G

Gast

  • #1

Ich hatte noch nie ein blind date! Hat jemand Tipps oder Warnungen?

 
G

Gast

  • #2
Blind date finde ich Mist. Zumindest Foto tauschen vorher ist notwendig, finde ich. Das entscheidet doch sehr viel und man muß sich ja wohl auch einfach erkennen können, oder?
 
G

Gast

  • #3
Am besten vorher öfters telefonieren. Dann kommst Du ein ganz gutes Gefühl dafür, ob Du ihn auch in Natura sehen willst.Nicht gleich nach dem ersten Telefonat treffen.
Hab im letzten Jahr mit 15 Männern telefoniert und mit 8 blind Dates gehabt...
jedes Mal ist der Herr etwas mehr auf meiner Wellenlänge...sicher geht das so weiter ;-)
Frau muß halt auch erst mal üben,wie sowas geht....
War schon lang nicht mehr ernsthaft auf Partnersuche gewesen.

Ach ja, und etwas lockerer an die Sache rangehen. Ich finde dadurch, dass man jemand über ne Partnerbörse kennenlernt, wird gleich so ein "Erfolgsdruck aufgebaut - wozu? - das ist eher hinderlich weil man sich nicht traut erstmal jemand ungezwungen KENNEN ZU LERNEN.
Früher hast Du die Männer/Jungs in der Schule kennengelernt, im Tanzkurs, im Schwimmverein... da hatte man ein gemeinsames Interesse und ist sich beim ausüben des gleichen Hobbys viel zwangloser näher gekommen. Das war leichter....
Wer sagt denn das das Gleich der Typ fürs Leben ist. Vielleicht wirds nur ein hübscher Abend in einem Lokal. Vielleicht möchtest Du ihn wiedersehen, vielleicht auch nicht, weil ihr Euch nicht so viel zu sagen habt.
Oder einfach die Chemie nicht stimmt.
Vielleicht wirds ja auch "nur" ein Freund.
Einen guten Freund zu finden ist auch toll.
Vielleicht wirds "nur" ne tolle Nacht? (Nicht die Lümmeltüten vergessen ;-) )

...Die wichtigste Erfahrung, die ich bei all den Dates gesammelt ab ist,dass ich mich selber besser kennengelernt hab und besser weiß, was ich will und was nicht.
Danke den Männern.
...und ich freu mich schon, wenn s mal richtig funkt! Bussi

Joana
 
G

Gast

  • #4
Meine Erfahrung: beim Speedating: wenn du nicht super aussiehst, brauchste gar nicht hingehen, da man dort nur Oberflächlichkeiten betrachtet.
Online Suche z.B. hier: vorher Mailen und Telefonieren ist dringend zu empfehlen (da dir dann die extremstem und schlechtesten Erfahrungen in großer Anzahl erspart bleiben)
Fototausch ist sinnvoll, jedoch auch nicht so aussagefähig, da sich Frauen extrem schminken können und du sie in natura nicht mehr wieder erkennen wirst.
In Öffentlichen Cafes, Parks, Einkaufszentern etc. hast du nichts zu befüchrten, jedoch würde ich bei den ersten 3 Dates niemals bei mir zuhause treffen.
Und noch ein Tipp: niemals etwas einbilden, das der andere dich toll findet, auch wenn es den Eindruck erweckt hat ... abwarten und in Ruhe entscheiden.

#2 Sex beim ersten Treffen ? dann ist man bei Elite Partner bzw. dem Wunsch einen passenden Lebenspartner zu finden falsch.
 
G

Gast

  • #5
also das digitalphoto noch nicht so selbstverständlich war und ich gerade zwsichen 18 u. 21, hatte ich jede menge blinddates *g* da hat man sich noch in chats kennengelernt, singelbörsen gab es in der form noch nicht und selbst e-mailk wa r nicht selbstverständlich.
ich hatte nur gute erfahrungen mit blinddates. Sie sind sogar meist besser als singelbörsenkontakte bei denen man schon ein foto gesehen hat, dass dann erwartungen weckt die das original nicht einmal am besten tag halten kann.

zu einem blinddate verabreden sich meist nur die, die nicht gelogen haben was aussehen udg. betrifft, ganz klar die anderen würden ja auffliegen. Meiner erfahrung nach kennt man die blinddates auch besser weil dem treffen ein langer und ausführlicher e-mailkontakt voran gegangen ist.
 
G

Gast

  • #6
etwas in der Hinterhand zu haben falls das date zur Katastrophe wird, kann nie schaden. Der klassische Notruf einer Freundin ist einfach zu organisieren und gibt gleichzeitig Sicherheit!
 
G

Gast

  • #7
Nicht zu sehr enttäuscht sein, wenn der andere nun wirklich gar nicht auf dich steht, auch wenn es erst am Telefon und in den Mails klasse geklungen hat. Mich hat tatsächlich mal einer mit "du bist nicht mein Fall" vor nem Cafe stehen lassen. Fand ich nicht gut, denn nur die Hülle sagt ja nun nicht viel. Also ein Kaffee sollte dann schon drin sein. Man kann sich ja danach auf Nimmer -wiedersehen verabschieden. Das gebietet die Höflichkeit, finde ich!
 
G

Gast

  • #8
Also Blind Dates macht man doch eigentlich nur aus Spaß am blinden daten (also wenn es extra spannend werden soll). Dann einfach für alles offen sein und ohne Erwartungen an die Sache ran gehen.
Falls Du am Treffpunkt versetzt wirst, am besten einfach mal umschauen, wer Dich aus sicherer Entfernung angestrengt mustert, um sich dann klammheimlich gen Ausgang zu verdrücken ;o)

Viel Erfolg!
deBaer
 
G

Gast

  • #9
Sehr viel anders als ein normales Date ist ein Blind Date auch nicht. Also: Neutraler Ort mit Publikumsverkehr. Schließlich sagt ein Foto nicht viel aus über eine Person und muss noch nicht einmal authentisch sein. Ich habe jetzt nur noch Blind Dates, da ein "Augentier" für mich nicht in Frage kommt. Bisher habe ich nur sehr gute Erfahrungen gemacht – wenn es denn zu einem Treffen kam. Da ich auch kein Handy besitze, fühlt sich der eine oder andere schon mal überfordert und fragt sich, ob ich die Mühe wert bin. Schließlich braucht es Disziplin und Engagement, sich an Zeit- und Ortsangaben zu halten und auf die besonderen Merkmale zu achten. Deshalb wähle ich immer einen Ort, an dem ich mich auch ohne Begleitung wohl fühlen würde. Wenn man dann aber eine Person in Real und Aktion vor sich sieht, springt der Funke gleich über – oder eben nicht. Auf jeden Fall erfordert ein Blind Date in der heutigen mediengeprägten Zeit ein gewisses Maß an Bereitschaft, sich ohne Vorbehalt auf einen anderen Menschen einzulassen – und sei es nur für eine Kaffeelänge.