• #91
Ach weisst du, ich bin einfach der Meinung, dass man die "Realität" nicht beachten soll, sondern sich selber eine schaffen.
Das kann in einer weltfremden Illusion enden.
Du bist der Meinung, dass man sich bequem zurück lehnen soll und aus dem vorhandenen "Material" aussuchen.
Nein, Du bist der Meinung, das sei meine Meinung.
"Ich hätte gern was anderes, muss mich aber mit dem begnügen, was da ist"? So eine Beziehung will ich nicht.
Wie öfter mal aus meiner Sicht zu radikal. Natürlich gehören für mich Kompromisse zu jeder Beziehung. Kompromisse bedeuten aber bei weitem nicht "ich hätte eigentlich lieber etwas anderes".
Ja aber man muss erstmal herausfinden wer wirklich authentisch ist und wer sich strategisch richtig ins Zeug legt ...
Wer hier zeigt sich denn bei einem Date nicht von der besten Seite, duscht vorher, zieht was nettes an und ist freundlich zur Kellnerin und zur Datepartnerin? Oder bemüht sich im Rahmen seiner Möglichkeiten?
Und genau das meine ich. Ich will nicht drei Monate lang einen gespielten Eindruck bekommen, der später nicht mehr passt.
Ich habe Anbahnungen abgebrochen, weil die Frau auch beim dritten Treffen keinerlei Anstalten machte, sich zu bedanken oder aber die Rechnung auch mal zu übernehmen. Wenn sie erst mal drei Monate "Werbephase" spielen möchte, soll sie woanders suchen.
Selbstverständlich sind wir alle in bestimmten Rollen und natürlich nehme ich meine genauso wahr. Aber eben nicht ohne Sinn und Verstand. Denn:
Bei manchen weißt du dann auch gar nicht was da für Absichten hinter stecken, bei jemanden der so übermäßig nett und super ...
Die Frauen, die super nett und attraktiv sind, bis der Kinderwunsch erfüllt ist, sind nur ein plakatives Beispiel...
 
  • #92
"Ich hätte gern was anderes, muss mich aber mit dem begnügen, was da ist"?

Wie kommst du denn nur schon wieder auf dieses schmale Brett? o_O

Ich denke, Lebens_Lust, Aries und andere haben genau das bekommen, was sie wollten. Die haben genauso aussortiert wie du es tust. Nur nach anderen Kriterien.
Eine Frau, die von Anfang an nicht nur nimmt, sondern auch gibt. Und zwar in allen Dingen, die den Herren wichtig waren.

Ich habe genauso bekommen, was ich wollte. Einen im Grunde sehr großzügigen Mann, dessen Großzügigkeit ich aber nicht ausnutzen möchte und der das auch weiß.
 
  • #93
Ich denke, Lebens_Lust, Aries und andere haben genau das bekommen, was sie wollten
Lebens_Lust hat eine Partnerin, von der er sein Vermögen verheimlicht und er hat schon mal durchblicken lassen, dass es nicht DIE Frau ist, aber sonst ist er ganz zufrieden. Er hat das nicht direkt gesagt, sondern in irgendeinem Beitrag dezent einfließen lassen und meinte, ab dem gewissen Alter muss man nun malbestimmte Kompromisse eingehen.
Kompromiss ist nicht das, was ich anstrebe (beide verzichten auf eigene Vorstellungen zugunsten der gemeinsamen Sache), sondern Konsensus - beide bekommen, was sie wollen.
 
B

Blume94

Gast
  • #94
Wer hier zeigt sich denn bei einem Date nicht von der besten Seite, duscht vorher, zieht was nettes an und ist freundlich zur Kellnerin und zur Datepartnerin? Oder bemüht sich im Rahmen seiner Möglichkeiten?
Sowas finde ich absolut selbstverständlich und auch so im Alltag sollte man gepflegt rumlaufen und nicht wie ein Schluffi, sollte nicht nur beim Date dann außergewöhnlich sein, dass man sich nur dafür zurecht macht und ansonsten immer ungepflegt rum läuft.
Genauso doch auch höflich zu anderen Menschen zu sein (freundlich zur Bedienung oder wenn man vom Gegenüber eingeladen wird, glaube ansonsten ist da was bei der Erziehung schief gelaufen). 🤷‍♀️

Ich finde auch es sollte ein gegenseitiges Geben und Nehmen sein, mal zahlt der und mal der und wenn es brennt dann hilft man sich gegenseitig. Kenne aber auch eine Dame die den Mann immer schön zahlen lässt und alles muss nach ihrer Nase laufen, tatsächlich hat sie inzwischen einen festen Freund, man hat der Nerven für das blonde Püppchen.

Aber ich denke wenn sich Frau nochmal bisschen hübscher für den Mann macht als sonst üblich bei einem Date und der Mann ihr vllt mal eine kleine Überraschung schenkt (Blümchen oder sonst was) dann sind beide ganz zufrieden miteinander.
 
  • #95
Aber ich denke wenn sich Frau nochmal bisschen hübscher für den Mann macht als sonst üblich bei einem Date und der Mann ihr vllt mal eine kleine Überraschung schenkt (Blümchen oder sonst was) dann sind beide ganz zufrieden miteinander.

Liebe Blume das ist doch Klischee pur, Frau brezelt sich auf dafür kommt der Mann mit Zahlungen aus der Tasche.

Ich zieh meine neuesten Sachen an, geh vorher zum Friseur, der Mann zieht sich auch anständig an, geht auch zum Friseur und läßt sich seinen Bart schön machen. Er zahlt, beim nächsten Mal zahl ich. Dann sind alle zufrieden.

Werbephase gehört für mich auch zu den Unwörter wie Kennenlern- oder Anbahnungsphase.
 
  • #96
Er hat das nicht direkt gesagt, sondern in irgendeinem Beitrag dezent einfließen lassen und meinte, ab dem gewissen Alter muss man nun malbestimmte Kompromisse eingehen.

Ja. Man bekommt halt einen Menschen, der schon einen guten Teil seines Lebens gelebt hat und kein unbeschriebenes Blatt mehr ist. Wie man selbst auch. Z. B., man findet den Menschen toll, er bringt aber ein Kind mit in die Partnerschaft, was man sich vielleicht so ursprünglich nicht gewünscht hätte, aber akzeptiert, WEIL man diesen Menschen möchte.

Lebens_Lust nennt seine Partnerin hier gelegentlich "meine Frau". Das spricht für mich für eine stabile und liebevolle Partnerschaft und nicht für ein "was besseres habe ich nicht gefunden".
Aber du liest ja ohnehin nur heraus, was du möchtest.
 
  • #97
Werbephase gehört für mich auch zu den Unwörter wie Kennenlern- oder Anbahnungsphase.
Indem Du Worte zu “Unwörtern“ machst, zerstörst Du nur Sprache und Ausdrucksmöglichlkeiten. Die Phase mit all ihren Facetten bleibt. Wie möchtest Du sie dann bezeichnen?
Du interpretierst, noch dazu sachlich falsch und ungefragt.
 
Top