G

Gast

Gast
  • #1

Ich weiß nicht, wo ich bei ihr dran bin...

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen

Wir kennen uns von der Schule. Haben mal gefeiert und treffen uns seitdem Regelmäßig allein bei ihr, schauen Filme, labern etc. Wir vertrauen uns einfach ALLES an. Wir wissen Sachen voneinander, die kein andrer weiß.

Sie ist seit kurzem Single, ca. seit dem Moment, seit dem wir uns regelmäßig treffen.

Sie will eigentlich immer, dass ich mit Feiern komme. Und wenn wir Filme sehen kuscheln wir oft und halten unsere Hände und ich massiere sie manchmal. Wir sind auch schon mal Arm in Arm eingeschlafen, weil wir zu Müde waren. Ich weiß von ihr, dass sie mich mag und als Freund nicht verlieren will aber mehr auch nicht.

Da war so'ne Aktion, über die ich nicht reden möchte und da sagte sie mir sie wäre noch nicht bereit sich neu zu verlieben und sie nicht weiß was mal aus uns wird, aber unsere Freundschaft nicht darunter leiden soll.

Ich bin mir selbst nicht ganz sicher, ob ich sie liebe, schätze aber schon.
Ich weiß halt einfach nicht, wo genau ich bei ihr dran bin..
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ganz ehrlich?
Was du hier beschreibst, klingt mir sehr nach Sadomasochismus.
Wenn dir das gefällt und du damit zufrieden bist, so den Rest deines Lebens zu verbringen, dann mach weiter so.
Wenn nicht, such dir eine Frau, die die liebt und vergeude deine Zeit nicht mit einer Frau, die nichts von dir will.
Wie gesagt: Es ist deine Entscheidung.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich verstehe nicht ganz, warum Du nicht weißt, woran Du bei ihr bist. Sie hat doch anscheinend mehrfach gesagt, dass sie Eure Freundschaft nicht gefährden will. Will heißen: Sie empfindet für Dich leider nicht mehr und wahrscheinlich wird sich da auch nichts mehr entwickeln in Zukunft. Es ist so, wie es jetzt ist, sehr angenehm für sie.
An Deiner Stelle würde ich schauen, dass ich etwas Abstand zu ihr gewinne, auch, wenn es schwer fällt, denn sonst leidest Du womöglich unnötig, weil Du Dir immer wieder Hoffnungen machst.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Lieber FS

Kläre das mit ihr ab und zwar nicht nur über Andeutungen, sondern direkt. Da ihr euch ja alles anvertraut, habt ihr keine Geheimnisse voneinander und dann solltet ihr euch auch über dieses Thema austauschen können. Wenn du dich nicht traust, es ihr direkt zu sagen, dann schreibe ihr einen handgeschriebenen Brief, in dem du ihr deine Gefühle mitteilst.

Entweder ihr findet weiterhin den Draht auf freundschaftlicher Basis zueinander oder nicht. Wenn du natürlich masochistische Züge hast, dann mache weiter so ohne etwas zu tun und warte bis zum Sankt Nimmerleinstag.

M44
 
G

Gast

Gast
  • #5
Lieber FS,
du bist für sie ein guter Freund, der auch ihre Bedürfnisse nach Nähe stillt, aber mehr nicht. Sie spürt, dass du sie anhimmelst und genießt es, aber sie empfindet nicht dasselbe, wie du. Glaub mir - sobald ein Typ ihren Weg kreuzt, der ihr gefällt, ist sie ganz schnell wieder vergeben. Sie will dich nur als Freund und hält dich in der Schwebe, damit du "am Ball" bleibst. Konfrontier sie direkt und du wirst sie sehen, dass sie ausweicht, Ausreden hat, etc.
Es ist schwer, sich ohne Weiteres aus so einer "Freundschaft" zu lösen, aber es wäre das Beste, wenn du dir ein anderes Mädel ausguckst und deine Rolle eindeutig ist.

Dir alles Gute
w28
 
Top