G

Gast

  • #31
Eine Frage noch an die FS.
Wie müsste denn der Partner sein? Ich meine, wenn es nicht grad für Klamotten für dich ist, gibst du kein Geld aus, heisst sobald dein Partner mit dir ins Kino, zum Essen, in den Urlaub will - muss er alles zahlen?
Du suchst nen Sugar Daddy.
Manchmal hilft es, wenn man sich die Antworten genau durchliest.
Die FS hat weiter oben ganz klar geschrieben, dass sie auch sehr gerne Geld für Restaurantbesuche und Ausgehen allgemein ausgibt. Ich finde, 2.500€ netto sind für eine Frau mit 29 ein gutes Einkommen, da kann man sich auch was gönnen und das Leben genießen. Wann soll sie denn schöne Kleider kaufen - wenn sie in Rente ist und längst nicht mehr so hübsch wie jetzt?! Was bringt es ihr dann? Nein, sie hat absolut Recht, ich würde es nicht anders machen und wie gesagt, sie verdient gut, da kenne ich Frauen mit deutlichem kleinerem Gehalt, die änhlich drauf sind.
 
  • #32
So eine gänzlich spassbefreite Antwort, von so einem jungen Man, wie schrecklich.
w, 57
Die Sache ist nur, das die FS sich nicht mal was gönnt, sondern permanent und das auch noch völlig Sinnfrei, mal abgesehen von den Blicken unwichtigwr fremder Menschen auf der Straße weil sie sich was leisten kann?! Wie armselig, sorry! Und dafür wird auf gutes Essen, Reisen etc. verzichtet. Wer ist denn da die Spaßbremse? Und warum sollte man als Mann denken das dieses Verhalten aufhört, sobald 2 Einkommen da sind? Dann gibt sie alles aus und Schatzi wird schon Essen kaufen und vll. mal was zur Miete beisteuern.

Mal abgesehen davon, wenn eine auf schick macht und bewusst Qualität kauft, diese dann nicht mal trägt, und dann in ihrer Wohnung nur Ramsch stehen hat und fürs Restaurant kein Geld mehr, dann kommen mir die Fragen!! Das sind für mich einfach völlig falsche Prioritäten und wie man sieht für viele andere Männer auch.
 
G

Gast

  • #33
Pf, ich wollte keinen Geizhals als Mann. ... es ist doch einzig deine Sache, warum du dir Klamotten kaufst.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Wenn durch das ungezügelte Shopping am Ende des Geldes noch soviel Monat übrig ist geht das überhaupt nicht und das wirkt sich dann negativ auf eine Patnerschaft aus.
Eine Frau die dem Kaufrausch verfallen ist und über ihre Verhältnisse lebt kommt für mich, m, als Partnerin nicht in Frage.
 
G

Gast

  • #34
Mal abgesehen davon, wenn eine auf schick macht und bewusst Qualität kauft, diese dann nicht mal trägt, und dann in ihrer Wohnung nur Ramsch stehen hat und fürs Restaurant kein Geld mehr, dann kommen mir die Fragen!! Das sind für mich einfach völlig falsche Prioritäten und wie man sieht für viele andere Männer auch.
Sie geht "sehr gerne" ins Restaurant und lädt da auch gerne mal andere in, hat sie doch ganz deutlich geschrieben. Also braucht sie niemanden, der ihr Essen kauft!
Und ich denke, dass Frauen wie die FS sowieso nur an bestimmten (ebenfalls sehr attraktiven, gut gekleideten) Männern intereressiert sind. Und diese Männer legen in der Regel viel Wert auf eine gestylte, heraugeputzte Freundin.
An Männern, für die solche Dinge falsche Prioritäten sind, haben Frauen dieses Typs meist null Interesse, also kein Grund zur Aufregung.
 
  • #35
#33
Jetzt hängt Euch mal nicht nur am Restaurant auf in meinen Posts.
Sie geht also gern Essen, aber nicht oft und sie kauft permanent Klamotten die sie nicht braucht und die sie teilweise nur einmal anzieht, die aber trotzdem teuer sind, da sie ja präsentieren und von fremden bewundert werden will. Aber Alles andere wird runtergefahren. Und trotzdem landet sie permanent im Minus. Das ist Zwang und kein Genuß.
Selbst Männer die Wert auf gute teure Kleidung bei der Frau legen, werden etwas gegen sinnlose Verschwendung haben. Es klingt auch eher nach unbewusster Triebbefriedigung.
 
G

Gast

  • #36
Ich (m) hätte kein Problem mit so einer Frau, solange ich ihre Shoppingtouren nicht finanzieren muss. Ich mag attraktive, modische Frauen, und wie bereits gesagt wurde, schöne Kleidung kauft man sich, wenn man jung ist und die Stücke somit noch gut präsentieren kann. Das Leben ist kurz genug, es kann auch plötzlich vorbei sein, dann hatte sie wenigstens was davon.
Ich verstehe diese spießigen Antworten hier auch nicht, wenn es sich jetzt um eine Frau mit 1000€ Gehalt handeln würde, aber die FS verdient mehr als das Doppelte und das mit 29, also ist sie wohl recht erfolgreich bzw. in einer guten Position, und in dem Alter ist gehaltsmäßig auch noch viel Spielraum nach oben.