G

Gast

  • #1

Hi zusammen... Hat das ganze einen "Sinn"???

habe eine tolle w31 kennengelernt u.mich in diese verliebt.Haben uns öfters getroffe u.sind uns auch näher gekomme.Je mehr das mit uns wurde,desto mehr kamen ihr ihre Exfreunde in den Kopf.Sie will zwar nichts mehr aber hat es noch nicht verarbeitet. Sie will es locker laufen lassen mit uns. Nicht jeden Tag voneinander hören aber schon hin u.wieder,auch was zusammen unternehmen etc.aber nich zu eng. Wenn ich das mit mache kostet es mich extrem viel Kraft weil mir fällts schon schwer sie ein Tag nicht zu sehn.Sie meint es ist mehr wie Freundschaft,aber einordnen oder sagen was es ist kann sie nicht u.sie kann auch keine Beziehung eingehen (was verständlich ist) Also bedeuten tu ich ihr was... Man sagt zwar wenn einem jemand wichtig ist kämpft man darum.Sie ist mir SEHR wichtig, ich will darum kämpfen aber ich habe Gefühle für sie und habe angst sie damit dann ob ichs will oder nicht unter Druck zu setzen, deswegen die Frage, denkt ihr das hat Sinn oder nicht? Danke LG m27
 
G

Gast

  • #2
Herrje, ganz das Gleiche hatte ich grade andersrum...Ich, w33, hatte echte Gefühle aufgebaut, und von ihm, 38, immer nur gehört, dass er sich momentan wegen seiner Vorgeschichte etc keine Beziehung vostellen kann und wir das "doch locker weiterlaufen lassen" sollten.Nein, nach mittlerweile vier Monaten konnt ich nicht mehr, ich will doch auch zeigen, wenn ich mich verliebt habe, nicht bei jedem Wort oder Geste überlegen, ob ich das jetzt schon sagen oder machen darf.Das macht keinen Spass, und Verliebtheit soll eigentlich einfach nur guttun!Und glaub mir, entweder sie kann es sich gleich vorstellen, oder das wird gar nichts mehr.Und je länger Du es dauern lässt, desto weher tut es am Ende.Schütz Dich selbst, beende es und sorge für Dein Herz, das ist es schlichtweg nicht wert!
Alles Gute!
 
G

Gast

  • #3
Kämpfen!...aber, trotzdem ihr ihre Freiräume lassen
Bei mir w/31 war es ähnlich wie bei dir.Ich habe um ihn geschickt gekämpft und jetzt liebt eh mich sehr:)
 
G

Gast

  • #4
Kämpfen? Nein! Wenn es nicht passt, ist jedes kämpfen in der Beziehung "HINHALTETAKTIK" und verschwendete Zeit! Beende diese Geschichte und mach dich frei von ihr, da sie auf dich nicht abfährt. m
 
G

Gast

  • #5
Manche wollen sich auch nicht festlegen, sobald es fester wird, gibt es Probleme, da kann man kämpfen wie man will, es bewirkt manchmal auch das Gegenteil, man entwertet sich...
 
G

Gast

  • #6
naja, kämpfen ist vielleicht auch das falsche Wort für das ganze...
ich darf ihr ja auch sagen das sie mir fehlt, das ich an sie denke etc. sie möchte nur nicht viel darüber reden weil es sie unter druck setzt. ihre ganze Lebenssituation ist momentan nicht grade die beste und das überfordert sie alles.
Die Frage hier zu stellen ist eigentlich auch nicht grade das beste, weil ihr nicht wisst wie sie denkt, genauso wenig wie ich. Aber ich hoffe einfach auf irgendwelche Tipps oder Gedanken die mir (für mich) weiterhelfen!
Einfach nur zu sagen, lass es sein, bringt mich leider nicht weiter... Ich habe den Kontakt gestern erstmal abgebrochen, damit sie vielleicht mal auf klare Gedanken kommt, weil ihr Kopf ist grade wie ein Milchshake, kommt alles zusammen und nicht weiter!
Würde sie die Sachen mit ihren Exfreunden verarbeitet haben, dann wüsste ich, lass es sein, aber da sie das noch nicht getan hat ist es FÜR MICH ein richtiger Grund und keine lüge um mich loszuwerden!
Sie sagt mir ja auch klipp und klar, dass es momentan keine Möglichkeit gibt und sie keine Gefühle zulassen kann. Und lügt mir nichts vor, sie ist da schon offen und ehrlich.
Habe die Frage vielleicht auch falsch gestellt. Die Frage ist vielleicht eher ob ihr mir Tipps habt wie ich mit der Situation am besten umgehen soll und wie ich mich verhalten soll.
Bevor ich soviele Gefühle bekommen habe und bei ihr die nicht verarbeiteten Trennungen hoch kamen, war sie ziemlich anhänglich und es war wirklich schön. Da hatte sie die gleichen "Gefühle" wie jetzt auch, die sind nicht weniger geworden, es überfordert sie nun einfach noch mehr und zieht sich deshalb zurück. Deswegen denke ich das es mit Geduld doch noch was werden kann???

Bitte teilt eure Gedanken mit mir und versucht auf meine einzugehen...

Aber eins weiß ich selber. Egal was, auch wenn ich den Kontakt wieder herstelle, sehr lange kann ich das nicht mitmachen... aber wäre es wirklich vergeudete Zeit wenn mir die Frau soviel bedeutet? (egal was dabei rauskommt)

danke für die bisherigen Kommentare
 
G

Gast

  • #7
Was für eine alberne Teenie-Romanze (sorry, wenn das jetzt abwertend klingt, aber es ist gut gemeint). Wenn eine Frau (oder ein Mann) total keinen Plan hat, was das richtige Maß zwischen Nähe und Entfernung ist, dann sollte man von demjenigen schnellstens (!) das Weite suchen. Wenn es überhaupt eine Regel in der Liebe gibt, dann diese. Nur Entscheidungsfähigkeit zeugt von Charakter, nicht irgendwelches pseudoehrliches Geseusel von wegen "ich empfinde für dich wirklich was, aber es ist momentan nur Freundschaft, bla bla bla...". Das kann man auf die harte Tour lernen, oder man kann auf andere hören. Solche Babes, die reif für die Klapse sind, können dir den Rest geben. Beende es, solange du kannst. Das wird nix. Das ist nicht, was du hören willst, ich weiß, aber es ist gut gemeinter Rat.

m41
 
G

Gast

  • #8
Später erkennt man, dass es in der Tat verplemperte Zeit ist. Die Frau ist es nicht wert, bei ihr zu bleiben, die soll erst einmal alleine alles auf die Reihe bekommen, mach dir selber nichts vor! m
 
G

Gast

  • #9
Lass es. Sie hat gesagt ,dass sie sich momentan nichts vorstellen kann .

Ich war jahrelang auf der Warmhalteplatte . Ergebnis :
vergebliche Hoffnung, er hängt immer noch an der Ex ,auch nach Jahren .
Kämpfen kannst vergessen .

Verwende die Energie dafür , eine nette und wirklich freie Frau kennen zu lernen.
Das sind meine bitteren Erfahrungen .

Schütze Dich und geh !
 
G

Gast

  • #10
Ich sehe da kein Licht.Sie will nicht und kapier es endlich. Ich denke Du verplemperst absolut Deine Zeit. Wenn Interesse da ist will frau den ev. Partner tgl. sehen bzw. tgl. etwas von ihm hören. Locker laufen heisst : Desinteresse
Alles Gute
w/57
 
G

Gast

  • #11
Frauen (oder Männer) Probleme mit Nähe und Distanz haben, müssen lernen mit sich selber klar zu kommen. #6 hat Recht: Entcheidungsfähigkeit zeugt von Charakter. Grundsätzlich ja, dennoch es wichtig, den Menschen als Ganzes zu betrachten, die Vergangenheit, sein Umfeld mit zu berücksichtigen. Natürlich ist es leicht Jemanden zu verurteilen, wenn er jemand Anderen hinhält, in warm hält, etc., nur weil er mit bestimmten Dingen nicht klar kommt, ist einfach. Es ist nachvollziehbar, absolut verständlich, aber einfach. #6 hat Recht: Babes, die reif für die Klapse sind, können einem den Rest geben. Es gibt zwei Extreme, die damit klar kommen: Oberflächliche, gefühlskälte Typen mit wenig Charakter, Standfestigkeit und Integrität und praktisch das Gegenteil davon. Und weil das Extreme sind, geben solche Babes der Mehrheit den Rest, eingeschränkt auch den Beiden - in unterschiedlicher - Weise auch den extremen Typen. Das richtige Maß zw. Nähe und Distanz lernt man nicht von heute, insb. wenn man es nie gelernt oder verlernt hat. Es wird Jahre dauern, damit umzugehen und auch nur wenn man will und tut. Von der Fähigkeit Entscheidungen selbstständig treffen zu können, will ich noch gar nicht reden.

m
 
G

Gast

  • #12
@FS
Warmhalten nennt man das!
Ja, nicht nur die bösen Männer machen das - nein, auch sehr viele Frauen! ;-)
Sag' Goodbye und such' dir eine Andere....
 
  • #13
Also lieber FS: Ich bin ja schon jemand, der sehr kontrolliert ist, sich nicht von primären Gefühlen leiten lässt, darauf auch sehr viel wert legt. Aber wie man Gefühle komplett kontrolliert, das ist mir ein Rätsel. Deiner Freundin traue ich in diesem Punkt zugegeben überhaupt nichts zu, wenn sie sogar von mehreren Ex-Freunden (Mehrzahl!) spricht. Sie verarbeitet wohl eher nichts, und ohne Verarbeitung schlicht keine Kontrolle. Sie taumelt vor sich hin, verdrängt und meine persönliche Erfahrung ist, dass solche Verdränger sehr, sehr fiese Verhaltensweisen an den Tag legen können, um ihren wackligen status quo und ihr schräges Selbstbild aufrecht zu erhalten.

Sie muss keineswegs ehrlich sein, wenn sie ihre Ex-Freunde vorschiebt. Ich vermute eher, sie schützt sich selber und ihre mühsam aufrecht gehaltene Verdrängung. Wenn du dich für sie trotzdem interessierst, würde ich ihr klipp und klar sagen, dass du sie im Moment für liebenswert hältst, aber dieser Zustand bei ihrem distanzierten Verhalten sicher nicht bis an dein Lebensende halten wird. Du wirst dich deshalb aus Eigenschutz (Unsicherheit ist nun mal die unangenehmeste Zustand, den man haben kann) nun zurückziehen, und falls sie Interesse hat, dann soll sie aus eigener Initiative und aus ganzem Herzen auf dich zugehen. Wenn nicht, dann soll es eben nicht so sein, und du wünscht ihr dann ein schönes Leben und genau den Partner, den sie wirklich lieben kann. Punkt!
In der Zwischenzeit machst du genau das, was dir sonst gut tut und Spass macht. Kein redundantes Grübeln, Ablenkung!
 
G

Gast

  • #14
Mach Dich rar.
Sie will erst mal nicht. Ihr gefällt, das Du sie anhimmelst und ansonsten nimmt sie Dich nicht ernst. Sie trampelt auf Deinen Gefühlen rum und macht sich durch ihr "Vorleben und Psycho blabla interessant.
Sie wird Dich erst wahrnehmen wenn Du ihr die Kante zeigst. Setzt Sie unter Druck und sie wird Farbe bekennen. Vielleicht wird Dir das Ergebnis nicht gefallen, aber Du hast dann Klarheit.
Lasse Dich auf weiter Spielchen nicht ein. Sie gefällt sich in der Rolle der unentschlossen Frau.
Treffe Du dann den Entschluss und mache Dich nicht zum Hampelmann. Zuviel Verständnis wird ausgenutzt. Meine Jungs würden Dich als Pussi bezeichnen.
Willst Du das?
w 49
 
G

Gast

  • #15
Das ist ganz normal!!!
Was meinst du was mein Freund gerade mit mir durchmacht.

Ich glaube das Frauen oft und lange an EX Beziehungen kauen müssen.

Ich muß mit ihm reden, mein Herz ausschütten aber das heisst nicht das ich meinen Ex will.
Bei einer Freundin ist es genauso,bei ihr kommt noch dazu das der Ex Mann den Freund Körperlich attakiert.Es geht vorbei, halt sie ganz lieb und zeig ihr das du für sie da bist.
Diese oft eiskalten Sing. hier verstehe ich nich, man kennt die Person nich, empfehlt immer Trennung. Liebe ist dan am schönsten, wenn man kämpfen muß.
Es geht irgend wann vorbei, verbiete ihr nicht das Reden, sei offen das hilft sehr.

Ich hoffe du hälts durch !!
LG w39
 
G

Gast

  • #16
Lieber FS,
Es hat den Anschein, als ob Du Dich nicht von ihr trennen willst und kannst und nun fragst Du, wie Du Dich verhalten sollst, weil Du ahnst, es so wie es ist, nicht mehr lange aushalten zu können.
Wenn ich mal davon ausgehe, dass das Problemweibchen ähnlichen Alters ist, wie Du, und bereits derart kompliziert gestrickt und hilflos, könnte es Dir eventuell helfen, alleine oder mit einem Vertrauten ganz sachlich zu überlegen, welche Vor- und Nachteile Du aus der aktuellen Situation hast und welche reale Chance auf Erfüllung Du Dir momentan ausrechnen kannst. Psychologen empfehlen, ein Projekt dann anzugehen, wenn die Erfolgsaussichten über 50 % liegen.
Was in Deinem komplizierten Fall "Erfolg" bedeutet, kannst nur Du genau definieren.
Pass bitte auf Dich auf, sagt eine aus der Muttergeneration.
 
G

Gast

  • #17
an alle die mir sagen ich soll mich von ihr lösen. danke, ihr meint es sicher nett. aber wie gesagt sowas hilft mir nicht weiter, denn wie #14 richtig gesagt hat, ihr kenn sie nicht, jeder tickt anderst, mag sein das ihr recht habt, kann aber auch ganz anderst laufen!

wo ich das größte problem bei habe ist, das ich einfach das gefühl hab das es bei euch schon paar mal so gelaufen ist und deswegen denkt es ist immer so.

ich habe schonmal eine schwere zeit durchgemacht, gerate glaube immer an so frauen wo es nicht einfach ist, damals ging es schief, aber das habe ich schon gefühlt....

hier ist es bissl anderst.

anfangs wollte ich ja nicht und hab es "beendet" da hat sie schon mehr geklammert. als ich sie dann überrumpelt habe mit meinem gefühlen fing es an. aber die nähe hat sie dennoch gesucht.

warum sie jetzt noch mehr auf abstand will hab ich ja denke schon geschrieben. aber verstehen kann das niemand wirklich außer sie...

die #15 schon richtig erkannt hat, ich will und kann sie nicht loslassen. im einen moment denke ich, dass ich das nicht mehr aushalte, im nächsten moment denke ich das packst du schon.

den kontakt zu ihr habe ich ja schon abgebrochen. bzw sie meinte dann das wir nächste woche ja nochmal telefonieren können und da hab ich jetzt erstmal zugestimmt. in der hoffnung das sie jetzt am wochenende bei ihrer freundin bissl zur ruhe kommt und vielleicht etwas klarer denken kann!

ich denke aus so einer situation kann man auch stärker werden...

danke an #14 und #15 für die tipps

achso und es geht momentan mehr um zwei exfreunde. sie ist von einer langjährigen mehr oder weniger in die nächste gestürzt, fragt sich halt warum das alles so gekommen ist und macht sich einfach nur fertig. ihr jetziger ex möchte grade nicht mir ihr reden das heißt dadurch ist sie auch noch gebremst das zu verarbeiten... aber sie weiß das sie mit keinem mehr was möchte..
also wie gesagt, da steckt noch viel mehr dahinter... ich will mir hier nichts schön reden aber es ich will das thema einfach nicht damit abschließen in dem ich sage scheiss auf sie es gibt noch andere. denn sie ist für mich was besonderes und nicht austauschbar!
 
G

Gast

  • #18
zur Info... sie hat mich grade aus freien Stücken angerufen, weil ich ihr fehle...
 
G

Gast

  • #19
Nochmal #6 @ FS:

Glaub mir, heute denkst du, dass sie was besonderes und nicht austauschbar ist. In zehn Jahren, wenn du noch ein paar andere, unproblematischere und offenere Frauen kennengelernt hast, wirst du wissen, dass sie einfach nur nen Knall hatte und du wirst gottfroh sein, dass es nicht zwischen euch geklappt hat. Möglicherweise wirst du dann gesehen haben, wie sie in der Zwischenzeit noch ein paar andere Männer mit ihrem "beendet und plötzlich geklammert"-Spielchen verheizt hat.

Aber da du ja nach eigenem Bekunden auf schwierige Frauen zu stehen scheinst, gib dir ruhig noch ein paar Jahre Mühe. Vielleicht kannst du ja ihr Chauffeur, ihr Beziehungsberater ihr Psychiater oder ihr finanzieller Helfer in der Not werden, oder was es da noch für häufig auftretende archetypische Opferrollen gibt. Die meisten dieser wackeligen Menschen (ob nun Mann oder Frau spielt keine Rolle) haben auch noch eine Stelle als Fußabtreter zu besetzen. Oder du machst ihr vielleicht zufällig mal ein Kind, dann müsst ihr schließlich heiraten (oder etwa nicht ?) und man kann sich plötzlich mit so vielen herrlichen Problemen beschäftigen, die einen von sich selbst ablenken...

Trotz aller Ironie aber doch noch mal die ernstgemeinte Empfehlung von mir: Kopf hoch, Brust raus und Beine in die Hand !