• #1

hattet ihr Ex-Partner die besser waren?

Bei einem neu in den Bekanntenkreis gekommenes Paar betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war. Also ganz unglaublich sei das gewesen. Seine aktuelle Partnerin schweigt dazu. Jetzt mal abgesehen vom Affront ihr gegenüber: hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
 
  • #2
Am Partnerschaftlichen Sex hat man selber 50% Anteil, das wäre doch etwas albern das benoten.
 
  • #3
Bei einem neu in den Bekanntenkreis gekommenes Paar betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war. Also ganz unglaublich sei das gewesen. Seine aktuelle Partnerin schweigt dazu. Jetzt mal abgesehen vom Affront ihr gegenüber: hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
Also est einmal ist der Mann zum 🤮
Und die Frau ist selbst schuld, dass sie das mitmacht.
Und nein, ich habe nicht verglichen und "Bestnoten" vergeben weil ich aber auch keine Beziehung mit jemandem haben würde, bei dem der Sex überhaupt nicht passt (sprich: die Vorlieben), damit wird keiner glücklich.
Und dabei ist es mir dann egal, ob der eine oder andere minimal irgendwo besser oder schlechter war. Wenn ich den Mann liebe und der Sex mit ihm schön und innig ist, dann denke ich überhaupt gar nicht an irgendwelche Vergleiche. Mir geht es aber sowieso nicht um die millimetergenaue Performance denn Sex hat für mich etwas mit Liebe zu tun und nicht mit Sport.
 
  • #4
Bei einem neu in den Bekanntenkreis gekommenes Paar betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war.
Fast bei jedem Treffen 😲?! Was werden denn da jeweils für Themen besprochen, dass er fast jedes Mal auf die sexuelle Performance seiner Ex zu sprechen kommt, erst recht im Beisein seiner Partnerin?

Das muss man auch erstmal schaffen, jedes Mal das Thema auf Sex mit der Ex zu lenken 😳🤣🥹….
 
  • #5
Bei einem neu in den Bekanntenkreis gekommenes Paar betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war. Also ganz unglaublich sei das gewesen. Seine aktuelle Partnerin schweigt dazu.
Wieso trifft man sich mit solchen Leuten mehr als einmal. Ekelhafter Charakter der Typ.

hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
Nein weil ich mit jemandem mit dem ich sexuell nicht glücklich bin keine Partnerschaft eingehen würde.
 
  • #6
Wow, immer wenn ich denke, schlimmer geht es nicht, höre ich die nächste schreckliche Geschichte unter dem Deckmantel der Liebe.....gruseliger Mann!
Natürlich hatte der Sex mit verschiedenen Partnern eine unterschiedliche Qualität. Noten habe ich keine vergeben. Trotzdem erinnere ich Sex mit einem bestimmten Partner als sehr besonders. Das würde ich aber so sicher nicht einem aktuellen Partner kommunizieren. Wozu auch? Das ist unterstes Regal der Abwertung. Würde mir das passieren, ich würde ohne weitere Diskussionen gehen.
 
  • #7
Als würdest du jetzt auf Umwegen versuchen durch das Forum deinen anderen Thread, der 2. Wahl bestätigt zu bekommen.

Irgendwie beschäftigt dich die Rolle der scheinbar 2. Wahl und der irrige Vergleich mit Vorgängern, wohlmöglich irgendwann deinen Nachfolgerinnen, in allesamt, was haben diese Frauen, was ich selbst nicht habe.

Es liegt aber nicht an der Frau, sondern am Mann, der weder ehrlich, noch transparent ist. Im Grunde ist der Mann in deinem Beispiel der letzte A****, weil man sowas nicht macht. Und auch hier geht es nicht um die Wahrheit und Ex-Freundin, sondern Spaß daran zu haben andere zu demütigen und zu schockieren, bzw. ein Verhalten an den Tag zu legen, was zum Fremdschämen ist, und dies ist sogar mitunter so gewollt, um im Mittelpunkt zu stehen bzw. sich mit dieser unschönen Art und Gehabe sich dorthin zu manövrieren.
 
  • #8
Bei einem neu in den Bekanntenkreis gekommenes Paar betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war. Also ganz unglaublich sei das gewesen. Seine aktuelle Partnerin schweigt dazu. Jetzt mal abgesehen vom Affront ihr gegenüber: hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
Liebe Daniela, ich glaube, du solltest mal deine Partnerwahl und deinen Bekanntenkreis überdenken. Nach dem, was du hier so schreibst, läuft da einiges schräg und auch du solltest dir überlegen, weshalb du dich mit solchen Leuten umgibst, findest du nicht?

Und um auf deine Frage zu antworten, nein, ich kenne solche Leute nicht und wenn, hätte ich mit denen nach einer solchen Aktion sicher nichts mehr zu tun (wenn wir vom Privatbereich reden), im Kollegenkreis gab es einen, der immer wieder ganz mies von seiner Frau sprach - nach meiner Einlassung tat er es in meiner Gegenwart dann zumindest nicht mehr.
 
  • #9
hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
Nein, meine Partner waren immer nur anders, auf eine Einstufung in besser oder schlechter wäre ich nie gekommen...

Ich habe auch im Bekanntenkreis noch nie erlebt, dass jemand mit seiner Partnerin, wie im Eingangspost geschildert, umgegangen wäre. Da wäre riesiges Fremdschämen angesagt. Und vermutlich würde ich auch ein paar deutliche Worte verlieren. Das ist ja ein ganz niedriges Niveau. Wirklich arg!
 
  • #10
Was für ein Herzchen... Wollt ihr den nicht wieder aus eurem Bekanntenkreis verbannen?
Was deine Frage betrifft: Finde ich schwer zu vergleichen. Sex mit unterschiedlichen Personen ist unterschiedlich. Und jetzt auch nicht so "formstabil", es macht mal mehr und mal weniger Spass. Die reine Performance kann ich gar nicht so wirklich bewerten, da spielt ja immer noch viel Kopfkino, Gefühle etc. mit. War jetzt aber mit keinem irgendwie schrecklich oder totlangweilig. Mit Ausnahme von einigen ONS vielleicht, da geht man schon mal im Kopf die Einkaufsliste durch.
 
  • #11
Wow, immer wenn ich denke, schlimmer geht es nicht, höre ich die nächste schreckliche Geschichte unter dem Deckmantel der Liebe.....gruseliger Mann!
Natürlich hatte der Sex mit verschiedenen Partnern eine unterschiedliche Qualität. Noten habe ich keine vergeben. Trotzdem erinnere ich Sex mit einem bestimmten Partner als sehr besonders. Das würde ich aber so sicher nicht einem aktuellen Partner kommunizieren. Wozu auch? Das ist unterstes Regal der Abwertung. Würde mir das passieren, ich würde ohne weitere Diskussionen gehen.
So sehe ich das auch.

Ich habe Sex mit verschiedenen Partnern natürlich auch unterschiedlich wahrgenommen, bei einem Mann harmonierte es für mein Empfinden in sexueller Hinsicht perfekt. Das ist aber passe (und ausgesprochen selten), ich würde meinen Partner (mit dem der Sex gut und befriedigend ist, aber tatsächlich nicht das gleiche Level erreicht, von andersartiger Qualität ist) niemals in Gegenwart anderer derartig brüskieren oder ihm auch unter uns solcherlei Informationen aus vergangenen Beziehungen aufs Auge drücken. Grob trampelhaft, gedankenlos von ihm und auch unnötig, nicht gerade ein Mensch mit Eigenschaften, in die man sich verlieben könnte..
 
  • #12
Ich vergleiche meine jetzige Partnerin nicht mit meinen Exfreundinnen. Das habe ich mit 20 gemacht, danach habe ich damit aufgehört. Mir ist bewusst, dass das viele machen. Jedoch finde ich das kindisch, respektlos und unnötig.
 
  • #13
betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war. Also ganz unglaublich sei das gewesen. Seine aktuelle Partnerin schweigt dazu. Jetzt mal abgesehen vom Affront ihr gegenüber: hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
Das ist ein perfider Typ und sie eine meinungslose Frau, mit der man alles machen kann, solche Leute möchte ich nicht in meinem Bekannten/Freundeskreis haben!
 
  • #15
Bei einem neu in den Bekanntenkreis gekommenes Paar betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war. Also ganz unglaublich sei das gewesen. Seine aktuelle Partnerin schweigt dazu. Jetzt mal abgesehen vom Affront ihr gegenüber: hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
Was stimmt denn mit Dir nicht, dass Du jetzt über diese Schiene Deinen Vergleich mit der Ex weiterfahren musst? Wenn Dich das Ganze so belastet, dann trenn Dich von dem Mann...
 
  • #16
Wow, immer wenn ich denke, schlimmer geht es nicht
Da habe ich es besser - es geht immer besser - aber auch schlimmer
Und ja, diesen Spruch werden wir noch oft hier lesen müssen, da ein ganz bestimmter Forist diesen demnächst als ultimativen Flirttipp verkaufen wird ....
Bei uns in der Clique käme dann der Spruch "Echt, hast du jemals einen hochgekriegt ?" - oder auch die Drohung "Soll ich sie anrufen und fragen ?" .... und Ruhe ist. Aber wir sind auch pöhse alte Machos ......

Ich persönlich habe Sex immer als Geschenk gesehen - und durfte vielleicht auch wegen dieser Einstellung ein paar wenige Geschenke auspacken .......
 

Laleila

Cilia
  • #17
Bei einem neu in den Bekanntenkreis gekommenes Paar betont er fast bei jedem Treffen, dass eine seiner Ex DIE BESTE im Bett war. Also ganz unglaublich sei das gewesen. Seine aktuelle Partnerin schweigt dazu. Jetzt mal abgesehen vom Affront ihr gegenüber: hattet ihr das auch schon, dass ihr einem Ex Bestnoten im Bett gebt, und die Leistung des aktuellen Partners dem nie gerecht wird?
Davon abgesehen, dass ich keine Noten vergebe, auch nicht im Kopf, ja, ich hatte zwei Männer die im Bett derart gut zu mir passten, dass der Sex jedesmal unfassbar gut war und kein späterer Mann damit vergleichbar war.
Beide hätten jedoch als Partner, zumindest für mich, nicht getaugt. Zudem schreibe ich das zwar offen in einem anonymen Forum, in der realen Welt verlässt dieses Wissen meinen Kopf jedoch nicht, zumal ich mich für andere Männer als Partner entschied, weil da das Gesamtpaket eben um Längen besser war und deutlich schwerer wog, als die perfekte sexuelle Passung.
 
  • #18
Ich vergleiche meine jetzige Partnerin nicht mit meinen Exfreundinnen
Ich würde als Mann auch kaum in der Richtung über Exen nachdenken, ob sie „gut im Bett“ waren.

Das liegt zum einen wohl daran, dass die Frau im Bett allgemein weniger aktive „Performance“ abliefern, sondern eher „reaktiv“ sein, (deutlich) Lust empfinden etc. sollte. „Schlecht im Bett“ wäre insofern vor allem/nur das bekannte „Brett“.

Zum anderen geht es besonders darum, dass sich beide mit ihren Ansprüchen und Bedürfnissen (Libido, Frequenz, Ausgiebigkeit usw.) treffen sollten. „Schlecht im Bett“ wäre insofern, wenn es irgendwelche Unstimmigkeiten und Debatten über diese Punkte gibt.

Beides wohl ganz andere Punkte, als sie eine Frau unter „gut/schlecht im Bett“ verstehen würde.
 
  • #22
Das ist klar. Natürlich sagt man keiner Frau "du, die XY war aber besser im Bett als du".
Andersrum, wenn man es als besonders schön oder gut empfindet kann man das auch sagen. Das ist ja ein grosses Kompliment.
Ja, schon, aber nicht als Vergleich zu einer anderen, konkreten Person, das fände ich irgendwie illoyal. So allgemein mag das noch gehen.
 
  • #23
Vergleiche mit irgendwelchen Exen - egal bei was - haben nichts in der neuen Partnerschaft verloren. Ich will auch nicht hören, dass ICH "besser" bin oder so. Es geht nur um uns zwei und was wir miteinander schön finden.
Ich fand es zB toll, dass ich mit meinem Ex Partner Dinge erleben konnte, die mit meinem Ex Mann nicht möglich waren, zB zu zweit verreisen, mal auch zu zweit was essen oder trinken gehen, Ausflüge auch mal nur wir beide, einfach Zeit zu zweit haben. Ich habe es genossen und ihm gesagt, wie schön ich diese gemeinsame Zeit finde, ohne immer zu betonen, dass das mit meinem Mann nicht möglich war. Solange man diese Vergleiche macht, ist der Ex Partner noch zu präsent - meine Meinung.
 
  • #24
Macht man das (zumindest unterbewusst) nicht ganz automatisch? Also bei mir ist das so.
Ja kann sein. Aber dann musst dir sagen: Ex ist Ex. Jede hat seine Vor- und Nachteile. Es geht bei einer Beziehung ja darum, dass du aktuell die Person am meisten liebst und daher sind Vergleiche blöd. Die eine Ex war evtl. mutiger, die andere Frau ist feinfühliger. So hat und hatte jeder seine Qualitäten.

Wenn du das in deinem Kopf kurz machst, ist es noch in Ordnung. Aber sprich das niemals aus.
 
  • #26
hattet ihr Ex-Partner die besser waren? Ich würde anders formulieren, hattet ihr Beziehungen die besser waren und was versteht man unter besser? Keine Beziehung zuvor war bei mir besser! Die absolut beste, perfekte und schönste Liebes- Beziehung, die ich je hatte, lebe ich seit Jahren aktuell, wir verstehen uns blind, alles macht Freude und Spaß, ohne Ärger, ohne Frust, ohne Streit, das war zuvor nicht permanent so!
 
  • #27
hattet ihr Ex-Partner die besser waren? Ich würde anders formulieren, hattet ihr Beziehungen die besser waren und was versteht man unter besser? Keine Beziehung zuvor war bei mir besser! Die absolut beste, perfekte und schönste Liebes- Beziehung, die ich je hatte, lebe ich seit Jahren aktuell, wir verstehen uns blind, alles macht Freude und Spaß, ohne Ärger, ohne Frust, ohne Streit, das war zuvor nicht permanent so!
Diese Selbstverherrlichung ist ekelhaft. Dazu noch diese allwissende Weisheit.

Kein Streit ist auch nicht gut. Das bedeutet nämlich, das 1 Part resigniert. Eine gute Streitkultur dagegen muss jedes Paar selber aushandeln.
 
  • #28
Diese Selbstverherrlichung ist ekelhaft. Dazu noch diese allwissende Weisheit.
Wer sich so verhält, sollte sich bewusst machen und an seinem "Selbstwert" arbeiten!
Kein Streit ist auch nicht gut. Das bedeutet nämlich, das 1 Part resigniert. Eine gute Streitkultur dagegen muss jedes Paar selber aushandeln.
Wer eine gute beidseitige Kommunikation im Meinungsaustausch, in der Beziehung führt, über alles spricht, ohne Angst haben zu müssen, da gibt es keinen Streit!
Wo es Streit gibt, ist mangelnde Kommunikation, mangelder Meinungsaustausch als Ursache zu finden, es gab dann den Stau zur Eskalation!
 
  • #29
Kein Streit ist auch nicht gut. Das bedeutet nämlich, das 1 Part resigniert. Eine gute Streitkultur dagegen muss jedes Paar selber aushandeln.
Wer eine gute beidseitige Kommunikation im Meinungsaustausch, in der Beziehung führt, über alles spricht, ohne Angst haben zu müssen, da gibt es keinen Streit!
Wo es Streit gibt, ist mangelnde Kommunikation, mangelder Meinungsaustausch als Ursache zu finden, es gab dann den Stau zur Eskalation!
Siehste @Leon91 so geht das ...

Ich stelle mir gerade die gute beidseitige Kommunikation ohne Angst vor mit jemandem, der einzig und allein seine eigene Meinung gelten lässt, Geschriebenes und Gesagtes entweder nicht richtig liest oder erfassen kann und bei Unstimmigkeiten sofort die Trennung einleitet. Das kann eigentlich nur mit einem Partner funktionieren, der seine Meinung immer und zu 100 % dem anderen Partner anpasst - also 100%e Zustimmung signalisiert. Superbeziehung unter Erwachsenen. Ich glaube, das nennt man dann auch hörig oder abhängig.

Ich hab wohl gerade verloren 🙃
 
  • #30
@Ina68 Ja sehr fragwürdig… ich überspringe nach ein paar Tagen schon.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top