• #1

Kann man mit Ex-Affäre Freundschaft führen?

Ich, w, hatte eine Affäre mit einem Singlemann. Wir kennen uns seit über 3 Jahren. Wir hatten nicht nur S.., sondern führten auch Gespräche oder sind was trinken gegangen. Es war aber von Anfang an klar, dass wir beide keine Beziehung wollen. Eben u.a. auch weil wir beide beruflich stark eingebunden sind und wir auch ziemlich weit weg voneinander wohnen. Wir trafen uns auch nur alle paar Wochen . Zwischendurch hatten wir aber immer telefonischen Kontakt, oder per Whatsapp. Ich bin nicht verliebt in ihn, aber er ist mir menschlich sehr sympathisch und ich würde gerne mit ihm befreundet bleiben. Ich fühl mich auch nicht ausgenutzt oder so, denn ich habe den Sex mit ihm immer sehr genossen. Es ist nur so , dass er zwar auf meine Nachrichten per WhatsApp immer antwortet, aber von sich aus meldet er sich selten. So langsam komme ich mir blöd vor, weil der Kontakt fast nur von mir aufrecht erhalten wird. Ich denke fast er hat an mir menschliche überhaupt kein Interesse. Was denkt ihr darüber?
Soll ich mich ganz zurückziehen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich, w, hatte eine Affäre mit einem Singlemann.
Da steht Vergangenheitsform. Also ist die Affaire beendet.

Was denkt ihr darüber?
Soll ich mich ganz zurückziehen?
Was soll man sagen wenn weder Grund des Beendens der Affaire noch die Zeit die die Beendigung zurück liegt noch das was er sich von der "Affaire" erhoffte von der FS dargestellt wurde ?

So ist kein Rat möglich.
 
  • #3
Hier FS: Ein offizielles Ende hat es nicht gegeben, einen Grund eigentlich auch nicht, höchstens etwa die Entfernung unserer Wohnorte.
Wir haben uns im Dez. 2013 kennengelernt im RL, nicht im Internet.
Bis Jan. 2016 haben wir uns in unregelmäßigen Abständen getroffen
Wir haben bis dahin ca. 130 km voreinander entfernt gewohnt.
Im Feb. 2016 ist er aus beruflichen Gründen ca. 400 km weggezogen.
Seit diesem Zeitpunkt haben wir uns nicht mehr gesehen, aber wir haben noch Kontakt per WhatsApp
 
  • #4
Wenn die Affäre aus ist und keine weitere Freundschaft von beiden Seiten erarbeitet wird, sollte man das ganze beenden. Ob dir das nun gefällt oder nicht, wenn von ihm nix mehr kommt, dann ist es vorbei. Die Gründe kenne ich nicht aber bei mir ist das auch so, wenn ich von einer Frau nix mehr will, dann melde ich mich auch nicht mehr. Ich antworte und bleibe freundlich, bin aber unverbindlich und melde mich nicht mehr von selbst.
 
  • #5
Naja, wenn einer Interesse daran hat, mit Dir zu reden oder was anderes als Sex zu unternehmen, würde er das ja vorschlagen. Ich denke, dass Männer sowieso selten mit Frauen befreundet sein wollen, außer sie sind an der Frau interessiert, und bei euch durch Arbeit und Entfernung und sowieso wegen eurer Absprache läuft doch freundschaftsmäßig nichts. Ich kenne nicht mal viele Männer in Beziehungen, die wüssten, was sie mit ihrer Partnerin noch machen sollte außer gemeinsam leben, gelegentlich Sex und Kinder haben. Sie führen keine interessanten Gespräche mit Themen außerhalb der Beziehung, haben keine gemeinsamen Hobbys und auch beruflich gibt es keine Überschneidungen. Paarsachen sind tanzen gehen, wenn der Mann sich dazu durchringen kann. Ansonsten haben sie nichts miteinander und das interpretiere ich so, dass viele Männer nicht danach auswählen bei ihren Beziehungen und bei ihren Affären vermutlich auch nicht, ob die Frau auch eine gute Freundin, Gesprächspartnerin oder Hobbykumpeline wäre. (manche Schreiber hier wirken anders)

weil der Kontakt fast nur von mir aufrecht erhalten wird
Das würde ich einstellen. Denn sobald vom anderen nichts kommt, wird das ganze sowieso einschlafen, wenn Du Dich nicht mehr meldest. Da kannst Du es auch gleich lassen. Vielleicht hat er inzwischen auch wen anderes, so dass sich der Kontakt zu Dir für ihn erübrigt.
 
  • #6
Es ist nur so , dass er zwar auf meine Nachrichten per WhatsApp immer antwortet, aber von sich aus meldet er sich selten. So langsam komme ich mir blöd vor, weil der Kontakt fast nur von mir aufrecht erhalten wird. Ich denke fast er hat an mir menschliche überhaupt kein Interesse.
Er wollte Sex, den hat er bekommen. Wenn er sich von sich aus nicht meldet, Du ihn menschlich nicht interessierst - es damals abgesteckt war, keine Beziehung zu wollen. Ich meine, was brauchst Du noch, um zu erkennen, dass er keinerlei Interesse an Dir hat?

Was sollen wir Dir beantworten, was offensichtlich ist. Warum hechelst Du weiterhin hinter jemandem her, der ziemlich klare Signale sendet? Kein Interesse!
Und was genau willst Du denn? Weiterhin Sex? So liest es sich nämlich für mich. Fragt euch doch mal, was euch grundsätzlich von echten Beziehungen abhält, dass man sich mit oder als Affäre begnügt.
 
  • #7
Es gibt nichts was "man" nicht kann. Wer ist eigentlich immer dieser "man"?

Die Frage ist doch, ob du es kannst? Wenn du dir schon langsam blöd vorkommst, so wie er mit dir umgeht in Bezug auf Kontaktaufnahme, dann ist es vielleicht gar nicht so sinnvoll, eine Freundschaft herbeizuführen?

Möglicherweise war das wieder einer dieser typischen Fälle: Menschen treffen sich, gefallen sich, benutzen sich gegenseitig, werfen sich weg. Naja. Vielleicht war euer Verhältnis zwar nicht schlecht, aber es stellt sich heraus, dass es eben doch nicht für Freundschaft reicht?
 
  • #8
Naja, Affäre ist eben Affäre.
Wenn es aus ist, dann wird daraus selten eine Freundschaft. Es war ja vor allem die sexuelle Anziehung, die Euch verbunden hat, auch wenn ihr Euch menschlich auch mochtet.
Das erwarte ich übrigens von einem Affärenmann, dass wir uns gegenseitig auch etwas zu sagen haben und uns mögen. :)
Allerdings: Wenn es keinen Sex mehr gibt, dann wollen Männer von einer Ex-Affäre auch sonst nichts.
Hab auch eine Affäre, die mich dauernd "unbedingt" wie er sagt sehen will. Ich freu mich dann und wenn er dann merkt, dass ich aber eher keinen Sex mit ihm haben werde (ich sag das auch so), dann sagt er: "Ok, verstehe ich"... und dann kommt nichts mehr.
Hast Du ihn denn mal gefragt, ob er mit Dir befreundet sein will??
Ich meine Freunde können sich ja auch Dinge über ihre neuen Beziehungen erzählen.
Wie würdest du damit klarkommen, wenn er Dir von seiner neuen Freundin erzählt?
Also ich glaube, dass Du ihn schon irgendwie vermisst. ;-)
 
  • #9
Ich nehme dir nicht ab, dass du rein platonisch befreundet sein möchtest. Du machst dir selbst etwas vor, gehe mal in dich. Vermutlich weißt du das aber auch längst selbst. Verkaufst es nur nach außen anders.

Handele wie deine Ex-Affäre. Für ihn ist es längst vorbei, das erkennst du auch unschwer daran, dass er von sich aus nie den Kontakt zu dir aufnimmt. Wärest du ihm wichtig, würde er sich ungefragt melden. So antwortet er lediglich "höflich" auf das was du schreibst. Nicht antworten wäre ja auch völlig daneben wenn man nicht gerade im Streit auseinander gegangen ist.

Der Ex konzentriert sich auf das Heute und die Zukunft. Tu du das auch und hake zumindest diesen Menschen ab. Auch alle anderen, die sich eben nicht als wahre Freunde bewähren weil sie null Interesse an dir haben. Genau das mache ich auch seit Jahrzehnten und fahre bis heute gut damit. Schließlich gibt es immer Gründe warum es ein Mensch aus der Vergangenheit nicht in die Zukunft schafft. Und ob der ehemalige Mensch für`s Bett zwangsläufig in deinem Leben bleiben muss bezweifele ich ganz stark.

Denk` mal drüber nach!
 
  • #10
Du empfindest die Situation als einseitig und unangenehm genug, um hier eine Frage zu stellen.
Daher am besten: abhaken.