G

Gast

Gast
  • #1

Ist mein Nachbar an mir interessiert?

Vor ca 2 Wochen hat mich ein Nachbar (wohnen im selben Hochhaus) im Aufzug angesprochen und mir ein nettes Kompliment gemacht. Wir sind uns daraufhin 2x zufällig auf der Straße begegnet und haben uns sehr nett unterhalten, er stellte mir viele Fragen, war auch etwas nervös und beim 2. Treffen davon fragte er, was ich an Thanksgiving vorhabe (lebe in den Staaten). Ich hab den Wink mit dem Zaunpfahl dummerweise nicht ganz verstanden und meinte, dass ich vermutlich koche und mich mit Freunden treffe. Ein paar Tage später hat er mich wieder auf der Straße gesehen, ist zu mir gelaufen und fragte, ob ich vielleicht Lust hätte auf Gruppenkochen an Thanksgiving. Ich sagte ja, da er auf dem Sprung zur Arbeit war, war er kurz angebunden, aber er meinte, er sei sicher, dass wir uns die Tage nochmal begegnen und dann könnten wir alles genauer besprechen, ob wir das z.B. in seinem Apartment (da hat er mir auch gleich die Apartmentnummer gesagt) oder in unserem machen (hab ne Mitbewohnerin). Nun sind wir uns allerdings nicht mehr begegnet, er hat meine Nr. nicht, weiß aber in welchem Apartment ich wohne. Geklopft hat er nicht und eine Nachricht an der Tür o.Ä. hatte ich auch nicht. Nun ist morgen Thanksgiving und irgendwie frage ich mich jetzt, ob es ein schlechtes Zeichen ist, dass er sich nicht bemüht hat, die Verabredung festzumachen?! Hätte ein interessierter Mann geklopft oder sehe ich das gerade zu verbissen? Wie würdet Ihr das deuten? Fand es schon etwas komisch, dass er nicht nach der Handynummer gefragt hat..
War es von seiner Seite nur locker und unverbindlich gemeint oder was könnte der Grund sein, dass er nichts unternommen hat?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nun ja, was erwartest Du? Er hat Dich zweimal angesprochen, einer dritten Begegnung verweigerte der Zufall seine Mithilfe, eigentlich bist Du jetzt an der Reihe, die Sache voranzubringen. Nimm Dir einen Zettel, schreibe "bleibt’s bei morgen?" drauf, und hefte ihn an seine Tür. Oder wohin auch immer.
 
  • #3
Als jemand der auch länger in den Staatengelebt hat: Na klar doch, das war eine ganz konkrete Anmache, der IST interessiert. Ist sich aber ob Deiner bisherigen Zurückhaltung nicht mehr so ganz sicher ob Du auch....

Weisst Du in welchem Appartment ER wohnt? Falls ja verschafft ein kleiner Post it auf seiner Tür Klarheit- "Hey nice guy, is it the american way of living to invite for thanksgiving and not to come back with details in time? The Lady from App.XX"
oder so, damit ist auch gleich mal klar dass Du ein Alien von überm Teich bist und die Ami-Gepflogenheiten noch nicht so gut kennst. (selbst wenn Du sie kennst sind Sie dann gnädiger mit Dir wenn Du dagegen verstösst).
 
G

Gast

Gast
  • #4
Einladungen von Amerikanern sind selten mehr als bloße Höflichkeitsfloskeln - oder etwa nicht?
 
G

Gast

Gast
  • #5
... schwer zu sagen, da gibt es einfach gravierende Mentalitätsunterschiede zu Europa. Es ist ja bekannt, dass Amerikaner aus europäischem Empfinden heraus, da sehr viel unverbindlicher und oberflächlicher sind/sein können....
Allerdings finde ich auch, dass DU nun etwas mehr Initiative zeigen soilltest.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es jetzt Initiative von Dir braucht, da der Mann sich sicher aufdringlich vorkommen würde, wenn er nun zum Dritten Mal auf Dich zugeht, verständlich. It´s your turn!
w
 
  • #6
Einladungen von Amerikanern sind selten mehr als bloße Höflichkeitsfloskeln - oder etwa nicht?

Kommt drauf an, ein "komm mal vorbei wenn Du in der gegend bist" schon, stehst Du da irgendwann vor der Tür wirds leicht peinlich (Who the hell are you?). Aber bei der FS wurde definiert eine Einladung zu Thanksgiving ausgesprochen, der wichtigste Familientag für US-Amerikaner. Das hat eine richtige Bedeutung und eine Ablehnung ist hier schon unhöflich.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das kommt darauf an. Wenn er weiss, dass Du aus Deutschland kommst, kann es sein, dass er einfach nett sein wollte, im Sinne von, niemand sollte an Thanksgiving allein sein. Ich habe sowohl von meinem Vermieter, und mehreren Freunden, die untereinander Nichts mieteinander zu tun haben, EInladungen bekommen. (Lebe in Texas.) FAlls Du wirklich mit Freunden kochen wolltest, wuerde ich das wie geplant machen. Falls nicht, koenntest Du eine Flasche Wein nehmen und einfach anklopfen. Oder Du fragst beim naechsten Zusammentreffen, ob Ihr das Kochen mit Freunden mal nachholen wollt. Evtl sogar an Weihnachten, je nach Situation. Ich wuerde das eher ungezwungen sehen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Danke für Eure Antworten. Ja, er weiß, dass ich aus Deutschland komme.. Ich weiß wirklich nicht, ob ich falsch reagiert habe (indem ich nicht geklopft oder ne Nachricht hinterlassen habe), aber irgendwie kam es mir komisch vor, dass er nicht nach meiner Nr gefragt und stattdessen nur erwähnt hat, in welchem Apartment er wohnt.. Natürlich kann er nichts dafür, dass wir uns nicht nochmal begegnet sind, aber ich hab ja "ja" zur Einladung gesagt und da wäre es für ihn doch leicht gewesen, deshalb nochmal nachzuhaken..

Ich begehne ihm sicher nochmal, mal sehen, wie er da reagiert.. Was meint Ihr: soll ich dann irgendwas wegen heute sagen?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo, ich bin #6,

hm, ich selbst wuerde es bei der naechsten Begegnung erwaehnen, dass Du nicht sicher warst, wie ernst die Einladung gemeint war, da ihr Euch nicht wie erwartet noch einmal begegnet seid und du es daher vorgezogen hast, deien urspruenglichen Plaene zu verfolgen. Dann koenntest Du wie gesagt, den Vorschlag machen, es nachzuholen. Evtl. kannst Du das mit ein paar ausgewaehlten Freunden/Kollegen (Amis lieben ja Gossip :), das ist bei mir mal nach hinten losgegangen & war dann etwas nervig :) ) in Deiner Wohnung machen. Viel Erfolg, keep me posted :)
 
G

Gast

Gast
  • #10
<Mod. Die ist ein Post der FS.>

Hallo #6 :)

Danke für deine Antwort. Ja, hatte mir auch überlegt, es so zu machen. Beleidigt sein o.Ä. fände ich dann doch kindisch, zumal ich ja auch nichts unternommen habe. Und vielleicht war es sich auch nicht sicher, ob er zu aufdringlich ist, wenn er klopft, da er nun ja schon 3x die Initiative ergriffen hat.

Es verunsichert mich nur so, dass meine beste Freundin hier (sie ist Amerikanerin) meint, es sei ein untrügliches Zeichen für kein Interesse, sonst hätte er "alle Hebel in Bewegung gesetzt". Das kommt mir dann aber, gerade im Hinblick darauf, dass ich ja auch nicht gerade sehr aktiv war, doch etwas krass vor.

Ich werde berichten :) Danke nochmal!!
 
G

Gast

Gast
  • #11
#6 nocheinmal,

hm, wenn Du deiner Feundin glaubst, hast Du das Risiko, dass es eine Weile in deinem Kopf rumspukt. Ist mir mehr al 1x so ergangen... Was hast Du also zu verlieren? :)
 
G

Gast

Gast
  • #12
<Mod. Die ist ein Post der FS.>

Ja, das stimmt :) Ich werd einfach abwarten, was passiert, wenn wir uns das nächste Mal begegnen! Ich berichte dann!
 
Top