A

Apollo

  • #1

In manchen Medien, der Sexwerbung oder der sexuellen Aufklärung ...

wir der Angriff auf den Mann und das Männliche immer aggressiver. Ich beobachte seit längerer Zeit, daß auf Plakaten den Frauen immer tunteligere Männer zur Orientierung angedreht werden oder in der Literatur Männer dazu angehalten werden, "ihren G-Punkt" zu entdecken, kurz, sich von ihren Frauen via Strap-on-Dildo wie eine Frau beschlafen zu lassen. Das Phänomän kursiert unter dem Begriff "Partnertausch". Käme das für euch - für euch als Mann und für euch als Frau - in Frage? Was haltet ihr davon?
 
G

Gast

  • #2
Das ist kein Phänomen,das ist ein alter Hut,mein Ex war Anal extrem empfindsam und liebte es von einem Strap-on gevögelt zu werden...und das ist ein paar Jahre her...es ist einfach Geschmackssache..gibt mehr Männer wie man vermuten würde welche auf anale Stimulation abfahren...HETERO MÄNNER wohlgemerkt.
 
  • #3
*lach* Nein, ich werde sicherlich keinen Mann "beschlafen", wie Du das nennst. Ich habe aber auch noch keinen derartigen gesellschaftlichen Druck wahrgenommen. Das von Dir angesprochene Thema halte ich nicht für besonders verbreitet.

Sexuell motivierte Werbung ist ja aber nichts Neues und prinzipiell auch nicht verwerflich.
 
  • #4
Mir gehts wie Frederika; solchen Druck habe ich bis jetzt nicht wahrgenommen und nur selten mal was darüber lesen können.
Ich könnte es mir gar nicht vorstellen, einen Mann zu "beschlafen", da ich in allen Lebensbereichen das typisch Männliche und Weibliche schön finde, und das beim jeweilig entsprechenden Geschlecht
 
C

Carsten

  • #5
Leben und leben lassen!
Bei mir bedarf es keinerlei Worte, wenn ich mich z.B. nackt in der Dusche Sauna nach der Seife bücke. Links steht exit und rechts only. Dieses Tattoo stammt aus meiner Studentenzeit.
 
G

Gast

  • #6
Meiner Ansicht nach werden hier Äpfel mit Birnen verglichen. Was das nämlich mit Partnertausch zu tun haben soll, weiß ich beim besten Willen nicht.
Ich als Mann kann das anal sehr genießen - uns jeder Mann der das einmal genossen hat, wird danach sagen, daß er derartige Orgasmen noch nie erlebt hat. Für mich ist das einfach herrlich.
Was daran tuntelig sein soll, seinen eigenen Körper zu erfahren und kennenzulernen, verstehe ich überhaupt nicht. Deshalb bin ich ja noch nicht homosexuell. Soll ja auch Frauen geben, denen anal Vergnügen bereitet.
Es muß zwar nicht immer so laufen, aber wenn mir eine Frau dieses Vergnügen gönnt, wäre ich wohl ziemlich dumm, es zu verweigern.
 
H

Hannah

  • #7
Hab ich mir bis vor einer Minute noch nie versucht vorzustellen?!
Keine Ahnung. Ich schließe nicht aus, das mir das gefallen würde.
Hängt vermutlich vom Partner und der Situation ab.
# Carsten sehr unterhaltsames Tattoo;)