• #1

Hat er mich nur benutzt? Verlustprobleme!

Hallo,
ich habe es zur Zeit sehr schwer in meinem Leben und finde leider so gut wie keine Einträge zu meinen Geschehnissen. Dort weit auszuholen, würde den Rahmen sprengen. Deswegen versuche ich mich kurz zu fassen.
Ich habe den besagten Mann im Juli kennengelernt. Dort war er in einer 16 jährigen Beziehung und wollte diese Frau heiraten.
Aus einer anfänglichen Affären hat sich mehr entwickelt. Er hatte sich in mich verliebt und schließlich habe ich mich nach seiner Trennung auf ihn eingelassen.
Zu Ihr möchte er auch ganz sicher nicht zurück. Da bin ich mir sicher.
Ich habe ihn immer gefragt, ob er Zeit braucht für sich, um die Beziehung erstmal sacken zu lassen.
Aber er beteuerte mir immer das nicht. Leider kommt hinzu, dass ich eine schwere Zeit mit meiner Familie habe. Mein Bruder ist an Krebs erkrankt und letzten Monat verstorben. Es fällt mir sehr schwer loszulassen und ich habe große Verlustangst.

Seine Ex-Verlobte hatte er übrigens regelmäßig betrogen. Zuvor nur mit One-Night-Stands. ich weiß, ich versteh es selber nicht. Ich habe ihn als den liebenswürdigsten Menschen überhaupt kennengelernt. Er und alles was er macht und sagt ist so stark ambivalent, dass ich denke da sind zwei Personen.

Jedenfalls hatte er dann vor einem Monat doch gesagt, dass er Zeit für sich bräuchte und völlig durcheinander sei. Wir haben versucht auf Abstand zu gehen. Hat nicht komplett funktioniert. Deswegen haben wir uns dazu entschieden es „locker" laufen zu lassen, ohne Verpflichtungen für ihn.
Da in dieser Zeit mein Bruder verstorben ist, war ich nicht stark genug für einen Schlussstrich.
Jetzt habe ich vor einer Woche erfahrne, dass er bei bei einer Casual Dating Seite angemeldet ist und sich mit einer Frau treffen will.
Einen Tag zuvor war ich bei ihm und er sagte mir wie gern er mich hat……
Hat jemand so etwas schonmal erlebt? Übergangsfrau trifft es nicht ganz…aber ach ich weiß es auch nicht. Ich würde so gern von wem hören, bei dem es ähnlich war. Nur damit ich mir nicht komplett bescheuert und ausgenutzt vorkomme.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Annkathrin, liebe Grüße von mir und meinem Freund (kennengelernt per SB),
unser Beileid für den Todesfall :-(

wir sind uns einer Meinung, schieß den Kerl ab, er ist nicht gut genug für Dich!
Mach' es aber bitte mit Respekt für Dich und teile ihm mit
(Uneinigkeit bei uns)
a.) (meine Meinung) sage ihm per Anruf, sms und whatsapp oder fb du findest es respektlos und verlogen von ihm (sieht mein Freund genauso) sein ganzes Verhalten, nicht nur aktuell auch dass mit seiner Ex-Verlobten, du hast bloß einige Zeit gebraucht, um das zu realisieren, er soll sich schleichen und dich nie wieder kontaktieren, du hast festgestellt, dass du ihn unattraktiv findest und er eigentlich überhaupt nicht dein Traummann ist, du findest 100% jemand besserem!!
Dann blockierst du ihn überall.
Liebe Annkathrin, ich bin älter als 20+, ich wusste zwar schon als U20jährige, dass Männer lügen, aber ich wusste erst mit 20+ dass Männer massiv absichtlich lügen, um sich Vorteile zu schaffen.
b.) (Meinung von meinem Freund) mache mit ihm Schluss, du bekommst was besseres, Glitter ist nicht immer Gold (gemeint von ihm, auch wenn es sich streckenweise toll anfühlt, es kann und in deinem Fall ist es eine Mogelpackung).

Liebe Grüße von uns und alles Gute für Dich,
entweder für ein glückliches Singleleben in der nächsten Zeit oder falls du sogar spontan schnell jemand neues, besseres findest! :)
 
  • #3
Ja, da fühle ich mit dir. Das mit deinem Bruder tut mir sehr leid. Jetzt wo ich schreibe, sind noch keine anderen Antworten sichtbar, aber es kommen sicher welche „mach sofort Schluss“, „gehe auf Abstand“ usw. aber so einfach ist das nicht. Dass er dich ausnutzt, ist nicht schönzureden, genauso ging es mir auch.

Ich habe mit 25 eine ähnliche Beziehung erlebt. Der Mann war 15 Jahre älter als ich und lebte offiziell mit seiner langjährigen Freundin zusammen. Wir hatten uns im Ausland bei der Arbeit kennen gelernt, wo wir zu der Zeit beide gewohnt haben. Schon währenddessen war mir klar, dass ich nicht die einzige bin - von der offiziellen Freundin, (mit der angeblich nichts mehr lief) mal ganz abgesehen. Ich habe es damals auch nicht geschafft, mich zu trennen. Letztendlich hat er sich einfach nicht mehr gemeldet, weil er eine neue Affäre hatte. Ich kann mich gut erinnern, wie er mich bezirzt und immer wieder rumbekommen hat, wenn ich gezweifelt habe, ich war damals auch in einer schwierigen beruflichen und familiären Situation. Wir haben schöne Dinge unternommen, der Sex war grandios, wenn wir zusammen waren, war alles super.
Natürlich würde ich dir wünschen, dass du dich von dem Mann lösen kannst, denn das ist keine Beziehung. Aber ich kann auch verstehen, dass das nicht so einfach umzusetzen ist. Aber du wolltest ja Erfahrungen hören. Alles Liebe!
 
  • #4
Also erstmal herzliches Beileid.

Eine wirkliche Beziehung will er sicherlich nicht mit Dir; da hättest Du aber auch schneller darauf kommen können. Hat er ja auch scheinbar nichtmal in Aussicht gestellt.

Aber wieso denn nun "ausgenutzt" ?

Hat er sich durch Dich Vorteile verschafft ? Hast Du ihm Geld geliehen?

Hat er Dich während der schweren Zeit wenigstens irgendwie unterstützt? Wenn nicht, dann (P)
 
  • #5
Das muss eine unglaublich schwere Zeit für Dich sein und es tut mir sehr leid, dass Du das durchleben musst.
Was den Mann angeht - ich denke nicht, dass er Dich bewusst ausgenutzt hat. "Ausnutzen" klingt immer so nach "bewusst täuschen". Das glaube ich nicht. Ich denke, er kam nicht aus dieser Beziehung los, obwohl er wollte. Anscheinend hatte er Angst, allein zu sein, und brauchte Halt, den ihm bislang die Freundin gab. Emotional, meine ich. Und dann kamst Du und er hat es geschafft, sich zu trennen und ist durch Dich emotional weich gefallen.

Da in dieser Zeit mein Bruder verstorben ist, war ich nicht stark genug für einen Schlussstrich.
Das ist verständlich.
Jetzt habe ich vor einer Woche erfahrne, dass er bei bei einer Casual Dating Seite angemeldet ist und sich mit einer Frau treffen will.
Ab hier aber wird es sicher mehr belastend als schön für Dich, wenn Du jetzt auch noch sowas in Deinem Leben hast. Für mich wäre dann das, was anfangs schön war, also Anlehnen, sich gefühlsmäßig aufgefangen fühlen, nicht mehr schön, weil ich das nicht ausblenden könnte. Das Vertrauen ist weg. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir der Mann nicht die Wahrheit sagt, weil er Dich zum einen noch braucht, zum anderen aber vielleicht denkt, dass er nicht Schluss machen will in Deiner schweren Zeit.

Nur damit ich mir nicht komplett bescheuert und ausgenutzt vorkomme.
Ich denke nicht, dass es für ihn schon klar war, dass er Dir was vormacht. Er scheint ja ziemlich an der Ex geklebt zu haben, wenn er nicht gehen konnte und sie aber dauernd betrog. Du hast ihm geholfen, sich zu trennen. Und Du hattest doch auch Spaß dran. Ich würde einfach sagen, es ist vorbei, es war eine kurze Zeit schön, aber mit so einem kann man doch auch keine Beziehung eingehen.
Ich denke, Dein Leid würde nur vergrößert, wenn Du Dich jetzt daran klammerst, weil der Mann auch Dir nicht treu ist und Du nicht das auch noch brauchst - Stress an der Beziehungsfront mit einem, der Dir was vormacht.

Ich wünsche Dir viel Kraft für die Verarbeitung der Trauer und dafür, Dich aus der Verbindung zu lösen.
 
  • #6
Wenn er seine Lebensgefährtin regelmäßig betrogen hat, wird er dies mit dir und jeder anderen Frau so machen. Es ist sein Lebensstil. Er wird dies als völlig normal ansehen.
 
  • #7
Aus einer anfänglichen Affären hat sich mehr entwickelt. Er hatte sich in mich verliebt und schließlich habe ich mich nach seiner Trennung auf ihn eingelassen.

Selbst in den wenigen Fällen, in denen ein Mann sich dann irgendwann doch trennt, ist die Affärenfrau nicht automatisch die neue Partnerin. Hier scheint er Dich als neue Partnerin zu sehen.

Seine Ex-Verlobte hatte er übrigens regelmäßig betrogen. Zuvor nur mit One-Night-Stands. ich weiß, ich versteh es selber nicht.
Jetzt habe ich vor einer Woche erfahrne, dass er bei bei einer Casual Dating Seite angemeldet ist und sich mit einer Frau treffen will.

Und mit der neuen Partnerin geht er so um wie mit der alten. Warum sollte sich ein Mensch grundsätzlich ändern? Er verhält sich also so, wie es Dir vorher schon bekannt war. Da warst Du die Betrügende und sein Verhalten war richtig. Jetzt soll es plötzlich falsch sein, fremdzugehen? Warum?

Es tut mir sehr leid für Dich, dass Du dazu noch in einer insgesamt schwierigen Situation bist. Du würdest eine Stützte brauchen, aber bei ihm hast Du auf Sand gebaut. "Stillhalten", bis Du insgesamt wieder etwas stabiler bist, ist auch schwierig.
 
  • #8
Dort war er in einer 16 jährigen Beziehung und wollte diese Frau heiraten.
Aus einer anfänglichen Affären hat sich mehr entwickelt.
Merke dir: in eine bestehende Beziehung geht man nicht rein!
Ich habe ihn immer gefragt, ob er Zeit braucht für sich, um die Beziehung erstmal sacken zu lassen.
Aber er beteuerte mir immer das nicht.
Klar, weil er ständig und beständig und ausschließlich den Sex mit dir haben möchte!
Es fällt mir sehr schwer loszulassen und ich habe große Verlustangst.
Das Hauptproblem vieler Menschen, Frauen wie Männer ist, dass sie nicht alleine leben können und wer das nicht kann, kommt aus dem Problem -Teufelskreis in Beziehungen nicht raus!
Seine Ex-Verlobte hatte er übrigens regelmäßig betrogen. Zuvor nur mit One-Night-Stands. ich weiß, ich versteh es selber nicht. Ich habe ihn als den liebenswürdigsten Menschen überhaupt kennengelernt. Er und alles was er macht und sagt ist so stark ambivalent, dass ich denke da sind zwei Personen.
Ein Mensch der fremdgeht, geht immer fremd! Das sind meistens überzeugende Lügner, sie können einfach gut lügen, damit sie ihre Ziele erreichen können!
Deswegen haben wir uns dazu entschieden es „locker" laufen zu lassen, ohne Verpflichtungen für ihn.
Klar, damit hat er mehr Luft, um neue und weitere weiblichen Kontakte herzustellen!
Jetzt habe ich vor einer Woche erfahrne, dass er bei bei einer Casual Dating Seite angemeldet ist und sich mit einer Frau treffen will.
Einen Tag zuvor war ich bei ihm und er sagte mir wie gern er mich hat……
Auch klar, du glaubst ihm blind und naiv, dadurch hält er dich parallel!
Hat jemand so etwas schonmal erlebt? Übergangsfrau trifft es nicht ganz…aber ach ich weiß es auch nicht. Ich würde so gern von wem hören, bei dem es ähnlich war. Nur damit ich mir nicht komplett bescheuert und ausgenutzt vorkomme.
Das sind alte Asbach Uralt Methoden und Strategien von Männer, die nur eines im Kopf haben, Sex mit verschiedenen und vielen Frauen, also nichts Neues und nichts Unbekanntes! Natürlich bist du ausgenutzt und mißbraucht, lerne daraus, mach sofort einen Schlussstrich mit permanenten Kontaktabbruch und auch schau nach vorn!
 
  • #9
Zunächst mein herzliches Beileid für deinen Verlust.

Ich habe mich gerade angesprochen gefühlt als ich deine Zeilen gelesen habe.
Vor ein paar Monaten hatte mein Vater eine schwere Hirnblutung, ich hatte mich eigentlich schon von ihm verabschiedet. Die familiäre Situation zu Hause ist ziemlich komplex da kein Zusammenhalt herrscht und ich war zu der Zeit einfach fertig. Ich saß jeden Tag im Krankenhaus und wusste nicht mehr wo mir der Kopf steht.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Affäre, die ich recht regelmäßig sah. Ich habe aber im Verlauf gemerkt, dass bei so viel Instabilität wie sie in meinem Leben gerade herrscht, ich nicht mit noch einer wackeligen Säule klar komme. Die Schmerzgrenze dazu war jedoch verwaschen, da ich einerseits die Ablenkung und den positiven Input brauchte, andererseits aber an einem Punkt ankam an dem mir klar wurde ich möchte das eigentlich gar nicht, sondern etwas Verlässliches, Beständiges.
Ich habe es dann beendet. Und das war richtig. Es ging mir danach besser, da ich auf einmal mehr Stabilität hatte. Viele schöne Momente fielen zwar dafür weg, aber im Gesamten war es ein guter Tausch. Das Gefühl, dass mir alles irgendwie entgleitet ging etwas weg, da ich wieder mehr Kontrolle über mein eigenes Leben hatte.
Ich weiß also wie es ist wenn man am Boden ist und zu allem Überfluss noch etwas beenden muss wozu einem irgendwie die Kraft fehlt. Du brauchst dir also nicht bescheuert oder ausgenutzt vorkommen. Die Person auf die du gerne bauen würdest kann dir nicht das geben was du brauchst. Und das rüttelt an dir, obwohl du sowieso schon in tausend Einzelteile gefallen bist. Wenn es derzeit nicht möglich ist etwas Festes und Gutes in deinem Leben aufzubauen, kannst du dennoch etwas tun. Und zwar Personen oder Dinge aus deinem Leben zu entfernen die dazu beitragen, dass du dich instabil fühlst. Das ist ein vollkommen anderer Ansatz, aber ich behaupte mal genauso effektiv.

Ich habe ein paar Wochen später jemanden kennengelernt der zwar nicht die akuteste (mein Vater war bereits in der Reha), aber dennoch eine für mich anstrengende, unsichere und schwere Zeit miterlebt hat. Ich habe gesagt wie es ist und er war und ist da. Menschlich und ohne Spielchen, weil er das gleiche will wie ich. Und zwar ankommen. Dank ihm kann ich nun mein Profil hier löschen.
Sowas brauchst du auch. Und keine Affäre. Ich wünsche es dir. Aber auch wenn der Prinz auf dem weißen Pferd nicht gekommen wäre, der richtige Weg wäre es trotzdem gewesen.
Ich wünsche dir die Kraft und den Willen auf jemanden zu verzichten der dir und deinen Bedürfnissen nicht gerecht wird. In jedem Fall ist es kein Verlust sondern ein Gewinn!
Alles Gute dir und viel Kraft in dieser belastenden Zeit.
 
  • #10
Jetzt habe ich vor einer Woche erfahrne, dass er bei bei einer Casual Dating Seite angemeldet ist und sich mit einer Frau treffen will.
Einen Tag zuvor war ich bei ihm und er sagte mir wie gern er mich hat……
Hat jemand so etwas schonmal erlebt? Übergangsfrau trifft es nicht ganz…aber ach ich weiß es auch nicht. Ich würde so gern von wem hören, bei dem es ähnlich war. Nur damit ich mir nicht komplett bescheuert und ausgenutzt vorkomme.

Das habe ich auch schon erlebt!
Er war den ganzen Tag bei mir, wir haben wunderschöne Stunden verbracht - oft und gerne - Tage und Nächte, mal länger, mal kürzer und abends hat er dann Freunde getroffen, ich habe ihn bei ner Datingseite gesehen wie du auch.
Fazit: Er genießt die Zeit mit Dir, er mag Dich, sieht doch aber nicht als Frau an seiner Seite.
Klar kommst du dir ausgenutzt aus - Du tust ihm und seinem männlichem Ego gut, er tut Dir hingegen gar nicht gut.
Plant er Weihnachten oder Silvester mit Dir?
Es ist doch ein schlimmer Schlag ins GEsicht, wenn er mit Dir schöne Stunden verbringt und sich dann mit einer anderen Frau datet!?
Wie willst du dir das schönreden?
Dass er verwirrt ist? Dass er Angst hat vor einer neuen Bindung?
Männer haben keine ANgst vor einer neuen Bindung, egal was hinter ihnen liegt.
Du brauchst jetzt in der schweren Zeit nach dem Verlust deines Bruders (jetzt auch noch zur Weihnachtszeit) doch nicht noch einen Mann, der in deinem Herzen herumstochert.
Zieh einen Schussstrich!
Falls er doch in dich verliebt sein sollte wird ihm ein Licht aufgehen und er kommt an - er weiß ja, wo er dich finden kann.
Du bist nicht sein Spielzeug, was er bei Bedarf stundenweise buchen kann. Du willst mehr. Also lass es.
 
  • #11
Auch von mir herzlichstes Beileid erst mal!

Schiess diesen Kerl bitte sofort in den Wind. Auch wenn ihr mal schöne Stunden habt, so zieht er dir mit seiner Ambivalenz viel mehr Kraft ab als er gibt. Und du brauchst jetzt diese Kraft, um mit dem Verlust und deiner Trauer fertig zu werden. Umgib dich mit guten Freunden, die dich stärken. Mach lange Spaziergänge oder Achtsamkeitsuebungen, falls dir das hilft. Aber beschäftige dich nicht mit diesem Mann.

Er scheint zu den untreuen Gesellen zu gehören. Hat dich das nicht abgeschreckt, dass er mit dir etwas angefangen hat, obwohl er die andere sogar heiraten wollte? (Aus Rücksicht auf deine Situation spare ich mir die Moralpredigt, was dein eigenes Verhalten betrifft.) Und dann die Tatsache, dass er schon vorher mit ONS untreu war. Jetzt ist er auch schon auf dem Weg, dir untreu zu werden.

Ich würde nicht sagen, dass der Mann dich ausgenutzt hat, du hast ja gewusst, auf wen du dich einlässt. Hake diese Geschichte ab. Kümmere dich um dich selbst in deiner schweren Zeit. Wahrscheinlich hast du ja auch Eltern, die genauso leiden wie du, auch denen kannst du beistehen. Das mit diesem Mann ist ja Pipifax.

W, 43
 
  • #12
Nur damit ich mir nicht komplett bescheuert und ausgenutzt vorkomme.

Ausgenutzt hat er Dich nicht, denn Du hast ja auch Deinen Spaß gehabt und es zugelassen.

Aber Du denkst Du seist etwas besonderes für ihn. Bist Du nicht.

Du steigst in eine Ehe ein, weil Du mit Deinem jüngeren Körper die Ehefrau austechen konntest. Jetzt ist Dein Körper und Dein Sex langweilig, und jetzt wirst Du gegen eine andere ausgetauscht.
 
  • #13
Du steigst in eine Ehe ein, weil Du mit Deinem jüngeren Körper die Ehefrau austechen konntest. Jetzt ist Dein Körper und Dein Sex langweilig, und jetzt wirst Du gegen eine andere ausgetauscht.
Das wissen wir nicht, ob der Sex für ihn langweilig ist.
Nicht jedem Mann geht es nur um Sex.
Es kann aber sein, dass er eben Sex und Liebe gut trennen kann und er mit Dir schönen Sex hat, du aber für ihn nicht die Frau an seiner Seite bist, mit der er sich den Alltag und das echte Leben vorstellen kann.
Wie alt ist er denn und wie alt bist du? Seid ihr Euch denn ebenbürtig? Beruflich? Privat? Kommt ihr aus ähnlichen Welten? Könnte eine echte Beziehung denn funktionieren? ;-)
 
  • #14
Seine Ex-Verlobte hatte er übrigens regelmäßig betrogen. Zuvor nur mit One-Night-Stands. ich weiß, ich versteh es selber nicht. Ich habe ihn als den liebenswürdigsten Menschen überhaupt kennengelernt. Er und alles was er macht und sagt ist so stark ambivalent, dass ich denke da sind zwei Personen.


Hallo FS,

ja ich höre aus deinem Text heraus, dass du gerade sehr leidest. Das mit deinem Bruder tut mir sehr leid für dich. Aber ganz ehrlich. Brauchst du so eine Beziehung auch noch als Klotz am Bein?
Als dir vorher erzählt hat, dass er schon andere Frauen betrog. Sind bei dir nicht die Alarmglocken angegangen?
Er würde dann doch jede betrügen, dann auch dich. Oder denkst du, dass er bei dir eine Ausnahme macht?

Ja wie hier schon jemand schrieb. Er sieht dich nicht als Frau an seiner Seite. Vielleicht weiss er auch nicht was er will oder hat Beziehungsängste. Jedenfalls wirst du mit ihm nicht glücklich werden.

Ich wünsche dir sehr viel Kraft. Versuche es dir gut gehen zu lassen und sei für dich da. Ein Schlusstrich tut weh, aber langfristig ist es für dich besser. Du hast mehr Zeit einen Mann zu finden, der dir gut tut. Vergeude nicht seine Zeit mit ihm...
 
  • #15
Einen Tag zuvor war ich bei ihm und er sagte mir wie gern er mich hat……Hat jemand so etwas schonmal erlebt?. …Nur damit ich mir nicht komplett bescheuert und ausgenutzt vorkomme.

Liebe FS,
warum willst Du Dir ausgenutzt vorkommen? Wer soll Dich in welcher Weise ausgenutzt haben? Bescheuert ist in der Tat, etwas zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten.

Du hast eine Affäre mit der einem Mann begonnen, der 16 Jahre lang seine feste Partnerin betrogen hat. Du warst nur eine der Nebenfrauen.
Ok, Du warst die erste längere Affäre und hast ihn auf den Gedanken gebracht, seine 16 Jahre alte Beziehung zu verlassen. Du warst das Sprungbrett, das ihn vor der Ehe rettete und jetzt braucht er keins mehr.
Nun wirst Du allein ihm langweilig (so wie es bei seiner vorherigen Partnerin war) und er sieht sich auf Casual Datingseiten um, um weitere ONS oder Affären neben Dir zu haben.

Was verstehst Du an der Sache nicht. Der Mann will nicht treu' sein. Das muss Dir doch klar gewesen sein, als Du mit ihm die Affäre eingingst. Du wusstest, dass er eine Partnerin hat und x andere Sexualkontakte.
Fällt Dir ein Grund ein, warum er sich Dir gegenüber anders verhalten soll als vorher? Nein? Nun, das liegt daran, weil es keinen Grund gibt. Seine Ex hat er möglicherweise belogen - Du wusstest, was auf Dich zukommt.

Der Mann hat Dir nach ein paar Ambivalenzen offen gesagt, dass er sich nicht auf Dich festlegen will, Du hast zugestimmt, es locker anzugehen. Das tut er nun auf Casual-Dating-Plattformen.
Also beschwer' Dich nicht, wenn Du jetzt bekommst, was Du wolltest.

Und wenn Du was anderes wolltest, (seine Partnerin rauskicken und ersetzen), dann versuch' das nicht durch Vortäuschen von Lockerheit, die Du nicht hast. Das fällt Dir auf die Füße, wie Du siehst.

Wenn Du erwartest, dass ein Affärenmann Dir bei persönlichen Problemen unterstützend zur Seite steht, auf Stimmungsschwankungen Rücksicht nimmt, Dich tröstet oder was immer Deine Erwartungen sind: vergiss' es, so funktionieren Affären nicht. Da gibt es kein fürsorgliches Partnerschaftsverhalten.

Willst Du Affären, dann mach Affäre und erwarte nicht, das sich das Konstrukt im den Beziehungsmodus umswitchen lässt. Wenn Du Beziehung willst, dann mach' Beziehung und lass' Dich nicht in eine Affäre parken. Aus der Parkbucht kommst Du nie mehr raus.
 
  • #16
Ich würde so gern von wem hören, bei dem es ähnlich war.
Ich war in einer ähnlichen Situation. Allerdings hatte er eine einseitig offene Beziehung. Wir ließen es nach seiner Trennung auch 'locker' angehen. d.h. wir hatten per Definition keine Beziehung, waren offiziell beide Single, hatten allerdings - wie bereits während der Affäre - sexuelle Exklusivität vereinbart. Inzwischen haben wie eine LAT Beziehung.

Wie darf man sich 'locker angehen lassen ohne Verpflichtungen für ihn' bei euch vorstellen?
Wenn ihr nicht explizit über das Thema 'sex. Exklusivität' gesprochen habt, könnte man 'locker angehen lassen' durchaus dahingehend interpretieren, dass Sex mit anderen Personen ok ist.

Nur damit ich mir nicht komplett bescheuert und ausgenutzt vorkomme.
Ich sehe keinen Grund sich ausgenutzt vorzukommen. Er scheint Dir gegenüber sowohl bzgl. der Affäre als auch der lockeren 'Nicht-Beziehung' ehrlich gewesen zu sein. Und solange keine sex. Exklusivität vereinbart wurde ist gegen seine Suche mittels CasualDating Seiten nichts einzuwenden. Schließlich habt ihr keine Beziehung sondern 'was Lockeres'.
Woher weißt Du eigentlich von seiner Suche und den geplanten Treffen mit anderen Frauen?
 
  • #17
Liebe FS,

du warst seine Affäre.

Er hat dir nichts versprochen. Von Ausnutzen kann also nicht die Rede sein, außer deine Gefühle für ihn betreffend.
Unabhängig davon ist er ein Mann, bei dem jede Frau schnellstens das Weite suchen sollte, auch du.
Er wird dich nie glücklich machen können, weil er dazu nicht in der Lage ist und ein Mann auf den man sich verlassen kann ist er auch nicht.
Es würde dir sicher bald besser gehen, wenn du dich von dieser emotionalen Abhängigkeit, ihn betreffend, befreien würdest.
Man muss nicht immer einen Mann in seinem Leben haben.
In deinem Fall würde ich sogar sagen, lieber keinen Mann, als diesen Blindgänger.
 
  • #18
Hallo Annkathrin,
auch mein Beileid zum Verlust deines Bruders.
Deine Affaire mit dem Mann - tja, da sage ich dir ganz ehrlich als Mann:
Das bleibt Affaire. Er ist eben einer der Männer, die mit einer Frau nicht auskommen. Er hat gerade 16 Jahre hinter sich, wäre fast auf dem Standesamt gelandet. Was er offensichtlich nicht wirklich wollte. Du merkst, worauf ich raus will - ER ist froh, endlich wieder frei zu sein. Und wird diesen Status so schnell nicht wieder aufgeben.
Offensichtlich gibts genug Frauen, die Sex mit ihm wollen - wie du auch. Und ja, ich kenne das aus Erfahrung, denn ich habe lange Jahre nicht anders gelebt. Und bereue auch keinen Tag davon.

Übrigens - was hast DU eigentlich auf dieser Dating Seite gemacht? Auch nach einem Date gesucht? Dann solltest du ja verstehen, wie er tickt... oder ?
 
  • #19
Liebe FS er war in einer 16-jährigen Beziehung und sagte er hätte gerne diese Frau geheiratet doch schließlich kam es zu einer Trennung. Nach der Trennung habt ihr euch aufeinander eingelassen und eigentlich eine Affäre begonnen. Ich gehe schwer davon aus, dass du geglaubt hast, dass er sich deinetwegen getrennt hat oder aber auch nicht aber jeden was glaubst du sehr wahrscheinlich, dass er ein Mann ist der bodenständig und beziehungsfähig ist.

Vermute ich richtig, dass du bis heute glaubst oder nicht nachgefragt hast weshalb es zu dieser Trennung kann? Weißt du ganz genau, dass dieser Mann in seiner 16-jährigen Beziehung niemals fremdgegangen ist? Meine Vermutung ist, dass seine Exfreundin ihn rausgeschmissen hat weil er höchstwahrscheinlich öfters fremdgegangen ist oder Affären begonnen hatte. Sei dir auch sicher, dass ein Mann das niemals einer anderen Frau erzählt, weil er weiß, dass er kaum/keine Chancen bekommen wird. Ich glaube kaum, dass er sich selbst von ihr getrennt hat.

Wenn ein Mann schon 16 Jahre mit einer Frau zusammen lebt dann trennt er sich nicht außer er wird in die Wüste geschickt.

Dass du dich von ihm noch nicht trennen willst kann ich sehr gut verstehen, weil du einen Todesfall hattest und auch ich hatte einen Todesfall (Mutter) kurz nachdem ich einen Mann kennen gelernt habe und Monate später wieder einen Todefall (ein Mann den ich sehr geliebt habe und er mit anfangs 40 gestorben ist).

Versuche dich von diesem Mann emotional zu lösen, denn du wirst nur leiden. Kein Mensch auf diesem Planeten ist es wert, dass jemand anders seinetwegen leidet. Und wenn du nicht die Wahrheit über die wahren Gründe der Trennung kennst schaue, ob du Kontakt mit seiner Ex Freundin knüpfen kannst. Sie kann dich sicher aufklären. Aber zuerst würde ich mit ihm reden und schauen, was er dir antwortet.

Suche dir Trost und Unterstützung bei deinen Freunden und anderen Familienangehörigen. Ihr habt einen Verlust erlitten und solltet einander beistehen.

Sei vorsichtig und schütze deine Seele!

P.S. solche Männer verdienen es, dass sich eine Frau an ihnen rächt und zwar genau gleich! Sich einen anderen Mann suchen mit ihm schlafen und das mit Handy aufnehmen und es ihm zeigen! Auch wenn ich vielleicht jetzt verbal gesteinigt werde aber so etwas hatte ich getan sogar das aufgenommen aber dem Mann doch nichts gezeigt. Aber er wollte mich nach ca. 4 Wochen zurück und ich habe nur erzählt, dass ich jemand anderen habe und dieser Mann war der oben erwähnte, den ich kennen gelernt habe, vor dem Tod meiner Mutter! Heute würde ich sowas nicht mehr tun aber ich glaube diesen heilsamen Schock brauchen manchmal auch die Männer!
 
  • #20
Man schützt seine Seele nicht, in dem man mit einem beliebigen Mann Sex hat und dabei noch einen heimlichen Pornofilm dreht und diesen am Ende versendet.

Das ist keine Rache.
Damit verletzt man sich als Frau, abgesehen davon, dass dies strafrechtlich relevant ist, weil man die Persönlichkeitsrechte des anderen Mannes massiv verletzt.
Aber der hat es wahrscheinlich per se verdient?
Was für ein abstruser Vorschlag. Wie kommt man auf solche Ideen?

Die FS sollte sich schützen, gut mit sich umgehen.
Aber dazu gehören nicht Rache und ähnliches.

Eine saubere Trennung, sich konzentrieren auf Dünne, die ihr gut tun, die Weihnachtstage als Familienzeiten nutzen, zur Ruhe kommen.
Auch Raum zum Trauern finden, zum Verabschieden, Kerzen anzünden.. Welche Rituale das braucht.
Alleine oder mit anderen Familienangehörigen oder Freunde.
Es braucht jetzt wohltuende Nähe und Geborgenheit.

Und ganz konsequent alles zusätzlich Stressige und Belastende aus dem Leben verbannen, den Typen braucht es definitiv nicht.
 
  • #21
Man schützt seine Seele nicht, in dem man mit einem beliebigen Mann Sex hat und dabei noch einen heimlichen Pornofilm dreht und diesen am Ende versendet.
Habe ich weder versendet noch gezeigt und wer hätte gedacht, dass ich gerade mit ihm die schönste Zeit hatte? Das war nie geplant! Er stand mir bei während den beiden Todesfälle, er trug mich in seine Wohnung hoch, weil ich so schwer Treppen steige, er hat mehrmals am Tag (je nach dem wo wir hingingen, meinen Rollstuhl ins Auto geladen und aus dem Auto rausgenommen), hat mir die neue Sofa zusammengebaut und anderes Kleinmöbelund er wäre gerne auch mit mir zusammen geblieben, wenn er nicht einen Kinderwunch hatte. Er begleitete mich auch in die Sauna. Welcher Mann macht dass von sich aus für eine Rollstuhlfahrerin?

Ja, das Leben ist nicht planbar und er selbst sagte: Man erlebt gerade dann die schönsten Momebt im Leben, wenn man weder etwas wünscht oder plant. Sie kommen unerwartet!

Ich wollte sonst keine Beziehung zu dem Zeitpunkt aber gerade dieser Mann und nicht der andere, stand mir bei! Verkehrte Welt!

Dieser Mann sollte der FS beistehen und sie nicht betrügen! Gerade bei einem Todesfall, gerade auch weil sie sich länger kannten!
 
  • #22
Die FS will keine Rache nehmen. So lautete die Frage nicht.

Dazu hätte sie auch kein Recht, denn der Typ hat ihr schließlich (noch) nichts getan.

Die FS soll keine Rache nehmen sondern den Mann einfach abschiessen.
Sie darf sich sicher sein, dass es ihr nicht anders geht, als ihren Vorgängerinnen.

Im Grunde weiß sie das ja selbst auch schon.
Der Satz
Seine Ex-Verlobte hatte er übrigens regelmäßig betrogen. Zuvor nur mit One-Night-Stands. ich weiß, ich versteh es selber nicht. Ich habe ihn als den liebenswürdigsten Menschen überhaupt kennengelernt. Er und alles was er macht und sagt ist so stark ambivalent, dass ich denke da sind zwei Personen.
sagt doch schon alles ! Der Typ geht nicht, ganz einfach !

Die FS weiß schon Bescheid, möchte jedoch durch uns ihr Selbstschutzgefühl etwas stärken.

Bitteschön. Hiermit erfolgt.
 
  • #23
@Mandoline, manchmal ersetzt das Lesen des EingangsPosts die Glaskugel. Der Mann ging schon während seiner 16-jährigen Beziehung mehrfach fremd, u.a. mit der FS.

Ich kann mich dem Rat, die Ex zu kontaktieren nicht anschließen. Ich weiß nicht was das bringen soll. Wer sagt, dass die Frau die Wahrheit kennt bzw. Dir sagt so sie den Grund überhaupt kennt. Solltest Du Anlaß der Trennung gewesen sein, wird sie möglicherweise gar nicht mit Dir reden. Zudem geht es Dich im Grunde nichts an. Würde ich von der Affäre meines Ex-Partners angerufen werden dürfte sie bestenfalls mit der Antwort rechnen, sie solle ihn fragen, nicht mich.
Wenn er erfährt, dass Du seine Ex kontaktiert hast könnte es bewirken, dass er sauer auf Dich ist. Mir würde es im umgekehrten Fall so gehen.

Weißt Du warum er fremdging? Wenn er fremdging, weil es 'zuhause' keinen Sex gab oder nicht die Art von Sex die er wünscht, besteht die Möglichkeit, dass er in einer Beziehung mit Dir treu ist, solange es ausreichend und befriedigenden Sex gibt. Sollte er fremdgegangen sein weil er Abwechslung und/oder Bestätigung braucht würde ich nicht davon ausgehen, dass sich das in einer Beziehung mit Dir ändert.
Wäre eine offene Beziehung eine Option für Dich?
 
  • #24
Ein Mann, der schon mal betrogen hat in frühen Jahren tut das später wieder! Und ist als Partner bei festem, treuen Partnerwunsch, absolut auszuschließen! Das sollte ein wichtiger Merksatz für dich werden!

Und ich denke, er tut es auch schon jetzt (betrügen), weil er sich ja unsicher mit dir ist und das ist ein Mann nur, wenn er genug andere Auswahl an Frauen hat. Betrügen tut ein Mann insbesondere, wenn die Frau ihm nicht ständig Sonnenschein beschert, sondern ihre eigenen Probleme mitbringt.

Du solltest dich in Krisenzeiten besser fernhalten von Männern und erstmal persönlich stärken, denn Frauen in schweren Zeiten treffen auf unabhängige, stark wirkende Arschloch-Männer, die ihnen gar nicht gut tun, sondern sie in ihrem Elend noch mehr runterziehen. Solche Männer sind nicht für dich da, sondern verduften, wenn du mal Hilfe in deiner Not brauchst. Glaub es mir oder teste es!

Verlustprobleme müssen in Angriff genommen werden von dir. Lerne, emotionale Unabhängigkeit, um nicht lenkbar und beeinflussbar zu sein von schlechten Männern, die dir nicht gut tun. Ich denke, das ist ein langer Weg. Gestalte erstmal dein Leben ohne Mann. So lange du Sehnsucht nach einem Mann hast, ist das Risiko viel zu groß, dass du wieder unter Verlustangst leidest und dich mit Männern in scheiße reitest.

Ich meine, was muss noch passieren und kommen? Viele Männer sind heute so drauf wie dieser. Es ist besser, realistisch zu bleiben und dein Leben und deine Probleme erstmal alleine zu meistern.


Ich kann dir nur als Tipp geben, dich niemals auf so einen Mann einzulassen. Als Frau, die viel negatives erlebt hat und in die Beziehung bringt, wird es dem Mann schnell zu viel und er flüchtet sich wieder ins Fremdgehen, weil Männer damit überfordert sind und weniger sozial agieren als Frauen.
 
  • #25
Leider habe ich übersehen, dass sie das schon weiß, dass er während der ganzen Zeit seine Ex-Freundin betrogen hat!

Dann ist die Antwort klar: auf einen solchen Mann lässt sich keine Frau ein, insbesondere, wenn sie das schon vorher weiß. Ich würde jedenfalls wissen was mir in Zukunft blüht, wenn ich mit einem solchen Mann zusammen wäre und das zeigt sich jetzt gerade auch. Die Katze kann das Mausen nicht lassen.

Und auch hier bestätigt sich wieder: einmal Fremdgeher, immer Fremdgeher. Aber vermutlich hat er bis heute keinen so heilsamen Schock erlitten, dass ihn eine Frau auch betrogen hätte oder aber wir wissen nichts davon! Er weiß wohl nicht wie, wie es sich anfühlt, betrogen zu werden. Nichts hasst ein Fremdgeher mehr, wenn er selbst betrogen wird

Es ist immer ein Fehler sich auf einen Mann einzulassen.

Und nein, liebe FS, lass dir keinen Honig um den Mund schmieren. Zu oft und zu leichtsinnig werden die Worte „ich habe dich gern“, „ich liebe dich“, „du bedeutest mir so viel“… missbraucht. Von diesem Mann ist wirklich nichts zu erwarten schon gar nicht Unterstützung in einer Trauerphase. Im geht es nur seinen Trieb und wie er ihn befriedigt!
 
Top