• #1

Immer noch Single - warum?

Ich lese schon länger mit und wollte jetzt gerne mal meine Fragen direkt stellen.
Ich (W Mitte 30) mit 13 jährigen Sohn bin seit fast 7 Jahren Single. Vorher mehrere Jahre verheiratet. Seither hatte ich keine richtige Beziehung. Klar, es gab mehrere Anbahnungen, aber es wurde nie eine ernsthafte Beziehung daraus.
Am Anfang war mein Sohn noch klein und ich jung, da habe ich es auf die „Alleinerziehende Mami“ geschoben. Mittlerweile ist mein Sohn aber selbstständig und sollte ja eigentlich kein „Problem“ für Männer um die 40 sein.
ich würde mich jetzt auch nicht als unattraktiv bezeichnen. Zumindest wird mir das von Männerseite klar zu verstehen gegeben. Es fehlt mir auch nicht an „Angeboten“. Allerdings meist nur für Affären etc.
Ich habe auch zwei Kandidaten, mit denen es nach der Kennenlernphase nicht weiter ging, sie dann danach schnell eine feste Beziehung hatten und sich trotzdem weiterhin bei mir gemeldet haben. Mit eindeutigen Angeboten. natürlich gehe ich auf sowas nicht ein.

Ich bin wohl auch nicht die „typische“ Alleinerziehende. Bin finanziell abgesichert, habe einen guten Job etc.
Ein Mann muss also nicht Angst haben, mich aushalten zu müssen.

Langsam weiß ich wirklich nicht mehr, woran es liegen kann. Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen? Ich verstehe es wirklich nicht. Und alle Freunde (männlich oder weiblich) verstehen es auch nicht.
Irgendwelche Ideen?
LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Nun, du bist in dem Alter, wo die Männer langsam sesshaft werden und an Familiengründung denken und da gibt es genug kinderlose Frauen, aber sogar die bemängeln die Auswahl. Also ich will jetzt nicht sagen, dass du jetzt als AE minderwertig bist, aber die Auswahl an passenden Männern ist da eben geringer.
Zweiter Punkt ist, dass der Sex für Männer erschwinglich geworden ist, das bedeutet, es gibt recht viele Frauen, mit denen mann was unverbindliches und lockeres haben kann, ohne sich binden zu müssen, hast du auch selber erlebt.
Was du tun kannst? Leider nur weiter suchen. Allerdings dich nicht auf Sexangebote einlassen, wenn du eine Beziehung suchst. Ausserdem dein Leben so gestalten, dass du auch ohne Mann glücklich bist - es wirkt wie ein Magnet und wenn du unbewusst Mangel ohne Mann empfindest, strahlt du Bedürftigkeit aus, dementsprechende Männer ziehst du an, alo solche, die was haben wollen, ohne zu geben.
 
  • #3
Ab Mitte 30 werden die Männer wählerischer. Die erste langfristige Beziehung resp. Ehe liegt da schon hinter ihnen. Sie haben das Modell des langfristigen Zusammenlebens mit sexueller Ausschließlichkeit kennen gelernt und als problematisch erfahren. Um so vorsichtiger und zurückhaltender sind sie, wenn es wieder in diese Richtung gehen soll.

Die Meßlatte liegt also höher als in den 20ern. Ich vermute, Du bist nicht so attraktiv wie Du Dich selbst einschätzt. Es kommen ja andere Frauen bei den Männern, die Dich ausgeschlagen haben, zum Zuge. Und/oder Du verhältst Dich ungeschickt. Eine F+ kann durchaus der niederschwellige Einstieg in eine Beziehung sein, weil sie die Chance beinhaltet, sich zwanglos in der Lebensführung näher zu kommen. Es ist nicht Druck da.

Geh mal zu einer Typberatung.

Und falle nicht gleich mit Deinem Wunsch nach einer festen Beziehung ins Haus, wenn es noch die Kennenlern-Phase ist. Je klammeriger eine Frau zu Anfang ist, desto schwieriger ist sie in der Beziehung. Die Männer sind tendenziell nicht so beziehungsgeneigt wie die Frauen. Da musst Du vorsichtig sein.
 
  • #4
Seither hatte ich keine richtige Beziehung. Klar, es gab mehrere Anbahnungen, aber es wurde nie eine ernsthafte Beziehung daraus.
Das liegt ausschließlich an deiner Geisteshaltung und an der daraus resultierenden Einstellung! Allein die Aussage, deine Eingangsfrage, immer noch Single, warum, sagt schon alles über deine Denke aus, jedoch nicht gerade positiv, eher bedürftig!
ich würde mich jetzt auch nicht als unattraktiv bezeichnen. Zumindest wird mir das von Männerseite klar zu verstehen gegeben. Es fehlt mir auch nicht an „Angeboten“.
Das sagen zu 99,99% alle Männer, sie wollen damit bei der Frau lediglich punkten, nicht mehr und nicht weniger!
Ich habe auch zwei Kandidaten, mit denen es nach der Kennenlernphase nicht weiter ging, sie dann danach schnell eine feste Beziehung hatten und sich trotzdem weiterhin bei mir gemeldet haben. Mit eindeutigen Angeboten. natürlich gehe ich auf sowas nicht ein.
Ja, so ist extrem die heutige Zeit, viele Männer wollen parallel mehr als nur eine Frau haben und das ist sogar sehr einfach zu bekommen, die Frauen machen es den Männer sehr leicht!
Ich bin wohl auch nicht die „typische“ Alleinerziehende. Bin finanziell abgesichert, habe einen guten Job etc.
Ein Mann muss also nicht Angst haben, mich aushalten zu müssen.
Das ist nicht ausschlaggebend für die Männer!
Langsam weiß ich wirklich nicht mehr, woran es liegen kann. Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen? Ich verstehe es wirklich nicht. Und alle Freunde (männlich oder weiblich) verstehen es auch nicht.
Hättest du Fülle mit allen "S" Werten und wärst du aufrichtig und authentisch dir gegenüber, du könntest dir diese Frage selbst beantworten! Dass alle deine Freunde das auch nicht verstehen, sagt nicht wirklich was aus, es ist lediglich eine fremde und allgemeine blabla Konditionierung!
 
  • #5
Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen? Ich verstehe es wirklich nicht.
Ich glaube nicht, dass es um das große Ganze geht, sondern das die Ursache jeweils im Kleinen, in der Beziehung zwischen dir und dem jeweiligen Mann zu suchen ist.
Vielleicht auch an speziellen Verhaltensweisen von dir, wenn die Männer nie an einer Beziehung interessiert waren.
Sie werden doch Gründe genannt haben, warum sie keine Beziehung mit dir wollten?
Vielleicht hast du auch schlicht im falschen Teich gefischt?

Ich denke, da musst du schon mal etwas mehr über die Beziehungen erzählen, wenn du sinnvolle Denkanstöße wünschst.

Männer haben gewöhnlich keine Angst vor Frauen, sie haben nur keine Lust auf Stress zB. Eifersucht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen? Ich verstehe es wirklich nicht. Und alle Freunde (männlich oder weiblich) verstehen es auch nicht.
Irgendwelche Ideen?
Diese Art Frage kommt doch hier jede 2. Woche auf, müssten dir doch auch angezeigt werden, wenn du die Frage eingibst??
Ich finde solche allgemeinen Geschichten schwer zu beantworten, was erwartest du? Es kennt dich niemand hier, es kann dir niemand Rat geben, jeder Mann von dir mag einen anderrn Grund gehabt habe.
Meine Freundinnen und ich (Mitte 30) sind auch seit Jahren Single, alle kinderfrei, und es klappt auch nicht...das liegt aber nicht an einem gemeinsamen Grund, und schon gar nicht an der Angst der Männer.
Mir wurde kürzlich gesagt, ich würde sehr locker, unverbindlich rüberkommen, und so was ziehe ich dann an. Zudem bin ich recht schnell genervt von den Herren, weil ich durch meine Erfahrungen so viele Red flags sehe, dass ich ein intensives Kennenlernen kaum zulassen kann. trifft sowas unterschwellig bei dir zu?
Also anstatt zu fragen, was die Männer wollen, solltest du lieber fragen, was DU falsch machst?
Aber gut, bezüglich deines Zitates, was erhoffst du dir für eine Antwort? Ja, Männer haben Angst vor hübschen Frauen! Wirklich? Glaubst du, das wird irgendeiner sagen?
Erstens ist “hübsch” ja noch Ermessenssache des Einzelnen, ich habe Männer, die mich toootal schön fanden und welche, die null Interesse an mir hatten...
So, selbstständig? Come on, das ist doch auch nichts Besonderes?? Das is gott sei Dank nun auch fast jede Frau. Und auch das Thema “typische AE”, das ist ja sehr vorurteilsbeladen bei dir, ich denke das es schwer ist als AE Mutter, aber die meisten kriegen das wohl hin und brauchen keinen Versorger.
Und ja, das Alter ist bestimmt schwierig, mit Ende 20 war mein Markt auch grösser, aber nun sind alle Typen die Kinder wollen eben schnell verbandelt und der Rest dümpelt so rum...
Willst du denn noch mehr Kinder? Dann ist ü40 vielleicht zu alt, ich kenne einige Beziehungen in denen der Mann um einige Jahre jünger ist, teils U30, vielleicht mal den Kreis erweitern?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Also ich will jetzt nicht sagen, dass du jetzt als AE minderwertig bist, aber die Auswahl an passenden Männern ist da eben geringer.
Das seh ich ganz anders. Es gibt viele Männer die auch AE sind mit Kind und sich freuen würden eine Frau wie die TS als Partnerin zu haben.
Hallo @mijulio, einen passenden Mann zu finden ist nicht einfach, egal welche Situation vorhanden ist. Welche Gründe liegen vor, dass immer mehr Menschen Probleme haben, das passende Gegenstück zu finden. Ich behaupte mal ,dass es wirklich daran liegen könnte, zu wenig aus seinen Alltag auszubrechen. Wir bewegen uns immer im gleichen Radius und können deswegen nix Neues kennen lernen. Du hast ein tolles Leben ohne Mann, bist finanziell unabhängig und da liegt auch schon ein kleiner Schlüssel. Begib dich an Orte, die Dich interessieren und die neu für Dich sind. Dann lernst Du andere Menschen und auch Männer kennen.
Warum, sie beschreibt sich als hübsch und das ist ausschlaggebend. Das strahlt sie bestimmt auch aus. Sie will ja auch keine Männer anziehen, die nur das Eine wollen. Auf Bestellung geht die bestimmt nicht zu einen Mann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Allerdings meist nur für Affären etc.
Ich habe auch zwei Kandidaten, mit denen es nach der Kennenlernphase nicht weiter ging, sie dann danach schnell eine feste
Da würde ich mal ansetzen. Warum kommst du für die Männer nur für eine Affäre in Frage? Was strahlst du aus?

Wie hier schon angesprochen wurde, ist die Konkurrenz groß. In einem anderen Thread wird behauptet, dass 80% der Frauen sich im OD nur für 20% der Männer interessieren.

Du möchtest sicherlich einen attraktiven 40 jährigen Mann, der beruflich mindestens genauso erfolgreich ist. Diese Männer sind begehrt. Also würde ich entweder die eigenen Ansprüche überdenken oder
an meiner Ausstrahlung etwas verändern.

Möchtest du eigentlich noch weitere Kinder? Hättest du ein Problem, wenn der Mann bereits welche hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #9
@realwoman, weiter oben, hat nicht ganz unrecht: Männer spüren, dass du (fast verzweifelt) suchst. Wenn du es schaffst, dich vom eigenen Druck zu befreien, wenn du erkennst, dass auch ein Leben ohne Mann seine ganz eigenen Reize hat ... dann wirst du früher oder später auf den Mann stoßen, der dich für deine Eigenständigkeit, dein fröhliches Wesen, dein selbstbewusstes Auftreten schätzt.

All das macht dich attraktiv und anziehend (»Typberatung«, so'n Quatsch aus den 70ern, @Andreas1965). Du, @mijulio, BIST eine Persönlichkeit - lass dich nicht verunsichern!

Ich weiß, wovon ich rede: jahrelanges Suchen, Ausprobieren, Verwerfen. Dann ließ ich das Daten einfach links liegen. Und - schwupp - begegnete ich dem Mann, der passte. Einfach so, mitten im ganz normalen Alltag. Ich wollte erst gar nicht, denn es ging mir ja prima als Single-Frau. Doch genau DAS reizte ihn. Er bemühte sich in liebenswertester Weise. Hält an.
 
  • #10
Es ist schwer zu sagen, woran es liegen könnte, anhand der wenigen Informationen über dich :)

Deine Vita erinnert mich allerdings etwas an mich selbst. Bei mir war es so, dass ich nach der Trennung - vom Vater meiner Töchter - keine Beziehung wollte, die sich nochmal auf dem Level abspielt.

In der Phase lernte ich einige Männer kennen, die Familie und Co. noch vor sich hatten und das volle Programm wollten: zusammenziehen, Familienleben inklusive gemeinsamen Kindern usw.

Das stand auf meiner Prioritätenliste allerdings nicht mehr sonderlich weit oben. Dementsprechend gab es in der Kennenlernphase immer wieder Probleme, weil die Vorstellungen zu weit auseinandergingen. 🤷🏻‍♀️

Wie schauen denn deine Vorstellungen aus? Wonach hältst du Ausschau ?
Nun, du bist in dem Alter, wo die Männer langsam sesshaft werden und an Familiengründung denken und da gibt es genug kinderlose Frauen, aber sogar die bemängeln die Auswahl. Also ich will jetzt nicht sagen, dass du jetzt als AE minderwertig bist, aber die Auswahl an passenden Männern ist da eben geringer.
Na ja, da ist meine Erfahrung teilweise eine andere. 🤔

Ja, das ist die Altersspanne, wo viele Männer an Familiengründung denken. Aber nein, der AE Status ist eigentlich kein Problem gewesen. Maximal bei den Männern, die ein Ego Problem damit hatten ( da gibt es schon einen Vater, den er nicht ersetzen braucht/kann). Das fand ich dann maximal unattraktiv und roch mir zu sehr nach Stress, so dass ich da rasch auf Distanz gegangen bin.
Männer haben gewöhnlich keine Angst vor Frauen, sie haben nur keine Lust auf Stress zB. Eifersucht.
Menschen gehen aus den unterschiedlichsten Motiven in eine Beziehung. Wenn ich zwei Menschen sage, sie mögen mal an einen Hund denken, werden beide mit hoher Wahrscheinlichkeit unterschiedliche Bilder im Kopf haben.

Der eine möchte der Held in der Beziehung sein und braucht eine sehr anlehnungsbedürftige Partnerin und der nächste möchte an die Hand genommen werden und wünscht sich eine Frau, die „weiß was sie will“ und die bereit ist das Ruder zu übernehmen.

Hier wäre es sinnvoll zu schauen, wonach die FS Ausschau hält und was das für Männer sind, die sich für sie interessieren.

Wenn es über Jahre nicht klappt, dann liegt das in der Regel am Screening. Man wählt die falschen/unpassenden Menschen aus, weil man sich mancher seiner Bedürfnisse noch nicht ganz bewusst ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Das geht ja schnell hier 😊
Zuallererst, ich bin alleine glücklich und suche nicht auf Biegen und Brechen einen Mann. Nach so langer Zeit macht man sich aber natürlich schon irgendwie Gedanken. Ich sehe auch, dass es bei vielen Frauen im Freundeskreis dasselbe Problem gibt. Früher war das wirklich alles einfacher.
Eine Typberatung brauche ich nicht, danke.

Weiteren Kindern bin ich eher abgeneigt, aber würde es nicht kategorisch ausschließen.
Warum Männer mich nur für eine Affäre sehen, kann ich nicht beurteilen. Ich bin eigentlich eher der Typ Frau, der eben genau so etwas nicht ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Ich lese schon länger mit und wollte jetzt gerne mal meine Fragen direkt stellen.
Ich (W Mitte 30) mit 13 jährigen Sohn bin seit fast 7 Jahren Single. Vorher mehrere Jahre verheiratet. Seither hatte ich keine richtige Beziehung. Klar, es gab mehrere Anbahnungen, aber es wurde nie eine ernsthafte Beziehung daraus.
Am Anfang war mein Sohn noch klein und ich jung, da habe ich es auf die „Alleinerziehende Mami“ geschoben. Mittlerweile ist mein Sohn aber selbstständig und sollte ja eigentlich kein „Problem“ für Männer um die 40 sein.
ich würde mich jetzt auch nicht als unattraktiv bezeichnen. Zumindest wird mir das von Männerseite klar zu verstehen gegeben. Es fehlt mir auch nicht an „Angeboten“. Allerdings meist nur für Affären etc.
Ich habe auch zwei Kandidaten, mit denen es nach der Kennenlernphase nicht weiter ging, sie dann danach schnell eine feste Beziehung hatten und sich trotzdem weiterhin bei mir gemeldet haben. Mit eindeutigen Angeboten. natürlich gehe ich auf sowas nicht ein.

Ich bin wohl auch nicht die „typische“ Alleinerziehende. Bin finanziell abgesichert, habe einen guten Job etc.
Ein Mann muss also nicht Angst haben, mich aushalten zu müssen.

Langsam weiß ich wirklich nicht mehr, woran es liegen kann. Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen? Ich verstehe es wirklich nicht. Und alle Freunde (männlich oder weiblich) verstehen es auch nicht.
Irgendwelche Ideen?
LG

Ich als jahrelange AE kann das wirklich NULL bestätigen.

Man verzeihe mir bitte, aber ich nehm für mich glattwegs in Anspruch ebenfalls nicht die hässlichste Frau zu sein und bin und war unabhängig.
Ich hatte allerdings niemals deine Probleme.

Kann es sein das der von dir auserkorene Typus Mann einfach der Falsche ist?
 
  • #13
Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen?
Nein, haben sie nicht. Sie haben sich mit dir verabredet. Also wird es nicht an deinem Aussehen und auch nicht an deinem Beruf liegen. Sondern an anderen Dingen wie Charakter, Ausstrahlung, falsches Lachen/ Humor, unterschiedliche Interessen. Andere Zukunftspläne.
Und alle Freunde (männlich oder weiblich) verstehen es auch nicht.
Ich denke, dass Freunde es nicht gut beurteilen können. Es ist doch meist so, dass man sich Freunde sucht, die ähnlich ticken. Natürlich stört denen vieles an dir nicht bzw. finden dich toll, weil sie einen ähnlichen Charakter, ähnliche Interessen haben. Zudem wollen sie dir ein gutes Gefühl geben und nicht verletzen. Die wenigsten Freunde sind total ehrlich.
 
  • #14
Langsam weiß ich wirklich nicht mehr, woran es liegen kann. Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen? Ich verstehe es wirklich nicht. Und alle Freunde (männlich oder weiblich) verstehen es auch nicht.
Irgendwelche Ideen?
LG

Liebe mijulio, ich habe nach dem Scheitern meiner Ehe (mit Kind) in der nachfolgenden Beziehung mit einer Partnerin ohne eigenes Kind die Erfahrung gemacht, dass man doch in unterschiedlichen, oft schwer vereinbaren Sphären unterwegs ist. Deswegen habe ich dann -genau wie @Madita8 sagt - nach einer Frau wie dir gesucht: Mit etwa gleichaltrigem Kind, etwa gleicher Lebensabschnitt und natürlich attraktiv ;-)

Das seh ich ganz anders. Es gibt viele Männer die auch AE sind mit Kind und sich freuen würden eine Frau wie die TS als Partnerin zu haben.

Ich glaube, dass viele Frauen und Männer ohne eigenes Kind in dem Alter einfach Probleme damit haben, sich mit einem Leben, das um ein "fremdes" Kind organisiert wird, zu arrangieren. Das sind dann die Männer, die dich als Affaire haben wollen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde dir empfehlen, dich bei deiner Suche auf Männer mit Kind zu fokussieren. Hab ich damals auch getan - und hab dann völlig aus dem Nichts heraus eine Frau ohne Kind gefunden.
 
  • #15
Zuallererst, ich bin alleine glücklich und suche nicht auf Biegen und Brechen einen Mann.
Einige hatten Dich schon als bedürftig abgestempelt :cool:
Ich sehe auch, dass es bei vielen Frauen im Freundeskreis dasselbe Problem gibt.
Du siehst, es geht halt anderen auch so.

Es hat einfach noch nicht gepasst. So ist es halt. Wenn Du unbedingt nicht mehr alleine sein willst, dann suche Dir irgendeinen Partner, der Deine Einsamkeit stillt, wie es wohl so viele machen.

Ich denke man ist ab 30 wählerischer geworden.

Ich bin auch seit vielen Jahren Single. Die Frauen die ich wollte, wollten mich nicht, die meisten waren vergeben. Die Frauen, die ich hätte haben können wollte ich nicht ...
Ich bin wohl auch nicht die „typische“ Alleinerziehende. Bin finanziell abgesichert, habe einen guten Job etc.
Ein Mann muss also nicht Angst haben, mich aushalten zu müssen.
Diesen Typ "typische AE" kenne ich gar nicht.
Warum sollst Du auch keinen guten Job haben?

Vielleicht spielst Du ja nicht in der richtigen Liga?

Es hilft nur den Kreis zu erweitern und auf den Zufall zu hoffen.
 
  • #16
als AE Mutter, aber die meisten kriegen das wohl hin und brauchen keinen Versorger.
So eindeutig ist das nicht.
Da ist viel Selbstbetrug dabei.
Die hier stetig wiederkehrende Aussage , die AE "Kriegen das hin" ist nicht gleichbedeutend mit "möchten aber Optimierung und 'normales' Familienleben wenn der Mann ertsmal im Haus ist".
D.h im praktischen Zusammenleben kriegst es AE Frau "irgendwie alles hin", aber wenn sie eine Mann an ihrer Seite hat, wird sie zunehmend auch vom Mann erwarten., dass er sich familiär einbringt und dann eben doch auch auf die Kinder aufpasst, mit Einkaufen , zur Kommunion und zur Einschulung oder Abschlussfest, geht , ihnen xx. beibringt, mal in die Hausaufgaben sieht.... etc.

Und ja, das alles KANN ja auch funktionieren !

Es gibt sie schon, die familientauglichen Männer, welche auch Kinder anderer Väter lieb haben und miterziehen können,
bzw. mitbetreuen.
Danach sucht die FS ja auch.
Aber das ist eine klare Minderheit .

Der überwiegende Anteil der Männer wird das so nicht wollen, und mit 40+ wissen sie das dann eben auch.

Sie wollen, wenn sie eine Frau suchen, einfach ein leichtes und unschwertes Paarleben z.B. mit häufigen Urlauben, welche auch am Besten noch außerhalb der Ferienzeiten liegen ...etc.
viele schöne Paarabende, häuiges Ausgehen.

Und schon da wird es auch bei der FS dünn (im Gegensatz zu ihrem Auftritt hier) , sie hat da einfach Nachteile, will aber sicherlich bei der Attraktivität des Mannes keine Nachteile inkauf nehmen.

Und dann kommt es darauf an, ob die Frau auch andere Dinge bietet, deswegen finde ich den Ansatz von @Andreas schon auch nicht unplausibel.

Es ist eben auch eine Marktsituation.
Wäre ich AE, würde ich auch meine männlichen Attribute stärken wollen und eben für Frauen "mehr" bieten wollen, als andere Männer, z.B. mehr Status (wenn dass möglich ist), besseres Outfit, mehr Fitness, aber auch gesteigert männliches Verhalten....
Ich würde dann genau abwägen, was ich bereits bin, für eien Partnerschaft zusätzlich zu geben (z.B. zusätzlichen Kinderwunsch der Frau erfüllen)

Du FS muss das jetzt auf ihren Fall umsetzen und ihre Attributen hervorheben. Erkennbar "mehr " bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #17
In der Phase lernte ich einige Männer kennen, die Familie und Co. noch vor sich hatten und das volle Programm wollten: zusammenziehen, Familienleben inklusive gemeinsamen Kindern usw.

Das stand auf meiner Prioritätenliste allerdings nicht mehr sonderlich weit oben. Dementsprechend gab es in der Kennenlernphase immer wieder Probleme, weil die Vorstellungen zu weit auseinandergingen. 🤷🏻‍♀️
Weiteren Kindern bin ich eher abgeneigt, aber würde es nicht kategorisch ausschließen.

Wasch mich (akzeptiere mein Kind), aber mach nicht nicht nass (schwanger)!

Du brauchst dich nur zu fragen, welcher Typuns Mann um die 40 noch, oder wieder, als Single unterwegs ist.

- 80% derer, die etwas mit Kindern zu tun haben wollen, sind in festen Beziehungen!

- Die verbleibenden 20% teilen sich in die auf, die eher eine Partnerin ohne Kinder (zumindest nicht im Haushalt) wollen und die, die auf jeden Fall auch noch eigene Kinder wollen.

- Ich bin kein Reproduktionsmediziner und will auch keiner werden, aber wenn man zu deinem Alter noch eine angemessene Kennenlernzeit hinzurechenn würde, dann kommen wir schon in den Altersbereich, in dem ein weiteres Kind u.U. kein Selbstläufer ist. Eine Frau, die dann nicht richtig dafür brennt, auf jeden Fall noch ein gemeinsames Kind haben zu wollen, ist fast nie dazu bereit, weitergehenden medizinischen Aufwand zu treiben. "nicht kategorisch ausschließen" ist dafür zu wenig!

- Wenn du nach Männer (ab) um die 40 suchst hast du so etwas wie ein "erweitertes Konkurrenzproblem"! Ausnahmsweise haben, ganz speziell in dieser Altersklasse, (manche) etwas ältere Frauen einen riesigen Vorteil! Zu den kinderlosen Frauen kommen nämlich auch die Frauen um die 40, die ihre Kinder Anfang 20 bekommen haben und dadurch noch viel besser behaupten können, dass ihre Kinder im Haushalt und der Beziehung keine Rolle spielen werden. Mit einem 13 Jährigen ist das, noch auf viele Jahre hinaus, nicht wirklich der Fall!

Tja, du bist irgendwie nicht Fisch (Kinder spielen wirklich keine Rolle im Leben) und nicht Fleisch (Familiengründung wirklich gewünscht). Obwohl ich nicht mal mehr in deine nachgesuchte Altersklasse falle, wärst du damit auch für mich maximal unattraktiv!

V.m50
 
  • #18
Um so vorsichtiger und zurückhaltender sind sie, wenn es wieder in diese Richtung gehen soll.
Sehr viele Frauen fallen auf Männer herein, die nur das eine wollen!!
Eine F+ kann durchaus der niederschwellige Einstieg in eine Beziehung sein, weil sie die Chance beinhaltet, sich zwanglos in der Lebensführung näher zu kommen. Es ist nicht Druck da.
Eine F+ wünschen sich ausschließlich Männer, die an keiner Beziehung Interesse haben!
Nein, das Problem liegt nicht im Außen, das Problem liegt im Innen!
Und falle nicht gleich mit Deinem Wunsch nach einer festen Beziehung ins Haus, wenn es noch die Kennenlern-Phase ist. Je klammeriger eine Frau zu Anfang ist, desto schwieriger ist sie in der Beziehung. Die Männer sind tendenziell nicht so beziehungsgeneigt wie die Frauen. Da musst Du vorsichtig sein.
Wenn die Beziehung nicht gleich zu Beginn ausgestrahlt wird, gibt es nur eine Affäre oder eine F plus Situation, die FS nicht weiterbringt!
Willst du denn noch mehr Kinder? Dann ist ü40 vielleicht zu alt, ich kenne einige Beziehungen in denen der Mann um einige Jahre jünger ist, teils U30, vielleicht mal den Kreis erweitern?
Eine Frau die sich auf sowas einlässt, sehe ich die Katastrophe beim Scheitern perfekt, denn die Problematik wird beim Scheitern enorm viel größer!
Es ist schwer zu sagen, woran es liegen könnte, anhand der wenigen Informationen über dich :)
Nein, es ist ganz einfach, wenn FS eine Affäre wollte, würde sie anders schreiben, es ist eben so, dass sehr viele Männer lediglich eine Affäre wollen!
Logisch, weil die Blauäugigkeit und die Unerfahrenheit noch viel größer war!
Warum Männer mich nur für eine Affäre sehen, kann ich nicht beurteilen.
Das ist doch ganz einfach, weil die meisten Männer um dein Alter, nur das eine im Kopf haben, ohne sich fest zu legen! Auch haben sie die Erfahrung gemacht, dass es bei Alleinerziehenden schneller und leichter geht!
Kann es sein das der von dir auserkorene Typus Mann einfach der Falsche ist?
Frauen die relativ schnell mit einem Mann ins Bett gehen, haben nicht so das Problem des Kontaktes, aber nach dem Bett ist meistens Aus!
Männer haben gewöhnlich keine Angst vor Frauen, sie haben nur keine Lust auf Stress zB. Eifersucht.
Sehr viele Männer möchten in einer Beziehung frei und unabhängig sein und das erlauben und dulden viele Frauen eben nicht!
 
  • #19
Warum Männer mich nur für eine Affäre sehen, kann ich nicht beurteilen. Ich bin eigentlich eher der Typ Frau, der eben genau so etwas nicht ist.
Ich denke nicht, dass es an dir liegt, dass die Männer dich als Affäre sehen. Es gibt Männer, die eine Affäre suchen, dann sehen sie dich und versuchen es einfach bei dir. Sie wissen doch vorher nicht, dass du keine Affäre möchtest. Man kann es maximal ins Online-Dating-Profil schreiben, aber selbst dann wird es Männer geben, die trotzdem ihr Glück versuchen.
w, 34
 
  • #20
@GröKaz Du hast meinen Sinn falsch erfasst und mich zitiert. Ich habe ihr empfohlen einen Mann mit Kind kennen zu lernen.
 
  • #21
Eine Frau die sich auf sowas einlässt, sehe ich die Katastrophe beim Scheitern perfekt, denn die Problematik wird beim Scheitern enorm viel größer!
Ok lasse es meine Schwägerin wissen, dass sie scheitern wird, ebenso all die anderen langjährigen Paare....oder soll ich nur die Frauen informieren, nicht die Männer?
Ausser deiner generalisierend Info (neulich bereits getan) warum dürfen Frauen nicht älter sein? Weil sie dann männlich sind? Das erschliesst sich mir nicht. Bitte um konkrete Erklärung.
Weiteren Kindern bin ich eher abgeneigt, aber würde es nicht kategorisch ausschließen.
Warum Männer mich nur für eine Affäre sehen, kann ich nicht beurteilen. Ich bin eigentlich eher der Typ Frau, der eben genau so etwas nicht ist.
Naja, das passt schon - einerseits weisst du nicht genau was du willst, bist also erstmal allem gegenüber offen, so dass du Zielscheibe für sämtliche Typen bist. Und ja der Affärentyp-Frau, das hat ja nichts damit zu tun, ob du es bist, sondern einerseits suchen das halt viele Typen und zweitens strahlst du das vielleicht auch aus, nett, leicht entflammbar, offen jmd. Kennen zulernen ohne Stress zu machen- weil eben doch die Sehnsucht da ist, und ohne klaren Standpunkt. Aber ich kann nicht viel dazu sagen, ich habe diese Erlebniss auch zuhauf...
 
  • #22
Ich war unbemannt zwischen 30 und Anfang 40.
Meine Tochter bekam ich als ich 27 war.

Woran lag's ?
Ganz am Anfang, als ich schwanger war und als meine Tochter ganz klein war, konnte ich mich vor Bewerbern kaum retten.
Ich denke, diese Männer hätten es super gefunden, ein bisschen Papa spielen zu dürfen, aber ohne jegliche Pflicht.

Dann war lange Flaute, sehr viel weniger Kontakte und dann wirklich null.
Allerdings habe ich auch null gesucht und die ganz wenigen Offerten nicht entgegen genommen. Weil es nicht in mein Leben passte und sicher auch, weil ich die betreffenden Männer nicht so toll fand.
Denn wenn man hin und weg und vollkommen verknallt ist, ist einem doch alles egal.

Ab Anfang 40 hatte ich wieder Interesse, da war meine Tochter grob so alt wie dein Sohn jetzt.
Und ja, da wollten ganz viele vor allem eins.
Ich habe dann gelernt, das schnell zu erkennen und mich nur auf die konzentriert, die mindestens grundsätzlich eine Beziehung wollten. Ob mit mir war da natürlich nie klar, das weiß man ja nie am Anfang.
Ich finde schon, dass man er merkt, was ein Mann anstrebt, außer er lügt hart und ist zudem ein guter Schauspieler oder eben versiert im Lügen.
Dagegen bist du machtlos, oder sagen wir, du hast keine Garantie ( die man aber ohnehin nie hat ).
Aber einen Schnelltest gibt's doch:
Gehe einfach erst nach vielen Treffen mit einem Mann ins Bett.
Die ganz Eiligen bleiben ab dem vierten Date weg, das haben wir bei @Andreas1965 gelernt, andere sind ausdauernder und warten auch schon mal 10 Dates ab. Erhöht vielleicht sogar den Kick, wenn sie lange baggern müssen, bis du dich flachlegen lässt.
Also gegen die, die dich verarschen, also dir was von Liebe und Zukunft vorfaseln, obwohl sie wissen, dass sie nur eine Affäre wollen und die sehr geduldig im Faseln und Lügen sind, hast du keine Chance.
Aber die dürften sehr selten sein.
Ich tippe, die meisten dieser Typen sind nach wenigen Dates, die aus ihrer Sicht nicht erfolgreich liefen, weg.
Du trennst mit dieser Methode die Spreu vom Weizen.

Klar, vielleicht verpasst du den allertollsten Mann, weil der zwar grundsätzlich und sogar mit dir an einer Beziehung interessiert ist, aber die umgekehrte Methode verfolgt, z.B. weil er lange in einer sexuell freudlosen Beziehung war und das nie wieder möchte. Der sich also von dir verabschiedet, wenn es nach drei Dates noch keinen Sex gab, aber dann ist das halt so. Den einen Mann verpasst du und die anderen 99 haben dich nicht verarscht.

Hinweis: ich rede NICHT von einer Verarscher-Quote von 99% unter den Männern generell, sondern von denen, die nach drei Dates ohne Sex weg sind, obwohl sie dir beteuert oder suggeriert haben, eine feste Beziehung zu wollen.

Viel Erfolg :)
Übrigens: bei mir hat's mit 46 geklappt, hält bis jetzt an.

w 53
 
  • #23
warum dürfen Frauen nicht älter sein? Weil sie dann männlich sind? Das erschliesst sich mir nicht. Bitte um konkrete Erklärung.
Ich sehe, du fühlst dich angesprochen! Frauen dürfen alles, was sie wollen und was sie auch wirklich können, wir haben Gleichberechtigung, nur die Probleme dürfen sie natürlich auch leben wollen und es gibt endlose Probleme bei Frauen, viel mehr, als bei Männer, auch ist es überwiegend so, das Männer bei gleichem Alter oder jünger, wesentlich unreifer sind, als Frauen, was letztendlich deshalb oft Probleme bringen! Heißt jedoch nicht, dass wenn der Mann älter ist, es keine Probleme gibt, um es nicht missverstanden zu haben! Es ist immer wieder spannend und erneut zu lesen, wie viele Frauen verschiedene Formulierungen negativ bewerten, die nicht mainstremmäßig sind, nur weil derjenige wesentlich viel mehr Erfahrungen und ebenso viel mehr reflektierte Erkenntnisse mit Menschen und mit dem anderen Geschlecht bereits im Leben gewonnen hat, sodass derjenige wirklich oft verallgemeinern kann! Es hat alles sehr viel mit dem aktuellen Bewusstseinstand zu tun! Ich erkenne sehr oft und ganz viel gleiche Verhaltensweisen bei den Menschen, die von gleichen Ursachen aktiviert sind! Darüber habe ich schon oft geschrieben! Schlimm??
 
  • #24
Warum Männer mich nur für eine Affäre sehen, kann ich nicht beurteilen. I

Es liegt doch klar auf der Hand, warum AE's für Männer, die Affairen suchen, eine Zielgruppe darstellen! Lies einfach mal den Parallal-Thread:

"Wann kann man die Kinder einweihen, dass man jemanden trifft?"

Dort werden drei Komponenten beschrieben, die von Affairensuchern, als geradezu ideal, nachgesucht werden:

1. Es gibt ein Zeitfenster, am Anfang der als "Beziehungsversuch" getarnten Affaire, in dem die Kinder bei Treffen keine Rolle spielen! Man hat die Kinder nicht dabei und dadurch die maximale Aufmerksamkeit der Frau.

2. Gegenüber einer ganzlich kinderlosen Frau, oder einer, bei der die Kinder schon komplett außer Haus sind, hat die AE nicht immer Zeit. Der Affairen , oder F+ Sucher hat dadurch Zeit, sein eigenes Ding zu machen und kann "verschachtelt" auch gut mehrere solcher Affairen, oder F+ fahren!

3. Man hat in dem Moment, wenn die Kinder in's Spiel kommen sollen, eine gute Gelegenheit., das ganze zu beenden. Man sagt einfach "die Kinder mögen mich nicht", oder "ich komme damit doch nicht klar", etc. und sucht sich die nächste AE, mit einem frischen Zeitfenster, ohne ihre Kinder! Das kann man auch so multiplexen, dass man immer was laufen hat, denn der Zeitpunkt, an dem die AE's ihre Kinder vorstellen wollen, ist ja randomisiert. (siehe verschiedene Meinungen im Thread)

Also ich finde das absolut plausibel, warum sich AE's besonders gut für Affairen eignen!

V.m50
 
  • #25
die Frauen machen es den Männer sehr leicht!
Sehr viele Frauen fallen auf Männer herein, die nur das eine wollen!!
Du glaubst immer, viele Männer seien so und keine Frau. Es gibt durchaus auch diesen Typus Frau und nicht so selten.

Eine F+ wünschen sich ausschließlich Männer, die an keiner Beziehung Interesse haben!
Das stimmt in dieser Ausschließlichkeit nicht. Es hängt zumeist von der Attraktivität der Frau, wie viel Gemeinsamkeit die Männer mit ihr wollen.

Nein, das Problem liegt nicht im Außen, das Problem liegt im Innen!
Diese Aussage trifft eher auf Männer als auf Frauen zu. Wenn eine Frau nicht ankommt beim anderen Geschlecht, liegt es zumeist am Aussehen.
Es gibt kaum eine Frau, die sich nicht als attraktiv behauptet. Das kann aber nicht zutreffen. Den Attraktivität ist relativ, d.h. gemessen an der Verteilung der Geschlechtsgenossen.

Wenn die Beziehung nicht gleich zu Beginn ausgestrahlt wird, gibt es nur eine Affäre oder eine F plus Situation, die FS nicht weiterbringt!
Das bestreite ich eben. Denn es schafft eine Alles-oder-nichts-Situation. Der Schuss geht leicht nach hinten los, vor allem, wenn sie nicht attraktiv ist.
 
  • #26
Natürlich fühle ich mich angesprochen. Du hast mich schliesslich zitiert!

ich selbst habe auch nicht die besten Erfahrungen mit jüngeren Männern gemacht, eben weil sie häufig unreif sind und sich austoben wollen.

ich sagte ja nur, was ich gerade sehe, auch innerhalb meoner Familie sind einige ältere Frauen mit jüngeren Männern zusammen. Obs in jedem Fall hält weiss ich nicht, aber irgendwas muss sie ja zueinander geführt haben, und teils bereits über Jahre...

Wenn ich dagegen Frauen sehe, die rumjammern, dass sie keinen finden, aber beim Alter genau definieren +2 bis +5 Jahre, statt mal ein Jahr nach unten zu schauen, finde ich das zu eingeschränkt.
 
  • #28
Wasch mich (akzeptiere mein Kind), aber mach nicht nicht nass (schwanger)!
Es gibt sehr viele Männer, die selbst entweder schon Kinder haben und daher keine weitere wollen, oder eben nie welche wollten und daher ganz froh darüber sind, auf eine Frau zu treffen, die eben auch keine mehr möchte.

Als 50jähriger Mann noch Kinder zeugen zu wollen, ist wohl eher die Ausnahme, als die Regel. Die Frauen, die dem offen gegenüberstehen, verwirklichen das wohl eher mit jüngeren Männern. Schließlich soll das Kind noch etwas vom eigenen Vater haben...
Eine Frau, die dann nicht richtig dafür brennt, auf jeden Fall noch ein gemeinsames Kind haben zu wollen, ist fast nie dazu bereit, weitergehenden medizinischen Aufwand zu treiben. "nicht kategorisch ausschließen" ist dafür zu wenig!
Eine körperlich gesunde Frau kann in ihren 30/40ern auf natürlichem Wege schwanger werden und muss keine künstliche Befruchtung anforcieren 🤪
Weiteren Kindern bin ich eher abgeneigt, aber würde es nicht kategorisch ausschließen.
Warum Männer mich nur für eine Affäre sehen, kann ich nicht beurteilen. Ich bin eigentlich eher der Typ Frau, der eben genau so etwas nicht ist.
Diese „alles kann, nichts muss“ Einstellung ist ein zweischneidiges Schwert.

Zum einen ist das eine sehr angenehme Eigenschaft - wer hat schon Lust auf bedürftiges Drängeln ?

Zum anderen kann das eben aber auch dazu führen, dass du zu wenig Sicherheit bietest.

Du nimmst dir Zeit, um zu schauen, ob du in eine Beziehung gehst und du würdest wahrscheinlich auch nicht lange in einer verweilen, die nicht so richtig zu dir passt. Das kann schon den ein oder anderen abschrecken, der mit seinem Single Status weniger zufrieden ist.

Würde auch erklären, warum dir die Männer trotz Beziehung schreiben. Können halt schlecht alleine sein...

Im realen Leben sind mir schon einige von dieser Sorte begegnet, die am liebsten warm gewechselt hätten inklusive vollem Programm.
 
  • #29
Da ich sowohl ehemalige AE kenne, welche recht schnell verpartnert waren, wie auch AE, welche mitunter jahrelang ohne Partnerschaft sind, liegt es wohl wie generell beim Kennenlernen an der Ausstrahlung, Erwartungshaltung, Gelegenheit und den Glückstreffer. Dafür muss man nicht AE sein, denn es betrifft auch viele Kinderlose, die hier die Frage einstellen, warum es mit einer Beziehung nicht klappen will.
Selbstständig im Leben, bodenständig, die Finanzen im Griff und sein Leben, dazu gepflegt, hübsch und erfolgreich, so sieht sich nahezu jeder, auch wenn jemand eine nervige Macke hat, wie bspw. Stimmungsschwankungen, notorische Unzufriedenheit oder eine unendliche Labbertasche.
Jeder sieht sich als etwas Besonderes bzw. als Liebenswertes für eine Beziehung.
Auch muss man Gelegenheiten zum Kennenlernen schaffen und oft selbst die Initiative ergreifen und mit jemanden ein Gespräch beginnen, sonst passiert nichts, von selbst.
Wenn man 9-10 Stunden im Job ist, dazu noch An- und Abreisezeiten bzw. auch Zeit mit dem Kind verbringen möchte, Hobbies, welche man allein ausübt, Haushalt,... so soll der Mann denn herkommen? Da ist es wirklich über Jahre gesehen, dann Zufall, dass plötzlich diese Situation eintritt, dass man mit jemanden in ein Gespräch kommt.
Beim Online-Dating ist es halt die Pseudo-Auswahl und Konkurrenz, als auch, mitunter das gesetzte man befindet sich mit der Kontaktaufnahme in der Kennenlernphase, und klar werden die angeschriebenen Kontakte gewertet und in einer Liste gepresst, nach absteigender Optik und Interessen.
Einzig Frauen, welche viel im Nachtleben unterwegs sind und auf Parties, diese finden alle schnell Bekanntschaften, auch mal Beziehungen. Es finden aber auch Frauen, welche keine Partylöwinnen sind mitunter schnell einen neuen Partner, was machen sie richtig, oder richtiger, als all die anderen Singles?
Bevor du also wartest, bis dich jemand attraktiv findet und dich anspricht, mache es genauso, schaffe Gelegenheiten bzw. nutze jeder Gelegenheit mit Männern ins Gespräch zu kommen, Small-Talk, Flirts... so hast Du schon einmal Kontakt und dann sollten sie Interesse an dir haben bzw. erwidern, musst du schnell und knallhart die für dich nicht in Frage kommenden Männer aussortieren und dich nur mit denen, welche für dich für eine Beziehung in Frage kommen beschäftigen. Und vor allem gute Freundschaften zu Männern und Frauen aufbauen, keine die eine Affäre mit dir wollen, sondern echte Freunde und über diese kommst Du dann meist, mit weiteren Freunden, Familienangehörigen und Bekannten in Kontakt, so dass darüber ein Kennenlernen auch möglich ist oder Hobby-Interessengruppen, worüber man sich auch intensiv über SocialMedia privat austauscht.
Im Gros bleibt aber nur zu sagen, manch einer hat das gewisse Etwas und wirkt auf Männer wie ein Magnet oder hat einfach unglaubliches Glück in der Liebe und andere Suchen die Nadel im Heuhaufen.
Ein Patentrezept gibt es nicht. Da wäre schon längst vermarktet.
 
  • #30
Haben Männer Angst vor hübschen, selbstständigen Frauen?

Liebe FS,
wie kommst Du bloss auf diese Annahme? Verhältst Du Dich so, dass man vor Dir Angst haben muss?

Du bist immer noch Single, weil die Männer die Du willst Dich nicht wollen und weil Du nicht willst, was die interessierten Männer wollen (Affären). Die typische Sitauation, dass Angebot und Nachfrage nicht zueinander passen führt dazu, dass es zu keinem Ergebnis (geschäftsabschluß kommt - BWL 1. Studienwoche :) .
Du willst von Deinen Vorstellungen nicht abrücken (und das ist gut so), die Männer auch nicht, was genauso legitim ist.

Ich bin wohl auch nicht die „typische“ Alleinerziehende.
Was konkret verstehst Du denn unter "Typische AE" und was ist an Dir da besser ? Und was davon soll einen Mann interessieren im Hinblick auf eine Partnerschaft?
Wenn Du erfolgreich sein willst, musst du die Antwort auf diese Fragen aus dem Hut ziehen und sie müssen realsitisch sein, was bei falschen Annahmen über die Konkurrenz kaum möglich ist.

Bin finanziell abgesichert, habe einen guten Job etc.
Hüstel. Soll das eine besonders positive, partnerschaftsrelevante Eigenschaft von Dir sein?
Das ist doch heutzutage selbstverständlich bei Frauen in Deinem Alter.

Du scheinst etwas antiquierte und somit unrealistische Vorstellungen zu haben, was normal ist. Vielleicht ist das ein erster Hinweis darauf, warum es nicht klappt.

ich bin alleine glücklich und suche nicht auf Biegen und Brechen einen Mann.... Ich sehe auch, dass es bei vielen Frauen im Freundeskreis dasselbe Problem gibt.
Beste Voraussetzung: Du hast die Wahl und Du siehst, Du bist mit dem Problem nicht allein. Also kein Grund, bei Dir nach einem Fehler zu suchen.

Es ist wie es ist. Überlass es dem Zufall und mach Dir eine gute Zeit bis dahin.
 
Top