G

Gast

  • #1

Ist es naiv, sich zu wünschen den Kontakt zu halten?

Ich habe vor 6 Monaten einen Mann kennengelernt, in dem ich mich sofort stark angezogen gefühlt habe. Ich bin w, 25,attraktiv und lebensfreudig. Nun ist es für mich schwer einen Mann zu mögen und ich hatte bis jetzt noch nie eine glückliche, richtige Beziehung. Nun zur meiner Story: Im 2013 habe ich mich nie so gut mit mir selbst gefühlt, und in dieser Zeit lerne ich plötzlich meinen „Platonischen Traummann“, meinen Nachbarn kennen. Ein tollen Mann, zart, spontan, mit Freude am Leben. Ein Person der so ähnlich ist wie ich, ist mir im Leben nie begegnet. Er war in der Zeit seit 5 Monaten von seiner Freundin getrennt und Irgendwann im Sommer sind wir näher gekommen. Ich hatte mir beschwört nie mehr mit einem getrennten Man etwas anzufangen, aber ER war wie ein Traum für mich. Es waren 2 schöne Tage, in denen ich seine liebevolle Aufmerksamkeit hatte, das ganze was mir in meinen kurzen Beziehungen gefehlt hat, hatte ich in diesen 2 Tagen bekommen. Wir haben zusammen geschlafen und es war schön für uns beide. Ich war selbstgewusst für was ich tat. Ist nichts draus entwickelt worden und ich fand es ok. Wir haben uns weiter gesehen,Sachen unternommen und es gab das Vertrauen zwischen uns. Er hat bei mir 2 Tage hintereinander geschlafen aber ist nichts passiert (was ich bereue)! Danach hat er meine Einladungen abgelehnt. Aber er war trotzdem lieb.Das Letze Mal, dass wir uns gesehen haben, ging es ihm schlecht, aus persönlichen Gründen. Er hat mich gefragt, wie ich das Ganze mit uns sieht und ob von mir mehr kommt. Ich habe es bestätigt und ihm gesagt, dass er sich keine Gedanken um mich machen soll.Ich kann mit mir und meinen Gefühlen gut umgehen und dass ich froh bin, dass ich ihn kenne. Da hat er mir sozusagen zum zweiten Mal klar gemacht, dass von seiner Seite nichts mehr kommt. Nach einer Woche ist er plötzlich ausgezogen und als er schon weg war schickte er mir eine Sms. Seit 1 Monat haben wir keinen Kontakt. Vor 2 Tagen hatte ich ein starkes Bedürfnis mit ihm zu reden und hab ihn angerufen aber sein Handy war aus. Ich wusste, dass er nicht zurück rufen würde und hab ich ihm eine Sms geschickt und gefragt wie es ihm geht &habe ihm eine indirekte Einladung geschickt. Wieder nichts…
Es war so schön mit ihm und wenn ich daran denke kommen wir die Tränen.Jetzt ist er weg, einfach so. Ich kann ihn nicht zwingen meine Freundschaft zu akzeptieren und ich weiß, dass ihm nicht gut geht, aber ich frage mich: Hat er sich distanziert weil ich es ihm bestätigt hab, dass ich mehr Gefühle für ihm habe? Ich hab versucht es zu vermeiden, damit er nicht denkt ich laufe ihm hinterher. Wieso kann man trotzdem den Kontakt nicht halten?Ich weiß nicht in was für einer Welt ich lebe, dass ich so was verlange, aber wir haben uns sehr wohl mit einander gefühlt und ich war nur glücklich mit so einem Mensch zu tun zu haben.Träume ich zu viel? Das ist verdammt schade!
 
G

Gast

  • #2
Nimm´ die gemeinsame Zeit als Geschenk, sieh´ es als beendet an und schau´ nach vorne.
Alles andere wird Dein Leid nur verlängern. Es tut sicher weh, aber wenn Du durch den Schmerz durch bist, kannst Du wieder frei sein für neue Erfahrungen.
Manchmal hst man solche Begegnungen, die die Seele nähren, aber nicht auf Dauer lebbar sind.
Alles Gute!
 
G

Gast

  • #3
Wäre es nicht schöner, wenn du einen anderen, lieben Mann kennenlernen würdest, der genau das gleiche für dich empfindet, dich also liebt?

Wenn dein ehemaliger Nachbar seit mehr als einem Monat nichts von sich hören lässt und auch nicht auf deine SMS reagiert, dann kannst du es meiner Meinung nach vergessen, dass es zu einer Beziehung kommen kann. Vielleicht hat es damit zu tun, dass du ihm deine Gefühle gestanden hast... da hat er vielleicht einfach kalte Füße bekommen, da er keine feste Beziehung möchte. Du darfst dir aber auf keinen Fall Vorwürfe machen; ich finde, es gehört viel Mut dazu, jemand anderem seine Gefühle bzw. seine Liebe zu gestehen, und du hast ihm einfach gesagt, was du empfindest. In so einer Situation gibt es immer zwei Möglichkeiten - entweder er erwidert deine Gefühle und freut sich darüber, und zeigt es, indem er sich weiter mit dir trifft, oder er erwidert die Gefühle eben nicht, und distanziert sich.

Es wird eine Weile dauern, bis zu ihn vergessen hast, aber ich denke, du bzw. jeder hat jemanden verdient, der die Gefühle bzw. Liebe auch erwidert... das ist die Grundlage einer festen Beziehung.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald deinen Traumprinzen findest... das passiert ja oft, wenn man gar nicht damit rechnet!

Alles Gute und viel Glück!

Frau, 35
 
G

Gast

  • #4
Schwer zu sagen ob er wirklich ernsthaftes Interesse an dir hatte aber so wie du ihn beschreibst, denke ich mal hätte er sich mehr Gefühle von dir gewünscht. Vermutlich hat deine Strategie, ihm nicht deine Gefühle zu zeigen, dazu geführt, dass er gedacht hat, du willst ihn nicht.

Gerade wenn du einen Mann, den du schon sehr gut kennst bei dir 2 Tage übernachten lässt und da läuft nichts zwischen euch, naja dann muss einer der beiden schon ein magiebegabter Gedankenleser sein oder der Mann wird deutlich denken, es bestünde kein Interesse deinerseits. Man muss ja nicht gleich ins Bett aber nen paar konkrete Signale sollte Frau schon senden. Sonst agiert mann nach den einzigen konkreten die da sind, nämlich: den nicht vorhandenen.

Gruß
m30
 
G

Gast

  • #5
es ist natürlich nicht naiv! Du bist eben eine zugewandte, freundliche, kommunikative Person. Aber mach es nur solange es dir gut tut. Und erwarte nichts als "Gegenleistung".

w
 
G

Gast

  • #6
Hallo FS,

naiv ist das meine ich nicht, aber zu einer Beziehung - welcher Art auch immer, gehören nunmal immer 2.
Lerne zu akzeptieren, dass manche aus deinem Leben gehen weil sie das so wollen.
Du hast bestimmt auch schon mal "Seile gekappt" bei Menschen denen du viel bedeutet hast und die dich nicht verlieren wollten.
Man kann, wie bereits jemand schrieb, dankbar sein für die Erfahrungen die man mit der jeweiligen Person machen konnte.. denn Erfahrungen sind immer dazu da daraus zu lernen.
Ob man die Person nach derartigem Agieren aber noch schätzt wie du es beschreibst, - das steht auf einem anderen Blatt.
Ich wette, dass du in wenigen Monaten, rückblickend, ganz anders über ihn und die ganze Situation denkst. :)
Leben ist so bunt! "Grabt nicht im Schatten", rate ich meinen Freundinnen oftmals.
W34
 
G

Gast

  • #7
Vielen Dank für eure Antworten!!

Ich sehe es wirklich die Zeit mit ihm als Geschenk und ich freue mich dass es sich ergeben hat. Es gibt keinen Grund es zu bereuen.
@ Gast 3, das denke ich nämlich auch und es tut mir schon weh, wenn ich dran denke wie verklemmt ich war.“ Ernsthaft“ ist schwer zu definieren. Für die gemeinsame Zeit, meinte er es ernst mit seinen Aufmerksamkeit usw. Weil wir es beide so sehr wollten, aber er hatte schon gesagt, dass er nicht bereit für eine neue Beziehung war. Was ich klar wusste, aber ich wollte riskieren und ich bereue es nicht. Was ich bereue ich nämlich das, was Du auch schreibst: dass ich mich über meine Gefühle nicht viel geäußert hab. Ich hatte die Erfahrung mit einem getrennten Mann schon gemacht und vielleicht gehörte das zu meiner Strategie, um mich zu schützen.
Wir hatten einmal miteinander geschlafen und dann war „Schluss“. Nach einem Monat sind wir uns wieder näher gekommen und dann ist es passiert, dass er 2 Mal bei mir übernachtet hat. Ich hab mich nicht zugetraut(ich wusste diesmal war ich dran)und war komplett verklemmt, konnte nicht denken. Ich kann es selbst nicht fassen! Es geht ja nicht unbedingt um das Ziel, sondern weil er auch deswegen jetzt eine falsche Image von mir hat. Ich wünschte mir mehr mit ihm drüber geredet zu haben. Kennt ihr das, oft Chancen zu verpassen?

LG, FS
 
G

Gast

  • #8
Hallo FS

Ich glaube nicht das Du irgendwas falsch gemacht hast..Ich glaube eher das sein für mich Insgesamt sehr merkwürdiges Verhalten und sein merkwürdiger Abgang doch eher in seinen Gründen liegt..

Was genau ihn dazu bewegt hat? Na das wissen die Forumsteilnehmer mit Sicherheit auch nicht..

M48
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS

Dein Schreibstil hier drängt für mich auf, dass du nicht muttersprachlich deutsch bist. Wenn du aber doch muttersprachlich deutsch bist, dann solltest du dich dringend um eine Verbesserung deiner Deutschkenntnisse bemühen.

Ohne hier Mutmassungen anstellen zu wollen, könnte genau hierin das Problem liegen. Viele Menschen haben es schwer, einen sprachlichen Ausländer als Partner zu haben, egal was für einen Pass er hat. Man muss den anderen Menschen so akzeptieren und auch in der Öffentlichkeit zu ihm stehen können. Oft kommt dann noch die nicht gleiche Mentalität hinzu und es wird sehr schwierig mit einer Partnerschaft.

Wenn er sich nicht mehr meldet, ist das ein sehr deutliches Zeichen. Eventuell ist er ja wegen dir weggezogen, da er den Anblick nicht ertragen kann. Er ist bzw. war sehr wahrscheinlich in dich verliebt aber aus irgendeinem Grund kann er das nicht ausleben mit dir.

Es liegt an ihm, nicht an dir!!! Er ist nicht bereit für eine Beziehung mit dir, ihr habt miteinander geschlafen, danach war er bei dir zu Gast und es ist nichts passiert. Das ist ein deutliches Zeichen, dass er nicht aktiv wurde.

(m43)
 
G

Gast

  • #10
Der Fehler liegt nicht bei dir. Ich tippe auf eine andere Frau. In meinem Fall war es so. Er ist jetzt mit einer langjährig guten Freundin zusammen, mit der er einen gemeinsamen Urlaub schon geplant hatte während er noch mit mir intim war. Jetzt scheut er aus tatsächlichem Desinteresse gemischt mit etwas Scham jeden Kontakt mit mir.
Das wahre Gesicht eines Menschen zeigt sich oft erst bei einer Trennung. Was willst du mit einem Menschen der dich nicht wirklich mag - ob nun als platonischer Freund oder mehr?