Ich finde meinen Freund immer weniger anziehend - was kann ich tun?

Hallo!

Ich habe ein Problem mit meinem Freund, beziehungsweise mehr ein Problem mit mir selbst. Wir sind nun seit fast einem Jahr zusammen und eigentlich ist alles perfekt. Er ist wirklich alles wonach ich je gesucht habe und ich liebe ihn sehr. Das hier mag sich deshalb total oberflächlich anhören und das ist es leider auch aber genau deswegen bin ich hier.

Als wir uns kennengelernt haben hatte er schon ein kleines Bäuchlein, war aber absolut noch im oberen Bereich des Normalgewichts. Er hat im letzten halben Jahr dann ziemlich zugenommen. Er war nie stark übergewichtig aber er hat schon einen Bauch bekommen. Das „Schlimme“ daran ist: Ich fand’s total geil. Ich hatte früher oft Probleme erregt zu werden und naja, ich hab durch ihn wohl herausgefunden, dass ich total auf dickere Männer stehe.

Jetzt hat er aber angefangen sich etwas unwohl zu fühlen und geht nun trainieren mit sichtlichem Erfolg. Ich wäre so gerne stolz auf ihn und möchte ihn unterstützen aber ich steh mir selbst total im Weg, da ich seinen Körper immer weniger anziehend finde :( Er tut etwas Gutes für sich und möchte sich bessern und dann bin da ich, die sich einfach nicht freuen kann. Mir tut es so leid, ich hasse mich selbst dafür. Ich hab nie versucht ihn daran zu hindern und das würde ich auch nie tun aber ich glaube er merkt so langsam das irgendetwas nicht stimmt in letzter Zeit. Es läuft nicht mehr so gut im Bett und generell mache ich ihm nicht mehr so viele Komplimente etc.

Wie kann ich mich ändern? Ich will mich wegen sowas auf gar keinen Fall trennen aber ich möchte meinen Freund wieder attraktiv finden können. Wieso bin ich nur so ein schlechter Mensch und kann mich nicht einfach für ihn freuen...

Ich hoffe jemand von euch hat einen Rat
 
Jetzt hör doch mal auf mit dieser Selbstgeißelung, du wärest ein schlechter Mensch und so. 🙈 Das klingt doch echt albern. Es ist nun mal so, du stehst auf Dicke und das ist dein gutes Recht. Jetzt findest du deinen Freund nicht mehr so anziehend wie noch vor einem Jahr. Ja und?

Mein Tipp: habe einfach Geduld. Die meisten Leute, die abnehmen, nehmen auch wieder zu.
Das ist leider andersrum nicht ganz so einfach. 😉
 
Bisschen kann ich es nachvollziehen - mein Freund war beim kennenlernen ein dünnes Hemd und kurz danach hat er angefangen zu trainieren und hat jetzt eine sehr durchtrainierte Figur. Und ich tendiere eher zum schlaksigen Typ ^^ aber er fühlt sich damit wohl und deshalb lass ich ihn. Ich finde ihn ja insgesamt attraktiv, daher wirkt es sich für mich nicht auf die Anziehung aus - ich glaub ich fände auch 20kg mehr daher nicht schlimm. Aber schwierig, wenn es dich so stört. Ich meine - man kann sowas ja schon ansprechen, aber klar ist es ja besser, der andere achtet auf seine Gesundheit. Vielleicht verlässt ihn die Motivation ja auch schnell wieder...
w, 37
 
Meisten ist es ja eher andersrum, dass sich viele eine Abnahme bei ihren Partnern wünschen, bei dir ist es andersrum, ist doch nicht weiter schlimm, mach dir doch keinen so großen Kopf deshalb, nur weil es anders ist als in der Regel.

Man kann seinem Partner nicht vorschreiben das er zu oder abnehmen soll, der Partner sollte sich selber in seinem Körper wohl fühlen und genauso von seinen Partner geschätzt und akzeptiert werden.

Wenn sonst doch alles zwischen euch passt solltest du dir überlegen ob du versuchst mit seiner Abnahme klar zu kommen.
Ich würde niemals für einen Mann zu oder abnehmen, entweder er nimmt mich so wie ich bin oder lässt es. Sei dazugesagt, ich lasse mich nicht gehen, achte schon auf ein gutes, gepflegtes äußerliches Erscheinungsbild und auf die Figur in der ich mich am wohlsten fühle).

Du kannst ihm ja sagen, dass er dir auch etwas kräftiger gut gefallen hat und du das sexy fandest, sei einfach ehrlich zu ihm, ich vermute er denkt, dass er dir damit vllt auch einen Gefallen tut wenn er trainierter ist.

Ich mag keine zu schlanken aber auch keine sehr übergewichtigen Männer. Sollte gut gebaut sein, kein Muskelprotz aber auch kein Strich in der Landschaft. Gerne breitere Schultern, einen dazu passenden Körper, ein kleines Bäuchlein ist ok, brauche kein Sixpack beim Mann. Manche sind oben so breit und muskulös gebaut und haben Beine wie ein Storch, das spricht mich nicht an 🤷‍♀️

W 26
 
Wie kann ich mich ändern? Ich will mich wegen sowas auf gar keinen Fall trennen aber ich möchte meinen Freund wieder attraktiv finden können. Wieso bin ich nur so ein schlechter Mensch und kann mich nicht einfach für ihn freuen...
Hallo FS,
also erstens: du musst dich nicht ändern!
Zweitens: dein Freund macht es für sich und er fühlt sich so wohl in seinem Körper! Ich fände es gruselig, wenn mir ein Mann vorschreiben würde, ich müsste zu oder extrem abnehmen. Ich mache gerne Sport und trage Größe S und egal ob er auf mehr oder weniger stehen würde - es geht um mich und meine Gesundheit. Übergewicht und ein "Bäuchlein" sind im Übrigen auch nicht wirklich gesund.
Nun zu deinem Problem : wenn du wirklich auf korpulente Männer stehst, kannst Du hier glaube ich nichts machen. Tut mir leid.
 
Hmm, ich finde das sehr schwierig. Wenn du nun mal wirklich nicht auf seinen (neuen) Körperbau stehst, kann man wohl nichts machen, dann wäre es gemein, trotzdem bei ihm zu verharren, denn er spürt das ja.

Ich selbst kann aber -- da bin ich zugegebenermaßen etwas beschränkt -- ehrlich gesagt nur sehr schwer nachvollziehen, wie man etwas offensichtlich Ungesünderes attraktiver finden kann. Ich -- aber das bin ich -- fände es immer toll, wenn mein Partner was für seine Fitness und Gesundheit tut. Ich kann schon verstehen, dass man bestimmte Körpertypen ansprechender findet als andere, wäre selbst von einem extremen Pumper-Muskelprotz, einem stark über- oder stark untergewichtigen Mann auch nicht so begeistert und würde was sagen, wenn mein Partner sich da in (ja wiederum ungesunde) Extreme bewegte. Aber dein Freund scheint ja jetzt einfach nur eine "normal-gesunde" Figur zu haben oder daran zu arbeiten. Also ist es wirklich so, dass du Männer mit, nun ja, durchschnittlicher Figur nicht attraktiv findest und auf der Straße eher Dicken hinterherschaust? Ich will das gar nicht verurteilen, nur ich finde, es macht einen Unterschied, ob du ihn mit etwas mehr auf den Rippen ein bisschen knuffiger fandest, Normalgewicht aber auch voll in Ordnung geht, oder ob du ihn mit etwas durchschnittlicherem, gesünderen Körperbau jetzt wirklich so unattraktiv und unsexy findest, dass eine Beziehung nicht mehr möglich ist.

Wie würdest du denn eigentlich deine eigene Figur beschreiben? Fühlst du dich wohl in deiner Haut?
w26
 
Schwierige Situation...du musst einfach für dich selbst entscheiden, ob eine korpulente Figur bei (d)einem Partner für dich ein Must Have oder eher ein Nice to Have ist. Falls ersteres zutreffen sollte, kannst du da nichts machen, sorry.
Sag ihm dann aber bitte nicht den wahren Trennungsgrund, das verletzt sehr - ich hab es mehr als einmal hinter mir, und es zerstört das Selbstbewusstsein ziemlich.
Wenn du so dermaßen auf die Figur fixiert bist, bedenke auch, dass du Gefahr läufst, in jeder folgenden Beziehung wieder vor dem gleichen Problem zu stehen...die Figur bleibt nämlich selten ein Leben lang gleich. Stell dir vor, du lernst einen dicken Mann kennen, dieser wird dann krank, nimmt stark ab, bzw. bekommt den ärztlichen Rat, mehr auf seine Ernährung zu achten - und dann?

Mir fällt es zugegebenermaßen schwer, mich in dich hineinzuversetzen...denn ich kann mir nicht vorstellen, meinen Partner mit veränderten Körpermaßen so gar nicht mehr zu begehren. Mag aber vielleicht daran liegen, dass ich einfach kein festes Beuteschema habe...
 
beziehungsweise mehr ein Problem mit mir selbst
Äh,... ja.
Ich hatte früher oft Probleme erregt zu werden und naja, ich hab durch ihn wohl herausgefunden, dass ich total auf dickere Männer stehe
?! Sexuelle Erregung entsteht doch im Kopf und in der Phantasie. Und nur zu sehr geringem Maße dadurch, dass ein dicker Bauch an einem schubbert.
Wie würdest du denn eigentlich deine eigene Figur beschreiben? Fühlst du dich wohl in deiner Haut?
Ja, das wollt ich Dich auch gleich als erstes fragen. Bist Du eifersüchtig auf ihn/ seine neue gute Figur? Hast Du Bedenken, er könnte mit seinem (neuen) Sport jemand anderen/ eine hübschere kennenlernen?
 
Ja, das wollt ich Dich auch gleich als erstes fragen. Bist Du eifersüchtig auf ihn/ seine neue gute Figur? Hast Du Bedenken, er könnte mit seinem (neuen) Sport jemand anderen/ eine hübschere kennenlernen?
Oder brauchst du jemanden, der eine "schlechtere" Figur als du oder ähnliche Figur hat wie du selbst, damit du dich im Bett entspannt fallen lassen kannst und selbst gut fühlst? Liebe @Snoop bitte schreib uns doch noch was zu deiner eigenen Figur.

Und du meinst, du hattest früher oft Probleme, erregt zu werden. Ist es wirklich (nur) der Bauch, der dich erregt, oder sind es nicht auch andere Eigenschaften und Fähigkeiten deines Freundes?

Ich kann mir so schwer vorstellen, dass bei ein paar Kilo weniger der ganze Mann völlig unattraktiv wird, denn ich selbst finde zwar die Extreme unattraktiv, käme aber ansonsten mit einer ganzen Bandbreite von Figuren zurecht, jedenfalls sind da ein paar Kilo oder Muskeln mehr oder weniger nicht so entscheidend. Mein Partner hat z.B. in den letzten Monaten im Brust- und Rückenbereich ein paar Muskeln verloren, weil er nicht mehr regelmäßig schwimmen gehen kann. Ihm ist das aufgefallen, mich stört es gar nicht. Denn eigentlich verliebt man sich ja nicht nur in die Figur, sondern in den gesamten Menschen. Die Figur ändert sich andauernd etwas. Stell dir vor, du selbst nimmst mal etwas ab oder zu und er würde dich dann plötzlich total unsexy finden.

Ist sein Bäuchlein einfach nur eine Präferenz von dir oder eine absolute Bedingung, um ihn als Mann attraktiv zu finden? Wenn es so wichtig ist, warum ist dir erst bei ihm aufgefallen, dass du auf Dicke stehst?
w26
 
Es gibt keine Lösung.
Aber Du solltest Dir überlegen, ob Du ihm nicht doch einfach die Wahrheit sagst wenn er sich wundert, warum der Sex weniger wird.
Wäre das nicht fair?
 
Zu meiner eigenen Figur: Ich bin um die 1,80m groß und wiege immer so um die +/- 70kg, würde also sagen ich bin absolut normalgewichitig. Ich hatte früher große Probleme mit meinem Essverhalten, war jahrelang stark untergewichtig, bis meine Essstörung ins Gegenteil umgeschlagen ist. Dadurch bin ich zurück ins Normalgewicht gekommen und inzwischen bin ich therapiert und endlich zufrieden mit mir und meinem Körper. Vielleicht kommen meine gestörten Vorzüge ja daher, ich weiß es nicht.

Und ja, leider fällt es mir schwer „Fantasien“ zu entwickeln. Ich dachte sogar ziemlich lange ich wäre vielleicht asexuell, da ich nie Lust empfunden habe.

Wie schon gesagt, ich weiß, dass ich ein Problem habe. Nicht er, ganz sicher nicht er, sondern ich. Deswegen bin ich hier, das braucht ihr mir wirklich nicht zu sagen. Ich würde ihm niemals vorschreiben, wie sein Körper auszusehen hat... ICH würde MICH und meine Einstellung gerne ändern aber ich weiß nicht wie.

Naja, ich dachte mir schon, dass das nicht nachvollziehbar ist aber ich wollte es wenigstens versucht haben. Danke für alle, die versucht haben mir zu helfen und mich zu verstehen :)
 
Hm, du kannst ja trotzdem mal mit ihm darüber reden. Aber ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, was er dann dazu sagen soll. Er will vermutlich abnehmen und sportlicher werden, weil er sich dann besser und attraktiver fühlt, und ja, das solltest du ihm zugestehen. Normalerweise hätte ich gesagt, wenn man ein Problem hat und es ändern will, aber selbst nicht ändern kann, hilft vielleicht eine Therapie, allerdings ist auch das hier schwierig, denn ich bezweifle, dass Leute sexuelle Präferenzen therapieren. Es sei denn, du meinst, das hängt vielleicht wirklich noch irgendwie mit deiner Essstörung zusammen, dann lässt sich das vielleicht irgendwie entschlüsseln und aufarbeiten und lösen, keine Ahnung.
Alles Gute auf jeden Fall.
w26
 
Top