G

Gast

  • #1

ich bin fremdgegangen - wann soll ich es ihm sagen?

Ich bin mit meinem Freund jetzt fast 5 Jahre zusammen (ich 29, er 51). Mittlerweile habe ich nach langem überlegen und nachdenken den Entschluss gefasst, das der Altersunterschied doch eine Rolle spielt! Wir hatten am Anfang unserer Beziehung tollen Sex, aber seit über 2 Jahren so gut wie nie - und wenn dann super kurz. Es war auch gar nicht mehr schön. Ich möchte ja auch gar nicht immer "lieben" Sex, auch mal kurz und gut. Aber von ihm kam rein gar nichts mehr. Ich hatte das Gefühl, er macht es weil ich es erwarte.....Ich habe dann einen netten, sympathischen, attraktiven Mann kennengelernt und dann ist es eben passiert.....gut, wir hatten von vornherein geklärt das es nur dieses eine Mal geben wird. Ich denke es wird besser sein, ich sage es ihm und beende die Beziehung - denn spätestens jetzt würde es grundsätzlich keinen Sinn mehr machen. Und nein liebe Männer, ich bin NICHT leicht zu haben. War auch mein erste ONS
 
G

Gast

  • #2
Das "warum" des ONS scheint Dir klar.
Was kannst Du tun, um zu leben, was und wie Du möchtest?
Was kannst Du tun, die Beziehung (neu) zu beleben, falls Du das möchtest?
 
G

Gast

  • #3
Wenn dieser Seitensprung die Erkenntnis vertieft hat, dass die Beziehung nichts mehr taugt (und das ist doch altersunahängig) solltest Du auch die Konsequenzen ziehen.Du musst ja nicht noch eins draufsetzen und ihm sagen, dass Du ihn betrogen hast, das ist entwürdigend, finde ich. Wenn Du Dich trennst, reicht es m.E. die Gründe aufzuführen, die zum Fremdgehen geführt haben, nicht das Ereignis selbst.
 
  • #4
Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, weil du fremdgegangen bist. Das ist fast schon klar und natürlich, wenn der Mann soviel älter ist.
Ich kenne wirklich ohne Ausnahme nicht ein Paar mit grösserem Altersunterschied wo der Mann älter ist und die Frau nicht mit jüngeren Männern fremdgeht (meistens sehr verdeckt).
Nimm dir einen altersmässig passenden Mann und mach sauber Schluss.
Es ist nicht fair dem Mann gegenüber, wenn du ihn betrügst. Dann lieber sauber und mit allen Konsequenzen. Oder hat er viel Geld und du willst den Vorteil nicht missen? Selbst wenn, Geld ist nicht alles, und lieber ein ehrliches, weniger begütertes Leben führen und damit glücklicher sein, als das Glück zu verkaufen.
 
G

Gast

  • #5
Du soll ihm über dein Fremdgehen gar nichts sagen. Wenn du die Beziehung beenden willst, dann bitte nicht aus diesem Grund. Sag ihm einfach, dass du nicht mehr glücklich bist usw.
 
  • #6
Nein, nenne den Grund.
Dein Mann wird ihn auf jeden Fall vermuten und nachfragen. Es ist falsch ihn im Ungewissen zu belassen. Ach wenn die Männer den Grund vielleicht nicht hören möchten. Aber sicher wird dein Mann verständnis dafür haben, da er sicher genauso gehandelt hätte bei einer älteren Frau.
 
G

Gast

  • #7
Tja, der Altersunterschied ist doch enorm, und wenn man sich das in 10, in 20 Jahren vorstellen würde...? So etwas bedenkt man/frau meist nicht,wenn der Himmel (anfangs)voller Geigen hängt.
Mein damaliger Freund, übrigens 5 J. jünger als ich, sagte schon mit etwa 46 - nach einer Zeit des guten Sex, aber auch mancher genereller Kommuniukationsschwierigkeiten und
Reibereien -, Männer in seinem Alter würden eben "etwas müde". Nun ja, Ausnahmen mögen die Regel bestätigen..., und Sex ist ja auch nicht alles, aber für "Blümchensex" oder oft auch (wie Du, FS, beschreibst)quasi mechanische Abläufe fühlte/fühle ich mich noch zu fit und lebendig.

Deine Situation scheint schwierig, und es bedarf sicher viel Behutsamkeit, um nicht bei Deinem älteren Partner gleich (mit einem Geständnis)mit der Tür ins Haus zu fallen und evtl konstruktive Lösungswege zu verbauen, andererseits solltest Du Dir klar werden, was und wie Du Beziehung leben kannst/willst, und wie diese Beziehung mit Deinem bisherigen Partner weiterhin aussehen könnte - oder nicht. Das ist eine grundsätzliche Frage - und: "Fremdgehen beginnt im Kopf"....
Vielleicht wäre ein aktueller Ausweg, Dir eine "Auszeit", einen Abstand von BEIDEN Männern zu nehmen, wenn das möglich ist, um Dir über Deine grundsätzlichen Wünsche, Bedürfnisse usw. klar zu werden, und (erst)dann das Gespräch mit Deinem bisherigen Partner zu suchen, in dem Ihr herausfinden könnt, was Euch (noch)verbindet, was es schwierig - oder auch unlebbar macht, wie eine für beide gute Lösung aussehen könnte, gegebenenfalls eben auch eine Los-Lösung.

Ich wünsche Dir für Deinen Weg und eine gute Entscheidung alles Gute!

w, 55
 
G

Gast

  • #8
Das sollten jetzt all die Männer lesen die hier verzweifelt hinter jüngeren Frauen herjagen. Ich hatte in Deinem alter auch einen 20-Jahre älterer Mann und auch ich habe ihn wegen eines Jüngeren verlassen. Sage es ihm nicht, es bringt keinem etwas. Mache Schluß und gut ist.
 
G

Gast

  • #9
Ja, ein älterer Mann, der im Leben steht, hat was. Nur der Nachteil ist wirklich, dass diese Männer oft dann eine Frau suchen, mit denen sie ihre Zeit verbringen können, denn den Sex hatten sie ja schon in ihrer Jugend. Ab 50+ zählen oftmals andere Werte wie Beständigkeit.
Sugardaddies sind natürlich die Ausnahme, aber die haben ja dann nur junge Frauen um sich zu schmücken und den frischen Sex genießen zu können. Das scheint bei deinem Freund anders zu sein. Dass du in deinem Alter noch mehr Wert auf Sex legst, ist LOGISCH und NATÜRLICH.
Sprich mit ihm. Stimme den Vorrednern auch zu, dass das Fremdgehen entwürdigend sein könnte, wenn du Schluss machst. Wenn du die Beziehung weiter führen willst, solltest du es gestehen, um ihm die Wahl zu lassen.
Schwierige Situation. Du wirst die richtige Entscheidung treffen.
w.29
 
G

Gast

  • #10
Danke Euch für Eure Meinungen!
Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr wird mir bewusst, das ich diese Beziehung gar nicht mehr möchte. Ich habe keine Lust mehr, vor anderen Leuten so zu tun als ob alles gut wär.
Ne, ich werde es beenden und von dem Seitensprung nichts sagen.

#8: ist mir auch aufgefallen, das er mitterlweile (seit er 50 ist) anderes, ruhiger wurde....aber es war eben eine Erfahrung mehr im Leben.
 
  • #11
Vielleicht hat aber auch dieser lebenserfahrene, durchaus potente und agile Mann die Faszination für Deinen jungen Frauenkörper nun zur Genüge ausgekostet und vermisst eventuell den Austausch über Lebenssichten, Einstellungen et c., die ja nun mal mit Ende 20 einfach anders sind, als Ü 50.
Nur so eine Idee von w 52.
 
G

Gast

  • #12
FS bzw. #10 Dein Entschluss ist gut so. Es muss ja auch insgesamt nicht ganz rund gelaufen sein, sonst hättest Du das mit dem Sex - wenn es der einzige Grund wäre - vielleicht auch zur Sprache gebracht. Versuche es bei der Trennung so wenig schmerzhaft für Dich und ihn zu machen. Es gibt übrigens auch richtige Trennungscoaches, die man einzeln oder gemeinsam in Anspruch nehmen kann. Das macht vieles einfacher und klarer.
Drück Dir die Daumen!
 
G

Gast

  • #13
Ich halte die Entwicklung für ziemlich normal: Dein Partner könnte altersmäßig nun einmal dein Vater sein, und IST in einem anderen Lebens- und Entwicklungsabschnitt als Du. Mit der unterschiedlichen Lebenserfahrung gehen auch unterschiedliche Prioritäten einher, unabhängig von sexuellen Wünschen.

Du warst sehr jung als Ihr euch kennen gelernt habt, und jetzt kommst Du langsam in Deine eigene Energie, sammelst Erfahrung und findest Deinen Lebensweg. Vielleicht möchtest Dich entfalten und dein Leben selbst gestalten statt nur jemandes Begleiter zu sein; das weißt Du selbst am besten.
Dagegen möchten viele Männer ab 50 langsam mehr Stabilität und Bequemlichkeit, mehr Ruhe und innere Tiefe genießen und ganz neue Qualitäten erforschen, die die Lebensjahre mit sich bringen. Und das bedeutet nicht Langeweile und Couch-Potato-Dasein.

Beide Ziele sind legitim, passen aber bei einem dermaßen großen Altersunterschied irgendwann nicht mehr zusammen.

Abgesehen von dieser Grundthematik gibt es vielleicht aber auch andere Dinge, die nicht mehr stimmen zwischen Euch. Wenn die Beziehung für Dich zu einengend und langweilig wird, wirst Du dich ohnehin irgendwann trennen. Sprich mit ihm über Deine Gefühle. Aber nimm nicht den Seitensprung als Vorwand für die Trennung. Er war - wie Du selbst schreibst - vemutlich nur ein "Symptom". Absolution zu erwarten und danach einfach so weiterzumachen wie bisher wird wohl nicht klappen.
Freundschaftliche Aufrichtigkeit lässt Euch die Freiheit, Euch als Freunde zu trennen oder zusammen neue Wege zu gehen. Eine abrupte Trennung lässt nur negative Emotionen und Schmerz zurück.

Die Entscheidung kannst nur Du treffen. Nimm Dir Zeit und sei vor allem ehrlich mit Dir selbst.

Alles Gute!

w44
 
G

Gast

  • #14
Wenn Du noch liebst, dann sprich mit ihm über das was Du vermisst, ohne den Seitensprung zu erwähnen.

Liebst Du nicht mehr, dann beende es, ohne den Seitensprung zu erwähnen.

Wünsche Dir Glück!

PS: 22 Jahre Altersunterschied! Und ich (m-45) hab Manschetten eine Frau, die 36J ist anzusprechen. tssstsss, ich glaub ich muss an mir arbeiten!
 
G

Gast

  • #15
2 Jahre keinen Sex. Warum ? Das sagst nicht genau.

Aber dahinter stehen doch die fehlenden Ziele Euererseits; Du bist das junge Ding für ihn, der sich selbst verjüngt dadurch, daß er mit Dir seinen Spaß hat. Aber es bleibt offen, inwiefern er sich zu Dir bekennt, welche Rolle Du in seinem Leben hast und wo das enden soll und wird mit Euerer Beziehung.

Ich würde es ihm sagen und egal wie es ausgeht und ob Ihr Euch trennt oder nicht, das wichtigste, nämlich daß es nicht mehr so weiter geht wie bisher, hast dann doch erreicht, oder ?
 
G

Gast

  • #16
Wenn du dich trennen willst, bereite am besten alles schon mal gut vor.
Such Dir eine eigene Wohnung, die Du hoffentlich selbst finanzieren kannst und richte sie schon mal ein. Pack den Grossteil Deiner Kleidung nach und nach in die neue Wohnung.
Am besten sagst Du ihm ausserhalb Eurer gemeinsamen Wohnung, dass Du die Beziehung nun beendest.
Dann gehe in Deine neue Wohnung und hole den Rest Deiner Sachen in Begleitung einer guten Freundin ab.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Schluss machen und noch in der gemeinsamen Wohnung leben die Hölle sein kann.Sieh zu, dass Du gleich woanders wohnen kannst. Notfalls bei einer Freundin.
Er wird Dir sicher eine Szene machen, besonders weil Ihr seinen Freunden eine heile Welt vorgespielt hat. Vermutlich warst Du das Vorzeigeobjekt, durch das er den junggebliebenen potenten Alphamann spielen konnte.
Wenn das Ausstellungsstück nun eigene Wege gehen will, rasten solche Männer oft richtig aus. Vermutlich hat er Dich die letzten 5 Jahre ordentlich finanziert und mit Schmuck und Kleidung ausgestattet. Dann ist er besonders grob bei einer Trennung.
Dir alles gute und geniesse Dein Leben
 
G

Gast

  • #17
Ich habe gestern abend versucht mit Ihm zu reden - leider erfolglos. Ich habe ihm gesagt, ich möchte diese Beziehung NICHT mehr, ich habe abgeschlossen. Wenn ich genauer darüber nachdenke, ist unsere Beziehung schon lange vorbei, nur gesagt hat es keiner!

#14:warum?? ich weiß es nicht! ich habe ihn gestern nochmal gefragt warum es so ist wie es ist. Seine Antwort: "Ich habe den Kopf nicht frei" 2 Jahre lang oder wie??? er hat nur diese Antwort parat. Es geht ja nicht nur um den fehlenden Sex, wir reden ja keine 10 Sätze am Tag miteinander.....

#15: Danke für deinen Ratschlag, werde ernsthaft darüber nachdenken es auf diese Art und Weise zu machen. Er lässt mich sonst ja nicht gehen....hat er gestern auch wieder gesagt. Er kann und will einer Trennung nicht zustimmen! Er versteht es überhaupt nicht! Er meint, es wird alles wieder gut....
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS,Dein NochPartner muss einer Trennung nicht zustimmen. Der Satz ist eine Frechheit - Du allein entscheidest, ob Du diesen alten Opa verlässt. Such Dir ein Zimmer, nimm Dein Geld mit und pack Deine Kleider -und dann lass ihn von einer guten Anwältin anschreiben. Ende. Er masst sich da eine Macht über Dich an die er nicht hat. Schon allein das wäre ein Trennungsgrund!
w/55
 
G

Gast

  • #19
Liebe FS

Meiner Meinung nach gehören für "guten" Sex immer zwei dazu! Wenn es bei Euch nicht mehr passt dann ist es eben so. Schade nur dass Du es auf das Klischee des Altersunterschiedes zurück führst. Bei uns sind auch 16 Jahre Unterschied und ich sehe das überhaupt nicht so. Es ist legitim eine Beziehung zu beenden wenn man nicht mehr glücklich ist, auch will ich das fremdgehen gar nicht verurteilen aber muss man dem Andern auch noch ein Messer in die Brust rammen? Erklär ihm doch warum Du nicht mehr glücklich bist. Sag ihm es reicht nicht mehr was sexuell abgeht. Der Trennungsgruns ist ja nicht der ander Typ so wie ich es verstanden habe, da dies eine einmalige Sache war. Das ist nur der Tropfen der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Lass diese Detail einfach weg.

viel glück w/41
 
G

Gast

  • #20
Niemals könnte ich mit einer Frau zusammen sein, die fähig ist, fremd zu gehen und die fähig ist, das unter den Tisch zu kehren, sofort wäre das Ende da, ohne Ausnahme. Es ist äußerst interessant, dass in diesem Fall das "Fremdgehen" von Frauen nicht kritisiert wird, sondern eher geraten wird, dies unter den Tisch zu kehren. Was hat das mit dem Alter zu tun? Wer dazu fähig ist, macht es auch immer wieder!
 
G

Gast

  • #21
Es ist äußerst interessant, dass in diesem Fall das "Fremdgehen" von Frauen nicht kritisiert wird, sondern eher geraten wird, dies unter den Tisch zu kehren.
Ich finde, dass es keinen Unterschied macht, ob man diesen Fehltritt zugibt, wenn man sich eh trennt. Wichtig wäre es eigentlich nur, wenn man vor hat die Beziehung weiter laufen zu lassen.

Was hat das mit dem Alter zu tun? Wer dazu fähig ist, macht es auch immer wieder!
Mit dem Alter hat es schon etwas zu tun. Viele Frauen finden 50Jährige nicht mehr so attraktiv, wenn sie einiges jünger sind, oder nicht?

m31
 
G

Gast

  • #22
Fremdgehen ist keine Frage des Altersunterschieds, sondern eine des Charakters.

Die Damenwelt sollte sich langsam mal emanzipieren und ihre Fehltritte nicht immer anderen oder den Umständen anhängen, sondern einzig und allein sich selbst.
 
  • #23
Ich habe gestern abend versucht mit Ihm zu reden - leider erfolglos. Ich habe ihm gesagt, ich möchte diese Beziehung NICHT mehr, ich habe abgeschlossen.

... Er lässt mich sonst ja nicht gehen....hat er gestern auch wieder gesagt. Er kann und will einer Trennung nicht zustimmen! Er versteht es überhaupt nicht! Er meint, es wird alles wieder gut....
Liebe FS,
du hast Dir ein Herz gefasst und ihm mitgeteilt, dass Du eure Beziehung nicht weiter führen willst und, dass Du Dich trennen wirst.

Soweit so gut. Hast Du Dir vorher Gedanken gemacht, wie Du das umsetzen willst? Eine Trennung ist immer schmerzhaft und unangenehm. Egal ob für den Verlassenen oder für den, der geht. Aber Du musst ganz klare Grenzen ziehen. Wohnt ihr zusammen? Dann nimm Dein Zeug und geh. Leg Dir eine neue Handynummer zu. Ich empfehle Kontaktabbruch für die erste Zeit. Jeder von Euch muss erst mal wieder zur Ruhe kommen und sein Leben neu ordnen.
Und mal ehrlich - wenn er im seit 2 Jahren den Kopf nicht frei hast, dann gibst Du ihm jetzt die Möglichkeit, den Kopf wieder frei zu bekommen. Nur eben ohne Dich.

Geh und führe Dein eigenes Leben. An Deiner Stelle würde ich gemeinsame Freunde auch kurz über die Trennung informieren und wie/wo sie Dich erreichen können. Dann muss er sich keinen neugiereigen Fragen ausgesetzt sehen.

Also wirklich - je länger ich darüber nachdenke, desto mehr regt mich auf, dass ER der Trennung nicht zustimmt und DU um "Erlaubnis fragst".
Das zeigt ganz deutlich, was ihr bisher für ein Verhältnis hattet. Es entlarvt auch, warum der alte Mann eine junge, unbedarfte, unselbständige Freundin haben will.

Dein Freund muss und soll der Trennung nicht zustimmen! Er soll es zur Kenntnis nehmen. Mehr nicht.
Du trennst Dich.
Er hat es zu akzeptieren.
So ist das nunmal. Man muss da nicht um Erlaubnis fragen.

Also, eier nicht rum. Nimm Deine Sachen und geh.

Du weisst nicht, ob es besser wird, wenn es anders ist.
Aber es muss anders sein, damit es besser wird. Genieße Dein Leben. Du hast wunderschöne Jahre in Jugend und Unbeschwertheit vor Dir. Genieße es ... mit einem Mann der den Kopf frei hat für DICH.
 
  • #24
Das hört sich für mich nicht gut an:

Ich habe gestern abend versucht mit Ihm zu reden - leider erfolglos.
... Wenn ich genauer darüber nachdenke, ist unsere Beziehung schon lange vorbei, nur gesagt hat es keiner!
... Es geht ja nicht nur um den fehlenden Sex, wir reden ja keine 10 Sätze am Tag miteinander.....
... Er lässt mich sonst ja nicht gehen.
... Er kann und will einer Trennung nicht zustimmen!
Liebe FS,
auch aus meiner Sicht ist eure Beziehung schon lange tot. Ihr seid nur noch zusammen aus Gewohnheit / aus Angst vor Reaktionen von aussen / aus Angst, das Gesicht nach aussen zu verlieren / oder warum auch immer.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, gibst du eurer Beziehung auch keine Chance mehr.
Also musst DU DICH trennen und ER muss es akzeptieren.
Du hast hier schon gute Hinweise bekommen für diese Trennung (im Kopf durchspielen, wie/wo du demnächst leben willst + diesen Weg vorbereiten). Du hast es ihm ja schon angekündigt, insofern ist er informiert. Wenn du dann soweit bist, dann teile ihm das endgültig mit und gehe diesen Schritt konsequent.

Du bist jetzt in einem Alter, in dem du nochmal neu anfangen kannst und - sofern du das möchtest - auch eine Familie gründen kannst. Wenn du weitere 5 Jahre bei ihm bleiben würdest, wäre deine Situation diesbezüglich deutlich schlechter. Also: du hast nichts zu verlieren, wenn du dich jetzt trennst, oder ?

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute.

Zu deiner Eingangsfrage:
In diesem speziellen Fall rate ich auch dazu, es ihm nicht zu sagen, da du dich ohnehin trennen wirst. Auch ich sehe es so: Es ist ja nicht der Trennungsgrund, sondern der Anlass, diesen (offensichtlich schon lange fälligen) Schritt zu gehen.