G

Gast

  • #1

Hallo meine Frau ist im Januar ausgezogen wie kann ich darüber hinwegkommen ?

Sie sagt sie hat keine Gefühle mehr für mich, braucht Abstand ,Liebt mich nicht mehr ,möchte eine freundschaftliche Beziehung zu mir ,und versuchen die neue Liebe mit mir zufinden ,unsere Tochter 5 Jahre hat sie mitgenommen die zwei Jungs sind bei mir 17 und 20 Jahre. Habe in der einen Seitensprung vor 5 Jahren verziehen damals sagte sie , sie wollte was neues ausprobieren und ich sie vernachlässigt habe Ich leide so darunter retzt 3 Monate das ich schon 15 kg abgenommen habe ( Sie auch etwa ) gibt es überhaupt noch hoffnung für mich ?? Habe sie gebeten das sie mir eine Changse geben solle mit ihr geredet alles versucht aber sie sagt sie brauche Zeit was kann ich machen sind seit 24 Jahre verh.
 
  • #2
Nach einer solchen Ehezeit hat Deine Frau vielleicht eine Art "midlife crisis" und meint, irgendwas verpaßt zu haben und stellt sich vor, die Welt könnte viel wunderbarer sein als sie es derzeit ist. Wahrscheinlich benötigt sie wirklich etwas Zeit, um davon wieder herunterzukommen.

Du solltest vielleicht selbst einmal Bilanz ziehen: Macht Ihr genug zusammen? Waren die letzten Jahre erfüllend und unterhaltsam? Fehlt vielleicht wirklich irgendetwas, das Ihr gemeinsam erreichen oder gestalten könntet? Was würdest Du gerne ändern? Was könntest Du Dir vorstellen, würde sie gerne ändern? Was glaubst Du, fehlt ihr?

Ich glaube, in Deinem Fall kann man Dir durchaus Mut machen, dass das noch einmal wieder zusammenwächst. Solche Midlife-Aktionen kommen zustanden durch all den Medienhype und übersteigerte Erwartungen.

Ach ja, ich will jetzt keine Pferde scheu machen, aber 5 Jahre alte Tochter und vor 5 Jahren fremdgegangen... Du bist Dir schon sicher, dass es Deine Tochter ist, oder? Das könnte nämlich durchaus ein Grund sein, dass die Frau sich einfach nicht mehr selbst in die Augen sehen kann und deswegen Abstand braucht... habt Ihr das geklärt?
 
G

Gast

  • #3
ja das kind ist deffenitif von mir , hast recht habe in der vergangenheit meine frau nicht gerade auf händen getragen und auch nicht viel mit ihr unternommen aber habe jetzt festgestellt das ich da viel zu wenig getan habe.
 
  • #4
Lass Ihr ein paar Wochen Zeit und versuche dann mit ihr ein Treffen zu vereinbaren, von dem sie weiß, dass sie ihre Erwartungen erzählen sollst und Du Deine erzählen wirst.

Versuche nicht, Dich nur in Versprechungen zu retten und alle Schuld auf Dich zu nehmen. Zu gemeinsamen Unternehmungen gehören immer zwei und weder Mann noch Frau müssen alleine so etwas organisieren. Aber zeigt Deiner Frau, dass Du Interesse daran hättest, wieder viel mehr mit ihr und der Tochter zusammen zu unternehmen: Tanzkurs, Kurzurlaube, Zoobesuche, Theater und so weiter, was Euch beiden halt liegt.
 
G

Gast

  • #5
Hallo würde mich über ander Meinungen freuen !!!!!
 
G

Gast

  • #6
ach man, das ist auch immer ein drama. ich kann dir sehr gut nachfühlen. ich war 18 jahre verheiratet und habe in der zeit 2 seitensprünge verziehen. den 3 aber nicht mehr. mein herz sagte immer noch das ich sie liebe aber dieses mal hörte ich auf meinen verstand. ich habe gefühlte 2 jahre gebraucht um damit umzugehen. nach 4 monaten der trennung, kam sie wieder angeschlichen. ich nicht mehr, sagte ich nur. zu der zeit bin ich auf den zahnfleisch gegangen. aber ich muss dir sagen. lenke dich ab, mach was komplett neues. mach was für dich. lenk dich ab mit anderen dingen. mach was mit deinen söhnen. geh sachen nach die du schon lange nicht mehr gemacht hast. du wirst sehen stück für stück wird es besser. es gibt immer leute den es schlechter geht aber das beste draus machen. die ironie der geschichte von mir ist nähmlich. auf meiner hochzeit war der koseng meiner ex frau da mit seiner freundin. mit seiner freundin hatte ich mich gut verstanden. lange danach nichts mehr gehört. eines tages rif sie an wir trafen uns, verliebten uns und es entstand till mein sohn. das was ich mit der frau durchgemacht habe, das würdest du mir nicht glauben. den gleichen mist noch mal. ich liebe die frau immer noch aber ziehende soll man ziehen lassen. ich habe mein sohn und das ist das beste was mir in meinen leben passieren konnte. wir können uns gerne mal so unterhalten, ich möchte hier in diesen forum nicht direkt werden. aber bei mir gehts langsam aufwärts. habe ja gelernt. es geht immer weiter, man muss nur den richtigen weg für sich finden und den gibt es aber nicht im sitzen und grübeln. alles gute dir gruß erik
 
G

Gast

  • #7
kann mir vieleicht noch der ein oder andere ein tipp geben ????
 
  • #8
@#6: Vielleicht muß Du noch konkrete Fragen stellen, um genauere Antworten zu erhalten?
 
G

Gast

  • #9
Na wie gesagt es sind schon knapp 5 Monate wo sie weg ist haben in der zeit viel zusammen unternommen wir sehen uns so 2 bis dreimal die woche ( auch wegen unserer Tochte, sind auch schon allein essen gegangen und spazieren sie sagt aber es reicht ihr das wir uns 2 bis 3 mal sehen mehr kann sie zur zeit noch nicht . Sie hat mich auch einmal am Wochenende eingeladen zur ihrer Wohnung wo wir auch dann zusammen geschlafen haben. Anschliesend habe ich sie gefragt ob da auch Gefühle dabei waren darauf hat sie geantwortet das sie es nur genossen hat,
wie kann ich sie wider zurückgewinnen ?
 
  • #10
Wie wäre es denn mit einer Paartherapie?
 
G

Gast

  • #11
will sie nicht , habe ich auch schon vorgeschlagen
 
G

Gast

  • #12
frage an alle , Frederika ? soll ich versuchen Ihr einfach mal die kalte Schulter zu zeigen ? soweit wie möglich ? haben gestern Abend wider zusammen geschlafen ( wahr super schön ) in ihrer Wohnung . Einfach von meiner Seite sie einfach zu ignoieren ? sie spielt mit mir habe ich das Gefülhl , das tel. geht ich laufe , sie schreibt eine sms ich antworte sie kommt zum kaffee ich zitter ? was soll das ?