• #1

Hat er bereits kein Interesse mehr?

Ich habe vor ca. 5 Wochen jemanden kennengelernt.
Mittlerweile habe ich schon einige Male Zeit mit ihm verbracht und auch bei Ihm übernachtet.
Seit ein paar Tagen kommen kaum noch Berührungen von ihm. Auch die Zärtlichkeiten werden weniger... Auch zum Abschied am Morgen gibt es nur noch einen Stirnkuss...
Ich habe das Gefühl er distanziert sich von mir.
Hat jemand allenfalls auch Erfahrungen damit?
Enge ich Ihn zu sehr ein oder hat er bereits kein Interesse mehr an mir?

Danke für eure Anworten.
 
  • #2
Kenne ich von früher.
Irgendwann nach dem ersten Rausch setzt der Verstand wieder ein und man fragt sich:
"War es nun das was ich eigentlich will ?"

Im Grunde will mann ja erstmal in der ersten Verliebsheitsphase viel mit der Frau zusammensein,
aber ob man mit dieser Frau deswegen auch eine längere Beziehung will, und sein Leben umkrempeln, ist eine ganz andere Frage.

Als Mann hast Du das meist vorher noch nicht entschieden, oder vielleicht auch gar nicht bedacht.

Das wird einem auf einmal bewusst. Und da ist dieser Zeitraum wahrscheinlich ganz typisch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Ich habe das Gefühl er distanziert sich von mir.
Hat jemand allenfalls auch Erfahrungen damit?
Ähnliche. Manchmal wollte er mich nicht gehen lassen und dann 3-4 Tage nicht gesehen und gefühlt wie von vorn, als hätten wir unser erstes Date.
Ich habe auch als räumliche Distanzierung verstanden und war unsicher, doch über die Gefühle hätte ich mich getäuscht, denn die waren wirklich vorhanden (beide haben mich geliebt - viel später das Liebesgeständnis rückblickend auf die Anfangszeit).
Keine Ahnung warum es so ist, einfach aus dem Bauch heraus, Machogehabe, Tagesform, Unsicherheit auf beiden Seiten (eben weil der Partner in der Anfangsphase noch längst keine Selbstverständlichkeit ist)? Vielleicht will er auch nur sehen, was von deiner Seite kommt, weil er sich deiner Gefühle nicht sicher ist oder sich darüber versichern will. Also das du ihm auch zeigst, hey... Dich will ich!
Mit Spiegeln in der Situation habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, denn man spiegelt irgendwie die wahrgenommene Distanz und das führte definitiv dann ins Aus, wie eine selbsterfüllende Prophezeihung. Er verhält sich etwas distanziert, du reagierst auch distanziert, er meint Du willst dich distanzieren und so weiter... einer muss den Schritt nach Nähe machen und das kann nicht immer der Mann sein.
Also besser war auf ihn zu zugehen und wenn ich ihn berühren wollte, habe ich ihn berührt und wenn ich ihn zum Abschied küssen wollte, dann habe ich es einfach getan oder - wie Mütter, es bei ihren Kindern tun - etwas mädchenhaft von ihm verlangt. Versuche es einmal, klar situativ wie es sich ergibt, nur passe Dich nicht völlig an und liege auf der Lauer nach weiteren Anzeichen, vielleicht merkt er auch gerade nicht, dass er sich etwas kumpelhaft oder abweisend verhält, und dann würde es zum Selbstläufer, weil er sich nicht wahrnimmt, aber Dich und deine Reaktion.
 
  • #4
Ich habe vor ca. 5 Wochen jemanden kennengelernt.
Mittlerweile habe ich schon einige Male Zeit mit ihm verbracht und auch bei Ihm übernachtet.
Er hat alles so blitzschnell von dir bekommen, damit ist die Suppe ausgelöffelt!
Enge ich Ihn zu sehr ein oder hat er bereits kein Interesse mehr an mir?
Er hat seinen Durst und seinen Hunger von dir schnel und einfach gesättigt bekommen, bevor es zum kennen lernen kam, damit ist die Luft draußen, sein Interesse ist weg! Immer derselbe Mega-Fehler von Frauen!
 
  • #5
Man mag mich altmodisch einstufen, aber ich kenne nur einen einzigen Weg, der zuverlässig in eine gesunde, verbindliche Beziehung führt: Man wartet mit dem Sex bis man sich gegenseitig sicher ist, dass man ineinander verliebt ist. Männer ticken anders, haben andere Bedürfnisse und andere Gedankengänge und Männer sind nach Sex satt.
Männer brauchen keine Beziehungen, um glücklich zu sein.
 
  • #6
Er hat alles so blitzschnell von dir bekommen, damit ist die Suppe ausgelöffelt!

Er hat seinen Durst und seinen Hunger von dir schnel und einfach gesättigt bekommen, bevor es zum kennen lernen kam, damit ist die Luft draußen, sein Interesse ist weg! Immer derselbe Mega-Fehler von Frauen!
Wo steht geschrieben, dass er bereits alles bekommen hat?
Und wie lautet das Gesetz, wie lange man jemanden hinhalten sollte?
 
  • #7
Wenn nach 5 Wochen bei ihm schon die Luft raus ist, wird wahrscheinlich nichts mehr kommen.
 
  • #8
Liebe @Nad_Bru da musst du deinen Partner fragen. Es kann sein das er schneller von der Wolke 7 ist als du und braucht alle die Küsschen und Kuscheleinheiten nicht in so einen Maß wie du.
Rede mit ihm. Frag ihm offen.
Wenn ihr euch immer noch trifft denke ich nicht, dass es keine Interesse mehr hat.
Kommunikation ist sehr wichtig in der Beziehung.
LG W (37)
 
  • #9
Wo steht geschrieben, dass er bereits alles bekommen hat?
Und wie lautet das Gesetz, wie lange man jemanden hinhalten sollte?
Auch du kommst nicht herum, deine Erfahrungen noch selber machen zu müssen, um dahinter zu kommen, sonst würdest du diese Fragen nicht stellen! Aus dem Text von FS geht das ganz klar hervor. Es gibt kein Gesetz, wie lange man warten soll, allein schon das hier nicht pasende Wort hinhalten, sagt schon alles und ist voll unreflektiert!
 
  • #10
Man mag mich altmodisch einstufen, aber ich kenne nur einen einzigen Weg, der zuverlässig in eine gesunde, verbindliche Beziehung führt: Man wartet mit dem Sex bis man sich gegenseitig sicher ist, dass man ineinander verliebt ist. Männer ticken anders, haben andere Bedürfnisse und andere Gedankengänge und Männer sind nach Sex satt.
Männer brauchen keine Beziehungen, um glücklich zu sein.
Aber Frauen oder was? 🤦‍♀️ Warum verallgemeinerst du bitte so?! Lies dir den Thread von dem maso Mann durch, der mit seiner widerwilligen Frau Sex hat und sie ansonsten nicht sieht weil sie bei ihrem Pferd ist? Ich bitte dich...
 
  • #11
Lies dir den Thread von dem maso Mann durch, der mit seiner widerwilligen Frau Sex hat und sie ansonsten nicht sieht weil sie bei ihrem Pferd ist?
aber ich kenne nur einen einzigen Weg, der zuverlässig in eine gesunde, verbindliche Beziehung führt: Man wartet mit dem Sex bis man sich gegenseitig sicher ist, dass man ineinander verliebt ist.
Eigentlich untermauerst Du liebe @Queequeg, mit diesem Beispiel, die These @Zuhii's.
Der "Maso-Mann" (schmunzel für den Begriff) führt ja mit seiner Freundin eine verbindlich Beziehung, sucht Nähe (also verhält sich eben nicht distanziert und verunsichernd) und sogar Sex (was auch körperlich, wie intime Nähe ist) und bleibt bei seiner für ihn etwas kalten Freundin, die er scheinbar liebt, weil er ihr Verhalten, was ihn stört und verletzt, gut noch aushält.

Liebe @Queequeg, es stimmt aber, wie du es meintest; ob nun schnell oder weniger schnell Sex ist kein Garant, dass der Mann eine verbindliche oder überhaupt eine Beziehung, welche zunächst auf Dauer angelegt ist, führen will und wird. Sex ist Sex, einzig wäre hier nur, wie schnell und mit welcher billigen Masche lege ich die Frau flach und könnte der man hier auf evtl. zukünftiges schließen. Geht das ganze beim ersten Treffen recht niveauvoll, spontan ab und der Mann, weiß seine Holde turnt nicht beim nächsten Mann, der ihr ein Kompliment macht, gleich durch dessen Bett, dann gibt es auch mitunter Liebe und eine sich aus einem ONS / Sex beim ersten Date eine sich entwickelnde Beziehung. Mag auch sein, der Mann mag eine sexuell aufgeschlossene oder auch offensivere Frau oder hat auch ein stabiles Selbstbewusstsein, dass er erst gar nicht darüber nachdenkt, bis wann die Frau dafür bereit ist.
 
  • #12
Aber Frauen oder was? 🤦‍♀️ Warum verallgemeinerst du bitte so?! Lies dir den Thread von dem maso Mann durch, der mit seiner widerwilligen Frau Sex hat und sie ansonsten nicht sieht weil sie bei ihrem Pferd ist? Ich bitte dich...
Es gibt Leute die regen sich auf, meist Frauen, wenn sie sich betroffen fühlen, sie wollen es nicht so deuten, dass man es verallgemeinert, wobei es schon viele Verhaltensweisen gibt, die gleich und ähnlich sind, wo man dann auch sagen kann, ganz typisch!
Eben nicht!
Es gibt Sex ohne Liebe, von einer gespaltenen Person ausgeführt und es gibt Sex mit Liebe, wo Seele, Geist und Körper eine Einheit bilden, das ist der wesentliche Unterschied!
 
  • #13
Eben nicht!
Es gibt Sex ohne Liebe, von einer gespaltenen Person ausgeführt und es gibt Sex mit Liebe, wo Seele, Geist und Körper eine Einheit bilden, das ist der wesentliche Unterschied!
Schön, dass du es sezierst. Für die meisten die ich kenne, ist Sex mit einer geliebten Person auch schöner, als Sex mit Unbekannten. Doch es geht ihr um Unbekannte, die sich erst kennenlernen und dann im nächsten Step miteinander das erste Mal zusammen Sex haben und auch sich erst Kennenlernen und aufeinander Einschwingen müssen, wie jeder so in bestimmten Situationen reagiert, seine Vorlieben, Geschmack, Handeln, ... das läuft anfangs parallel über das Begehren, Sympathie und Anziehung. Darauf zu warten, dass man sich schon liebt, geht nur über eine bereits jahrelang bestehende Freundschaft oder auch Nachbarschaft, oder auch am Arbeitsplatz als Kollegen, wo man tiefergehend schon Einblicke in die Persönlichkeit des anderen bekommt, und nicht allein davon, wie er sich selbst sieht und was er meint, mitunter geschönt erzählen zu müssen, oder auch einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Am Anfang ist Sex wirklich nur Sex und später in einer bereits bestehenden Beziehung kann man es dann für sich als Ausdruck und Symbol der Liebe deklarieren.
Die Gelegenheit für Romane, wie Stolz und Vorurteil, wo der Mann, der Dame den Hof macht, man "Abenteuer" und Missverständnisse erst bewältigt und am Ende gestehen sich beide ihre Liebe, geht heute anders, und war auch damals meiner Meinung nach nicht der Regelfall. Auch meinten 4-5 Männer unabhängig zu mir, sie wollten zunächst erst nur Sex und dann danach hat sich das mit ihrer Holden und der Liebe so mit der Zeit und zunehmenden Treffen ergeben und auch umgekehrt, wurden manche unruhig, wenn es ab dem 4. Date nicht dazu kam und der Mann sich nur mit der Dame traf, da nahmen die Sympathie des Mannes für die Frau schon zunehmend stark ab.
 
  • #14
Auch meinten 4-5 Männer unabhängig zu mir, sie wollten zunächst erst nur Sex und dann danach hat sich das mit ihrer Holden und der Liebe so mit der Zeit und zunehmenden Treffen ergeben und auch umgekehrt, wurden manche unruhig, wenn es ab dem 4. Date nicht dazu kam und der Mann sich nur mit der Dame traf, da nahmen die Sympathie des Mannes für die Frau schon zunehmend stark ab.
Das sind eben hundertpro die falschen Männer, die nicht warten wollen!!
 
  • #15
Auch meinten 4-5 Männer unabhängig zu mir, sie wollten zunächst erst nur Sex und dann danach hat sich das mit ihrer Holden und der Liebe so mit der Zeit und zunehmenden Treffen ergeben
Ich glaube ja, dass das vor allem bei denjenigen Männern so ist, die generell einen Mangel an Sex haben bzw Schwierigkeiten, bei Frauen zu landen. Die nehmen dann, was geht und selektieren später bzw spielen ernste Absichten nur vor, um ans Ziel zu kommen.
Für Frauen ist das prinzipiell ganz anders, weil die ja von Haus aus keinen Mangel an sexwilligen Männern kennen.

Diese Dynamik sollte man als Frau schon zumindest im Hinterkopf haben. Die logische Schlussfolgerung wäre, dass es gerade attraktive Männer eher mal ernst meinen als einigermaßen verzweifelte Kandidaten.

Mit dem Sex auf irgendwelche speziellen Zeichen zu warten finde ich trotzdem deplatziert. Ich würde eher keine Frau wollen, die da strategisch vorgeht. Etwas anderes ist natürlich, wenn sie sich einfach nicht sicher ist, ob sie mich gut findet (würde ich dann aber auch nicht wollen bzw nicht weiter verfolgen) oder mich besser kennenlernen möchte usw. Aber das Kennenlernen muss dann auch erkennbar stattfinden, kein bloßes „sich Zieren“ bei vielen ähnlichen Treffen.
 
  • #16
Auch wenn die Ausdrucksweise gerade in meinem Alter befremdlich wirkt...ich nenne die erste Phase nicht "Verliebt" sondern "Verknallt".
Das ist für mich der erste Hormoncocktail, von rosa Brille, Wolke 7 und Lust.
Irgendwann produziert der Körper aber von selbst, weniger Endorphine und Adrenalin...weil das auf Dauer ungesund ist.
Mir persönlich kommt es vor, dass es in jung länger anhält als in Älter;-)
Ein bisschen wie im Flugzeug, wenn die Flughöhe erreicht ist...Schub geht raus und es wird ruhig.
Ich hab dann für ne Sekunde das Gefühl, wir stürzen ab, dabei wirds doch viel angenehmer;-)

Viele machen den Fehler, zu glauben...das wäre das Ende.
Gefühle lassen nach, also kann man den anderen nicht lieben.

Ich halte es für den Moment, in dem man den anderen sieht wie er ist und man selbst kommt auch in den Normalzustand. Zu bleiben und sich "das genauer " anzusehen...passt es oder nicht, kann zur Trennung führen oder in die Verliebtheit/Liebe.

Ich würde es ansprechen, irgendwie kann man das Thema einbauen, ohne direkt zu fragen: hast du keine Lust mehr.
Denn das führt ggf zu dem Druck: sofort entscheiden zu müssen.

Gleichzeitig musst du darauf schauen, was es mit Dir macht und wie Du ihn findest, wenn er so agiert.
Es geht nicht nur um: warum bremst er, sondern auch: will ich so ne Bremse
 
  • #17
Auch meinten 4-5 Männer unabhängig zu mir, sie wollten zunächst erst nur Sex und dann danach hat sich das mit ihrer Holden und der Liebe so mit der Zeit und zunehmenden Treffen ergeben und auch umgekehrt, wurden manche unruhig, wenn es ab dem 4. Date nicht dazu kam und der Mann sich nur mit der Dame traf, da nahmen die Sympathie des Mannes für die Frau schon zunehmend stark ab.
Dann sollen sie eben unruhig werden, ja und? Das ist ja eine völlige Erpressung, welche Frau geht das denn ein? Das sind absolut die falschen Männer, Punkt! Ein erstes Kennenlernen geht ausschließlich vor dem Sex, denn sonst kommt es niemals zum ersten Kennenlernen, da nach dem Sex der Mann ganz schnell verschwindet, er weiter sucht! Ich rede nicht von 100 % aber schon von 99% schon!
 
  • #18
Sicher kann nur er dir das sagen. Frag ihn doch?

Es könnte sein, dass er damit zeigen will, dass er kein Interesse an etwas Festem hat. Aber für Sex möchte er es trotzdem weiterführen, einfach distanzierter. LG w32
 
  • #19
Er hat alles so blitzschnell von dir bekommen, damit ist die Suppe ausgelöffelt!

Er hat seinen Durst und seinen Hunger von dir schnel und einfach gesättigt bekommen, bevor es zum kennen lernen kam, damit ist die Luft draußen, sein Interesse ist weg! Immer derselbe Mega-Fehler von Frauen!
Das ist kein "Fehler". Es ist die Wahrheit die einem gezeigt wird. Egal wann!

Gibt man es sofort und gleich - distanziert er sich sofort und gleich!

Gibt man es in zwei Wochen - distanziert er sich in zwei Wochen!

Gibt man es in zwei Monaten -
distanziert er sich in zwei Monaten!

Wenn der Herr bleibt, bleibt er wegen etwas anderen. Geht er, geht er auch wegen etwas anderen!

Es ist egal, wann man mit einem Mann Sex hat. Man merkt es halt nur schneller/später was Sache ist.

Und wenn er schnell aufgibt. Sei es drum!! Dann will er nicht mal nichts!
 
  • #20
Es ist egal, wann man mit einem Mann Sex hat. Man merkt es halt nur schneller/später was Sache ist.
Unsinn! Wer so als Frau denkt, gibt dem Mann die Chance schnell und kurz Sex zu bekommen, ein reines Lotteriespiel, um zu glauben, dass er dann bleibt, wenn er den Sex bekommen hat! Sehr viele Frauen haben einfach die Fähigkeit verloren, - wollen es nicht hören - sich Zeit zu lassen, den Mann vor dem ersten Sex näher kennenzulernen, um heraus zu finden, inwieweit es wichtige Kompatibilitäten gibt, in ganz wichtigen Bereichen: wie z.b.
Werte, Charakter Geisteshaltung etc.
Das Argument von solchen Frauen ist: wenn sie ihn warten lässt, dann geht er, das ist der nächste Unsinn, denn es ist eh der falsche Mann, also lass ihn gehen!
 
Top