G

Gast

  • #1

Inwiefern macht diese "Freundschaft" noch Sinn?

Ich habe vor 3 M. einen Mann kennengelernt, zu dem ich seit dem täglich Kontakt habe. Wir mochten uns von Anfang an, haben uns an dem Abend des Kennenlernens schon geküsst und so hat sich das dann positiv weiterentwickelt. Wir verstehen uns super, aber ich denke, er steht nicht 100%ig zu mir, aus folgenden Gründen: Die Weihnachtszeit war er mit seiner Frau (von der er seit 1 Jahr getrennt lebt) und Familie zusammen. Am Geburtstag seiner Schwiegermutter. Silvester (+-3 Tage) hatte er keine Zeit für mich, da er die Kinder bei sich hatte und hat mich auch nicht gefragt, ob wir uns sehen, obwohl er wußte, daß meine Kids mit meinem Ex verreisen und ich alleine bin. Zwischendurch lud er seine Ex zum Frühstück ein und ist auch regelmäßig 2 mal wöchentlich zum "babysitten" in ihrem Haus. Zu seinem Geburtstag letzte Woche lud er seine Frau, Kinder, Schwiegereltern und seine Eltern ein! Morgen lädt er 2 Pärchen aus Studienzeiten zu sich nach Hause ein - ohne mich!!! Was sagt ihr dazu?
 
G

Gast

  • #2
Hallo FS,
hast du hier schon einmal Ähnliches geschildert und gefragt?
Wenn nicht, weißt du zumindest jetzt, dass du nicht alleine in und mit deiner Situation bist.

Ich denke er lebt SEINE Bedürfnisse nach Bedarf.

Für mich wäre das nichts!
 
G

Gast

  • #3
Nun ja, jetzt kommt schon wieder der gebetsmühlenartig verabreichte Ratschlag, sich niemals auf Getrenntlebende einzulassen! Aus den Gründen die Du in Deiner Frage anführst. Er ist immer noch Ehemann, zwar getrennt lebend, jedoch - und so sieht es wohl aus - hat er diese Phase seines Lebens noch lange nicht bewältigt, sondern steckt noch mittendrin.

Du bist für ihn wohl nur ein willkommener Übergang in ein neues Leben. Gut genug, wenn es um ihn herum einsam zu werden droht. Er spielt "heile Familie" und Du bist lediglich das fünfte Rad am Wagen. Wahrlich hat jede Frau so etwas nicht verdient! Lass ihn ziehen und suche Dir einen Mann der wirklich frei ist. Viel Glück dabei.
 
G

Gast

  • #4
Naiver und pupertärer geht es nicht! Dir ist wieso vielen Frauen nicht zu helfen. Es wird mir ko***übel wenn ich das hier lese! Sag mal hast du NULL Selbststolz? Warum läßt du das mit dir machen? Hast du es so notwendig auf diese Art und Weise ab und zu mal wie es dem Herrn passt den Sextrieb zu befriedigen? Ko***schü*** m/40
 
G

Gast

  • #5
Sorry, aber für mich wäre das nichts, mir scheint, der Mann ist nicht wirklich frei und ein Gespräch mit ihm wird wohl auch wenig bringen. Wie 2 schon schrieb, Du bist das 5.Rad am Wagen, tu Dir das bitte nicht länger an.

w
 
  • #6
Ihr kennt euch drei! Monate - daß er dich noch nicht seinen Kindern und seiner früheren Schwiegermutter vorstellen möchte, finde ich ganz normal!

Daß er dich nicht seinen Freunden zeigen möchte, ist etwas ganz anderes und ich würde ihn fragen, warum er sich so verhält.
 
G

Gast

  • #7
Meine beste Freundin hat seit 1 Jahr einen Partner, der sie immer noch nicht seinen Eltern, Geschwistern und alten Freunden aus seiner Heimatstadt vorgestellt hat.
Er kommt aus Berlin und die Zwei leben in Nürnberg.
Sie leidet darunter, denn er verbrachte Weihnachten in Berlin und sie alleine in Nürnberg (ihre Eltern sind verstorben).
Wenn Familienfeste anstehen, nimmt er sie nicht mit. Die Begründung lautet dann, er bräuchte noch Zeit und stelle seine Freundinnen nur dann vor, wenn sie sozusagen fast verlobt wären.
Ist er aber in Berlin, besucht er Parties mit alten Freunden, wird dort eingeladen und ist ständig unterwegs. Er möchte sie gar nicht dabei haben und grenzt sie aus den ganz privaten Bereichen seines Lebens komplett aus.
Sie kennt lediglich 1-2 seiner Freunde aus Nürnberg und überlegt nun sich zu trennen, da er sie auch nicht mitnimmt auf Parties und Events seiner Firma.
Sie wird richtig ausgeklammert.
Ich möchte mich da nicht einmischen, aber ich könnte damit nicht leben.
Wenn dann noch eine Exfrau wäre und Ex-Schwiegereltern, dann käme ich mir ziemlich überflüssig vor.
Liebe FS Du musst wissen, ob Du ihn so sehr liebst, dass Du ihm Zeit gibst, sich zu öffnen und und vor allem, ob Du das aushlst, denn Du weisst nicht im voraus, wie lange das so weitergehen wird!
Ich drücke Dir fest die Daumen!
 
G

Gast

  • #8
Also ich stehe immer wieder vor einem Rätsel; wie Frauen sich von ihren Männern leiden lassen. Das werde ich niemals verstehen können; bitte nicht mit dem Begriff "LIEBE" kommen, denn wo LIEBE vorhanden ist und gelebt wird, findet FREUDE und kein LEIDEN statt! Frauen zieht die rosarote Brille runter, wacht auf und handelt! m/42
 
G

Gast

  • #9
Also ich befürchte, dass sich das in Zukunft nicht ändern wird, normalerweise müsste er doch Stolz auf Dich sein und Dich seinen Freunden vorstellen, so agiert normalerweise ein verliebter Mann.

Mir persönlich wäre dieser Familienanschluss zuviel. Wenn Du Dich nicht ganz unglücklich machen willst, dann beende die Sache (sind ja erst drei Monate) und schau Dich nach einem Mann um, der "frei" ist und Dich in sein Leben integriert - das tut dieser Typ garantiert nicht.

w/39
 
G

Gast

  • #10
Meine Erfahrung: Wenn ein Mann stolz ist auf seine neue Freundin - so richtig verliebt - kann er es gar nicht erwarten, sie seiner Familie vorzustellen. Ich sage es ungern, aber es ist wohl so: Du bist nur eine "Durchgangsstation" für ihn. Such Dir lieber einen Mann, der 100-prozentig zu Dir steht!
 
G

Gast

  • #11
Er steht NULL zu Dir und es macht keinen Sinn! Aber auch ich muss sagen, dass es mir ko...übel wird, wenn ich lese, wie viele meiner Geschlechtsgenossinen sich Hörner aufsetzen lassen. Da kann man sich nur fremdschämen.

w42
 
G

Gast

  • #12
Ein Mann der verliebt ist versteckt seine Freundin nicht im Hintergrund. Du bist wie der Pantoffel
unterm Bett. Zur Gala taucht er damit nicht gerade gern auf.
 
G

Gast

  • #13
@6 Du solltest Dich mal einmischen und helfen Deiner Freundin die Augen zu öffnen. Das ist wichtig und normal in einer Freundschaft. Auf Freunde die im Leben vornehm ignorieren wie man den Bach runterrutscht kann man gerne verzichten. In guten Zeiten stehen solche womöglich ungefragt und gerne zum " Sektbrunch" zur Verfügung.
 
Top