• #31
Singlegirl, die Welt ist voller schlechter Männer, nicht jeder, der dir schöne Augen macht, meint es auch gut mit dir. Das musst du lernen... Männer prüfen, distanziert halten, bis du weißt, dass es echt ist. Vorher auch nicht mit einem Mann ins Bett gehen.
Du bezeichnest dich selbst als "Girl", also bist du noch lange nicht "zu alt" für eigene Kinder.

Ich weiß zwar nicht, aus welchem Kulturkreis er kommt, aber du kannst davon ausgehen, wenn so ein Mann weg ist, ist er weg - anders als ein deutscher Mann, der von Zeit zu Zeit bei dir anklopft, weil er ein Einsiedler ist. Ausländische Männer sind keine Einsiedler und jahrlanges Alleinsein ist in harten Kulturen mit Sterben und Alkoholismus verbunden, bei denen geht alles dauerhaft um Frau/Familie/Kinder/schnell zur Arbeit kommen, um eine körperliche Gesundheit zu wahren.
 
  • #32
@Zuhii: Ich nenne mich in diesem anonymen Forum nur Singlegirl, tatsächlich bin ich 37.
 
  • #33
@Zuhii Bestimmt haben sich diese Männer ins Fäustchen gelacht, und gedacht, Singlegirl (oder besser mein richtiger Name) ist so dumm und naiv, die merkt gar nicht, wenn man sie nach Strich und Faden verarscht. So eine kann man gar nicht ernst nehmen und als richtige Partnerin in Betracht ziehen. Und sich darüber gefreut, welch einfaches Spiel sie mit mir hatten.
 
  • #34
@Zuhii Bestimmt haben sich diese Männer ins Fäustchen gelacht, und gedacht, Singlegirl (oder besser mein richtiger Name) ist so dumm und naiv, die merkt gar nicht, wenn man sie nach Strich und Faden verarscht. So eine kann man gar nicht ernst nehmen und als richtige Partnerin in Betracht ziehen. Und sich darüber gefreut, welch einfaches Spiel sie mit mir hatten.
Bitte höre auf damit, dich selbst so negativ zu sehen. Da lacht keiner sich ins Fäustchen, ist mir noch nie untergekommen, dass ein Mann sich amüsiert hätte, wenn er eine Frau geil und sexuell scharf fand, da war immer ein stückweit Sympathie. Und was heißt nach Strich und Faden verarscht? Nur weil jemand sich nicht verliebt hat oder meint Probleme und Eigenheiten, die er einer Partnerin nicht zumuten will, oder wenn du selbst dem Mann suggerierst, unsere gemeinsame Zeit ist limitiert und - wie hattest Du es im anderen Thread geschrieben - ohne Happy-End für die Zukunft, aber wir genießen den Augenblick und die begrenzte Zeit die wir miteinander haben. Nach Strich und Faden belogen, da denke ich an Romance Scammer und bei Prominenten, welche zu hohen Investitionen verleitet werden ohne Substanz, oder der freundliche Partner, der die gesamten Ersparnisse der Frau und Altersvorsorge der Kinder verprasst und verspielt. Manche verlieren Häuser und ihre Existenz. Und selbst diejenigen, die dies erlebt haben, stehen auf und gehen weiter.
Auch wenn Liebeskummer eine Bi*** ist, geht es dir abgesehen vom emotionalen (gerade wenn Wunschträume platzen), aber jetzt wirklich durch ihn und den Auswirkungen, dass es zwischen Euch nichts wurde, wirklich so schlechter viel (Job weg, Kind krank, Finanzen gefleddert, Schulden, Karrierechance verzichtet)?
 
  • #35
Die Menschen gehen nur so weit bei dir, wie du es zulässt. Die wenigsten haben wirklich niederträchtiges im Sinn. Es liegt an dir, die Spielregeln (mit-)zugestalten und Typen, die nichts ernstes im Sinn haben, auszusortieren. Wenn man sich leicht einwickeln lässt durch Charmeoffensiven musst du deine Einstellung ändern. Warten wie es läuft, ohne so schnell vertraulich und intim zu werden. Warum öffnest du dich fast Fremden so schnell? Das lädt gerade dazu ein, zu verletzen. Die Falschen vergraulst du, wenn du nicht alles sofort zulässt. Damit meine ich auch ständigen Kontakt, schnell ins Leben einbeziehen etc. Das schadet in vielen Fällen am Anfang und wiegt einen in falscher Vertrautheit.
 
  • #36
@Andreas1965 hat völlig recht....denk an Dich und nicht an ihn.
Denk Dir der hat Dreck am Stecken und musste in die Heimat fliehen und das wars
 
  • #37
Bestimmt haben sich diese Männer ins Fäustchen gelacht, und gedacht, Singlegirl (oder besser mein richtiger Name) ist so dumm und naiv, die merkt gar nicht, wenn man sie nach Strich und Faden verarscht. So eine kann man gar nicht ernst nehmen und als richtige Partnerin in Betracht ziehen. Und sich darüber gefreut, welch einfaches Spiel sie mit mir hatten.
Ja, ich denke, das könnten sie gedacht haben. Du bist für sie vielleicht nicht als Partnerin in Frage gekommen, weil sie Dich nicht respektieren oder gar verachten oder Du nur gut genug bist, um Dich mal mit ins Bett zu nehmen.

Und ganz ehrlich: für mich sind erwachsene Menschen für sich selbst verantwortlich. Wenn eine Frau mit mir ins Bett geht, dann macht sie das aus meiner Sicht aus freiem Willen. (Natürlich erzähle ich keine Lügengeschichten, aber was sie sich zusammenphantasiert ist andererseits auch nicht mein Problem). Eine Verpflichtung würde ich daraus nicht ableiten.

Eine Frau, die nicht in der Lage ist, solche Entscheidungen für sich selbst zu treffen, kann ich nicht respektieren und sie käme als Partnerin auch nicht ernsthaft in Frage.
Gejammere über "die haben mich ausgenutzt" bedeutet für mich "ich kann nicht für mich selbst sorgen".

Und ebenso ehrlich: die ganze Geschichte, samt der Vorgeschichte, spricht bei einer Frau von 37(!) Jahren nicht für eine altersentsprechende Persönlichkeit. Das scheint mir im Kern Dein Problem zu sein. Ich kann Dich so auch nicht ernst nehmen.
 
  • #38
Liebe FS, mach ein Jahr Therapie dann hast du noch zwei Jahre Zeit einen guten Mann für ein 2. Kind kennen zu lernen . Ein 2. Kind alleine zu stemmen ist nicht einfach und du wirst in deinen 40 ern zu viel Kraft lassen. Hör auf dich schlecht zu machen und gehe deine Probleme an. Rufe Therapeuten an . Ein Mann als Therapeut kann auch sehr hilfreich sein . Schau genau , ob die Wellenlänge passt . Schaue dir im Vorfeld jameda Bewertungen an. Alles Gute !
 
  • #39
Bestimmt haben sich diese Männer ins Fäustchen gelacht, und gedacht, Singlegirl (oder besser mein richtiger Name) ist so dumm und naiv, die merkt gar nicht, wenn man sie nach Strich und Faden verarscht.
Aha, und selbst wenn sie das denken??
Warum sagst du dir dann nicht, dass das offensichtlich ganz schlechte Charaktere sind, die andere verarschen und ausnutzen?
Warum trauerst du anderen hinterher, wenn die angeblich so bösartig sind?

Wenn jemand so etwas von mir denkt, dannnist mir die Person doch erst recht egal. Soll sie doch denken was sie will - wer mich nicht will, hat mich nicht verdient.

das hat @Andere Frau doch vollkommen Recht. Du hast nicht wirklich nachhaltige Schäden davon getragen.

Ich habe auch viele Frösche geküsst und tue dies zum Teil immer noch, aber ich hab inzwischen gelernt nicht mehr 100% zu geben am Anfang, dann ist man auch nicht so enttaeusxht - von seinen EIGENEN Erwartungen.
 
  • #40
@pixi67 Genau so sehe ich das auch. Der hat seine Ehe verkackt, seine Kinder im Stich gelassen und mich verletzt und ausgenutzt. Außerdem ist er zu feige, um sich seinen Problemen hier zu stellen und sich mit der Ex auseinanderzusetzen. Da zieht er die unrühmliche Rückkehr in seine Heimat vor, auch wenn das bedeutet, dass er seine Kinder im Stich lässt. Sollte nicht mein Problem sein. Und ich muss mich auch nicht grämen, dass mir ein toller Mann durch die Lappen gegangen ist oder dem auch nur eine Träne nachweinen. So toll war der nicht.
 
  • #41
@Zuhii Ja, da hast du Recht. Erstmal einen Mann auf Herz und Nieren prüfen, bevor man mit ihm intim wird. Und red flags sollte man dabei nicht übersehen oder ausblenden, weil man verliebt ist und sich der unangenehme Wahrheit nicht stellen will. Das waren meine Fehler, die darf ich nicht wiederholen.

Ich werde weder die Welt noch einzelne Menschen ändern, das steht nicht in meiner Macht. Aber ich kann mich durch eine bessere Vorgehensweise in Zukunft davor schützen, immer wieder und wieder verletzt zu werden. Mit mehr Selbstbewusstsein und einer besseren Menschenkenntnis werde ich auch eher in der Lage sein, die falschen Kandidaten sofort auszusortieren und die richtigen auf mich aufmerksam zu machen. Und der oben beschriebene Mann gehörte definitiv zur ersten Kategorie, wäre ich schlau gewesen, hätte ich den niemals an mich rangelassen.

Wie ihr seht, habe ich noch sehr viel zu lernen, manche von euch haben meine unreife Persönlichkeit kritisiert. Ich habe auch wirklich gravierende Fehler gemacht. Aber ich bin bereit, mich auf den Lernprozess einzulassen, auch wenn er langsam und mühselig ist. Nur so kann ich langfristig und nachhaltig eine Verbesserung meiner Lebenszufriedenheit herbeiführen, ob es nun mit einem anderen Mann etwas wird oder nicht.
 
  • #42
dass er sich nicht nur mir gegenüber, sondern auch seinen Kindern gegenüber feige und rücksichtslos verhalten hat.
Es ist praktisch dein Wunschgedanke, ihn so einzusortieren.
Das ist total verständlich. Du bist in der vierten Phase des Liebeskummers. Wut bestimmt diese Phase. Du möchtest dich innerlich abgrenzen von diesem Mann. Das kann und soll man zulassen.

Ich pflichte dir deshalb bei. Er war ein richtiger Arsch, ein Egoist, er ist es nicht wert ihm nachzutrauern.......
Vielleicht kannst du diese Wut in Kreativität umsetzen?
Das würde einen Grundstein legen, langsam nach vorne zu sehen.
Damit DEINE Zukunft wieder wichtig wird und nicht die, dieser Kinder.

Du bist nicht egal oder unwichtig. Auch bist du nicht dumm.
Du bist wertvoll.

ist so dumm und naiv, die merkt gar nicht, wenn man sie nach Strich und Faden verarscht. So eine kann man gar nicht ernst nehmen
Ich verstehe, dass du dich verarscht fühlst, oder im Stich gelassen, oder oder.....
Aber dieses selbst runtermachen, solltest du lassen.
Das ist auch fern jeder Realität.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #43
@Schnuppe78 nee der ist es nicht wert dass ich ihm nachtrauere. Allerdings bin ich traurig über meine Situation. Ich werde bald 38, wünsche mir dringend noch mehr Kinder, und weit und breit kein passender Partner in Sicht. Das ist Mist!
 
  • #44
@Schnuppe78 pflichtest du mir bei, um mir dabei zu helfen, schnell über meinen Kummer hinwegzukommen? Oder weil du ebenfalls findest, dass er sich wie ein Arsch mit Ohren verhalten hat?
 
  • #45
Ich werde bald 38, wünsche mir dringend noch mehr Kinder
Du hast immerhin schon eins.
Das können andere nicht behaupten.
pflichtest du mir bei, um mir dabei zu helfen, schnell über meinen Kummer hinwegzukommen?
Genau. Ich stehe da voll auf deiner Seite. Einfach abzuhauen, war gemein.

Ich denke aber nicht, dass du ihm völlig egal warst.
Ich glaube vielmehr, dass er es nicht übers Herz brachte, offen mit dir über seine Gefühlslage zu sprechen. Das kann man natürlich auch als "feig" bezeichnen.
Die Sache ist die, "Heilung" bedeutet schon etwas.
Es könnte schon sein, dass sich dieser Mensch sehr zerrissen gefühlt hat. Auf der einen Seite nach der Trennung von seiner Familie, seinen Kindern, auf der anderen Seite die Entwurzelung von seiner Heimat. Diese Zerrissenheit, diesen Kummer, merkt man Menschen nicht immer an. Männer haben es oft schwerer sich diesbezüglich mitzuteilen, da von ihnen Stärke erwartet wird.
Ja vielleicht warst du der Versuch sich selbst zu heilen und Linderung zu finden. Nur manchmal klappt das nicht so, wie sich das jemand vorstellt.
Roundabout denke ich nicht, dass du ihm egal warst. Ich glaube auch nicht, dass ihm seine Kinder egal sind.
Ich glaube, viele Männer sind sensibler, als sich das Frauen vorstellen können. Dann müssen auch diese sich erstmal selber helfen, bevor sie wieder stark für Andere sein können.
Wahrscheinlich wusste er von deinen Erwartungen. Nämlich die eine Familie zu gründen. Das könnte ihn in seiner Situation überfordert haben. Während du große Zukunftspläne geschmiedet hast, war er womöglich bemüht erstmal klar zu kommen.

Was auch immer die Gründe waren und sind, es ist dein Recht die Ablehnung, die du durch sein Handeln verspürst, zum Ausdruck zu bringen.
 
  • #46
Warum wünscht du dir 'dringend' noch mehr Kinder? Sei doch froh, dass du schon eins hast!
Was hat der Kinderwunsch mit dem Typ zu tun?
Von so jmd braucht man sich doch nicht schwängern lassen, ich bezweifle auch, dass er das wollte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
@Leonardie ja ich habe schon eins. Aber ein Kind ist ja nicht gerade viel. Zu meiner Lebensplanung gehören mindestens zwei, besser drei.
 
  • #48
@Leonardie ja ich habe schon eins. Aber ein Kind ist ja nicht gerade viel. Zu meiner Lebensplanung gehören mindestens zwei, besser drei.

Du vermittelst Deiner Tochter die ganze Zeit mit der verkrampften Dauersuche Du bist nicht genug. Du reichst mir nicht.
Die arme Tochter.

Deine Lebensplanung sollte Mutter SEIN beinhalten. Nicht nur Mutter werden.
(Shitstorm in Kauf genommen😉)

Jeder vernünftige Mann nimmt die Beine in die Hand, wenn er merkt, was er für einen Zweck erfüllen soll. Nicht Partner. Erzeuger weiterer Kinder. Möglichst schnell, die Uhr tickt.

M, 56
 
  • #49
@Leonardie ja ich habe schon eins. Aber ein Kind ist ja nicht gerade viel. Zu meiner Lebensplanung gehören mindestens zwei, besser drei.
Sind dir die Kinder oder der Partner wichtiger? Ich meine, wäre es für dich ok, wenn du einen Mann kennenlernst, ihr z.B. ein Jahr zusammen seid, du schwanger wirst und er dich dann verlässt? Dann hättest du dein Kinderziel erreicht, aber keine Partnerschaft, also kommt es dir allgemein auf eine Partnerschaft oder vor allem auf Kinder an?
 
  • #50
@die ja ich habe schon eins. Aber ein Kind ist ja nicht gerade viel. Zu meiner Lebensplanung gehören mindestens zwei, besser drei.
Traurig….
Schon mal überlegt, dass es sich leichter leben lässt, wenn man anfängt sich über die Dinge zu freuen, die man hat…anstatt etwas utopischen nachzurennen, zu dem man im Fall “Kinder” ja auch auf jmd angewiesen ist. Wenn Männer dich so wahrnehmen, die Verzweiflung, die Suche nach Erzeuger, kein Wunder sind sie dann schnell weg.

Ansonsten geh doch nach Dänemark, wenn Kinder dir das wichtigste sind.
Hast du mit dem aktuellen Typen das Thema Kinder überhaupt angesprochen? Wenn der schon ne gescheiterte Ehe mit Kindern hat klingt es unwahrscheinlich, dass er noch eins machen will.
Und jetzt jammerst du, wie scheisse er zu seinen Kindern ist und denkst gleichzeitig, dass du den als Vater deiner eigenen in Betracht gezogen hättest?

klingt alles irgendwie weltfremd und wenig realitätsbezogen.
 
  • #51
@Tequila Shot ja du hast Recht, das ist ein weiterer Grund dem Typen nicht nachzutrauern. Also schnell abhaken und den nä suchen.
 
  • #52
Also sollte er nur ein Kind machen und der Rest ist Wurst?
Warum muss man dringend noch mehr haben, mal dran gedacht sich an dem zu erfreuen was man hat?
Andere haben nie eins bekommen weil das Leben es nicht hergegeben hat, da kann man dankbar sein wenigstens schon eins zu haben.
In dem Alter sind Babys auch anstrengender, aber vlt liegt es hier am Empty Nest-Syndrom?
Kauf dir doch einen Hund?
Sry, aber sowas versteh ich nicht.
Der Typ war doof, aber zum Nachwuchs zeugen wäre es was gewesen???
Nun schüttelt auch mein Kopf..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #53
Ich finde sein Verhalten feige, herzlos und egoistisch.

Findet ihr das nicht auch? Wie gesagt es ist nicht mein Problem und geht mich nichts an, aber ich mache mir trotzdem Gedanken darüber.
Liebes Singlegirl,

ich finde, Du hast ein Recht und auch - wir wir alle in unserer Gesellschaft - auch die Pflicht, das Verhalten von anderen Menschen im Grunde auch als "Dein Problem" zu sehen, denn schließlich ist es das ja auch. Und Du solltest Dir schon auch Gedanken darüber machen. Alles "verarbeiten" und es verstehen lernen, denn ansonsten gerätst Du sofort beim nächsten Mann an die genau gleiche Situation.

Ich denke, was Dir hilft, ist Verzeihen lernen! Dir Deine "Naivität" und "Schuld" (wie Du selbst sagst) verzeihen!

Und auch dem Mann, seine - bestimmt nicht, ja, schönen Dinge - verzeihen! Sieh es doch so: Er KANN nicht anders. Vielleicht geht es ihm wirklich sehr, sehr, sehr schlecht mit der Trennung seiner Frau, damit, dass sie nun einen anderen hat, der in SEINEM Haus und mit SEINEN Kindern lebt. Das kann wohl JEDER von uns nachvollziehen. Selbst wir Deutschen, die da teilweise recht emotional distanziert sind. In anderen Kulturkreise - wo kommt er denn her? - ist dies fast unvorstellbar und eine untragbare Schmach für einen Mann.

Viele deutsche Frauen und auch Männer "nehmen" sich einen exotisch-Aussehenden Partner (Frauen meist Afrikaner und Südamerikaner; Männer meist Asiatinnen und Osteuropäerinnen), OHNE sich WIRKLICH mit deren Kultur, Vaterland und Sitten vertraut zu machen. Ich selbst hatte zwei langjährige Beziehungen mit zwei Männern "vom anderen Ende der Erde", jeweils von einem anderen Kontinent. Man/ Frau unterschätzt oft die teilweise ernormen gesellschafts-kulturellen Unterschiede, gerade wenn es um berufliche, Frau-Mann-betreffende und familäre Beziehungen (Eltern<->Kinder) geht.
 
  • #54
Das habe ich ihr schon vor vielen Monaten vorgeschlagen. Kam aber nur eine pampige Antwort.
Ich finde die Threads der FS fast unerträglich. Zum Gück ist mir auch noch nie ein Mensch begegnet, der annähernd so tickt.

Ja klar was sonst? Liest sich bei @Tequila Shot jetzt nicht so und bei allen anderen auch nicht, aber gut, was soll man machen?
Bei manchen Foristen hofft man , es handelt sich um einen Fake. Ich befürchte nur, dass gerade diese sehr real sind.
W,56
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #55
Aber ein Kind ist ja nicht gerade viel. Zu meiner Lebensplanung gehören mindestens zwei, besser drei.

Du scheinst ein sehr oberflächlicher Typ zu sein, dir geht es nicht um Beziehung, dir geht es nicht um eine gute Partnerschaft, dir geht es nur darum deine Lebensplanung über Kinder egoistisch durchzusetzen!
Mit dieser Einstellung wirst du keinen vernünftigen Mann als Partner halten können!
 
  • #57
Vielleicht geht es ihm wirklich sehr, sehr, sehr schlecht mit der Trennung seiner Frau, damit, dass sie nun einen anderen hat, der in SEINEM Haus und mit SEINEN Kindern lebt. Das kann wohl JEDER von uns nachvollziehen.
Naja wir kennen die ganze Story nicht, aber er wird sicherlich auch dazu beigetragen haben, dass seine Frau jetzt mit einem anderen Mann in seinem Haus und mit seinen Kindern lebt. Kann mir kaum vorstellen, dass eine Frau mit zwei Kindern aus einer glücklichen Ehe raus wollte.
 
  • #59
@HeidiBerlin bin zwar nicht darauf angewiesen, von dir gemocht zu werden. Aber was ist falsch daran mehrere Kinder zu wollen?

Warum werde ich deswegen zum Unmenschen oder für verrückt erklärt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #60
@yellow bee es tut mir leid für ihn wenn er so sehr unter der Situation leidet. aber das rechtfertigt es nicht, neues Leid bei jemand unbeteiligtem zu schaffen, in dem Fall bei mir. Es ist nicht meine Schuld, dass seine Frau ihn abgeschossen und gegen einen anderen ausgetauscht hat.
 
Top