• #1

Ich habe ihn verlassen und er kapiert´s nicht?! Narzisst, unreif oder beziehunsunfähig?

Hallo,

ich habe mich vor ein paar Tagen von meinem Ex getrennt. Wir waren nicht lange zusammen (3 M.). Ich habe mich getrennt, da er ein notorischer Lügner ist, der sich die ganze Zeit auf irgendwelchen Singleplattformen rumtreibt.
Zum Schluss wurde ich demütigender Weise auf Facebook von einem Mädel angeschrieben, die mir schrieb, dass er sich mit ihr treffen wollte.
Ich habe ihm davor schon 2x erwischt und habe ihm jedes Mal noch eine Chance gegeben. Jedes Mal hat er geheult wie ein Baby und hat beteuert, dass das nie wieder passiert. Nach der 2. Geschichte habe ich ihm auch gesagt, dass ich sofort weg bin, wenn ich noch mal sowas rausbekomme.
Und dann schrieb mich dieses Mädel an und ich habe sofort per Telefon Schluss gemacht. Er hat dann auch nicht mehr wirklich versucht zu kämpfen es kam dann nur noch eine Mail - nur blabla, er sei im Moment beziehungsunfähig, könne mir gerade nicht gerecht werden, ich sei aber die Richtige, aber er könne gerade nicht.... usw. Ich habe darauf dann nichts geschrieben.

Auf jedenfall habe ich ihn danach gleich bei FB gelöscht und habe ihm gesagt, dass mein Ex Freund (mit dem ich noch ein super Verhältnis habe - ja so was gibt es auch) meine restlichen Sachen von ihm abholen wird. Das hat ihm natürlich nicht gepasst und er meinte er wolle die Sachen selber schicken.

1 Tag später musste er ins Krankenhaus (ja so ist es nun mal, jeder bekommt das was er verdient) und ihm mussten 2 Furunkel entfernt werden. Da schrieb er mir dann "Ich bin heute übrigens im Krankenhaus, muss "operiert" werden!"
Ich habe natürlich nicht darauf reagiert - denn warum sollte gerade ICH ihm Trost spenden?! Das hat mich natürlich total aufgeregt. 2 Stunden später schreibt er "Danke für deine tröstenden Worte!" Da wäre ich ja dann fast ausgerastet. Ich habe ihm dann nur noch eine Liste mit meinen Sachen geschickt, die ich noch bei ihm habe. Er darauf: "Schon krass, dass mein ganzes Immunsystem zusammenbricht einen Tag nachdem du weg bist. Hätte mich trotzdem gefreut, wenn du mich mal gefragt hättest wie es mir geht."

2 Min später bekomme ich dann noch mal eine Nachricht: "Du scheinst ja auch sehr traurig darüber zu sein, dass wir uns getrennt haben!"
Und darauf habe ich dann nicht mehr geantwortet, bzw. habe ihm einen Link zu einer Website geschickt, wo ein Narzisst beschrieben wird.

Da wird sicherlich noch irgendwas kommen, aber ich werde jetzt nicht mehr reagieren. Wieso kann dieser Mann nicht reflektieren?

Kann mir das jemand erklären?
 
  • #2
Warum er nicht reflektieren kann, weiß ich nicht, aber er versucht, Dir ein schlechtes Gewissen zu machen. Und weil das, was er so immer sagt, keine Bedeutung hat und er doch was anderes macht, denkt er wohl, Du meinst auch nicht, was Du sagst.
 
G

Gast

  • #3
Ich finde, du bist viel zu weich. Sage ihm, der soll sich verpieseln, und wenn er nochmal das Handy in die Hand nimmt, um dich anzufunken, dann wirst du ihn wegen Nachstellung anzeigen. Und ab sofort jedes seiner Nachrichten als Beweismaterial abspeichern.

Narzissten können allgemein nicht reflektieren und sie werden es auch nie tun. Schütze dich selber und versuche die Emotionen abzulegen. Lösche seine Nummer und sei du diejenige, die den Kontakt ablöst. Er wird dich sonst von Zeit zu Zeit immer wieder weich kochen.
 
A

Ars_Vivendi

  • #4
Da wird sicherlich noch irgendwas kommen, aber ich werde jetzt nicht mehr reagieren. Wieso kann dieser Mann nicht reflektieren?

Kann mir das jemand erklären?
Ja, offensichtlich hast Du Probleme, Dich zu trennen, wenn Du dauernd wieder reagierst und ausrastest. Und wieso die Jugend heute über Facebook kommuniziert und auf Reaktionen irgendwelcher anderer Mädels dort reagiert, werde ich nie verstehen.
 
G

Gast

  • #5
Hallo,
ich verstehe deine Wut und deine jetzige Abneigung gegen ihn.
Jedoch bin ich mir sicher, dass er dir schreibt, weil du ihm doch irgendwo etwas bedeutest.
Klar hat er sich nicht richtig verhalten, indem er in anderen Foren sich mit fremden Frauen unterhalten hat und sich mit ihnen auch treffen wollte.
Er ist meiner Meinung nach noch unreif und ihm fehlt ein hoher Anteil an emotionaler Intelligenz...leider fehlt dies vielen Menschen heutzutage.
Meiner Meinung nach will er dich mit seinen Aussagen auch nicht verletzen bzw. kein schlechtes Gewissen zufügen.

Er weiß im Inneren, dass du eine tolle Frau bist. Jedoch braucht er noch Bestätigung von anderen Frauen...
 
  • #6
Du bist verletzt, hast aber auch die Hoffnung, er möge "um Dich kämpfen". Wenn Du ehrlich bist, würdest Du ihn wieder nehmen, wenn er die richtigen Worte fände, aber er will Dich scheinbar als Partnerin ja auch nicht mehr. Vielleicht geht er daher davon aus, dass bei Euch jetzt die Beziehung ebenfalls in eine Bekanntschaft übergeht, wie mit Deinem Ex-Freund. So könnte man seine Nachrichten verstehen, in denen er Dich ja nur informiert und nicht anbaggert oder zurückgewinnen will.

Dein Lamento hier klingt sehr pubertär, lt. Deinem Nick bist Du Mitte 20, klingst aber wie eine 15-Jährige.

Du gibst gerade die Drama-Queen, "regst Dich total auf" und "rastest fast aus" wegen zwei harmloser SMS -was willst Du denn damit bezwecken? Bring die Sache anständig zu Ende, das würde auch Dir guttun, denn man merkt förmlich, wie Du hoffst, dass ihr doch wieder zusammenkommt.

Sag ihm, er soll Dich nicht mehr anschreiben und lass ihn Dir Deine Sachen doch schicken, wenn ihm das lieber ist. Warum zickst Du da so rum und willst unbedingt Deinen Ex-Ex zum Abholen hinschicken? Das ist doch nur ein Spielchen, damit Du die Sache nicht abschliessen und weiter in Kontakt mit ihm bleiben kannst. Ich kann gut verstehen, dass er keine Lust hat, jetzt auch noch Deinem EX-EX persönlich zu begegnen und das tut ja auch wirklich nicht Not.

Du fragst, ob er Narzisst, unreif oder beziehungsunfähig ist und ob er reflektieren kann? Ich denke, er hat schon reflektiert und in seinem Brief, den Du als BlaBla abtust, recht klar zum Ausdruck gebracht, was er momentan will bzw. nicht will und denkt. Vielleicht bist Du auch krankhaft eifersüchtig und solltest selbst mal etwas reflektieren? Dein Posting klingt, als sei er ein kleiner, unartiger Junge, der Dir trotz Deiner Erziehungsversuche einfach nicht gehorchen will. Also sei mal ein bißchen souverän und erwachsen, mit Deinem jetzigen Rumgezicke stellst Du Dir doch nur selbst ein Armutszeugnis aus, oder?

Natürlich ist es verletzend, dass DU die Beziehung beendest und ER Dir daraufhin mitteilt, dass das o.k. ist und er ebenfalls keine Beziehung mehr mit Dir will. Vielleicht diente sein Verhalten auch gezielt dazu, Dich zum Schluss machen zu bewegen. Es gibt reichlich Männer, die es nicht fertigbringen, offen und ehrlich eine Beziehung zu beenden und daher durch Lieblosigkeit und "Fehlverhalten" ihre Freundin dazu bringen, Schluss zu machen.
 
  • #7
Du bist

Dein Lamento hier klingt sehr pubertär, lt. Deinem Nick bist Du Mitte 20, klingst aber wie eine 15-Jährige.

Du gibst gerade die Drama-Queen, "regst Dich total auf" und "rastest fast aus" wegen zwei harmloser SMS -was willst Du denn damit bezwecken? Bring die Sache anständig zu Ende, das würde auch Dir guttun, denn man merkt förmlich, wie Du hoffst, dass ihr doch wieder zusammenkommt.

Sag ihm, er soll Dich nicht mehr anschreiben und lass ihn Dir Deine Sachen doch schicken, wenn ihm das lieber ist. Warum zickst Du da so rum und willst unbedingt Deinen Ex-Ex zum Abholen hinschicken? Das ist doch nur ein Spielchen, damit Du die Sache nicht abschliessen und weiter in Kontakt mit ihm bleiben kannst. Ich kann gut verstehen, dass er keine Lust hat, jetzt auch noch Deinem EX-EX persönlich zu begegnen und das tut ja auch wirklich nicht Not.
.
Interessante Ansicht. Nur kurz: Laut meines Nicks müsste ich Mitte 30 sein, nicht Mitte 20.

Ich möchte nicht mehr, dass er um mich kämpft, sondern das ich meine Sachen wieder bekomme, damit die Sache abgehakt ist. Und mein ExEx Freund hat sich netter Weise bereit erklärt, da mein Ex meinte es sei zu viel und ob mir noch eine bessere Lösung einfalle - und das ist sie halt.

Was ich nicht geschrieben habe, dass er seine Ex und ExEx auch schon so betrogen und belogen hat und klar - jetzt sollte ich mich nicht wundern, dass es genauso bei mir weitergeht.

Ich rege mich auf, weil er anscheinend nix kapiert hat. Ich habe mich getrennt und wenn sich jemand von mir trennen würde, dann würde ich sehr wohl mal darüber nachdenken warum das so gekommen ist. Wenn ich meinen Freund hintergangen hätte (was ich niemals tun würde), dann hätte ich ein schlechtes Gewissen von hier bis zum Mond. Und er versteht anscheinend noch nicht einmal warum ich sauer bin und ihn nicht mehr zurück möchte.

Er rief mich gestern 3x an und meinte, ob ich ihn wirklich niemals wieder sehen will. NEIN, möchte ich nicht! Ich will einfach nicht mehr das er sich meldet und kämpfen braucht er auch nicht mehr, das hat er ja schon 2x zuvor getan, in dem er mir geschworen hat, dass so was nie wieder vorkommt. Und mein Mitleid werde ich ihm sicherlich nicht mehr schenken, trotz Krankenhausaufenthalts
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Da wird sicherlich noch irgendwas kommen, aber ich werde jetzt nicht mehr reagieren. Wieso kann dieser Mann nicht reflektieren?

Kann mir das jemand erklären?
Ihr seid BEIDE verletzt - er hat fremd geflirtet, du bist ausgeflippt, hast dich getrennt, und machst nun auf unerreichbar - und beide habt ihr die Tenzend zur Drama-Queen. So gesehen, wart ihr ein Dream-Team.

Wenn es nur noch um die Sachen nach der Trennung geht, wäre der Normalfall: Du holst deine Sachen ab, denn du hast sie auch hingebracht. Wenn du das nicht kannst, weil du emotional zu instabil bist, dann ist das eben so, dann müsst ihr eine andere Lösung finden.

Bitte bedenke aber: wenn der Mann ebenso impulsiv wäre wie du, dann würde er deine Sachen einfach vor die Tür stellen, und dir Göthes Götz zitieren.
 
G

Gast

  • #9
Der kommt einfach mit der Zurückweisung durch dich jetzt nicht klar. Also macht er dir Vorwürfe und hofft, du springst darauf an. Da wird noch einiges kommen, denn: am schlimmsten für die ist ignoriert werden! da ist auch negative Aufmerksamkeit erwünscht. Das hat aber nichts mit Liebe zu tun. Es geht nur gerade nicht mehr nach seinen Spielregeln. Kontrollverlust! Tu dir selbst den Gefallen und reagiere nicht, brich den Kontakt ab nachdem du deine Sachen hast. Der ändert sich nicht. Lass dich nicht noch mal einwickeln. Denk immer dran, wenn DU reagierst, hat er was er wollte.

w33 und jahrelange Erfahrung mit einem Narzissten
 
G

Gast

  • #10
Wenn Du Dir sicher bist, dass Du ihn nicht mehr willst dann musst Du konsequent sein. Nicht 3 Mal ans Telefon geht wenn er 3 Mal anruft. Du hast alles gesagt. Wenn Du weiter mit ihm diskutierst dann denkt er, es wäre noch was zu holen. Er wird so lange nicht aufhören, solange Du in irgendeiner Form auf ihn eingehst.
Lass Dir von ihm kein schlechtes Gewissen machen, der Typ soll erst einmal erwachsen werden.
 
A

Ars_Vivendi

  • #11
Interessante Ansicht. Nur kurz: Laut meines Nicks müsste ich Mitte 30 sein, nicht Mitte 20.
Auch nicht besser.

Ich rege mich auf, weil er anscheinend nix kapiert hat. Ich habe mich getrennt und wenn sich jemand von mir trennen würde, dann würde ich sehr wohl mal darüber nachdenken warum das so gekommen ist.
Wenn ich mich von jemandem trenne, dann bin ich nicht mehr zuständig dafür, ob und was er oder sie denkt und ob er oder sie irgendwas kapiert hat oder nicht.

Es hat einen Grund gegeben, Dich zu trennen, Du hast das für Dich vielleicht reflektiert und alles andere ist einfach nicht Dein Problem. Du musst einfach nur wie ein erwachsener Mensch Deine Sachen holen oder sie bringen lassen oder per Post schicken, der ExEx ist doch nur ein nachträgliches Revanche-Foul von 15jährigen Mädchen.
 
  • #12
Ich finde hier nichts dramaqueenig. Ich würde mich auch aufregen, wenn einer noch die Chuzpe hat, mir ein schlechtes Gewissen machen zu wollen oder Mitleid will, nachdem, was der sich so geleistet hat.

Aber ich würde nach kurzem Aufregen das Ganze als Fall für den Psychologen abhaken und mich auf meine Sachen konzentrieren, statt dieser komischen Episode in meinem Leben noch viel Energie hinterherzuwerfen.
 
  • #13
Ja genau, warum bin ich hier eine Dramaqueen?!

Ich weiß nicht wie einige Leute hier eine Beziehung definieren, aber für mich gehört da 100% Treue dazu!
Er hat immer gesagt, dass er es niemals tolerieren würde, wenn ich fremd ginge. Und das erwarte ich natürlich auch von ihm.
Aber sein Selbstwert ist anscheinend so tief im Keller, dass er sich durch Chattereien etc. profilieren musste. Ich denke er hatte einfach auch wahnsinnige Angst, dass ich gehen könnte (manchmal kamen so Sprüche wie - "Du bist so toll und ich bin doch nix besonderes!" - das fand ich immer sehr unmännlich.
Bei Männern mit Beziehungsunfähigkeit findet man fremdgehen ja recht häufig - denn wenn sie merken, dass ihnen eine Frau besonders nah kommt - müssen wie wieder fremdgehen, damit sie diese Gefühle wieder auf Abstand halten können.
Echt sehr sehr traurig. Er kann einem nur Leid tun......
 
  • #14
Hier jetzt eine Analyse seiner psychischen Probleme zu starten, würde zu weit gehen.

1. Er hat dich mehrmals angelogen.

2. Er tendiert zum fremdgehen (und das schon vor Ablauf der ersten 3
Monate der Beziehung).

3. Er heult jetzt rum, weil du kein Mitleid für Ihn aufbringen kannst.

Vergiss es ! Schnapp dir deinen netten Ex und statte dem Waschlappen einen Besuch ab. Hol deine Sachen aus seiner Bude und verabschiede dich artig auf nimmerwiedersehen. Mit so einem kannst du auch keine gute Bekanntschaft führen. Einen Kumpel, der notorisch lügt, braucht keiner.

Solche Menschen, wie der Waschlappen, sind Energysucker. Sei froh, dass du so fix schlussgemacht hast. Es gibt Frauen, die so etwas ewig aushalten und nachher kurz vorm Nervenzusammenbruch stehen.

Er meldet sich jetzt auch nur, weil er nicht fassen kann, dass du mit IHM schlussgemacht hast. Mit so nem tollen Hecht an ihrer Seite kann doch jede Frau stolz sein.

Alles Gute !

PS: Es gibt dich tatsächlich Menschen, die ihr Verhalten falsch/verschoben wahrnehmen/reflektieren. Warum das so ist, keine Ahnung. Ich mach auf jeden Fall immer nen grossen Bogen um Menschen dieser Art.
 
G

Gast

  • #15
Das birgt amüsanterweise Parallelen zu meinem langjährigen Lebensgefährten. Seine neue Partnerin, die allerdings auch noch bewusst eine Affäre mit ihm begonnen hatte, während wir noch zusammen waren, fand bei ihm dann kurz darauf dieselben Chats und Avancen, die er zuvor ihr gemacht hatte und nun anderen Frauen unterbreitete.

Die Halbwertszeit deiner Attraktivität nimmt für solche Männer beinahe stündlich ab, sie hecheln immer neuen Reizen hinterher.

Letzten Endes habe ich mich mit ihr auch kurzgeschalten, als er anfing, ihr zu erzählen, seine Ex (demnach ich) wäre ja auch noch hinter ihm her. (Übersetzt: alle Frauen rennen ihm natürlich die Bude ein)

Das wollte und konnte ich so nicht stehen lassen, da sie daraufhin anfing, mich am Telefon zu belästigen. Dabei bestand mein einziger Kontakt zu ihm darin, ihn immer wieder zu bitten, mich in Ruhe zu lassen.

Es hat mich sehr beeindruckt, was solches Verhalten seitens der Männer bei ansonsten patenten Frauen auswirken kann.

Meine Nachfolgerin ist mittlerweile auch wieder von ihm getrennt und er klappert erneut seine Telefonbücher ab, in der Hoffnung, eine seiner alten Flammen erwärmt sich vielleicht wieder für ihn.
Mein Ex hatte übrigens auch immer "Darmblutungen" und "Gallensteine" entwickelt, wenn es einmal drohte, zu krachen bzw. etwas aufflog :)
 
G

Gast

  • #16
Ich finde es zu früh, nach 3 Monaten Beziehung Diagnosen über diesen Mann zu stellen. Niemand kann sagen, ob er ein Narzisst oder beziehungsunfähig ist oder was ihn sonst drückt. Im Grund ist es auch nicht wichtig, es ist sein Problem und sein wirres Leben.
Er hat diese Beziehung offenbar nie ernst genommen, will sich ausleben und sucht Bestätigung für sein Ego. Seine schwülstigen Worte sind das übliche Beteuerungs- und Schuldzuweisungsgeschwafel jener Männer, die sich ertappt wissen. Er weiß genau was er tut und er hält dich für blöd genug ihm zu glauben.
Wie du damit umgehst ist deine Sache. Vorschlag: abhaken und weitergehen und das am Besten im Laufschritt. Erfahrung mitnehmen, daraus lernen und ähnliche Typen in Zukunft außen vor lassen.
 
  • #17
Klingt so, als wäre fast alles von dem, was er so sagt, Manipulation (bewusst oder unbewusst) und Selbstdarstellung. Wenn einer sich schlecht macht, dann durchaus vielleicht dewegen, dass man ihm bestätigt, wie toll er ist. Selbst, wenn er das so empfindet, ist es nichts, das man ernst nehmen sollte. In anderen Momenten fühlt er wieder genau das Gegenteil, wenn es so ein Manipulator ist. Ich hatte ne Schulfreundin, die dauernd meinte, sie sei so hässlich. Und natürlich haben ihr alle anderen bestätigt, wie toll sie doch sei. Auf der anderen Seite kam manchmal ein sehr eingebildetes Wesen zum Vorschein, das sich hinter dieser netten und scheinbar schüchternen Fassade verbarg.

Und dieses "oh sieh nur, deinetwegen geht's mit schlecht" ist ja altbewertes Mittel zur Kindererziehung und Partnermanipulation. Gern eingesetzt von beiden Geschlechtern.