G

Gast

Gast
  • #1

Ist eine Beziehung mit einem hohen ( ca. 20 Jahre) Altersuntserschied realistisch?

Ich habe das Problem, dass ich mich meistens in ältere Männer verliebe.Das ist deswegen ein Problem für mich, da die häufigsten älteren Männer entweder verheiratet sind oder schon kinder haben..Momentan bin ich in einen Arzt verliebt, der eigentlich definitiv zu alt ist und auch verheiratet ist. Einerseits weiß ich das eine Beziehung vollkommen unrealistisch wäre, andererseits wünsche ich mir so sehr ihm näher zu kommen. Ich habe schon öfters versucht mehr auf Männer in meinem Alter ein Auge zu werfen, aber sie scheinen mir zu oft als zu unreif oder oberflächlich. Meine erweiterte Frage also: Soll ich langfristig gesehen gegen mein Gefühl einen gleichaltrigen Partner anstreben oder das Risiko eingehen eine "unnormale" Beziehung mit einem älteren Mann einzugehen...?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,

bei Deiner Frage fehlen mir - um Dir entsprechende Antworten geben zu können - ein paar Details:
a) Wie alt bist Du selbst?
b) Was genau empfindest Du an gleichaltrigen Männern als unreif oder oberflächlich?
c) Hast Du denn selbst etwas zu bieten (außer evtl. einer Optik, die für 20 Jahre ältere Männer interessant ist) - diese Frage ist nicht böse oder ketzerisch gemeint, ich frage mich nur, was ältere Männer ggf. dazu bewegen könnte, mit Dir eine Beziehung einzugehen und was Du evtl. gleichaltrigen Partnern voraus haben könntest, daß diese für Dich nicht in Frage kommen.

Unabhängig davon bin ich persönlich der Meinung, daß verheiratete Menschen grundsätzlich tabu sein sollten - abgesehen davon, daß es auch Dir höchstwahrscheinlich nicht gut tut.

m/29
 
G

Gast

Gast
  • #3
Gegen das Gefühl angehen ist Dummheit. Aber auf jemanden loszugehen, der verheiratet ist, ist egoistisch.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hattest du denn schon mal eine Beziehung mit einem älteren Mann?

Ich hab vor kurzem gehört, dass manche Menschen sich unbewusst Partner wählen, bei denen erst ein großes Hindernis überwunden werden muss (z.B. Scheidung) und dass das mit einem niedrigen Selbstwertgefühl zusammenhängt, weil ihnen eine "normale" Liebe nicht ausreichen würde.
Muss natürlich nicht sein, dass das bei dir der Fall ist, ich stelle das nur mal so in den Raum.

Im Allgemeinen sehe ich keinen Grund, warum du keine Beziehung zu einem älteren Partner eingehen solltest. Du wirst schon selbst drauf kommen, ob dich das glücklich macht.

Verheiratete Männer, v.a. wenn sie Kinder haben - da solltest du dich besser zurückhalten. Er trägt zwar die Verantwortung, aber es wäre trotzdem nicht richtig. Du musst dich in die Lage der Frau versetzen - es muss schrecklich sein, betrogen zu werden.
In der Realität ist das sicher nicht so einfach, wenn man verliebt ist. Vielleicht stimmt es sogar, dass manche Beziehungen auf Dauer nicht überleben könnten, wenn der Mann nicht ab und zu betrügen würde, aber als Idealist orientiere ich mich an der idealen Beziehung und um den Glauben daran nicht zu verlieren, muss ich mich so verhalten, wie es einem Menschen in einer idealen Welt entsprechen würde. Wenn du die Dinge anders betrachtest, mag das für dich nicht gelten, aber ich bezweifle dennoch, dass Affairen mit verheirateten Männern dich auf Dauer glücklich machen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Stimme @2 voll und ganz zu. Außerdem solltest du mal ausrechnen, wie alt dein Partner in 20 Jahren ist und wie alt du dann bist. Bist du dann bereit, all die Alterswehwehchen auszuhalten, während du evtl. noch durch die Gegend tobst, oder bist du dann etwa "reif" genug einen Gleichaltrigen zu nehmen? Dann müsste man jeden älteren Partner warnen...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich frage mich, wo bei Dir der Knoten ist, der zu lösen wäre, damit Du auch gleichaltrige oder max. 10 Jahre ältere Männer mögen kannst.

Selber hab ich z. B. fast immer Männer mit schwierigen Charakteren und komplizierten Lebensumständen gehabt. Dies erklärte man mir folgendermaßen: dadurch, daß ich in meinem Elternhaus mit total schwierigen Menschen zusammenleben und mich auf sie einstellen mußte, war ich so getrimmt auf schwierige Menschen, daß mir "einfache" und unkomplizierte Menschen gar nicht auffielen bzw. ich sie kaum wahrnahm. Somit war ich einfache "Beute" mit einem großen Herz für die Männer, mit denen ich natürlich auch nicht glücklich werden konnte.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Vielleicht fühlst Du Dich nur von glücklich verheirateten Männern angezogen, weil sie eine warme, ausgeglichene Ausstrahlung haben. Sie sind angekommen und das spürt man.
Wenn Du einem Mann das Gefühl gibst, angekommen zu sein, werdet Ihr das auch ausstrahlen und einander eine schöne Wärme vermitteln.

20 Jahre ältere Singles interessieren Dich auch oder eher nicht?
Dann liegt es nicht am Alter sondern am Verheiratetsein.

Vermutlich suchst Du bewusst oder unbewusst eine Vaterfigur. Entweder mochtest Du Deinen Vater so sehr oder hast ihn -wahrscheinlicher- nie richtig kennengelernt. Das möchtest Du nun mit einem wesentlich älteren Partner nachholen.
Man kann die verlorene Vater-Tochter-Beziehung nicht nachholen. Du hast bereits einen Vater, egal wie selten und oberflächlich Eure Beziehung war.
Zwei Freundinnen sind ohne Vater aufgewachsen (Verkehrstod des Vaters) Beide haben schon als Teenies Gefallen an 40-jährigen Männern gefunden.
Fand ich immer eklig. Sie haben 20 Jahre ältere Männer geheiratet. Nun dürfen sie seit Beginn ihrer Ehe fast nie abends weggehen, weil die Herren eifersüchtig über die jungen Frauen wachen. Unser letztes Klassentreffen hatten beide keinen Ausgang.
 
G

Gast

Gast
  • #8
An # 4
Ist doch egal, wie alt der Partner in 20 Jahren ist.
Eine Beziehung dauert doch sowieso selten länger als 7 - 10 Jahre. Wenn 20 Jahre vergangen sind, hat die Fragestellerin schon ein paar weitere Partner gehabt.
Wieso geht Ihr hier immer von - bis dass der Tod uns scheidet - aus?
Die Realität ist eine andere.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Na herzlich willkommen bei EP - hier fidest Du den größten Teil der Männer zwischen 40 und 60 , die sich gar nichts anderes vorstellen können, als eine 20 jahre jüngere Frau. Komm, meld Dich an, schreib in Dein Profil, dass Du auch einen Vorrat an Viagra zu Hause hast ;))) - Du wirst sehen, Du kommst bald durcheinander bei den unzähligen Zuschriften - es sei denn, Du bist nicht schlank ....
 
W

woodymou

Gast
  • #10
Die Natur regiert; wenn die Frauen in den Wechseljahren (45-50) sind, vermindert gewaltig das Libido. Bei den Maenner ist es erst bei 65-70. Also hier sind die 20 Jahre Unterschied.
 
G

Gast

Gast
  • #11
@ 9
Was ist das denn für eine Theorie?? Gerade in und nach den Wechseljahren sind wir Frauen besonders liebebedürftig und erotisch fühlend.Leider haben wir mit 50 meistens ca. gleichaltrige Partner an unserer Seite, und da ist es d e r e n Libido, die nachlässt.

Ruth, 52
 
Top