G

Gast

  • #1

Ich will nicht die 2.Wahl sein!

Als ich meinen Freund kennenlernte, war er mit seiner Ex-Beziehung innerlich noch nicht fertig. Seine Exfreundin hatte mit ihm Schluss gemacht und lebt jetzt mit ihrem neuen Partner zusammen. Ein Zusammenkommen der beiden ist unwahrscheinlich. Ich weiß auch, dass ich meinem Freund gefalle, bin aber rein äußerlich nicht ganz sein Typ. Er braucht immer eine Frau an seiner Seite und sagt selbst, nicht allein leben zu wollen. Bis wir uns kennenlernten, hatte er schon verschiedene Versuche unternommen, wieder eine Frau kennenzulernen. Ich wohne aber nicht in seiner Heimatstadt, sondern gut 100 km entfernt. Da er auswärts arbeitet, kommt er am Wochenende immer zu mir und vermisst außer seiner "Ex" sicher auch seinen Freundes- und Bekanntenkreis, den er dort auch mit ihr gemeinsam hatte. Im Grunde bin ich überzeugt, dass er es ehrlich mit mir meint, weiß aber nicht, ob ich nur die "ehrliche Notlösung" bin. Wie soll ich mit meinen Gefühlen umgehen?
 
H

Harvester

  • #2
Letzlich gibt es 2 Möglichkeiten: geniesse eas Du bekommst oder beende es.

Oder anders ausgedrückt: wo möchtest Du in 5 Jahren sein? Was für Bedürfnisse stillst Du in der Beziehung?
Und vor allem: wie sehr würde eine Trennung jetzt schmerzen udn wie sehr in X Wochen/Monaten?
 
  • #3
bin der meinung von 1#

wenn du ihm nicht vertraust bzw dich mit situation nicht wohl fühlst dann beende es besser gestern als heute.

beziehungen sind im grunde immer einfach bis man sie sich kompliziert macht
 
G

Gast

  • #4
Du stehst dir selbst im Wege. Natürlich bist du als Nachfolgende nicht die "1. Wahl". Wenn du ihn jetzt verlässt und du suchst dir einen neuen Partner, ist der dann auch "nur" 2. Wahl? Das ist doch alles Unsinn. Wir haben im Leben mehrere Partner weil es Lernerfahrungen zu machen gibt, nacheinander, hat doch nichts mit 1.2.3. zu tun. Wichtig ist, ob du dich selbst als "Nr.1" bei ihm fühlst und er es für dich ist. Da gehört beiderseitiges Engagement dazu - und das zeigt er/du doch, oder? Vielleicht lernt er ja erst jetzt bei dir schätzen, was er in der vorherigen Beziehung noch gar nicht gekannt hat. Etwas mehr Selbstwertbewusstsein bitte!
 
G

Gast

  • #5
Antwort 3 trifft den Nagel auf den Kopf ! Denk ich jedenfalls.
Das Leben vor eurer Beziehung spielt doch eigentlich keine Rolle mehr ,sonst wäre er doch nicht bei dir. Mehr Selbstbewusstsein bei dir wäre schon super -für euch beide ..Alles Gute ...
 
G

Gast

  • #6
Vielen Dank für eure Meinungen. Ich selbst habe auch eine gescheiterte Beziehung hinter mir - war immerhin 25Jahre verheiratet, in den letzten Jahren aber nicht glücklich. In diesen Jahren hatte ich mich von dieser Beziehung innerlich verabschiedet. Ich kann meinem Ex jetzt ohne Kribbeln und feuchte Hände begegnen und bin jedesmal froh, dass die Beziehung zu Ende ist. Das war auch schon so, als ich meinen jetzigen Freund kennengelernt habe - und das war bei ihm eben anders, er war noch nicht so weit.
Als wir uns das erste Mal trafen und die erste Nacht miteinander verbracht hatten, war mir klar, dass ich ein Zusammenleben mit ihm versuchen wollte. Mittlerweile sind wir längst über das Versuchsstadium hinaus. Unsere Beziehung ist viel intensiver als es meine Ehe jemals war.
Aus diesen Gründen werde ich mich an eure Ratschläge halten und geniesse, was ich habe! Aufgeben will ich die Beziehung auf keinen Fall und bin überzeugt, auch ihm viel zurückzugeben. - Also nochmals Danke!
 
G

Gast

  • #7
Also das würde ich mir gut überlegen. Brauchst du wirklich einen Mann, der seine Ex vermisst, wenn er mit dir zusammen ist? Mir scheint, der lebt noch komplett in seiner Vergangenheit, und glaube mir, ein Zusammenkommen mit der ehemaligen Lebensgefährtin ist gar nicht so unwahrscheinlich wie du meinst. Es gibt so einige Frauen, die sich gerne wieder an ihren Ex erinnern, wenn der neue Partner auch nicht mehr der absolute Burner ist, und es gibt noch mehr Volltrottel, die darauf reinfallen. Allein schon, um das angeschrammte Ego aufzupolieren. Im besten Fall bist du eine sogenannte Übergangspartnerin, die Mann entsorgt, sobald er den Herzschmerz mit der Ex (Dank deiner Hilfe!!) entgültig überwunden hat und bereit ist, sich auf eine neue Beziehung einzulassen. Entsorg ihn lieber vorher. Ist besser für die emotionale Hygiene. Wer ist schon gerne Notnagel.... Alles Liebe..