• #1

"Ich sehe jünger aus!" -- Warum hört man diese Plattitüde so schrecklich oft?

Logischerweise müsste man etwa genauso oft hören "sehe älter aus als ich bin" wie "sehe jünger aus als ich bin". Also an das Forum: Wie seht Ihr aus? Deutlich jünger, etwas jünger, genau altersgerecht, etwas älter oder viel älter? Erfahrungsgemäß sehen Menschen ungefähr so alt aus, wie sie sind. Deswegen wird bei Fahnungsaufrufen auch nur extrem selten dazugesagt "Täter sieht deutlich jünger aus". Fast immer reicht die Altersangabe einfach so aus. Ausnahmen bestätigen die Regel. Natürlich haben manche für ihr Alter glattere Haut oder lebendigeres Auftreten, andere sind solar-gegerbt und potthässlich geworden. Aber können wir deswegen gleich das Alter falsch schätzen? Wohl kaum. Man sieht allenfalls etwas besser, faltenlose, sportlicher aus. Welche Erfahrungen habt Ihr im Freundeskreis?
 
G

Gast

  • #2
Die Leute haben einfach Komplexe - ich bin 40 und sehe auch so aus. Mein Freizeitverhalten schwankt zwischen dem das ich mit Mitte 20 hatte (Techno-Club) und dem eines 70-Jährigen (Oper, Klassik, Museum), so wie bei anderen Menschen auch (Opa spielt ja an Weihnachten auch mal gern mit der Rennbahn seines Enkels). Wer Probleme mit seinem Alter hat, hat auch solche mit sich selbst als Mensch, in einer Partnerschaft wird das dann irgendwann zu Tage treten.
 
G

Gast

  • #3
Ist keine schreckliche Platitüde, ist mir erst gestern von einer Kosmetikerin gesagt worden, die ganz verwundert war, dass ich doch schon 47 bin. Bin aber auch relativ klein und schlank, mache Pilates, ein Jungbrunnen, kann ich dir nur empfehlen, Frederika!

Also mir haben im letzten halben Jahr zwei Frauen gesagt, dass ich wie Anfang 40zig und nicht wie kurz vor 50zig aussehe. Unsere Putzfrau aus der Firma war auch etwas irritiert, dass meine Kollegin, die Anfang 40zig ist, älter aussieht als ich. Ich musste mit 26 Jahren noch meinen Ausweis zeigen, als ich mal ne Spirituose kaufen wollte. Immer haben mich die jungen Kerle angemacht, die zig Jahre jünger als ich waren. Als die dann hörten, wie alt ich tatsächlich bin, waren die oft sehr erstaunt und auch schnell weg.

Ich verstehe nicht, wie du von "erfahrungsgemäß" schreiben kannst. Auf welche Erfahrungen berufst du dich denn?

Recht gebe ich dir, dass man das Alter oft nicht richtig schätzen kannst. Also stimmt doch die Platidüde, ich sehe jünger aus, weil es tatsächlich Menschen gibt, die jünger aussehen, als sie alt sind. Genauso wie es Menschen gibt, die älter aussehen, als sie es tatsächlich sind. Hängt auch oft mit der Lebensweise und vor allen Dingen mit guter Ernährung und ein bißchen mit den Genen zusammen. <MOD: Chat entfernt.>
 
G

Gast

  • #4
mit vorsicht zu geniessen.. letztenendes ist es egal wie man aussieht der Inhalt zählt. und zum alter gehört nicht nur das aussehen sondern auch der erfahrungswert den man bis dahin gesammelt hat.
zu mir selbst muß ich sagen zwischen dem alter von 15 bis 25 sah ich wesentlich älter aus, 25-30 altersentsprechend, seitdem ich 30 ein bisschen jünger aber wir sprechen hier von 3-4 jahren.
Egal innerlich fühle ich mich halt wie 40 was das leben auch nicht leichter macht
w 32
ps richtig abstossend sind typen die ihr alter verheimlichen um ja doch noch einen jüngen hüpfer zu ergattern.
 
G

Gast

  • #5
Nein, Frederika, es ist oft ganz schwierig, das Alter eines Menschen zu schätzen. Neulich habe ich einen 47-jährigen Mann getroffen, den ich allerhöchstens auf 40 geschätzt habe. Unglaublich.

Ich selber werde ständig auf 45 bis 48 geschätzt, bin aber 56.

Allerdings würde ich eins niemals tun, weil ich es einfach lächerlich finde: Ins Profil schreiben, dass ich jünger aussehe oder "jung geblieben" bin. Auch weil das ausgerechnet jene schreiben, bei denen es nicht stimmt. Und auch deshalb, weil heutzutage viele Menschen noch lange frisch aussehen und man selber also keine Ausnahme ist.
 
G

Gast

  • #6
Du Frederika, bei Fahndungsaufrufen wird nie ein genaues Alter angegeben, weil das genaue kalendarische Alter nur bei kleinen Kindern eindeutig zu sehen ist.
Bei Fahnungen wird dann meistens eine Person zwischen ....und.....gesucht.

Viele Frauen wirken jung. Bei genauem Hingucken läßt sich das Alter dann trotzdem erkennen. Der Hals ist nicht mehr so fest und die Hände sehen älter aus als das glatte Gesicht.

Ich würde sagen, dass ich an guten Tagen und gut gelaunt noch sehr jugendlich wirke. Dann höre ich Kommentare wie : "waas? Nee ? Wiiieee alt sind Sie?"
An schlechten Tagen, mit einer dicken Erkältung und grottenschlechter Laune, sagt keiner sowas Nettes zu mir. Schade, eigentlich.
Wahrscheinlich sehe ich dann einfach ein bisschen alt aus :-( Aber nur ein bisschen !
w49
 
  • #7
<MOD: Bitte nur zur Fragestellung!>

Es ist für nicht gerade wenige eben keine Plattitüde, es ist gelebte Realität!

Für mich sehen manche Männer im Alter von 30 sowas von altbacken aus, das gibt es garnicht. Das gibt bei manchen schon die Gesichtsstruktur vor. Die sahen schon als Kind alt aus. Man braucht sich nur mal Bauer sucht Frau angucken, was da für 30 jährige ihr Unwesen treiben! Wenn diese dem Durchschnitt entsprechen, dann bin ich froh kein normaler 30 jähriger zu sein.

Mein neuer Arbeitskollege ist 23, den hätte ich und einige andere Kollegen locker auf 28, 29 geschätzt. Selbiger Kollege hätte mich, trotzdessen er mich schon ne Woche kannte, maximal auf 24, 25 geschätzt. Wenn ich mich komplett rasiere und die Haare frisch geschnitten sind, die Kleidung super sitzt, dann kann ich bei manchen Läden meinen Ausweis vorzeigen, wohingegen 22 jährige Freunde einfach durchmaschieren dürfen.

Ich kenne Frauen die unter 25 sind und schrecklich alt und verbraucht aussehen. Da hängen die Brüste sonstwo. Das Bindegewebe ist durch und die gesamte Lebenseinstellung ist 30+. Und wiederum gibt es 30+ Frauen die ich in der Annahme sie seien jünger anmache.
 
G

Gast

  • #8
Hallo Frederika, das lesen wir meiner Meinung nach deshalb so oft, weil sich diese Personen davon einen Vorteil bezüglich ihres Marktwertes erhoffen und sich aufwerten wollen. Meiner Einschätzung nach wird dabei übersehen, dass Personen die in irgendeiner Hinsicht "besonders" sind, also besonders jung aussehen, besonders reich, sensibel, intelligent oder gebildet sind, es üblicherweise nicht nötig haben deutlichst darauf hinzuweisen und dies auch nicht tun. Es deckt sich mit meinen (Lebens)Erfahrungen, dass Menschen die über ausgesprochene Vorzüge und Tugenden verfügen mit diesen nicht "hausieren" gehen.

Ich selbst kann das Alter anderer Menschen unglaublich schlecht einschätzen und ebensogut erheblich darunter wie darüber liegen, deswegen ziehe ich vorsichtshalber immer zusätzlich nochmal 6-10 Jahre ab (mir ist klar, das ist aus Deiner "Tacheles-Sicht", die ich übrigens sehr schätze, nicht in Ordnung), um nicht unfreundlich zu wirken.

Der einzige Punkt, den ich meine festgestellt zu haben, ist, dass echte rotblonde Frauen mit meist sehr heller Haut, tatsächlich auch in fortgeschrittenem Alter jünger aussehen (liegt vielleicht daran, dass sie bereits als Kinder nie in die Sonne konnten) und dafür habe ich auch drei Beispiele in meiner Umgebung, obwohl echte rotblode Frauen ja eher selten sind.
Eine weitere Ausnahme, aber das dürfte bekannt sein, ist, dass sehr, sehr dicke (eher fettleibige) Frauen im Gesicht auch jünger aussehen.

w/48
 
G

Gast

  • #9
Nochmal ich, habe die konkrete Antwort eben vergessen: Ich sehe wie 48 aus, an stressigen Tagen schlechter, an stressfreien Tagen besser, aber hoffentlich immer wie 48.

w/48
 
  • #10
Ich persönlich mache mir darüber gar keine Gedanken. Wirklich nicht. Wozu auch? ICH BIN. Mit meinem 'Alter' beschäftige ich mich von mir aus gar nicht. (Außer zu meinem Geburtstag. Da wird dann gerne gefragt: "Und ... wie alt bist du geworden?")

Warum nicht? Ja, weil ICH halt BIN. Was MICH ausmacht, ist NICHT mein Alter. Das ist viel mehr und anderes. - Zudem übernehmen das ja schon andere. - Mich persönlich nervt dieser ganze Hype hinsichtlich 'Alter' ganz allgemein megamäßig. Die Ausstrahlung macht's doch.

Wenn nun mein Alter mir gegenüber von Männern wie Frauen thematisiert wird, kommt es für mich darauf an, WER in WELCHER Situation aus WELCHEM Anlass sich diesbezüglich äußert.
Daraus erst ziehe ich Schlüsse. Das heißt, ich erkenne sehr wohl, wann mir lediglich 'Honig um den Mund geschmiert' wird und wann der- bzw. diejenige mir ein ehrliches Kompliment macht.

Ich kann jedoch aufgrund der ehrlichen (damit meine ich aus der Situation und Überraschung heraus spontan geäußerte) Meinungen aus meinem Umfeld (Familie und ganz enge Freundschaften ausgeklammert, denn diese kennen ja mein tatsächliches Alter, betrachten und empfinden mich jedoch auch jünger) schließen, dass ich in der Regel mit meinem tatsächlichen Alter (49, 3 Kinder) überrasche bzw. nach unten gezählt als 41 bis 42 Jahre alt eingestuft werde.

Anmerkung: Ich selbst käme jedoch nicht auf die Idee eine Formulierung in der Form "sehe jünger aus als ich bin" zu nutzen. Das liegt jedoch daran, dass - wie schon zuvor erwähnt - ich mich damit gar nicht auseinandersetze. Da gibt es viel mehr und Schöneres und Wichtigeres, womit ich mich beschäftige. Das hält Geist, Seele (und Körper) jung ... und das strahlt - in diesem Fall - Frau aus. Ich denke, wenn ich anfangen sollte, mich mit meinem Alter zu beschäftigen, dann beginne ich zu altern bzw. habe ein Problem mit dem Altern. Das ist glücklicherweise bisher nicht der Fall.
 
G

Gast

  • #11
Ich finde nicht, dass man diese "Plattitüde" ungewöhnlich oft hört. Andere Plattitüden wie "bin attraktiv", "bin intelligent", "bin gebildet", "verdiene viel Geld", ... hört man doch genauso oft.
Allerdings würde ich zustimmen, dass man diese Dinge oft hört, wenn sie eigentlich völlig irrelevant sind. Da wundern sich dann Leute, dass sie trotz dieser Eigenschaften noch keinen Partner gefunden haben, so als ob sie quasi eine Partnerfindungs-Erfolgsgarantie darstellen würden. Das wiederum ist nicht besonders schlau, denn zu einer erfolgreichen Partnersuche braucht man meiner Meinung nach ganz andere Eigenschaften und Fähigkeiten.
 
  • #12
im freundes-und bekanntenkreis ist es unterschiedlich.
die meisten sehen entsprechend ihres alters aus.
einige sehen deutlich jünger, andere wieder deutlich älter aus.

in einem fall, es ist ein mann, da ist die optik gravierend. egal, ob man jemandem ein foto von ihm zeigt, oder ob man ihn real sieht, er wird von allen jünger geschätzt: ich hörte schon zahlen zwischen anfang bis mitte 50. in wirklichkeit feierte dieser man gerade seinen 71-sten geburtstag!

beruflich ist er immer noch aktiv, seine jetzige frau ist dieses mal älter, als die vorherige...jetzt ist sie mitte 50 und keiner käme auf die idee, sie jünger einzuschätzen;-)
aber dieser mann ist wirklich eine ausnahmeerscheinung.

bei frauen begegnete es mir aber öfter schon, dass ich diese jünger einschätzte, als sie wirklich waren!
gerade in der altersgruppe von 40-60 gibt es gravierende unterschiede!

dann gibt es noch die gruppe derjenigen, die zwar real betrachtet, ihrem alter entsprechend aussehen, díe aber jünger oder auch älter rüberkommen. hier ist das auftreten ausschlaggebend.
ich machte die erfahrung, je konservativer jemand aufgestellt ist, um so älter wirkt er.
aufgeschlossene, lebendige menschen wirken einfach jünger.
prominentes beispiel: mick jagger. er wirkt deutlich jünger, als er ist. objektiv betrachtet, wirkt er von seinem faltenrelief her, aber eher älter als er ist. trotzdem nimmt man als ihn jünger wahr!
 
  • #13
Eine Bekannte wurde vor kurzem 60. Sehr glücklich sah sie nicht gerade aus, diesen runden Geburtstag auch noch feiern zu müssen.

"Du siehst KEINEN Tag älter als 50 aus", durfte sie zum Trost von einigen hören. Tatsache war jedoch, dass sie genau so alt aussah, wie sie war. Da lächelte sie jedes Mal dankbar, und sie fühlte sich besser.

Es sind die falschen Komplimente, die ältere Frauen und Männer daran glauben lassen, sie wirkten jünger als der Durchschnitt der Gleichaltrigen. Der Blick in den Spiegel hilft da meisten auch nicht weiter,ein realistisches Bild von sich selbst zu bekommen. Fotos allerdings können dazu beitragen, sich selbst etwas kritischer unter die Lupe zu nehmen. Das Gute ist jedoch, die "schlechten" Fotos können entsorgt werden...

Wir hatten neulich Klassentreffen, alles Frauen In meinem Alter (57). Tatsächlich hatten sich manche besser gehalten, als andere. Raucherinnen sah man ihr Laster an der Haut inzwischen an, die sportlichen, schlanken Frauen wirkten viel frischer.

Mag sein, dass ich mir das nur einbilde: Alle sahen trotzdem aus wie Frauen Mitte bis Ende 50. Es waren jung wirkende Mitfünfzigerinnen dabei und etwas verbraucht aussehende Mitfünfzigerinnen. - Aber eben doch wie Mitfünfzigerinnen!

Mit 2 Ausnahmen, an die wir ohne Neid Komplimente verteilten. Die sahen glatt 5- 10 Jahre jünger aus! Bei einem Klassentreffen des Jahrgangs 19660 wären sie kein bisschen aufgefallen!

Es gibt sie schon,die "jünger aussehenden" Damen und Herren, jedoch leider weit seltener, als jede/r Einzelne sich das wünscht. Übrigens stört es mich persönlich gar nicht, wenn jemand überzeugt ist, jünger auszusehen. Es hilft, sich gut zu fühlen.
 
G

Gast

  • #14
Viele Leute geben das wider, was ihnen gesagt wird, ohne sich selbst zu reflektieren.

Für mich persönlich muss ich sagen, dass ich der Meinung bin, dass ich so jung aussehe, wie ich bin, 39 eben.

Meine Ausstrahlung animiert Leute in meinem Umfeld auch immer wieder mal, mich jünger zu schätzen, aber ich bin sehr wohl in der Lage zu unterscheiden, ob mich jemand jünger schätzt, weil er mir ein Kompliment machen möchte, mir schmeicheln möchte oder einfach nur nicht ins Fettnäpfchen treten möchte, indem er mich vielleicht zu alt schätzt. Schwierig wurde für einige schon, wenn sie das Alter meiner Kinder kannten und mich dann schätzen sollten.

@1 stimme ich zu.
 
G

Gast

  • #15
Wenn ich bei der Angabe meiner Daten mein Geburtsdatum nenne, höre ich häufig: "Wie jetzt? Sie sind wirklich 61 Jahre alt? Das hätte ich jetzt nicht gedacht!" Okay, die Leute schätzen mich nicht deutlich jünger ein, aber höchstens Mitte 50.

Mein Lebensgefährte ist 64, sieht aber auch so aus (möglicherweise liegt ds auch an seinem ergrauten Haar). Er macht das allerdings durch seine Aktivitäten wieder wett, weil er deutlich mehr unternimmt, als Gleichaltrige. Vielleicht kommt es aber auch daher, dass er noch arbeitet und seine Arbeit ihm sehr viel Spaß macht!

Am letzten Wochenende waren wir bei Freunden auf einer Geburtstagsfeier eingeladen. Unter den Gästen waren 3 Paare, die wir bis dahin nicht kannten. Bei einem Paar, mit dem wir uns längere Zeit unterhielten, war men 1. Gedanke: "Oh, der hat sich aber auch eine deutlich jüngere Frau an Land gezogen!" Hatte er aber gar nicht, wie sich im Laufe des Abends heraus stellte: Er war 54, sie 51 Jahre alt. Während ich ihn altersmäßig richtig eingeschätzt hatte, lag ich bei ihr deutlich daneben. Ich hatte geglaubt, sie sei höchstens Mitte 30! Meinem Lebensgefährten ging es bei der Alterseinschätzung dieses Paares übrigens genau so. Es lag also nicht an meinem Unvermögen, was die Alterseinschätzung betrifft, sondern tatsächlich an ihrem Aussehen. Meine Freundin sagte mir nach der Party, dass es dieser Frau sehr häufig passiere, dass sie deutlich jünger eingeschätzt wird.
 
G

Gast

  • #16
Ich (w,49) finde, dass ich etwa so alt aussehe, wie ich bin.

Es wird einfach unterschiedlich eingeschätzt und kommt auch auf die Tagesform an. Wenn frau blendend gelaunt zu einer netten Verabredung geht, sieht sie besser aus- dann wurde ich schon auf 43 geschätzt. Aber in meinem Alter sind 3-5 Jahre auch normale Schwankungsbreite- je nach Geschmack und Gesundheitszustand und Schlaf und...

Deshalb würde ich nie behaupten, generell jünger auszusehen. Vor meinem Urlaub hatte ich eine unglaubliche Hektik, sah grauenhaft aus und habe deshalb zu meinem Liebsten gesagt, es sei mir völlig unverständlich, weshalb er mich überhaupt noch ansähe. Er hat nur gelacht und mich geküsst.
 
G

Gast

  • #17
Ich scheine auf einige Menschen jünger zu wirken als ich bin - zumindest, wenn man mit mir noch kein intellektuell geprägtes Gespräch geführt hat. Die Menschen sind erstaunt, wenn sie mein Alter hören, ich werde in Geschäften und Restaurants immer wieder geduzt, gefragt, ob ich noch zur Schule gehe, von 18jährigen angesprochen...
Es nervt bisweilen - später werde ich mich freuen. Mein Lebenswandel ist auch relativ gesund, also rechne ich nicht mit übermäßiger, vorzeitiger Faltenbildung wegen Rauchen, Drogen o.ä.
w, 25
 
G

Gast

  • #18
gute Frage. Ich werde oft deutlich jünger geschätzt als 36. Bei mir liegt das wohl daran, dass ich auch meist sehr jugendlich gekleidet bin - Jeans, Sneakers statt Kostüm - und mich auch eher locker gebe. Das ist in der Medienbranche machbar, in einer Bank sähe das anders aus. Deshalb hab ich ja auch den Job, der zu mir passt.

Dazu kommt, dass ich dank guter Erbanlagen und gesunder Lebensweise noch kaum Fältchen habe. Neulich wurde ich im Zug von einem Studenten Anfang 20 angegraben, der war dann aber leicht entsetzt, als wir auf Alter zu sprechen kamen.

Vor ein paar Monaten hatten wir Klassentreffen. Ich muss ehrlich sagen, dass wir alle ungefähr gleichalt ausgesehen haben.

Vielleicht wollen die Leute auch einfach nur freundlich sein, wer sagt schon "Oh, ich hätte Dich jetzt deutlich älter geschätzt"?

Aber ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie man mit Mitte Dreißig/Vierzig/Fünfzig auszusehen hat. Früher - als Jugendliche - fand ich das immer furchtbar alt, und die Erwachsenen meiner Kindheit sahen auch anders aus, als ich das heute kenne. Anderes Umfeld, andere Zeit.

Bei meinem Ex-Freund war das extrem: Hatte er einen Anzug an, kam Mitte 30 gut hin. So alt ist er auch. Aber wenn er mit Jeans und Pulli unterwegs war, sah er auf den ersten Blick aus wie Mitte 20. Er hat das gehasst, ich fands süß...
 
G

Gast

  • #19
Die Frage ist doch eigentlich, warum sagen diese Menschen "ich sehe viel jünger aus"? Wem soll das nützen? Worauf wollen die hinaus? Meistens ist es richtig, das sich diese Menschen jünger fühlen (abe rnicht sind), weil sie sehr aktiv sind, aufgeschlossen, wissbegierig, unternehmungslustig usw. Das ist doch das wichtige daran, nicht ob sie tatsächlich jünger geschätzt werden. Ungeachtet dessen, dass heute viele generell jünger ausehen als die vergleichbare vorhergehende Generation unserer Mütter bzw Großmütter (vielleicht hatte die Nachkriegsgeneration auch andere Sorgen als jünger auszusehen) muss man sich doch fragen, warum diese Leute nicht einfach zu ihrem Alter stehen - und fertig. Dieser Jugendlichwahn ist einfach albern.

Und ich gebe einigen Vorschreibern Recht: wenn es tatsächlich so ist, spricht man nicht darüber. Es ist (erfreulicherweise) einfach so, basta. Über Geld spricht man doch auch nicht - man hat es einfach....
 
G

Gast

  • #20
Ich vermute mal das heute viele Menschen jünger aussehen als vergleichbar alte in den Wirtschaftswunder - 60-iger Jahren.
Damals haben viele sehr schwehr körperlich gearbeitet.
Sich ungesund ernähret. Bewegung gab es zu viel und falsch.-
Gerade sah ich in der Neuen Osnabrücker Zeitung ein Interview mit Foto von Barbara Auer. Ü50.
Ein Bild sagt mehr als eine Platitüde.
Im RL verschätze ich mich bei dem Alter einiger Frauen manchmal um mehr als 10 Jahre.
Naja, in 100 Jahren sehen dann noch mehr viel jünger aus.
Dann vertun sich einige um 30 Jahre, weil die fetzigen 70? -jährigen tatsächlich schon 100 Jahre alt sind :) m Ü50
 
G

Gast

  • #21
Welche Frauen fallen bei den Männern durchs Raster? Antwort: Also Frauen mit einer neg. Einstellung fallen auch bei mir durch das Raster, es kommen jedoch noch ein paar weitere unangenehme Eigenschaften hinzu!. Punkt. In meinem Alter schaut man erstmal eher auf Frauen mit ca. 10 Jahre jünger. Ich sehe gleichaltrige Frauen in meinen Augen bezogen auf mich, verbrauchter und auch somit älter. War erst bei einem Klassentreffen mehrerer Klassen, keine dieser Frauen könnte mich heute reizen. m50
 
G

Gast

  • #22
Ich wurde seit ich ca. 40 bin immer um 8-10 Jahre jünger geschätzt. Heute bin ich 61 Jahre.
Und dies liegt nicht daran dass ich wenig Falten habe, ich habe nämlich etliche, Lach- und Arbeitsfalten, sondern anscheinend an meiner offenen, positiven, frischen, unkomplizierten, lebendigen Art und auch an meiner Figur und Haltung.
 
G

Gast

  • #23
Es ist nun mal so, ich werde seit meiner Jugend stets gleich bleibend um die 7/8 Jahre jünger geschätzt als ich tatsächlich bin. Früher hat es mich natürlich genervt, später gefreut.

Ich kenne zudem nicht wenige Frauen und auch Männer, die ich vom Alter her jünger eingeschätzt hatte, als sie sind. Es gibt und gab schon immer Menschen, die eben von der Natur begünstigt sind. So ist das nun mal.
Das heißt doch nicht, dass man "darüber spricht" wie es einige hier nennen. Ich gehe doch nicht auf Menschen zu und sage, dass ich jünger aussehe. Sie dürfen sich ihr Urteil selbst bilden und das fällt eben so gut wie immer so positiv aus.

Und wenn es manche hier schriftlich von sich behaupten, dann tun sie es doch, weil es dem Thema entsprechend relevant ist und weil es auch der Tatsache entspricht.
Es wird wohl niemand vor dem Spiegel stehen und sich selbst jünger einschätzen, das ist natürlich Blödsinn. Man sagt doch nicht zu seinem Spiegelbild "Ach, was sehe ich doch jung aus!", sondern stützt sich allein auf die Aussagen der Umwelt.
w55
 
  • #24
@#22: Trotzdem bleibe ich bei meiner Erfahrung, die ich mit Alterseinschätzungen gemacht habe.

(#12): Auf Aussagen der "Umwelt"sollten wir schon gar nicht vertrauen!n Da wird liebevoll und höflich gelogen, was das Zeug hält!

Was jetzt nicht heißen soll, dass du nicht zu denen gehörst, die wirklich jünger aussehen.
 
G

Gast

  • #25
Die Sache ist doch ganz einfach. Wenn man, wie ich, öfter gesagt bekommt, dass man 10 Jahre jünger aussieht, als man ist, dann denkt man irgendwann, dass Leute, die das wahre Alter nicht kennen, einem geistige Unreife unterstellen, vorurteilslastig wie eben viele Menschen sind. Diese Befürchtung ist sicher ein Relikt der Kindheit, als einem Kraft des geringen Alters die Mitspracherechte entzogen wurden.

Der nächste Schritt im vorauseilenden Gehorsam ist dann aber darauf gegründet, dass man annimmt, wenn man sein wahres Alter sagte, es einem die Leute nicht glauben würden (nach dem Motto: in so jungen Jahren nimmt man es ja mit der Wahrheit noch nicht so genau...). Also sagt man eben gleich dazu, dass man jünger aussieht.

Aber wie man an der hier diskutierten Fragestellung mal wieder sieht: alles Winden ist vergeblich, der Zynismus kennt keine Grenzen, und irgendwer findet immer ein Haar in der Suppe der zwischenmenschlichen Kommunikation. Man darf sich also nicht wundern, am wenigsten Diskussionen setzt sich doch offensichtlich derjenige aus, der die Realität geschickt in sein Lügengebäude einbauen kann - ein Evolutionsdruck, der letztlich nicht ohne Folgen bleibt. Man sagt nicht umsonst, dass die Menschheit belogen werden *will*.

Dem möchte ich zwar nicht nacheifern, ich finde es aber doch schade, dass unter den resultierenden Lügen letztendlich wieder die Mehrheit leiden muss, obwohl der Keim dazu durch die Vorurteile und die Engstirnigkeit einzelner gesetzt wurde.

m41
 
G

Gast

  • #26
#22 @23
...und du meinst nun z.B. in meinem Fall, dass mir seit bald 40 Jahren regelmäßig was vorgelogen wird, oder wie? Ich gehe nicht los und betreibe "Fishing for compliments". Es ergibt sich doch eher, dass man jünger eingeschätzt wird. Beispiele: ich war im SingleUrlaub, damals 33, und wurde von einer 21jährigen angesprochen, weil sie dachte ich wäre in etwa in ihrem Alter. Sie viel aus allen Wolken, es war ihr fast peinlich, Freundinnen wurden wir trotzdem.
Ein 44jähriger Mann hat mich angebaggert und war sichtlich erschrocken, als erfuhr, wie alt ich (schon) bin. Manchmal endet so etwas eben auch negativ ;-)
 
G

Gast

  • #27
Bin in der Wirtschaft tätig und mache ähnliche Erfahrungen wie die Schreiber hier.
Ich werde jedes Mal sieben Jahre jünger geschätzt. Prozentual betrachtet, schätzen mich 90 % auf 26 (!) statt auf 33. Auf der Arbeit stört mich das überhaupt nicht, weil mich neue Geschäftskollegen immer unterschätzen, wenn ich dann anfange zu sprechen, wundern sie sich. Ich kann sie dann ja auch nur noch überraschen.... Für mich also ein absoluter Vorteil, obwohl es nicht beabsichtigt ist, liegt bei uns eben in der Familie.
 
G

Gast

  • #28
Ob dieses Forum nun bereit ist, es zu glauben oder nicht: es gibt Menschen, die sehen jünger aus als sie sind.

Ich kenne viele solcher Beispiele, einschließlich mir selber. Seitdem ich denken kann schätzt meine Umwelt mich jünger als ich bin. Das war in meiner Kindheit so, zog sich durch meine Teenagerjahre und jetzt, mit 28, gibt es noch immer Türsteher, die meinen Ausweis sehen wollen.

Eine meiner Tanten, eine Schwägerin meiner Mutter, sah auch ihr Leben lang jünger aus als sie war. Die wurde mit 40 noch auf 25 geschätzt. Jetzt in ihren 50igern sieht man ihr die Jahre langsam an.

Abgesehen davon, finde ich persönlich es ungmein schwierig, das Alter eines anderen, fremden Menschen richtig zu schätzen. Um 5 - 7 Jahre vertut man sich schnell. Mir selbst fällr es besonders schwer, das Alter derjenigen zu schätzen, die deutlich jünger sind als ich.

Hier bei EP versucht doch jeder, sich in einem guten Licht zu präsentieren. So authentisch wie möglich, aber trotzdem im best möglichen Licht. Kaum jmd wird in sein Profil schreiben, dass er unter Blähungen leidet. Ebenso wird niemand in sein Profil schreiben, dass er deutlich älter aussieht als er tatsächlich ist.
Was ist daran so schlimm? Warum sollen die Damen und Herren, die denken, sie haben sich gut gehalten, das nicht erwähnen? Das Aussehen spielt nun man, gerade bei Frauen, bei der Partnersuche eine wichtige Rolle. Wen solche Angaben stören kann entsprechende Profile ja getrost aussortieren.

In meinem Profil steht übrigens nicht, dass ich jünger aussehe ;) Das soll jeder selbst beurteilen.
 
  • #29
Na ja, meine Ex hat mit 33 Jahren noch ungefragt ein Ticket für U16-Teenager bekommen. Das kann ich als jünger aussehend gelten lassen. Trotzdem nagt der Zahn der Zeit auch bei ihr, in Form von Gefäßkrankheiten.
Die meisten, die sich als jünger aussehend bezeichnen incl. mein Schwesterherz sehe ich meist nicht als jünger an. Bei kurzer Betrachtung der Hände ist dann meist Schluß. Ich finde das Gehabe albern und ich mache mir eher Gedanken ob jemand attraktiv ist oder nicht. Und meine Lachfältchen finde ich cool, auch wenn sie schneller im Gesicht auftauchen als noch vor 10 Jahren.
m43
 
G

Gast

  • #30
Weil es der Realität entspricht!

Fragestellerin, wenn Du den Kopf nicht nur für Beruf und Partnersuche nutzt und Dich unvoreingenommen umschaust, siehst Du tatsächlich eine Menge Menschen (Männer und Frauen), die um einiges jünger aussehen, als das Datum in ihrem Ausweis vermuten ließe.
Es könnte Dir womöglich hier in EP auch schon aufgefallen sein, dass die Männer Deiner Zielgruppe eben nicht alle altersentsprechend aussehen - sondern durchaus etliche eben auch jugendlicher oder älter.

Mir ist das während meiner aktiven Zeit hier auf EP sehr ins Auge gestochen.