G

Gast

  • #1

Ist ein guter Grund, sich von einer Frau zu trennen, weil sie mich körperlich nicht anzieht?

 
G

Gast

  • #2
hmm, nützt ja alles nichts. Wenn es dich so stört, dann ist das ein guter grund. Die Frage ist wohl eher, warum du überhaupt etwas mit ihr angefangen hast, wenn du sich nie attraktiv fandest.
 
  • #3
Ja, natürlich! Körperliche Anziehung gehört einfach dazu. Wer seine Frau nicht gerne nackt sieht, sie nicht gerne streichelt, nicht gerne ihren Geruch riecht und sich rankuschelt, der ist doch arm dran. So einen Mann möchte ich nicht haben! Da nützen auch all die anderen Aspekte nichts, finde ich.

ABER: Dies als Grund für eine Trennung anzugeben, ist nicht gerade gefühlvoll und das würde ich auch vermeiden. Und man fragt sich natürlich auch, warum Du überhaupt mit ihr zusammen bist, wenn Du sie nicht anziehend findest. Ne, bleib mal lieber diplomatisch.
 
G

Gast

  • #4
Wenn dir Aussehen, körperliche Anziehung wichtig ist, ja,
wenn eine Beziehung für dich ohne das Auskommen kann, nein.
Viel Glück F.
 
G

Gast

  • #5
Auf jeden Fall, denn es ist fuer eine Frau nicht schoen wenn sie nicht begehrt wird. Gib ihr und Dir die Chance jemand anderes kennenzulernen!
 
G

Gast

  • #6
Vielleicht gibst Du ihr aber auch erst einmal die Chance, das, was Dich an ihr abstößt, zu ändern bzw. hilfst ihr sogar dabei? Es sei denn, es stört Dich eigentlich noch viel mehr an ihr, dann hat das natürlich auch keinen Sinn.

Ansonsten: Gib sie frei, damit sie jemanden Anderen finden kann. Und du natürlich auch.

deBaer
 
G

Gast

  • #7
Soll die Frage ernst gemeint sein?
Der Sinn einer Partnerschaft ist doch, dass man sich angezogen fühlt. Wenn das nicht zutrifft, dann kommt gar nichts zustande.
Wie lange seid Ihr denn zusammen?

Wie war das denn für Dich am Anfang der Beziehung?
Hat sie seitdem 30 Kilo zugenommen, sich den ganzen Körper verbrüht oder hat das Botox und das Silikon sich aufgelöst?

Oder seid Ihr seit 20 Jahren ein Paar und sie sieht inzwischen eben 20 Jahr älter aus?
 
G

Gast

  • #8
Ausgehend davon, dass die Beziehung noch nichts so sehr alt ist und daß die Partnerin sich seit Beginn der Beziehung nicht verändert hat:

Interessant finde ich immer, dass Männer erst mords angeturnt sind, bis ihnen dann irgendwann einfällt: Ach, sooo toll finde ich die Frau ja doch nicht.

Ein Mann, der so denkt und daraus konsequent handelt und sich wegen körperlicher Gründe trennt, die er vielleicht 8 Wochen zuvor noch gar nicht beachtet hat, verdient eigentlich noch nicht mal einen Kommentar.

Ich geb trotzdem einen ab:
Der Mann sollte mal überlegen, was die Frau an ihm nicht sooo toll finden könnte, darüber aber kein Wort verliert, weil die das große Ganze der Beziehung sieht.

Darüber denken Männer aber meist nicht nach - die wenigsten Männer, die ich kenne, sind so selbstkritisch, wie Frauen das sind.
Es laufen eben nunmal nicht nur Heidis und Nicos rum.
 
G

Gast

  • #9
Ist zwar eine komische Frage, aber wenn die körperliche Anziehungskraft gänzlich fehlt, hat eine Beziehung keine Chance.

Pat Pitt
 
G

Gast

  • #10
@#7 das ist nicht ganz fair. Ich war zum Beispiel mehr als 10 Jahre verheiratet und habe meinen Mann ziemlich bald nicht mehr körperlich anziehend gefunden. Ich war ziemlich verzweifelt. All die Jahre dachte ich, es liegt an mir, am Kinderkriegen, an irgendwas. Aber es war einfach so. Ich mochte ihn auch nicht mehr riechen. Das ist furchtbar und hat nichts mit dem Äußeren zu tun! Mein Mann ist sicher "äußerst attraktiv". Ich kann es mir bis heute auch nicht erklären. Und ich dachte eben, ich mag Sex prinzipiell nicht, bin frigide etc.. Inzwischen habe ich mir das Gegenteil bewiesen.

Fakt ist: Manchmal ist es so und Du kannst es Dir nicht erklären. Es ist dann aber auch vorbei, wenn es auch sonst so gut passt. Leider. Es hat überhaupt keinen Sinn, da etwas ändern zu wollen.
 
G

Gast

  • #11
@#9: hä? irgendwie hast du wohl #7 nicht richtig gelesen...?