G

Gast

  • #1

Ich verstehe nichts mehr ...

Hallo,

mein Freund hat mich (offensichtlich) am 2. Weihnachtsfeiertag nach 3 Jahren Beziehung verlassen. Wir haben eine Wochenendbeziehung geführt.
Er musste am 26. zurück nach Hause (zwecks Arbeit), wollte aber am 27. wiederkommen, wir hätten dann 2 Wochen zusammen Urlaub gehabt (und wollten ein bisschen skifahren, kleine Touren unternehmen, spazierengehen, bisserl wellnessen und faulenzen - hatten also keine große Reise geplant).
Stattdessen hat er sich einfach nicht mehr gemeldet (weder am 26. noch in den folgenden Tagen) und mir dann (als ich nach 2 Tagen gefragt hab, ob alles in Ordnung ist und warum er nicht kommt) gesagt, dass er nicht wiederkommen will, weil er nicht mehr weiss was richtig ist und deshalb lieber die Reissleine zieht. Es täte ihm leid, dass das alles so unvorbereitet für mich käme und er würde sich deshalb auch echt schlecht fühlen, aber es ist vorbei.

Ich bin zutiefst verletzt und betrübt und kann mir das nicht erklären. Das Weihnachtsfest war wunderschön, keine Ahnung, was passiert ist (sein Kommentar: Es liegt an mir und nicht an Dir, an meinen Gefühlen hat sich jedoch nichts geändert).
Vor zwei Wochen hat er mir noch erklärt (und auch Freunden anlässlich einer Hochzeit zu de wir eingeladen waren), dass ich die Frau bin, mit der er alt werden will ...

Ist Euch schonmal was ähnliches passiert?
Wie sehen Männer das?

Was ich nicht verstehe, ist die Art, wie das abgelaufen ist. Küsschen zum Abschied, er hat sogar seine Reisetasche dagelassen (die soll ich ihm jetzt schicken), ich habe Schlüssel zu einer gemeinsamen Wohnung und seinen 2 Wohnungen und einem Haus, zum Haus seiner Mutter. Wir wären Silvester gemeinsam eingeladen (er wollte u.a. seinen Smoking mitbringen). Ich habe nichts von Trennung mitbekommen, bis zu dem Anruf heute. Kann mir das wer erklären?
 
G

Gast

  • #2
Oh je, das tut mir leid - was für ein Schock!
Seine Wortwahl geht mir durch den Kopf: "weiß nicht mehr, was richtig ist, Reissleine ziehen" etc.
Und genau das hat er ja auch gemacht - plötzlich die Reissleine gezogen.
Außerdem sagt er, es läge an ihm und nicht an Dir? Hm. Du schreibst nichts über Euer Alter...
Ich hätte da nur zwei mögliche Erklärungen: absolute Midlife Crisis oder eine andere Frau.
Ich wünsche Dir viel Kraft!
 
G

Gast

  • #3
die FS:
auf Deine Frage #1: ich bin 46, er ist 50.
 
G

Gast

  • #4
Hier nochmal # 1:
Dann könnte es wirklich eine Midlife Crisis sein.
Mein Freund wird nächstes Jahr 50 und weiß im Moment überhaupt nicht, was er will. Einerseits möchte er eine gemeinsame Zukunft mit mir, dann wieder spricht er davon, sich ein Motorrad zu kaufen und "noch irgendwas Verrücktes" zu machen. Ich kann ihn derzeit überhaupt nicht mehr einschätzen und stelle mich schon mal auf Überraschungen ein.
 
G

Gast

  • #5
Der hat kalte Füsse.
Habt ihr über Hochzeit, mehr Nähe usw. geredet?
Immerhin hattet ihr nur so ein WE-Ding, und offensichtlich reicht ihm das.
Ihn eventuell halten zu können würde bedeuten, dass es wie bisher weiter läuft.
Frage ihn, ob er sich unter Druck gesetzt fühlt...so kommts mir vor!
 
G

Gast

  • #6
Ich glaub auch, dass er kalte Füsse hat. Mach am besten gar nichts, meld Dich nicht bei ihm. Der kommt bestimmt von ganz alleine wieder zu Dir zurück.Viel Erfolg!
 
G

Gast

  • #7
Das ist doch der Mann, der seine Mutter vorzeitig nach Hause gebracht hat.... die Mutter hat die "Macht", insistiert, er macht, was Mama sagt.... lass los
Nix würde ich ihm hinterhrer schicken, wetten, der holt die Tasche, weil er sich den Inhalt nicht neu kaufen will....
 
G

Gast

  • #8
Irgendwie hat er m.E. Angst bekommen, Angst vor einer Entscheidung, Angst vor Verantwortung??
Ich würde mich zurückziehen und in Ruhe abwarten was kommt.
Die Tasche würde ich keinesfalls zurücksenden und auch keine Schlüssel. Das ist seine Aufgabe,
diese Dinge bei Dir abzuholen.
Derzeit kannst Du nichts tun. Es liegt an ihm, hier eine Klärung herbeizuführen.

Wünsche Dir alles Gute und viel Gelassenheit, die Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind.

w
 
G

Gast

  • #9
Das ist doch der Mann, der seine Mutter vorzeitig nach Hause gebracht hat.... die Mutter hat die "Macht", insistiert, er macht, was Mama sagt.... lass los
Nix würde ich ihm hinterhrer schicken, wetten, der holt die Tasche, weil er sich den Inhalt nicht neu kaufen will....
Wenn es wirklich die selbe Geschichte ist, dann ist die Antwort doch einfach. Zu erst hat die Frau gefragt, ob sie sich von dem Mann trennen soll... vielleicht hat das auch der Mann gespürt und hat es gemacht.

FS wenn du es bist, die auch die andere Frage gestellt hat, dann nimm das so hin.
 
G

Gast

  • #10
So eine unverhoffte Trennung ist ein Schock! Leider passiert das immer wieder und meistens sind es die Männer, die diese für sie bequem Art der Trennung bevorzugen. Sich einfach nicht mehr melden, kurze Mail oder ein knapper Anruf - einfach stillos. Wenn man eine Beziehung hatte, dann sollte der Anstand gebieten, dass man dem Partner / der Partnerin das Ende perönlich mitteilt und sich nicht völlig feige vom Acker macht. Anscheinend haben Männer Angst vor Tränen, Wut, Auseinandersetzung und ihr schlechtes Gewissen macht die Lage auch nicht gerade einfacher. Dennoch komplett inakzeptabel. Jetzt weißt du, dass dein Exfreund doch kein so starkes Rückgrat hat, vielleicht hilft dir das, ihn schneller loszulassen. Sei stark!
w
 
  • #11
Ein bisschen kommt mir die Geschichte bekannt vor. Allerdings hatte ich schon eher die Reißleine gezogen (nach 8 Wochen), obwohl sie nichts falsch gemacht hatte. Ich war mental im Kopf nicht frei - wegen einer anderen, mit ihr war aber bisdahin noch gar nichts gelaufen. - - Aber insgesamt ist das hart! - - warte mal zwei Wochen ab. Vielleicht bekommst Du ja Zugang zu ihm. Aber manche Sachen kann mal halt nicht verständlich und nachvollziehbar erklären. Da ist dann besser, man schweigt.
 
G

Gast

  • #12
Er hat wohl kalte Füße bekommen!
Manche Männer sind nicht bindungsfähig und bekommen die Krise, wenn sie eine gewisse Erwartung spüren oder gar kommuniziert bekommen.
Mein Bruder hat schon 3 Heiratsanträge erhalten und hat alle abgelehnt obwohl er in diese Frauen total verliebt war.
Er bekommt es nicht geregelt eine Verpflichtung einzugehen.
Für ihn kommen immer nur getrennte Wohnungen und ein getrenntes Leben in Frage.
Ihr habt eine Fernbeziehung geführt. Ich fürchte, dass das für ihn einfach perfekt war.
Es wurde ihm evtl.langsam zu eng?!
Laß die Tasche und die Schlüssel bei Dir!
Schick ihm die Sachen nicht zu!
Er soll sich alles abholen...mach es ihm nicht so leicht!
Viel Glück für Dich und ich wünsche Dir viel Kraft, diese Trennung zu überstehen!
w.41
 
  • #13
Hat er Kinder? Wünscht er sich nun doch noch welche? Manche Männer trennen sich urplötzlich um die 50 herum aus genau diesem Grund, ohne erkennbare sonstige Anzeichen und versuchen mit einer jüngeren Partnerin diesen Teil des Lebens nachzuholen.
In diesem Fall hätte es ehrlich nichts mit Dir zu tun, die Möglichkeiten irgendeiner Einflussnahme Deinerseits wären aber auch marginal.
 
G

Gast

  • #14
Hallo,
ist mein erstes Mal dass ich mich entschließe in einem Forum zu schreiben. Ich kenne die Gefühle die du gerade durchmachst. Ich befinde mich selbst gerade am 2. Tag der Trennung.
Ich würde dir gerne sagen was du tun könntest, aber ob es dann helfen wird kann ich dir nicht versichern.
Die Kontaktsperre ist die einzige Lösung, konsequent und ab sofort.
Ich habe selbst die größten Schwierigkeiten das durchzuhalten, weil ich wie du die Gründe nicht verstehen kann und natürlich den Wunsch habe das herauszufinden.
Aber wenn ich heute eines in all diesen Foren gelernt habe, dann dass es die einzige Chance ist, egal was passieren wird.
Denn du wirst deine Würde behalten können und er bekommt von dir die Chance dich zu vermissen.
Halte durch! Kopf hoch!
 
G

Gast

  • #15
Schick ihm seine Sachen, kommentarlos, falls du es nicht schon gemacht hast und lass ihn in Ruhe. Reden hat glaub ich keinen Sinn.
Ich lerne vom Leben, dass viele Menschen meinen sie müssten bestimmte Dinge tun und später feststellen, dass sie gar nicht wollen. Wenn er im Innern nicht will kannst du nichts machen.

Ich finde das ziemlich hart so eine Nummer an Weihnachten. Ich hoffe du machst trotzdem Wellnessprogramm für dich.
w43
 
G

Gast

  • #16
Hier die FS. Nein der andere Thread ist nicht von mir.

Ich kann nichtmal heulen und verstehe das alles immer noch nicht und bin mir auch nicht sicher was ich jetzt wirklich wollen würde. Erstmal hab ich echt genug und für wellnessen grad gar keinen Nerv. Eigentlich möchte ich mich nur zurückziehen, verkriechen und Wunden lecken und genau das werde ich jetzt auch erstmal tun. Alles, was ich jetzt von unseren "normalen" Aktivitäten unternehmen würde, erinnert mich nur an ihn und das kann ich grad gar nicht gebrauchen.

Gut ist, dass meine Buben heute um 3 festgestellt haben, dass sie noch gar nix zum feiern haben und jetzt ist hier die Bude voll und ca 20 Jungerwachsene lärmen und kochen und feiern und freun sich, dass sie bei uns "untergekommen" sind. Das tut gut, weil alle freuen sich (ich mich besonders), es ist laut und das Leben tobt.

Danke für die netten Worte. Euch allen einen Guten Rutsch!!! Lässt es Euch gutgehen.