G

Gast

Gast
  • #1

Habe mit einer anderen geschlafen, wie steht ihr dazu?

Hallo, wird zwei sind ein junges paar Mitte 20, habe ein Kind. Natürlich reizen mich sexuell auch andere Frauen, habe es aber immer beim flirten belassen. Jetzt habe ich aber mal eine Chance voll ausgenutzt und mit einer anderen geschlafen. Nicht weil der Sex zwischen uns zu wenig oder zu schlecht ist sondern weil mich einfach auch andere Frauen vom aussehen reizen.
Ein bisschen schlecht fühle ich mich, weil ich liebe Sie. Ich muss denken, wie enttäuscht sie wäre, würde sie es wissen. Sie vertraut mir so, ist immer nett, hat einen Seitensprung nicht gerneWürde es auch nicht vermuten...
Ich weiß, dass sie mich nicht verlassen würde, wüsste Sie es aber sagen möchte ich es ihr natürlich trotzdem nicht. Deswegen habe ich es auch solange nicht übers Herz gebracht mit einer anderen zu schlafen. Ich war nur schon immer ziemlich hormongesteuert und sehe Sex mit anderen auch als nichts schlimmes an, im Gegenteil. Früher gingen die Männer zu leichten Mädchen, damit sie ihrer Frau nicht untreu werden, so ähnlich ist meine Denkweise auch.
Unsere Beziehung hat sich seitdem auch nicht geändert, im Gegenteil würde ich sagen. Ich lieb sie jetzt noch intensiver bzw. spüre es noch wieder intensiver als zuvor, vielleicht weil ich weiß, dass mir andere Frauen emotional egal sind, auch wenn ich sie näher kennen lerne.


Wie denkt ihr darüber?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich finds ok.

w 45
 
G

Gast

Gast
  • #3
wie würdest Du reagieren, wenn sie sich das gleiche "Recht" nehmen würde? Also einen One-Night-Stand hätte. Würdest Du das genauso locker sehen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wie geht es dir denn bei dem Gedanken, dass sie vielleicht hinter deinem Rücken mit anderen Männern schläft?
Wenn du jetzt denkst "macht sie eh nie" - bedenke, dass sie das von dir auch sagen würde!
Vielleicht will sie auch einfach mal einen besser bestückten Liebhaber, steht auf Abwechlung, will einen Beweis für ihre Attraktivität und und und.
Warum bindest du dich, wenn du keine Bindung willst?
Weil du ein Egoistischer Feigling bist, der alles will: die Vertrautheit einer Beziehung UND den Kick der fremden Haut - aber so feige und unehrlich, dass du ihr gegenüber die Karten nicht auf den Tisch legst, damit sie entscheiden kann!
Ich verabscheue Männer wie dich, all deine Ausreden sind billig - genau wie du.
Ihr habt sogar ein Kind! Aber gut... früher oder später kommt das raus, sie wied dich verlassen, dein Kind wird erfahren warum. Und es geschieht dir recht!
Nimm das Wort LIEBE nicht in den Mund, du liebst nur dich, sonst niemanden. Wenn du sie liebst, wäre dir so viel wert, dass du ehrlich zu ihr bist.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wie ich (m/44) drüber denk:

1) Erst denken dann handeln - gilt im Leben bei einer Unterschrift und auch beim Sex.

2) Du schreibst es selber: Du bist hormongesteuert.

3) Fremdgehen ist für Dich nichts schlimmes - nach Deinem Maßstab. Aber was ist der Maßstab Deiner Freundin / Partnerin ? Du hast Dich nicht drum gekümmert. Siehe Punkt 1); sowas kann man bei Gelegenheit andeuten anfragen etc. - bei Fragen wie "Sex zu viert" kriegt man sowas schon raus.

4) Jetzt mußt mit den typischen Folgen eines Fremdgehers leben. Bemitleiden tue ich Dich in Deiner Situation nicht: Nichts sagen ist blöd und was sagen ist risikoreich. Aber Ehrlichkeit siegt: Sei ein Mann und sag es ihr - dann brauchst wenigstens nicht mehr mit der Lüge leben.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Passt doch! Welcher Mann hat nicht ab und an Lust auf eine andere. Und es laufen so viele scharfe Frauen rum. Hast meine Absolution :)

M 35
 
G

Gast

Gast
  • #7
Also eigentlich denke ich, dass man nicht verlangen kann, dass jemand auf Sex verzichtet, nur weil dem Partner nicht danach ist.
Dann denke ich, dass es Menschen gibt, die mehr sexuelle Erfahrungen brauchen als andere. Also Du wärst z.B. so jemand. Deine Freundin vielleicht auch, allerdings ist sie vermutlich mit dem Kind voll eingespannt.

Ich denke, man muss nicht jede Erfahrung mitnehmen, nur weil sie sich bietet. Soll heißen, dass ich auch den ganzen Tag Kuchen und Schokolade essen könnte, weil ich Gelegenheit dazu habe. Aber ich mach es nicht aus verschiedenen Gründen. Ebenso seh ich es mit dem Sex und den anderen Frauen bei Dir. Nun hast Du es ja "nur" einmal gemacht. Und das soll auch kein moralisches Blabla von mir sein. Ich könnte mir nur vorstellen, dass jetzt das Tor für Dich geöffnet ist. Und von daher würde ich es fair finden, wenn Du Deine Bedürfnisse irgendwie in der nächsten Zeit mal Deiner Freundin schilderst und dann mit den Konsequenzen auch leben musst (so wie ich, wenn ich den ganzen Tag Süßzeug in mich hineinstopfen würde). Also dass sie genauso die Gelegenheit bekommt, sexuelle Erfahrungen mit anderen zu machen und Du in der Zeit das Kind hütest. Oder sie will sich doch trennen, aber das wirst Du ja dann sehen.

Jedenfalls würde ich an Deiner Stelle nicht einfach weiter fremdgehen, ohne ihr nicht auch die Möglichkeit dazu zu geben. Sie hat vielleicht auch verschiedene Angebote und nimmt die nicht wahr, obwohl sie gern würde. Da wär ich stinksauer auf Dich, wenn ich irgendwann mal erfahren würde, dass Du Dir das Recht rausgenommen hast, während ich mich an irgendwelche Moralvorstellungen gehalten habe.

Ich war nur schon immer ziemlich hormongesteuert und sehe Sex mit anderen auch als nichts schlimmes an, im Gegenteil.

Das ist okay, wird nur nicht so kommuniziert in der Gesellschaft. Nur gib dann Deiner Freundin auch die Möglichkeit bzw. wenn Du weiter vorhast fremdzugehen (davon geh ich mal bei Deiner Einstellung aus), schenk ihr reinen Wein ein und erkläre, dass Sex für Dich wie Essen oder sowas ist und nichts mit Liebe zu tun hat (außer bei ihr hoffentich).

Früher gingen die Männer zu leichten Mädchen, damit sie ihrer Frau nicht untreu werden, so ähnlich ist meine Denkweise auch.

Kann man drüber streiten, ob das nicht auch fremdgehen ist. (siehe anderen Thread)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Schließe mich #2 an. Wenn du kein Problem damit hättest, dass sie es ebenfalls tut - herzlichen Glückwunsch.
Ich sage dir: Du spielst mit dem Feuer. Diese Frau war dir "emotional egal", aber Nr. 2, 3, 4 oder 5 vielleicht nicht. Du kannst ONS auch nicht mit Puffbesuchen vergleichen. Abgesehen davon war es auch in vergangenen Jahrzehnten niemals "ok", dass Ehemänner anderweitig ihre Gier nach anderen Frauen auslebten - weder im Bordell noch mit Affären. Ehefrauen duldeten das höchstens, weil sie finanziell abhängig waren - oder eine Scheidung noch größere gesellschaftliche Ächtung für sie und ihre Kinder gebracht hätte.
Ich finde dein Verhalten egoistisch, rücksichts- und skrupellos.

w, 29
 
G

Gast

Gast
  • #9
Also, eigentlich finde ich es nicht in Ordnung. Dennoch schaffe ich es auch nicht immer, Gelegenheiten verstreichen zu lassen. Zerfleischen mag ich mich deshalb nicht. Es ist nur menschlich. Wer ohne Fehltritt irgendeiner Art lebt, werfe den ersten Stein... w, 47
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hallo FS,

was bist du nur für ein armseliger und feiger Typ !!!
In einem hast du Recht, deine Frau kann einem wirklich leid tun!!!
So einen Typen wie dich bekommt sie jederzeit schnell wieder!
Wenn du schon so cool rüberkommen möchtest und versuchst hier Mitleid einzusammeln, dann leg' die Karten doch mal auf den Tisch! Vielleicht geht es deiner Frau ja auch so, dass sie andere Männer ebenfalls sehr attraktiv oder vielleicht noch attraktiver findet.
Klar, dass du da kneifst...könnte ja sein, dass sie es ebenso macht und dann wärst du natürlich am Boden zerstört und alle Frauen wären ja so mies!!!
Wenn du so weiter machst und deine Einstellung nicht änderst, wirst du sicherlich irgendwann in diesem Forum darüber jammern, dass deine Frau sich wegen dieser "Kleinigkeit" von dir getrennt hat und du jetzt auch noch für sie und das Kind zahlen musst!!!
Du kannst soviele Frauen an Land ziehen wie du willst, um mal in deinem Jargon zu bleiben, dann verkauf dich hier aber nicht als armer Ritter!
Das ist einfach nur beschämend!

w52
 
G

Gast

Gast
  • #11
Sage es ihr einfach nicht, fertig. Du liebst sie, die Beziehung ist in Ordnung, Du möchtest bei ihr bleiben - alles ist gut. Belasse es so.
Es werden jetzt noch 100 Moralapostel-Antworten kommen und auf Dich eindreschen - da musst Du durch.

Mache nur nicht den Fehler, und sage es Deiner Freundin. DAS würde Schaden anrichten!
Was Du gemacht hast, ist relativ natürlich, entspricht also unserer Natur, das darf man nur nicht laut äußern! ...

Genieße das schön gewesene Erlebnis und schweige.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Was Gast 2 schreibt würde mich auch interessieren.
Wie würdest du damit umgehen, wenn du erfahren würdest sie hat das Selbe gemacht, hat auch mit einem Anderen geschlafen, weil sie genauso andere Männer sexuell reizen?

Hast du wenigstens ein Kondom benutzt? Hast du keine Angst, dass diese Frau es deiner Partnerin sagt, weil sie selber mehr möchte und hofft so eure Beziehung zerstören zu können, damit du frei wirst? Stell dir vor sie wird schwanger (ja, sowas soll passieren beim Sex...).

Ist es dir das Wert, einmal Sex und sich damit dann das ganze Leben zerstört?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich sehe es ähnlich, bin auch hormongesteuert und finde Sex mit anderen Frauen auch nicht so schlimm und bin zudem nicht auf einen Typ Frau festgelegt. Es sind manchmal ganz normale Frauen, die mich verrückt machen
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wie würdest du denken und handeln, wenn deine Partnerin gelegentlich mit einen flotten Mann heisse Intimität und kuschelige Stunden geniessen würde?

FS, bitte um deinen baldigen Bericht. Darüber scheibst du nämlich nichts. Ich gehe davon aus, dass dir das ebenfalls nichts bedeuten würde und du gelassen darüber hinwegsehen könntest, oder? m45
 
G

Gast

Gast
  • #15
Gratulation. Du bist echt der tollste Hengst vor dem Herrn.
Hat deine neue Gespielin vergessen, dir das zu sagen, oder warum stellst du hier diese Frage ?

M
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ein verliebter bzw. den Partner liebender Mensch mit moral ehrlicher Einstellung geht nicht fremd.
So einfach ist das.

Alles Andere ist Selbstbetrug und im Kopf gestört.

w 52/mit Lebenserfahrung
 
G

Gast

Gast
  • #17
Sorry, aber sind die Frauen hier wirklich alle so wunderbar und ganz ohne Fehl und Tadel?
Ein abgesichertes Leben ohne Abenteuer: Es gibt Menschen (auch Frauen, ja), denen das zu wenig ist, und andere, die genau das wollen und brauchen.
Wir sind halt verschieden.
Warum ist eine Diskussion hierüber nicht ohne Moralkeule möglich, und warum darf ein anderer Standpunkt nicht ohne persönliche Untergriffe vertreten werden?
Ich werde niemals verstehen, nach welchen Kiterien dieses Forum moderiert wird...
w, 47
 
G

Gast

Gast
  • #18
1.) Du bist hormongesteuert, Du liebst freien Sex, du liebst flirten, andere Frauen, nackte Körper, immer mal was anders, tun wie dir gefällt. ok.

2.) Du bist in einer (nicht offenen) Beziehung, du hast eine Partnerin, die dich liebt und dir vertraut, du hast ein Kind, hast Verantwortung gegenüber zwei weiteren Personen (neben dir). auch ok

Nur 1.+2. gleichzeitig haben wollen GEHT ABSOLUT NICHT!!

Ich nenne dich infantil, verantwortungslos und egoistisch. Dass du liebst (liebesfähig bist), nehme ich dir nicht ab.

Entscheide dich für 1 oder 2, was anderes gibt es nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #19
an sich ist das nicht schlecht. Aber der Knackpunkt ist dass Deine Partnerin ja davon ausgeht, dass ihr eine monogame Beziehung habt. Deshalb ist das Schlechte an der ganzen Sache, dass Du sie in einer falschen Sicherheit wiegst, sie in einer falschen Realität lebe lässt.
Du musst mit ihr offen über Deine Bedürfnisse reden, in etwa so, wie Du es hier geschrieben hast (oder schreibe ihr einen Brief). Du musst sie fragen wie sie zu offenen Beziehungen oder zu polyamourösen (so heißt das nämlich, nicht "polyamor") Beziehungen steht.
Dass Du so veranlagt bist, dafür kannst Du nichts, aber Du musst dran arbeiten, trotzdem ehrlich zu leben. Einen guten Freund soll man nicht anlügen, eine Partnerin ja dann wohl erst recht nicht!!
Es ist Dir jetzt 1x passiert - vielleicht behältst Du das am besten für Dich. Erzähle ihr nur, dass Du dich so stark von anderen Frauen angezogen fühlst, jedoch nur auf körperlicher Ebene, und dass Du weißt, dass Du auf die Dauer nicht wirst treu sein können, zumindest körperlich nicht.
Du musst fairerweise das Risiko eingehen, dass sie darauf hin zu dem Schluss kommt, dass sie mit einem Partner der so veranlagt ist, oder mit einer polyamourösen oder offenen Partnerschaft nicht klar kommen könnte, und deshalb eine Trennung einleiten muss.
W
 
  • #20
Ich kaufe nicht jedes Auto, und nicht jedes Motorrad, daß ich zur Probe fahre.

Ein Kollege fuhr kürzlich einen Ferrari. Seitdem ist er von dem Wagen verzaubert und begeistert.
Er würde und könnte ihn niemals kaufen.
Aber einmal fahren - das war sein Herzenswunsch. Und er nutzte die (einmalige ?) Gelegenheit.

Ich will hier nicht für Untreue plädieren, und war bisher stets treu.
Aber ich habe Verständnis, für manchen Seitensprung. Auch bei Frauen.

(m,53)
 
G

Gast

Gast
  • #21
Du bist noch ein Kind! Kinder haben ihre Bedürfnisse auch nicht unter Kontrolle...

Dein handeln spricht für unreife. Sehr unattraktiv! w33
 
G

Gast

Gast
  • #22
Lieber FS,
ich denke, Du redest es Dir schön, dass Deine Partnerin Dich deswegen nicht verlassen würde. Dann könntest Du es ihr nämlich sagen. Du ahnst schon, dass Du damit in den Risikoflug mit unbekanntem Ausgang gehst. Ich kenne keine junge Frau, die mit einem Mann zusammenlebt und ein Kind hat, der es gleichgültig ist, dass ihr Partner fremdvoegelt. Ich kenne nur welche, die sich in finanzieller Abhängigkeit wähnen und es deswegen hinnehmen, aber auch die, in denen es tief weiterbrodelt und die sich von den Maennern ganz ungerührt trennen, wenn die Kinder gross sind, sie wieder Vollzeit arbeiten, meistens mit Ende 40, wenn die Maenner nicht mehr attraktiv für andere Frauen sind. Dann nehmen Sie als späte Rache den Versorgungsausgleich unddas halbe Vermögen und sind weg.

Natürlich kannst Du mit anderen Frauen Deinen Trieb ausleben, wirst Du doch sowieso machen, nachdem Du das erste Mal über diese Grenze wegbist. Hoffentlich macht Deine Partnerin das auch und schiebt Dir noch das Kind eines anderen unter. Maenner wie Du verdienen sowas und auch dass eine weitere Frau an Deine Türe pocht und für das Ergebnis Deines Ausflugs Unterhaltszahlungen will.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Es kommt darauf an was du mit ihr vorher über Treue abgesprochen hast. Wenn du es darfst, dann sie doch hoffentlich auch! Wenn ihr euch Treue versprochen habt, dann ist dein Verhalten daneben. Und würde bei mir mit einer Lüge, nämlich der des Verheimlichen, zum Aus führen. Entweder man ist offen in vorhinein auf beiden Seiten oder man hält sich an ein Treueversprechen.
Du bastelst dir da was zurecht, um dein Verhalten zu rechtfertigen. Ich denke eure Beziehung lebt auch gerade auf durch dein schlechtes Gewissen. Einfach weil du dich um sie bemühst.

W33
 
G

Gast

Gast
  • #24
Das kommt in den besten Familien vor.

Du solltest aber Deiner Partnerin auf keinen Fall zumuten, daß sie davon erfährt, um Dir Absolution zu erbitten. Das wäre dann wirklich schäbig. Du wirst mit Deinem schlechten Gewissen schon alleine klarkommen müssen. Das ist der Preis, den man dafür zahlt.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Die Meinungen in diesem Thread sind sicher nicht repräsentativ, es wirkt fast so, als würde hier ein Mann unter mehreren Accounts posten, damit es so aussieht, als bekäme der FS hier viel Zustimmung...

Natürlich ist das Verhalten nicht ok, frag 100 Männer und Frauen im realen Leben und mit etwas Glück wird maximal einer solche Seitensprünge gutheißen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Du solltest nun - für euch beide - deine Schuld abarbeiten. Mach etwas schönes für sie, lass dir etwas einfallen, zeig ihr, dass du sie liebst.

Aber Ehrlichkeit siegt: Sei ein Mann und sag es ihr - dann brauchst wenigstens nicht mehr mit der Lüge leben.
Nein. Sorry, aber zum "Mann" macht einen das nicht, eher zu einem armen Würstchen. Damit würde der FS seine Schuld nur auf die Frau abschieben. Für ihn wäre es eine Erleichterung, alles gebeichtet zu haben, aber die Frau wird grübeln und glauben, sie hätte etwas falsch gemacht und die Beziehung bekommt Schieflage. Du hattest den Spaß, nun musst auch du bereuen.

Besser, du lernst für dich alleine aus dieser Erfahrung.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Am schlimmsten finde ich nicht, dass du mit einer anderen geschlafen hast. Schlimmer finde ich, dass du es ihr nicht sagen willst und dass dir hier einige raten, es für dich zu behalten. Das könnte ich nicht. Haben die meisten Menschen eigentlich kein Gewissen mehr? Was ist denn das für eine Ehe? Da muss man sich doch total schelcht fühlen wenn man sowas getan hat. Und dann auch noch ein Kind mit im Spiel. Da kann ich nur den Kopf schütteln. Ich hoffe, ich kann meinen Kindern gewisse Werte vorleben und vermitteln dass man so etwas nicht macht.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Du spielst mit dem Glück dreier Menschen, vollkommen mutwillig. Du hast kein Gewissen und du weißt, dass es nicht richtig war, sonst müsstest du das hier nicht breit treten.
Was würdest du an ihrer Stelle fühlen, würdest du es erfahren? Wäre es Dur egal?
Du hättest doch mit ihr über eine offene Beziehung reden können!
Du betrügst deine Frau , wenn sie dich am dringendsten braucht . Ich bin gerade Mutter geworden. Ich brauche meinen Mann mehr denn je.

Du hast selbst gesagt , was du bist , eine Enttäuschung auf ganzer Linie.

Du wirst hier sicher eine Menge Zuspruch von Charakter- und gewissenlosen Menschen erhalten...aber du weißt ja, wie es wirklich ist
 
G

Gast

Gast
  • #29
Also, eigentlich finde ich es nicht in Ordnung. Dennoch schaffe ich es auch nicht immer, Gelegenheiten verstreichen zu lassen. Zerfleischen mag ich mich deshalb nicht. Es ist nur menschlich. Wer ohne Fehltritt irgendeiner Art lebt, werfe den ersten Stein... w, 47

So geht's mir auch oft. Na und? Mein Partner fiele ohnmächtig um, wüsste er es. Aber er ahnt nichts davon und ist glücklich. Warum sollte ich ihn unglücklich machen? Ich nehme mir halt (auf Kongressen, Tagungen, Ausflügen alleine), was (und wer) mir gefällt. Was soll daran falsch sein? Niemand weiß es, ich gelte als attraktive Frau und treusorgende Mutter, um die mein Partner allenfalls beneidet wird.

w,48
(Mutter drei gesund aufwachsender Söhne)
 
G

Gast

Gast
  • #30
Es ist traurig wieviele Männer und Frauen Fremdgehen als normal sehen. Fremdgehen bedeutet Betrug, einen Vertrauensbruch an dem Menschen, der einem am meisten im Leben bedeutet.

Wenn Du eine offene Beziehung von Anfang an wolltest, hättest Du das ansprechen müssen, damit Deine Freundin für sich entscheiden kann ob sie das will oder nicht.

Wenn Du weiter vorhast sie zu betrügen, dann sage ihr die Wahrheit. Eine liebevolle Beziehung basiert auf Vertrauen und Respekt und nicht auf Betrug.
 
Top