G

Gast

  • #31
FS zu #25-#28
Also, liebe Forumsteilnehmerinnen, ich wollte die Beziehung nicht retten...
ich habe sie gestern Abend statt dessen beendet. Zwar recht ruppig, und kurz ,(5 min gesprochen, dann bin ich gegangen) aber fühle mich etwas erleichtert wenn auch benommen.

Ich danke euch für eure Antworten, geholfen haben sie (nur diesmal) nicht.

Ihr hättet mir ruhig schreiben können, wie ihr euch eine saubere Trennung vorstellt, anstatt sich darüber zu mokieren, warum ich das nicht könne.

Es ist wirklich reiner Quatsch, mir irgendeine "Beziehungslegasthenie" zu unterstellen, schließlich hatte ich vorher auch schon zwei langjährige Beziehungen (3 und 8 j) , die sehr harmonisch funktionierten (Das ich mich dann trennte, ändert daran nichts).
Aber, was soll's....
 
G

Gast

  • #32
FS, nee, nee, so war deine Frage nicht. Du hast gefragt, wie du von dieser Frau wegkommst. Du hast nicht gefragt, wie eine saubere Trennung aussehen kann bzw. sollte.

Das du das nicht von alleine weist, hat dann letztendlich noch andere Gedanken zu dem Thema aufgeworfen.

Jetzt hast du die Beziehung ruppig beendet, ist ja nicht der feine Stil und zeigt für mich eine gewisse Unfähigkeit mit Niederlagen und Trennungen umgehen zu können. Warum ruppig? Warum nicht höflich und respektvoll sich voher mal aufgeschrieben, was du ihr sagen willst, das sich paarmal durchlesen, und dann ihr unter 4 Augen sagen. Wie gesagt mit Respekt und Höflichkeit!

w 47
Wir haben uns nicht mokiert, wir haben nur vielleicht Dinge gesehen, die du bei dir selber nicht sehen willst.
 
G

Gast

  • #33
Lieber Fragesteller,
Du schreibst in #20 du hattest eine 10 jährige Beziehung, in #30 eine 8 jährige und eine 3 jährige Beziehung. Das ist schon sehr widersprüchlich.

Deine (Ex) Freundin kann sich glücklich schätzen, dass Sie Dich los ist. Auch, dass Du nicht in der Lage bist, Dich zu trennen und es als Niederlage empfindest und Deine Freundin lieber an Dir scheitern soll, weil Dein Ego es dann besser verkraftet, wie Du es in Deiner Frage formuliert hast. Nun gut, Du hast Dich ja nun endgültig ruppig getrennt.

Ich denke, Du hast ein grundsätzliches Problem mit Dir selbst bzw. mit Deinem Selbstwert.
 
G

Gast

  • #34
Lieber FS,
ich freue mich für Deine Freundinnen - alle drei - dass sie dich los sind. Ich glaube, du hast uns im Forum hier sehr gut unterhalten - aber deine Beiträge zeigen schon, dass du - um das diskret zu sagen - doch noch sehr jugendhaft bist. Die Trennung, die von Dir ausgeht und vollzogen wird ist -in deiner Welt - doch gerade ein Sieg über den anderen. Wieso hast du uns dann eingeredet, das sei mit deinem Stolz /Ego unvereinbar?

Deine sexuellen Forderungen - du musst "üben" dürfen - sind menschenverachtend. Das kannst du nur gegen Bezahlung haben, ansonsten gehört die sexuelle Beziehung gemeinsam gestaltet.
 
G

Gast

  • #35
FS: Ich habe sie geliebt und tue es ein bischen immer noch.
Sie hatte meine Seele blossgelegt und immer wieder verletzt.
Ich wollte nicht untergehen, ich habe mich mit den allerletzten Funken Stolz getrennt. Es tut weh, aber es gibt kein zurück, niemals.
 
  • #36
Sag mal, lieber FS, WIESO hast DU hier diese Frage gestellt?

Du wusstest um die Situation und wie du zu entscheiden hast.
Ein Mann in deinem Alter sollte eine Trennung mit Anstand vollziehen können.
Du aber bist feige.
Anstand und Mut hätte dir von hier aus auch nicht 'telepathiert' werden können.
Oder wolltest du von uns (Frauen) im Vorfeld eine Art 'Absolution' erhalten, für deine unehrenhafte und unrühmliche Art und Weise, eine Trennung 'zu beenden'??
Niederlagen gehören im Leben dazu.
Diese erleidet Mann/Frau, leckt die Wunden und steht wieder auf, schaut nach vorne ... und weiter geht's.

Was du hier so von dir gibst, zeugt von innerer Unreife, mangelnder Empathie, Narzissmus ...

Arbeite erst einmal an dir.

Wenn du weiterhin so tickst, ist es ein Glück für jede Frau, die erst gar nicht in die Situation gerät, mit dir eine 'Beziehung' zu haben.
 
  • #37
@FS: lass Dich hier nicht weiter fertig machen und verurteilen. Ich würde annehmen, dass Du Dich selbst noch nicht gut genug analysiert hast, deswegen unklare Fragen stellst und Dich unklar und tw. widersprüchlich ausdrückst. Die Leser bemühen sich, können es nicht entziffern, finden Anklang an eigene Beziehungsunklarheiten, wecken ihre Wut und lassen sie an Dir aus. Du sagst selbst, es war ruppig, weißt also, dass es hätte besser sein können, wahrscheinlich war es nicht ganz so geplant und eher spontan und diese Diskussion waren eben Deine Entwicklung bis zu dieser Trennung. Sicherlich nicht optimal, aber nun die Möglichkeit Abstand zu gewinnen.
 
G

Gast

  • #38
Lieber FS,
Du startest jetzt zum x-ten Mal einen Thread zu Deinem Problem. Meine Analyse- Du willst keine Lösung sondern Bedauern von den Forumsmitgliedern. Werd endlich erwachsen und übernimm Verantwortung für D I C H. Die lehnst Du nämlich konsequent ab. Ich hoffe, deine arme Partnerin gibt Dir baldeinen Tritt in den A ..... der Dich aus der Beziehung hinausbefördert und dann bist Du gescheitert. Weder an der Beziehung noch an Ihr - sondern an Dir selbst. Wach auf - werd erwachsen - oder lass es bleiben und verschone das Forum mit Deinen Spielchen.
P.S- kann jemand von den Forumsmitgliedern die anderen Threads des FS finden -immer gleiche Wortwahl auf seiten des FS kennzeichenen ihn