• #1

Ist er Spieler oder Verliebt?

Ich muss jetzt mal andere Meinungen hören, sonst werde ich noch irre.
Ich habe in einem Portal einen Mann kennen gelernt. Ich suchte eine Affäre da eine Beziehung noch nicht in mein Leben passt. Hatte das vorher noch nie gemacht. Ich war neugierig und somit auch mutig. Lt. Angabe ist er verheiratet. So fand ich es damit auch einfacher wenn es nicht passen sollte. Als ich zum Treffpunkt kam wusste ich noch nicht ob er es ist. Die Bilder hatten etwas Ähnlichkeit, ich war mir aber nicht sicher. Unabhängig davon hat mich Armor voll erwischt und auch er schaute mich genauso an. Es war das Date. Er erzählte mir das er verheiratet ist zum 2.mal. Ich sagte in meinem Profil, dass der erste Kuss sagt ob es weiter geht. Nach dem ersten Date war es ihm dann auch ganz wichtig mich direkt zu küssen. Das war vor einem Jahr. Ich sagte ihm recht früh das ich mich verliebt habe. Ich fand es fair ihm gegenüber und ich konnte es auch nicht mehr verbergen.

Er hat es aber nicht beendet. Wir gehen auch schon mal essen oder spazieren. Er stellte so fragen ob ich treu wäre, eifersüchtig und ob ich sauber wäre. Da dachte ich schon das sowas kein verheirateter Mann fragt. Von seiner ersten Frau weiß ich viel, aber von der aktuellen nichts. Da spricht er kein einziges Wort von. Wenn sein Sohn anruft, dann springt er. Also ich denke er ist nicht verheiratet. Ich habe unsere Beziehung echt auf die Probe gestellt und er hatte noch immer nicht die Nase voll.
Er steht beruflich voll unter Druck und auch richtig heftig. Er erzählt mir von seinem Sohn und seinem Job. Aber er hat nur wenig Zeit für mich. In dem Portal ist er auch noch. Ich hab ihn mal angeschrieben und er hat mich abgewimmelt, aber sehr nett. Wusste ja nicht das ich es war. Vielleicht aber doch geahnt.

Ich frage mich, ob er doch Gefühle für mich hat, die aber nicht zugeben will? Ich frage mich, wenn eine feste Beziehung bei mir passt, ob ich ihn das alles fragen sollte? Oder soll ich einfach alles auf mich zukomnen lasen?
Was habe ich für eine Situation vor mir?
 
  • #2
Ja frag ihn. Er wird Nein sagen oder dich hinhalten. Du kannst dieses Spiel beenden und dir einen freien Mann suchen.
 
  • #3
Du hast eine Situation vor dir in der du nur verlieren kannst. Er ist verheiratet. Punkt.
Allein die Tatsache, dass er sich dennoch auf ein Date mit einer anderen Frau einlässt disqualifiziert ihn doch schon. Aber gut, du wolltest ja ursprünglich ne lockere Nummer. Hätte es bei ihm genau so geknallt wie bei dir, dann wäre er nach mittlerweile einem Jahr von seiner Frau getrennt. Ganz offensichtlich hat es das bei ihm aber nicht. Er sucht das Abenteuer, Abwechslung zu seinem Alltag mit Familie. Du bist die Frau mit der er eine Affäre hat, ich gehe davon aus, dass ihr Sex habt. Du sagst er hat kaum Zeit für dich, ihr geht mal essen oder spazieren, in dem Portal ist er nach wie vor angemeldet und er erzählt dir Dinge über Job und Sohn. Ja wow, und aus diesen Gründen denkst du, dass er Gefühle für dich haben könnte? Ganz ehrlich, das ist doch absolut naiv und völlig realitätsfern. Mit wie wenig gibst du dich denn zufrieden? Mach bitte die Augen auf und sieh es als das was es ist. Mit diesem Mann wirst du niemals eine reife Beziehung führen.
 
  • #4
Du scheinst noch sehr jung und noch sehr naiv zu sein. Für mich schlitterst du in eine schlimme Situation hinein, die dir sehr viel Leid und Kummer bringen wird! Ist das wirklich dein Ziel und willst du das denn unbedingt? In eine Affäre sollte man sich nicht verlieben und mit einem verh. Mann macht man auch nichts, vielleicht geht dein zukünftiger Mann auch mal fremd! Was würdest du ihm dann sagen? Ja, Schätzchen haste toll gemacht!
 
  • #5
Nun, ihr habt die Spielregeln am Anfang festgelegt.
Du sagst ihm, du seist nun in ihn verliebt und er reagiert nicht.
Findest du, dass er sich hätte von dir trennen müssen, wenn er das weiß ? Wieso ? Du kannst dich doch trennen.

Er macht dir nichts vor. Außer vielleicht, dass er verheiratet ist.
Aber selbst wenn er es nicht ist, was hast du davon ? Mit dieser Behauptung hält er sich dich vom Leib. Verhindert, dass es enger wird, dass du ihn zuhause besuchst oder seinen Sohn kennenlernst.

Es ist doch irrelevant, ob er dich nicht in sein Leben läßt, weil er verheiratet ist oder obwohl er es nicht ist.
Naja, eigentlich wäre das sogar noch mehr eine Absage an dich als Partnerin. Denn dann hindern ihn ja keine Verpflichtungen daran, mit dir zusammen zu kommen.

Das Spiel läuft nach den Regeln, die du anerkannt, ja sogar mitgestaltet hast.
Wenn er die immer noch gut findet ( sieht so aus ) und du nicht ( sieht so aus ), solltest du dir überlegen, ob du weitermachen willst.

w 49
 
  • #6
Du hast es nicht beendet, also hast Du kein Problem damit gehabt, Dich in einen verheirateten Mann zu verlieben und ihn weiter zu treffen. Soll heißen, Du hast Dich in eine Situation hineinmanövriert, Dich in einen Mann immer mehr zu verlieben, der Dich eigentlich niemals als Partnerin wählen könnte oder würde und der Sex und Beziehung trennt und vielleicht ein Lügner und Betrüger ist, wenn eure Verbindung geheimgehalten werden muss und nicht mit der Partnerin eine offene Beziehung vereinbart ist.

Deine Aussage mit dem Fairseinwollen - denk nicht, dass sich andere auch so verhalten. Der Mann ist, falls er seine Frau anlügt, ein ganz unfairer Charakter. Und Du musst aus Fairness ihn auch nicht aufklären. Ich versteh auch nicht, warum Du das fair findest, weil - er hat doch keinen Nachteil davon, wenn Du gefühlsmäßig an ihm hängst. Im Gegenteil.

Falls er nicht verheiratet ist, so hat er Dir "bin verheiratet" gesagt, weil er nicht von Dir mit Beziehungswünschen behelligt werden will. Bzw. deswegen klärt er es nicht auf.

Er stellte so fragen ob ich treu wäre, eifersüchtig und ob ich sauber wäre.
Wie bitte? Frag Du lieber, ob er sauber ist, wenn er von der anderen Frau kommt. Vielleicht hat er Angst, sich ne Geschlechtskrankheit einzuhandeln, die ihn verraten könnte.

Ich frage mich, wenn eine feste Beziehung bei mir passt, ob ich ihn das alles fragen sollte?
Ja, frag ihn. Hättest Du gleich klären sollen, als Du gemerkt hast, dass Du Dich verliebt hast.

Was ich davon halte, sich verheiratete Männer als Affären auszusuchen, habe ich anderweitig schon öfter geschrieben. Abgesehen von der Ethik und von der Wahl des Mannes (ein Lügner ist er ja auf jeden Fall, wenn er seine Frau anlügt oder eben Dich, weil er gar keine hat) Du bist die Person in dieser Dreierkonstellation mit der blödesten Position.
 
  • #7
Auch Psychologen bestätigen, es ist möglich zwei Menschen zu lieben.
Ob ich oder andere nachvollziehen können oder nicht.
Es kann also sein, dass er in Dich verliebt ist und Eigenschaften, neben dem Sex an Dir schätzt.
Nur das tut er bei seiner Frau auch und wenn er sie nach der Zeit nicht verlassen hat, dann st ihre Positivliste höher.
Du hast die Lücke gefüllt, die ihm fehlte und damit ist er wunschlos glücklich.

Wenn er nicht muss, wird er das ewig durchziehen.
In vielen Firmen muss man jetzt so langsam an die Urlaubsplanung für nächstes Jahr denken.
Er wird die großen Reisen mit ihr planen und mit Dir viel sogar auch zwei Tage.
Du wirst ihn überglücklich anstrahlen und denken, das ist ein Zeichen, er will mehr.
Es wäre aber nur ein Zeichen, dass er diese Konstellation weiter führen möchte.
Bis eine Frau sich anders entschiedet....
Die Chance auf Entscheidung hat seine Frau aber nicht, weil sie nichts weiß.
Sie weiß nicht dass sie teilt und hat keine Möglichkeit ihr Leben wirklich so zu führen wie sie will.
Dieser Betrug ist letztendlich der größere, wenn sie es irgendwann erfährt.
 
  • #8
Erstmal Danke. Ich weiß, was ich tun sollte.
Es ist angeblich seine 2.Frau und dabei wollte er nie heiraten. Das ist kompliziert. Mir kommt es so vor, dass er warten will bis sein Sohn seine eigenen Wege geht und mit der angeblichen Frau hält er das so in Grenzen. Von dieser erzählt er aber nicht einen einzigen Satz.
Ich wollte eher wissen ob ihr das auch so seht, dass er nicht verheiratet ist.
Wenn das so wäre, dann wüde mich das Lügen viel mehr stören. An dem Verhältnis würde es erstmal nichts ändern. Aber Lügner hatte ich genug.
 
  • #9
Du bist mit einem Lügner zusammen. Entweder belügt er dich, weil es keine 2.Frau gibt, oder sie.
Du machst dir anscheinend Hoffnungen.
 
  • #10
Im übrigen suchte ich nur eine sexuelle Freundschaft für kurze Zeit. Das ich mich verliebe kann man nicht einplanen. Wusste ja erstmal selber nicht mit der Situation umzugehen. Es sind ja nicht alle Männer schlechte Menschen, wie sie hier oft hingestellt werden. Und Fremdgehen würden sie auch nicht, wenn alles ok zu hause ist. Ich bin hier eher die, die einen Mann benutzen wollte und auch mit Rückgabe. Verlieben war nicht eingeplant. Neugierig war ich, ob ich so eine unverbindliche Beziehung schaffe.

Aber ich habe jetzt auch ein paar Sätze gelesen, die mich endlich auch mal anders denken lassen. Dafür vielen Dank. So ein Forum ist schon besser als Freunde. Lg
 
  • #11
Klar. Du wolltest den Mann mal eben benutzen und zurückgeben. Ich glaube, du hast dich auch verliebt, weil der Mann gebunden ist und somit quasi tabu. Er kann dir nicht wirklich gefährlich werden.
Ja und gut, lies dich hier ein.
Hier gibt es Threads von Frauen, deren Mann von einer anderen ausgeliehen wird, Männer die sich nicht entscheiden können.
Vielleicht erweitert das deinen Blickwinkel.
 
  • #12
@Pfauenauge ..ich wollte einen Verheirateten Mann, weil ich keine Beziehung suchte und genau weil der mir nicht gefährlich wird. Ich glaube jedoch das er nicht verheiratet ist. Auch weiß er, das sein Status bei mir noch so wie jetzt wäre, wenn nicht. Verliebt hin oder her.
Mich macht es eher irre ob er mich belügt. Denke das finde ich wohl nie raus. Vielleicht wenn ich es beende genau mit diesen Verdacht. Beendet hab ich es schon 3mal und dann ist er es, der sich bemüht das umzudrehen.- und es auch schaft.
Im Grunde bleibt wohl nur es zu genießen so lange es bei mir geht und es dann zu beenden, wenn es bei mir passt. Dachte Affären wären was einfaches, aber wohl nicht.
Vielen dank für die Ansichten. Höre auch gern weitere. Das hilft mir in jedem Fall.
 
  • #13
@Gudi
Ich kenne das Problem von der anderen Seite. Vor wenigen Wochen beendete ich eine ca. 5jährige Affäre. Dieser Mann wollte aus ganz ähnlichen Gründen wie Du, nicht glauben, dass ich wirklich verheiratet bin.
Z.B. weil ich nicht mit ihm über meinen Mann sprach. Warum sollte ich? Mein Mann genießt besonderen Schutz. Auch weil ich mit ihm mehrere Kurzurlaube machte. Oder weil er mich jederzeit zu Hause anrufen konnte. Das ging weil mein Mann und mein Freund von ihm wussten. Auf jeden Fall redete er sich, bis vor kurzem ohne mich in seine Gedankenwelt einzuweihen, ein, ich sei gar nicht wirklich verheiratet.
Als ich sein Schloss in Wolkenkuckucksheim entdeckte machte ich Schluss. Diese Scheinwelt in die er sich reinsteigerte fand ich ganz schön gruselig. Und bei Dir sieht es irgendwie ähnlich aus.
 
  • #14
Ich kapiere ein paar Sachen nicht.

1: wieso fragst du ihn denn nicht einfach, ob er wirklich verheiratet ist? Redet ihr denn überhaupt miteinander?

2: was täte es denn zur Sache, wenn er da schwindeln würde? - ich bin der Ansicht, dass er einfach nur sein Privatleben privat hält. Wenn er nun gelogen hätte, wäre das doch eigentlich auch egal, ihr habt doch bloß eine Affaire. Egal ob du dich verliebt hast oder nicht. Du wolltest ihn doch eh bloß benutzen, er war einverstanden, also hat er auch alles Recht der Welt, dir Teile seines Lebens zu verschweigen.

3.findest du nicht, dass er so oder so ein Lügner ist? Ich meine, er scheint ja nicht davor zurückzuschrecken, seine Frau zu belügen, und wer das grundsätzlich mit Menschen macht, die ihm so nahe stehen (mit denen er FAMILIE ist), der wird wohl auch grundsätzlich fähig sein, auch in anderen Bereichen des Lebens zu lügen. Aber ist doch auch völlig egal, denn eure anfängliche Absprache gilt für ihn nach wie vor, und er wird einfach mit dir über bestimmte Dinge nicht sprechen wollen. Zumindest in dieser Hinsicht ist er der Frau gegenüber loyal, dass er keine Eheinterna ausplaudert, bei seinen Betthäschen.

4: warum bist du in einen Mann verknallt, dem du nicht mal vertraust, ihm sogar zutraust, er würde dich belügen, nur weil er nicht über seine Frau spricht? Warum hast du das schon 3 mal beendet?

5: zu guter Letzt, was ist das eigentlich für ein seltsamer Plan mit dem "wenn ich mal Bereit bin für eine Beziehung"? Du wolltest ja schon eine "sexuelle Freundschaft", und die läuft ja nun schon ne Weile, also ist das doch auch schon eine Beziehung zwischen zwei Menschen, eine ziemlich intime sogar.

Wenn man andere nur benutzen will, geht das selten ohne Komplikationen. Vielleicht brauchst du dieses Erlebnis, um selbst etwas über dich zu lernen und Menschenkenntnis zu erlangen. Also ja, laufen lassen, bis es nicht mehr geht, wäre mein Tipp an dich.
 
  • #15
Du wolltest einen verheirateten Mann, damit er nicht auf die Idee kommt, einen Beziehungswunsch an dich heranzutragen, er dir nicht zu nahe kommt. Jetzt ist der umgekehrte Fall eingetreten: Du kommst ihm zu nahe. Also trenne dich. Das von dir Intendierte lässt sich nicht mehr erreichen.
 
  • #16
Ich suchte eine Affäre da eine Beziehung noch nicht in mein Leben passt.

Und weil Du nur ne Affaire suchst, fragst Du Dich, ob es nicht doch ne Beziehung wert ist, er seine Gefühle für Dich nur nicht zeigt?

Ich versteh das nicht. Die Beziehung anderer nicht achten, und selber ne Beziehung führen wollen?

Dass er verheiratet ist, schreckt Dich nicht ab, ist Dir sogar egal - und Du selbst möchtest einen Partner der treu ist?

Wie soll man dieses widersprüchliche Verhalten und diese wirren Gedanken einordnen?Und komm mir bloß nicht mit Gefühlen und Verliebtsein.

So unreif und egoistisch!

Ich würde jedenfalls mit Dir keine Beziehung führen wollen, da Du Dich selbst komplett disqualifiziert hast. ;)
 
  • #17
Ich kenne das Problem von der anderen Seite. Vor wenigen Wochen beendete ich eine ca. 5jährige Affäre. Dieser Mann wollte aus ganz ähnlichen Gründen wie Du, nicht glauben, dass ich wirklich verheiratet bin.
Liebe FS,
warum kannst du nicht verifizieren, ob er wirklich verheiratet ist, dann hättest du Klarheit?
Dein Problem ist, wie in Laleilas Fall auch, dass der Mensch von der Prämisse "häufiges ist häufig und seltenes ist selten" ausgeht und da fallen dein Kandidat und Laleilas Fall raus, denn in den meisten Fällen erzählen die Verheirateten ihrer Affäre von ihrem Ehepartner bzw. von den Problemen mit diesem, die der Grund für die Affäre sind.
Du meinst, dass es bei ihm eine Inkongruenz in seinem Verhalten gibt und erklärst dir diese damit, dass er vielleicht gar nicht verheiratet ist. Das finde ich zwar nicht so naheliegend, jedoch kenne ich es auch, dass ich Verhalten von anderen inkongruent finde und Erklärungen dafür suche und dabei denke ich auch die unwahrscheinlicheren Szenarien an, denn manchmal stimmen auch die. Ausschließen kann man eigentlich nie etwas von vorneherein.
Ich halte mich an Sherlock Holmes: "Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist." Du musst also klären, ob er wirklich verheiratet ist oder nicht und dann wird sich die Wahrheit finden.
 
  • #18
Alte Weisheit:
"Be careful what you wish - you might get it."
Du hast genau das bekommen, das Du wolltest.

Da ich - vielfach als "Moralist" gebrandmarkt - Dein Verhalten als respektlos und egoistisch betrachte, hält sich mein Mitleid in engen Grenzen. Wenn Du willst, hast Du jetzt die Chance, ein paar grundlegende Dinge über Beziehungen und Sex zu reflektieren.
 
  • #19
Du, nur Du alleine, kannst entscheiden, was Du möchtest. Affäre, Partnerschaft.
Aber da bist Du Dir noch immer nicht im klaren.
Stattdessen verlagerst Du die Verantwortung auf ihn.

Willst Du eine Affäre, dann hast Du was Du wolltest. Ob er verheiratet ist oder nicht wäre höchstens ein moralischer Aspekt, aber der war ja am Anfang für Dich irrelevant.

Dann geht es eigentlich nur darum, ob Du Dich mit diesem Status weiterhin wohlfühlst. Du wolltest bewusst dieses Experiment mit allen Risiken, jetzt hattest Du die Erfahrung, Deine Entscheidung, was Du daraus für Konsequenzen ziehst.
Wie Du Deinen zukünftigen Umgang mit Beziehungen gestaltest. Ebenso wie Dein künftiger Umgang und der Respekt vor den Beziehungen anderer aussehen soll.

Wenn Du allerdings eine Partnerschaft mit ihm möchtest, gäbe es einige Fragen.
Fühle in Dich hinein, wie relevant für Dich eine evtl. bestehende Partnerschaft ist - ohne moralische Wertung.
Könntest Du mit einem Fremdgänger eine vertrauensvolle Partnerschaft eingehen?
Könnte es sein, Du möchtest eine Partnerschaft, hoffst jetzt darauf, dass er aus Selbstschutzgründen eine Partnerin erfunden hat, und jetzt doch für Dich als Partnerin bereit und frei wäre?

Wenn Du nur Affäre möchtest, dann ist es gut, dann belasse es wie es ist und genieße, solange Du kannst.

Wenn Du mehr möchtest, dann rede.
Dann kommt die Antwort, und Du weißt Bescheid.

Oder traust Du Dich nicht zu fragen, weil Du eigentlich die Wahrheit längst weißt, nämlich jenseits ob er gebunden ist oder nicht, es fing als Affäre an, läuft seit einem Jahr als Affäre und wird nie etwas anderes sein.
Wenn er mehr wollte, hätte er es Dir längst deutlich gemacht, so nonverbal sind Männer nicht. Egal wie seine Gefühle Dir gegenüber sein mögen. Warum soll man/ frau nicht eine gewisse Liebe / Zuneigung für eine längere Affäre entwickeln? Es ist eine Beziehung, es entsteht Vertrautheit, Bindung, und gerade dadurch, dass es keinen nervtötenden Alltag gibt, trotzdem eine Leichtigkeit.

Er hat es Dir deutlich gemacht - Er sagt, er ist verheiratet - ob wahr oder nicht, diese Aussage heisst, ich kann / will keine verbindliche Beziehung mit Dir. Eindeutig, unmissverständlich.
 
  • #20
Was du vor dir hast? Zu großer Wahrscheinlich das: Affären sind knallhart! Er fragt dich, ob du sauber bist. Es geht um Sex, um ungeschützen Verkehr, um es im Fachjargon zu sagen. Von Verliebtheit war nie die Rede! Verlier jetzt bloß nicht den Kopf über die Sache!

Hör am besten gleich mal auf, den Mann zu verteidigen und Ausflüche für deine eigenen Gründe zu erfinden! Ich als Frau weiß, dass ich ein emotional enorm hohes Risiko habe, mich beim Treffen/Sex zu verlieben. Fast alle Frauen verlieben sich nach dem Sex, je distanzierter der Mann, umso mehr. Als Frau weiß man das doch und umgeht so ein heikles Problem.

Neugierig warst du, ob du so eine unverbindliche Beziehung schaffst - nein, du schaffst es nicht! Tausende vor dir haben es versucht, alle sind gescheitert, bis vielleicht 1-2 Ausnahmen. Du wirst damit auch scheitern!

Du als Frau ziehst in einer Affäre den Kürzeren, wenn du nicht verdammt cool bleibst. Und du kannst nicht cool bleiben, weil du jetzt schon labil bist und über so viel nachdenkst.
Es ist schwer eine Affäre zu führen und nebenbei noch verheiratet zu sein. Grundsätzlich braucht man für so eine Sache eine moralische Verdorbenheit und man muss über Leichen gehen können. Und man muss ein grundsätzliches A-loch sein, denn es kann sein, dass dein Geliebter sich irgendwann nicht mehr so einfach abschütteln lässt, den Kopf verliert, dich fertig macht, versucht in dein Privatleben einzudringen. Alle Geliebte machen das irgendwo irgendwann.

Ein Mensch ist nicht für deinen kurzfristigen Spaß zuständig! Er lässt sich hinterher nicht abschütteln oder ausradieren.

Nochmal zurück zum klaren Denken:
Er ist verheiratet, er hat nach Sex gesucht wie du, seine Privatumstände haben dich nicht zu interessieren.

Ich würde diese Lage für mich vermeiden (gebranntes Kind), denn nicht jeder Affäremänner lässt raushängen, was für ein A-loch er ist. Manche schmücken ihr Verhältnis auch mit säuseligen Worten, Geschenken und Aktionen, die dich verwirren. Sehr gefährlich für dich.

Der Mann will ungeschützen Sex.
Also: Ja oder nein?
Mehr steht gar nicht im Raum. Wenn mehr im Raum steht für die Zukunft, dann kannst du das auf dich zukommen lassen, aber nicht darüber nachdenken, weil davon jetzt gar nicht die Rede ist.

Mein Tip: Sofort die Szene verlassen. Ein Mann verliebt sich nicht in eine Frau, mit der er Sex startet. Nicht so. Er hat im Internet nach Sex gesucht und er wird auch noch weiterhin andere Frauen suchen.

Übrigens: Alle Affäre-Männer sind heftig beschäftigt und keiner wird für dich Zeit haben. Er hat Zeit für dich, wenn er sich bei dir meldet.
Affären haben viel mit Ausnutzen zu tun.
 
  • #21
Also ich finde, man kann diesem Mann keine Vorwürfe machen. Er hat von Anfang an gesagt, dass er verheiratet ist und die FS hat angegeben, nur eine Affäre zu suchen. Welchen Vorwurf sollte man ihm machen?

Alles weitere, nämlich dass es sich die FS anders überlegt und sich verliebt, das war so nicht ausgemacht und dafür ist er nicht verantwortlich.

So ist es. Wenn man mit dem Feuer spielt, dann kann man sich verbrennen, aber dann ist nicht das Feuer schuld.
 
  • #22
Ich frage mich, ob er doch Gefühle für mich hat, die aber nicht zugeben will?
Warum?
Selbst wenn er welche hätte, die er nicht zugeben wollte - was hättest Du denn davon? Offenbar würde er selbst dann diese nicht ausleben wollen.
Ich finde der Mann ist sehr deutlich wahrnehmbar in dem, was er von Dir will. Nämlich eine lockere Affäre.
Falls Du (inzwischen) was anderes willst, passt es zwischen Euch nicht mehr und es wäre Zeit für ein Ende, bevor jemand verletzt wird.

Und ja, kann sein, dass er nur vorgibt verheiratet zu sein - aber das ändert doch im Ergebnis für Dich nichts. Manchmal ist es einfach leichter, allgemein gültige Hinderungsgründe (Ehefrau, keine Zeit, allgemeine Beziehungsunwilligkeit, usw.) vorzugeben, als klar und direkt zu sagen, dass man an "mehr" mit dieser einen Person nicht interessiert ist.

Es ist so, wie ich es bei diesen Themen immer wieder erwähne: man muss für Affären geschaffen sein und mit den Spielregeln klarkommen. Wenn man so nicht ist, sollte man es lassen.
 
  • #23
Liebe FS,

ich bin ein zutiefst optimischer Mensch (gewesen), so dass es schon weh getan hat, ich das Gefühl hatte andere permanent überzeugen zu wollen bis hin zum Naiven. Das ist im Bezug auf Beziehungen nicht mehr (so).
Wenn nun Dein Schwarm mit selbiger Einstellung in seiner, zumal, zweiten Ehe steckt und mit bekannten Ausgang vor Augen, warum sollte er sich gefühlsverdusselt auf die Nächste stürzen?
Ich bin überzeugt, dass Du am kürzeren, weil verliebt, Hebel hängst. Du bist am Zug das zu ändern. Er wird dies mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht tun, es sei denn Du beginnst mit Verbindlichkeit zu nerven oder für seine Interessen gefährlich zu werden.
 
  • #24
Es sind ja nicht alle Männer schlechte Menschen, wie sie hier oft hingestellt werden. Und Fremdgehen würden sie auch nicht, wenn alles ok zu hause ist. Ich bin hier eher die, die einen Mann benutzen wollte und auch mit Rückgabe. Verlieben war nicht eingeplant. Neugierig war ich, ob ich so eine unverbindliche Beziehung schaffe.

Aber ich habe jetzt auch ein paar Sätze gelesen, die mich endlich auch mal anders denken lassen. Dafür vielen Dank. So ein Forum ist schon besser als Freunde.
Er kann behaupten er sei verheiratet oder auch nicht und leider kannst du das nicht überprüfen ausser du klopfst an seiner Tür. Wenn er das nicht ist, dann betrügt er keine Frau aber das ist trotzdem für dich nicht besser, weil er dich nicht als seine Partnerin will.

Anderseits sagte er wollte das zweite Mal nicht heiraten und jetzt will er nur darauf warten, dass sein Sohn seine eigenen Wege geht. Ach, die armen, schwachen, willenlosen Männer, die in eine Ehe gezwungen werden. Mir kommen die Tränen. Du bist hoffentlich nicht so blöd, das zu glauben. Ein Mann, der nicht heiraten will heiratet auch nicht, sondern führt eine Beziehung ohne Trauschein.

Und mit der Frage, ob du treu seist eifersüchtig und sauber, will er sich absichern, dass du keine Geschlechtskrankheiten hast um ihn und seine Frau anzustecken, denn ich glaube ihm nicht, dass er nicht verheiratet ist. Nicht alle betrügende Ehemänner erzählen etwas über ihre Frauen.

Aber egal, ob er verheiratet ist oder nicht er will dich auch so nicht als seine Freundin und das bringt dir nichts - ausser sehr viel Leid und Kummer in Zukunft und raubt dir viel wertvolle Lebenszeit, die du nicht mehr zurückbekommst. Überlege, ob es nicht besser ist, diese Verbindung definitiv zu beenden wenn du nicht später in dafür verantwortlich machen willst.
Er hat sich bereit für eine sexuelle Affäre entschieden und da es für ihn bequem und angenehm ist, muss er gar nichts ändern.
 
  • #25
Vielen Dank für diese Meinungen. Meine Frage war ganz klar ob meine Affäre auch auf euch den Eindruck macht, dass er garnicht verheiratet ist.
Statt dessen bekommt man hier zum großen Teil etwas über Moral und wie es allgemein Aussieht, mit den Männern und dessen Affären, gesagt. Frauen sind genauso.
Und ich habe, wie jeder andere auch, meine ganz besonderen Gründe warum ich das so möchte im Moment.

Wenn ich ihn selbst fragen wollte wäre ich nicht hier. Ob oder ob nicht verheiratet würde zunächst nichts ändern.

Ob mein Eindruck nun auch für andere so gesehen wird, weiß ich nun immer noch nicht. Also war dann eine schlechte Idee mal Fremde zu fragen.
 
  • #26
Er stellte so fragen ob ich treu wäre, eifersüchtig und ob ich sauber wäre. Da dachte ich schon das sowas kein verheirateter Mann fragt
Ehrlich gesagt, fragt "ob du sauber bist" auch kein unverheirateter Mann. Hast du ihn denn zurückgefragt, ob er "sauber" ist? und wenn du dich schon auf ungeschützten Verkehr mit ihm einlassen willst (und du scheinst ihm ja seit Monaten schon regelrecht zu Füßen zu liegen), dann würde ich mir bei diesem Exemplar sicherlich mal einen Test zeigen lassen auf die wichtigsten Geschlechtskrankheiten, bevor ich ihn ungeschützt ranlasse. Nee, streich das, ich würde gar keinen ungeschützt ranlassen, egal ob ich Mann oder Frau bin, sofern die begründete Aussicht besteht, dass er/sie nebeher auch noch mit anderen Sex hat.
Ich frage mich, wenn eine feste Beziehung bei mir passt, ob ich ihn das alles fragen sollte? Oder soll ich einfach alles auf mich zukomnen lasen? Was habe ich für eine Situation vor mir?
Ich denke, du wolltest gar keine feste Beziehung? Was denn nun?
Was du vor dir hast? totale Konfusion deinerseits und eine Herangehensweise, mit der du ziemlich garantiert schmervoll auf die Nase fallen wirst. m44
 
  • #27
Meine Frage war ganz klar ob meine Affäre auch auf euch den Eindruck macht, dass er garnicht verheiratet ist.
Ob mein Eindruck nun auch für andere so gesehen wird, weiß ich nun immer noch nicht.

Auf mich macht es definitiv nicht den Eindruck, als wäre er nicht verheiratet. Aber das brachte ich auch schon zum Ausdruck.
Nichts von dem was er tut ist besonders ungewöhnlich für verheiratete Männer, welche eine Affäre haben.
 
P

proudwoman

  • #28
Ob mein Eindruck nun auch für andere so gesehen wird, weiß ich nun immer noch nicht. Also war dann eine schlechte Idee mal Fremde zu fragen.
Ach Gudi...Wir sind nicht Du! Wie sollen wir uns sonst reinfühlen, außer über Deine Informationen und unsere eigenen persönlichen Erfahrungen? Du kommst nicht ein Stück weiter, wenn Du fremde oder Freunde fragst. Höre auf Dich, auf Dein Bauchgefühl und setze Deinen gesunden Menschenverstand ein. Du darfst Dich nicht angegriffen fühlen hier, wir urteilen nur aus der Ferne und wie wir selber handeln würden.
Ich z.B. habe gelernt aufgrund meiner Erfahrungen mit den Männern, dass ich im Prinzip keine enge ernsthafte Beziehung will oder gar brauche. Mein Ex-Ehemann war meistens "beruflich" wochenlang nicht da und ich war froh, wenn er die Türe von draußen zu machte. Meine Ex-Fernbeziehung sagt mir doch das gleiche, nämlich ich will nichts anderes.
Jetzt frage Dich doch mal, willst Du wirklich einen Partner, der zu Dir steht, der mit Dir leben will, der Dich vielleicht auch heiraten möchte? Ja? Dann suche Dir einen Mann, der das auch möchte. So einfach ist das...Aber das dauert eben! :) Alles Liebe!
 
  • #29
@Gudi : du hast sehr viel mehr Fragen gestellt in deinem Eingangsposting als nur "ob er verheiratet ist oder nicht."
I Er stellte so fragen ob ich treu wäre, eifersüchtig und ob ich sauber wäre. Da dachte ich schon das sowas kein verheirateter Mann fragt.
Wieso nicht? Er will vielleicht sicherstellen, dass er sich bei dir nichts einfängt, was er dann an seine Frau weitergeben und womit er dann ja auch schnell mal auffliegen könnte. Dito, dass er dir nichts erzählt von ihr. Seine Ehe ist für dich tabu - da ist er offenbar sehr konsequent. Und dass er wenig Zeit hat, passt da auch ins Bild.
Ich suchte eine Affäre da eine Beziehung noch nicht in mein Leben passt....Also ich denke er ist nicht verheiratet. ...
Ich frage mich, ob er doch Gefühle für mich hat, die aber nicht zugeben will? Ich frage mich, wenn eine feste Beziehung bei mir passt, ob ich ihn das alles fragen sollte? Oder soll ich einfach alles auf mich zukomnen lasen?
Was habe ich für eine Situation vor mir?
jetzt rekapituliere ich mal und lasse jegliche moralische/vernunftgetriebene Nachfragen zu deinen Partnerwahlkriterien mal außen vor:

1) du hast dir gezielt einen Verheirateten gesucht, weil du ausschließlich eine Affäre haben wolltest.
2) ER hat dir mehrfach versichert, er sei verheiratet.
3) wie fast immer, kommt es anders als gedacht und du hast dich verliebt
4) Er hält an eurer Affäre fest, hat aber sehr wenig Zeit für dich
5) Du willst im Grunde mehr als diese Afföäre und kannst dir jetzt eine Beziehung vorstellen. (/oder wünschst du sie dir bereits? das geht nicht klar hervor aus deinem Text)
6) Du willst jetzt Gewissheit, ob er verheiratet ist oder nicht.

Fragen: Was tust du mit dieser Gewissheit? Trennst du dich, wenn er tatsächlich verheiratet ist? Oder versuchst du dann, ihm die Ehefrau auszuspannen? Angenommen, er ist unverheiratet, versuchst du dann eine echte Beziehung aufzubauen? Wieso gehst du aber dann davon aus, dass er dann auf einmal mehr Zeit für dich haben sollte als bisher?

Und generell eine kleine Anmerkung: Du brichst gezielt was mit einem verheirateten Mann vom Zaun (wobei sein Verheiratetsein fast schon sowas wie eine notwendige Voraussetzung für dich war). Jetzt merkst du, deine Wünsche haben sich geändert und du willst, dass er nicht mehr verheiratet sein soll. Und suchst nach jedem noch so kleinen Indiz dafür. Dabei sind ALLE deine Beschreibungen durchaus plausibel in Einklang zu bringen mit einem verheirateten Mann, der keinerlei Interesse hat, seine Ehe mit dir zu gefährden oder mehr aus eurem Techtelmechtel zu machen. was ja letztlich auch deinem ursprünglichem Wunsch entspricht. geliefert wie bestellt. und nun steht das Essen halb aufgegessen vor dir und auf einmal willst du, dass der Koch dir aus diesen resten bitte doch das andere Menü kochen sollte.
 
  • #30
Du hast auch gefragt, ob er Gefühle für Dich hat und das nicht zugeben will. Daraufhin kamen die Erklärungen, wie solche Männer ticken und wie es um seine Gefühlswelt bestellt ist - wollte Sex und hat ihn bekommen, für Dich ist kaum Zeit, wenn er verliebt wäre, liefe das anders.

Weiterhin fragtest Du, ob Du ihn fragen solltest, ob er sich eine feste Beziehung mit Dir vorstellen kann. Ja, würde ich fragen.

Ob er verheiratet ist oder nicht, kann ich nicht ablesen aus den Angaben. Kann sein, kann nicht sein, auf jeden Fall soll es Dich auf Abstand halten, was ein Teil der Antwort der ersten Frage ist. Vielleicht ist die Frau psychisch krank, er wird sich niemals von ihr trennen und braucht jemanden, bei dem er den Alltag vergessen kann und Sex kriegt, wenn es im Terminkalender passt. Das bedeutet, dass Du ihn nicht mit Probleme behelligen solltest, weil Du dann die Stimmung beschwerst, und es heißt, dass Du nur für sein Amüsement und die Ablenkung da bist. Dann würdest Du mit der Frage nach der festen Beziehung das ganze vielleicht beenden. Aber ich finde, es ist besser, die Illusion zu irgendeinem Zeitpunkt, wenn man es erträgt, loszuwerden, als seine Zeit dauerhaft zu verschenken. Deswegen bin ich für fragen.
 
Top