• #1

Ich erkenne meinen Partner nicht mehr - Burnout?

Hallo!!
Ich habe ein ganz ein merkwürdiges Problem, denn ich erkenne meinen Partner nicht mehr wieder!! Er hat sich in seiner Art komplett verändert!!

Ich habe meinem Partner vor über 1 Jahr kennen gelernt, kurz nach der Trennung von meinem ex Partner!! Es passte sofort zwischen uns, wir wussten bzw spürten dass wir unseren zweiten Teil gefunden haben!! Leider war es nicht so leicht am Anfang und ich ging nach ein paar Wochen zu meinem ex zurück!! Jedoch brach der Kontakt nie zwischen uns ab, wohnten wir auch nur eine Ortschaft nebeneinander!! wir sahen uns eigentlich auf Wunsch beider jeden Tag fast, verbrachten fast jede freie Minute zusammen und er kämpfte 10 Monate lang dafür, dass ich mich trenne und zurück zu ihm komme!! Heuer im Februar passierte es dann auch ich zog bei meinem ex aus in eine eigene Wohnung die wir eigentlich als unsere gemeinsame bezeichneten da er mir auch half!! Eigentlich war es für uns klar, dass jetzt unsere Zeit gekommen ist glücklich zu werden!!

Doch dann am Tag meines auszuges kam sein Absturz!! Er veränderte sich komplett, konnte plötzlich nicht mehr bei mir sein, ließ mich regelrecht oft im Stich!! Eine Zeitlang brach er fast den Kontakt ab, schrieb mir nur mehr gezwungen jeden Tag 1 oder 2 Nachrichten und wenn ich ihm fragte was los ist mit ihm, kam nur ich weiß es nicht!! Ich will, aber ich kann nicht!!
Er wirkt sehr erschöpft, lässt mich absolut nicht mehr ran an ihm obwohl ich laut ihm immer noch sein Leben bin, seine Bezugsperson!
Es kam auch noch dazu, dass er sich vor 8 Monaten selbstständig gemacht hat und da natürlich auch viel Stress hat!!
Nur langsam weiß ich nicht mehr weiter, er wird vergesslich und weiß nicht warum, schläft jede Nacht 10 Stunden und ist nicht wirklich fit, kann absolut nicht mehr abschalten und wie ich schon gesagt habe ich muss mich verhalten wie eine bekannte sonst komm ich überhaupt nicht mehr ran an ihn!! Leider sehe ich ihm auch nur mehr 1 mal in der Woche für 1 Stunde auf einem Kaffee!!
Also alles im allen ist er wie ein fremder Mensch, komplett das Gegenteil von dem Menschen der er eigentlich ist!!
Langsam habe ich Angst, dass er erste Anzeichen von Burnout hat!!
Kann mir vl irgendjemand einen Tipp geben bzw hat jemand schon einmal so etwas ähnliches erlebt?!?
 
  • #2
Hallo FS
Du meinst, deinen "Partner" nicht mehr zu erkennen, aber erkennst Du Dich eigentlich selber? Was ist los bei Dir? Von dem einen Partner zum nächsten und zurück, keine Zeit zum Besinnen, zum Verarbeiten. Keine Pause...wie ein Blatt im Wind. Hättest Du Lust, Dich auf so jemanden zu verlassen?
Evtl. hat dein Partner jetzt erkannt, dass Du Dich zwar nun wieder getrennt hast, aber, dass er Dir eigentlich nicht vertrauen kann, und eigentlich nicht weiß, ob er sich langfristig auf Dich verlassen kann. Vielleicht überlegst Du es ja blad nochmal! Ja, vielleicht kam sein Erkenntnis ein wenig spät nach dem ganzen, aber so konnte es in der Tat ein Burnout sein, aber eher von dem ganzen Beziehungsstress!
Wenn Du ihn wirklich willst, zeige ihm dass Du zu ihm stehst, und lasse ihn Zeit und ein klärendes Gespräch sollte bekanntlich auch nicht schaden ;)
Alles Gute!
G.
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #3
Seltsame Story. Ich verstehe überhaupt nicht wo da jetzt eine Beziehung stattgefunden haben soll, zwischen euch beiden?
Die paar Wochen am Anfang? Oder die paar Wochen nach dem Aus mit dem Ex bevor du ausgezogen bist?
Du wechselst warm, lässt dich von beiden Männern betütteln..
..er hängt sich zusätzlich zu seiner stressigen Berufssituation eure unglückliche Liebesgeschichte ans Bein.
Da ist echt einiges im argen.
Vielleicht ist es einfach so, dass er es für sein Ego gebraucht hat, dass du dich für ihn entscheidest.
Nun wird ihm das aber zu stressig.
Auch wenn gleich aufgeschrien wird:
Ihr solltet euch echt beide! getrennt von einander professionelle Hilfe holen.
Gesund ist euer Verhalten nicht.
Deines nicht ( kannst du nicht alleine sein? hin und her von einem Mann zum anderen)
Seines nicht ( wer lässt sich denn bitte 10 Monate verarschen..wenn es beruflich eigentlich schon brennt und die Energie dort sein sollte?)
Euch alles Gute, doch ich finde ihr solltet erstmal ohne einander auf die Füsse und zur Ruhe kommen und dann vielleicht einen neuen Start wagen
 
  • #4
Da gibt es nur eine einzige Möglichkeit: Ab zum Arzt! Das muss eine Fachperson abklären.
 
  • #5
Schon wieder eine " Fachdiagnose" anstelle des doch ziemlich unbequemen Reflektierens der eigenen Verhaltensweisen und Motivationen, mir fällt hier langsam nichts mehr ein-
 
  • #6
Warum schicken hier so viele Leute Beitragsschreiber gleich so schnell zum Arzt? Das ist für mich auch nicht normal! Ihr steht euch gegenseitig voll im Weg, würde eine Frau sich mir so verhalten, ich würde den Kontakt für immer sofort einstellen, da ich mir solche hausgemachte Probleme nicht ans Bein binde. Ich bin da längst hinweg und sehe die Probleme in der Zukunft noch viel größer, wer´s mag, gerne, meine Energie und mein Selbstwert möchten so was schon lange nicht mehr! Lebe viel ruhiger und zufriedener ohne solche Schwierigkeiten und genau darum geht´s!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Er hat 10 Monate um Dich gekämpft, nebenbei noch seine Selbständigkeit - da kam ja Einiges bei ihm zusammen und Du bist monatelang zwischen zwei Männern hin und her gehüpft. Jetzt hat er wahrscheinlich bemerkt, dass es ihm alles zuviel wird. Ich glaube, ohne Näheres zu wissen, dass Du eine ziemlich stressige Frau bist (zumindest für ihn) Du hattest ja bisher keine Zeit, Deine letzte Beziehung zu verarbeiten.
 
  • #8
Liebe FS,
der Mann ist nicht Dein Partner, Ihr habt noch nicht mal eine Affäre sondern nichts.
Ich frage mich, warum Frauen Männer immer psychopathologisieren müssen, wenn er sich nicht so verhält wie sie sich das wünscht.
Der Mann hat kein Burnout und wenn er eines hätte, wärst Du schuld, weil Du ihn wie ein Energievampier 10 Monate lang ausgesaugt hast um Dein Trennungsdrama und keine Rücksicht auf die beruflichen Belastungen durch seine Selbstständigkeit genommen hast.

Vielleicht hat er in der Zeit gesehen, wieviel Du nimmst und wie wenig Du gibst und sich deswegen zurückgezogen - leider nach der Trennung, aus Deiner Sicht.

Vielleicht ist er nur ein A***, der sein Ego damit poliert, dass eine Frau seinetwegen eine Beziehung in den Sand gesetzt hat und er nie mehr als eine Affäre wollte. Nachdem Du getrennt bist, bist Du zu anstrengend.

Es ist doch merkwürdig, dass sein vermeintlicher Burnout just in dem Moment auftritt, in dem Du frei bist. Soviel Zufall gibt es nicht. Such Dir eine andere Ursache aus.
 
Top