• #1

Kann man nach der Trennung trotzdem noch kuscheln und Sex haben?

Guten Morgen!
Ich kann die Gedankengänge meines Expartners nicht ganz nachvollziehen.
Ich 37 und er 41 Jahre. Wir hatten ein sehr schwieriges Jahr (ich hätte in einigen Dingen anders reagieren sollen). Das schlechte Jahr ist größtenteils mir zu verdanken. Zusammen waren wir 2 Jahre.
Er sagte mir vor ca 4 Wochen, dass es keine Beziehung mehr will und mich nicht mehr liebt. Noch zusätzlich hat er Online sehr viel Kontakt zu anderen Frauen, weil er jetzt ja Zeit hat um zu schreiben. Er schreibt nichts besonderes, Smaltalk und zeigt mir das auch und wenn eine Frau mehr Interesse hat, dann blockt er ab. Er sagte mir auch, dass er nicht wollen würde wenn ich Sex mit einem anderen hätte.
Vor ca 1 Woche fragte ich ihn ob das sein Kopf ist (Verstand) oder das Herz? Er meinte zuerst sein Verstand lässt keine Gefühle mehr zu und dann doch das Herz.
Seit er die Beziehung beendet hat, teilen wir trotzdem noch das Bett und haben trotzdem noch 1-2 Sex am Tag, auch Nachts ab und zu.
Er umarmt mich die ganze Nacht als wenn mich jemand klauen würde. Heute Nacht hatten wir Sex und vorher küsste er mich einige Male auf die Wange. Als ich gestern Abend schlafen gegangen bin, sagte ich: "Gute Nacht!" und ging rauf. Seine Antwort: "ich komme auch gleich". Wir sind einfach Arm in Arm eingeschlafen. Der Tag läuft irgendwie gleich ab wie in der Beziehung, nur reden wir weniger miteinander und tauschen keine Küsse aus, keine Umarmungen.
Ich bin auf der Suche nach einer Whg, ist nicht gerade einfach wegen der Arbeit. Natürlich würde ich gerne die Beziehung bei Null beginnen. Ich weiss, dass über Sex keine Beziehung möglich ist (da bin ich realistisch).
Für mich schaut es aus, als ob er nicht weiss was er will. Wir haben sehr vieles gemeinsam und verbringen schon gerne Zeit miteinander. Er kann aber von einer Minute auf die andere sehr launisch werden. Wir streiten auch nicht mehr wie vorher (vorher war es fast täglich). Ich kann ihn absolut nicht einschätzen. Er hat Kinder und ich auch, sie wissen noch nichts von der Trennung. Wie kann ich sein Verhalten einschätzen? Hat schon mal jemand das gleiche erlebt?
 
  • #2
Für mich schaut es aus, als ob er nicht weiss was er will.
Ich schon! Regelmäßigen, unkomplizierten Sex mit Dir und ein warmes Nest, wahrscheinlich mit kompletter Rundumversorgung. Dazu noch ein paar Frauen zum flirten. Was für ein ätzender Typ! Und Du spielst das Spiel auch noch mit!!

Nach dieser Ansage hätte ich ihn **sofort** hochkant rausgeworfen! Du bist mehr als leidensfähig, einfach unglaublich!
ErwinM, 50
 
  • #3
Der Klassiker...und schwer zu glauben, dass du schon 37 bist und trotzdem keine Ahnung hast, wie sein Verhalten zu interpretieren wäre. Er nutzt die Möglichkeit, so lange Sex zu haben, wie lange du noch da bist, das ist schon alles. Er hat die Beziehung beendet und orientiert sich bereits neu, ist aktiv auf der Suche. Er blockt ab, wenn Frauen "mehr" wollen? Sicher, so lange die richtige, die ihm wirklich gefällt, vor ihm steht. An der ganzen Misere ist er alleine nicht schuld, er verhält sich so, weil du es ihm nicht nur erlaubst, sondern es sogar gerne mitmachst. Wach auf.
 
  • #4
Was ist denn mit dir los? Der Mann gibt dir klar zu verstehen das er keine Beziehung mehr mit dir möchte und du stehst noch zur vollsten Verfügung in seinem Bett. Das habe ich mir nun 2x durchgelesen. Die Tatsache das er Frauenkontakte hat und dich noch benutzt (anders kann ich das nicht schreiben) und du auch noch versuchst ihn zu verstehehen usw. Ehrlich, sehe zu das du ganz schnell deinen Stolz wieder herstellst. Er ist doch ein Macho wie er im Buche steht, er schmiert dir Honig um den Mund und du funktionierst einfach. Dreh den Spieß mal um, schau mal was er dann macht.
 
  • #5
Ich schon! Regelmäßigen, unkomplizierten Sex mit Dir und ein warmes Nest, wahrscheinlich mit kompletter Rundumversorgung. Dazu noch ein paar Frauen zum flirten. Was für ein ätzender Typ! Und Du spielst das Spiel auch noch mit!!


Nach dieser Ansage hätte ich ihn **sofort** hochkant rausgeworfen! Du bist mehr als leidensfähig, einfach unglaublich!
ErwinM, 50
Ich bin sehr geduldig, aber nur weil ich auf mein Inneres höre. Ich bin keine die alles gleich weg wirft, ich versuche es zu reparieren und noch dazu bin ich an der Trennung nicht unbeteiligt. Ich kann ihn nicht rauswerfen, weil ich in seinem Haus lebe. Ich suche eine Whg und trotzdem glaube ich, dass er eventuell in der Midlife-Crisis ist? Ich habe leider keine Ahnung was und wie das genau abläuft.
 
  • #6
und mich nicht mehr liebt. Noch zusätzlich hat er Online sehr viel Kontakt zu anderen Frauen, weil er jetzt ja Zeit hat um zu schreiben.
und zeigt mir das auch und wenn eine Frau mehr Interesse hat, dann blockt er ab.
Nun - solche Männer mag ich nicht. Also ich würde mit diesem Mann nicht ins Bett steigen wollen. Du machst das. Obwohl er dich nicht mehr liebt und mit anderen Frauen "schreibt" und dich das auch noch wissen lässt. Warum bist du dir nicht zu schade dafür? Der Kerl liebt dich nicht mehr. Er hat's dir gesagt. Hoffst du, dass er das nicht so meint oder sich wieder umentscheidet?
 
  • #7
Was ist denn mit dir los? Der Mann gibt dir klar zu verstehen das er keine Beziehung mehr mit dir möchte und du stehst noch zur vollsten Verfügung in seinem Bett. Das habe ich mir nun 2x durchgelesen. Die Tatsache das er Frauenkontakte hat und dich noch benutzt (anders kann ich das nicht schreiben) und du auch noch versuchst ihn zu verstehehen usw. Ehrlich, sehe zu das du ganz schnell deinen Stolz wieder herstellst. Er ist doch ein Macho wie er im Buche steht, er schmiert dir Honig um den Mund und du funktionierst einfach. Dreh den Spieß mal um, schau mal was er dann macht.
Ja, diesen Spieß habe ich jetzt Mal seit paar Tagen umgedreht. Ihm ist es nicht so wohl dabei wenn ich plötzlich wieder Highheels außerhalb vom Haus. Mich richtig style und neuen Duft verwende. Viel am Handy bin usw. Erst einige Tage, aber irgendwie ist er jetzt etwas aufmerksamer. Er nutzt mich nicht aus, Sex ist super und ich versuche ihn damit nicht zu locken.
Er meinte vorgestern, dass ich mich für andere Männer hübsch mache. Ich fragte warum er das sagt und seine Antwort:"ich will dich nur ärgern "
Das ist alles wie will und kann nicht. Ich sehe es sehr wohl und ich glaube trotzdem an eine Möglichkeit. Wenn ich aber Mal ausgezogen bin, komme ich nicht zurück. Ich bin kein Hund. Er ist sehr attraktiv und braucht mich nicht für seine sexuellen Spielchen. Er ist eine starke Persönlichkeit und kommt auch alleine im Leben zu Recht.
 
  • #8
glaube ich, dass er eventuell in der Midlife-Crisis ist? Ich habe leider keine Ahnung was und wie das genau abläuft.
Das ist völlig irrelevant! Es geht hier im Moment ausschließlich im Dich!!

Diese Aussage im Zusammenhang mit dem, was Du jetzt im Moment erduldest (und dieses Leid nicht mal bemerkst), löst echtes Mitgefühl bei mir aus. Deine Situation fühlt sich einfach komplett mies an. (Irgendwie bekomme ich auch einen Knoten im Kopf, wenn ich mich in Deine Situation hineinzuversetzen versuche). Du glaubst, Du tust Dir mit Deinem Verhalten Gutes - genau das Gegenteil ist der Fall. Ich weiß es nicht, warum Dein innerer Kompass derartig dejustiert ist. Wie ist Deine Familien- und Beziehungsgeschichte? Ich befürchte, Du hast schon viel erleiden müssen in Deinem Leben, damit Du das auch noch erduldest.
ErwinM, 50
 
  • #9
Egal ob Midlife-Crisis oder warum - er behandelt dich schlecht und es ist an Dir, dem einen Riegel vorzuschieben.

Die meisten Männer haben kein grundsätzliches Bedürfnis und Interesse an einer Beziehung und an Romantik, jedoch an regelmäßigen Sex.

Der passt mit dir soweit ganz gut und den nimmt er mit, ebenso wie den mit anderen Frauen, die dieses Spiel mitspielen.

Warum sollte er auch nicht? Es steht Frau frei, nein zu sagen.

Wenn du dich dennoch ihm zum Druckabbau bereitstellen willst - deine Sache. Seine Liebe wirst du damit nicht zurückgewinnen, statt dessen seinen Respekt verlieren.

Es gibt nie einen echten Grund, warum man sich schlechtes Verhalten tolerieren sollte. Der Respekt geht immer verloren.
 
  • #10
Nun - solche Männer mag ich nicht. Also ich würde mit diesem Mann nicht ins Bett steigen wollen. Du machst das. Obwohl er dich nicht mehr liebt und mit anderen Frauen "schreibt" und dich das auch noch wissen lässt. Warum bist du dir nicht zu schade dafür? Der Kerl liebt dich nicht mehr. Er hat's dir gesagt. Hoffst du, dass er das nicht so meint oder sich wieder umentscheidet?
Ich finde, dass der Sex nicht unbedingt etwas mit Liebe zutun haben muss.
Ich wollte von Männern wissen was in so einem Mann vorgehen könnte. Ich bin mir nicht zu Schade, weil er auch nur ein Mensch ist und wenn er keine Beziehung mehr will, dann ist das so. Aber sein Verhalten ist als ob wir noch immer eine Beziehung haben. Kompliziert. Zu meiner Person: ich bin kein armes Weibchen ohne Stolz. Ich weiss schon was ich will und was nicht. Ich schau mir das Theater jetzt erstmal an.
Das ist meine dritte Beziehung und die anderen habe ich beendet und sofort ausgezogen. Hier habe ich das Gefühl die ist noch nicht fertig.
 
  • #11
ich versuche es zu reparieren und noch dazu bin ich an der Trennung nicht unbeteiligt
Wenn das so ist, dann geh mit ihm ins Gespräch und nicht ins Bett, ich weiß leicht gesagt, wenn er sich noch so vertraut anfühlt. Aber er hat die Trennung ausgesprochen und sollte eigentlich auf Abstand gehen, drückt dich aber in der Nacht an sich. Warum bist du nicht unbeteiligt, verzeiht er dir etwas nicht? Oder stimmte an der Basis etwas nicht? Aber so kostet es dir viel Substanz, es muss doch weh tun wenn er dir seine Kontakte zeigt, das ist doch sadistisch, er ist aber so gütig und blockt natürlich ab, bevor es ernst wird.
Wenn du die momentane Situation nicht ändern kannst, dann melde dich auch an, und zeig ihm deine Kontakte, vielleicht wacht er auf! Manche Männer glauben ihnen wird ewig hinterhergelaufen oder die Frau wartet nur darauf dass er wieder zurückkommt...

Alles Gute!
 
  • #12
Er blockt ab, wenn Frauen "mehr" wollen? Sicher, so lange die richtige, die ihm wirklich gefällt, vor ihm steht.
Genau so erlebt. Mitte 20, waren 1 Jahr zusammen, er trennt sich, wir haben weiterhin Sex, dann ruft er mich an paar Wochen nach Trennung, unsere gemeinsame Bekannte xy sagte ihm grade dass sie schon immer in ihn verliebt war. Ich glaub danach hatte ich dummerweise auch noch paar mal Sex mit ihm, denn er sagte er will nix von ihr, war aber kurz darauf mit ihr zusammen! Und zumindest 3 Monate später immer noch, da hatten wir ein letztes Mal Kontakt.

Ich würde sagen, such dir schnell eine Wohnung, schlaf dann nicht mehr mit ihm, so hat er ne Chance dich zu vermissen...Ich seh allerdings schwarz, denn er sagt er liebt dich nicht mehr. Männer meinen das meistens auch so. Sex und Kuscheln heisst gar nix. Hatte ich in allen meinen Affären.

w35
 
  • #13
Wenn sich ein Mann von mir trennt, dann hat er per sofort kein Recht mehr in meinem Bett zu schlafen (nicht mein Problem, wo er belibt) und auch gar kein Recht, meinen Körper zu berühren oder mich nackt zu sehen.

Da bin ich extrem strikt, obwohl ich nicht bieder bin. Aber das hab ich auch bei meinem Ex Mann durchgezogen. Der hatte keine Recht mehr ins Bad zu kommen, wenn ich duschte.... ne, geht gar nicht.
Zieh einen Schlussstrich und zwar einen richtigen - damit Du loskommst und er merkt, was Sache ist, der nimmt Dich doch nicht ernst.
 
  • #14
Der Tag läuft irgendwie gleich ab wie in der Beziehung
Wir streiten auch nicht mehr wie vorher (vorher war es fast täglich).
Siehste! Doch nicht das Gleiche wie in der Beziehung. Euer neues Verhältnis ist quasi eine geöffnete Käfigtür: wenn der Vogel will, kann er wegfliegen, aber so lange er sich wohl fühlt, bleibt er sitzen. Und da man ihn gern hat, vermeidet man penibel, ihn aufzuscheuchen.
 
  • #15
Ihm ist es nicht so wohl dabei wenn ich plötzlich wieder Highheels außerhalb vom Haus. Mich richtig style und neuen Duft verwende. Viel am Handy bin usw.
Und wie interpretierst Du das?
Ich denke mal, da Du ja die Beziehung nicht beenden wolltest, dass Du noch Hoffnung hast. Du schreibst ja auch
Ich bin keine die alles gleich weg wirft, ich versuche es zu reparieren und noch dazu bin ich an der Trennung nicht unbeteiligt.
ER hat es weggeworfen, und wenn auch nur einer nicht mehr will, findet es nicht mehr statt. Und auch, wenn Du jetzt Verantwortung übernehmen willst dafür, dass er sich getrennt hat, heißt das nicht, dass es in Deiner Macht ist, die Trennung an sich zu beeinflussen. Vielleicht ist das alles auch Rache oder er lässt Dich zahlen für das, was Du getan hast.
Ich weiß nun nicht, was Du gemacht hast. Vielleicht ist er so verletzt, dass er sich daraufhin trennte und nun im Schmollwinkel sitzt und mit seinem Sexhabenwollen zeigt, dass er Dich doch noch will, wenn Du Dir viel Mühe gibst. Aber ich halte diese Interpretation für gewagt. Meiner Ansicht nach bist Du ziemlich auf dem Holzweg, sein Verhalten noch als Interesse an Dir ALS PARTNERIN zu sehen. Das machst Du Dir mE nur vor, weil Du Dir Mitschuld gibst an der Trennung, ebenso, dass er nicht will, dass Du mit anderen Männern Sex hast. Das kann man alles nett interpretieren als "ihm liegt noch was AN MIR". Ihm liegt vielleicht nur was dran, nicht sexlos leben zu müssen, bis er die nächste Frau gefunden hat, und dann stehst Du da, weil er Dir zu verstehen gibt, dass er nun keinen Kontakt mehr wünscht.

Das soll jetzt nicht gemein klingen, ich kann es gerade nicht anders formulieren. Ich befürchte, Du könntest Dich und Deinen Einfluss überschätzen und übersiehst dabei die Egoschiene, die der Mann längst fährt. Wenn Dir der Sex noch Spaß macht - ok. Die Frage ist nur, ob Du Sex und Gefühl trennen kannst und auch noch Spaß hättest, wenn Du wüsstest, dass sein Eifersuchtsgetue einfach nur aus sexueller Bequemlichkeit herrührt und sein Klammern nichts mit Dir zu tun hat, sondern mit seiner Angst vor der Kälte des Singleseins. Ich befürchte, Du denkst, seine Aussage, er wolle keine Beziehung mehr mit Dir, sei "fake". Ich könnte mir viel eher vorstellen, dass alles andere "fake" ist, damit die Beziehung vom Tisch ist, nicht aber die Rosinen, die er sich rauspicken will.

Für mich schaut es aus, als ob er nicht weiss was er will.
Er weiß, was er NICHT will, das hat er Dir gesagt: Beziehung mit Dir.
 
  • #16
Diese Aussage im Zusammenhang mit dem, was Du jetzt im Moment erduldest (und dieses Leid nicht mal bemerkst), löst echtes Mitgefühl bei mir aus. Deine Situation fühlt sich einfach komplett mies an.
Wieso ist ihr Situation eigentlich so viel schlimmer als seine ?

Ihr vermengt hier verschiedene Themen des Konstruktes "Beziehung" miteinander, welche die FS derzeit noch deutlich auseinander hält.

Das ist zwar ungewöhnlich, aber nicht grundsätzlich falsch.

So würde ich mit dem "Schussmachen " des Freundes eigentlich nur verbinden, dass die sexuelle Exklusivität in diesem Einzelfall nicht mehr besteht und auch die gegenseitige partnerschaftliche Unterstützung eingeschränkt wurde. Das also schon.

Die Aussage
. Die Tatsache das er Frauenkontakte hat und dich noch benutzt
kann man dann auch genau andersherum interpretieren:

Denn auch die FS nutzt den Mann für Sex (und auch ein wenig Zärtlichkeit) aus, obwohl scheinbar die vorherige "Beziehung" nicht mehr besteht
Das ist natürlich falsch; natürlich besteht die Beziehung derzeit noch, es ist halt nun eine andere Beziehung auf Abruf, (so wie eine Affäre auch).

Diese "Beziehung" ist also erst dann beendet, wenn sich die FS oder ihr "Ex" nun wirklich (auch räumlich) trennen und sie auch nichts mehr im Leben verbindet.Erst dann ist die "Beziehung" wirklich zuende.
 
  • #17
Ich wollte von Männern wissen was in so einem Mann vorgehen könnte.
Ich habe eine Trennung hinter mir, wo es auch dauerte bis die neue Wohnung gefunden wurde - er war auch wie immer bis er auszog, dann kontinuierlich wurde der Kontakt immer weniger, ein Streit provoziert, Vorwürfe gemacht, einmal schlecht oder nicht lieb drauf reagiert - Kontakt eingestellt. Er will bis du ausgezogen bist keinen Stress daher reagiert er wie immer, kommt dir mit Sex entgegen, und Streit gibts nicht weil er dich mit der Trennung verunsichert und auf Distanz gebracht hat.

Das ist der Beweis:

Er meinte vorgestern, dass ich mich für andere Männer hübsch mache. Ich fragte warum er das sagt und seine Antwort:"ich will dich nur ärgern "
Er ist ausgewichen, er hat dich mit der Aussage dass er dich nur ärgern will geärgert, du hättest gerne ein Eingeständnis gehabt, dass er Angst hat dich zu verlieren oder eifersüchtig ist, ist er aber nicht. Er hat dich damit verunsichert. Hat er in der Beziehung auch nie offen reden können oder ist das erst jetzt so? Dann hast du nicht verloren. Du schreibst auch du hängst an seinem Äußeren, dass ist es wahrscheinlich was dich nicht loslässt, kenne ich, konzentriere dich auf sein Verhalten.

Erst wenn ihr getrennt wohnt siehst du an seinem Verhalten, worum es ihm wirklich geht.
 
  • #18
Wieso ist ihr Situation eigentlich so viel schlimmer als seine ?

Ihr vermengt hier verschiedene Themen des Konstruktes "Beziehung" miteinander, welche die FS derzeit noch deutlich auseinander hält.

Das ist zwar ungewöhnlich, aber nicht grundsätzlich falsch.

So würde ich mit dem "Schussmachen " des Freundes eigentlich nur verbinden, dass die sexuelle Exklusivität in diesem Einzelfall nicht mehr besteht und auch die gegenseitige partnerschaftliche Unterstützung eingeschränkt wurde. Das also schon.

Die Aussage

kann man dann auch genau andersherum interpretieren:

Denn auch die FS nutzt den Mann für Sex (und auch ein wenig Zärtlichkeit) aus, obwohl scheinbar die vorherige "Beziehung" nicht mehr besteht
Das ist natürlich falsch; natürlich besteht die Beziehung derzeit noch, es ist halt nun eine andere Beziehung auf Abruf, (so wie eine Affäre auch).

Diese "Beziehung" ist also erst dann beendet, wenn sich die FS oder ihr "Ex" nun wirklich (auch räumlich) trennen und sie auch nichts mehr im Leben verbindet.Erst dann ist die "Beziehung" wirklich zuende.
Hier ist so richtig.
Was heißt es?... wenn ein Mann sagt : "Im Moment kann ich es mir nicht vorstellen!"
Und warum erklärt er mir jede Kleinigkeit? Er rechtfertigt sich bei mir. Er fragt ob wir Schlafengehen (da ist noch nicht die Rede von Sex ). Ich koche für uns und auch wenn seine Kinder da sind. Wie gesagt beim Sex schaut er immer zuerst auf mich, mir muss es gut gehen dabei. Aaaaaaaaber ich soll ausziehen *andiestirnklatsch*.
Hier im Forum die ganzen Ansichten zu lesen ist interessant aber trotzdem ist das ein Rätsel für mich, das kann nur ein Mann verstehen.
 
  • #19
Bei 1-2 mal Sex pro Tag, würde ich nicht mehr von Liebe sprechen. Er hat er einfach nur einen enorm hohen Trieb/Druck, den er an jeder Frau auslassen würde und muss. Wo sollte er sonst zweimal pro Tag seinen Sexaltrieb abbauen?

Er wohnt zudem nicht alleine, um mehrfach pro Tag Pornos schauen zu können, wie es Männer machen, die sexsüchtig sind und alleine wohnen.

Ein Mann mit diesem Sexbedarf in diesem Alter wird alles ausprobieren wollen: Swingerclubs, Gang-Bang, selber Pornos drehen, Partnertausch, sexuelle Extreme. Hauptsache er kann sich einen abrubbeln. Noch hältst du ihn in Schach, zudem betreibt er dazwischen mehrfach pro Tag Chat (vermutlich schmutzigen Sex-Chat) mit anderen Frauen. Ich denke, da kommt noch ein ganzer Haufen mehr, wenn er bei dir mal nicht mehr bedient wird.

Du kannst mir auch nicht erzählen, dass das dauerhaft Spaß macht. Wenn man jeden tag 2x Sex mit dem selben Partner in den selben Stellungen hat, hat man sich irgendwann lustlos gehoppelt.
 
  • #21
Was heißt schon: Kann man nach der Trennung trotzdem kuscheln und Sex haben?
Meine Antwort: du kannst, nicht kann man, ich könnte und wollte z.B. wie einige mehr hier es nicht!
 
  • #22
Nun, ich finde es ziemlich gruselig, was Du hier machst und Deine Nachträge machen es für mich nicht verständlicher. Du hast nichts weggeworfen, sorry, Dein Partner hat Dich „weggeworfen“, Du musst auch nix reparieren, diese Leistung wird gar nicht verlangt.
Habe Sex mit ihm, wenn es Dir gut tut, aber hör‘ bitte damit auf, Dir irgendwas schön zu reden. Wenn ich das lese, dass Du das Gefühl hast, er halte Dich im Arm mit der Befürchtung, es könne Dich jemand klauen, ganz ehrlich, da muss ich lachen! Halte Dir bitte vor Augen, dass er Dich jederzeit wiederhaben könnte und das weiß er! Ähnlich die Situation, wenn Du Dich hübsch machst und rausgehst ... das ist reine Manipulation, es geht ihn nix mehr an, was Du machst! Er wollte die Trennung. Ich denke aber, Dir gefallen die Spielchen, also weiter so, good luck!
 
  • #23
Denke du liegst da schon richtig mit der Vermutung, dass er nicht weiss, was er will. Und als Folge evtl. fehlende Wertschätzung.

Sprech ihn doch einfach mal ganz locker drauf an, frag ihn, was er will und was er vermisst.

Es spricht nichts dagegen, weiterhin Sex zu haben. Auch Frauen dürfen einfach so mal Sex haben, verstehe nicht, warum einige hier dich als Leidende hinstellen.
 
  • #24
Oh und @Kirovets, lesen hilft! Die FS spricht von „reparieren“ und „nicht wegwerfen wollen“, interessiert aber den Partner nicht, die Ausgangssituation ist mE in einem kompletten Ungleichgewicht, wenn alles ok wäre, nur mal am Rande, würde sie hier nicht um Rat fragen, sondern die neuen Rahmenbedingungen einfach akzeptieren;))
 
  • #25
Liebe FS. das habe ich irgendwie vergessen zu erwähnen, wenn ein Partner zu mir sagen würde, er wolle mich nur ärgern, da wäre für mich schon alles gesagt! @MoonRiver, da gebe ich Dir zu 100% recht! Das ist sooo infantil, dieser Mann wäre komplett raus. Ich hatte genau dieses blöde Verhalten u.a. mit meiner letzten Anbahnung, der Mann ist 63! Was soll das? Ich möchte keinen Menschen an meiner Seite, der mich „neckt“ und ärgert, nur weil er die einfachsten Formen der Empathie und der sozialen Intelligenz nicht besitzt. Ich kann mit solchen Kleinkindern nix anfangen, aber gut, jeder Jeck ist anders;))
 
  • #26
Ich habe ehrlich gesagt einen anderen Eindruck :
Zum einen staune ich, dass Du immer noch zur Verfügung stehst. Ist das sowas wie "wenigstens noch ein bisschen von ihm haben? "
Andererseits:
Du hast Schuld an dem bescheidenen schwierigen Jahr, habt früher täglich gestritten und jetzt ist alles anders.
Er hat mit Aussprache der Trennung alles auf Null gesetzt. Jetzt ist es so, wie es für ihn sein sollte. Kein Stress mehr und sonst alles beim Alten. Mir scheint, als bekomme er endlich Luft.
Hast Du ihn in der Vergangenheit genervt?
Was hat das eine Jahr denn so verdorben?... also ein Jahr von zweien?!

Ich halte es gar nicht für so endgültig. MMn geht da noch was.
Habt Ihr beide nur verschiedene Vorstellungen von Beziehung und keiner von Euch spricht darüber?

W, 46
 
  • #27
Ich habe eine Trennung hinter mir, wo es auch dauerte bis die neue Wohnung gefunden wurde - er war auch wie immer bis er auszog, dann kontinuierlich wurde der Kontakt immer weniger, ein Streit provoziert, Vorwürfe gemacht, einmal schlecht oder nicht lieb drauf reagiert - Kontakt eingestellt. Er will bis du ausgezogen bist keinen Stress daher reagiert er wie immer, kommt dir mit Sex entgegen, und Streit gibts nicht weil er dich mit der Trennung verunsichert und auf Distanz gebracht hat.

Das ist der Beweis:



Er ist ausgewichen, er hat dich mit der Aussage dass er dich nur ärgern will geärgert, du hättest gerne ein Eingeständnis gehabt, dass er Angst hat dich zu verlieren oder eifersüchtig ist, ist er aber nicht. Er hat dich damit verunsichert. Hat er in der Beziehung auch nie offen reden können oder ist das erst jetzt so? Dann hast du nicht verloren. Du schreibst auch du hängst an seinem Äußeren, dass ist es wahrscheinlich was dich nicht loslässt, kenne ich, konzentriere dich auf sein Verhalten.

Erst wenn ihr getrennt wohnt siehst du an seinem Verhalten, worum es ihm wirklich geht.
Wenn ich ausziehe, dann gibt's kein Zurück, dafür habe ich kein Nerv und auch nicht die Zeit. Er kann sich jetzt noch entscheiden. Mit Sex kommt er mir nur entgegen weil ich es will. Ich liebe Sex und das hat nix mit der Trennung zutun. Geredet haben wir schon viel und oft und auch offen und ehrlich... Ich will immer klare Verhältnisse. Trotzdem ist die jetzige Situation so wie ich sie nicht kenne. Ich hab so ein Verhalten noch nie erlebt und ich hab alles, wirklich alles gegoogelt. Hier darüber zu diskutieren hilft mir etwas um andere Sichtweise zu bekommen.
 
  • #28
Ich sehe ihn als eine sehr schwache Persönlichkeit an, die nicht alleine im Leben zurecht kommt. Er hält Dich im wahrsten Sinne des Wortes warm bis er durch sein aktives Suchen eine andere Frau gefunden hat. Das wird schon ganz bald passieren.
 
  • #29
Ich wage eine ganz andere Interpretation .....
Jetzt, da das Joch "Beziehung" weg gefallen ist, ihr beide euch wieder als eigenständige Menschen seht, plötzlich das Verhalten wieder entdeckt, dass ihr am jeweils anderen attraktiv gefunden habt ... jetzt klappt es wieder.
Keine Beziehung und kein Streit - und die die "Liebe" ist wieder da. Sehr oft Sex - gegenseitiges Necken - sie trägt wieder High Heels und stylt sich wieder ..........
Ihr beide könntet dazu lernen. Für euch beide ist das "Konstrukt" Beziehung nichts - ihr braucht das Gefühl von Freiheit und Lebensfreude.
Warum also nicht das, was momentan ist als Dauerzustand haben ? Scheint euch beiden gut zu tun.

Und einige Bemerkungen an so manche Foristen:
Eine Frau muss nicht Sex mit dem Ex haben - sie muss sich auch nicht in sein Bett legen. Auch in seinem Haus muss sie nicht wohnen. Und auch er hat das Recht, sie nicht mehr nackt sehen zu müssen. Die beiden haben sich anders entschieden. Warum ? Vielleicht hoffen beide wieder auf gute gemeinsame Zeiten .....

Tja, schreibt eine Frau, sie hätte ihren Anteil am Scheitern - dann stimmt das nicht. Schreibt ein Mann das, ist er mindestens ein Massenmörder. Stereotyp ... ohne Fakten zu kennen ....
Irgendwie stelle ich mir Elite etwas intelligenter vor.
 
  • #30
Die Tatsache das er Frauenkontakte hat und dich noch benutzt (anders kann ich das nicht schreiben) und du auch noch versuchst ihn zu verstehehen usw. Ehrlich, sehe zu das du ganz schnell deinen Stolz wieder herstellst. Er ist doch ein Macho wie er im Buche steht, er schmiert dir Honig um den Mund und du funktionierst einfach. Dreh den Spieß mal um, schau mal was er dann macht.
Stimme dem Beitrag komplett zu! Liebe FS, wo ist deine menschliche Würde und Selbstachtung? Warum lässt du dich wie ein Handtuch so lange benutzen, bis er die Traumfrau gefunden hat und dann selbst auszieht?

Ich empfehle dir das gleiche, was ich auch immer in solchen Situationen tun würde: den Spiess umdrehen, ein online Profil auf einigen Portalen öffnen, natürlich deinen Beziehungsstatus als Single angeben und zu flirrten beginnen. Nicht nur das! Beginne ihm von anderen Männern vorzuschwärmen, mit Begeisterung (aber nicht übertrieben) über einen bis zwei Kandidaten zu schwärmen, mit einigen Männern Dates planen und kühl und nüchtern ihm gegenüber bleiben. Zeige ihm auch die Chats! Mach dich hübsch für Dates direkt vor seinen Augen!

Er will nicht, dass du dich mit anderen triffst, bis er nicht eine andere „bessere“ gefunden hat, um dich daraufhin abzuschiessen. Das würde dich sehr tief verletzen! Darum: beginne du als erste dich mit Männern zu treffen!

Du kannst ihn, wenn du willst, auch nur für Sex benutzen aber keine Emotionen in ihn investieren! Null Gefühle - wenn es dir möglich ist.

Für Frauen ist das viel schwieriger und psychisch schmerzhafter.

Der zweite Vorschlag wäre nicht nur zu Daten, sondern gleichzeitig auch alles mit ihm zu beenden und auszuziehen. Wenn er das nicht will und dich event. fragt, was plötzlich los sei, so kannst du ihm kalt sagen: „ich verstehe nicht, was du meinst? Wir lieben uns nicht mehr und wir haben keine Beziehung mehr, was soll also sein?“

Dann kannst du merken, ob nicht er der Blödmann ist und nicht alle Tassen im Schrank hat? Also ehrlich: der Mann ist mir zu bescheuert als dass ich ihn ernst nehmen könnte!