• #1

Ich weiß nicht weiter

Ich liebe einen verheirateten Mann. Ich weiss es ist nicht fair seiner Frau gegenüber, aber er sagt er liebt mich, hat das was er braucht bei mir, Gefühle, Liebe und so weiter.
Er sagt ich bin seine Traumfrau. Aber braucht nun viel Zeit um es ihr zu sagen, dass er eine andere hat.
Ich denke gerade drüber nach, ob ich es beenden soll oder nicht. Vielleicht besser für beide. Wir waren auseinander. In der Zeit ist er mit ihr im Bett gewesen, obwohl er sagt das er sie nicht mehr liebt.
Was soll ich tun?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Schwierig. Das Risiko, das du in eine dauerhafte Geliebten-Falle gerätst ohne Perspektive, ist sehr groß. Die wenigsten Männer verlassen ihre Frau für eine Geliebte. Andererseits: Ausgeschlossen ist es nicht. Vielleicht ist seine Ehe wirklich aus und er braucht nur noch ein bisschen Zeit, um sie zu beenden. Sind Kinder im Spiel? Ein Haus? Wenn ja, verringert das deine Chancen.
Setz dir selber eine Frist. Sag ihm, dass du eine bestimmte Zeit Geduld hast. Wenn sich bis dahin nichts bewegt, beendest du die Sache konsequent. Zieh das durch. Vielleicht bis zum Sommer? Du wirst dann sehen, wie er sich verhält.
 
  • #3
Liebe FS,
wieso weißt Du nicht weiter? Der Mann betrügt seine Frau mit Dir und Dich mit seiner Frau. Du bist eine mehr von den Abertausenden Affärenfrauen, die nie in eine Beziehung mit dem Objekt ihrer Begierde kommen werden. Er bleibt bei seiner Frau, weil ihn eine Trennung zu teuer kommt. Er hat keinen Grund, sich für Dich zu entscheiden, denn Du hast Dich ja selber bereitwillig in die Rolle der Affärenfrau begeben.
Dass Du seine Traumfrau bist, ist solange substanzloses Geschwaller, das Dich bei Der Stange halten soll, wie er sich von seiner Frau nicht trennt, um eine Beziehung mit Dir einzugehen.

Was Du tun sollst? Was immer Du angesichts dieses Sachverhalts tun willst. Du bist eine erwachsene Frau und solltest Herrscher über Dein Leben sein. Ich würde mich kommentarlos von so einem Schönschwaetzer trennen.
 
  • #4
Das sind alles Standardsätze von verheirateten Männern von ihm.
Brauche Zeit, blah, liebe meine Frau nicht mehr. ..
Alles Worte, um dich einzulullen.
Trenne dich von ihm.
 
  • #6
#1und #2 Er sagt zu mir ich wäre keine Geliebte sondern seine Freundin was ich ihm aber nicht ganz glaube. Ich habe ihm gesagt das ich dies nicht kann. Es ist ein Kind im Spiel die aber schon 23 ist.
Die problematik ist eigendlch ich war Schwanger von ihm habe es wegmachen lassen. Er hat mich nicht dazu geraten die entscheidung lag bei mir. Was vieleicht ein fehler war. Ich weiss das die Beziehung keine Zukunft hat denn er kommt immer wieder mit anderen ausreden. 1. Tochter studiert hat angst das sie es durch ne trennung von der Mutter beendet. 2. Er will seinen Eltern nicht weh tun. 3. Ja es ist auch ein Haus im Spiel. Er sagte mir nachdem es schluss war dann bleibt er halt bei seiner Frau auch wenn er sie nicht liebt. Jetzt haben wir uns nochmal getroffen und er redet wieder so lieb mit mir nur mit dem unterschied das er nun neu anfangen müsste es zu beenden da er ja mit ihr im Bett war. Mein Herz sagt ich schaffe es nicht von ihm weg zu kommen. Mein Kopf schieß ihn ab.
Angeblich weiss sie von mir aber auch das glaub ich nicht denn jede normale Frau geht. Am liebsten würde ich mit ihr reden. Denn auch ihr gegenüber ist es nicht fair.
ich habe selbstmordgedanken ich weiss es ist bescheuert das für ein Mann.


Mod-Kommentar: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung - dazu gehört auch die Groß- und Kleinschreibung. Entgegenlaufende Beiträge werden nicht mehr veröffentlicht. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Sage, dass du ihm alle Zeit der Welt läßt, um seiner Frau schonend beizubringen, dass du seine Traumfrau bist.
Und sage ihm, dass du so lange auf ihn warten wirst und er auf dich, weil ihr euch in dieser Zeit leider nicht sehen könnt.
Wenn er ausgezogen ist, darf er sich wieder bei dir melden.

Hm...nee, ich korrigiere mich. Sage besser nicht, dass du auf ihn warten wirst, das wäre nicht fair. Sage besser, dass du dann, wenn er sich wieder bei dir meldet und frei ist, überlegen wirst, ob du ihn noch willst und falls ja, du dich freust, dann mit ihm eine richtige Beziehung einzugehen.

Ich meine es natürlich nicht ernst, dass das so ablaufen kann. Niemand kann ernsthaft denken, dass er sich darauf einlassen wird.
Aber schlage es ihm ruhig mal vor. Du wirst so schnell und effizient erfahren, woran du bei ihm bist.

w 48
 
  • #8
Nach 35 Jahren hat sich meine Jugendliebe wieder gemeldet und wir verliebten uns erneut. Ich ohne Partner , er verheiratet. Eine große Liebe. Doch er hatte es völlig unterschätzt was es heißt sich aus allen Strukturen zu lösen und in ein neues Leben zu gehen. So sehr er es auch wollte und zu jeder Minute ehrlich war. Er hat es nicht geschafft. Ich war und bin alles was er sich je unter einer Frau vorgestellt hat und trotzdem konnte er diesen Schritt nicht gehen.....und sie weiß das. Die Liebe hat nicht gesiegt . Ich wünsche Dir das nicht, dennoch sieht es danach aus. Geh´und nimm´das , was er Dir gutes getan hat und mach´Dich frei für einen Mann , der ebenfalls frei ist. Frei für Dich!
Alles Gute !
 
  • #9
Bitte. Was er mit dir abzieht, ist der Klassiker.
Er füllt mit dir seine Defizite auf. Eltern, Kind, Haus, Frau...er wird sich nicht trennen. Das ist keine Liebe, er spielt mit dir. Egal wie er es definiert, steig da aus.Das ist alles schon 1000fach geschehen, lass ihn ziehen.
 
  • #10
Ganz einfach: beenden! Du willst doch kein Mann der betrügt, denn er betrügt gleich 2 Frauen!
 
  • #11
Mein Kopf schieß ihn ab.
Angeblich weiss sie von mir aber auch das glaub ich nicht denn jede normale Frau geht. Am liebsten würde ich mit ihr reden. Denn auch ihr gegenüber ist es nicht fair.
ich habe selbstmordgedanken ich weiss es ist bescheuert das für ein Mann.
Liebe FS,
Dein Kopf weiss schon, was das Richtige ist. Hör auf ihn, er versucht bloss, dein Herz vor noch mehr Wunden zu schützen. Wir Frauen sind blöd manchmal, wir denken, "jetzt hab ich schon so viel investiert, ich kann doch jetzt nicht umkehren".. und hoffen auf Wunder. Aber es ist an der Zeit, dir einzugestehen, dass es ein Fehler war, dich mit diesem Mann einzulassen, und dir auch einzugestehen, dass er dich anlügt. Weil: Selbst wenn ER dich als seine Freundin bezeichnet und sich das einredet, verhält er sich nicht so. Vielleicht rennst du etwas hinterher, was du in diesem Mann zu finden glaubtest, was aber zumindest teilweise eine Illusion war. Du musst ein bisschen Vertrauen ins Leben haben, dass das nicht deine letzte Liebe sein wird.
Übrigens: Bisher bist du die Wartende. Ich gehe mit den anderen einig, dass du ja umgekehrt ihm sagen kannst, er kann gern wieder mit dir zusammen sein und Sex haben etc., NACHDEM er sich getrennt hat. Da wirst du leider auf die Welt kommen, ich weiss wovon ich rede. Ihn wie einen erwachsenen Mann zu behandeln und in die Verantwortung zu nehmen ("wenn du mich als Freundin willst, dann trenn' dich und bis dahin bin ich nicht mehr verfügbar"), wird die Beziehung beenden und das sagt schon alles darüber aus, ob die Trennung auch durchziehen sollst.
 
  • #12
Irgendwie kommt mir Dein Problem aus einem anderen Thread hier bekannt vor.
Wenn Du seine Traumfrau bist, heißt das noch nix. Manche Männer und Frauen finden es nicht wichtig, was sie fühlen oder können dem nicht so richtig glauben, oder wenn sie dem Gatten oder der Gattin gegenüberstehen, möchten sie weinen, weil die ihn oder sie auch lieben.
Das Ganze hat Dich ja nun schon so weit gebracht, dass Du Dich aufgegeben und Selbstmordgedanken hast. Ich vermute, weil Du denkst, dass Du diesen einen Mann, die Liebe Deines Lebens, nicht kriegen kannst, weil ... Er nicht will. Weil er zig Gründe findet, dass es nicht geht. Es ist nicht das böse Schicksal, es ist nicht der Zorn des Liebesgottes, er selber verhindert es. Du kannst Dich fragen, warum Du Dich auf sowas eingelassen hast, aber dass aus euch nichts wird, ist sein Wille und sein Verdienst.

In der Zeit ist er mit ihr im Bett gewesen, obwohl er sagt das er sie nicht mehr liebt.
Für Sex ist sie aber ganz okay, wenn Du nicht verfügbar bist. Oder auch, falls Du doch verfügbar bist, aber gerade nicht neben ihm liegst, das wird er Dir ja nicht erzählen. Seiner Frau tischt er auch Lügen auf, also ist es sein Charakter.

Ich denke, das Problem bei sowas ist immer, dass man einfach die Brille in Rosa nicht loswird. ER ist es nie, es sind die anderen Bösen, die Umstände, was auch immer, weil wenn er es auch in Deiner Welt wäre, wärst Du den Traum von der reinen schönen großen Liebe los und die Welt wäre wieder grau. So ist sie meist schwarz und manchmal pink, und um dieses Pink zu erhalten, sind immer größere Energien nötig, die Dich aussaugen.
 
  • #13
ich habe selbstmordgedanken ich weiss es ist bescheuert das für ein Mann.
Und an dieser Stelle musst Du UNBEDINGT die Notbremse ziehen. Du siehst die Anworten, ich brauche da nicht mehr zu sagen.

Leben, hast Du nur EINES. Männer gibt es überall.

Sieh zu, dass Du so schnell wie möglich da raus kommst. Hol Dir Hilfe von einer realen Person in Deiner Umgebung (keine anonymen Forunteilnehmer wie wir).
 
  • #14
Ich denke gerade drüber nach, ob ich es beenden soll oder nicht
Kopf richtig einschalten, nachdenken beenden, Affäre beenden!

Deine Geschichte ist eine der vielen, bei denen lediglich heiße Luft verbreitet wird, aber die alles entscheidenden Taten vermutlich niemals kommen werden weil auch dein Typ einfach nur Abwechslung sucht, deshalb groß rum schwätzt, aber wenn es hart auf hart kommt nur der Feigling in ihm überbleibt.

Okay, komplett aussichtslos ist es nicht, deshalb tu' dir selbst einen Gefallen, beende zwar die Affäre (also nicht mehr mit ihm in die Kiste steigen) und den Kontakt nicht komplett (reduziert auf SMS, Email oder Fon). Persönlich treffen: Klares Nein!

Du wirst dann erleben, ob er sich zukünftig knallhart für dich ins Zeug legt, z. B. seine Ehe beendet, eine eigene Wohnung sucht, unabhängig und frei für dich wird. Beobachte sein Tun längstens 6 Monate. Wenn nichts passiert in diese Richtung, komplett abhaken. Ohne Bild, Ton und geschriebenes Wort!!!
 
  • #15
Ist Dir klar, dass Du mit Deiner außerehelichen Liebschaft seine Ehe stabilisierst?
Er hat sein Leben, seine Ehe, das Haus, das Kind, die Familie. Was ihm jetzt noch fehlt, gibst du ihm als Geliebte.
Du füllst die Defizite seiner Ehe auf. Genau damit verbringst du deine Lebenszeit.
 
  • #16
1. Tochter studiert hat angst das sie es durch ne trennung von der Mutter beendet. 2. Er will seinen Eltern nicht weh tun.
Wow. Die sind neu.
Was ist denn mit der Tochter los, wenn die ihre Zukunft wegschmeißt wenn die Eltern sich trennen?
Den Eltern nicht weh tun? Noch nicht abgenabelt, der Gute?
ich habe selbstmordgedanken ich weiss es ist bescheuert das für ein Mann.
Oh Gott, dir geht es so schlecht wegen dieser armseligen Ausrede von Mann. Klar kommst du von ihm los.
Ich rate dir, und das rate ich sonst nie, ruf seine Frau an. Sie weiß natürlich nichts von dir. Und weil er seine Ehe ja im Grunde nicht gefährden will, wird er so sauer auf dich sein, daß er dich nie wieder trifft. Wenn du es schon von alleine nicht schaffst, so schaffst du es.
 
  • #17
Liebe FS,
zunächst einmal möchte ich Dir mein Mitgefühl aussprechen für Deine gegenwärtige Lebenssituation.
Die anderen Foristen hier haben schon alles gesagt,dem ist kaum etwas hinzuzufügen .
Ergänzen möchte ich aber noch,dass es sehr wohl (nicht wenige ) starke Ehefrauen gibt,die gelegentliche Affären des Mannes dulden,aus verschiedenen Gründen,weil sie ein schönes Leben mit ihm haben,sich vielleicht viel Gemeinsames geschaffen haben,weil die Familienstrukturen passen,die Hobbys.
Ja,einige sind sogar froh,dass sie nicht die (teilweise vlt stärkeren)sexuellen Bedürfnisse des Mannes allein abdecken müssen.
Das nennt sich respektvolles Wegsehen.
Diese Männer lieben ihre Frauen dafür umso mehr.
Ja,auch so kann Liebe aussehen.
Ich wünsche Dir viel Kraft!
 
  • #18
Du schreibst dass du abgetrieben hast und dass du nun Selbstmordgedanken hast. Das tut mir sehr Leid für dich. Bitte such dir Hilfe: Bei Beratungsstellen (ProFamilia; Caritas;..?). Geh zum Hausarzt und berichte von den Problemen u dass du Termine bei einer Psychologin brauchst. Es gibt leider meist eine monatelange Wartezeit, bis man einen freien Platz bekommt, aber es lohnt sich!
Kopf hoch, es hängt nicht wirklich alles von diesem Mann ab - das meinst du jetzt nur.
 
P

Provence

  • #19
Was ist der Sinn einer Affäre? Sie soll Spaß machen, locker sein, zu nichts verpflichten …

All’ das trifft auf deine Affäre nicht zu. Die ist angespannt, baut Erwartungen auf, die nicht erfüllbar sind, schafft Abhängigkeit (von deiner Seite), schmerzt …

Echte Liebe, Zufriedenheit, Glück - das gibt eine Affäre selten her. Das musst du dir vor Augen halten. Dein Liebhaber weiß, was er dir sagen muss, um dich zu halten. Auch wenn sich seine Beteuerungen so schön anhören, glaube nichts davon.

Halte dir vor Augen, dass er sich bei allen schweren Entscheidungen (Trennung von seiner Frau, deine Schwangerschaft) verdrückt. Er lässt dich alleine, wenn es darauf ankäme, zu dir zu stehen.

Trenne dich. Ich weiß, alleine die Vorstellung wird dir weh tun. Aber das lässt nach, wobei es Monate dauern kann; halte durch. Begreife, dass, so lange du emotional an ihm hängst, du für eine neue und stabilere Beziehung nicht offen sein wirst. Ich würde das nicht »verschenkte Lebenszeit« nennen, aber »unnötige Schmerzverlängerung« auf deiner Seite.
 
P

Papillon

  • #20
#1und #2 Er sagt zu mir ich wäre keine Geliebte sondern seine Freundin was ich ihm aber nicht ganz glaube.
.
Habe ich auch schon alles gehört. Meine Situation war ähnlich deiner. Alles was das Du schreibst kenne ich auch. Irgendwann fühlt man sich nur noch wertlos. Sag Dich dringend los von diesem Mann, verbiete ihn Dich zu kontaktieren. Du bist abhängig von ihm und das was er macht ist keine Liebe. Er gibt auch nicht so einfach sein Spielzeug (Dich) auf. Mache Dich auf einem Kampf des Loslassens gefasst. Rede mit deinen Eltern, geh zum Psychologen und lass Dir helfen. Nach sowas ist es schwer je wieder einen Mann zu glauben, vertrauen und Gefühle aufzubauen. Besonders weil man feststellen muss, dass sehr viele Männer Ihre Ehefrauen zu verbergen versuchen und einfach lügen. Verteidige den Mann nicht, er hat es nicht verdient und er hat Dich nicht verdient.
 
  • #21
So lange er mit ihr zusammen ist, bist Du die Zweitfrau.

Und wenn er es nicht schafft, ihr reinen Wein einzuschenken und zu sagen daß er was mit Dir hat (das wäre fair, daß er - angeblich mit Dir zusammen bleiben will braucht er ihr ja nicht zu sagen) dann wird er es später auch nicht schaffen.

So lange er mit Dir und mit der Ehefrau was hat, ist für ihn alles bestens. Wenn seine Beziehung nicht gut ist, sollte er sich trennen - unabhängig davon, ob es dich gibt oder nicht.

Deswegen: Entweder er trennt sich oder du suchst dir jemand anders - du leidest ja jetzt schon als Zweitfrau. Im übrigen: Willst Du gelten, mach Dich selten. Nicht bereit sein für irgendwas, wenn ihm mal danach ist, vielmehr gilt: auch andere Mütter haben schöne Söhne.
 
  • #22
Wenn du Selbstmordgedanken hast, dann bitte wende dich an dein Vertrauensarzt, der dich gegebenenfalls auch an jemand Kompetentem weiter vermitteln kann.

Dein Satz hier sollte dir zu denken geben: "Angeblich weiss sie von mir aber auch das glaub ich nicht denn jede normale Frau geht."
Jede "normale" Frau geht... Und was ist mit dir? Warum bleibst du bei einem fremdgehenden Mann oder willst dass dieser bei dir bleibt?
Die andere Frau müsste übrigens auch gar nicht gehen liebe Caspar. Nicht sie hat sich wissentlich in eine Ehe eingemischt oder ist fremdgegangen.

Ich bezweifle, dass du aus Gründen der Fairness mit ihr reden möchtest. Auf jeden Fall aber würde ich diesen Mann zum Mond schiessen und mich anschliessend auch gleich noch auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen. Denn sicher sein, dass du die einzige bist, kannst du nicht und auch nicht, dass seine Ehefrau nicht ebenfalls fremdgeht.
 
  • #23
#1und #2
Angeblich weiss sie von mir aber auch das glaub ich nicht denn jede normale Frau geht.
Hmm, das gilt dann aber auch andersherum, oder?!
Wenn dem wirklich so wäre, was machst Du denn noch mit dem Mann?

Am liebsten würde ich mit ihr reden. Denn auch ihr gegenüber ist es nicht fair.
Ach Gottchen, das ist ja so abgedroschen, die arme, arme Ehefrau (Ironie off). Als ob Du Mitleid hättest!
Eher hoffst Du wahrscheinlich, dass sie den Mann vor die Tür setzt und ihr Beiden endlich mit Geigen und Schmetterlingen in den 7. Himmel schweben könnt....
 
  • #24
casper,
du "liebst" also einen Mann, der seine Frau belügt, der dich belügt und der mal eben so als Familienvater mit einer anderen Frau nebenher ein Kind zeugt? Und du denkst über Selbstmord nach, dein Kopf weiß, dass jedes weitere Verkehren mit diesem Menschen dich geradewegs ins Verderben führt und dennoch bringt "dein herz" es nicht fertig? Das ist nicht Liebe, das ist inzwischen blanke Abhängigkeit (ob es überhaupt jemals was anderes war?) Du siehst seine Lügen, du weißt auch, es sind alles Lügen und doch willst du sie mit aller Macht glauben.

Suche dir dringend, so schnell es geht professionelle, therapeutische Hilfe (auch die Abtreibung macht dir ja noch immer enorm zu schaffen - verständlicherweise).

Wo mir das Verständnis freilich fehlt ist, dass erwachsene Menschen in solchen Konstellationen überhaupt ungeschützt vögeln. Das ist einfach verantwortungslos. Krankheiten aller Art sind da noch das geringere Übel - viel schlimmer ist es, auf diese Weise ungewollt Kinder in die Welt zu setzen oder Abtreibungen vorzunehmen.

P.s. Sei dir bewusst, dass ein Mann, der so mit seiner Ehefrau umgeht, auch später so mit dir umgehen wird, selbst wenn ihr mal zusammen sein solltet (was aber eh zu 99,99% nicht passieren wird). Sprich, auch dann wird er ungeschützt fremdgehen, dich mit ner anderen betrügen, weiter lügen. Und mit so einem Drecks.... möchtest du zusammensein? Echt?? Für so einen empfindest du "Liebe"?? Und für so ein elendiges Scheißleben willst du dich sogar umbringen?

m/43
 
  • #25
Wir waren auseinander. In der Zeit ist er mit ihr im Bett gewesen, obwohl er sagt das er sie nicht mehr liebt.
Was soll ich tun?
Ernsthaft? Du wagst es hier zu schreiben, dass er mit seiner Frau im Bett war und Sex hatte? Sag mal, reflektierst Du Dich überhaupt? Wer hat denn hier wohl Ansprüche an den eigenen Ehemann? Die Geliebte, die sich trotz Wissens in eine bestehende Beziehung einklinkt oder aber die Ehefrau, die von eurem perfiden Spiel gar nichts ahnt? Das ist doch alles verkehrte Welt.
Mein Mitleid hält sich in Grenzen, ich mag solche Menschen einfach nicht, die aus lauter Egoismus über Eheleichen gehen.

Was erwartest Du eigentlich?
 
W

wahlmünchner

  • #26
1. Tochter studiert hat angst das sie es durch ne trennung von der Mutter beendet. 2. Er will seinen Eltern nicht weh tun. 3. Ja es ist auch ein Haus im Spiel. Er sagte mir nachdem es schluss war dann bleibt er halt bei seiner Frau auch wenn er sie nicht liebt.
Du bist mitten drin im Drama. Er liebt dich nicht, er schadet dir. Er belügt sich und dich. Er will unkomplizierten Sex und frohe Stunden mit dir und geniesst es in deinen Augen etwas ganz besonderes zu sein. Denn genau das ist meiner Meinung das Problem von vielen Fremdgängern:
Sie polieren damit ihr Selbstbewusstsein, wer von 2 Menschen geliebt und gebraucht wird muss doch was tolles sein.
In meinen Augen ist er ein besonders großes A...! Er heuchelt Verantwortungsbewusstsein, aber riskiert:
- erwischt zu werden
- das du schwanger oder krank wirst weil er nicht verhütet
- seiner Tochter den Schock fürs Leben zu verpassen in Punkto Männerbild wenn sie das rausbekommt
- Alles zu verlieren was ihn nun umgibt
Mein Tipp: Suche dir einen Therapeuten, der mit dir klärt warum du dich so minderwertig fühlst das du denkst du hast keinen freien Mann verdient! Tue dir den Gefallen. Ich hatte im meinem Umfeld 3 Affaiernfrauen und diese zelebrierten ihr Leiden mit den Männern über Jahre ...Mittlerweile haben sie alle Therapie gemacht und festgestellt wo die Ursachen lagen. Was das schlimmste an der Sache ist:
Es sind junge liebe Freuen gewesen, die nun JAHRE verloren haben auf dem Partnermarkt und in der eigenen "Glücksbilanz"..es sind Frauen deren Vertrauen in die Männerwelt am Boden liegt.
Du musst raus aus der Nummer, es schadet dir viel viel mehr als du momentan auch nur ahnst!
Du bist diesem Menschen keinerlei Erklärung schuldig! Ziehe dich zurück, sage er solle dich für immer in Ruhe lassen oder du zeigst ihn an wegen Stalking ( ja, diese Männer geben leider oft Gas wenn die Geliebte den Absprung geschafft hat..aber nur so lange bis sie wieder genau da steht wo sie vorher war)