• #31
Das mit dem sofortigen Antworten hasse ich auch wie die Pest. @neverever , man kann übrigens die Lesebestätigung ausschalten, ist ne gute Sache

Liebling, das weiß ich.
Aber würden wir das machen, dann müssten wir uns doch wieder für solche Hirnies verbiegen und das wollten wir doch nicht mehr.
Wenn ich mich verbiege(etwas) dann für etwas besonderem, aber nicht für solche Menschen, die denken ich müsse nach ihrer Pfeife tanzen.
Ne,ne ming lev Heidi, dat dun mer net me, wa?😘

m50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #32
Och je, Du hast ja Recht, lieber @neverever . Ich hab das mal ne Zeit lang so gemacht und allen ungefährlichen Kontakten Bescheid gesagt. Dann den anderen Nervensägen versichert, dass es nie böse gemeint ist, wenn ich nicht umgehend antworte. Ich verlange es doch selbst nicht. Ich antworte, wenn ich Zeit und Ruhe habe und vom Laptop aus. Das schreibt sich viel besser. Geht auch mit Whatsapp ☺ Handys können ein Fluch sein, wat?🥰😷
 
  • #33
Ich verstehe nicht, dass man so viele Meinungen braucht, um dann evtl. für sich selber zu wissen, was richtig ist, ich brauche keine einzige fremde Meinung, da ich immer weiß, was für mich gut und richtig ist! Mein aktives Bauchgefühl macht mir das letztendlich immer klar, wenn mein fremd konditionierter Kopf anderer Meinung ist, mein Bauchgefühl ist meine letzte Instanzentscheidung!
 
  • #34
😂 Wenn ja, ist er schlau genug, sich das nicht anmerken zu lassen. Mir fällt grad auf, an seins könnte ich dann natürlich auch nicht, weil er auch eine Sperre hat, hab ich aber noch nie drüber nachgedacht in fünf Jahren. Ich hab nicht mal bei meinem Ex was versucht zu finden, als ich da stutzig wurde bei einer Frau (was dann auch stimmte). Ich komm gar nicht drauf, ehrlich. Aber wie gesagt, versteckt einer sein Handy und hütet es wie einen Schatz, würde mich das dann gerade misstrauisch machen. So hab ich beim PC innerhalb von fünf Jahren noch nie was nachgeschaut ohne zu fragen - außer mal als Neugier in alten Fotos aus seiner Jungend, war aber nix spannendes zu finden und dann hatte ich trotzdem ein schlechtes Gewissen, obwohl es wirklich nur reine Neugier war und hab ihm das erzählt und er hat gelacht. So ist’s für mich ideal. Das Vertrauen ist einfach da.
 
  • #35
@HeidiBerlin unter Infos kannst du dann meist doch sehen wann gelesen wurde;-)

Das mit den blauen Haken ist ja keine bewusste Kontrolle...das sieht man ja einfach
Auch nicht schlimm wenn mich abends jemand fragt ob ich nen stressigen Tag hatte...weil gelesen und Stunden nicht geantwortet. Fühle ich mich auch nicht kontrolliert.

Egal wie oder was...den der böses denkt erkennt Du an der Art des : Wie

Und meist kommt als erstes die Frage warum...antwortest Du nicht?, ich habe vor 20 min geschrieben
Warum bekommst Du Emails von...?
Warum ist Dein Handy nicht entsperrt?
 
  • #36
Ich finde es nicht OK, wenn mein Partner Zugang zu meinem Handy hat. Selbst wenn es für mich in Ordnung wäre, wenn er meine Nachrichten lesen würde, wäre es sicher für Freunde/Familienangehörige nicht OK, wenn jemand anders als ich, für den die Nachrichten bestimmt sind, sie lesen. W34
 
  • #37
Mein aktives Bauchgefühl macht mir das letztendlich immer klar, wenn mein fremd konditionierter Kopf anderer Meinung ist, mein Bauchgefühl ist meine letzte Instanzentscheidung!
Ich stelle mir gerade vor, wie jemand mit (nur) Bauchgefühl ein Handy bedienen, orten oder kontrollieren möchte. Zumindest bei den Smartphones wäre das ein Thema für Loriot gewesen. Opa Hoppenstedt sucht Lametta -- oder so. Auch Didi Hallervordern hätte Klein Friedrich Moltke was draus machen lassen können .... .

Tja, intelligente Menschen machen das - sind sie sich nicht sicher, wie andere Menschen zu einem Thema stehen, dann fragen sie. Oder bekommen Einsichten durch die Konzepte anderer Menschen.

weil er auch eine Sperre hat, hab ich aber noch nie drüber nachgedacht in fünf Jahren.
So ähnlich würde es mir wohl auch gehen.
Und ja, ich finde es richtig sexy, dass ich meinem Mädel vertrauen kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #38
Tja, intelligente Menschen machen das - sind sie sich nicht sicher, wie andere Menschen zu einem Thema stehen, dann fragen sie.

Nun in diesem Fall ging es eher nicht um Wissen, sondern um Provokation.
Merkt man an der Fragestellung und exemplarisch an dieser Formulierung.
Ansonsten bin ich bei Dir, man lernt ja immer wieder auch etwas dazu.

Man hat doch nichts zu verbergen - oder vielleicht doch? :)

Und natürlich am Parallelthread, was diesen und den Hintergrund sehr erhellt.

Dir noch ist klar, warum die Frau ihn blockiert, würde ich auch, aber bei mir gäbe es das Tschüss schon beim Verlangen nach Handyeinsicht, und erst recht, wenn es um Tracking Apps geht.

Mein Handy ist übrigens deshalb gesperrt, weil es doch mal irgendwo herum liegt, ich es mal vergessen könnte... und ich nicht möchte, dass da irgendwer hinein sieht.
Mein Partner kennt den Code.

Das am Rand, weil ja oft schon die Installation einer Sperre als Zeichen für Heimlichkeiten interpretiert wird.

Ich fände es ziemlich unsexy, wenn ich alles über meinen Partner wissen würde, ich weiß zwar alles momentan Wesentliche, aber er überrascht mich immer wieder... Schön.

W, 51
 
  • #39
Ich stelle mir gerade vor, wie jemand mit (nur) Bauchgefühl ein Handy bedienen, orten oder kontrollieren möchte.
Ich würde den Text erstmal genau und richtig lesen, bevor einfach nur schnell was verdreht wird, es steht geschrieben letztendlich, es wird abgewogen mit Kopf und mit Bauchgefühl, aber letztendlich entscheidet mein Bauchgefühl für ein gutes Gefühl für mich! Das ist ja das Kernproblem hier im Forum, dass die meisten Menschen für sich selber nicht das Bauchgefühl haben, um für sich selber richtig und positiv entscheiden zu können! Solche Leute wissen eben nicht, was für sie richtig und gut ist, deswegen müssen sie Außenstehende fragen, der fremd konditionierte Kopf kann es meistens doch gar nicht wissen!

Chat beendet. Bitte alle wieder zur Frage zurück. Die Moderation.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #40
@Tom26 und @pixi67
Vielen Dank für eure Meldungen zum Tracking.
Alles möglich, wie es scheint. Diese Dinger sind ja sowieso Spione für die Hersteller, es gab in den Medien auch schon mal Meldungen, dass so ein Teil mithört und daraufhin "zufällig" die passende Werbung erscheint. Von daher ist es sowieso besser im Flur im Stiefel aufgehoben, wie es scheint.

Ein absolutes no go ist zb meine Handtasche
Aber nur weil es mir peinlich ist...weil Chaosbeutel;-)
Danke für den Lacher, der war echt gut. Trifft für mich zwar nicht auf die Handtasche zu, aber schon mal auf Schubladen.

Die einzige Tracking App, die ich auf dem Smartphone habe, lokalisiert ausschließlich die städtischen Fotografen und warnen mich punktgenau, wo die Biester lauern.
Bist du berühmt, oder was? :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #42
Ich wollte heute mal die Meinung meines, Partners, so ganz explizit.

Das war ganz kurz und knackig
Handy, geht gar nicht. Thema Tracking App, er würde sich fragen, ob ich einen Vogel hätte.

Nun, also für mich bestätigt, wir ticken da sehr identisch.
Wir vertrauen beide, dann erübrigt sich die Frage.

W, 51
 
  • #43
Beim Thema tracking habe ich hier richtig was dazu gelernt....
Zur Frage des FS: ja, für mich ist ein absolutes Nogo, das Handy des Partners mitzubenutzen, besonders ungefragt.
Ich habe es noch in unguter Erinnerung, dass der Partner glaubte, meinen Wunsch nach Privatheit und Ungestörtheit ignorieren zu können, indem er an mein Handy ging wenn es klingelte. Besonders gerne dann, wenn ich gerade nicht rangehen wollte, weil ich mich gerade zum Essen hingesetzt hatte. Er ging trotzdem dran, obwohl ich es klingeln lassen wollte und hat mir es dann unter die Nase gehalten, egal, ob ich wollte oder nicht. Der andere war dran und hat alles mitgehört. Eine ekelhafte Situation, die ich so nie wieder erleben will. Kauend und mampfend habe ich dann meine momentane Unpässlichkeit erklärt. Dass ich selber nicht dran gehen wollte, weil ich gerade nicht kann, weil ich esse und ich danach gleich zurück gerufen hätte. Wohlgemerkt bei Leuten, die mit ihm überhaupt nicht reden wollten, sondern mit mir. Was sollte der Quatsch?
Wer mein Handy jetzt gegen meinen Willen trotzdem anfasst, ist sofort raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top