G

Gast

  • #1

Kann man nach vier Jahren noch mal von vorne anfangen?

Wir sind jetzt vier Jahre zusammen. Sie sagt ich habe mich in der ganzen Zeit ihr gegenüber falsch verhalten. Inzwischen räumt sie aber selber ein, sich ebenfalls falsch verhalten zu haben. Darüber haben wir gesprochen und nun ist klar, welche Hausaufgaben jeder von uns machen muß. Jetzt sagt sie unsere Beziehung habe noch eine Chance wenn wir uns grundlegend verändern. Weiter sagt sie, sie wisse nicht, ob sie mir noch vertrauen könne, weil sie eine sms von einer Bekannten entdeckt hat und dahinter mehr vermutet- ist aber nicht so! Was meint ihr? Gibt es noch ein Basis?
 
  • #2
Lieber Fragesteller!

Ihr seid noch zusammen, also gibt es auch noch eine gemeinsame Basis. Allerdings sind die Vorzeichen meines Erachtens nicht sonderlich günstig.

1. Niemand kann sich dauerhaft grundlegend verändern -- schon gar nicht einfach so auf Absprache hin. Das wird nicht klappen. Veränderungen sind eine allmähliche, langsame und in manchen Bereichen fast unmögliche Angelegenheit.

2. Die SMS vond er Bekannten kann man erklären, und zwar so offen und aufrichtig wie möglich. Das Vertrauen muss einfach da sein.

Du müsstest uns vielleicht mal erklären, in welcher Hinsicht Ihr Euch beide meint verändern zu müssen. Zähle bitte mal die Punkte auf, dann kann man viel eher sagen, ob das realistisch ist oder eher nicht.

Wie läuft der Sex zwischen Euch? Habt Ihr viele Gemeinsamkeiten? Verbringt Ihr viel Freizeit zusammen? Habt Ihr einen ähnlichen Urlaubsgeschmack? Ähnliche Gewohnheiten? Diese Dinge entscheiden letztlich über eine dauerhafte Partnerschaft!
 
G

Gast

  • #3
Reden, reden , reden... vertrauen schaffen, bereit sein seine eigene und die Veränderung des anderen zu akzeptieren, sich selbst verändern wollen-
Die einzige Konstante ist die Veränderung!
Viel Glück!
 
G

Gast

  • #4
Notfalls ne Paarberatung machen, was spricht dagegen? Schaden tut so was nicht. Fortbilden ist immer wichtig und richtig ,-).

w (46)
 
G

Gast

  • #5
Ich finde, solche Probleme können nicht wirklich befriedigend hier in diesem Forum gelöst werden.

Da Ihr beide (FS + Partnerin) ganz offensichtlich den Wunsch habt, etwas dahingehend zu verändern, dass es Euch wieder (miteinander) besser geht, solltet Ihr Euch überlegen, professionelle Hilfe (Eheberatung, Mediator o.ä.) aufzusuchen. Daraus muss nicht unbedingt eine längere Paartherapie werden, aber ein paar hilfreiche, wegweisende Sitzungen wären sicher gut.

Ein/e Therapeut/in unterstützt Euch darin, selbst zu erkennen, woran Eure Beziehung krankt - und damit auch die Veränderung anzugehen!

Viel Glück!!
 
G

Gast

  • #6
@1, hier FS:

1. Veränderung: ich soll mehr auf sie eingehen. Sie will mehr auf mich, meinen Lebensbereich etc.
2. Wir haben zwar einige Gemeinsamkeiten, doch unterscheidet sich unser Musikgeschmack völlig, ebenso Filme, Themen wie Politik ( verschiedene Ansichten), etc.
3. Wir sehen uns fast nur an den WE, weil wir beruflich beide sehr eingespannt sind. Ich meine Wohnung, sie ihre.
4.Urlaub: sie liebt Südamerika, Ich hingegen gar nicht. Viel getrennter Urlaub.
 
G

Gast

  • #7
Oh, getrennter Musikgeschmack, würde bei mir gar nicht gehen, unterschiedliche Ansichten in Politik, Filme und Urlaub auch nicht oder erst recht nicht. Das klingt alles nicht gut, das wird nichts, wetten?

w (46)
 
  • #8
@#5: Aus meiner persönlichen Sicht:

zu 1: Naja, das ist keine Veränderung, sondern einfach nur sich Mühe geben. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein.

zu 2: Gar nicht gut. Keine wirkliche gemeinsame Basis.

zu 3: Nach vier Jahren noch eine Wochenend-Beziehung? Das ist eigentlich eine Bankrotterklärung.

zu 4: Katastrophal und Ausschlusskriterium. Getrennter Urlaub? Null Punkte.

Was in aller Welt hält Euch beieinander? Ihr passt überhaupt nicht zusammen und solltet Euch schleunigst trennen. Ihr verplempert nur Eure Zeit miteinander.

Schluss machen, Altlasten verarbeiten und dann ein neues, echtes Glück suchen.
 
G

Gast

  • #9
Ich halte absolut nichts von Paarberatung, kenne einige, die das gemacht haben und alles schief ging! Nur eine Zeitverzögerung! Das Herz und der normale Menschenverstand regelt das, nicht die Paarberatung! Die wollen nur verdienen! Am Anfang beim Kennelernen hat man die doch auch nicht gebraucht, oder?! In dieser Situation sehe ich keine Chance, ganz ehrlich gesagt!! m52
 
G

Gast

  • #10
Hallo, hier wird doch immer darüber gesprochen, dem anderen seine Freiheiten zu lassen und den Partner nicht einzuengen.
Verschiedener Musikgeschmack finde ich nicht tragisch.
4 Jahre eine Wochenendbeziehung - die meisten schaffen das keine 2 Jahre, also scheint da ja doch einiges zu passen.
Getrennt Urlaub - keine Chance! Wenn ich meinen Partner schon nur am WE sehe, dann will ich doch wenigstens die Urlaube mit ihm ganz innig zusammen sein.
w(42)
 
G

Gast

  • #11
Meine Antwort: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Zu Punkt
1) Wichtig. Warum sollte es nicht gehen ?
2) Guter Disskusionsstoff. Warum kein Interesse für die Interessen des Anderen ?
3) Probewohnen, wechselweise bei Ihr / Dir
4) Unter keinen Umständen getrennter Urlaub. Mal zusammen reinen Erholungsurlaub machen. In der Nähe. Nicht die Welt entdecken, sondern den Partner. M 53J
 
G

Gast

  • #12
Hallo,
was sind denn das für große Probleme?

1. sollte sich wohl jeder bemühen. Ohne Beziehungsarbeit geht es in keiner Beziehung lang gut.
2. Musikgeschmack sollte wohl nicht schlimm sein, man kann sich bestimmt auf etwas einigen, was gehört wird, wenn beide da sind, ist nur einer zu Hause, kann man doch hören was man will. Filmgeschmack? Hm.. schaut einfach keine, geht lieber abends gemeinsam essen oder einigt euch auch hier auf einen Mittelweg. Politik - ok, da gibt es natürlich viele unterschiedliche Meinungen und man muss einfach die Meinung des anderen akzeptieren. Fertig!
3. sich nur am WE sehen?! Ja, dann genießt das doch. Ich sehe da gar kein Problem in den getrennten Wohnungen. Wenn ihr eh beide immer lang arbeitet, habt ihr ja dann, auch wenn ihr zusammenwohnen würdet, wahrscheinlich keinen Kopf füreinander und wenn doch, könnt ihr doch mal bei ihr und mal bei Dir schlafen. Wie viele Ehen wurden aus beruflichen Gründen mittlerweile Wochenendbeziehung, weil einer arbeitslos wurde und nur 100 km weiter weg einen Job gefunden hat. Der andere hat eine gute Stellung und kann die nicht aufgeben. Ich kenne mittlerweile ganz viele Ehepaare, die auch nur noch eine Wochenendbeziehung führen (können).
4. Getrennten Urlaub finde ich allerdings auch ziemlich blöde. Da wird man doch in einem Jahr mal da hin fahren können, wo der eine gerne hin möchte und im anderen Jahr dahin, wo der andere hin möchte. Selbst wenn mir eine Gegend nicht sooo super gefallen würde, interessant ist es doch immer etwas neues zu sehen. Also Probleme haben manche Menschen.... Zu einer Beziehung gehört eine Portion Verständnis, Kompromissbereitschaft und ein Aufeinander zugehen. Wenn jeder nur auf seinem Standpunkt beharrt, wird das nichts.
 
  • #13
Hallo Fs,

ihr wart 4 Jahre zusammen, ich habe nichts von Ehe oder so gelesen. Warum habt ihr solange gebraucht um eure Unterschiede festzustellen? Welche Gemeinsamkeiten habt ihr eigentlich?

Also nach meiner subjektiven Meinung solltet ihr die logische Reihenfolge einhalten.

getrennte(grundverschiedene) Ansichten, getrennter Urlaub, getrennte Wohnungen, getrennte Lebensinhalte ...... der letzte und konsequente Schritt: getrennte Wege !!!!

Kein gegenseitiges Vertrauen, keine Liebe, keine gemeinsamen Lebensziele und Interessen!

Such dir eine andere Frau die zu dir passt und verschwende keine Zeit mehr!

m/44
 
G

Gast

  • #14
ich soll mehr auf sie eingehen ... doch unterscheidet sich unser Musikgeschmack völlig, ebenso Filme, Themen wie Politik
Mehr auf den anderen eingehen wird nicht funktionieren (oder bestenfalls eine zeitlang). Du kannst Dich nicht zwingen, eine Oper zu mögen, wenn Dir der Sinn eher nach Rockkonzert steht. Gehst Du trotzdem auf ihren Geschmack ein, wird sie vergeblich hoffen, daß es Dir gefällt, und da Du ständig gegenteilige Signale sendest, wird es ihr auch nicht gefallen. Und umgekehrt.

Lieber jeder für sich genießen als beide nur halbherzig.

Das mit Südamerika verstehe ich nicht. Du kannst dort alles machen von bergsteigen bis Tango tanzen, genau wie woanders auch, das hat doch nichts mit dem Kontinent zu tun. Sucht Euch doch ein Urlaubsrevier, wo jeder auch mal sein eigenes Ding durchziehen kann.

Oder, noch besser, trennt Euch und sucht Euch kompatiblere Partner.