G

Gast

  • #1

Kann man Patzer verzeihen?

Es ist mir unbeschreiblich peinlich, was ich nun erzähle: ich habe mich in einer extrem stressigen Lebensphase mit einem scheinbar interessanten Mann verabredet. Ich wollte einen entspannten Nachmittag verbringen, mich nett unterhalten, auch um mal abszuschalten. Da begann er die Unterhaltung mit Themen, die auf meiner mentalen "NoGo"-Liste für diesen Tag standen. Ich habe dann patzig reagiert; so dass er mich für total beschränkt halten musste. In einer anderen Lebenslage würde ich ganz anders darauf eingehen können. Es liegt weder an mangelndem Interesse, noch Fähigkeiten. Es war einfach einTag, an dem ich besser alleine auf der Couch relaxed hätte. So hat er mich nun kennengelernt. Weil ich aus irgendeinem Grund nicht warten wollte. Und es ist prompt schief gegangen, obwohl wir sonst aus meiner Sicht viele Wellenlängen teilten. Es tut mir so leid, und wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen wollen. Oder besser eine neue Chance bekommen...
 
  • #2
Wenn er dich auch interessant findet, wird er verstehen und dir verzeihen!
 
G

Gast

  • #3
Wenn es passt, dann passt es .... wenn nicht, dann eben nicht.

Ich hatte mal eine Beziehung mit einem "Schauspieler" in Liebesdingen ...
Wenn man im Nachhinein bemerkt, dies war alles gespielt, dann nagt man ziemlich daran.

Ich mag Menschen, die authentisch sind. Sei immer DU selbst.
 
G

Gast

  • #4
Leider bist Du ein NoGo.

Es giebt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck.

In einer Beziehung können solche Pannen passieren und man hat nach der nötigen Einsicht die Möglichkeit, sich zu entschuldigen.

Beim ersten Treffen, zeigst Du Dich dem Andern, wie Du bist.
 
G

Gast

  • #5
Wenn du öfter solche Tage hast, solltest die Partnersuche nochmal überdenken.
Ich selbst eine Frau, verstehe meine Geschlechtsgenossinnen oft nicht.
Ich habe eine Verabredung mit einem evtl. interessanten Mann? Schön!
Also freue ich mich drauf, bin locker, etwas neugierig auf ihn, zu einem lächeln aufgelegt.
Es liegt auch an mir, ein Gespräch zu führen, oder es in Gang zu halten.
Er sagt etwas, dass auf meiner No-go Liste steht. Alleine diese Aussage find ich seltsam.
Ok, wenn er so ein Thema anschneidet, antworte kurz (mit einem lächeln) bring das Gespräch in eine andere Richtung.
Oft hören sich Schilderung von Treffen so an, als würdet ihr total kritisch auf den Mann zugehen.
Gebt ihm eine Chance. Vielleicht wurde der Mann bei deinem Treffen einfach nervös weil er erstaunt war, wie anders du in Wirklichkeit rüber kommst und verkrampfte.

Natürlich kannst du versuchen den Kontakt wieder aufzunehmen.
Irgendwas von einem schlechten Tag faseln. Aber stell dir den umgekehrten Fall vor.
Wir (ihr) Frauen würden sicher sagen, der hat ein Rad ab. Löschen!
Es ist leider so, der 1. Eindruck entscheidet.
Versuch dein Glück
w/44
 
G

Gast

  • #6
Dem ersten Treffen wird viel zu viel Gewicht beigemessen. Das erste Treffen birgt viele Pannen (zum Beispiel, dass man sich verpasst), beim ersten Treffen ist man besonders aufgeregt, also passieren einem auch leicht ein paar Patzer. Na und? Müssen wir immer funktionieren wie eine Maschine? Dein Beispiel zeigt doch, dass das nicht geht. Wenn der Mann ein guter Mann ist, wird er Dir deine Pampigkeit verzeihen. Erkläre ihm doch ganz ehrlich, woran es lag (ohne jedoch Deine No-Go-Liste zu erwähnen) und frage ihn, ob er sich ein weiteres Date vorstellen kann. Lass Dir diese Chance nicht entgehen. Übrigens: Aus so manchem verpatzten 1. Date ist schon eine Beziehung entstanden ...
 
G

Gast

  • #7
Sorry, aber ein erwachsener, souveräner Mensch hat sich auch im Stress im Griff und reagiert nicht pampig wie ein Kleinkind.

Wenn ein Mann sich so verhalten würde, wäre ich sehr dankbar. Er hätte mir gleich gezeigt, womit ich in einer Beziehung zu rechnen hätte! Wenn nämlich die rosa Wölkchen verzogen sind, kommt genau so etwas vor: Mann/Frau ist gestresst, gefrustet und reagiert sich am Partner ab, ohne Kontrolle, ohne Rücksichtnahme.

Wenn Dein Datepartner klug ist, verweigert er den weiteren Kontakt, weil Du aus Versehen Dein wahres Gesicht gezeigt hast- und ihm das selbstverständlich nicht gefiel...
 
G

Gast

  • #8
Hallo,FS
Warum rufst Du Ihn nicht an,erklärst ihm den Sachverhalt und entschuldigst Dich
aufrichtig.Vorallem aber solltest Du Deine No Go Liste und Deine Erwartungen
überdenken.Just do it
(M45)
 
G

Gast

  • #9
Es wäre für Dich wohl keine Alternative gewesen, dem Mann zu sagen, daß Du seichte Themen bevorzugst?

Ich kann es nicht nachvollziehen, wenn man als erwachsener Mensch so wenig in der Lage ist, sich zu (er-)kennen.

Ich als Mann würde die Fluchtschuhe anziehen, denn die Wahrscheinlichkeit, daß Du auch in anderen Situationen patzig reagieren könntest, ist aus seiner Sicht sicher sehr groß....
 
G

Gast

  • #10
@7 und 8: Warum nur denke ich automatisch an Marathon...? Eure Sicht-/Darstellungsweise scheint voreingenommen und beeinflusst zu sein, vermutlich aus Erfahrung. Das scheint mir aber etwas überzogen zu sein: Gilt nicht für eine Beziehung auch Gegenseitigkeit? Den anderen unterstützen, wenn es ihm mal schlecht geht? Gehören nicht immer zwei dazu, damit es zwischen beiden funktioniert - oder auch nicht?

FS, sag ihm das doch genau so, wie du es hier beschrieben hast. Wenn er "klar im Kopf" ist und tatsächlich Interesse an dir hat, wird es schon eine zweite Chance geben.

Wenn nicht, hat er kein Interesse. Pragmatisch gesehen.
Oder er ist eine "männliche Zicke" - dann willst du ihn sowieso nicht, denn so einer wird langfristig immer versuchen, das Machtverhältnis über dieses Verhalten so auszuspielen, dass er dir die Schuld für alles gibt. Ohne seinen Anteil daran zu sehen.
 
G

Gast

  • #11
@4 + @6 bis 8
Na wie schön, dass Ihr Euch immer so gut im Griff habt. Komisch nur, dass ich Euch das nicht abnehme. Wer so gnadenlos über jemanden urteilt, der einen schlechten Tag hatte, ist garantiert voller Macken, die ich lieber nicht kennen lernen möchte.
 
G

Gast

  • #12
Hier ist der Zug wohl abgefahren. Beim nächsten Mann das sog. "Bitch-Shield" ablegen, bevor du dich ins Abseits manövrierst.
 
G

Gast

  • #13
Ich stimme #7 zu. So hast du die Möglichkeit für dich noch eine Chance zu bekommen. w
 
G

Gast

  • #14
Also wirklich, jeder darf doch jederzeit auch mal schlecht drauf sein. In einer Beziehung zeigt man sich doch dann von allen Seiten - warum also nicht mit den weniger schönen starten? War ja keine Absicht.
Ich hatte das auch schon - und der Mann war interessiert. Damit sortiert man gleich die aus, die nur auf gespielten Sonnenschein stehen. Nichtverzagen, anrufen, erklären, fragen wie es angekommen ist, bestätigen, dass es nichts mit ihm zu tun hatte.....
 
G

Gast

  • #15
FS: Vielen Dank für Eure Beiträge - es war sehr interessant, sie zu lesen! Alle beschreiben relevante Aspekte dieser Situation und unterschiedliche Perspektiven, die ich gut nachvollziehen kann.

Im Moment habe ich die Ruhe, die ich für meine aktuelle Lebenssituation brauche.
Und der Kerl? Hmmm .... (das steht vielleicht in einem anderen Thread geschrieben)
 
G

Gast

  • #16
9 an 14. Ja, vermutlich. Aber wen interessiert's?
Mich würde so ein Typ schon mal nicht mehr interessieren...
 
G

Gast

  • #17
FS: Liebe 15, kann es sein, dass Du nun voreingenommen aufgrund Deiner Erfahrungen bist?

Ich weiß nicht, ob ich den Mann wiedersehen werde. Es gab dann mehrere Treffen, offene Gespräche, Verständnis und Zweifel - und nun treffen wir uns erstmal nicht.
An die Begegnung mit ihm werde ich mich immer mit einem Schmunzeln erinnern. Es war wie eine Dosis Vitamine - er sagte Trip! -, und ich gehe wunderbar bereichert mit einem guten Gefühl zurück in meinen Alltag.
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS, #16
Wenn der Mann dir so gut getan hat, dann rufe ihn an, erkläre ihm mit deinen hier gewählten Worten die Siuation und entschuldige dich aufrichtig.
Und wenn, wie #5 schon anmerkte, der Mann ein guter Mann ist wird er dich verstehen und dir und sich eine 2. Chance zum Kennenlernen geben.
Viel Glück und Erfolg