Erfahrung. Meines Erachtens wird es jedes Mal emotional schwerer, so dass man sich fragt, warum man sich das antut. Aber man kann auch schwer was dagegen tun. Diejenigen die mich wollten, wollte ich nicht und diejenige in die ich mich alter Trottel mal wieder verliebt habe, will - so schaut es zumindest für mich aus - nichts weiter als Kumpelfreundschaft. Und ich kann das mittlerweile nicht mehr so abhaken wie früher und mich auf andere konzentrieren, sondern denke mir "wenn nicht die, dann keine". Keine Ahnung, ob das eine vorübergehende Midlife-Phase ist und ob das wieder vorüber geht.

m/45
 
G

Gast

  • #43
Viele Männer ab 40 haben oft kein Interesse mehr an Beziehungen, weil der Zug doch irgendwie abgefahren ist. Bei jungen attraktiven Frauen - sofern sie überhaupt Interesse zeigen - schwingt immer der Gedanke mit, ob eventuell finanzielle Ausnutzung beabsichtigt ist. Frauen ab 40 sind in der Mehrzahl optisch nicht mehr wirklich interessant, kämen für eine Beziehung also nicht in Frage. Ich kenne viele Männer ab 40 - ich gehöre auch dazu - die den Rest ihres Lebens aus eben diesen Gründen doch lieber Single bleiben wollen.
m, 40

Habe ich genau umgedreht erfahren. Sobald man ernsthaftes Interesse bekundet, stellt es sich heraus, dass sie gar nicht bereit sind auf eine neue Partnerschaft. Die suchen zwar nach einem Mann aber wehe sie müssten ihr Leben etwas umstellen von ihrem Singledasein auf eine Partnerschaft.
 
G

Gast

  • #44
Ebenso wie eine Frau über 40-oder schwer, wegen schlechter Erfahrungen.
Männer und Frauen über 40 verlieben sich schneller in Jüngere, nicht nur wegen der körperlichen Vorzüge, sondern wegen deren Unvoreingenommenheit.
Ich empfand es oft so, dass Männer über 40 sich bewußt(er) gegen aufkommende Gefühle abschotten, wenn sie üble Scheidungskriege und Sorgerechtsstreitigkeiten erleben mußten.
Das verstehe ich, finde es aber unfair und schade, da ich nie jemanden abgezockt habe und zunehmend verbitterten Männern begegne, die nur Sex wollen und einen Seelenmülleimer.
Doch seien wir mal ehrlich- enttäuschte, sitzengelassene Frauen sind auch oft anstrengend.
Der Mann Ü40 schielt nach der unbelasteten Endzwanzigerin, die er nicht bekommt, oder die ihn nach erfülltem Kinderwunsch bald abserviert, inklusive Unterhalt und jungem lover.
That's life-und es gibt auch Ausnahmen...
 
G

Gast

  • #45
Ich denke, das man wie in vielen anderen Bereich nicht pauschalieren.
Mit über 40 haben Frau/Mann auch schon einiges erlebt und jeder hat seine Geschichte.
Hinzu kommt, dass man, je länger man allein gelebt hat, immer weniger dazu bereit ist, für eine Partnerschaft Kompromisse zu machen.

Aber nun zu eingehenden Frage.
Mich hat es mit 47(4 Monate nach meiner Scheidung) nochmal erwischt, wie niemals zuvor.
Es ist einfach passiert, " it´s a kind of magic"
PS: Und die Frau meines Herzens ist kein junges Ding, sondern sie ist ebenfalls über 40.
 
G

Gast

  • #46
Ich hoffe, dass wir das alle bis zum Ende unseres Lebens können, uns immer wieder zu verlieben. Hat für mich weniger mit dem Alter als mit einem offenen Herzen, Lebensfreude und Neugierde zu tun.
 
G

Gast

  • #47
Ich bin auch in der Lage, dass ich in der Vergangenheit zu viel an Karriere gedacht habe und mit 43 alleine bin. Als ich wieder Zeit für Liebe hatte, musste ich feststellen, dass die Zeit leider gelaufen war obwohl ich noch wie ein 30-jähriger gedacht und gefühlt habe.

Für einige Zeit ist mir mehrmals passiert, dass ich mich in jüngere Frauen (einseitig) verliebt habe bis ich verstanden habe, dass der Alterunterschied doch eine wichtige Rolle spielt. Ich habe auch Frauen in meinem Alter kennengelernt aber bisher ist bei mir kein Interesse entstanden. Viele von diesen habe eine Ehe oder eine lange Partnerschaft hinter sich. Ich habe nur meine Karriere hinter mir. Daher mein Interesse an jüngeren Frauen (25 bis 35), weil ich die Jahre irgendwie verpasst / nicht erlebt habe.

Jung sein bedeutet für mich (neben Liebe) Frische, Emotionen, Leidenschaft, Energie, verrückt sein (und ein junger Körper, der mitmacht), Hoffnung für die Zukunft (weil man noch nicht zu viele Enttäuschungen erlebt hat) was ich in meinem jetzigen Alter nicht mehr erlebe und in Frauen in meinem Alter auch nicht finde. Das ist nicht für alle wichtig, aber für mich schon.

Also ich glaube, dass die Liebe am besten zwischen 25 und 35 sein kann. Eine jüngere Frau zu finden ist leider keine Lösung, weil die Partnerin auch das Beste haben sollte, was sie von einem älteren Mann nicht bekommen kann.

Aus diesem Grund habe ich meine Suche aufgegeben und widme mich anderen Interessen. Ich bin offen für Überraschungen, aber bisher sind keine gekommen. Ich glaube es ist besser so als auf etwas zu warten, was nicht mehr kommen wird.
 
G

Gast

  • #48
Natürlich verlieben sich auch Männer ab 40. Sie finden eine Frau attraktiv, wollen mit ihr ins Bett, vielleicht auch öfters, fahren mit ihr in den Urlaub und spendieren ihr das eine oder andere.
Geben sich verliebt und begehren eine Frau.

Darum gehts aber nicht. Es geht darum, dass ein Mann eine Frau liebt, wirklich liebt. Und das können die wenigsten Männer.
Verliebt ist ein Mann schnell, wenn Frau etwas hübsch ist und pflegeleicht, keinen Stress macht und nicht rumzickt, sich immer bereit hält und vor allen Dingen dem Mann Honig ums Maul schmiert, oder wenn sie ihm das Gefühl gibt er sei der klügste Mann auf Erden.
Aber Liebe heisst bedingungslos lieben und sich wirklich hingeben, ohne wenn und ohne aber.
Männer lieben nur zwei Dinge. Geld und sich. Frau ist da nur schmückendes Beiwerk, bis sie dann vor die Tür gesetzt wird, wenn es wirklich darum geht zu lieben.
Ja, ja.
Verliebt, verlobt aber auch verheiratet? Spätestens wenn es darum geht Dinge aufzugeben, Gewohnheiten zu ändern und zu verzichten, sind Männer plötzlich schnell entliebt. Da sind die Kumpels wichtiger, das Hobby, das Geld, die Erbschaft, die Kneipe und vor allen Dingen was die Mutti sagt.
Komisch was?
w 39
 
G

Gast

  • #49
Sich über 40 verlieben ?
Ja, natürlich, ganz klar. (männlich, 70).
Als meine Frau vor 4 Jahren starb, sagte ich noch zu meiner Tochter, ich und verlieben, oder sogar nochmal heiraten? Nein bestimmt nie.
Inzwischen habe ich eine wunderbare Frau (63) kennengelernt, und ich bin total in sie verknallt. Das Dumme dabei ist nur, daß sie mich nicht so liebt wie ich sie. Sie sagt immer, sie hat mich gern,. sogar sehr gern, sie mag mich sehr, aber sie liebt mich nicht. Aber trotzdem sind wir schon 2 1/2 Jahre zusammen.
 
G

Gast

  • #50
#11#26
Wir haben alle unsere Vorgeschichte und oftmals mit eingeschliffenen Auswahlkriterien bei der Partnersuche.
Die Attraktivität ist doch nicht nur Optik-Lockerheit,Lebenslust,Charme,Witz,Lachen und so viele andere Dinge im Leben,geben doch erst den Ansatz für die Partnerentscheidung.Früher war man erst verliebt und später kam das Leben-heute hat jeder sein grob vorgegebenes Leben und dann soll die Liebe kommen.
Ich bin sehr vielseitig,gute berufliche Stellung-trotzdem bewege ich mich Freizeit mäßig-zwischen vielseitigem Sport,5*Hotel,Camping,Motorradfahren,Abenteuerreisen(all.inkl.&AIDA nicht meins) und vielen anderen auch häuslichen Aktivitäten(zB.Haushalt&Handwerkeln)-dazu bedarf es einer möglichst ähnlich vielseitig interessierten Frau.Einige Frauen um die 50 sind dann vielleicht noch attraktiv,aber die Bequemlichkeit des 5*Sterne Denkens hat da schon einen enormen Platz eingenommen-jeder sucht doch das was zu ihm/ihr paßt und da ist dann auch die Liebe.

m48
Von wegen, eine Frau um die 50 ist bequem. Ich bin 52, Langdistanztriathletin und es ist wirklich schwer einen liebevollen und sportlichen Mann Im Alter 53-58 zu finden.
 
G

Gast

  • #51
Nochmal verlieben ?
Hmmm........ich denke ich habe genug gelitten.
Freunde und vor allem deren Frauen, sagen immer wieder ich hätte es doch geschafft, das Einzige was mir fehlen würde sei doch eigentlich eine Frau. Ja, ja, schon klar, aber ich habe einfach keinen Bock mehr auf verletzt werden !
Nee, ich bin da eher schlechter Dinge.
m41
 
G

Gast

  • #52
# 50 spricht mir aus der Seele ... geht mir gerade genauso, nur eben von der anderen Seite aus ... und diese Sprüche: Du hast doch alles geschafft, toll! Du kannst doch eigentlich alles haben ... ich kann es nicht mehr hören. Gefühle kann man eben nicht planen und die "Narben", die prägen nun mal auch so ein bisschen.

w41
 
  • #53
@50
Hmmm........ich denke ich habe genug gelitten.
Na dann wärs doch Zeit für was richtig schönes. oder?

Also ich hab gelitten- aber vielleicht wars nötig um das was ich nun habe umso mehr zu schätzen und zu geniessen.

Was Ihr macht, na ja.... Es gibt da den schönen Spruch: hinfallen ist keine Schande, aber liegenbleiben.

Ich finde zum liegenbleiben ist eine Liebe echt zu schön und wertvoll.

@49

Von wegen, eine Frau um die 50 ist bequem. Ich bin 52, Langdistanztriathletin und es ist wirklich schwer einen liebevollen und sportlichen Mann Im Alter 53-58 zu finden.
Dafür hat Gott (oder wer auch immer) Internetdating erfunden ;-). Es gibt Sie da draussen, triffst Du die nicht in Roth dannn vielleicht so. Ich habs auf diese Art geschafft meine sportliche liebevolle Liebste zu finden mich in meiner ganzen verrücktheit liebt.

Und in der Szene kenne ich etliche Paare die sich untereinander gefunden haben- Ü40, Ü50 etc.
 
G

Gast

  • #54
Ich bin bereits 44 und war schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr verliebt. Die Realität im Beruf lässt dafür keinen Raum mehr. Und wenn man viele Jahre nicht mehr verliebt war, dann hat man sich schon so weit von diesem Teil des Lebens entfernt, dass man sich nicht mehr verlieben könnte. Ich würde es heute lächerlich bis albern finden, sich zu verlieben. Ich habe daran wirklich gar kein Interesse mehr. Außerdem wären Frauen in meinem Alter auch gar nicht mein Typ.
 
G

Gast

  • #55
Ich bin ein Mann, 46 Jahre alt und wahrscheinlich würden mich viele als beruflich sehr erfolgreich titulieren.
Hier werden wirklich alle Klischees herausgeholt, die man so bedienen mag. Natürlich können sich Männer über 40 noch verlieben. Aber natürlich gibt es auch Männer, die das nicht können/wollen...
Ich bin nicht gerne Single und vermisse das tägliche Miteinander mit einem Menschen der mir nahe steht. Allerdings ist es in der Tat so, dass wir im Alter einige Macken entwickeln, die es im Einzelfall vielleicht erschweren den richtigen Partner zu finden. In unserer Altersklasse haben wir nun mal alle eine Vergangenheit (Heirat, Kinder, Scheidung etc...) und sind nicht mehr Beziehungsjungfräulich. Manch einem fällt es nun mal schwerer einige Angewohnheiten im Sinne einer Partnerschaft ein wenig zu verändern. Manch einer will das auch gar nicht. Ich denke die Bereitschaft auch verträgliche Kompromisse eingehen zu wollen, ist stark gekoppelt an den Wunsch nach einer Beziehung.
Ich habe über Elitepartner nun diverse Frauen kennengelernt. Einige waren gar nicht mein Fall, andere waren mir sehr sympathisch und ich hätte mir eine Affäre vorstellen können. Aber ich habe auch eine Frau getroffen, mit der ich mir eine Beziehung vorstellen kann. Nun schauen wir, ob wir es tatsächlich hinbekommen.
Fakt ist, es gibt kein pauschales Statement, ob ein Mann über 40 sich noch richtig verlieben kann. Manch einer kann es, manch einer eben nicht.
Es ist genauso ein Vorurteil, dass erfolgreiche Männer über 40 alle nur junge Frauen suchen. Ich könnte mir nicht vorstellen mit einer Frau zusammen zu sein, die 15-20 Jahre jünger ist als ich. Aber natürlich gibt es auch genügend Gegenbeispiele.

Wer eine ernsthafte Beziehung erleben will, muss sich erst mal selbst prüfen und verstehen was er wirklich will. Das Gefühl auch mit 46 sich noch mal richtig zu verlieben ist jedenfalls der Hammer.
 
G

Gast

  • #56
Verlieben

Beim Verlieben denke ich nicht an frühere Beziehungen. Ich schleppe
nicht alles gelebte Leben mit mir herum. Verlieben ist Zukunft. Licht, Heiterkeit, Klang, Wärme.
Verlieben geht nicht mehr so schnell, körperlich, weil ich nicht mehr schwärme wie ein Teenie
für Susie. Ich brauche einen ordentlichen Ausstoss Endorphine in einem gemeinsamen Erleben mit ihr, bevor ich mich verlieben kann.
Die Endorphine kommen durch unser Zusammensein von selbst, aber es hilft dabei etwas Gutes zu essen und es sich überhaupt mit Musik usw. gut gehen zu lassen.
Ich brauche heute einfach eine gewisse Atmosphäre um mich zu verlieben. Ich kann nicht ein Foto ansehen und dann bin ich verliebt. Das ist für mich allenfalls Schwärmerei für einen Menschen, der super ausschaut. Aber was hat der Mensch mit mir zu tun ?
 
G

Gast

  • #57
Mein Nachbar, 76 Jahre ist total verliebt in ein "junges Mädel" (64 Jahre) bei seinem "Tanztee" ;) er schwärmt nur noch von ihr, so arg dass es bestenfalls noch von einem verliebten Teeny zu toppen ist... so viel zu der Frage, ob man(n) sich mit Ü40 noch verlieben kann...

w 42
 
G

Gast

  • #58
@53 . Wenn du es "lächerlich" findest sich zu verlieben in diesem Alter, dann ist es ja klar, dass du dich "diesem Teil in dir" nicht mehr annähern kannst (oder besser WILLST). "Die Realität im Beruf" hat damit dann doch gar nichts zu tun. Du klingst vielmehr verbittert, eine Weigerung sich noch einmal zu verlieben um nicht wieder verletzbar zu sein... aber immer schön den Beruf vorschieben. Das ist typisch für einige 40jährige Männer, leider. Aber schön zu lesen, dass es doch viele Männer Ü40 gibt, die noch nicht so versteinert sind im Herzen (oder es vorgeben zu sein, weil sie in Wirklichkeit keinen Mut mehr haben sich zu verlieben).
w,41;)
 
G

Gast

  • #59
Mir (m 48) passiert das gerade. Ich habe hier über EP eine Frau (40) kennen gelernt und wir haben uns total ineinander verliebt, mit allem was dazu gehört. Und da hat sich gefühlsmäßig im Vergleich zu früher nichts geändert inkl. Achtebahnfahrt, Schmetterlinge im Bauch, schlaflose Nächte ... etc.
Vieles erlebt man jetzt sogar viel intensiver. Wahrscheinlich auf Grund der Beziehungserfahungen, die man schon so mitgemacht hat, oder der Dinge, die man in seinen bisherigen Beziehungen (war 20 Jahre verheiratet) vermisst hat.
Ich muss dazu sagen, dass ich gezielt nach Frauen zwischen 40 und 50 gesucht habe, da Kommunikation eine der tragenden Säulen einer funktionierenden Beziehung ist und diese kommunikativen Fähigkeiten sind bei Frauen mit entsprechender Lebenserfahrung besser ausgeprägt. Zudem sind diese Frauen auch sexuell meistens besser drauf, da sie wissen was sie wollen und auch experimentierfreudiger sind. Oder kurz gesagt, für mich sind diese "jungen Dinger" nix. ;-)
 
G

Gast

  • #60
m/57, war in den letzten Jahren einige Male verliebt.

Meine jetzige Beziehung ist aber mit Abstand das Best , was mir je passiert ist und/aber "verliebt"
- also so schmetterlingsmäßig- war/bín ich nicht.
Es passt einfach in allen Lebensbereichen und das ist mir (mittlerweile) allemal wichtiger als die zeilich begrenzte Wirkung von Hormonen und sonstigen Stoffen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.