G

Gast

  • #1

Ich bin eifersüchtig auf Friseurin + Streitthema Haare

Mein Partner geht ca. alle 3 Wochen zur Friseurin, um sich die Haare machen zu lassen. Unnötig wie ich finde, aber er ist sehr eitel. Er hat längeres Haar, lässt sich regelmäßig färben, schneiden, ölen, kuren und alle möglichen Schikanen mit seinem Haar veranstalten. Wenn ein Haar nicht richtig liegt, wird er zornig und in seiner Tasche ist stets ein Bürste. Wenn die Friseurin sich mal verschneidet, ist eine Katastrophe los. Er hat mehr Haarpflegeprodukte als ich! Meine Kosmetika beschränkt sich auf ein kleines Täschchen, er nimmt dagegen polarisierend 3 Meter Bad ein. Ich selber gehe nie zum Friseur und tue eigentlich recht wenig für meine Haare bis auf die Grundpflege. Ich habe das Gefühl, das ist ein Feindfeld in unserer Beziehung. Er stellt sich immer angeberisch vor mich hin und bürstet sein Haar. Scheinbar bin ich ihm nicht recht oder vielleicht zu ungepflegt?. Mittlerweile bin ich richtig eifersüchtig auf die Friseurin.

Was meint ihr dazu?
 
G

Gast

  • #2
Trenn dich sofort!!!!!Ein so eitler Mann geht mit Sicherheit fremd!! Wenn nicht mit seiner Friseurin, dann mit seiner Vorgesetzten. Solche Männer sind allesamt untreue Waschlappen und Loser, denn ein Mann der was auf sich hält, beschäftigt sich nicht derart ausgiebig mit sich selbst, sondern ist seiner Partnerin zu Diensten und liest ihr die Wünsche von den Augen ab.
W31
 
G

Gast

  • #3
Meine Meinung dazu: der Mann ist komplett gestört und du solltest schnellstmöglich das Weite suchen! Ich finde solche Männer (zum Glück habe ich noch nicht viele kennengelernt, die so extrem waren - und wenn, dann hatten sie eindeutig narzißtische Züge...) ganz ganz schrecklich und würde mit so einem eitlen Kerl niemals eine Beziehung führen wollen, "schüttel".
 
G

Gast

  • #4
Was ich dazu meine? Ganz ehrlich?
Du hast ne Macke!
Lass ihm doch seine Haare - wo ist das Problem???
w 37
 
G

Gast

  • #5
Liebe Fragestellerin,

auf was genau bist du jetzt eifersüchtig?
Auf die Friseurin, deren Job es ist täglich gepflegt und gut gestylt zu sein oder darauf wie dein Freund sich im Umgang mit seinen Haaren dir gegenüber verhält?
Wenn du nicht mehr als die Grundpflege für deine Haare benötigst und auch ansonsten nicht viel Geld in deine Schönheit investiert dann ist das doch ganz alleine deine Sache.
Wo ist das Problem?
 
G

Gast

  • #6
Es ist lächerlich auf die Friseurin eifersüchtig zu sein. Dein Freund ist eben ein sehr gepflegter Mann dem sein Aussehen wichtig ist wogegen absolut nichts einzuwenden ist. Du scheinst hingegen eine von diesen komplett naturbelassenen unweiblichen Neutren zu sein und fast schon ungepflegt was ich so herauslese aus deinem Post. Meiner Meinung nach passt ihr einfach nicht zusammen und wenn es dich stört dass dein Partner gepflegter ist als du (was für eine Frau schon ein echtes Armutszeugnis ist) dann gib ihn frei und such dir einen ungepflegten Waldschrat das harmoniert vielleicht auch besser. Gepflegte Männer denen ihr Aussehen wichtig ist passen nun mal besser zu anderen gepflegten gestylten Frauen die ebenfalls Wert auf ihr Aussehen legen und ungepflegte Männer denen egal ist wie sie aussehen passen halt am besten zu ungepflegten naturbelassen Frauen. Deshalb bleibt da eigentlich nur die Trennung.
 
G

Gast

  • #7
An FS:

Es ist zwar ungewöhlich, dass ein Mann einen Haar-Fimmel hat, aber lass ihn doch und freue Dich, dass er sich für Dich pflegt!

Andere Männer haben einen Motorrad, Auto, oder Gartenfimmel, oder mit Schallplatten etc., er hat eben dies.

Ich finde es eher bedenklich, dass Du Dich nur rudimentär um Dein Aussehen kümmerst. Ich finde es normal, etwas für seine Haare zu tun. Selbst ich, der oft geschmähte Kurzhaar-Typ, ich färbe die regelmäßig, da ich viele graue Haare habe, die werden regelmäßig nachgeschnitten, Pflegeprodukte, Haarstyling-Produkte etc. sind für mich selbstverständlich. Mal Make-Up oder Parfum ebenso.

Wenn sonst alles o.k. ist, denke ich, kann man doch mit dieser kleinen Macke leben oder?

w, 41
 
  • #8
#5 oft ist es gerade anders! Die beiden sind gegensätzlich und Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Ihm gefällt sehr wahrscheinlich ihre natürliche, unkomplizierte und uneitle Art als Gegenpol zu seiner Übertreibung sich dauernd nur mit seiner äusseren Fassade zu befassen. Ansonsten hätte er sie schon verlassen, falls sie ihm ungepflegt wäre. Zwischen gut körperlich gepflegt und zwanghafter Beschäftigung mit dem Erscheinungsbild liegt ein Unterschied von pathologischem Ausmass.

Der er ist doch schlimmer als jede Frau! Das ist kein richtiger, souveräner und selbsbewusster Kerl, sondern ein aufgeblasener Pfau. Ein Narzisst in Reinkultur!
 
G

Gast

  • #9
Seine Haarpracht scheint ja den wesentlichen Teil seines Selbstbewusstseins auszumachen. Mehr noch - ihm das Gefühl der Überlegenheit zu geben. Ihr führt so eine Art Dreierbeziehung.
Du, er und seine Haare. Da bist Du in der gleichen Lage, wie die Frauen, die ihren Mann mit zeitaufwändigen Hobbys und sonstigen Passionen teilen müssen. Und Du fühlst Dich scheinbar wie die Freundin eines Marathonläufers, der der Frau an seiner Seite deren mangelnde Fitness vorführt.

Also, Dein Freund ist schon eine spezielle Nummer,der braucht das - eine putzige Macke.....
Wenn Du ihm sagen würdest, oh, Du hast da eine kahle Stelle oder wenn ihn ein genetisch bedingter
Haarausfall ereilt - geht er dann ins Wasser?
Lach einfach drüber, gönn ihm die Freude an seiner Rapunzelmähne, wer weiß, wielange die da noch
flattert.
w
 
G

Gast

  • #10
Jedem Tierchen sein Pläsierchen. :)

Es geht doch nur um Haare. Wenn er sich gerne pflegt, lass ihn doch. Er ist halt eitel.
Ich finds auch ein wenig übertrieben, aber im Grunde ist das doch pillepalle.
Da gibt es doch wirklich schlimmere Macken.

w
 
G

Gast

  • #11
Du schreibst, dass du nie zum Friseur gehst! Schneidest du dir selbst die Haare!?

Ehrlich gesagt, spricht es eher für deinen Freund, dass er mit dir zusammen ist. Er scheint mehr Wert auf deinen Charakter zu legen statt auf dein Aussehen!
 
G

Gast

  • #12
Das ist doch ein Scherz oder? Er pflegt sich und legt Wert auf sein Äußeres und Du fühlst dich angegriffen, weil Du selbst darauf keine Lust hast. Er hat dich nie wegen deiner Basispflege kritisiert. Alles was Du schreibst ist reine Interpretation deinerseits und muss von ihm überhaupt nicht beabsichtigt sein. Ich kenne einige Männer, die sich sehr pflegen und trotzdem tolle Menschen sind. Einer meiner Ex-Freunde hat mit Begeisterung meine Cremes und Lotions genutzt und Haarkuren verwendet. Es ist toll, wenn ein Mann für seine Frau attraktiv sein möchte.

Hast Du vielleicht ein Problem mit deiner eigenen Attraktivität? Vielleicht gehst Du beim nächsten mal mit zum Friseur und gönnst Dir selbst mal eine Kopfmassage und Haarpackung?

Für mich ist Körperpflege genau so wohltuend wie ein gutes Buch oder ein leckeres Essen. Es verbindet Körper und Seele und macht glücklich. Deshalb ist man noch lange nicht persönlichkeitsgestört... von einem Mann, der 3-4 mal in der Woche zum Krafttraining geht (Körperpflege) würde das schließlich auch niemand behaupten.
 
G

Gast

  • #13
Guten Abend,

überall wird über Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gesprochen, ja gerungen. In alle möglichen männlichen Bereiche dringen die Frauen vor (und das ist meiner Meinung nach auch ihr gutes Recht).

Sobald ein Mann aber seinem Haar mehr Aufmerksamkeit zukommen lässt als die Partnerin ihren Haaren bricht das Abendland zusammen.

Ja, liebe Frauen, wenn ihr immer weiter "männliche Domänen" erobert, werden die Unterschiede zwischen Männern und Frauen immer weiter abnehmen, denn im Gegenzug besetzen dann Männer "weibliche Territorien".

Das kann nun gut gefunden werden oder auch nicht, jedenfalls läuft es so momentan.

Liebe Frauen, die ein Problem mit derartigen Männern haben: ich befürchte, ihr müsst euch damit abfinden. Und es gibt wahrlich schlimmere Angewohnheiten (z.B.Rauchen).
 
G

Gast

  • #14
Sorry, aber das kommt mir vor wie ein Luxusproblem.

Ja, er ist übermäßig eitel mit seiner Haarpracht, na und? Andere sind Angel-, Fußball- oder Motorradfreaks. Lass ihm doch einfach seinen Tick! Vielleicht kannst du dir ja selbst ein Hobby suchen, dass du ausführst, wenn er gerade beim Friseur ist.

Auf die Friseuse eifersüchtig zu sein, finde ich schon ganz schön übertrieben.
 
G

Gast

  • #15
Ich selber gehe nie zum Friseur und tue eigentlich recht wenig für meine Haare bis auf die Grundpflege.

Mittlerweile bin ich richtig eifersüchtig auf die Friseurin.

Was meint ihr dazu?
Offensichtlich legst Du weniger Wert auf Körperpflege und Haare als manche anderen Frauen und er erheblich mehr als die meisten Männer. Viele Männer leben auch ganz gut damit, dass ihre Frauen länger im Bad brauchen, dafür haben sie eine gepflegte Partnerin, worüber man sicher über den Umfang streiten kann. Man kann das als amüsante Macke sehen oder sich darüber aufregen...

Wieso das bei Dir Eifersucht auf die Friseurin auslöst und bei manchen Frauen hier sofort die "Trenn Dich er geht fremd"-Warnlampe aufleuchtet, ist mir schleierhaft. Muss ich umgekehrt bei einer Frau, die sich schminkt und regelmäßig zum Friseur geht, auch Fremdgehen befürchten? Wenn Du mehr Post als ich bekommst, muss ich dann eifersüchtig auf den Briefträger sein?

m, 46
 
G

Gast

  • #16
Ist doch harmlos - Friseurbesuch und Haarbürste!
Schaust Du kein TV? Der fortgeschrittene Haarfetischist geht zum Haareinpflanzdoc oder lässt
abnehmbare Strähnen ankleben. Vielleicht kommt das noch. Ich finde Deinen Partner echt
amüsant. Mein Partner hatte eine Zahnmacke und ich war auch nicht eifersüchtig auf die Mädels,
die regelmäßig bleichten, reinigten und im Bad befand sich ein halber Dentalshop. Und sein Lächeln
war auch weißer als meines. So in Cheetah-Pose vorm Badspiegel......lustige Erinnerung.
Nimm's hin, mangelnde Hygiene - das wäre ein Problem. Dein Post finde ich erfrischend - Danke.
w
 
G

Gast

  • #17
Trenn dich sofort!!!!! [...] Solche Männer sind allesamt untreue Waschlappen und Loser, denn ein Mann der was auf sich hält, [...] ist seiner Partnerin zu Diensten und liest ihr die Wünsche von den Augen ab. W31
Realsatire vom Feinsten. Sicher, der Mann hat'n Schuß nicht gehört. Aber diese Reaktion ist der Kracher der Woche. Solche abgedrehten Sprüche kommen hier normalerweise von Frauen, die etwas älter sind. Aber daß das schon so früh losgeht, macht betroffen.

Männer sind alle Waschlappen, sei sei denn, sich machen sich zum Sklaven ihrer Zickenzauber-Prinzessin. Mit anderen Worten: Männer sind höchsten dann einigermaßen akzeptabel, wenn sie sich für ihre affektierte Gebieterin zum Voll-Horst machen.

Eins ist mal sicher: Solche Möchtergernprinzessinen pflege ich achtkantig rauszuschmeißen. Aber ganz schnell.

M 49
 
G

Gast

  • #18
Warum gehst Du denn nicht auch mal zu seiner Friseurin und machst Dir ein Bild von der Frau die sich den ganzen Tag um die Haarpracht anderer Leute kümmert. Die ist bestimmt nur normal nett zu Deinem Mann. Du interpretierst da was anderes hinein. Könnte ja sein das Du mal mit einem Freiseurbesuch einen ganz anderen Blickwinkel bekommst.Vielleicht zieht Dein Mann zu Hause auch nur die Show ab damit Du auch mal was für Dich tust.
 
G

Gast

  • #19
Mir scheint, bei euch sind die klassischen Geschlechterrollen ein bisschen vertauscht. Er verhält sich mit seinem Äußeren, wie sich sonst Frauen verhalten - du eher so, wie sich sonst Männer verhalten (nicht viel Interesse an Styling).
Ist denn bei euch sonst alles ok in der Beziehung, sexuell alles gut?
Wenn ja, dann nimm dir die Antworten der Vorposten zu Herzen. Wenn nein, dann scheint da noch mehr, vielleicht Grundsätzliches, bei euch im Argen zu liegen!


w49
 
  • #20
Ich vermute, das ist ein Haar-Fetisch. Er fühlt sich nur stark, mit seinen Haaren.

Würde man ihm einen Herren-Kurzhaarschnitt vorschlagen, würde er m.E. sehr emotional darauf reagieren. Wie als ob man ihn angreifen, oder gar ermorden wolle.
Denn Haare ab = fühlt er sich schwach.

Es gibt früher wie heute sollche Haar-Fetische. Vereinzelt sogar Bart. Bart ab = Mann schwach.

Dabei sind Haare biologisch totes Gewebe. Es tut nicht weh, wenn man ein Haar durch schneidet.
Höchstens eben emotional, wen man darauf fixiert ist = reine Psyche.
Er stellt sich immer angeberisch vor mich hin und bürstet sein Haar.
Das ist Brunftverhalten. Damit will er seine (männliche) Stärke präsentieren.

Die meisten Frauen sind ja auch auf ihre Haare fixiert. Da geht es aber nicht um Stärke, sondern sich weiblich zu fühlen.

Also keine Eifersucht auf die Friseurin. Die hilft ihm nur bei seinen Haaren.
 
  • #21
Du gehst nie zum Friseur? Und suchst dir einen Mann mit einer, sagen wir, außergewöhnlich pflegebedürftigen Haarpracht?
Dann bewundere ich den Mann, dass er dich trotzdem liebt!
Und hoffentlich nervst du ihn nicht mit deiner Eifersucht auf seinen Friseur! Ich fasse es nicht, was manche für Probleme haben!
 
G

Gast

  • #22
Aus deiner Formulierung "angeberisch" deute ich, dass er schönere Haare hat als du und du deshalb neidisch bist.
Ab einem gewissen Alter ist volles Kopfhaar bei einem Mann ein unschätzbares Attraktivitätsmerkmal wie ein großer Busen und lange Beine bei einer Frau. Du kannst das offenbar nicht wertschätzen, also such dir einen Anderen, die Welt ist voller häßlicher, ungepflegter Männer mit kahlem Schädel.

w
 
G

Gast

  • #23
Wo ist das Problem?

Er legt viel Wert auf sein Äußeres, er pflegt sein Haar und geht regelmäßig zum Friseur.

Du anscheinend nicht.

Es gibt wirklich andere Probleme in einer Partnerschaft.

w