G

Gast

  • #1

(Junge) Männer, die sich profilieren?

Ich (w,29) war längere Zeit bei EP aktiv und bin immer wieder auf Männer getroffen, die sich im Übermaß profilieren mussten (sei es durch Statussymbole, ihrem Hochschulabschluss von der vermeintlichen Top-Universität, etc.).
So langsam frage ich mich, woran das liegt. Ich würde ganz gerne wieder etwas aktiver bei EP werden, auf der anderen Seite schreckt mich das oben Genannte ab und ich habe das Gefühl, ich bin gehäuft auf solche Männer getroffen.
Mir selbst ist nicht klar, woran das liegen könnte, da mein Profil eher bodenständig ausgefüllt war und ich auch nie Männer angeschrieben habe, die sich mit ihrem Porsche auf dem Bild präsentieren (um es mal überspitzt auszudrücken)...
Kennt jemand dieses Problem? Sind es vielleicht die jüngeren Männer, die noch nicht gefestigt im Leben stehen?
 
  • #2
Vielen Teilnehmern sind Qualifikation und Erfolge eben wichtig. Ich glaube eher, dass Du da etwas zu streng und merkwürdig bist.
 
G

Gast

  • #4
Wenn es wirklich statistische Relevanz hat, dann wohl weil Frauen zu Hauf danach selektieren. Du bist dann die Ausnahme (und mir sympathisch, denn ich will nicht danach, sondern nach meiner Persönlichkeit selektiert werden). Aber das haben wohl viele Frauen nicht kapiert und auch Männer nicht, die sich derartig präsentieren. Am Ende will jeder wirklich geliebt werden.
 
  • #5
Sobald es einen Weg gibt seinen "schoenen Charakter" auf der Profilseite einzugeben und damit zur Schau zu stellen wird das verschwinden...


also: nie.


gegenfrage wie sonst soll sich ein junger Mann denn profilieren? Mit textaussagen ala "ich bin nett" ? =)
 
G

Gast

  • #6
Gast 3 hat es zum Teil schon beantwortet°


Warum? Ganz einfach, weil versnopte, gut ernährte, unerfahrene mitt 20er oder 30er aus dem Westen ihren Bildungsstand und ihre Herkunft oft verwechseln mit Werten

Wenn man selber kein Charakter hat, symbolisiert man sich selber halt mit materiellen Gütern!

Es lebe das Schwert und die Ehre der Werte.........
Wie sagten die Samurai schon? Ein Krieger ändert nie seine Meinung! Folglich muss er sich vorher überlegen wofür er steht.



[Mod.= Nebenthema gelöscht! Bitte orientieren Sie sich eng an dem Titeltext. Danke]
 
G

Gast

  • #7
Ich finde das noch erträglich. Ich treffe die Kategorie Ü 50 die geben mit weiblichen Erfolgen an.
Frauen sind da Richter, Chirurginnen, sehen wie die junge Sophia Loren aus etc. oder waren
25 Jahre jünger. Da vergeht einem wirklich die Lust auf ein weiteres Treffen.
Das finde ich weitaus ätzender als mit einem Hochschulabgschluß anzugeben.
 
G

Gast

  • #8
Um es mal ganz simpel auszudrücken. Die Jungs meinen, dass eine Frau sowas toll findet.
Klar, irgendwie fahren Frauen ja auch mehr auf einen schlauen Porschefahrer ab, als wenn ein Dummbatz mit klapprigem Damenrad daher kommt, oder?
Ausserdem heisst es bei EP "Singles und Akademiker mit Niveau", also musste schon damit rechnen dort etwas gut situiertes zu treffen.
[ ]
W44
 
  • #9
Weil sie glauben, damit die Mäuse zu fangen, ich meine die Frauen. Aber damit sind sie auf der falschen Platform bei EP. Eindruck könnten sie damit bestenfalls bei einer anderen Frau schinden, die keinen akademischen Abschluss hat und sich einen gut situierten Versorger sucht aber doch nicht bei Frauen, die selber gut verdienen und finanziell völlig unabhängig sind.

Abgesehen davon haben sie nichts anderes womit sie bei einer Frau punkten können: keine Kreativität und Einfallsreichtum, um die Frau für sich zu gewinnen.
 
  • #10
Nun liebe FS

wenn ich hier so lese dass die Mädels NUR Akademiker, keine Altlasten, bitteschön schlank und gut verdienend sein müssen brauchst Du Dich eigentlich nicht wundern wenn die Jungs die das vorweisen können auch in die Waagschale werfen. Solange der geerdete Feingeist von den Damen aussortiert wird wenns nicht mindestens ein Master-Abschluss von der Uni ist bruachst Du Dich nicht wundern.

Du scheinst in Deiner Altersstufe eine Ausnahme zu sein. Also ärger Dich nicht sondern konzentriere Dich auf die souveränen Jungs denen Damen denen das alles sooo wichtig ist egal sind.
 
G

Gast

  • #11
Ich glaube eher, dass Du da etwas zu streng und merkwürdig bist.

Ich finde die FS keineswegs merkwürdig, im Gegenteil.

Mich hat so "Gehabe" und Geprahle auch sehr abgestoßen und habe seinerzeit solche Herren allesamt ignoriert. Meist sind es Männer, die charakterlich nicht viel vorzuweisen haben und glauben, auf diese Art und Weise ihr charakterliches Defizit wieder wettmachen zu können. Es gibt sicherlich viele Frauen, die auf solche Typen abfahren, dort werden sie sicher erfolgreicher sein.

Wer sich nur über Statussymbole oder Top-Universitäten definiert, ist für mich ohnehin kein passender Partner.

Ein Mann mit "Niveau" hat solche Prahlereien sowieso nicht nötig.

w
 
  • #12
Diese Statushuberei geht mir auch massiv auf die Nerven. Und meine persönliche empirische Erhebung zu dem Thema sagt: Ein Mann, der souverän und gelassen in sich ruht, hat das schlicht nicht nötig.
 
  • #13
Es gibt doch diese nette Werbung; mein Auto, mein Haus...

Die Männer wollen eine Frau haben, die dazu passt und sie sind sich auch sicher, dass die Frauen einen Mann haben wollen, der ihnen etwas zu bieten hat. Natürlich wenn du so einen Mann nicht willst, sondern einen (ich weiß gerade nicht genau, was du für einen willst)...

Jedenfalls haben Männer die studiert haben, mit Ende 20 Anfang 30 den ersten richtigen Job der richtig Geld abwirft und das wollen sie auch zeigen. Mit der Betonung auf das was sie studiert haben und vor allem wo, soll ein Zeihen für die Frau sein, ich kann dich ernähren.

Ich denke nicht, dass die Männer nichts anderes zu bieten haben, sie haben es, sie sind nur zu unsicher in ihrem selbst und ihrer Persönlichkeit. Überlege mal wenn man von Mama und Papa ab dem Tag der Geburt auf diesen Weg getritzt wurde, dann bleibt vieles andere auf der Strecke in der Entwicklung. Wenn du dich mit so einem triffst, dann gib ihm etwas Zeit um zu kapieren, dass er das nicht nötig hat, wenn er dich will... dass es sogar kontraproduktiv ist.

Es ist einfach ein Schutzmechanismus den die Männer aufbauen. Bei Frauen sind es die hochen Schuhe, zu stark geschminkt, zu enge Kleidung u.s.w. Also jedes Geschlecht hat seine Atribute wie es versucht beim anderem Geschlecht zulanden, ein paar schießen dabei bloß etwas über das Ziel hinaus.
 
G

Gast

  • #14
Also mir w34 geht es gleich wie der FS. Ich werde hier auch mehrheitlich von Männer angeschrieben, welche mit ihrerm Status prahlen. So ein Mann kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Auch wenn er mir sonst noch gefallen würde. Ausserdem stelle ich aber auch unbekehrt fest, dass Männer mich nur wegen meinem Beruf anschreiben. ( der selten ist) Schlussendlich will ich aber als Mensch mit meinem Charakter geliebt werden. Ich denke es liegt hier schon an "Singles mit Niveau". Den Spruch mag ich überhaupt nicht!
 
G

Gast

  • #15
Hier die FS

Danke für die vielen (doch recht) unterschiedlichen Antworten.

Für mich ist nicht das Problem, dass "Mann" gewisse Dinge im Leben erreicht hat und auch darauf stolz ist. Bin ich ja auch.

Nur wenn das eben permanent dick aufgetragen wird, frage ich mich doch was das soll. Zumal ich lesen kann und Augen im Kopf habe. Sprich wenn mir der Mann in einer E-Mail mitteilt, dass er der ausländischen Uni xy (mit gutem Ruf) einen Masterabschluss erworben hat und ich beim ersten Treffen sein schickes Auto sehe, ist das doch genug oder? Wieso wird das noch mehrmals hervorgehoben?
 
G

Gast

  • #16
Oh verdammt, jetzt wird mir klar warum ich bislang KEINEN ERFOLG hatte...
weil ich zwar nen Abschluss von einer Uni habe der ganz ok ist und nen job der ganz ok ist, ich aber auch ein Leben habe, d.h. keine 16 Stunden am Tag arbeite (wobei ich dann auch keine Partnerin bräuchte)... ich dachte es reicht im Profil anzugeben wo ich studiert habe und was mein Beruf ist....

Danke liebe FS dass du mir erklärt hast wie es läuft *Ironie Ende*

Im Ernst: Was soll das? Ich kenne genügend die mehr verdienen, da brauche ich nicht wie Don King im Profil anzugeben, geschweige denn in meinen Mails. Eine Frau die nur auf sowas abfährt ist ohnehin nicht die Richtige für mich. Und das obwohl ich auf meine Uni, meine Studiendauer und den dazugehörigen Abschluss stolz bin :)

Also es gibt auch andere, da hilft dir nur fleissig weiter aussortieren und mir aussortiert werden.

LG

m/28
 
  • #17
FS ein ungewöhnlicher Beruf? Was heißt das, mir fallen da nicht viele Berufe ein, die ein Männermagnet sind und für sie dann auch noch ungewöhnlich. Ich kenne mehr Berufe, die für Frauen ungewöhnlich sind aber auf Männer eher Abstoßung wirken. Ich denke, das wird bei dir nicht der Fall sein.

Also wenn du so einen Beruf hast, wie, Model, Stewardess, Messebetreuung, dann sorry, dann wundere dich nicht über das Verhalten der Männer die dich anschreiben. Weil für Proleten sind solche Berufe Magnete.
 
  • #18
@FS (14)
Nur wenn das eben permanent dick aufgetragen wird, frage ich mich doch was das soll. Zumal ich lesen kann und Augen im Kopf habe. Sprich wenn mir der Mann in einer E-Mail mitteilt, dass er der ausländischen Uni xy (mit gutem Ruf) einen Masterabschluss erworben hat und ich beim ersten Treffen sein schickes Auto sehe, ist das doch genug oder? Wieso wird das noch mehrmals hervorgehoben?

simpel und einfach: weils bei der Mehrheit der (vor allem jungen) Damen funktioniert. Du musst nur mal hier im Forum ein wenig blättern- ich glaube der Tread mit dem richtigen Auto ist der grösste hier, gefolgt vom Mindesteinkommen, dem richtigen Beruf (igitt, ein Handwerker) dem richtigen Studienabschluss (FH gilt nicht) und den richtigen Klamotten. Ich wollte es auch nicht glauben aber eben diese Statussymbole scheinen immer noch wichtig für viele Damen zu sein.

Und wer von den Jungs das alles hat tut offenbar gut daran dieses auch ständig vorzuweisen. Zumindest bei einer bestimmten Klientel von Frau.

Für Dich, als Ausnahmefrau ist es doch ein gutes Auswahlkriterium. Du hast ja offenbar erkannt dass anderes viel wichtiger ist. Dann lächle mild über diese Pfauen und wende Dich den anderen zu- die gibts ja auch.
 
  • #19
Kalle etwas falsch gedacht. Ich denke, die junge Dame hier, hat nichts gegen all das einzuwenden, sie erwartet vielleicht auch, dass ein Mann das alles hat aber sie will nicht, dass er es ihr 300 Mal unter die Nase reibt. Wenn sie es ein Mal gesagt bekommt, dann wird es auf der Liste abgehackt und es ist gut.

Viele Frauen erwarten, das vorhanden sein von solchen Statussymbolen aber sie wollen nicht, dass der Mann sie ständig vor ihnen vorführt oder damit prall, sie sollen selbstverständlich sein für ihn. Das ist der kleine aber feine Unterschied.

Z.B. es gibt diese großen, Klobiegen, bling bling Uhren, die schreien, ich habe ganz viel Geld und es gibt Uhren die noch viel teurer sind aber noch nicht mal halb so sehr auffallen. Ich bevorzuge den zweiten Typ Mann und das machen fast alle Frauen.

Oder z.B. 3 BMW`s vielleicht auch noch tiefer gelegt mit getönten Scheiben, die Dinger finde ich zum davon laufen.
 
G

Gast

  • #20
naja, dass gerade junge Männer sich immer Profilieren müssen ist eine richtige Feststellung der FS und trifft auf sehr viele junge Männer zu. Stelle dich mal neben eine Gruppe Anfangs 20er; die übertreffen sich mit Erfolgsmeldungen in jeder Hinsicht (tollstes Auto, haut alle andern um wenn´s sein muss, schlauster Student der die Welt nochmal verändert, unüberschaubare Zahl der Partnerinnen etc). Das hat einfach etwas damit zu tun, dass Männer zwischen 16 und Anfang 30 nicht wissen wohin mit all der Energie und dem Testosteron, und est ist von denen auch nicht "böse" gemeint. Männer im besten Balzalter müssen auffallen, die Natur steuert das so. Ein Mann ist in diesem Alter einfach der Größte. Und eine Frau ist in diesem Alter definitiv die Schönste; zumindest empfindet sie das so. Ich war in dem Alter auch nicht anders. Mit fortschreitendem Alter kommen auch Niederlagen, Rückschläge, Krankheiten dazu - bei einem selbst oder im Familien- und Freundeskreis. Einen 20-Jährigen der der Größte ist finde ich normal; bei einem Mittvierziger oder 50-Jährigen wird es peinlich und zeugt davon dass er/ sie in seinem/ ihrem Leben nicht viel gelernt hat. m 43
 
G

Gast

  • #21
Also ich habe ein sicher etwas freches-provokantes-"hippiemäßiges" Profil, was eben meiner Persönlichkeit entspricht und ich kann mich vor Anfragen kaum retten. Noch keiner hat in irgendeiner Form rumgeprahlt, im Gegenteil. Vielleicht schreit das Profil auch danach. Kann ja sein.
 
  • #22
@Belladonna (und FS)
Kalle etwas falsch gedacht. Ich denke, die junge Dame hier, hat nichts gegen all das einzuwenden, sie erwartet vielleicht auch, dass ein Mann das alles hat aber sie will nicht, dass er es ihr 300 Mal unter die Nase reibt. Wenn sie es ein Mal gesagt bekommt, dann wird es auf der Liste abgehackt und es ist gut.
Nun, denke ich an meine Zeit zwischen 20 und 30 zurück muss ich eines feststellen- haben fast alle gemacht. Und die dies nicht gemacht haben sind bei den Mädels nicht angekommen. Wieso hat sich mir noch nicht erschlossen aber die jungen Mädels haben nicht den Sozialstatus einfach abgehakt. Der musste laufend Neu bewiesen werden. Sie wollten NUR das Alphamännchen- und dieses musste ständig Neu beweisen dass es das ist. Der Revierkampf musste immer aufs neue bewiesen werden, das Revier auch immer wieder Neu abgesteckt werden.
Die scharfen Mädels haben den nicht-Angeber links liegen lassen. Und das merken die Jungs natürlich. Je dicker Du aufgetragen hast desto schärfere Mädels hast Du abgekriegt. Im übrigen waren gute Zeugnisse damals keines der Attraktivitätsmerkmale....Eher die 900er Bol d Or.

Die weisheit dass es auf ganz andere Dinge ankommt gewinnen beide Geschlechter erst mit einer gewissen Reife- die Mädels etwas früher. Aber dennoch ist die FS mit Ihrem Anspruch in Ihrem Alter eine Rarität.
 
G

Gast

  • #23
@Belladonna (und FS)

Nun, denke ich an meine Zeit zwischen 20 und 30 zurück muss ich eines feststellen- haben fast alle gemacht. Und die dies nicht gemacht haben sind bei den Mädels nicht angekommen. Wieso hat sich mir noch nicht erschlossen aber die jungen Mädels haben nicht den Sozialstatus einfach abgehakt. Der musste laufend Neu bewiesen werden. Sie wollten NUR das Alphamännchen- und dieses musste ständig Neu beweisen dass es das ist. Der Revierkampf musste immer aufs neue bewiesen werden, das Revier auch immer wieder Neu abgesteckt werden.
Die scharfen Mädels haben den nicht-Angeber links liegen lassen. Und das merken die Jungs natürlich. Je dicker Du aufgetragen hast desto schärfere Mädels hast Du abgekriegt. Im übrigen waren gute Zeugnisse damals keines der Attraktivitätsmerkmale....Eher die 900er Bol d Or.

Sehe ich genauso, Frauen tauschen Schönheit gegen Status. Also werben Frauen mit ihrem Aussehen und Männer mit ihrem Erreichten. Die jungen natürlich noch etwas plump, weil man Erreichtes bei ihnen nicht unbedingt erwartet
Die Weisheit dass es auf ganz andere Dinge ankommt gewinnen beide Geschlechter erst mit einer gewissen Reife- die Mädels etwas früher. Aber dennoch ist die FS mit Ihrem Anspruch in Ihrem Alter eine Rarität.
DIe Weisheit kommt auch dann nicht. DIe Begehrlichkeiten der Damen (Status) werden nur geschickter verpackt und als angeblich nicht wichtig dargestellt. (Nur warum muß es dann die Singlebörse mit Akademikern sein?)
Und Männer haben es eher raus, ihre Errungenschaften dezenter zu zeigen, zumal man bei einem 45jährigen den großen Wagen, das Grundstück ohne lautes Schreien vermutet, als bei einem 28jährigen.
 
  • #24
Kalle, ich gebe dir da recht aber der Mann muss sich immer neu beweisen und nicht mit alten Kamellen. Für was brauche ich jeden zweiten Tag dran erinnert zu werden, dass der gute da oder da seinen Abschluss gemacht hat, ich leide nicht unter Alzheimer.

Es ist die Dosis die es ausmacht und wie man sich darstellt, wenn es zu prollig wird, dann ist es nicht mehr toll, dann ist es lächerlich. Frauen müssen das oft bei ihrem Aussehen lernen, betont man als Frau, Beine, Hintern und Oberweite, dann schaut es billig aus. Betont man nur ein oder zwei Sachen gekonnt, dann ist man ein Männermagnet. Es kommt wirklich bei beiden Geschlechtern auf die Mischung an und die Grenze zwischen WAU und naja... ist sehr eng. Es ist immer etwas besser, wenn man ein paar Sachen erahnen kann aber sie nicht gleich sehen kann.
 
  • #25
Hey Belladonna

ich erklärs nur, verteidigen tu ichs nicht. Genausowenig die Mädels die sich davon beeindrucken lassen. Nur wenn ich Heute so sehe auf wen die jungen Mädels so fliegen hat sich bei beiden Geschlechtern diesbezüglich nix geändert.
Kalle, ich gebe dir da recht aber der Mann muss sich immer neu beweisen und nicht mit alten Kamellen
Hui- was bitte meinst Du damit? Ständig noch einen draufsetzen zu müssen? Ehrlich, ich bin aus dem Alter raus. Du auch?
@22
DIe Weisheit kommt auch dann nicht. DIe Begehrlichkeiten der Damen (Status) werden nur geschickter verpackt und als angeblich nicht wichtig dargestellt
Nee, so schwarz sehe ich das nicht. Natürlich werden nicht alle weiser (wie man auch an männlichen Zwangsjugendlichen sehen kann) aber doch schon etliche. Selbst auf EP muss es nicht immer der Akademiker sein, Niveau gibts auch ohne Doktortitel. Ich hatte einige Damen die mich auch ohne dicke Uhr, ohne sauteure Designerklamotten oder auch ohne meine Karre zu Gesicht zu bekommen interessant fanden. Auch hab ich im EP Profil nach einiger Zeit den Studienstatus rausgenommen- hat mir die falschen angezogen. Auch meine Leitungsfunktion hab ich unterschlagen was einen weiteren guten Filter abgab. Dennoch war die Resonanz ziemlich gut.

Aber ich weiss eben auch dass dies vor 20 Jahren noch nicht funktioniert hätte.
 
  • #26
Hui- was bitte meinst Du damit? Ständig noch einen draufsetzen zu müssen? Ehrlich, ich bin aus dem Alter raus. Du auch?
Im Prinzip meine ich das damit, immer einen drauf setzen, bis man soweit weg von der groben Masse ist, dass es nicht mehr nötig ist, MAN(N) muss dann nur darauf Acht geben, dass ihn keiner einholt.

Aber es ist dann halt die Frage, ist man als Frau bereit diesen Preis mitzuzahlen? Denn höher, schneller, weite, kostet Zeit, Energie und es ist die Frage, wie viel ist da Partnerschaft lebbar. Also ist man wieder bei dem Kompromiss für sich, wie viel Status ist wichtig, wann ist es hoch genug und möchte man ein dauer Leben auf der Überholspur? Es ist immer die Frage, wie weit muss es nach oben gehen, denn die Luft wird auch immer dünner und an der Tür kratz dann auch nicht nur ein Weibchen^^.

Es ist halt die Mischung, die es macht.
 
  • #27
Es liegt an der Mehrheit der Frauen hier, da muss man als Mann Akademiker sein, das richtige Auto fahren (kein Auto geht gar nicht), braucht einen Job mit mindestens 100k im Jahr.. usw.
Da fühlen sich dann viele Männer dazu verpflichtet diese Ansprüche zu erfüllen.

Für mich bist Du eher eine der erste normale die hier postet mit einer gesunden Einstellung.
 
Top