• #1

Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

Hallo,

manchmal denke ich diese ganze Welt / Partnersuche ist so surreal. In meinem Fall betrifft es die Frauen und mittlerweile frage ich mich wirklich, bin ich verrückt oder sind es die anderen?

Ich habe viel Kontakt, schreibe sehr viel mit Frauen, treffe mich mit Ihnen, telefoniere mit Ihnen. Durch meinen Beruf und meine Art gibt es da keine Probleme. Doch nach jedem treffen, jeder Interaktion merke ich, das ich immer mehr die Lust verliere.

Für mich zählt der Mensch als Ganzes, es ist nicht wichtig, welche Haarfarbe, ob groß oder klein, dick oder dünn. Leider muss ich feststellen, dass die Menschen einen Haufen Ballast mit sich herumschleppen und sehr fragwürdige Dinge tun.

Beispiele:
Ich lerne eine Frau kennen, die ein paar Kilos zu viel hat, das ganze ist im Profil angegeben, es befindet sich ein Profilbild, wo nur Kopf und ein kleiner Teil des Oberkörpers zu sehen ist. --> Die Kommunikation funktioniert und wir tragen Sie auf einem Messengerdienst, fragen werden ausgetauscht, es wird geschaut, inwiefern das Gegenüber zu einem passt. Von ihrerseits mehr wie eine Abhaken einer Liste, von meiner Seite etwas passiver und angenehmer. --> Nach 1 Stunde und als ein Treffen in Aussicht ist, frage ich, ob es möglich wäre, ein Bild von Ihr zu sehen, wo sie ganz drauf ist, und das führt dazu, dass meine Moral infrage gestellt wird.

Das wäre ja total nervig und albern. Ich würde sie ja sehen wenn ich Sie ja treffen würde usw.

Das Ganze wird zu einer Debatte hochgepusht und Erklärungsversuche meinerseits werden nicht akzeptiert. Das Ganze endet dann von meiner Seite, da es zu toxisch und unangenehm wird.

Oder:
Ich lerne eine Frau kennen, wir treffen uns, alles ist schön. Wir telefonieren fast jeden Tag danach. Uns trennen über 300 km. Sie möchte das ich sie besuchen komme. Ich respektiere Ihre Privatsphäre und möchte in Ihrer Stadt eine Ferienwohnung mehrere Tage mieten, damit auf neutralen Boden gemeinsam gekocht werden kann und wir uns näher kommen. Leider geht es wegen meinem Beruf erst in zwei Monaten. Als ich das anspreche, gibt es einen großen Diskussionsbedarf bei der Dame und ich werde für die Fehler meiner Vorgänger zurechtgewiesen. Denn zwei Monate Warten ist zu lang und so etwas könne Sie nicht gebrauchen. --> Kontaktpause

Und so geht es einfach weiter. Ich könnte so viel erzählen. Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht oder ziehe ich solche Situationen einfach nur an? Sind nur verrückte, verletzte, komische Menschen unterwegs?

Langsam habe ich den Eindruck, dass ein großer Teil der Frauen auf Partnerbörsen so heftig verletzt worden sind dass sie gar nicht mehr fähig sind auf einer normalen Ebene zu kommunizieren.

Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Lieber FS,

mein daten ist schon länger her, bei mir war es so....
Wenn jemand 300 Kilometer entfernt wohnt, nehme ich keinen Kontakt auf, kannst du ja sicher bei deinem Profil einstellen.

Für mich als Frau kamen da nie viele Männer in Frage, bin sicher wählerisch, die 2 oder 3 mit denen ich geschrieben habe, da kommt es auf die Kommunikation an, er muss interessiert sein usw.
Wenn dir eine Frau gleich Vorhaltungen macht, musst du den Kontakt beenden, aber das machst du ja.

Leider ist Partnersuche nicht einfach, ich verstehe dich.....ich hatte bei meinem letzten EX Partner ....Glück.......nach einer Woche gefunden, es hat ordentlich gefunkt, leider hat die Beziehung nur 4 Jahre gedauert.
 
  • #3
dass ein großer Teil der Frauen auf Partnerbörsen so heftig verletzt worden sind dass sie gar nicht mehr fähig sind auf einer normalen Ebene zu kommunizieren.

Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann?
1. In dem du schon einmal Frauen, welche ihre Kilos auf Profilbildern kaschieren, (was sie bewusst tun, weil sie bereits Ablehnung über ihr Gewicht erfahren und darüber verletzlich und sensibel sind), nicht noch nötigst ein Ganzkörperfoto Dir zu schicken und darüber rumdiskutierst, darauf bestehst und dann erklärst warum unbedingt, wenn sie schon einmal nein sagt.

Das wäre schon das 2., sagt die Frau an einer Stelle nein, lass es sie vom Gegenteil überzeugen zu wollen.

Und 3. Frauen über 50 km auch gleich aussortieren, schreibe sie doch gar nicht an, weil hier schaffst du es mehrheitlich und eindeutige nicht, ihr Nähebedürfnis zu befriedigend und presst sie in eine Brieffreundschaft.

Ich denke, ehrlich Du bist ein Troll oder Fake. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du selbst nicht merkst, wie unsympathisch und wahllos, mit dir gefallen alle Frauen, Du rüberkommst. Mit deiner Priorität für deinen Job auch am Wochenende über 2 Monate plus, könnte man dich auch fragen, warum und wofür du überhaupt eine Beziehung willst? Sei doch mit deinem Job verheiratet.
 
  • #4
Ja. Du musst in der Frühphase rigoroser sein. Zeit, Energie und Verständnis solltest Du erst investieren, wenn sich der Erstkontakt als interessant und nicht problematisch herausstellt. Folge dem Filtermodell. Man hat viele Erstkontakte, bei denen stark gesiebt wird. Die Fälle, die danach übrig bleiben, werden intensiver beachtet. Wenn es dann auch noch passt, investiert man mehr Zeit und schlägt schnell ein Treffen vor.

Fall 1:
Profilbilder, bei denen nur ein Gesicht, nur ein halbes Gesicht, nur ein auf dem Kopf stehendes Gesicht oder dergleichen Verheimlichungen zu sehen sind, sind gleich auszusortieren. Frauen wissen ggf. um ihre Häßlichkeit und wie sie diese auf Profilbildern am besten kaschieren. Solche Fälle matche ich schon erst gar nicht.
Wenn sie schreibt, sie sei übergewichtig, brauchst Du Dich außerdem gar nicht auf den Kontakt einlassen. Das Nachfragen nach ihren Kilos ist für sie natürlich ein red flag. Also lasse einen solchen Kontakt von vornherein.
Die Moral in Frage stellen von ihrer Seite geht natürlich gar nicht. Die Frauen bringen es ohne Weiteres fertig, Männer nach Körpergröße und Sternzeichen zu fragen.
Also alles in allem ein Problemfall, den Du gar nicht erst anzuschreiben gebraucht hättest.

Fall 2:
Zickiges Verhalten beim Kontaktaufbau sind ein No-go. Klappe zu, Affe tot. 300 km sind zu weit für eine Beziehung und eine Ferienwohnung ist viel zu aufwändig für ein erstes Dates. Wenn überhaupt, trifft man sich bei halber Strecke auf ein paar Stunden. Suche lieber in Deiner Heimatstadt/Region.

Langsam habe ich den Eindruck, dass ein großer Teil der Frauen auf Partnerbörsen so heftig verletzt worden sind dass sie gar nicht mehr fähig sind auf einer normalen Ebene zu kommunizieren.

Das ist so und bei Männern mutmaßlich genauso. Du brauchst viele Kontakte, um die vielversprechenden zu filtern ... Hänge Dich nicht so dran auf. Wisch weiter zur Nächsten!

Wenn, grob geschätzt, bei 15 Erstkontakten ein vielversprechender dabei ist, bin ich froh.
 
  • #5
Auch wir Frauen schlagen uns mit schrägen Charakteren herum.
Ich könnte Bücher füllen mit den Erlebnissen die ich und meine Freundinnen sammeln.
Ich habe für mich entschieden, dem Zufall wieder das Zepter in die Hand zu geben. Meine Energie ist mir zu Schade für das Thema.

Ich fürchte es gibt da keinen abschließenden Rat. Es braucht eben die Zeit des sich kennen Lernens. Manchmal reichen ein paar Zeilen, oft ist es aber ein Prozess, der viel Energie kostet. Das wird sich nicht verhindern lassen.

In deinem Fall würde ich aber schon etwas an den Stellschrauben drehen.
Kannst du auf die Distanz nicht schnell einen Termin finden, weil du beruflich so eingespannt bist? Dann bleibe in der Nähe.
Ich hätte dich auch verabschiedet, wenn du zwei Monate im Voraus so verplant bist. Wie soll da künftig Beziehung gelingen?

Bezüglich der Dame mit dem Ganzkörperfoto. Ich habe da mal ähnliche Erfahrungen gemacht. Ein Mann der immer betonte, er hat kein Problem mit meinem Gewicht. Ich hatte ihm die Konfektionsgröße 42 genannt. Vor dem Date ist er mir dann aber penetrant auf den Zeiger gegangen, weil er ein aktuelles Foto wollte. Es gab eines auf dem Profil. Mir war das dann zu blöde und ich habe abgebrochen. Entweder es ist dir Wichtig oder eben nicht. Wenn es nicht interessiert, dann wäre es doch nicht schlimm gewesen auf das Date zu warten? Nur dann kannst du beurteilen, ob das Gesamtpaket für dich stimmig ist. Fotos sind gerade, wenn sie Laienhaft sind, nicht besonders aussagekräftig.
Ist dir die Figur doch wichtig, date generell keine üppigen Frauen.
Willst du dir solche Vorfälle ersparen, solltest du wohl deutlich selektiver werden. Vermeiden wirst du es dennoch nie.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass zwischen Selbstwahrnehmung und dem Ist -Zustand nicht selten Welten liegen.
 
  • #6
ob es möglich wäre, ein Bild von Ihr zu sehen, wo sie ganz drauf ist,
Denn zwei Monate Warten ist zu lang und so etwas könne Sie nicht gebrauchen.
Beides absolute No-Gos. Ich kann die Frauen verstehen, würde selber genau so reagieren. Überdenke Dein eigenes Handeln - wenn Dir lauter Geisterfahrer entgegenkommen...
ErwinM, 52
 
  • #7
Doch nach jedem treffen, jeder Interaktion merke ich, das ich immer mehr die Lust verliere.

Es ist nun mal nicht so einfach, den richtigen Partner zu finden.

Für mich zählt der Mensch als Ganzes, es ist nicht wichtig, welche Haarfarbe, ob groß oder klein, dick oder dünn.

Für andere zahlen andere Dinge.


ob es möglich wäre, ein Bild von Ihr zu sehen, wo sie ganz drauf ist, und das führt dazu, dass meine Moral infrage gestellt wird.

Naja, Du weißt ja, dass sie mehr Kilos auf der Waage hat und scheinbar ist es ein heikles Thema für sie.
Das Ganze endet dann von meiner Seite, da es zu toxisch und unangenehm wird.

Wo liegt Dein Anteil dass die Situation aus dem Ruder lief?
Langsam habe ich den Eindruck, dass ein großer Teil der Frauen auf Partnerbörsen so heftig verletzt worden sind dass sie gar nicht mehr fähig sind auf einer normalen Ebene zu kommunizieren.

Jeder hat im Leben seine Erfahrungen gemacht die ihn prägen. Und Du machst gerade Erfahrungen, die dazu führen, dass Du in die nun folgenden Kontakte nicht mehr vorurteilsfrei gehen wirst.
 
  • #8
Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann?
Vielleicht erstmal Frauen in der Nähe suchen,
zu Beginn an schon ein Ganzkörperfoto erfragen bzw. manche haben ein solches Foto eingestellt.
Zwei Monate fände ich tatsächlich auch lange, ich bin ziemlich ungeduldig und wer weiß ob das verschwendete Zeit wäre auf jemanden zu warten der es dann nicht ist, würde mich auch zurückgestellt fühlen, so nach dem Motto ich besuche dich dann wenn ich mal Zeit finde (in zwei Monaten und dann wieder in 8 Wochen) das ist mir zu wenig Interesse.

Eine Freundin hatte letztens mit einem creepy Typen geschrieben, über Wochen geschrieben und er hat sich da so eine Art virtuelle Beziehung aufgebaut und immer schon so komisch geschrieben, schon strange. Treffen wollte er sich nicht bzw. immer verschoben.
Würde schon gucken eine reale Beziehung mit richtigen Treffen aufzubauen und nicht so viel hin und her zu schreiben, für den ersten Eindruck und so eine grobe Vorstellung der Person aber die richtige Vorstellung der Person bei einem richtigen realen Treffen.

W 27
 
  • #9
Lieber FS, Du bist nicht ehrlich und authentisch. Schon alleine Dir gegenüber nicht, das ist eigentlich das schlimmste.
Für Dich zählt also der Mensch als Ganzes und Du hast keine besonderen Vorlieben bezüglich des Äußeren? Dann frage ich mich, warum Du so kurzfristig vor dem Treffen ein Ganzkörperbild wolltest ...
Damit wärst Du bei mir sofort raus, allerdings ohne toxische Diskussion. Wer mich derart reduziert auf Äußerlichkeiten, den möchte ich nicht kennenlernen. Und ich trage Kleidergröße 34😉
Sich einfach mal einlassen können auf eine neue Situation scheint nicht Deine Stärke zu sein. Alles vorher abzufragen ist unsexy, aber ich finde ja das ganze online-Dating mittlerweile relativ unsexy😳
 
  • #10
Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann?
Wer gut und gerne das komplette
Programm der "S" Werte mit Freude und mit Überzeugung lebt, mit sich selber aufrichtig und authentische ist, ist in der Lage und auch fähig schon im Vorfeld in der ersten Kommunikation schon zu erkennen, was passt und was nicht passt! Ich würde da keinerlei Kompromisse eingehen, sondern das natürliche Selektionsverfahren in Ansatz bringen!
Mir ist klar, dass es hier darum geht, der einzigen Nadel im Heuhaufen zu begegnen, das ist nicht einfach und geht auch nicht so schnell, wer nicht warten kann (einige sind der Meinung, das Treffen sollte schnell sein, ich bin völlig andere Meinung!) setzt sich selber ganz schnell ins Aus, da ich mir im Vorfeld sehr viel Zeit lasse, um über die Kommunikation den Menschen erst einmal näher von innen kennen zu lernen, bevor ich ihn im Außen kennen lerne.
Bei einer Entfernung von ca. mehr als 50 km, mache ich ein Treffen in der Mitte aus, das erste Treffen würde bei mir in der Planung von ca. max 2 Stunden sein, auf was anderes würde ich mich nicht einlassen, da der Misserfolg schon hausgemacht ist!
Ich habe geschrieben, wie ich es tun würde, da ich in einer sehr glücklichen Liebes - Beziehung lebe, brauche ich diese reflektierten Erkenntnisse
nicht mehr anwenden!
 
  • #11
Du bist verrückt UND die anderen sind auch verrückt :cool: .
Für mich zählt der Mensch als Ganzes, es ist nicht wichtig, welche Haarfarbe, ob groß oder klein, dick oder dünn.
Wenn für dich dick oder dünn nicht wichtig ist, warum bestehst du dann auf einem Ganzkörperfoto bei einer übergewichtigen Frau? Dass viele übergewichtige Frauen empfindlich sind, wenn es um ihren Körper geht, sollte dir als empathischer(?) Mensch nicht entgangen sein. Zumal du ja kein einsamer Nerd bist, sondern mit vielen Frauen in Kontakt kommst.
Von ihrerseits mehr wie eine Abhaken einer Liste, von meiner Seite etwas passiver und angenehmer.
Wenn dir das Abhaken sooo unangenehm ist (verstehe ich), warum brichst du dann an der Stelle nicht ab?
Das Ganze wird zu einer Debatte hochgepusht und Erklärungsversuche meinerseits werden nicht akzeptiert. Das Ganze endet dann von meiner Seite, da es zu toxisch und unangenehm wird.
Toxisch? Geht es auch eine Nummer kleiner? Du musst dich nicht auf eine Debatte einlassen mit einer Frau, die offensichtlich aufgrund schlechter Erfahrungen nicht in der Lage ist, jemanden entspannt kennenzulernen.

An der Stelle kannst du dich auch mal fragen, ob dir das Äußere bei Frauen wirklich so egal ist. Ehrlichkeit sich selbst gegenüber hilft.

Was dein zweites Beispiel angeht, da wärest du mir auch nicht spontan genug. Jeder fährt 150 km und ihr verbringt einen Tag am Wochenende zusammen, das ist doch mit den gelockerten Regeln und bei dem Wetter gar kein Problem? Warum willst tagelang eine Ferienwohnung mieten, wenn nach zwei Stunden klar ist, dass es bei euch überhaupt nicht passt? Und hast du dir überhaupt Gedanken gemacht, ob du eine Fernbeziehung willst?
dass sie gar nicht mehr fähig sind auf einer normalen Ebene zu kommunizieren.
Dass die Frauen in deinen beiden Beispielen dich an ihren schlechten Erfahrungen teilhaben lassen, würde mich auch stören. Ansonsten kann ich hier keine "unnormale" Kommunikation erkennen. Unerfreulich, aber nicht unnormal.
Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann?
Schneller den Kontakt abbrechen, was sonst? Und mal selbstkritisch drüber nachdenken, ob du nicht vielleicht auch Merkmale eines "besonderen" Menschen aufweist :cool:.
 
  • #12
Frauen, die Ballast mit sich herumschleppen, erkennt man aber! Sie leben doch völlig anders, haben eine viel offensivere verbale Sprache, sie sind "selbstbewusster" und machen dir dann eben auch so klare Ansagen, was sie wollen und was nicht (haben wenig Verständnis) etc. Man merkt es einfach und meidet es.

ob es möglich wäre, ein Bild von Ihr zu sehen, wo sie ganz drauf ist, und das führt dazu, dass meine Moral infrage gestellt wird.
Selbst schuld! Pack dich selbst an der Nase und übernimm Verantwortung für deine Handlungen. Niemand ist dir verpflichtet, ein Ganzkörperfoto zu schicken. Für Frauen auch besser so, sonst lernen sie nur körperfixierte Männer kennen. Und wenn du ein heiratsfähiger Mann sein will, musst du ähnliches Gedankengut an den Tag legen.

Deine Verantwortung ist:
1. Schreibe nicht mit Frauen, die nur halbe Bilder drin haben.
2. Frage nicht kurz vor 12 nach einem Ganzkörperfoto.

Mir ist ein Ganzkörperfoto völlig wurst, ich würde auch jemand mit 200 kg nehmen. Mir sind andere Dinge wichtig, Z. B. ob jemand auf meine Fragen pampig reagiert, denn damit kann ich nämlich gar nicht gut und das käme für mich bei aller Liebe dann nie als Freund infrage.
Das Ganze wird zu einer Debatte hochgepusht und Erklärungsversuche meinerseits werden nicht akzeptiert.
Sich zu erklären ist unreif. Kurz vorher ein Ganzkörperfoto zu verlangen aber genauso.

Wenn man eine Fernbeziehung startet, startet es in aller Regel mit einer viel größeren Intimität, denn wie gesagt, bei 300km trifft man sich nicht mehr einfach so spontan auf "neutralem Boden" und man hat nicht ewig Energie, sich erst 30 Mal zu treffen, bis es dann mal funkt oder man es aus seiner Deckung schafft.

Es wäre auch keine Dauerlösung, eine Ferienwohnung zu mieten. Entweder ist die Frau so toll, dass ihr 1-3 Tage miteinander verbringen könnt bei euch, um euch mal komplett kennenzulernen mit einem "Alltag", der dazu gehört oder nicht (wer reif ist, schafft das), andererseits frage ich mich, was bei 300 km schwer ist? Das fahre ich zur Not in 2 Stunden und bin abends wieder daheim.

Kontaktpause gibt es nicht. Es ist vorbei. Hak es ab und fummele nicht an ausschleichenden Kontakten herum.
Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann?
Augen auf, Intuition, eigene Handlungen reflektieren, schneller und aktiver sein, Entscheidungen gezielter fällen, keine halben Dinge machen. Ein Mann mit klarer Richtung sein. Ein klarer Mann mit Richtung hat keine 2 Monate Zeit auf ein Treffen mit irgendeiner fremden Frau. Das steht in keinem Verhältnis.

2 Monate wären mir auch zu viel für einen Fremden. Hast du keine Angst, dass sich die Frau für andere Männer interessiert?
 
  • #13
Lieber FS, Du bist nicht ehrlich und authentisch. Schon alleine Dir gegenüber nicht, das ist eigentlich das schlimmste.
Für Dich zählt also der Mensch als Ganzes und Du hast keine besonderen Vorlieben bezüglich des Äußeren? Dann frage ich mich, warum Du so kurzfristig vor dem Treffen ein Ganzkörperbild wolltest ...
Damit wärst Du bei mir sofort raus, allerdings ohne toxische Diskussion. Wer mich derart reduziert auf Äußerlichkeiten, den möchte ich nicht kennenlernen. Und ich trage Kleidergröße 34😉
Sich einfach mal einlassen können auf eine neue Situation scheint nicht Deine Stärke zu sein. Alles vorher abzufragen ist unsexy, aber ich finde ja das ganze online-Dating mittlerweile relativ unsexy😳
Ich bin sehr ehrlich und authentisch, ich sortiere Menschen nicht aus. Jedoch empfinde ich es beim kennen lernen als völlig normal das ich ebenfalls die Möglichkeit kriege einen Menschen als ganzes zu sehen. Ich habe ja auch mehrere Bilder drin wo ich in allen lagen zu sehen bin. --> Wenn eine frage nach einem Bild verneint wird und ich anschließend sage das ich das respektiere und das Thema beende. Mir jedoch Oberflächlichkeit vorgeworfen wird und meine ganze Moral in frage gestellt wird, das ist lächerlich. --> Das traurige ist, das Ihr Frauen euch im Vorfeld selber auf die Äußerlichkeiten reduziert das eine normale Kommunikation gar nicht möglich wird. Da muss man ja bei jedem Satz, jede Aussage aufpassen..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
1. In dem du schon einmal Frauen, welche ihre Kilos auf Profilbildern kaschieren, (was sie bewusst tun, weil sie bereits Ablehnung über ihr Gewicht erfahren und darüber verletzlich und sensibel sind), nicht noch nötigst ein Ganzkörperfoto Dir zu schicken und darüber rumdiskutierst, darauf bestehst und dann erklärst warum unbedingt, wenn sie schon einmal nein sagt.

Das wäre schon das 2., sagt die Frau an einer Stelle nein, lass es sie vom Gegenteil überzeugen zu wollen.

Und 3. Frauen über 50 km auch gleich aussortieren, schreibe sie doch gar nicht an, weil hier schaffst du es mehrheitlich und eindeutige nicht, ihr Nähebedürfnis zu befriedigend und presst sie in eine Brieffreundschaft.

Ich denke, ehrlich Du bist ein Troll oder Fake. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du selbst nicht merkst, wie unsympathisch und wahllos, mit dir gefallen alle Frauen, Du rüberkommst. Mit deiner Priorität für deinen Job auch am Wochenende über 2 Monate plus, könnte man dich auch fragen, warum und wofür du überhaupt eine Beziehung willst? Sei doch mit deinem Job verheiratet.
Zwischen einmal höfflich fragen, und Nötigen sind Welten. ich habe einmal gefragt und als es verneint wurde habe ich es respektiert und das Ganze für mich beendet. Es war die Dame die sich anschließend da dran hochgezogen hat. --> Von mir sind ebenfalls viele Bilder zu sehen, es ist etwas völlig Normales beim Kennenlernen und vor dem Treffen dass man wenn kein komplettes Foto zu sehen ist, einmal fragt. ---> Es ist also falsch wenn ich Menschen als Ganzes sehe und es mir egal ist wie die Menschen optisch sind? Es ist falsch das ich von vornerein Menschen ungern aussortiere wegen Ihrem Bodymass Index. ---> Was die Entfernung betrifft, nicht ich habe mir eine Dame ausgesucht die 300 km weiter weg lebt, sondern Sie hat mich angeschrieben und hat auf ein Treffen gebeten usw. Weder habe ich jemanden in eine Brieffreundschaft gepresst noch verfolge ich solche Ambitionen. Was an meinem Job nun negativ sein soll? verstehe ich nicht. Wir alle müssen arbeiten und haben Verpflichtungen? Kann ja möglich sein das du Troll den ganzen Tag zuhause rumsitzt und nichts zu tun hast.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann
Frauen im echten Leben kennenlernen und nicht nur übers Internet.

Warum suchst du dir eine Frau, die 300km weit weg wohnt? Ist doch logisch, dass schon das Kennenlernen dadurch kompliziert wird, geschweige denn eine Beziehung mit Umzug, Jobwechsel usw. Hätte sie in der Umgebung gewohnt, wäre das auch nicht so ausgeartet. Meine Erfahrung mit solchen Entfernungdn ist, dass schon das erste Date wahnsinnig kompliziert wird bzw gar nicht stattfindet, weil keiner fahren will.

Wenn du eine kräftige Frau nach einen Ganzkörperbild fragst, fühlt sie sich angegriffen.

Such dir doch unkomplizierte, normale Frauen im Umkreis von ca 50km. Was spricht dagegen? Warum immer so komplizierte Sachen suchen? LG w31
 
  • #16
Ja. Du musst in der Frühphase rigoroser sein. Zeit, Energie und Verständnis solltest Du erst investieren, wenn sich der Erstkontakt als interessant und nicht problematisch herausstellt. Folge dem Filtermodell. Man hat viele Erstkontakte, bei denen stark gesiebt wird. Die Fälle, die danach übrig bleiben, werden intensiver beachtet. Wenn es dann auch noch passt, investiert man mehr Zeit und schlägt schnell ein Treffen vor.

Fall 1:
Profilbilder, bei denen nur ein Gesicht, nur ein halbes Gesicht, nur ein auf dem Kopf stehendes Gesicht oder dergleichen Verheimlichungen zu sehen sind, sind gleich auszusortieren. Frauen wissen ggf. um ihre Häßlichkeit und wie sie diese auf Profilbildern am besten kaschieren. Solche Fälle matche ich schon erst gar nicht.
Wenn sie schreibt, sie sei übergewichtig, brauchst Du Dich außerdem gar nicht auf den Kontakt einlassen. Das Nachfragen nach ihren Kilos ist für sie natürlich ein red flag. Also lasse einen solchen Kontakt von vornherein.
Die Moral in Frage stellen von ihrer Seite geht natürlich gar nicht. Die Frauen bringen es ohne Weiteres fertig, Männer nach Körpergröße und Sternzeichen zu fragen.
Also alles in allem ein Problemfall, den Du gar nicht erst anzuschreiben gebraucht hättest.

Fall 2:
Zickiges Verhalten beim Kontaktaufbau sind ein No-go. Klappe zu, Affe tot. 300 km sind zu weit für eine Beziehung und eine Ferienwohnung ist viel zu aufwändig für ein erstes Dates. Wenn überhaupt, trifft man sich bei halber Strecke auf ein paar Stunden. Suche lieber in Deiner Heimatstadt/Region.



Das ist so und bei Männern mutmaßlich genauso. Du brauchst viele Kontakte, um die vielversprechenden zu filtern ... Hänge Dich nicht so dran auf. Wisch weiter zur Nächsten!

Wenn, grob geschätzt, bei 15 Erstkontakten ein vielversprechender dabei ist, bin ich froh.
Danke dir, werde das in Zukunft besser handhaben. Du hast vollkommen recht ohne Aussortieren geht es leider nicht. Ich habe gedacht das ich jeder Person eine Chance gebe, aber merke dass dieses Vorhaben, auch wenn menschlich fair ist am Ende doch mit vielen Einbußen für mich daherkommt.

Die Ferienwohnung war nicht nur für das Treffen, ich wollte das ganze mit einem kleinen Urlaub kombinieren, da Sie in einer Touristengegend bzw. einem schönen Ort lebt. ich wollte für mich persönlich auch eine schöne Zeit haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Wer gut und gerne das komplette
Programm der "S" Werte mit Freude und mit Überzeugung lebt, mit sich selber aufrichtig und authentische ist, ist in der Lage und auch fähig schon im Vorfeld in der ersten Kommunikation schon zu erkennen, was passt und was nicht passt! Ich würde da keinerlei Kompromisse eingehen, sondern das natürliche Selektionsverfahren in Ansatz bringen!
Mir ist klar, dass es hier darum geht, der einzigen Nadel im Heuhaufen zu begegnen, das ist nicht einfach und geht auch nicht so schnell, wer nicht warten kann (einige sind der Meinung, das Treffen sollte schnell sein, ich bin völlig andere Meinung!) setzt sich selber ganz schnell ins Aus, da ich mir im Vorfeld sehr viel Zeit lasse, um über die Kommunikation den Menschen erst einmal näher von innen kennen zu lernen, bevor ich ihn im Außen kennen lerne.
Bei einer Entfernung von ca. mehr als 50 km, mache ich ein Treffen in der Mitte aus, das erste Treffen würde bei mir in der Planung von ca. max 2 Stunden sein, auf was anderes würde ich mich nicht einlassen, da der Misserfolg schon hausgemacht ist!
Ich habe geschrieben, wie ich es tun würde, da ich in einer sehr glücklichen Liebes - Beziehung lebe, brauche ich diese reflektierten Erkenntnisse
nicht mehr anwenden!
Danke sehr für die Ratschläge. Ich werde mich in dieser Richtung etwas mehr sortieren und mir eine Vorgehensweise zurecht legen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Ich stimme #4 (Andreas1965) vollinhaltlich zu.

Natürlich ist es nicht nur bei Frauen so - Männer leisten sich natürlich auch Sachen, wo man denkt sowas kann es gar nicht geben.

Mir haben schon öfter Bekannte ihre Konversationen auf Onlinebörsen gezeigt. Was man da liest, glaubt man kaum und ich musste mich schon öfter direkt für meine Geschlechtsgenossen fremdschämen.

Die Männer sind teilweise auch selber daran schuld, da sich die meisten unter ihrem Niveau anbiedern, dass es Ärger nicht mehr geht. Es ist ihnen dabei auch nicht zu blöd sich dabei zur Gänze zum Affen zu machen, Hauptsache, man bekommt von irgendjemand irgendeine Resonanz.

Somit wird den Frauen auch eine vermeintlich unerschöpfliche Auswahlmöglichkeit vorgelebt, die wiederum auch die ärgsten Problemfälle denken lässt, sie seien heiß begehrt.
 
  • #21
@Citizen, du klingt tatsächlich etwas wahllos und wenig reflektiv....
Diese Frau wird ähnlich wie du ihre Erfahrungen bereits gemacht haben. Sie wird bestimmt mind. Mehr als einmal beim Date Kommentare zu Ihrem Gewicht erhalten haben. Aus diesem Grund schreibt sie bereits im Profil: Achtung, übergewichtig. Du schreibst nett mit ihr und hast dennoch nichts besseres zu tun, als doch ein paar Stunden vorher ein Bild zu verlangen. Stell dir mal vor, du warnst in deinem Profil, “Achtung Halbglatze” und die frau fragt dann bitte vorher noch nach einer nahaufnahme deiner Stirn....und dann behauptest du, wir Frauen reduzieren uns aufs Äussere???

Andreas hat recht, gib nicht jedem eine “Chance” (dummer Ausdruck, sollen die dankbar sein, ob deiner Grosszügigkeit?) sondern suche nachdem was dir gefällt, wenn ein Profil für dich zu wenig Fotos drin hat, lässt du es. Du klingst, als wenn du einfach allen ein ok gibst - ja, dann koennte ich auch sagen, ich habe viele Kontakte...

Bei mir fängt es zum Beispiel schon damit an, dass ein Mann die Rechtschreibung gut beherrscht. Macht er ständig Fehler, wäre er bei mir draussen, ohne, dass ihn vorher bitte, doch mal den Unterschied zwischen das und dass zu lernen...
 
  • #22
Online Dating ist - finde ich - eine unangenehme Angelegenheit. Ich habe es nur 14 Tage ausprobiert und hatte dann genug. Da sind SO viele seltsame Gestalten unterwegs, mehr als im echten Leben, hatte ich den Eindruck. So viel Verzweiflung, Verletzung und Beleidigtsein. Das wird bei den Frauenprofilen sicher genauso sein. Vielleicht gibt es in diesem Heuhaufen gar keine Nadel. Oder man ist selbst keine und wird aussortiert.
Die Süddeutsche schrieb kürzlich, dass online hauptsächlich die Menschen Erfolg haben, die auch im echten Leben mit Leichtigkeit Jemanden kennenlernen. Das bedeutet, deren Profile sind nach kurzer Zeit wieder geschlossen und übrig bleiben die eher wunderlichen Figuren. Eventuell werden diese online sogar noch schneller aussortiert, weil ihnen nur ein oberflächlicher, nach Passung abcheckender Blick gewährt wird. Und sie nicht die Chance haben wie im echten Leben, dass man sie zunächst ohne Hintergedanken und Abchecken freundschaftlich kennenlernt und sich dann in ihr Wesen verliebt?
Also dass du unangenehmen Personen begegnest, ist online ganz normal. Das sind ja alles Fremde und viele Verzweifelte. Manche Männer schreiben im Profil den Satz: "nach großer Enttäuschung/Verletzung suche ich jetzt..." Machen das die Frauen auch? Einen solchen Menschen kann man ja nur enttäuschen, oder?

W36
 
  • #23
Für mich zählt der Mensch als Ganzes, es ist nicht wichtig, welche Haarfarbe, ob groß oder klein, dick oder dünn.

Nach 1 Stunde und als ein Treffen in Aussicht ist, frage ich, ob es möglich wäre, ein Bild von Ihr zu sehen, wo sie ganz drauf ist, und das führt dazu, dass meine Moral infrage gestellt wird.
Da widersprichtst du dir doch. Einerseits schreibst du, dass dir das Aussehen egal ist anderseits möchtest du ein Bild auf dem sie komplett drauf ist. Ich kann die Frauen leider völlig verstehen. Sie denkt sich dann wahrscheinlich, dass du dann nicht an ihr als Mensch interessiert bist
Ich habe viel Kontakt, schreibe sehr viel mit Frauen, treffe mich mit Ihnen, telefoniere mit Ihnen.
Daran könnte es auch liegen. Du triffst dich wahrscheinlich zu schnell mit den Frauen. Ich würde sie erstmal etwas besser kennen lernen bevor du dich mit ihnen triffst.
 
  • #24
Zickiges Verhalten beim Kontaktaufbau sind ein No-go. Klappe zu, Affe tot. 300 km sind zu weit für eine Beziehung und eine Ferienwohnung ist viel zu aufwändig für ein erstes Dates. Wenn überhaupt, trifft man sich bei halber Strecke auf ein paar Stunden. Suche lieber in Deiner Heimatstadt/Region.
So weit sind 300 Km nun auch mal wieder nicht. Ich hatte bei einen anderen Thread auch mal den Vorschlag gemacht, dass man sich in der Mitte treffen soll. Da haben dann viele geschrieben, dass so was geizig wäre.
 
  • #25
Online Dating ist - finde ich - eine unangenehme Angelegenheit. Ich habe es nur 14 Tage ausprobiert und hatte dann genug. Da sind SO viele seltsame Gestalten unterwegs, mehr als im echten Leben, hatte ich den Eindruck.
Wenn man gut drauf ist, ist es einfach aus dem großen Haufen die einzige Nadel herauszuziehen, da gibt es nur eines: sortieren, sortieren und noch mal sortieren! Seltsame Gestalten sind überall unterwegs, auch und gerade im echten Leben, nur die verkaufen sich im echten Leben in der Real-Show eben anders!!
 
  • #26
manchmal denke ich diese ganze Welt / Partnersuche ist so surreal..... mittlerweile frage ich mich wirklich, bin ich verrückt oder sind es die anderen?
Wann immer man dieses Gefühl hat, dann ist es naheleigend, dass Du das Problem bist - keiner Reflexion des eigenen Verhaltens bei gleichzeitiger Aburteilung der anderen.

Wann immer Du mit einem anderen Menschen Kontakt hast (Beziehung), dann bezieht man sich aufeinander, d.h. beide sind beteiligt. Das Verhalten eines jeden bewirkt eine darauf gerichtete Reaktion beim anderen.
Sei weniger schräg und die anderen sind es auch nicht - ganz einfach.

Denn zwei Monate Warten ist zu lang und so etwas könne Sie nicht gebrauchen. --> Kontaktpause
Sie hat recht. Du bist ein Wirrkopf.
Wenn Du so wenig Zeit hast, dann mach eine Datingpause bis Du Zeit hast oder grab nicht das ganze Internet um, um jemanden auf Distanz zu finden, sondern begnüg Dich mit den Kandidaten, mit denen Du Treffen in Deiner knappen Zeit hinkriegst.
Wer lässt sich denn auf Partnersuche von einem unbekannten Gegenüber monatelang parken und dann noch für eine eventuelle Fernbeziehung die deinerseits holprig wird? So toll kannst Du garnicht sein.
Kopfschüttel.

Sind nur verrückte, verletzte, komische Menschen unterwegs?
Ja, z.B. Du. Das Komischste ist doch immer, wenn man die anderen für komisch hält und man sich selber als kongenial verortet. In der Regel ist es genau umgekehrt.

Langsam habe ich den Eindruck, dass ein großer Teil der Frauen auf Partnerbörsen so heftig verletzt worden sind dass sie gar nicht mehr fähig sind auf einer normalen Ebene zu kommunizieren.
Lies deinen Post und Du siehst: Du kannst es auch nicht. Mit 2 Nichtskönnern kann das nichts werden.
Sei Dir sicher, auf der Männerseite ist es keinen Deut anders: Lügner, Fremdgänger, Ghoster.... usw. Darum reagieren die Frauen auf Dich "ach schon wieder einer von der Sorte".

Habt Ihr einen Rat für mich wie ich diese besonderen Menschen vorher aussortieren kann?
Gib das Onlinedating auf. Raus ins RL. Wenn Du so ein toller Typ bist, dann läuft es für Dich da wie geschnitten Brot, grad nach Corona, wo so mancher Zeit hatte sein trostlosen Onlinesozialleben zu überdenken.
 
  • #27
„Jeder der ggü. allem und jeden offen ist, kann nicht dicht sein.“ ist ein Spruch... und wenn der FS jedem Menschen die Chance auf ein Kennenlernen einräumt, dann trifft er auf eine Vielzahl auf Menschen, die nicht „besonders“ (weil komisch, seltsam, verletzt, surreal) sind, sondern in allen Punkten normal und auch normal sozialverträglich.
Bei der ersten übergewichtigen Frau spricht er ungewollt gleich direkt ihren wunden Punkt an, die Frau hadert mit ihrem Gewicht und der FS geht zielgerichtet darauf los. Wenn die Frau dann rot sieht und plötzlich verbal gleich einen Stier im Anlauf austeilt, dann diskutiert man nicht, sondern entschuldigt sich und beendet den Kontakt. Die Kommunikation wird dann nicht mehr besser.
Und diese wunden Punkte hat jeder irgendwo, wo man plötzlich die Mauern hochzieht und erstmal zurück schießt, dass ist nicht „oh die Frau ist ein besonderer (hier vom FS negativ gemeint, im Sinne seltsam, absonderlicher) Mensch“... und „eine normale Kommunikation nicht möglich“ (mit solchen Menschen). Diese Frau ist völlig normal, auch emotional, empfindlich oder empfindsam und schützt ihren wunden Punkt.
Die andere Frau verhält sich auch nicht unnormal und verhaltensauffällig, auch wenn sie den FS zuvor anschrieb, war dennoch ein schnelles Treffen für beide zunächst möglich (was dann der Frau suggeriert hat, eine FB über 300 km ist machbar und keine Hürde), nur dann wurde es zäh. Die Frau wollte daten und den FS treffen, doch er hatte keine Zeit. Wenn sie ihn anschrieb, dann wäre sie auch die 300 km für ein 2. Treffen gefahren, deshalb fragte sie wohl nach einem weiteren Treffen.
Warum ihr dann nicht gleich ehrlich sagen, dass der FS erst ein Wiedersehen in mehreren Monaten plant, um seinen Urlaub in ihrer Stadt und in einer Fe-Wo zu verbringen und dann erst sieht man beim Kennenlernen weiter; mit der Erkenntnis fragt Frau doch nicht noch öfters nach einem 2. Date, wenn sie dann schon weiß, dieses ergäbe sich erst in über 2 Mt. So fühlt sie sich hingehalten, da stirbt jede Anfangseuphorie.
Ich habe am Anfang gedacht, es geht um Selbstdarsteller, Lügner, um sich besser im Leben darzustellen, diese geben sich als Single aus, Schulden, verheimlichte Ehepartner, Liebhaber, Parallelkontakte und Kinder, wie in den Parallelthreads. Ansonsten hat jeder seine Macken und Eigenheiten, und findet seinen Liebhaber dafür, ob sie sich alle 5 Min die Hände eincremt, er das Besteck nach jedem Bissen für 1 min zur Seite legt, sie nur am rumzappeln ist und nicht mal stillsitzt, er stundenlang Monologe hält und man selbst gar nicht zum Reden kommt, etc. und doch sind alle diese Menschen normal, aber keine Menschen, die besonders wären und die man per se meiden müsste. Da gibt es keine eindeutige Warnlampe, einzig das Bauchgefühl. Auch mal beim Anderen Nachfragen, bevor es eskaliert, was denn schief läuft bzw. sich gerade eine angespannte Stimmung entwickelt, bevor es richtig mies wird, um auch den eigenen Anteil an der Entwicklung zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Überdenke Dein eigenes Handeln - wenn Dir lauter Geisterfahrer entgegenkommen...

An den Geisterfahrer musste ich auch denken.

Lieber FS,

ich finde DEINE Gedankengänge komisch.

Die erste Frau hat ehrlich auf ihrem Profil angegeben, dass sie zu viel auf den Rippen hat. Sei doch froh, dass sie es gleich angegeben hat. Wie viele beschweren sich, dass sie das erst beim Date erfahren weil die Profilangabe geschönt war? Warum willst du dann noch ein Ganzkörperfoto sehen? Ich hatte einmal so einen nervigen Kontakt, der wollte am Abend vor dem Date auch noch tausend Sachen wissen, einen Fake-Check machen usw. Wozu fragte ich mich und fühlte ich mich durch seine unangenehme Art bedrängt. Wir wohnten in der gleichen Stadt und am nächsten Tag hätte er alles wissen können.

Die zweite Frau wohnt über 300 km entfernt. Das macht das Daten von vornherein schwer. Auf jemanden, der erst in zwei Monaten Zeit hat, hätte ich auch keine Lust zu warten. Wie soll da eine Beziehung funktionieren? Seht ihr euch dann auch nur 6x im Jahr?
Eine Ferienwohnung mieten halte ich für übertrieben. Ihr habt euch einmal gesehen. Nachher passt es doch nicht und du hast hunderte Euro für die Wohnung ausgegeben. Auch würde ich als Frau mich unwohl fühlen, wenn ich wüsste du hast so viel Geld ausgeben, ich aber nach kurzer Zeit schon feststelle, dass ich das Daten nicht fortsetzen möchte.

Ich denke du hast zu hohe Ansprüche, wie das Kennenlernen einer Frau ablaufen soll. Gehe es lockerer an. Treffe dich mit Frauen aus deiner Stadt im Café. Ganz zwanglos 1-2 Stunden und wenn es gut läuft, auch länger. Wenn dir die Frau nicht gefällt, kannst du jederzeit gehen. Wenig Aufwand und damit weniger hohe Erwartungen und weniger Druck für beide Seiten.

W35
 
  • #29
Für mich zählt der Mensch als Ganzes, es ist nicht wichtig, welche Haarfarbe, ob groß oder klein, dick oder dünn.
Und wozu dann noch ein Extra Ganzkörperfoto?
Also doch wichtig, oder?
Deine Probleme sind hausgemacht.
Fahr mal von der Autobahn ab, da sind zu viele Geisterfahrer für dich.
Du schwindelst dich selbst an, uns hier auch, und die Frauen auf den Börsen ebenfalls an.
Sortier dich mal und dann stell dir die Frage wer jetzt schräg ist selbst.
M50
 
  • #30
Bei der ersten übergewichtigen Frau spricht er ungewollt gleich direkt ihren wunden Punkt an, die Frau hadert mit ihrem Gewicht und der FS geht zielgerichtet darauf los.

Ja, das war der Stich ins Hornissennest. Das müsste einem eigentlich klar sein.
Trotz Body-Positive-Bewegung wird Dicksein in unserer Gesellschaft abgelehnt. Falls diese Frau schon als Kind und Jugendliche dick war, wird sie Mobbing und viel Ablehnung erfahren haben. Im Erwachsenenalter wird es nicht viel besser gelaufen sein und dann kommt der FS und sticht auf exakt diesen wunden Punkt ein.

FS, sicherlich hast du ebenfalls Dinge an deinem Körper, die dir nicht gefallen. Vielleicht sind diese Dinge so schlimm, dass du dafür gehänselt wurdest. Und dann stelle dir vor, du schreibst mit einer Frau; alles ist toll bis...ja bis sie dich auf diesen Makel anspricht.
Ich bin nicht dick, aber ich habe erlebt, wie fies ein paar Mitschülerinnen in der Sportumkleide gegen eine dickere Mitschülerin gelästert haben wenn diese nicht dabei war. Sie war Außenseiterin und hatte es nicht leicht. Ich war eine der wenigen Personen, die sich mit ihr gut verstanden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie weh es tun muss, wenn man wieder und immer wieder auf das Dicksein reduziert wird.
Es ist ok, wenn du dicke Frauen nicht sexy findest. Gestehe dir das ein und schreibe diese Frauen erst gar nicht an.
 
Top