G

Gast

Gast
  • #1

Ist unsere Beziehung noch zu retten?

Hallo zusammen.

Ich bin sehr verwirrt und weiss nicht wie es weitergehen soll oder was ich machen kann.

Mein Freund und ich sind seit 9 Jhren ein Paar und im moment läuft es ganz und gar nicht gut mit uns. Unsere beziehung ist sehr langweilig muss ich sagen. Wir waren nie zusammen essen, außer nur in Dönerbuden, wir sind nie verreist und unternehmen nie was miteinander.

Mein Freund scheint es nicht wirklich daran interessiert zu sein das wir auch mal als Paar etwas unternehmen. Mein Partner ist auch ein schwieriger Mensch. Er lässt nicht mit sich reden, wird oft beleidigend mir gegenüber und sagt dann es sei Spass, er provoziert mich gerne bis ich platze, macht Sachen die mir nicht gefallen obwohl ich schon oft darum bat es sein zu lassen, er ist nicht gerade der gepflegste.

Heute gab es Streit, mal wieder. Ich wollte mit ihm reden, darüber warum unsere Beziehung so schwierig ist und wir nie auf einen Nenner kommen. Er meinte dann, er ist unglücklich weil er zugenommen hat und hat gemeint dass er erst glücklich und normal sein kann wenn er wieder dünn ist.

Ich sagte zu ihm dann das Gewicht kein Grund ist um so blöd mit dem Partner umzugehen und es ist auch kein Grund nicht zu lieben und glücklich sein. Er reagierte sehr schlimm darauf und hat mich nicht mal aussprechen lassen. Er sagte zudem auch das ich ihn manipulieren würde, weil ich mit ihm was schönes unternehmen will, er keine lust dazu hat ( wie immer ) und ich ihn versuche zu überreden.

An Weihnachten hatten wir gestritten, weil er im Bett war den ganzen Tag. Ich hatte uns ein schönes Weihnachtsessen gekocht und wollte das er sich etwas hübsch macht damit wir schön essen können und ein gutes Weihnachtsfest haben als Paar. Übrigens, wir haben vorher nie Weihnachten gefeiert. Für ihn sind es Tage wie andere. Geburtstage, Weihnachten, Silvester, Ostern usw ist alles unwichtig für ihn und wir haben es nie gefeiert.

Mir sind die Hände gebunden gerade. Er gibt mir immer die Schuld für alles. Wenn er etwas gutes für mich tut dann nimmt er es mir wieder weg wenn er sauer ist.

Ich weiss nicht was ich machen soll.
Lohnt sich das Kämpfen noch? Ist die Beziehung zu retten?

W27
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wie willst du denn kämpfen mit einem, der so niedergeschlagen ist, dass er nur im Bett liegt. Tue dir selbst einen großen Gefallen, befreie dich von diesem Typen, heute ist ja silvester, das könnte doch ein schöner Vorsatz sein. Geh heute mal alleine weg und wenn du nur spazieren gehst, dann kannst du heute Nacht mal den Himmel anschauen und das Feuerwerk, um endlich klarzusehen, was gut für dich ist.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich denke, du hättest ohne diesen Mann ein schöneres Leben.

Aber warum sind dir denn die Hände gebunden? Das Zusammensein mit ihm war nie besonders schön, du leidest unter dem was er tut und noch mehr unter dem was er nicht tut. Sorry, auch wenn es einfach schade ist zu einer Trennung zu raten, doch ich glaube, du musst für dich allein erst mal wieder glücklich und zufrieden werden.

Überlege dir was du brauchst, um ein eigenständiges Leben ohne ihn zu führen. Suche dir eine eigene Wohnung. Informiere ihn, dass du so nicht weiterleben kannst. Kauf dir hübsche Möbel, geh aus, tue wozu DU Lust hast. Lebe!

Wenn du bei ihm bleibst wird er sich nicht ändern. Warum auch.
 
G

Gast

Gast
  • #4
ich arbeite jetzt 9 jahre nur nachts und schlafe so am tag---das sind probleme.wochentags ist grad mal einkaufen computer usw.wochenende komme ich dann von nachttour 5 stunden schlafen und raus dann fahren wir halt weg so 400-500 kilometer durch deutschland,dresden,berlin,münchen oder ost-oder-nordsee,sie mag wasser.dazu haben wir doch das auto,nicht zum rumstehen.wir tuen auch nicht ständig alles zusammen--sie chattet,ich bin in der werkstatt.nee bei euch läuft was gefährlich schief---behandle deine mitmenschen nur so wie du selbst behandelt werden möchtest und noch so"n rat auf seine frau sollte man aufpassen sonst ist sie schneller weg wie man denkt.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Nun ja, natürlich kann die Beziehung noch funktionieren, wenn du tolerant bleibst, aber glaube nicht, dass er sich ändert. Er ist eben so und er wird auch immer so bleiben. Vielen Männern bedeuten diese Tage nichts und laut Hörensagen bleiben viele Männer an Weihnachten im Bett, wenn sonst keine Verpflichtungen wie Elternbesuche oder Kinder anstehen. Ich denke, es liegt auch daran, dass viele Männer einfach viel arbeiten oder sonstwie beschäftigt sind und dann einfach nur noch froh sind, wenn sie an solchen Tagen einfach nur mal entspannen können und nichts tun müssen.

Du könntest ja ein paar Dinge ändern:
- dich mehr durchsetzen, sagen: "so, heute gehen wir in ein schickes Restaurant, ich habe Tische schon reserviert".
- Geschenke von ihm verstecken oder in Tresor sperren, so dass er nicht rankommt, wenn er sie wieder haben will und ihm erklären, dass es nicht fein ist, wenn man geschenkte Dinge zurückfordert
- ihm einfach bisschen mehr Dampf unter dem Hinter machen und zeigen, wo es lang geht.
- ihm helfen beim Abnehmen. Koch magerer für ihn, schaut zusammen Fitness-DVDs, motiver ihn, damit er bessere Laune bekommt. Schenk ihm einen Gutschein fürs Fitnessstudio oder so.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich glaube alleine schafft ihr das nicht. Eine Paartherapie könnte helfen, hoffentlich ist er dazu bereit.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Beim Lesen deines Beitrags stellt sich für mich eine (einzige) Frage: Warum tust du dir das an?

Klar, deine Erzählungen haben das Negative im Focus, aber deine Erfahrungen mit ihm sind doch weit vom dem entfernt, was du eigentlich haben möchtest? Ein Mann ändert sich nicht (wesentlich), daher solltest du dir die Frage stellen: Will ich den Rest meines Lebens so verbringen?

Du bist so jung und es gibt so viele sicher besser passendere Männer für dich (selbst wenn die die Hände gebunden sind - was immer das auch heißt).

Ich drücke dir die Daumen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #8
Ich sagte zu ihm dann das Gewicht kein Grund ist um so blöd mit dem Partner umzugehen und es ist auch kein Grund nicht zu lieben und glücklich sein. Er reagierte sehr schlimm darauf

Kann es sein, daß Du ihn - gewollt oder ungewollt - daran hinderst, etwas für seine Gesundheit zu tun? Ich habe dergleichen auch hinter mir: die Frau einen Beruf, bei dem sie ständig auf Achse ist, und ich einen sitzenden, der nach körperlicher Betätigung als Ausgleich schreit. Mit ihr zusammen ging es nicht, weil sie in ihrer Freizeit völlig kraftlos war, und alleine ging es auch nicht, weil sie sich dann vernachlässigt fühlte. Also nahm ich zu und zu, wurde kränker und kränker und lag wegen der fatalen Lebenssituation schließlich auch emotional so am Boden, daß ich zunehmend streitsüchtig wurde, genau wie Dein Freund.

Er ist eben so und er wird auch immer so bleiben.

Nein. Wenn er in derselben Situation ist wie ich, wird er nach der (trotzdem unumgänglichen) Trennung wieder zu dem Menschen, der er früher einmal war.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich wünsche dir die Kraft zum Loslassen. Auch wenn 9 Jahre eine lange Zeit sind, zu Beginn der Beziehung ward ihr 18. Ihr habt euch jeder in eurem eigenen Tempo weiter entwickelt, so wie es ausschaut passt es nun nicht mehr für dich. Du kannst nur dich selbst ändern, nie deinen Partner.
Traue dich, geh deinen eigenen Weg, es gibt bestimmt einen besseren Partner für dich.
 
Top